Danke, scheiß-SPD! Danke, scheiß-CDU! Danke, scheißgrüne! Danke, scheiß-FDP!

Ein völlig unerwarteter effekt: auf staatlich geforderte und geförderte niedriglöhne folgt die hungerrente — und jeder mensch mit einem mindestmaß an intelligenz weiß das auch:

Frankfurt/Main (dpa). Jeder Zweite in Deutschland hat einer Umfrage zufolge Angst vor Altersarmut – doch für die private Vorsorge fehlen nach eigener Einschätzung fast ebenso vielen Menschen die Mittel. Das sind zwei Erkenntnisse einer Umfrage der Deutsche Bank mit Unterstützung des Meinungsforschungsinstituts Ipsos. Nur 17 Prozent der 3200 Befragten von 20 bis 65 Jahren erwarten der Umfrage zufolge über die gesetzliche Rente im Alter eine ausreichende Versorgung. 70 Prozent glauben dagegen, dass aus dieser Quelle nur eine Grundversorgung kommen wird

Sorry, werter presseverleger, aber für eine DPA-meldung gibt es von mir keinen link.

Gruß auch an den neuen SPD-vorstand! Neue gesichter auf die alten zustände ändern nix und bringen auch keine besseren wahlergebnisse — und ein schädelknochen wirkt kein bisschen lebendiger, freundlicher und intelligenter, wenn man ihm eine jugendlich anmutende maske überzieht.

Hej, Marx…

Hej, Marx, du nichtswürden! (Nein, Kalle ist nicht gemeint.) Weißt du typisch kristliches riesenarschloch eigentlich, wie das ankommt, wenn du dich in deinen pfaffennarrenkleidern in häusern voll gold hinstellst und die bekämpfung der armut einforderst? Während deine scheißkirche der schlimmste verarmungs- und ausbeuterbetrieb ist, der massenhaft menschen zu elendslöhnen oder gar „ehrenamtlich“ (gern auf psychischen druck hin) arbeiten lässt? Ich bin echt froh darüber, dass ich nach den regeln deiner neurose… ähm… religjon, Marx, du nichtswürden, für alle ewigkeiten in der hölle gekwält werde, aber dort wenigstens nicht mit so einem frommen geschmeiß wie dir zusammenkomme.

So sieht es aus im hartz-IV-staat BRD

„Wir brauchten das Geld einfach“, sagt Janine H. am Donnerstag vor Gericht. Zehn Monate zuvor war ihr Sohn zur Welt gekommen. Ihr Mann war arbeitslos, das Geld knapp

Danke, scheißgrüne! Danke, scheiß-SPD! Danke scheiß-CDU und scheiß-FDP, die das das gut findet und einfach weiterführen könnt! Danke, scheiß-AFD, die du das noch schlimmer machen würdest!

Staatlich subvenzjonierte lohndrückerei in der BRD

Zehn Milliarden Euro in 2018
Hunderttausende erhalten trotz Jobs Hartz IV

[Archivversjon]

Aber hej, leute, klagt mal nicht. Wenn ihr euch jetzt ganz still und stumm vier verdammte jahrzehnte lang mit hungerlöhnen abfüttern lasst, von denen ein mensch kaum existieren kann, dann kriegt ihr wenigstens die neue rente. Danke, scheiß-SPD! Und ein dank an die scheißgrünen für das hartz-IV-system, das diese zustände vorsätzlich herbeigeführt hat! Gruß auch an die scheißgewerkschaften, die das durch untätigkeit mitgetragen haben. Die setzen sich jetzt PRessewirksam für juhtjuhbber ein, die so ein armes leben haben… 🤮

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat rausgekriegt, dass fehlende wohnungen und der ausstieg der BRD aus dem staatlich subvenzjonierten wohnungsbau zu unbezahlbaren mieten und immer weiter ansteigender obdachlosigkeit [archivversjon] geführt hat.

Ich warte ja nur noch darauf, dass der prof. dr. Offensichtlich auch noch rauskriegt, dass es die bereitschaft zur wahl von parteien wie der AFD steigert, wenn man als BRD-bewohner (inzwischen in den städten auch aus der gesellschaftlichen mittelschicht) obdachlosigkeit befürchten muss und zur optischen begleitung dieser befürchtung sehen muss, wie menschen (das sind die, die laut grunzgesetz angeblich eine würde haben sollen) unter der brücke und in der gosse pennen, während für flüchtlinge schnell irgendwelche notunterkünfte hingesetzt wurden. Das sorgt schon für einen gewissen, ziemlich widerlichen geschmack im munde… 😦

Und nein, zu vermehrter bautätigkeit ist es nicht gekommen. Jedenfalls nicht in hannover. Und schon gar nicht zu den ihmezentrum-2.0-projekten, die mitterweile nötig wäre, um hier dem ärgsten wohnungsmangel zu begegnen. Hohe mieten sind ja auch ein gutes geschäft in der bimbesrepublik korruptistan. Also für vermieter jetzt, nicht so sehr für die mieter.

