Hartz IV des tages

Frank-Jürgen Weise, BRD-beamteter menschenfeind und obermotz der bundesagentur für billige körper und elendsarbeit, hat eine tolle idee: wenn der staatlich durch unter Gerhard Schröder (scheiß-SPD) und Joschka Fischer (scheißgrüne) eingeführten zwangsmaßnahmen künstlich aufgepumpte apparat der „zeitarbeit“ und die unter der peitsche der existenzjellen drohung verabreichte zwangsarbeit wie die ein-euro-dschobbs nicht mehr hinreichend sind, um begleitet von nachrichten über tolle, tolle zahlen die BRD in eine wüste der armut zu verwandeln, dann kann man ja jetzt noch direkt einen staatlichen „arbeitsmarkt“ mit billigen und willigen leuten schaffen, die einfach vor die alternative obdachlosigkeit und armut oder arbeit und gefügigkeit gestellt werden.

Die ausbeuter freuen sich jetzt schon über die so gegebenen möglichkeiten zu weiterer lohndrückerei.

Man könnte ja zur abwexlung auch mal zu der auffassung kommen, dass eine arbeit, die es nicht wert ist, so gut bezahlt zu werden, dass ein mensch davon leben kann, es auch nicht wert ist, überhaupt getan zu werden. Sollen die arschlöcher, lohndrücker und ausbeuter doch ihre scheißmaloche selbst machen!

Aber mit so einer auffassung wird man in der scheiß-BRD nix. Weder in den parteien, noch in der verwaltung, noch sonstwo…

via @holger@diaspora.zone

Hej, SPD-basis…

Es ist ja durchaus löblich, dass ihr gegen windmühlenflügel und euren korrupten parteivorst… ähm… gegen die privatisierung der autobahnen in der BRD aktiv werdet. Aber dass ihr allen ernstes davon sprecht, dass es sich da um den „bislang gewaltigsten ausverkauf der öffentlichen daseinsvorsorge“ handelt, lässt sich nur dadurch erklären, dass ihr die Schröder-regierung mit ihrer abschaffung der arbeitslosenversicherung, ihren hartz-IV-massenverarmungen und ihrer kwasi-abschaffung der solidarischen rentenversicherung komplett verdrängt habt. Oder solltet ihr so kalt und pervers sein, dass euch die daseinsvorsorge für autos wichtiger als die daseinsvorsorge für menschen ist?

Ihr gehört zu den ersten, die aufgehängt werden, und ihr habt es euch verdient, ihr stinkenden menschenfeinde!

Nein, spiegel onlein…

Regierungshacker machen den Fernseher zur Wanze

…nicht irgendwelche regierungshäcker machen die glotze zur wanze, sondern die hersteller der glotzen — zum beispiel diese klitsche namens samsung — machen die glotze zur wanze, indem sie eine überwachungstechnik darin verbauen, von der Erich Mielke nur träumen konnte. Und das händi. Und das auto. Und den kühlschrank. Und den termostat. Und den stromzähler. Und den heizungsmesser. Und das amazon-mikrofon. Begleitet vom wertneutral-beflissenen jubeljornalismus irgendwelcher schleichwerbe-scheißjornalisten, die von der technik so viel verstehen wie ein gehörloser von der musik. Und (unter anderem) wegen der ständigen verantwortungslosen fehlinformazjon durch solche scheißjornalisten im offenen schleichwerbeton stellen sich dann leute „freiwillig“ die wanzen ins wohnzimmer… um dann aus allen wolken (oder auch clouds) zu fallen, wenn sie erfahren, was das wirklich bedeutet.

Das wort „smart“ bedeutet „überwachend, unsicher, ausbeutbar, gefährlich und technofaschistisch“. Punkt. Jeder, der euch etwas anderes sagt, ist entweder dumm und ahnungslos oder eine ausgesprochen unappetitliche leibespforte.

Übrigens handelt es sich auch nicht um „häcker“, scheißjornalist, sondern um „kräcker“. Häcker sind die, die unter anderem eine menge dafür tun, dass kräcker weniger angriffsfläche haben. Es ist sicherlich kein zufall, scheißjornalist, dass du den sinn deiner leser so gezielt in die irre führst, denn du bist ja ein stinkender menschenfeind.

