Werte opfer der S/M-zensur

Werte „opfer“ der jetzt stark angezogenen zensur auf zwitscherchen, fratzenbuch und finster-gram: es ist ja so schade, dass es vorher niemand davor gewarnt hat, wie dumm es ist, die ganze kommunikazjon über einen zentralen, leicht zensierbaren anbieter laufen zu lassen, insbesondere, wenn es sich dabei um ein börsennotiertes unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell handelt…

Und jetzt sucht ihr nach alternativen. Und schaut euch „Parler“ an, aber die äpp zu parler ist schon aus den äppstohrs von evil guhgell und evil äppel entfernt, weil da nicht moderiert wird. Wenn euch doch nur jemand davor gewarnt hätte, kompjuter zu benutzen, bei denen euch mit vorsätzlicher technikverhinderung und gängelung das recht entzogen wird, selbst darüber zu entscheiden, welche softwäjhr ihr darauf ausführen wollt. Aber die wischofone habt ihr ja so geil gefunden, dass ihr euch jedes jahr ein neues zulegen wolltet

Ich gebe euch mal… etwas widerwillig… einen tipp: geht ins USENET. Das ist nicht so leicht zensierbar. 💡️

Ach, wollt ihr nicht, weil da keine jornalisten mitlesen, die eure sprechbläschen mit medialem megafon verstärken — die gleichen scheißjornalisten, die ihr für lügner haltet? Und weil ihr ahnt, dass ihr da nicht groß beachtet werdet, wenn man mal davon absieht, dass etliche killfiles ein bisschen größer werden? Tja, leute, dann lasst euch halt zensieren! Ich kann nix dafür, dass ihr doof seid. Viel spaß und gute unterhaltung noch im digitalen getto!

Ach, ihr seid so doof, dass ihr nicht wisst und auch nicht nachlesen wollt, wie man beim USENET mitmacht? Und dieses internetz, in dem ihr das erfahren könntet, benutzt ihr nur für juhtjuhbb, fratzenbuch, zwitscherchen und finster-gram? Mit wischi-wischi-händiäpps. Na, dann sterbt einfach an eurer doofheit und an eurer selbst verschuldeten unfähigkeit!

Äppel und die zukunft der arbeit

Für die sieben-tage-woche bei vollem lohnverzicht — wer dagegen demonstriert, wird festgenommen und geht ins lager!

Li Qiang, geschäftsführender Direktor von China Labor Watch, schrieb am 8. September 2020 an Apple-CEO Tim Cook, um seine Aufmerksamkeit auf die Lohnprobleme der Entsendungsarbeiter zu lenken. Aber Apple antwortete, dass sie überprüft und festgestellt hätten, dass es keine Probleme mit der fehlenden Auszahlungen von Löhnen gäbe

Klar, für scheißäppel hat es ja auch kein problem gegeben. 🤮️

Hej, einer klitsche, die mit solchen verbrechern zusammenarbeitet, kauft man doch gern ihren überteuerten, enteigenden, entrechtenden und gängelenden technikscheißdreck ab!

„Äppel ist evil“ des tages

Scheißäppel erklärt euch jetzt mal allen ganz genau, warum Freie softwäjhr und irgendwelche geschlossenen vertriebssysteme irgendwelcher smartscheiß-unternehmen überhaupt nicht zusammenpassen. Ich hoffe, ihr hört den digitalen gutsherren mit ihrer schutzgelderpressung gut zu… und rennt vor ihnen weg, bevor sie noch bedeutsamer werden. Am besten, ihr rennt vor allem diesen digitalen gutsherren weg, auch vor guhgell, fratzenbuch, meikrosoft und so weiter!

Das sind nämlich arschlöcher.

Äppel des tages

Äppel so zu den käufern seiner produkte: hej, du da, kauftrottel! Du machst da eine abdeckung über die im klapprechner eingebaute kamera. Was soll das? Brauchst du doch gar nicht. Wir lassen doch schließlich eine LED aufleuchten, wenn die kamera benutzt wird. Und außerdem darfst du hilflos in den kameraeinstellungen rumklicken und feste glauben, dass du nicht trotzdem ausgespäht wirst. Also mach deinen spannerschutz mal ganz schnell wieder weg! Nicht, dass du noch dein teures displäjh damit beschädigst!