Danke, scheiß-SPD und scheißgrüne, für die von euch politisch geplante, gewollte und durchgezogene verarmung breiter bevölkerungsschichten in der BRD! Es ist wirklich schade, dass es so wenig fälle spontaner menschlicher selbstentzündung gibt.

Aus dem hartz-IV-staat BRD

Berlin: (hib/CHE) Im vergangenen Jahr sind rund 900.000 neue Sanktionen an Bezieher von Arbeitslosengeld II verhängt worden. 172.000 erwerbsfähige Leistungsbezieher unter 25 Jahren und 72.000 alleinerziehende erwerbsfähige Leistungsberechtigte wurden neu sanktioniert. Das geht aus einer Antwort (19/13116) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/12199) der Fraktion Die Linke hervor

Zur sicherheit: archivversjon.

Fast eine milljon menschen, für deren arbeit niemand mehr so bezahlen will, dass man davon auch leben könnte, wurden vom rot-grün gemachten und schwarz weitergeführten hartz-IV-angstsystem in die bettelei oder sogar in die obdachlosigkeit sankzjoniert. Das ist mehr als ein prozent der bevölkerung. Und das ist nur die bilanz eines einzigen verdammten jahres.

Nur für den unwahrscheinlichen fall, dass sich leute in den so genannten „parteien der mitte“ gerade fragen, wieso ihre wahlergebnisse jedes jahr ein bisschen beschissener aussehen. Und ja, dieser wahnsinn greift auch immer stärker in die mittelschicht hinein. Und ja, die aussicht, sich mit seiner hungerrente nach einem leben voller arbeit zu elendslöhnen auch noch mit willkürbehörden des BRD-sozjalsystems rumschlagen zu müssen, haben auch immer mehr menschen mit 40-stunden-woche und oft unbezahlten überstunden.

Auch weiterhin viel spaß mit der „wirtschaftskonformen demokratie“ (A. Merkel). Die scheiß-SPD ist der scheiß-CDU und der scheiß-CSU nur ein bisschen in die bedeutungslosigkeit vorangegangen.

Danke, scheiß-SPD! Danke scheißgrüne!

Endlich kommt die hartz-IV lohndrückereip’litik mit von dschobbcentern erzwungener arbeit bei zeitarbeits-sklavenhändlern bei den leuten an: Die anteil der rente beziehenden menschen aus hannover, die ergänzend zu ihrer ärmlichen altersrente anspruch auf hartz-IV-zahlungen haben und damit vor augen haben, dass sie bis zum tod der unmenschlichen gängelei von BRD-behörden ausgeliefert sind, ist in den letzten zehn jahren um 38 prozent gestiegen.

Aber das konnte in der scheiß-SPD und bei den scheißgrünen zur Schröder-Fischer-zeiten ja niemand von den arschlöchern absehen, dass auf staatlich gedrückte hungerlöhne dann elendsrenten folgen. Das ist ja als zusammenhang viel zu überraschend. Das wird schon lustig, wenn nicht einmal mehr die menschen, die keine zukunft mehr vor augen haben, dieses geschmeiß aus scheiß-SPD und scheißgrünen wählen können, weil das einfach nur noch dumm wäre. So schnell wäxt das gras da nicht drüber, dass diese scheiße vergessen wird…

Stirb, du arschloch-SPD, stirb! Verrecke, scheißgrüner feind, verrecke!

Australien zeigt euch schon einmal hartz fünf

Ist doch toll, wenn man endlich das bargeld abgeschafft hat, woran p’litik und davon profitierendes bankenwesen seit jahren propagandistisch arbeiten, denn dann kann man endlich wie die australier hartz V einführen:

In Australien laufen seit einigen Jahren in verschiedenen Regionen Versuche, bei denen Sozialhilfe auf Debitkarten ausgezahlt wird. Diese sollen das Verhalten der Inhaber steuern. Zum Bezahlen bestimmter Güter und Dienste können sie nicht verwendet werden. Die „mitfühlend-konservative“ Regierung will das Programm nun gegen Widerstände auf das ganze Land ausweiten

In der BRD wird die kommende schwarz-grüne regierung sicherlich von einem „gutes-geld-gesetz“ sprechen. 😦

Überraschung des tages

Warnung vor Altersarmut
Deutlich mehr Rentner bei Tafeln

[Archivversjon]

Niemand, ich wiederhole, NIEMAND hätte damit rechnen können, dass die staatlich subvenzjonierten billiglöhne und die p’litisch geforderten und gerförderten lohndrückereien des rotgrün-schröderschen hartz-IV-staates BRD zwei jahrzehnte später zu ersten ausläufern einer altersarmut werden würden, die in zwei weiteren jahrzehnten der normalfall sein wird. Es war völlig unmöglich, das vorauszusehen. Aber hej, hättet ja riestern können. Zu null- und negativzinsen! :mrgreen:

Eigentlich erstaunlich, dass noch jemand diese scheiß-SPD und diese scheißgrünen wählt! Vermutlich die besserverdienenden und sonstigen profitöre dieser ganzen scheiße.