Jornalist, du bist und bleibst halt ein dummes, faschismusliebendes arschloch, das bei jeder verschlechterung des lebens der menschen an vorderster front der lebensverschlechterer mitkämpft und sich dazu noch in die geste des wohltäters wirft und um die anerkennung derer buhlt, deren leben er eigenhändig unerträglich macht. Verreck einfach, du asozjaler, nach vergorener scheiße stinkender arsch! Kannst dir ja ein paar versatzstücke aus sonntagsreden zur „pressefreiheit“ auf die grabstein meißeln lassen. Ach, du kannst dir gar keinen grabstein leisten, weil die scheißpresseverleger dich so ausbeuten? Du handelst die ganze zeit aus überzeugung? Na, dann gönn den raben ihr fresschen, du erzekel!

BRD-staatsfernsehen des tages

P’litisch eingesetzter intendant des bayerischen rundfunks (teil des BRD-kwasistaatsfernsehens) fordert einführung einer internetzzensur und internetzteilhabekriminalisierung in der BRD. (Siehe auch bei Hadmut Danisch…)

Ich als CEO, leitender redaktör, jugendschmutzbeauftrager und kwalitätssicherer von Schwerdtfegr (beta) fordere, dass der bayerische rundfunk unter der androhung von fünf jahren zuchthaus für alle mitarbeiter der sendeanstalt wieder häufiger dieses schöne testbild ausstrahlen soll… und diese forderung ist ganz genau so „berechtigt“ wie die von Ulrich Wilhelm, denn ich habe genau so viel mit seinem scheißmedium zu tun wie er mit meinem. Und ansonsten: wer die abschaffung von artikel 5, absatz 1 des grunzgesetzes der BRD und die einführung einer spezjellen meinungsäußerungskriminalisierung und zensur für bestimmte menschen einfordert, ist nicht mehr und nicht weniger als ein offen bekennender verfassungsfeind. Schön, dass er so viel geld aus einer kwasisteuer kriegt, damit er sich besser auf seinen kampf gegen die FDGO konzentrieren kann, dieser freundliche herr intendant. Da zahlt man seine „rundfunkgebühr“ doch gleich doppelt so gerne!

Stirb, jornalist, stirb! Kannst ja ein paar schmissige sonntagsreden über die „freiheit“ auf deinem grabstein meißeln lassen, du stinkendes arschloch!

Fäjhknjuhs des tages

Bei der springerschen welt, dieser bildzeitung mit schlips, haben autoren gewisse wahrnehmungsstörungen, wie und warum guhgell gegen eine webseit mit technischen manipulazjonen vorgeht und deuteln für ihre leser daraus eine riesengroße guhgell-zensurkampanje „gegen rechts“ zurecht. Ach ja, mit diesem „breitbart“, das da ständig in text und symbolfotos erwähnt wird, hat es gar nichts zu tun.

Und dann stellen sich diese kwalitätsautoren hin und drücken sich nach derartiger lesermanipulazjon ihre krokodilsträne raus, weil guhgell so ein pöser zensor ist.

Arschlöcher aus der gleichen BRD-scheißpresse, die mit lobbyarbeit dafür gesorgt hat, dass das BRD-staatsfernsehen seine längst bezahlten inhalte depublizieren muss und die mit lobbyarbeit dafür gesorgt hat, dass in der abmahnrepublik täuschland das betreiben einer ganz normalen webseit unter den bedingungen des „leistungsschutzrechtes für presseverleger“ ein unwägbares, für die meisten menschen potenzjell existenzbedrohendes juristisches risiko geworden ist. Ja, dieses leistungsschutzrecht, dass jetzt auch mit dem kompetenzersatzstoff Oettinger in der brüsseler lobbykratur vorangetrieben werden soll, weil es in der BRD ja schon nicht funkzjonierte (und nur ein paar private webseits erwürgt hat, unter anderem auch welche von mir).

Wenn es irgendwo zensoren gibt, die immer wieder mit gewalttätiger wucht und allerlei verschwörungen in den dunkelkammern der regierungen dinge aus dem internetz entfernen wollen (und immer wieder den eindruck erwecken, sie würden am liebsten das ganze internetz entfernen), dann ist es die scheißpresse in der BRD. Und das stinkende, verlogene pack erfindet eine zensur durch guhgell und stellt sich dann als ankläger hin. Widerlich!

