Der reklamewahnsinn krönt sich selbst

Bald würden Tools die Veränderungen erfolgreicher Anzeigen analysieren und Hinweise für andere Kampagnen liefern, glaubt Lars Budde. Eine mögliche Reaktion der Betroffenen sieht so aus: „Ich flute quasi dieses Anzeigenarchiv mit Werbeanzeigen, die mit wenig Budget oder vielleicht auch mit wenigen Impressionen ausgeliefert werden. Ich erstelle Anzeigen, um Wettbewerber hinters Licht zu führen, damit der nicht erkennen kann, welche Anzeigen bei mir die erfolgreichen sind“, sagt Social-Media-Werbeexperte Florian Litterst. Das Nachrichtenportal BusinessInsider, beispielsweise, hat 2300 aktive Anzeigen

Kannstedirnichtselbstausdenkensowas! Scheißwerber machen scheißwerbung nicht für irgendwelche kunden, sondern für andere scheißwerber. Hej, scheißwerber, spar dir doch den umweg über äds, S/M und das offene web, spämm einfach die ganzen anderen scheißwerber mit deiner scheißwerbung zu! Wenn ihr nichts weiter macht, als euch gegenseitig eure beschränkte lebenszeit damit wegzufressen, dass ihr einander zuspämmt, kann ich damit leben, ihr professjonellen scheißlügner- und hirnficker-arschlöcher!

Advertisements

Wie arsch auf eimer

Gerhard „lupenreines a…loch“ Schröder (SPD) hält nicht nur Wladimir Putin für einen lupenreinen demokraten, sondern ist auch ein besonderer freund von Recep Tayyip Erdoğan [archivversjon des focus-artikels, weil dort öfter texte nachträglich und ohne kennzeichnung verändert werden — ist halt scheißjornalismus, diese bildzeitung mit schlips].

Die „pirate bay“ über ihr eigenes geschäftsmodell

TPB Supermod namens Sid macht es sich als Reaktion sehr einfach. Die Zeit bis man einen Magnet-Link finden und herunterladen würde, sei total irrelevant. Wer länger als fünf Minuten dafür brauche, sei hier falsch, so Sid. Und wer grundsätzlich auf solchen Seiten ohne einen Adblocker unterwegs sei, mache es doppelt falsch

Ich sags ja immer: so viel javascript blocken, wie nur irgend möglich ist, webseits, auf denen das nicht möglich ist, meiden und zusätzlich niemals ohne adblocker! Überall! Leute, die in javascript irgendwelches kryptogeld machen, benutzen die ineffizjenteste nur irgend denkbare laufzeitumgebung für ihren trojaner: den webbrauser. Das ist eine noch größere stromverschwendung als es diese ganze kryptogeldscheiße eh schon ist. Dass damit die stromrechnungen bei anderen menschen steigen und die hardwäjhr belastet wird, interessiert diese kryptogeldgeilen arschgesichter überhaupt nicht. Die würden für ein paar pfennige jeden schaden bei ihren mitmenschen in kauf nehmen. Das sind asozjale arschlöcher, karakterlich nahe am offenen halunken.

Guhgell des tages

Guhgell so: dieses „don’t be evil“ haben wir ja längst aus unseren blendetexten rausgestrichen, also brauchen wir überhaupt keine zurückhaltung mehr an den tag zu legen und patentieren mal algoritmen, die gemeinfrei sind. Fefe hat da ausnahmsweise mal einen ton gefunden, dem ich für weitgehend angemessen, wenn auch ein wenig zu zurückhaltend-diplomatisch formuliert halte:

Sorry, Google, aber von allen Arschloch-Moves auf der Welt ist das einer der ganz, GANZ großen. Das ist noch drei Größenordnungen arschlochiger als die Daten der Welt sammeln und für Werbe-Targeting verwenden. Euer Ruf ist jetzt so verschlissen, das kriegt ihr nie wieder repariert.

Juhtjuhbb des tages

Bei juhtjuhbb findet man jetzt, dass die kronologische anzeige abonnierte videokanäle scheiße ist und zeigt stattdessen die abos in irgendeiner anderen sortierung an [achtung, der link geht zum zwitscherchen, skript- und träcking-alarm].