Dass äppel überhaupt noch kunden hat… 😦

Hat hier jemand ein wischofon?

Freut euch, wischofonbesitzer, denn ab sofort wird träcking und permanente überwachung sämtlicher menschlicher kontakte zum festen bestandteil des betrübssystemkerns eurer wischofone. Aber keine sorge, einen missbrauch kann es dabei gar nicht geben:

Auf die Schnittstelle werden ausschließlich Apps von staatlichen Stellen […] zugreifen dürfen

Seht ihr, liebe schafe, alles in bester ordnung! 🐑

Wenn der olle Erich Mielke das doch nur noch mitgekriegt hätte! Der wäre so stolz auf euch gewesen!

Enteignung des tages

Apple behält sich vor, gekaufte Musik nicht mehr zum erneuten Download anzubieten. Inhalte können auch aus der iCloud-Musikbibliothek verschwinden

Aber hej, äpplesektierer, dann zahlt ihr halt doppelt, das macht ihr bei der gesalzen überteuerten hardwäjhr ja auch jedes mal. Und hej, dinge zu haben, die man gekauft hat, das ist so zwanzigstes jahrhundert, da könnte man auch gleich die steinzeit zurückholen. Und hej, think different, zensiert wird auch:mrgreen:

Dumme, geldverschleudernde vollidjoten!

Zensur des tages

iOS 13:
Apples Handschriftenerkennung streicht Schimpfwörter

Bestimmte Begriffe scheinen Apple zu unanständig: Bei der Transkription handschriftlicher Notizen werden diese automatisch ausgefiltert

Der mechanische zensor von scheißäppel weiß eben viel genauer, was du sagen und wie du dich ausdrücken willst als du selbst. Dieses blog könnte ich nicht mit so einem scheißpädd von scheißäppel führen.

Gesundheitsüberwachung des tages

Die techniker-krankenkasse will ihren versicherten mal wieder überwachungsscheiße von guhgell, äppel oder samsung aufdrängeln [archivversjon]. Hej, kommt, lasst euch schon überwachen! Gibt auch bonus! Und wer wert auf seine menschenwürde legt und deshalb kein datenbergwerk für irgendwelche überwachungs- und reklameklitschen sein will, kriegt halt keinen bonus.

Dass so ein menschenrechtsverachtender scheißladen wie die TK mit derartigen fascho-ideen aus der klaut überhaupt noch versicherte hat! Lassen sich die menschen so gern verkaufen? Und nein: die sind bei der TK nicht zu doof, einen schrittzähler fürs wischofon zu kohden. So doof ist keiner, der gesundheits-äpps macht. Die sind unwillig, vorsätzlich unwillig. Vermutlich kriegen die sogar geld dafür…

Äppel des tages

Sagt doch der betreiber eines großen puffs, dass der kostenlose sex von menschen eingeschränkt werden muss, weil er das waxtum der bezahlten dienstleistungen in der prostituzjon behindert und dass der puff vierhundert milljonen kunden hätte, wenn man ohne bezahlschranke einfach reinstecken könnte… oder so ähnlich. Denn das ist die neue marktwirtschaft der geldherrschaftlichen feudalisten: wenn eine produktidee nicht am markte ankommt, dann fordert man einfach die nach möglichkeit weltweite gesetzliche (und wenn das nicht geht: anders durchgesetzte) einschränkung realer oder eingebildeter konkurrenz.

Weia, wer lange genug äppel gekauft hat, scheint aber auch für jede scheiße empfänglich und für alles zu zahlen bereit zu sein. Verdummung durch trivialisierende produkte scheint wirklich gut zu wirken.

„Geistiges eigentum“ des tages

Aber dass mir jetzt keiner äpfel mit birnen vergleicht:mrgreen:

Apple begründete seinen Einspruch damit, dass die Silhouette einer Birne bei Kunden zu Verwechslungsgefahr mit dem Apple-Logo führen könnte […] Pear wies darauf hin, dass zu der Markeneintragung auch der Schriftzug Pear Technologies gehöre, der unter der Birnensilhouette zu sehen sei. Während das Apple-Logo angebissen sei, habe die Birne keine Bissspuren. Beides beeindruckte die Behörde nicht. In ihrer Begründung heißt es, dass „eine Birne ganz klar kein Apfel“ sei. Dennoch habe das Pear-Logo zu viel Ähnlichkeit mit dem Apple-Logo und orientiere sich bezüglich der Gestaltung zu stark daran.