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

(Weil dieser artikel wegen typischer jornalistischer intelligenzleistungen demnächst nicht mehr im frei zugänglichen web steht, musste ich leider eine archivversjon anlegen.)

Onkel jornalist des tages

Der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar (ARD „Wissen vor acht“) empfiehlt den Europäern bei der Kontrolle von Internet-Inhalten die Praxis der Volksrepublik China: „China behält eine gewisse Kontrolle darüber, welche Nachrichten ihr Land penetrieren. Das brauchen auch wir, um sicherzustellen, dass nicht das Betriebssystem unseres Landes gestört wird“, sagte Yogeshwar der „Welt“.

So so, nachrichten aus dem internetz penetrieren also das land. Aber von ARD-zensurbejublern wie diesem rundfunkgebührensubvenzjonierten mietmaul mit seinen grundgesetzwidrigen gesellschafsstrukturideen darf man sich fröhlich ins gehirnchen ficken lassen, das ist besser für das „betriebssystem“ der bimbesrepublik täuschland im BSOD¹-modus. Arschloch!

Ein bisschen mehr vom text gibt es bei Hadmut Danisch.

BSOD: abk. für „blue screen of death„. Wer schon länger windohs benutzt, weiß zu genau, was das ist.

„Rechtsfreier raum“ des tages

Alexander Doofrindt, bummsdatenautobahnminister, könnte ja einfach mal geltendes recht durchsetzen, zum beispiel, indem er den autos mit betrugssoftwäjhr die allgemeine betriebserlaubnis entziehen lässt, die ja unter vorsätzlicher vorspiegelung falscher tatsachen erschlichen wurde… und natürlich könnte er auch aus starker posizjon auf strafverfolgung drängen und schadenersatzforderungen der vielen betrogenen käufer nach kräften unterstützen. Das gefällt dem werten herrn Doofrindt aus der CSU — selbstwerbespruch dieses verlogenen, menschenverachtenden und korrupten wahlvereines: „näher am menschen“ — jedoch gar nicht, und deshalb hat er jetzt, nach einem ganzen jahr des nachdenkens über die kaum noch schönzuredende scheiße, eine ganz andere, total tolle idee entwickelt:

Dobrindt fordert Autobranche zu Abgas-Selbstverpflichtung auf

Ich wünsche den bewohnern der BRD auch weiterhin ganz viel spaß in korruptistan, in dem große verbrecher mit regierungsnähe gebauchpinselt und stets strafbefreit werden, während sich die gefängnisse mit menschen füllen, die von ihrer armut zu „schwarzfahrern“ gemacht wurden.

Das gerücht, dass anstelle einer entschiedenen bekämpfung von mörderbanden fortan auf eine „selbstverpflichtung der terroristen, nicht mehr zu morden“ gesetzt werde, entbehrt natürlich jeder grundlage. Und nein, dieser vergleich ist nicht so halb absurd, wie er im ersten moment klingt, denn die systemische vergiftung der bevölkerung durch unzulässig viel ausgestoßene stickoxide fordert ebenfalls menschenleben, und zwar deutlich mehr als die zwölf von einem religjös motivierten, LKW-fahrenden vollidjoten in berlin ermordeten menschen. Eine besonders hohe konzentrazjon des ganzen giftes (vom feinstaub will ich gar nicht erst anfangen) innerhalb der luft ist übrigens ausgerechnet in der höhe, in die kleinen kindermünder atmen. Aber hej, wer braucht schon kinder, wenns so schönes geld und so schöne geschenke von den vertretern der großen autohersteller gibt…

Alexander Doofrindt ist eine größere gefahr für die körperliche unversehrtheit als sämtliche derzeit in der BRD lebenden religiös motivierten mörder zusammen, und er hat seine tat schon vollbracht.

Apropos „rechtsfreier raum“: auf die ermittlungen des generalstaatsanwaltes gegen das mutmaßlich korrupte, offen kriminelle und menschliche riesenarschloch Alexander Dobrindt wegen strafvereitelung im amte könnt ihr lange warten. Dafür könnt ihr aber darauf warten, dass dieses riesenarschloch Alexander Dobrindt nicht mehr im nächsten kabinett sitzt und sich stattdessen mit einem gut dotierten, aber völlig kenntnisfrei auszuübenden dschobb bei einem autohersteller der BRD „trösten“ kann. Eine hand wäscht schließlich die andere.

