Sommerloch des tages

See unter dem Südpol
Flüssiges Wasser auf dem Mars entdeckt

Im päjhper der forschergruppe ist zwar nur von „anzeichen für flüssiges wasser“ die rede, aber eine derart zurückhaltende ausdrucksweise macht sich ein jornalist doch nicht zu eigen. Auch dann nicht, wenn er ansonsten von „fäjhkwissenschaft“ spricht, weil päjhpers in nicht ganz stubenreinen zeitschriften veröffentlicht werden. Denn um sich so zurückhaltend ausdrücken zu können, müsste der jornalist ja lesen, was die wissenschaftler schreiben, und das kostet doch viel zu viel zeit im harten kampf an der contentfront.

Und was fehlt jetzt noch für eine richtige tatütata-sommerlochmeldung? Dass zum mindestens fünften mal anzeichen für flüssiges wasser auf dem mars entdeckt wurden, interessiert doch keinen. Dass auf äußerst indirektem wege unter kilometerdickem eis unter fachwissenschaftlern umstrittene anzeichen für wasser gefunden wurden, welches mutmaßlich durch gelöste salze und enormen druck bei minus siebzig grad celsius flüssig gehalten wird, ist auch eher so eine meldung für generell sehr wissenschaftsinteressierte menschen. Kleine grüne männchen oder doch wenigstens ihre vorstufen werden benötigt… oh…

Die Suche nach flüssigem Wasser ist wichtig, weil das eine wichtige Voraussetzung für Leben ist. Wissenschaftler suchen noch immer Hinweise darauf, ob es früher oder vielleicht sogar noch heute Lebewesen auf dem Mars gibt

Bingo!

Der übliche jornalismus aus der sommerloch-hölle eben, die hundstage der hirnlosen.

Ach so, für genießer: die spektrum der wissenschaft hat natürlich auch einen artikel, und zwar mit deutlich weniger irreführendem titel. Und auch der text bei den seriösen wissenschaftsjornalisten…

Ob es ein richtiger See ist, eine Art Schlamm oder wassergesättigtes Sediment, können die Wissenschaftler allerdings noch nicht sagen

…klingt gleich viel erträglicher. Aber damit zieht man ja auch nicht ein nessie-äjhlien aus dem sommerloch. 😉

Advertisements

Fäjhknjuhs des tages

Die tagesschau des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD so [archivversjon]:

Im Fall des mit Nowitschok vergifteten britischen Paares geht die Polizei davon aus, dass die beiden einen Behälter mit dem Nervengift berührt haben müssen […] Die Ermittler glauben weiterhin, dass es in dem Fall eine Verbindung zu dem Nowitschok-Angriff auf den russischen Ex-Spion Sergej Skripal und seine Tochter Julia gebe […] Britische Medien berichteten, dass beide Drogenkonsumenten waren. Sie könnten ein Fläschchen oder eine Spritze mit Giftresten gefunden haben […] Das vergiftete Paar hätte „regelmäßig Abfallbehälter durchsucht“ – möglicherweise seien sie dabei mit dem Gift in Kontakt gekommen

Ah ja, mehr fällt der propagandaabteilung im vereinigten königreich nicht mehr ein? Kennen wir ja alle von „drogenkonsumenten“ (kiffer, junkies, acidheads?), dass die jedes fläschchen oder jede spritze aus dem müll mitnehmen und dann selbst verwenden. Und überhaupt: im abfalleimer haben sie das zeugs also gefunden? Nun, der giftmordversuch Skipal ist jetzt rd. vier fucking monate her. Da frage ich mich doch, wie oft in großbritannjen die mülleimer geleert werden. Einmal im jahr? Gar nicht?

Aber wer wird sich denn solche fragen stellen. Die redakzjon der aktuellen kamera der BRD stellt sich solche fragen doch auch nicht, denn es steht schon vor allen bekannten fakten fest, dass es der pöse pöse russe und niemand anders war. Warum das feststellt? Weil es von der aus dem BRD-sumpf p’litisch besetzten scheffetahsche der tagesschau-redakzjon so festgelegt wird. Wer auch nur einen anderen gedanken denken könnte, wird es niemals in die redakzjon der ARD-tagesschau schaffen. Wisst ja: wer sich nie bewegt, spürt keine fessel.

