Der astrazeneca-impfstoff mal wieder

Forscher haben Verunreinigungen im Corona-Impfstoff von AstraZeneca nachgewiesen. Die untersuchten Chargen enthielten größere Anteile menschlicher und viraler Proteine, die nicht Teil des Vakzins sind. Diese Proteine stammen offenbar aus den Anzuchtkulturen für die Vektorviren, wie das Forschungsteam berichtet. Es wäre denkbar, dass diese Kontaminationen die Impfwirkung beeinflussen und möglicherweise auch Nebenwirkungen wie die Sinusvenenthrombose fördern

Kurz zu astrazeneca und dem gegenwärtigen feminismus

Vorab: ich bin kein mediziner, es kann also sein, dass in den folgenden zeilen grobe fehler stecken, obwohl ich das natürlich zu vermeiden versucht habe.

  1. Nach einer impfung mit astrazeneca — demnächst unter dem unbelasteten neunamen vaxzevria vermarktet, damit auch keiny mehr befürchtungen bekommt, wenn das zeugs in den körper gepumpt wird — sind bislang dokumentierterweise 31 trombosen aufgetreten.
  2. Von den 31 trombosen sind 2 bei männern und 29 bei frauen aufgetreten.
  3. Die häufigkeit von trombosen bei männern nach einer impfung mit astrazeneca liegt grob im bereich dessen, was statistisch zu erwarten wäre; die trombosenhäufung bei frauen liegt deutlich und signifikant darüber.
  4. Unter normalen umständen würde man zum vorläufigen schluss kommen, dass es sich um eine unerwünschte nebenwirkung handelt, die bei frauen auftritt — und nach möglichkeit davon absehen, weiterhin frauen mit dem zeugs zu impfen. Stattdessen würde es einfach an männer verimpft, die übrigens ein rund dreifach erhöhtes risiko als frauen haben, an corona zu verrecken.
  5. Unter normalen umständen würde man zu ermitteln versuchen, ob es einen zusammenhang zwischen einer einnahme „der pille“ (die das tromboserisiko erheblich erhöht) und der höheren trombosewahrscheinlichkeit bei frauen gibt und gegebenfalls frauen, die „die pille“ nehmen, nicht mehr mit astrazeneca impfen. Diesen ermittlung hat — so weit ich das überschauen kann — noch niemand durchgeführt und veröffentlicht. Es scheint p’litisch nicht gewünscht zu sein und wird deshalb einfach nicht gemacht.
  6. Es gibt zurzeit keinen sachlichen oder medizinischen grund, männer nicht mit astrazeneca weiterzuimpfen.
  7. Der einzige denkbare grund, warum man männer (die mit dreifach erhöhter wahrscheinlichkeit an corona verrecken) nicht mit astrazeneca weiterimpft, ist die idjotische gleichstellungs-ideologie, die eine gleichbehandlung von männern und frauen ums verrecken p’litisch durchzusetzen versucht.
  8. Der tod von männern würde, wenn diese annahme stimmt, aus rein ideologischen gründen in kauf genommen.
  9. Der gegenwärtige, nicht auf gleichberechtigung, sondern auf gleichstellung fixierte, ideologische feminismus wäre in seiner konkret-p’litischen darreichungsform folglich eine menschenverachtende, mörderische ideologie. Die sexistische menschenverachtung dieser ideologie würde an den faschismus erinnern.

Der bürgerlich-faschistische sexismus, der sich als feminismus tarnt, tötet. In diesem fall, in dem menschen „aus gleichstellungsgründen“ ein potenzjell lebensrettendes medikament vorenthalten wird, vielleicht sogar tausend bis zehntausendfach und somit viel erfolgreicher als jeder terrorismus. ⚰️

Grüße auch an die weiterhin genüsslich blut saufenden und kinder fressenden coronaleugner aus p’litik und verwaltung! Impfungen verweigern, aber zur seuchenbekämpfung nahezu sinnlose nächtliche ausgangssperren verhängen!

Der name ändert sich, sonst ändert sich nix

London (dpa). Das britisch-schwedische Pharmaunternehmen Astrazeneca vermarktet seinen Coronavirus-Impfstoff in der EU künftig unter dem Namen Vaxzevria. Das teilte das Unternehmen auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Der neue Name sei von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) genehmigt worden

Nein, kwantitätsjornalist, für so eine DPA-übernahme gibt es keinen link von mir. Er wäre so sinnvoll wie eine postwurfsendung mit reklamemüll.

Wenn man schon keine ostereier suchen soll

Kennt ihr den schon?

