Der BRD-parteienstaatsfunk erklärt: vielfalt und schangsen

Dass sowohl das Erste als auch das Zweite in einer stundenlangen Livestrecke am Montag aus Großbritannien übertragen haben, sei zwischen den beiden öffentlich-rechtlichen Sendersystemen schon „vor zehn Jahren ausgemacht“ worden, sagte ZDF-Chefredakteur Peter Frey der Deutschen Presse-Agentur […] Frey weiter: „Auch bei einem solchen Anlass gibt es unterschiedliche journalistische und formale Annäherungen. Bei den langen Sendestrecken liegt mal der eine, mal der andere vorne. Ich schließe daraus: Das Publikum schätzt Vielfalt und die Chance, sich für das Programm zu entscheiden, bei dem man sich am meisten zu Hause fühlt.“

[Archivversjon]

Bitte, liebe BRD-parteienstaatsfernsehsender, erhöht doch die vielfalt und die schangsen doch einfach täglich, ohne dass eigens so eine krönchentragende trockenpflaume dafür abnippeln muss! Sendet einfach wieder testbild. Am besten den ganzen tag lang. Auf allen euren scheißkanälen gleichzeitig. Und bitte mit 440-hertz-pegelton, falls ich mal wieder keine stimmgabel greifbar habe, dann hat euer scheißprogramm sogar mal einen praktischen nutzen. Das ist doch gleich…

Testbild

…viel angenehmer als das gelaber in euren polit-gesprächszurschaustellungen und die dort immer wieder präsentierten, fanatisch armenhassenden hackfressen aus p’litik und presse korruptistans. Oder endlose berichte von den spochtveranstaltungen der korruptesten spochtverbände der welt. Und das beste daran: wenn eine farbe fehlt, sieht man sofort, dass etwas kaputt ist. Nur braun kommt nicht drin vor.

Basiswissen fysik: mangelhaft

Dieser lästige energieerhaltungssatz sollte eigentlich jedem gebildeten menschen bekannt sein. Ganz kurze zusammenfassung: energie entsteht nicht aus dem nichts, und sie verschwindet nicht im nichts. Wer das nicht wusste, versteht den jetzt eigentlich fälligen hinweis mit der waxenden entropie auch nicht mehr. Bei den grundschulabbrechern aus der redakzjon der tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD ist diese gebieterische tatsache leider nicht bekannt [unbedingt vor dem klick alle tischkanten aus gebissnähe entfernen]:

Wenn sie sich durch weitere Überprüfungen bewahrheiten würde, wäre die Erfindung aus Simbabwe sensationell

Kostenlos, erneuerbar und grün!!1! Ich wiederhole: kostenlos, erneuerbar und grün, aber mein ehrenwort als kwasi beamteter jornalist. Das reicht für diese realsatirisch wertvollen faktenfummler, und schon wird da eine meldung draus. Kwalitätsjornalismus, mit der BRD-kwasisteuer aufs wohnen (so genannte „demokratieabgabe“) von den BRD-bewohnern bezahlt. Mit höchsten ansprüchen und knallharten relevanzkriterjen. 🤦‍♂️️

Ja, man kann energie aus einem elektromagnetischen feld, etwa dem der NDR-sendeanstalt in hamburch, entnehmen. Aber die ist dann halt nicht mehr im feld. Vielleicht sehen dann ein paar leute weniger die tagesschau. Wäre ja auch besser für ihre bildung. Der geniale erfinder scheint übrigens kein unbekannter zu sein.

Übrigens, tagesschau-jornalisten: wenn ihr schon innerlich gekündigt habt und keine lust mehr auf jornalismus oder gar eine andere arbeit habt, gebt euch nicht auf: Für euch liegt ganz viel hilfe bereit, aber in milljonenpaketen!