Nein, das ist nicht der postilljon, das ist golem. Dort gibts übrigens auch eine abbildung des äppel-logos und der birne, die sich bezüglich der gestaltung zu stark daran orientiert hat.

Am besten, wenn ihr ein produkt im bereich der kompjutertechnik habt, gar nicht erst irgendein obst verwenden. Eine banane sieht, wenn man sie nur durch die brille der geistig immer etwas eigentümlichen markenrechtsjuristen bei der verteidigung des wertvollen „geistigen eigentumes“ betrachtet, doch auch ganz ähnlich wie ein apfel aus.

Den bewohnern der europäischen unjon wünsche ich auch weiterhin viel spaß dabei, sich vollumfänglich von irgendwelchen geistigen eigentümern enteignen zu lassen — ob es die farbe magenta, die abbildung einer frucht oder auf „book“ endende wörter sind, alles kann zu für normale menschen und unternehmer existenzbedrohenden rechtsstreits führen. Dafür haben unsere vorfahren den feudalisten keine köpfe abgehackt, dass solche zustände zurückkommen! Ach, das waren ja die vorfahren der franzosen, die deutschen haben unterdessen immer noch ihre bahnsteigtickets gelöst, und als sie endlich alle das ticket hatten, kam Hitler. Egal! Der moderne feudalismus, der sich wie ein fressendes krebsgeschwür auf die immer mehr zur verfügungsmasse werdenden „freiheiten“ stürzt, muss beseitigt werden!

Äppel des tages

Ob gelöscht oder nicht: Apple hat Browserverläufe jahrelang in der Cloud gespeichert

Immer schön vor irgendwelchen unternehmen aus dem überwachungs- und folterstaat USA datennackt machen, ihr idjoten! Übrigens hat äppel das problem „gelöst“ und kann jetzt immerhin nicht mehr von außen dabei erwischt werden, wenn es über jahre hinweg mit einer als webbrauser getarnten überwachungswanze zu jedem nutzer einen vollständigen und personalisierten bericht seiner interessen, ängste, wünsche, hoffnungen, fragen, kommunikazjonsakte und p’litischen auffassungen speichert.

Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen, ihr tinnefkaufenden und euch frei fühlenden vollidjoten, die ihr so leicht auf onkel reklameheini und auf seinen hässlichen, korrupten bruder, den scheißjornalisten, reinfallt!

Äppel des tages

Stell dir mal vor, du kaufst einen klappkompjuter, und die haben die SSD so reingelötet, dass es unmöglich geworden ist, sie auszutauschen, wenn man mal mehr kapazität braucht oder wenn sie kaputt ist. Tja, dann kauft man halt einen neuen klappkompjuter, kostet ja nicht die welt. Produkte, die reparierbar sind und nicht bei versagen einer komponente zu technikmüll werden, sind nun einmal schlecht für die wirtschaft. Zum ausgleich findest du aber einen komischen internen port auf der platine, der den eindruck erweckt, eine für polizeien und geheimdienste angebrachte schnittstelle zum auslesen der daten zu sein. Willkommen bei äppel, immer schön weiter kaufen, ist alles toll und super und vor allem mit äppel-logo drauf, dass deine dummheit auf dem ersten blick dokumentiert!

Smartglotze des tages

Apples mittlerweile eingestellte Apple-TV-Generationen 2 und 3 arbeiten bei einzelnen Nutzern aktuell nicht zuverlässig […] Offenbar werden Inhalte von Apples Servern nicht mehr nachgeladen, was die Boxen weitgehend unbrauchbar macht

Hej, müsst ihr halt wegwerfen und neue kaufen, die dann so lange funkzjonieren, bis ihr euch noch neuere kaufen sollt. So ist das eben, wenn man sich smartdinger andrehen lässt, die nix weiter als enteignung und technikverhinderung sind. Freut euch schon drauf, dass ihr demnächst die gleichen geschäftspraktiken bei autos habt!