In italienischem Werk
Millionen AstraZeneca-Impfdosen entdeckt

Rund 29 Millionen Impfdosen des Herstellers AstraZeneca sind nach italienischen Medienberichten in der Nähe von Rom entdeckt worden. Demnach waren Behördenvertreter bei einer Begehung im Werk der italienischen Firma Catalent in Anagni auf das Vakzin gestoßen. Die Impfdosen seien dort in Kühlanlagen des Unternehmens gelagert worden, hieß es […] Unter anderem wegen ausgebliebener Impfdosen von AstraZeneca ist es in mehreren EU-Staaten zu Verzögerungen der Impfkampagne gekommen. Die jetzt in Italien gefundene Zahl an Impfdosen entspricht ungefähr der doppelten Menge, die AstraZeneca bislang an die Europäische Union geliefert hat

[Archivversjon]

Ich bin jetzt mal weg. Spiele ein bisschen doom oder nehme einfach ein bisschen gift, damit das ständige kopfaua beim nachrichtengenuss mal aufhört. Ich wünsche euch allen noch viel spaß mit den impfdrängelnden spezjalexperten, die euch in scheiß BRD-parteienstaatsfernsehen ins bewusstsein geschoben werden und euch immer wieder unterschwellig erzählen, dass man einfach nur vorsichtig sein müsse, dann brauchts auch keine impfung und keine maßnahmen zur seuchenbekämpfung. Oder guckt euch in den abendnachrichten vor der nacht die Merkel an, wie sie sich entschuldigt und „die verantwortung übernimmt“, leider ganz ohne danach ihren seppuku vorzubereiten, denn dafür bedürfte es ja der ehre. Also gehorcht schön euren scheißjornalisten, die euch erzählen, dass ihr froh darüber sein sollt, dass überhaupt mal so eine missgeburt aus der p’litischen parallelgesellschaft eingesteht, fehler gemacht zu haben. Die sind ja sonst kraft amtes unfehlbar wie der papst. Oder führen sich zumindest so auf. Und dass eine solches eingeständnis mit ehrlicher und wirksamer selbstkritik verbunden wäre, die zu einer wende führt, ist schon zu viel verlangt. Nein, nicht so eine geistig-moralische „wende“ wie damals unter der bananigen birne, sondern eine wende im handeln. Das kann man doch nicht machen, das würde ja bedeuten, dass man die dinge anders macht, vielleicht sogar wirksamer und besser. Und jetzt schön weiter eure kinder auf die antihygjenische BRD-zwangsschule schicken! Kommt, ist nicht so schlimm. Wenn die draufgehen, macht ihr neue. Das ist einfach und macht spaß. Und wenn die einfach nur die an den scheißschulen umlaufende scheißseuche zu euch tragen und dabei ordentlich ältere leute verrecken, dann entlastet das die rentenkasse, die pflegekasse und den wohnungsmarkt. Da habt ihr nur vorteile von. Korrupzjon und realitätsverluste der herrschenden sind gut für euch. Müsst ihr unbedingt demnächst wieder wählen, sind echte kwalitätsdemokraten mit dem kwalitätsdemokratiesiegel der freundlichen faschisten von der INSM. Am besten, ihr macht alle briefwahl, die ist im zweifelsfall leichter manipulierbar.

Mit einem bisschen glück ist wenigstens beim momentanen tempo die BRD bis übernäxtes jahr durchgeimpft. Aber nur, wenn nix dazwischenkommt. Und wenn der impfstoff auch geliefert wird. Kann man ja nicht wissen, ob der auch geliefert wird, wenn man einen vertrag gemacht und bezahlt hat…

Komisch, in normalen verträgen stehen ab einer gewissen, gar nicht so großen größenordnung immer so dinge wie liefertermine, mengen, kosten und vertragsstrafen so klar wie möglich drin, damit man überhaupt kalkulieren kann. Ach, solche verträge macht die EU unter der p’litischen kinderfickerin Ursula von der Leyen gar nicht? Na, das merkt man aber auch! Das hat sie sich bestimmt von der BRD abgeschaut, solche fluffverträge ohne belastbaren inhalt zu machen, denn die BRD macht solche nichtssagenden verträge ja auch bei jeder sich bietenden gelegenheit. Ist ein ganz fettes geschäft. Für einige. Und dann dauert eben alles viel länger und wird alles um eine größenordnung teurer. Ist ja nur das doofe geld der menschen, die sich als abhängig beschäftigte nicht so leicht vorm steuernzahlen drücken können wie das asozjale scheißpack, das hier mit deutlich weniger arbeit richtig geld macht und diese ganze scheißp’litik einfach aufkauft. Die sind ja selbst schuld, diese dummen zahlmeister mit ihrer ganzen dummen arbeit, mit der sie sich kaputtarbeiten, wenn sie immer so arm sind. Ist es nicht eklig, so arm zu sein, bäh widerlich, komm, wir gehen lieber in die elbfilharmonie. Und jetzt wieder schön gefügig sein, liebe volxschäfchen! Sonst gibts hartz IV!

Wenn ich demnächst wieder hier bin, habe ich kein gift genommen.

Kurz verlinkt

Auf der webseit der spektrum der wissenschaft kann man die wenigen gesicherten tatsachen über die corona-impfung mit dem impfstoff von astrazeneca schön in einem artikel komprimiert nachlesen. Frei von spekulazjonen und p’litischer schaumschlägerei, mit klarem einräumen all dessen, was man bislang nicht weiß.

Wenn hier immer noch scheißjornalisten mitlesen: das ist es, was ich von euch erwarten würde… anstelle eurer ständigen bestupsungs-, schleichwerbe-, propaganda- und hirnfickversuche.