Unfassbar, mit was für primitiv erzählten märchen den menschen ins gehirn gefickt werden soll! Unfassbar, wie die intelligenz der zuschauer offen verachtet wird! Ein aufgeweckter neunjähriger wäre von seiner lebenserfahrung und seiner denkfähigkeit her dazu imstande, die schwächen in diesen propagandalügen zu bemerken, wenn man sein gehirn noch nicht im zwangsschulsystem der BRD abgeknickt hat.

Auch weiterhin viel spaß beim zahlen der rundfunkgebühren, mit denen eure verachtung finanziert wird!

Deine rundfunkgebühren bei der arbeit

Eine wildkräuterexpertin lässt gebührenfinanziert in einer gebührenfinanzierten NDR-sendung ihr ganz spezjelles spezjalexpertenwissen raus:

  • Wildkräuter sind gesund und machen tatsächlich auch schlank
  • Noch mehr im buch von Caroline Deiß *reinhalt* *schleichwerb*
  • Und übrigens, sie machen schlank und sind gesund
  • Regen tut den kräutern viel besser als trockenheit, sie werden sonst eher gelb und sind dann auch nicht ganz so saftig
  • Die pflanzen in italjen, spanjen, griechenland sind anders aufgebaut, unsere deutschen kräuter, die brauchen wasser
  • Uralte tradizjonen wie das sammeln von wildkräutern…
  • Wildkräuter sind nicht nur gesund und gut für die figur, sie schmecken auch noch
  • Wildkräuter machen schlank, weil wir die in der regel roh zu uns nehmen, wenn man sie verarbeiten würde, würden ziemlich viele kalorien reinkommen
  • Die natürlich gewaxenen kräuter haben auch natürliche bitterstoffe drin *bucheinblend* *schleichwerb* und in den kulturpflanzen wurden die bitterstoffe rausgezüchtet, damit die leute mehr essen und damit die nahrungsmittelindustrie profit macht
  • Wenn sie alles natürlich belassen würden, wie zum beispiel die kräuter, die sind seit jahrtausenden, seit jahrmilljonen unverändert…
  • Gegen jede krankheit ist ein kraut gewaxen — das ist richtig
  • Der löwenzahn gegen kurzsichtigkeit lässt uns weiter sehen als das im alter der fall ist
  • Wer blutdruckprobleme hat wird mit mehr wildkräutern seinen blutdruck wieder senken können, und das gilt nicht für bestimmte heilpflanzen, das gilt allgemein für wildkräuter
  • Wichtig ist aber, dass es kräuter sind, die in der wildnis gesammelt sind
  • Für uns besonders gut ist die energie aus dem kosmos, die ist gespeichert in den kräutern
  • Das klorofyl speichert die sonnenkraft, wenn man mal so richtig sonnenenergie essen möchte, dann macht man das am besten mit wildkräutern
  • Kräuter ziehen die sonnenenergie an
  • Beim sammeln nicht einfach mit einem messer abschneiden, wenn man mit einem messer unterwegs ist, sollte es ein kupfermesser sein, denn metallmesser vertreiben elfen, feen und zwerge [sic! Kupfer ist wohl kein metall], die uns bei der gesunderhaltung des körpers auch dienlich sind
  • Wenn wir das nicht mit metall geschnittene kraut essen, können wir die energie dieser elementarwesen zu uns nehmen und essen
  • Der mensch reagiert auf grundlage seiner psyche, und mit unserer psyche können wir entscheiden, ob wir gesund sind oder krank [weia! Wer krank ist, ist selbst daran schuld]
  • Der moderator erzählt der völlig verpeilten expertin dann ihre eigene lebensgeschichte, damit sie wenigstens ein bisschen konsistent klingt
  • Durch die bloße entscheidung, ein „neues leben“ zu beginnen, wurde die schwere, unheilbare neurodermitis von einen tag auf den anderen geheilt
  • Moderator so: heute sind sie die kräuterexpertin in deutschland
  • Die brennnessel ist nicht nur ein „superfood“ sondern auch ein „anti-aging-mittel“, da ist viel klorofyl drin, das ist die pflanze des hier und jetzt, das hat jeder schon mal gespürt, wenn er in die brennnesseln gefallen ist
  • Die kelten — das habe ich jetzt von ihnen schon gelernt — haben ein wildkraut in das bier mit hineingemischt, um sich auf eine psychedelische reise zu begeben und mit ihren ahnen zu sprechen — das ist unsere brennnessel, die uns eben auch den kontakt in eine andere welt vermittelt
  • Double, double, toil and trouble — brain will burn and smoothie bubble„… oh sorry, das ist mir angesichts dieser schamanenschabracke… ähm… wildkräuterspezjalexpertin eben so rausgerutscht. (Einen güldnen literaturpunkt, wer das zum hohn verhöhnte halbzitat sofort zuordnen kann… wer nicht, gehe einfach hier lang!)
  • Super, lecker, traumhaft, schmeckt nach mehr… ähm… ich dachte, die wildkräuter verderben die lust auf „mehr“
  • Sie sind zum räuchern gekommen, weil sie ihre eigene wohnung geräuchert haben, damit der geist ihres exfreudes rausgeht — die energie war noch da, körperlich ist er weg, aber geistig ist eben noch da und damit hat man dann oft ein problem, da schoss es mir durch den kopf, mensch, du musst räuchern
  • Mit dem fächer aus wildgansfedern kann man den rauch im raum verteilen, auch für zuhause ist das klasse
  • Wir lassen das jetzt noch mal ein bisschen wirken, diese kraft der natur, immer wieder überraschend und in teilen auch irgendwie logisch
  • In der natur fällt entspannung einfach viel leichter [nachdem wölfe und säbelzahltiger ausgerottet wurden, versteht sich]