@YouTube WHY AREN'T THE VIDEOS IN MY SUBSCRIPTION FEED IN CHRONOLOGICAL ORDER ANYMORE -- Antwort von @YouTube: Just to clarify. We are currently experimenting with how to show content in the subs feed. We find that some viewers are able to more easily find the videos they want to watch when we order the subs feed in a personalized order vs always showing most recent video first

Total tolle sache, denn so kann man auch ganze kanäle unsichtbar machen. Und zensur ist ja im trend der zeit. Natürlich wird das dann anders genannt werden. Zum bespiel: ein tolles und noch benutzerfreundlicheres videoerlebnis unter zuhilfenahme künstlicher intelligenz. Oder gegenüber den leuten, denen man reklameplätze verkauft: ein besserer platz für ihre werbung. Warum man den abo-scheiß dann überhaupt noch drinlässt, statt den leuten gleich zu zeigen, was die algoritmen der zensoren und reklamevermarkter für richtig halten? Na, es sieht doch viel besser aus, wenn man die illusjon einer freien wahl hat. Das funkzjoniert andernorts ja auch gut und kann sogar den größten scheißhaufen für längere zeit stabil halten. Und hej, die „kleinen experimente“, die scheißguhgell da gerade mit juhtjuhbb macht, die sind erst der anfang. Das wird noch schlimmer. Am ende steht eine darstellung wie beim fratzenbuch, wo kein mensch mehr nachvollziehen kann, nach welchen kriterjen die sortiert ist — aber wer sichtbar sein will, kann ja dem fratzenbuch geld für die sichtbarkeit geben. Oder eine völlig unbrauchbare sortierung wie bei einem guhgell-suchergebnis.

Guhgell, du arschloch! Lass die finger von der filterautonomie der nutzer deiner dienste, oder die leute werden sich über kurz oder lang etwas besserem als deinen diensten zuwenden. Da hilft es dann auch nicht, dass du wischofonnutzer eifrig bestupst, deine scheißdienste zu nutzen.

Guhgell des tages

Guhgell so: als wir eure persönlichen kompjuter gehäckt haben, um an informazjonen über eure leben zu kommen und dafür sicherheitsvorkehrungen der von euch benutzten softwäjhr mit ein paar trixereien umgangen haben, da haben wir nur bekannte funkzjonalität eurer softwäjhr verwendet

Allein für diese dreiste, arschlochhafte und intelligenzverachtende aussage sollte man die schadenersatzforderung noch einmal verdoppeln. Mit der argumentazjon wäre jeder scheißtrojaner legal.

Es wird allerhöchste zeit, dass nicht nur ein paar nerds misstrauisch gegen guhgell werden und damit anfangen, nix mehr von guhgell zu nutzen.

Und nun zum arbeitsmarkt…

Fiepser von @bka – Digital Natives Wanted! Ein neuer Bereich im BKA sucht neue Ideen und technisches Know-how, um Terroristen dingfest zu machen. Daher suchen wir EUCH: Findet digitale Beweise, wo sie keiner vermutet. https://www.bka.de/DE/KarriereBeruf/Stellenangebote/Tarifbeschaeftigt

Bwahahahaha!

Vor allem „neue ideen“ werden die „ditschitäll näjhtiefs“ haben, die man im zwitscherchen einsammelt, dafür nicht ganz so viel technisches gewusst-wie — denn wer davon eine menge hat, der landet nicht bei der miesbesoldeten BRD-polizei. (Und auch nicht bei der cyberwehr.)