Nachtrag: Hadmut Danisch ist in seinem element

Nichts neues von BRD-parteienstaatsfunk

Der Prozess gegen den ehemaligen MDR-Unterhaltungschef Udo Foht ist am Freitag fortgesetzt worden. Foht werden Betrug, Untreue, Bestechlichkeit und Steuerhinterziehung vorgeworfen. Der Angeklagte hat einer Verständigung zugestimmt und ließ durch seinen Verteidiger ein Geständnis verlesen. Darin äußerte er sich vor allem zu den Betrugsvorwürfen und bat die Geschädigten um Entschuldigung

[Archivversjon]

Aber keine angst, der wird nicht in einem gefängnis landen. Die BRD-knäste sind ja auch schon voll mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und p’litisch gewünscht totalverarmten mülltonnenbrötchenessern. Es braucht hier ja schon über zehn jahre nach bekanntwerden von betrugsfällen, bis so einer mal vor gericht steht.

(Nichts) neues vom NDR

Sabine Rossbach nahm wohl auch direkt Einfluss darauf, dass Themen der Agentur ihrer Tochter Eingang ins Programm fanden. So leitete sie Themenvorschläge der Agentur schriftlich weiter mit Hinweisen wie „Mit der Bitte um Berichterstattung“ oder „sollten wir haben“. Über diese Mails hatte NDR Info berichtet. Dass solche E-Mails keine Einzelfälle sind, bestätigen mehrere Mitarbeitende anonym […] Im Fernseharchiv des NDR finden sich mehrere hundert Beiträge über oder mit den Kunden der PR-Firma. In einzelnen Beiträgen tauchen gleich mehrere Kunden gleichzeitig auf

[Archivversjon gegen den radiergummi im BRD-parteienstaatsfunk]

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasisteuer aufs bewohnen einer wohnung, mit der dieser BRD-parteienstaatsfunk zur finanzjellen versorgung verdienter speichellecker der p’litischen klasse finanziert wird. Und ganz fest an den guten jornalismus glauben, für den das alles sein soll. Bald gibts brüllball in katar, was für ein spektakel!

BRD-parteienstaatsfunk des tages

Die BRD-parteienstaatsfunkanstalt NDR, zur ARD zugehörig, macht rückgra… ähm… rückhaltlose aufkärung und knallharten investigativjornalismus über die korrupzjonsvorfälle bei sich selbst, aber mit knallhartem radiergummi [archivversjon]. Deshalb muss man ja auch immer eine archivversjon anlegen, wenn man die ARD-tagesschau als kwelle verwendet.

Etikettenschwindel des tages

Viele als nachhaltig beworbene Geldanlagen enthalten Firmen, die in der Rüstungs- oder Ölindustrie tätig sind

[Archivversjon]

Ach, wenn irgendwo „nachhaltig“ dran steht, ist das schwindel? Das hat bestimmt dieser prof. dr. Offensichtlich rausgekriegt! Der kriegt alles raus! Demnächst kriegt der bestimmt auch noch raus, dass die vom hochkommissariat der europäischen unjon als „nachhaltig“ eingestufte verbrennung von erdgas gar nicht grün ist.

Denen, die so sehr auf reklame reinfallen, dass sie sogar der reklame ihrer scheißbank glauben, wünsche ich auch weiterhin viel spaß mit den vielen gelegenheiten zum ablasshandel!

(Nichts) neues vom RBB

Satirisch bearbeitetes symbolbild der tagesschau von Patricia Schlesinger und Wolf-Dieter Wolf: das senderlogo vom RBB zeigt den schriftzug 'DDR'.

Vergütung von Führungskräften
ARD-Spitzen wussten seit Jahren von rbb-Bonussystem

[Archivversjon]

Ach! Eine korrupte krähe beim BRD-parteienstaatsfunk hackt der anderen korrupten krähe kein auge aus. Dass solche leute wie Tom Buhrow aber auch immer fast so ein schlechtes gedächtnis wie ein bundeskanzler haben…

Das urheberrecht am leicht satirisch bearbeiteten foto von frau Schlesinger und herrn Wolf liegt bei der tagesschau…

(Nichts) neues vom RBB

Satirisch bearbeitetes symbolbild der tagesschau von Patricia Schlesinger und Wolf-Dieter Wolf: das senderlogo vom RBB zeigt den schriftzug 'DDR'.