Da fühlste dich wie bei astro-tv! Da sind die rundfunkgebühren bei der arbeit, aber wie! Aber seht doch einfach selbst… (achtung, vierzig minuten hirndorrer NDR-kwalitätsjornalismus mit sehr hoher bullschittkonzentrazjon)!

Ich muss jetzt jedenfalls erstmal in den wald gehen… 😉

Nachtrag: Das wilde gartenblog – Wildkräuter-esoterik: mit brennnesseln in die anderwelt.

Staatsfernsehhirnficksprachregelung des tages

Bei der tagesschau des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD haben sie jetzt eine neue sprachregelung für die situazjon „wahlen in einem staat, der nach p’litischen willen demnächst mitglied der europäischen unjon sein, wurden auf vielfache weise manipuliert“ gefunden.

Zugleich kamen die Wahlbeobachter zu dem Schluss, dass trotz etlicher Unregelmäßigkeiten die Regeln „weitgehend eingehalten“ worden seien

Ich würde das ja „lupenrein demokratische Wahlen“ nach Gerhard-Schröder-maßstab nennen. :mrgreen:

Trauer und entsetzen…

Die formulierung „trauer und entsetzen ausgelöst“ in einer ernstgemeinten nachrichtensendung kenne ich sonst nur bei attentaten und naturkatastrofen. Gehts noch bei euch in der tagesschau-redakzjon, oder hat euch der jornalistische betrieb inzwischen die allerletzten reste von sprachgefühl ausgetrieben?

Direktlink zu „soundcloud“.

Fußball-WM des tages

Während alle augen so richtig balla-balla zum brüllballgeschehen in moskau massenmedial ausgerichtet wurden, haben sich die parteien der BRD mal so richtig bedient. [Archivversjon] Wäre ja schlimm, wenn der mitgliederschwund aller parteien zur folge hätte, dass da weniger geld in den kassen ist. Außerdem gibts so richtig gute gründe, die mit intelligenzverachtenden worten PResseerklärt werden:

Die Regierungsfraktionen begründeten das unter anderem mit der Kommunikation im Internet, die Parteien fast rund um die Uhr fordere, und neuen Datenschutzanforderungen im Netz

Müsst ihr verstehen: twittern kostet milljonen! Und der datenschutz ist auch voll teuer. Jene vielen anderen betroffenen der DSGVO, die teilweise sogar ihre webseits zugemacht haben, können sich allerdings nicht aus steuergeldern bedienen…

Auch weiterhin viel spaß beim wählen!