Kleiner test für alle ditschitäll näjhtiefs, die trotzdem an solchen dschobbs interessiert sind und sich schon für kwalifiziert halten, weil sie wissen, wie man ein wischofon benutzt sowie an alle polizeiknüppelblöden spezjalexperten vom bummskriminalamt: im bildschirmfoto oben befindet sich eine versteckte und verschlüsselte textnachricht. Normalerweise kriegt man solche hinweise ja gar nicht, sondern muss mit irgendwelchen hilfsmitteln möglichst automatisiert nachschauen, ob es eine kleine entropie-verschiebung gibt, die auf steganografie hindeutet, und das ist bei diesem JPG-bild schon nicht mehr ganz so einfach. Wer dazu imstande ist, die textnachricht auszulesen (schwierig, aber wenn ich aufs base64-kohdieren verzichtet hätte, wäre es noch schwieriger, da sie ein strom von bytes wäre, der von zufallszahlen ununterscheidbar wäre) und zu entschlüsseln (praktisch unmöglich), der kann auch „digitale beweise dort finden, wo sie keiner vermutet“. Wenn jemand über offene kanäle wie den totalüberwachten internetz unbelauscht und weitgehend unbemerkt kommunizieren will, wird er solche oder ähnliche wege gehen und bilder irgendwo hochladen, wo sie unverändert weltweit zugänglich sind. Zum beispiel in einem guhgell-dienst. Oder bei flickr. Oder in einem anonym befüllten blog voller süßer katzen- und welpenfotos. Oder vielleicht auch audiodateien, da kann man genau so gut ein paar zehntausend bits drin verstecken, ohne dass es leicht oder gar schon beim hören auffällt. Der fantasie sind keine grenzen gesetzt.

Kleine zusatzaufgabe für angehende bundesbullen: in wie vielen bildern, die ich in den vergangenen zwanzig jahren irgendwo hochgeladen habe, befindet sich ebenfalls eine derartig gut versteckte zusatzbotschaft? Und wenn das häufiger der fall sein sollte: was hat es damit wohl auf sich? :mrgreen:

Stirb, volxüberwacher, stirb! Und steck dir dein DDR-mäßiges polizeigesetz nach deftig-bayerischer art mit lecker brauner soße, das dir ein grundloses totalüberwachen und einsperren von menschen auf bloßen verdacht hin erlaubt, dorthin, wo keines sönnchens strahl die kotigen massen deines leibes zu durchleuchten vermag. Und dann geh damit in die türkei, da findet man so etwas nämlich inzwischen normal. Du führst dich wie mein feind auf, scheißbulle, und deshalb bist du mein feind. Und woran du terroristen erkennst, hat spätestens seit der von allen p’litischen parteien vorangetriebenen anlasslosen kommunikazjonsüberwachung aller menschen in der BRD (so genannte „vorratsdatenspeicherung“, klingt ja auch viel besser, genau wie „smarter lautsprecher“ viel besser als „abhörmikrofon“ klingt) wohl jeder verstanden, der geübt darin ist, sein gehirn zu benutzen. Ich würde mir sehr wünschen, dass du für dein faschistoides tun vor ein gericht gestellt würdest, volxüberwacher, aber ich glaube nicht mehr daran. Du bist ein faschist. Du bist mein feind. Ich hoffe, du stirbst schnell, kwalvoll, einsam und unter genau so unbehandelten schmerzen wie die verarmten des staates, dessen gegen die menschen gerichtete brutalität du mit deiner scheißgewalt und deinem verantwortungslosen gehorsam aufrechterhältst, du arschloch!

Kennt ihr den schon?

Achtung, jetzt kommt widerliche, arschlochhafte intelligenzverachtung:

Zuckerberg sagte in dem „Vox“-Interview, die Probleme von Facebook seien unter anderem dadurch entstanden, dass sein Unternehmen zu idealistisch gewesen sei und sich zu sehr auf die positiven Aspekte der Vernetzung von Menschen konzentriert habe. Facebook habe sich dabei nicht genügend „um einige der negativen Gebrauchsweisen“ der von dem Netzwerk zur Verfügung gestellten Instrumente gekümmert

Stimmt, die haben sich nicht drum gekümmert. Das war nur das geschäftsmodell. Ihr, die ihr beim spämmenden und schadsoftwähre auf euren kompjutern installierenden fratzenbuch seid, wisst jetzt hoffentlich, für wie hirnkrüppelig und kopfentkernt Mark Zuckerberg euch (offensichtlich aus langjähriger erfahrung) hält, ihr vollidjoten und internetzmitverpester!