Ist ganz an mir vorbeigegangen, dieser neusprech…

…oder es ist vielleicht auch die neue, heiße ausdrucksweise für bürokraten, p’litiker, jornalisten und andere unmenschen, die uns propagandabetroffenen in den nächsten monaten erst noch eingebläut wird: es gibt jetzt keine armen mehr im deutschen sprachraum, die nennt man jetzt armutsbetroffene. Die satanischen pfaffen und das erwaxenenerzieher-pack, das sich irgendwas mit sozjal nennt, machen schon eifrig mit beim neusprechsprechen.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder unter pseudonym eine seiner fänomenalen studien gemacht, und das ergebnis ist mal wieder so unerwartet, es erschüttert beim lesen bis ins mark:

Von Armut betroffene Schüler sind eher von Ausgrenzung und Gewalt betroffen – das geht aus einer Studie hervor. Es bestehe dringend Handlungsbedarf, sagt Autorin Andresen im ZDF

[Archivversjon]

Niemand hätte das jemals für möglich gehalten!!1!!!!1!

Gruß auch an die sich stets kinderfreundlich gebenden und pädagogisch höchst beflissenen hartz-IV-scheißgrünen, die mit ihrem urgrünen fördern-und-fordern-gewaltprojekt massive kinderarmut in der BRD verursacht haben!

Kennt ihr den schon?

Detlef Scheele (SPD), obermotz der bummsagentur für armut und billige verschleißkörper, so [archivversjon]: Wenn menschen, die vollzeit arbeiten, ergänzendes hartz IV kriegen, weil sie sonst von ihrer arbeit nicht leben können, ist das ein zeichen dafür, dass der sozjalstaat funkzjoniert; wenn man aber den mindestlohn erhöht, so dass die menschen nicht in der real existierenden dschobbcenter-willkür um ihr verdammtes existenzrecht betteln müssen, kostet das arbeitsplätze, das kann man also nicht machen.

Gut, dass wir das mal geklärt haben, herr Scheele. Möge in einem kommenden aufstand eine fallbeilanlage nach französisch-revoluzjonärem vorbild ihren kopf von ihrem hoffentlich etwas klügeren körper trennen!

Übrigens: eine arbeit, die es nicht wert ist, mit wenigstens fuffzehn øre in der stunde bezahlt zu werden, ist es auch nicht wert, getan zu werden. Punkt. Dass unterbezahlte fronarbeiten trotzdem getan werden, ist der staatlich geschaffenen und subvenzjonierten not eines immer größeren teiles der bevölkerung der BRD und dem zwangs- und willkürsystem der dschobbcenter zu verdanken, denen dieser hervorragende neofaschist Detlef Scheele von der neofaschistischen SPD vorsteht. Für diese zustände: Danke Schröder, danke Fischer, danke Merkel, danke Gabriel, danke A. Nahles!

Scheißgrüne des tages

Die scheißgrünen in ihrer unendlichen gnädigkeit — wir erinnern uns: sie haben eine massenverarmung der menschen in der BRD durch hartz IV, scheibchenweise abschaffung der staatlichen rentenversicherung und einen staatlich subvenzjonierten elendsarbeitsmarkt von kwasizwangsarbeitern, die zum hungerlohn arbeiten müssen, um später hungerrenten zu haben, bewusst und planvoll mit hervorgerufen — wollen uns jetzt wenigstens das lebensmittelsammeln aus den mülltonnen legalisieren, damit wir nicht mehr so viel hungern müssen [archivversjon].

Hej, scheißgrüne! Besinnt euch mal auf alte werte und erlaubt uns lieber das kiffen! Damit wird eure scheißp’litik vielleicht erträglicher… 😦

Die tägliche gehirnwäsche von jornalismus und staatsfunk

Mitten unter uns leben 4 Millionen Kinder an oder unter der Armutsgrenze. Falls wir überhaupt davon erfahren, geschieht es nur beiläufig. Unsere Leit- und Qualitätsmedien interessiert das Thema einfach nicht. Marktführer ARD-aktuell informiert uns zwar fast täglich über die Börse, vermeidet aber krampfhaft, regelmäßige Blicke auf die Schattenseiten unserer Gesellschaft zu werfen. Die Problematik “Arbeitslosigkeit, Armut, soziales Elend und krasser Reichtum” bleibt außen vor. Wir existieren in einem antisozialen Unrechtsstaat. Es soll aber keiner so verstehen

„Hartz fear“ des tages

Ein Jobcenter gibt Hartz-IV-Empfängern offenbar den Tipp, sich bei der Wohnungssuche auf einem Campingplatz zu melden […] Das Magazin berichtet über einen 84-jährigen Bewohner, der in einem Wohnwagen lebt – ohne fließendes Wasser, ohne richtige Heizung. Eine richtige Wohnung könne er sich nicht leisten. Für den Wohnwagen zahlt er dem Beitrag zufolge 250 Euro plus Strom

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz.]