Anmerkung: dieses pohsting enthält so genannte „hate speech“, die nach auffassung der p’litischen beglückungsexperten von CDU, SPD, CSU, FDP, Grüne und Linkspartei und ihrer komplizen in presse und glotze fortan in der BRD privatwirtschaftlich wegzensiert werden soll.

Wiedergänger des tages

Was hatten wir denn lange nicht mehr? Richtig, die bedrohung der industrie durch den so genannten „fachkräftemangel“.

Mit wehmut blicke ich zurück auf eine zeit, in der unternehmen ihre fachkräfte einfach selbst ausgebildet und anschließend richtig gut bezahlt (und natürlich selbst weitergebildet) haben. Beides spart man heute lieber ein und flennt der p’litik immer wieder die ohren voll, sie solle doch billige ausländer hierherholen.

Tja, dann nehmt doch einen batzen flüchtlinge, ihr ausbeuter an der lohnkwetsche! Ach, die können nix? Na, auf gut ausgebildete menschen aus indien braucht ihr jedenfalls nicht zu hoffen, denn jeder gebildete inder weiß inzwischen, wie scheiße und menschenunwürdig ausländische facharbeiter und inschjenöre hier in der BRD behandelt werden. Da sieht man also lieber zu, dass es in die USA geht…

Und hej, euch fehlen IT-fachkräfte? War das „jahr der informatik“ 2006 denn überhaupt nicht erfolgreich? Na sowas aber auch! Ach, die es gibt, die wollen auch angemessen geld für ihre arbeit… was für eine unverschämtheit! Also macht weiter mit eurer scheißpropaganda, ihr arschlöcher!

Meikrosoft des tages

Gefährlicher spämmer und schadsoftwäjhrverteiler simuliert einsicht:

In Folge 497 der von TWiT.tv betriebenen YouTube-Show „Windows Weekly“ hat Microsofts Marketing-Chef Chris Capossela nun zu der Kampagne Stellung genommen und sich für Grenzüberschreitungen entschuldigt. Bereits innerhalb kurzer Zeit, so Capossela, habe sein Team gemerkt, dass es zu weit gegangen sei. Die Zeit danach sei sehr schmerzhaft gewesen und habe für ihn einen Tiefpunkt bedeutet. Er und seine Leute hätten auch viel daraus gelernt

„Grenzüberschreitungen“… die immerhin eine neue form der spämm für den vertrieb von softwäjhr waren und generell durch überrumpelnde, direkt von der internet-kriminalität abgeschaute tricksereien und irreführungen schäden bei milljonen von menschen ausgelöst haben und zu viel ärger und verlorener lebenszeit geführt haben. Bäh! (Davon, dass windohs-zehn-aktualisierungen zuweilen sogar dazu führen, dass benutzerdaten zerstört werden, so dass hinterher der feierfox seine lesezeichen nicht mehr hat, will ich gar nicht erst reden? Was hat eine aktualisierung des betrübssystemes in den benutzerverzeichnissen zu suchen, verdammte scheiße nochmal!)

Eines hat dieses von meikrosoft bezahlte mietarschloch, das sich so glitzernde krokodilstränchen rausgedrückt hat und jetzt so viel gelernt haben will, jedenfalls nicht gelernt: demut und respekt vor anderen menschen.

Stirb, kommerzspämmer, stirb! Verrecke, meikrosoft, verrecke!

(Der im verlauf des spämmgetriebenen windohs-zehn-marketings so offen gegebenen selbsteinschätzung meikrosofts, dass sich eine datenjauche wie windohs zehn ohne grenzkriminelle spämmmetodik nicht an den kunden bringen lässt, werde ich übrigens niemals widersprechen.)

