Zahlenspiel des tages

Arbeitslose zählen nicht als Arbeitslose, wenn sie kein Jobangebot bekommen haben

In der BRD gibts die besten zählungen und statistiken seit den hundertfünfzigprozentigen plansollerfüllungen in vielen VEBs der DDR. Nur noch ein paar jahrzehnte dieser statistischen zahlenlügnerei, und wir haben „vollbeschäftigung“ in der BRD — obwohl durch kompjuterunterstützte automatisierung mehr als die hälfte der dschobbs weggefallen ist.

Wahlkampfnachricht des tages

Hej, PR, wir haben wahljahr, wir brauchen gut klingende nachrichten…

Klar, kommt gleich ins staatsfernsehen!

Bilanz für Februar
Weniger Arbeitslose als vor einem Jahr

Und dass die arbeitslosenzahl auch sinkt, wenn man über fünfzigjährige, vom arbeiten verschlissene männer, deren arbeit kein mensch in der BRD mehr bezahlen will, in irgendwellche bullschitt-bewerbungsträjnings steckt, als ob sie selbst schuld an ihrer armut wären, das wird im BRD-staatsfernsehen nicht erwähnt. Genau so wenig die massenhafte frühverrentung mit hungerrente und ergänzender grundsicherung. Lüge, lüge, lüge in der lügenglotze und der lügenpresse!

Was ist passiert?

Haben die „LÜGENPRESSE“-rufe so viel erfolg gehabt, dass zumindest die gewerbsmäßigen lügner der tagesschau-redakzjon des BRD-staatsfernsehens ARD endlich mal das schämen gelernt haben? So eine kurze, knackige erklärung, was die schöngerechneten und in bester DDR-manier von BRD-p’litbüromitgliedern als erfolg gemeldeten „arbeitslosenzahlen“ wirklich bedeuten wäre ja schon seit gut anderthalb jahrzehnten mal fällig. Ich hoffe, das wird auch so klar in der acht-uhr-tagesschau gesagt. Gleich nach den vermeldeten erfolgszahlen… ach! Da hoffe ich vermutlich zuviel. So etwas bringen die ja seit jahren nur irgendwo, wo die lüge der jeweils aktuellen scheißregierung nicht unmittelbar nach ihrer ausstrahlung beschädigt wird, um für die noch nicht totalverblödeten anteile des bürgertums (grüne-wähler und sonstige fortschrittsbremsen) ein beruhigendes und einlullendes surrogat für richtigen jornalismus statt verdummender propaganda zu simulieren…

Wie gesagt: ich nehme das alles zurück, wenn das heute abend so nach der lügenmeldung aus dem bundeszahlenmanipulazjonsamt der A. Nahles gebracht wird. Bis dahin sage ich, dass das scheißstaatsfernsehen der BRD in seiner scheiß-aktuellen-kamera — besser bekannt als „tagesschau“ — vor allem eines tut: regierungsproaganda und lüge bringen.

Genial! Zwei Probleme auf einmal gelöst!

Bildschirmfoto einer schlagzeile der berliner morgenpost -- 'Neues Förderprojekt: Flüchtlinge und Arbeitslose sollen sich Job teilen'

Das war einfach. Und jetzt bitte noch dafür sorgen, dass die arbeit dann auch so bezahlt wird, dass man davon leben kann. (Eine arbeit, die mit weniger als €13,50 in der stunde bezahlt werden soll, ist es nicht wert, getan zu werden.)

Au weia! Bei der PEGIDA-bedrängten BRD-p’litik im demoskopierausch kommt ja nur noch bullschitt raus.

Arbeitslosigkeit des tages

Die durch presse und glotze getragene gefälschte statistik, die belegen soll, dass es in der BRD noch nie so wenig arbeitslose gab, habt ihr ja alle gesehen. Hier sind die zahlen, bereinigt um die ganzen tricksereien, mit denen die arbeitslosigkeit zu propagandazwecken klein gerechnet werden soll

Es ist nämlich auch weiterhin so, dass es in der BRD 3,5 milljonen menschen gibt, deren arbeit niemand mehr so bezahlen will, dass diese menschen davon leben können. Und selbst in der liste sind einige noch nicht mitgezählt.

Matematik- und statistikmissbrauch des tages

Die springersche welt vom 18. dezember will ihren lesern mit ein paar heiter gespiegelten bälkchen klar machen, dass es aufwärts geht und dass es immer weniger „langzeitarbeitslose“ gibt.

Auch weiterhin viel spaß mit dem kwalitätsjornalismus und der davon gebildeten meinung!

Zum „tag der arbeit“

Zum „tag der arbeit“ sollten hartz-IV-geknechtete, für deren tätigkeit niemand mehr angemessen bezahlen will, die vom jobcenter aufgelastete beschäftigungsterapie einer maschine überlassen und dafür ihren zwingherren ordentlich arbeit machen:

Einmal pro Monat in der ersten Nacht von Sonntag auf Montag lädt sich sein in C++ selbstgeschriebener JobCrawler über seine 150 Mbits-Internetanbindung alle verfügbaren Stellenangebote der BA herunter. Die Zahl der Stellenangebote schwankt dabei zwischen 500.000 und 750.000 […] Die Bewerbung selbst nach DIN-5008 bestehend aus Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf mit Lichtbild, sowie Zeugnissen wird als schlanke 60kb PDF-Datei im Seriendruck erstellt und versendet. 750.000 Bewerbungen zu je 60 kb veranschlagen rund 45 GB Upload-Traffic pro Monat und nehmen bei seinem Upstream-Speed von 5 MBits/sec nur rund 20 Stunden in Anspruch

Bwahahaha!

Hartz IV? Wirkungslos.

Das Ziel der vierten Hartz-Reform, arbeitsfähigen Bedürftigen schneller neue Arbeitsplätze zu verschaffen, wird offenbar kaum noch erreicht. Das legt eine „Handelsblatt-Online“ vorliegende Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linkspartei nahe […]

Na, hauptsache es erfüllt noch die funkzjon, menschen zu verängstigen, zu terrorisieren und klein zu halten, damit sie sich gefügiger von p’litik, wirtschaft und verwalt(ig)ung in den arsch ficken lassen. Das war doch immer schon der eigentliche zweck dieser „reform“ von dieser scheiß-SPD und diesen scheiß-welkgrünen, die sich gerade im wahlkrampf als garanten des sozjalstaates hinstellen.

Wählt auch weiterhin CDUSPDCSUFDPGRÜNETC, die alternativlose scheiße für deutschland! Und fresst weiterhin scheiße!