Kennt ihr den schon?

Der obermotz eines ladens, der videoinhalte von seiner eigenen webseit zum angucken von videos zurzeit immer nach ein paar wochen löscht, reißt sich seine brust auf, spuckt ganz große worte von europa, kultur und kampf gegen die pösen fäjhknjuhs und blahfaselt davon, mit dem geld anderer leute eine konkurrenz zu guhgells juhtjuhbb aufmachen zu wollen. 😆

Nun, herr Wilhelm, sie hochdrehender heißluftspender an einem kühleren tag, hören sie erstmal mit der täglichen digitalen videobücherverbrennung in den von ihnen verantworteten ARD-mediateken auf! Dann können wir noch einmal drüber nachdenken… aber die suchfunkzjon sollte bitte auch brauchbarer als bei ARD und ZDF werden. Und eine freizügige lizenz, die einem für ein videozitat (natürlich mit kwellenangabe, denn hier heißt nur eine minderheit Guttenberg oder Schavan) nicht in juristische unwägbarkeiten schmeißt, wäre auch nett für so etwas. Das wollen sie alles nicht? Na, dann werden sie halt zum bekennenden erwürger der europäischen kultur und labern sie dazu ein paar närrische worte davon, dass in würglichkeit juhtjuhbb der würgemörder ist! Das ist alles ihre wahl. Ich dränge sie nicht, herr Wilhelm. Zeigen sie einfach, was für einen karakter sie in würglichkeit haben!

Ein bild von ihnen habe ich mir allerdings schon gemacht, und das ist nicht schmeichelhaft. Dabei haben sie mir mit ihrem wortdurchfall sehr geholfen:

Beim Plattform-Projekt müssten Verleger und Öffentlich-Rechtliche an einem Strang ziehen

Aha, sie wollen die scheißpresseverleger, diese internetzerwürger, in den genuss der abzockerisch überhöhten BRD-rundfunkbeiträge kommen lassen. Lecker banane heute mal wieder.

Was die autobahnen in der BRD nicht vertragen…

…ist ganz normales sommerwetter [archivversjon]:

Autobahnabschnitte gesperrt
Hitze lässt Fahrbahnen aufplatzen

Wenn das der führer wüsste! :mrgreen:

Und nein, es liegt natürlich am ganz normalen sommerwetter (jornalistendeutsch als „hitze“ bezeichnet) und hat nix damit zu tun, dass man in der BRD sämtliche infrastruktur seit jahrzehnten verrotten lässt. Die aktuelle kamera hats ja gesagt. Wählt also weiter CDUCSPDU oder die anderen garanten für massenverarmung, kulturvernichtung, infrastrukturzerstörung und volxverdummung! (Und wer allen ernstes glaubt, die AFD sei etwas anderes, belegt damit nur, dass die volxverdummung bei ihm prächtig funkzjoniert hat.)

Was hatten wir denn lange nicht mehr?

Mit knapp 490.000 unbesetzten Stellen hat der Fachkräftemangel in den MINT-Fächern ein Allzeithoch erreicht

Vorab mein einzig halbwegs sachliches wort: das „institut der deutschen wirtschaft“ ist fest mit der „inizjative neue sozjale marktwirtschaft“ verbandelt und in keiner weise unabhängig. Alles, was die von sich geben, ist propaganda für immer mehr lohndrückerei und verarmung der menschen in der BRD. Warum die sich hinter so einer vielzahl von lustigen firmierungen verstecken? Ich habe keine ahnung. Vermutlich haben sie das von der UFO-sekte scientology abgeschaut.