Wie klein doch mein mitleid ist…

Och, der arme, arme zweitwohnungsbesitzer! Leider habe ich gerade keine krokodilsträne für den finanzjell sicherlich gut ausgestatteten steuerberater übrig, der sich wohl dachte, dass man mit seiner asozjalen scheißdekadenz überall so sicher, unbedrängt und polizeibeschützt durchkommt wie in der bananenrepublik deutschland.

Übrigens: ich kenne hier leute, die können sich die fahrt mit dem nahverkehr nicht mehr leisten. Und eine wohnung im stadtgebiet auch nicht. Und die arbeiten vollzeit, vierzig verdammte scheißstunden jede scheißwoche. Richtige arbeit, nicht so ein gesetzlich geforderter und geförderter steuerbetrug, wie ihn dieses bedauernswerte arschloch durchführt. Körperlich anstrengende arbeit. Arbeit, zu der sie sich auch noch krank hinschleppen, um nicht wieder in die entwürdigenden, entrechtenden und menschenverachtenden mühlen des hartz-IV-systems der CDUCSPDUGRÜNEN zu geraten. *kotz!*

Aus aktuellem anlass

Wahlplakat-satire aus dem letzten bundestagswahlkampf -- Zu einem foto von Martin Schulz ist das SPD-logo mit dem motto 'zeit für mehr pseudowahlkampf' gesetzt. Darunter steht: 'Angela Merkel. Am 24.09. SPD wählen!'.

Oder, um es mit dieser unappetitlichen leibespforte namens Martin Schulz zu sagen:

Ich werde an der Kanzlerinwahl [sic!] teilnehmen und mit meiner Partei für eine Regierung stimmen, an deren Zustandekommen ich maßgeblich beteiligt war

Wie soll man auf so ein brechreizerregendes geschmeiß noch satire machen?

Hej, aber hauptsache die fäjhknjuhs im internetz werden bekämpft, die wahlkampflügen können weiterlaufen. Mögen die scheiß-SPD und alle ihre schergen, mitglieder und mitmösen bei lebendigem leibe verrotten!

Hej, nach scheiße stinkende scheiß-SPD!

Warum hattet ihr solche ideen nicht früher? Zum beispiel, als ihr noch regiert habt und eine schangse gehabt hättet, sie auch durchzusetzen? [Dauerhaft archivierte versjon der tagesschaumeldung gegen die von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des reichstages lobbyistisch durchgesetzte pflicht zur „depublikazjon“ von inhalten des BRD-parteienstaatsfernsehens]

Verlogene arschlöcher! Menschenfeinde und intelligenzverächter! Geht sterben, aber genau so kwalvoll, einsam und ausgeliefert, wie ihr den menschen mit eurer scheißverarmungsp’litik und eurem menschenverachtenden hartz-4-system das leben gemacht habt. *kotz!*

Kennt ihr den schon?

Die „mozilla foundation“, bekannt dafür, dass sie ihren beliebten webbrauser feierfox zur distribuzjonsplattform für schadsoftware umgestrickt hat, will jetzt deutschland besser verstehen. Das hindert diese scheißklitsche aber nicht daran, überwachende und mausträckende schadsoftwäjhr für burda — profitör des legalen datenhandels durch das listenprivileg, lobbyistischer mitgestalter der „depubizierungspflicht“ für gebührenfinanzierte inhalte des BRD-parteienstaatsfernsehens im internetz und lobbyistischer internetzmiterwürger bei der durchsetzung des so genannten „leistungsschutzrechtes für presseverleger“ — als addon-spämm einfach in einen teil der brauser-daunlohds zu verklappen und automatisch zu aktivieren. Davon ist in der von heise übernommenen PResseerklärung natürlich nicht die rede…

Ein deutsches wort sollten diese unvorteilhaften gesichter mit ihren von der organisierten internetzkriminalität abgeschauten metoden ganz schnell zu verstehen lernen: das wort arschloch!

Als ich beim heiseforum das relativierende gesülze eines kommentators sah, konnte ich leider einer erwiderung nicht widerstehen. Das heiseforum ist manchmal wirklich schlecht für den hals.