Telekomiker des tages

Dass die telekomiker gerade rd. 900.000 kunden mit aufgehäckten routern hatten, die dann eben ohne überteuertes telefon, internet und fernsehen leben mussten, hat ja jeder mitbekommen. Den ersten, im web dokumentierten hinweis auf ein mögliches sicherheitsproblem bei ihren billigroutern in telekomikerfarbenen gehäuse haben die telekomiker übrigens im januar des jahres 2014 bekommen, als ein kunde im support-forum der telekomiker nach dem offenen listener auf port 7547 fragte, so dass ein angestellter der telekomiker die folgende antwort vom besten gab [dauerhaft archivierte versjon, falls diese offene intelligenz- und kundenverachtung den telekomikern mal zu peinlich wird und es deshalb im löschfinger zuckt]:

Bitte vor dem weiterlesen gut hinsetzen! Keine tischkanten in gebissnähe! Keine getränke im mund! Vorsicht mit dem kopf und der schreibtischplatte!

Genug gewarnt…

Sie haben recht, ein offener Port stellt immer ein gewisses Risiko dar. Letztlich werden aber immer einige Ports offen sein müssen, sonst ist die Funktionalität eines Routers nicht mehr gegeben. Sie möchten ja schließlich surfen, telefonieren, Dateien herunterladen, mailen, online spielen u.s.w.. Alle diese Dienste benötigen offene Ports und doch haben Sie keine Angst Mails zu verschicken, oder?

Wenn Sie ganz sicher sein möchten, müssen Sie auf Ihren Internetzugang verzichten.

Ja, dieser spezjalexperte im telekomiker-brot sagt einem fragenden kunden allen erstes, dass man ja einen offenen listener-port haben müsse, um webinhalte abzurufen, zu telefonieren, dateien über FTP, HTTP, gopher daunzulohden! (Das stimmt natürlich nicht. Ein listener-port ist erforderlich, um sörverdienste anzubieten, aber nicht für normale cleients.) Und deshalb keine panik, wenn auch der router einen listener-port im internetze offen hält! Das hat zwar zusätzlich nix mit dem anderen zu tun, was ebenfalls offen gelogen war, aber hej, telekomiker-kunden sind doch doof, denen kann man doch alles erzählen.

Für den facepalm, den man da machen will, gibts leider zuwenig hände.

In einem internetz-security-museum — so etwas gibt es bestimmt in ein paar jahrzehnten — ist diese antwort unbedingt ausstellungswürdig. Gut, dass man sie leicht kopieren kann, denn sie gehört auch in das museum für spätkapitalistische kundenverachtung und offene lüge.

Wenn mir persönlich als antwort auf einen hinweis auf ein potenzjelles sicherheitsproblem eine derartig patzige und offen gelogene antwort durch einen techniker-supportheini zuteil würde, dann betrachtete und behandelte ich mein vertragliches vertrauensverhältnis mit so einem scheißladen als irreparabel beschädigt. Nein, geld würden die von mir nie wieder sehen. Die könnten ja mal versuchen, es sich zu holen.

Und diese arschlöcher und idjoten haben noch kunden?! Unfassbar!

Wer angesichts solcher kundenverachtung so doof ist, kunde der telekomiker zu sein, kriegt jedenfalls nach der nächsten katastrofe keine tüte mitleid von mir.

RSS 4.0 für kwalitäts-lach-und-fach-jornalisten

Bildschirmfoto -- 'Abonniere jetzt t3n-News über WhatsApp und bleib mobil auf dem Laufenden!' -- T3N-NEWS VIA WHATSAPP!

Hej, ihr kwalitätsjornalisten! Wenn ihr weiterhin mit allen mitteln die leute in fratzenbuch- und vergleichbare US-dienste reinnötigt, dann seid ihr der überwachungsplanet, die zerstörung der demokratie und sogar ein bisschen die US-drohnenmorde im rechtsfreien raum! Denn ihr helft aktiv dabei mit, das internetz zu einer überwachungsinfrastruktur auszubauen. Arschlöcher!

Ach, ist euch egal? Hauptsache monetarisierung? Durch ebenfalls ziemlich böse reklameeinblendungen in artikel, für die man überall und mit allen mitteln klickvieh einsammelt? Dafür kann man alles verachten? Sogar seine leser? Geht sterben, jornalisten!