Richtig, den fachkräftemangel hatten wir lange nicht mehr. Es gibt übrigens auch einen porschemangel in der BRD. Ich versuche jetzt schon seit jahren einen porsche für tausend øre zu kaufen, aber niemand verkauft mir einen zu diesem preis. Es gibt einfach keinen porsche in der BRD!!!1!ölf!!1! Ich muss wohl unbedingt einen billigen inder kaufen… die machen bestimmt eine sechzig-stunden-woche für nur noch zwanzigdausend øre im jahr und freuen sich auch noch drüber, wenn der völlig kompetenzlose schlipsheini mit jura- oder betrübswirtschafts-hintergrund das siebenfache verdient und einen als „fachidjot“ verachtet, weil man sich im gegensatz zu ihm mit dem zeug auskennt, womit das unternehmen geschäfte macht. Vor allem, wenn man für die kenntnislosen versprechungen dieser nutzlos studierten friehkshowexemplare im feinen zwirn und dummen hirn immer wieder die kohlen aus dem feuer holen muss, während die unfähigen und kenntnislosen pfosten einen auf jahrzehnte sicheren arbeitsplatz haben, von dem man selbst nur träumen kann. Aber hej, wer braucht für sein leben schon planungssicherheit. Maschinen sind doch viel schöner als kinder, und unbezahlte überstunden in einem scheißumfeld ohne persönliche sicherheit machen viel mehr spaß als bummsen.

Und jetzt noch der populistische seitenhieb, der mir gerade so juckt: Wisst ihr noch? Da wurden uns doch von der bummsmutti Merkel mit dem „refugees welcome“ so viele hochkwalifizierte flüchtlinge versprochen, die unsere probleme mit dem mangel an billigen und willigen fachleuten lösen würden… da sollten wir doch alle von profitieren… :mrgreen:

Zu Greta sage ich jetzt mal nix. Vermutlich sind frauen vor allem wegen des immer wieder von jornalisten und anderen propagandisten postulierten „gender pay gap“ bei ausbeutern so irre beliebt, denen kann man ja einfach noch weniger geld für die gleiche arbeit zahlen. 😈

Zum guten schluss noch ein kleiner witz: was sagt der vor zwei jahren von der uni abgegangene diplommatematiker zum zweiundvierzig jahre alten diplomfysiker an der pommesbude? „Einmal currywurst mit pommes rot-weiß bitte“.

Kwalitätsjornalismus des tages

Wisst ja, wenn man sich rasch zu einem ereignis irgendwelche unbestätigten fakten und gerüchte aus allen ecken und winkeln zusammensucht und darin ursachenforschung betreibt, ist das ein kennzeichen für unseriöse medien und einen hang zu pösen naziverschwörungsteorien. Außer, es handelt sich um die tagesschau des ARD-parteienstaatsfernsehens ARD, die so vorgeht, da ist das dann voll seriös. [Archivversjon]

Nun gut, dann will ich auch mal wild drauflos spekulieren, ich versuche ja gar nicht erst, irgendwie seriös zu sein: Nicht, dass der „psychisch kranke“ mordfahrer am ende von seinem rezeptausfüller mit fluoxetin (US-handelsname: prozac) behandelt wurde, wo intensive suizid- und gewaltfantasien als nebenwirkung auf dem beipackzettel stehen. Zumindest in den USA und in großbritannjen wird das zeugs so häufig verschrieben, dass die abbauprodukte schon eine ernsthafte belastung des grundwassers sind.

Aber nein, es war asperger in kombinazjon mit sexueller unterforderung. Legt jedenfalls der ARD-scheißjornalist so richtig deutlich nahe. In bayern wird man dafür demnächst möglicherweise in einen rechts- und menschenrechtsfreien raum weggesperrt, schlimmer als jeder verbrecher, dem wenigstens noch elementare menschenrechte gewährt werden. Da ist es doch beruhigend, dass das BRDDR-parteienstaatsfernsehen schon einmal ein paar gründe für so ein von bürgerlichen BRD-parteien ausgehecktes unrecht zusammenfabuliert. Scheißpropaganda!

Stirb, scheißjornalist, stirb!

BRD-parteienstaatsfernsehen des tages

Die ARD-tagesschau gibt es jetzt auch auf überwachungsmikrofonen, von werbern und scheißjornalisten in exakter umkehrung der tatsachen auch als „smarte lautsprecher“ bezeichnet. [Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung]

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen des „rundfunkbeitrages“, mit dem dieser irrsinn von jedem finanziert wird, der wohnt.