Windohs-zehn-marketing des tages

Forscher von Google haben nachgewiesen, dass Microsoft Sicherheitslücken in Windows 10 behoben hat, die gleichen Lücken in Windows 7 und 8 jedoch offen ließ. Patches kamen erst, als die Veröffentlichung durch Project Zero drohte

Ehrlich gesagt: von einer klitsche, die ihre von vielen anwendern völlig unerwünschte neue betrübssystem-versjon windohs zehn mit der neuen spämmmethode der desktop-spämm vermarktet (und auch keine probleme damit hat, andere meikrosoft-produkte mit spämm zu vermarkten und dabei auch vor spämm im dateimänätscher nicht zurückzuschrecken), habe ich niemals etwas anderes als solche druckmetoden erwartet. Ich gehe sogar von sabotahschen aus… aber das habe ich ja in meinem text unter „Achtung! Spekulazjon!“ schon gesagt.

Tja, wenn doch nur jemand vor dieser gern auch mal kriminell vorgehenden klitsche namens meikrosoft gewarnt hätte! Auch weiterhin viel spaß mit euren windohs-versjonen, die meikrosoft um jeden preis mit dem überwachungs-betrübssystem windohs zehn ablösen will.

Feierfox des tages

Hej, „mozilla foundation“…

Darstellung von about:config im feierfox. Unter dem Schlüssel 'social.whitelist' ist die zeichenkette 'https://mozsocial.cliqz.com' hinterlegt

…diese cyberkriegshandlung mit dem ungefragt euren nutzern reingewürgten burda-dateneinsammel- und schadsoftwäjhr-addon „cliqz“ habt ihr wohl schon etwas länger geplant, ihr anwenderverachtenden arschlöcher aus der addon-spämm-vorhölle. Das bildschirmfoto ist von meinem feierfox 56.0, den ich demnächst nicht mehr benutzen werde, weil ich halt keine schadsoftwäjhrschleudern wie euren scheißfeierfox benutze.

Geht sterben! Und zwar unter höllischen, medizinisch unbehandelten, sich endlos hinziehenden schmerzen! Arschlöcher!

Auch unter com.ipc.cpows.allow-cpows-in-compat-addons wird in einigen installazjonen cliqz@cliqz.com referenziert, aber nicht in allen fällen. Aber immer war die schadsoftwäjhrscheiße von burda nicht installiert.

BURDA VERRECKE!

(Ist es nicht lustig, dass es jetzt ein gesetz gegen häjhtspietsch und fäjhknjuhs gibt, das unter völlig intransparenter mitwirkung unseres bananenrepublikanischen justizministerjums völlig intransparente löschungen solcher hinweise aus irgendwelchen S/M-seits ermöglicht, während eine ganze generazjon kopfentkernter lemminge glaubt, das fratzenbuch sei das eigentliche internetz. Tja, dummheit ist für halbseidene geschäftemacher ein riesen vorteil.)

Wer keine lust hat, sich von irgendwelchen contentklitschen irgendwelche spionahsche-addons über den neuen werbekanal „mozilla automatische addon-installazjon und -aktivierung“ unterjubeln zu lassen und wer weiterhin richtige suchmaschinen im web benutzen möchte, statt sich von scheiß-burda durch das netz führen zu lassen, gehe am besten hierlang. Die installazjon ist schnell und schmerzlos.

BURDA, FRISS DEINE EIGENE SCHEISS-ADDON-SPAM UND STIRB DRAN!

Frieden ist mit dem pack nicht möglich, weil sie schlicht keinen frieden wollen. Sonst wäre es ja kein opt-out nach einer klandestinen, unbemerkten installazjon, sondern ein opt-in. Frieden wäre mir auch lieber gewesen. Aber ich nehme diesen cyberkrieg an und höre erst auf, wenn burda und mozilla foundation um gnade betteln und sich entschuldigen. Ich bin übrigens nicht der einzige.

Ich habe mich übrigens in dieser sache auch zu einem kommentar im heiseforum hinreissen lassen, und weil ich im zeitalter der maaslosen zensurgesetze um häjhtspietsch und fäjhknjuhs die baldige löschung dieses kommentares erwarte, habe ich mich auch gleich um eine dauerhafte archivierung bemüht.

Feierfox des tages

Den neuen feierfox gibt es mit einer wahrscheinlichkeit von einem prozent pro dauhlohd mit einem ungefragt eingeschalteten datensammel-trojaner, der eure webnutzung zu burda telefoniert.