Der postilljon ist das hier nicht

In potsdam haben es behörden für zumutbar befunden, dass blinde menschen die scheiße von ihren blindenhunden wegmachen müssen, obwohl sie diese gar nicht sehen können:

Sehbehinderte Halter könnten schließlich mit der Hand den Rücken des Hundes entlang fahren – so dass sie merken, wo ungefähr der Kot liegt

Bei staatlich beamteten menschen, die so einen satz sagen oder schreiben können, ohne sich vor sich selbst zu ekeln, ist jedenfalls klar, wo ungefähr der kot liegt. Diesen sollte man als sehender nicht aufgrund der formähnlichkeit mit einem menschen verwexeln.

Dass ich das noch einmal erleben darf!

Bislang stimmte meine aussage „das letzte mal, als sich die kristlichen kirchen für dein lebensrecht eingesetzt haben, warst du ein embryo“ ja immer — kaum ist der mensch aus dem zuckenden, warmen sarg seiner mutter draußen, darf er in voller übereinstimmung mit kristlicher lehre und frömmigkeitspraxis für die herrschenden und besitzenden verrecken und vorher nix als angst und mangel leiden. Aber heute gab es einen kleinen wandel bei den katolen:

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki kritisiert Hartherzigkeit gegenüber Bettlern. Es sei nicht christlich, „armen Schluckern“ grundsätzlich nichts zu geben, weil sie möglicherweise mit dem Geld nur das nächste Besäufnis oder Drogen finanzieren, sagte der Erzbischof am Sonntag im Kölner domradio

Ich als ein mensch, der seit nunmehr anderthalb jahrzehnten vom betteln lebt, erwarte nun voller brennender ungeduld, dass die hl. röm.-kath. drexkirche damit anfängt, von den durch Hitlers reichskonkordat eingesammelten geldbergen mal ein paar almosen zu geben, statt ihrer eigenen prachtentfaltung zu frönen. Oder doch wenigstens damit, dass sie ihre mitarbeiter bei „caritas“ und vergleichbaren geldwäscheorganisazjonen dieser licht-, gott- und herzlosen psychomafia mal so bezahlt, dass man davon auch leben kann — und zwar ohne ihnen, wie es jetzt gängige und gängelnde praxis ist, druck mit befristeten arbeitsverträgen zu machen, die dann jahrelang immer verlängert werden, damit es auch ja kein aufmucken der ausbeutlinge gibt.

Echt, so ein verlogenes arschloch von kardinal lebt, und Jesus musste sterben!

AFD des tages

Andreas Wild (AFD) auf einer veranstaltung mit Bernd Höcke (AFD) so: was hatten wir denn mal so richtig lange nicht mehr in deutschland? Konzentrazjonslager für menschengruppen mit einer bestimmten religjon, irgendwo so weit hinten in pol… ähm… in der heide, das wäre doch mal wieder eine tolle idee.

Wer seine medienkompetenz schulen möchte, kann den verlinkten text des deutschlandfunks mal nach manipulativen techniken untersuchen… er ist ein lehrbeispiel scheinbarer jornalistischer „neutralität“. Einschließlich des kleinen, sonst eher aus hitzigen webforen gewohnten kunstgriffes, dass Björn Höcke in die assozjative nähe von Joseph Goebbels bei der sportpalastrede gestellt wird — als ob so ein zitat nicht ausreichend wäre und für sich selbst spräche. Wenn sich mal irgendein stammtischaffiner p’litarsch aus der entwicklungsverneinenden CDU oder der rechtspopulistischen CSU in seinen reden an die enthirnungsreste aus der wählerschaft dermaßen verhaut, kommt es jedenfalls nicht zu derartigen manipulativen meldungen im BRD-staatsfunk.

