Aus ausländischer presse mehr über die BRD erfahren…

Ich finde es ja immer wieder faszinierend, dass ich nachrichten aus der BRD nicht mehr über den jornalismus aus der BRD erfahre, sondern über ausländische kwellen. Dabei hätte die entdeckung einer gut erhaltenen öffentlichen bibliotek aus der römerzeit mitten in köln so ein gutes sommerlochfutter sein können. Viel besser als die berichterstattung darüber, was Rummenigge über Özil sagt oder das jornalistische aufblasen ganz normalen, heißen und alles in allem erfreulichen sommerwetters zu einer volxverdummenden flut täglicher angstnachrichten. [Der link geht auf eine englischsprachige meldung]

Hej, von scheißverlegern mit scheißleistungsschutzrecht hungermäßig bezahlte scheißjornalisten, macht euch nur ja fein überflüssig! Je schneller, desto besser.