Ich betrachte das übrigens als eine cyberkriegserklärung, und ich werde diesen cyberkrieg gegen mozilla und gegen burda bis zur letzten kwalmenden bitkanone kämpfen. Ich habe nicht damit angefangen, und ich werde erst damit aufhören, wenn die kriegerischen angriffe gegen mich und andere internetznutzer aufhören.

Burda (geschäftsmodell ist unter anderem datenhandel über das listenprivileg, und diese riesengroßen arschlöcher sind unter anderem mitverantwortlich für die lobbyistisch erzwungene internetzerwürgung durch das so genannte „leistungsschutzrecht für presseverleger“ sowie für die lobbyistisch erzwungene depublizierung von gebührenfinanzierten inhalten des BRD-staatsparteienfunks aus dem internetz) und mozilla müssen aus dem internetz getreten werden! Frieden lehnen sie leider ab. BURDA VERRECKE!

Bis auf weiteres erst einmal ein text aus dem jahr 2015 zum weiterlesen. Dass es mit dem feierfox einmal so schlimm kommen würde, dass er überwachungsschadsoftwäjhr mitliefert, hätte ich bis heute niemals für möglich gehalten. 😦

Überwachung des tages

Die polizei in hannover kann sich gemäß eines schon vor zwölf jahren dafür geschlossenen vertrages klicki-klicki auf sämtliche überwachungskameras des hannöverschen nahverkehrsbetreibers „üstra“ aufschalten. Und damit auch niemand über diese tolle sicherheitsmaßnahme, die sich demnächst wohl auch mit biometrischer gesichtserkennung und automatischer erstellung persönlich zuordnenbarer bewegungsprofile kombiniert, irgendwie beunruhigt ist, wird das in der öffentlichkeitsarbeit der hannöverschen polizei und der scheißüstra nicht ganz so offensiv kommuniziert:

Öffentlich bekannt war diese außerordentliche Zusammenarbeit mehr als zehn Jahre nicht. Keiner der drei Vertragspartner hat je etwas darüber verlautbaren lassen, sondern Stillschweigen darüber gewahrt […] Nachfragen hierzu bei der ÜSTRA im Rahmen der Aktionärs-Hauptversammlung im August 2016 führten zunächst dazu, dass der ÜSTRA-Vorstand behauptete, dass es eine solche Kooperation gar nicht gäbe!

Die frage, wie viele dieser klammheimlich und kwasiverschwörerisch eingerichteten „sicherheitspartnerschaften“ es wohl noch in hannover und in anderen städten geben mag und wie viele scheinbar privaten (und nicht mit irgendwelchen hinweisen ausgezeichneten) kameras in irgendwelchen geheimpolizeilichen dunkelkammern zusammenlaufen, kann ich natürlich nicht beantworten. Es wird ja von den überwachungsstaatsfreunden verschwiegen.

Zur hölle mit der ihre fahrgäste an den überwachungsstaat verkaufenden üstra! Es hat hier wohl lange keine rote-punkt-akzjon mehr gegeben! Stinkende arschlöcher!

Verfassungsfeind des tages

Ich fordere ein mindeststrafmaß für den vorsätzlichen bruch des grundgesetzes für die bundesrepublik deutschland! Nur, damit dieses p’litpack mit seinen vorsätzlichen grundgesetzbrüchen nicht mehr davonkommt.

Dass eine bande von nach vergorener scheiße stinkenden arschlöchern jahrelang, vorsätzlich und ohne die spur irgendeiner scham die menschen anlügt und offen ihre intelligenz verachtet, lässt sich nicht mehr „zivilisiert“ beantworten, herr Lammert, sie loch! Warum nicht? Weil es die zivilisazjon längst hinter sich gelassen hat, sie schleimiges stück exkrement! Sie klingen genau so wie ein dieb, der erwischt wurde und jetzt fordert, dass man einander nicht mehr beklaut, und das lässt einen blick in ihren karakter zu, der kraftausdrücke und schimpfwörter nicht nur provoziert, sondern auch angemessen erscheinen lässt, sie menschen- und verfassungsfeind!