Das vorläufig gestoppte Digitale Medienhaus hat den rbb bislang gut 6,6 Millionen Euro gekostet […] Der rbb hat bei der Beschäftigung eines Beraters offenbar gegen das Vergaberecht verstoßen. Zum einen soll der Berater, da er nicht mehr direkt beauftragt werden konnte, als Subunternehmer bei einer für den rbb tätigen Anwaltskanzlei beschäftigt worden sein. Zum anderen soll er im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit für die rbb media GmbH, eine Tochter des Senders, Leistungen in Rechnung gestellt haben, obwohl er zu diesem Zeitpunkt vom rbb nicht mehr ohne Ausschreibung hätte beschäftigt werden dürfen […] Dass überhaupt gebaut und saniert werden muss, ist angesichts der maroden Substanz des rbb-Fernsehzentrums unumstritten. Aber nicht für bis zu 188 Millionen Euro – sondern wohl wesentlich bescheidener […] nachdem der Vertrag mit dem Mann Ende Oktober 2020 ausgelaufen war, wurde er „in bestimmten Fragestellungen als bloßer Subunternehmer des juristischen Beraters tätig“ […] Dieses Konstrukt erweckt den Verdacht einer verbotenen Umgehung, meint ein Berliner Vergaberechtsspezialist

[Archivversjon]

Kaum stochert mal jemand in diesem unerfreulichen ARD-sumpf herum, schon steigen überall unangenehm duftende bläschen auf. Aber keine sorge, das stinkt einfach nur mal eine zeitlang ein bisschen, und danach gehts weiter wie gehabt. Viel spaß beim bezahlen der kwasikopfsteuer aufs bewohnen einer wohnung zur finanzierung des korrupten BRD-parteienstaatsfunks!

Das urheberrecht am leicht satirisch bearbeiteten foto von frau Schlesinger und herrn Wolf liegt bei der tagesschau…

Endlich! Eine generazjon mit realitätssinn…

Eine große Mehrheit der Jugendlichen in Deutschland hat einer Studie zufolge kein Vertrauen in die Medien. 75,8 Prozent misstrauen demnach Zeitungen, 71,6 Prozent misstrauen Journalistinnen und Journalisten. Mehr als ein Drittel der Jugendlichen vermutet, dass die Medien absichtlich wichtige Informationen zurückhalten (37,9 Prozent) und nur ihre eigene Meinung verbreiten (32,8 Prozent)

[Archivversjon]

Müsst ihr verstehen, das ist echt gefährlich und das werden alles rechtsextreme nazi-verschwörungsmytengläubige und nicht einfach junge menschen, die in beinahe jeder minute ihres lebens diese diskrepanz zwischen der jornalistisch mitgeteilten, angeblichen tatsächlichkeit der dinge und ihrer lebenswirklichkeit (sowie der alltäglichen wirklichkeit ihrer freundys und familjen) wahrnehmen und daraus einen naheliegenden schluss ziehen:

Stellen wir nicht nur den Wahrheitsgehalt einer Information in Frage, sondern vermuten wir, dass uns – in diesem Fall – die Medien absichtlich Informationen verschweigen und manipulieren wollen, dann bewegen wir uns in einem gefährlichen Bereich von Verschwörungsglauben

Und wer kein mytengläubiger ist, ist einfach nur dumm vor angst:

Meldungen von Klimawandel und Armut, Fake News und Krieg können Angst machen und hinterlassen Spuren. Eine Möglichkeit, darauf zu reagieren, ist, diese Informationen in Zweifel zu ziehen, sich zurückzuziehen und anderen zu misstrauen – auch den Medien

Vielleicht sollten die einfach potente benzos verschrieben kriegen, damit sie nicht mehr angstdumm, sondern froh und gläubig werden, während die welt brennt. Keine weiteren fragen.