Auch scheißjornalisten, die sich über die „lügenpresse“-rufe aufregen, sollten sich mal die zeit für diese kleine analyse nehmen. Ich habe eben zwar auch mit dem vorgetäuschten verschreiber „in pol…“ ein bisschen manipulativ geschrieben, aber ich bin keine scheißpresse, die sich auf den denkmalssockel der jornalistischen integrität stellt und beanspruche für mich weder, eine vierte gewalt zu sein noch einen unentbehrlichen beitrag zur p’litischen bildung der menschen in der BRD zu leisten. (Wer darauf achtet, kann das schon am desein dieses blogs erahnen.) Ich bekomme übrigens auch keine rundfunkgebühren und keine herbeilobbyierten gesetze wie das so geannnte „leistungsschutzrecht für presseverleger“, sondern einfach nur die freuden der bimbesrepublik abmahnistan mit ihren gezielt hergestellten und p’litisch explizit gewünschten rechtsunsicherheiten für mitgestalter des deutschsprachigen internetzes. Außerdem habe ich das mit der p’litischen bildung für andere menschen schon lange aufgegeben, denn so ein unterfangen würde eine bildungsbereitschaft bei den anderen menschen voraussetzen. Eine bevölkerung, die allen ernstes und ohne wahlzwang das geschmeiß an die macht wählt, dass momentan in der BRD herrscht, hat keine bildungsbereitschaft mehr, scheißt auf die möglichkeit razjonalen handelns und nimmt stattdessen ein vollbad in ihrer psyche. Sie aus dieser badeanstalt rauszuholen, scheißjornalist, und ihnen beizubringen, wie man so ein zum auslieferungszustand des menschen gehörendes gehirnchen benutzt, wäre deine aufgabe, scheißjornalist.

Ach, du musst stattdessen klickvieh für die reklamevermarktung auf kwalitätsjornalistischen kwalitätswebseits heranholen? Na, dann sei halt weiterhin helfershelfer der neuen barbarei, du arschloch von jornalist!

Windohs zehn des tages

Dieses windohs zehn muss ja weggehen wie warme semmeln. Meikrosoft kommt mit dem liefern gar nicht mehr nach

Ja, Meikrosoft rotzt seinen kunden wirklich sein scientologisches nazi-windohs-zehn ungefragt auf die platte. Strafanzeigen wegen kompjutersabotahsche nimmt jede polizeidienststelle entgegen; eine die grenze der kriminellen energie überschreitende arschlochhaftigkeit ist aber leider noch kein straftatsbestand. Und wenn ihr euch widerstandslos damit abfindet, dass Meikrosoft euch wie scheiße behandelt, dann wird euch eine sache an windohs zehn ganz sicher auch erfreuen:

Microsoft Adding More Ads To Windows 10 Start Menu

Denn ihr seid ideale konsumfresstiere!

via Fefe

Übrigens, verlogene BRD-scheißp’litiker…

Übrigens, verlogene BRD-scheißp’litiker, wenn ich gerade so sehe, wie ihr euch für die seit jahren überfällig abschaffung der so genannten „störerhaftung“ selbst feiert und in euren nach vergorener scheiße stinkenden PResseerklärungen so tut, als wäre das eine tolle idee von euch gewesen, die ihr entschlossen durchgesetzt habt: ihr tut das, weil ihr es in kürze sowieso tun müsst; weil die von euch jahrelang vorsätzlich als rechtsnorm erhaltene, spezifische BRD-gesetzeslage in der europäischen unjon gegen die menschenrechte verstößt — und der mensch, der unter gewissen persönlichem risiko und inkaufnahme einiger unannehmlichkeiten für diese klärung am EuGH gesorgt hat, war keineswegs ein mitglied der CDUSDPCSU, sondern eines der piratenpartei. Ja, diese piratenpartei, von der die von CDUSPDAFDCSUFDPGRÜNETC beherrschten drexmedien immer mit auf die psyche zielenden kampanjen behauptet hat, es handele sich um einen haufen p’litikunfähiger kaoten und nazis.

Glaubt also ja nicht, dass das jemand in der bummsrepublik alzheim vergessen hat, ihr verlogenen, heuchlerischen arschlöcher mit eurem appell an die vergesslichkeit! Geht verrecken! (Ihr könnt ja den dank der scheißpresseverleger für euer „leistungsschutzrecht“ mit ins grab nehmen.)

Samsung macht ein angebot, dass du nicht ablehnen kannst

Ihre firmwäjhr wird nicht aktualisiert, weil sie nicht darin zugestimmt haben, dass wir ihre persönlichen informazjonen nicht sammeln und verwenden dürfen

[Bildschirmfoto via @0xUID@twitter.com und @benediktg5@twitter.com]

Ich wünsche euch auch weiterhin ganz viel spaß mit den SSD-festplatten von samsung! An die enteignung und überwachung eurer gesamten kompjuternutzung habt ihr euch ja schon mit den ganzen smartdingern und wischofonen gewöhnt. Bitte auch weiterhin ganz tief bücken, und nicht vergessen, das gehirnchen zu veröden!