Freut ihr euch auch so darüber, dass den schulpflichtigen kindern an den BRD-zwangsschulen auch noch „medienkompetenz“ beigebogen werden soll, damit sie endlich damit aufhören, den medien zu misstrauen. Außer natürlich denen, von denen die staatsfrommen staatsjornalisten sagen, dass sie fäjhknjuhs verbreiten. Dafür kann man es auch ruhig mal in kauf nehmen, dass sie kaum noch lesen und schreiben können und schon mit dem dreisatz überfordert sind — von richtiger matematik ganz zu schweigen. Aber wenn sie richtige matematik verstanden hätten, wüssten sie ja auch, dass die kapitalistische waxtumsidee ein wahnhaft-ideologischer gesellschaftsselbstmord ist, weil eine exponenzjalfunkzjon nun einmal in ihrem waxtum jede polynomjelle funkzjon überflügelt. Und wenn sie dann sehen, wie diese für jeden geistig normal entwickelten vierzehnjährigen relativ mühelos einzusehende tatsache von jornalisten und p’litikern regelmäßig verschwiegen wird, werden sie womöglich wieder misstrauisch. Nee, dann lieber „medienkompetenz“ an der schule. Als eminenzbasiertes glauben. Als *fanfarentröt* „digitale bildung“. Ergänzt um immer mehr internetzzensur. Und schon hört das zweifeln auf.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke! So lange es euch feinde, arschlöcher und armenhasser gibt, habt ihr euch immer und ausnahmslos in den dienst jeder schlechten und mörderischen sache gestellt.

Armut…

…heißt bei den armenhassern der tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD auch weiterhin kaufzurückhaltung [archivversjon]:

Wegen der starken Teuerung achten sehr viele Menschen deutlich stärker auf Preise – und überlegen, was sie wirklich brauchen. Dem Handel macht die Kaufzurückhaltung zu schaffen

Wer erklärt dieser besoldeten scheißjornalistin Christin Jordan mal, dass die meisten menschen nur begrenzte (und seit jahrzehnten immer kleiner werdende) geldmengen zur verfügung haben.

BRD-parteienstaatsfunk des tages

Beim NDR in Kiel gebe es einen „politischen Filter“, behaupteten demnach Journalisten. Führungskräfte würden wie „Pressesprecher der Ministerien“ agieren und kritischen Themen frühzeitig die Relevanz absprechen. „Autoren würden abgezogen und Beiträge in den Abnahmen massiv verändert“, heißt es in dem Bericht weiter […] Die Kolleginnen und Kollegen berichten uns von einem ‚Klima der Angst‘ und großem Druck“

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasisteuer für das bewohnen einer wohnung, mit der die korrupzjon des BRD-parteienstaatsfunks finanziert wird!

RBB des tages

Satirisch bearbeitetes symbolbild der tagesschau von Patricia Schlesinger und Wolf-Dieter Wolf: das senderlogo vom RBB zeigt den schriftzug 'DDR'.

Eigentlich sollte Wolf-Dieter Wolf als Verwaltungsratsvorsitzender die Arbeit von Patricia Schlesinger überwachen. Neue Dokumente zeigen, dass ihr Verhältnis so eng war, dass sie sogar zusammen verreisen wollten

[Archivversjon]

Das urheberrecht am leicht satirisch bearbeiteten foto von frau Schlesinger und herrn Wolf aus dem tagesschau-artikel liegt natürlich bei der tagesschau…

BRD-parteienstaatsfunk des tages

Als Kern jedoch des Berlin-Brandenburgischen Malaises machte der Investigativreporter René Althammer vom RBB eine starke Überzeugung mit abgründigen Folgen aus: «Wir kriegen das Geld ja sowieso.»

[Archivversjon]

Und während alles — inzwischen sogar die tagesschau-redakzjon — zum RBB schaut und sich jede andere ARD-anstalt lautstark von den zuständen dort distanziert, ist die kwasisteuer auf das bewohnen einer wohnung auch weiterhin für die öffentlich-rechtliche korrupzjon und bereicherungsfreude an der arbeit [archivversjon]:

Mit einem Einkommen von 411.000 Euro im Jahr ist WDR-Chef Tom Buhrow der bestbezahlte Intendant innerhalb der ARD. Von diesem Geld muss Buhrow allerdings nicht für das Alter sparen: Für 2020 weist der Geschäftsbericht des WDR noch einmal 337.000 Euro Pensionsrückstellungen auf. Im Jahr kostet Buhrow die Beitragszahler fast 750.000 Euro. Dazu kommen dann noch Annehmlichkeiten wie ein 7er BMW mit Massagesitzen. Und der teure Tom ist nicht alleine. Auch für andere Spitzenkräfte des WDR werden erhebliche Summen zurückgelegt

Huj, vierhunderttausend øre im jahr! Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der rundfunkabgabe! Eigentlich müsste man die mal wieder erhöhen…