Organisierte kriminalität des tages

Diesel-Skandal
Autofahrer erringen Sieg gegen Daimler

[archivversjon]

Ehrlich gesagt, bin ich ein bisschen überrascht. Ich habe geglaubt, die organisierte kriminalität der BRD würde mit betrug und steuerhinziehung im industriemaßstab einfach konsekwenzenlos durchkommen, aber wenigstens daimler muss ein paar zehntausend euro schadenersatz an seine betrogenen mercedes-käufer zahlen.

Mal schauen, ob das auch bei VW klappt. In einem bananigen BRD-bundesland, in dem sich der amtierende ministerpräsident Stephan Weil (neuerdings auch mit leichten bummsp’litischen ambizjonen auffällig) seine regierungserklärungen von VW korrekturlesen lässt. Denn da würden die gesamtsummen deutlich größer als bei irgendwelchen luxuskarren, die sich nur zuhälter, p’litiker und richter leisten. :mrgreen:

Neues aus barbarien

Nach einem tödlichen Unfall auf der A8 bei Pforzheim sollen Gaffer einen Krankenwagen geöffnet haben, in dem ein verletzter Lkw-Fahrer behandelt wurde

Ich kann mir richtig vorstellen, wie diese empatiefreien schlechtmenschen ihre scheißhändies gezückt haben, oh gucke mal, ein schwerverletzter, gleich zum fratzenbuch. Gern auch mit selfiestick… 😦

Warum man in der BRD ein „mountainbike“ braucht?

Weil BRD-verkehrsplaner den radfahrern vorhandene gute straßen grundlos verbieten und sie stattdessen über irgendwelche schotter-, matsch- und schlaglochpfade lenken, die natürlich zu allem überdruss und überfluss auch noch kilometerweite umwege sind. Das hält fitt und härtet ab (aber besser kleidung zum wexeln mitnehmen und nicht zu schnell fahren). Und nächsten sonntag in der sonntagsrede des BRD-scheißp’litikers: wir müssen das klima schützen und die treibhausgase reduzieren, sonst geht der ganze planet vor die hunde! Applaus! Und drei minuten in der aktuellen kamera! Hurra!

Auch 2019…

…werden euch jornalisten und p’litiker in ihrer typisch psychomanipualtiven haltung eine riesenangst wegen des klimawandels in den kopf stanzen, wenn der sommer schönes sommerwetter hat (wie 2018), aber nicht, wenn es ein verregneter scheißsommer (wie 2017) ist. Natürlich begleitet von allerlei ideen für neue abgaben und steuern. Ansonsten gilt für jornalisten und p’ltiker völlig unhinterfragt: alles, was brennbar ist, wird auch angezündet, und der hambacher forst wird umgehauen, damit die braunkohle verbrannt werden kann. Irgendwoher muss ja der strom für die „umweltfreundlichen autos“ kommen, die ihr demnächst überall kaufen könnt, wenn ihr mit euren jetzigen autos nicht mehr fahren dürft. In diesem sinne: füllt die braunkohle in den tank!

Auch 2019…

…werden euch jeden verdammten tag irgendwelche korrupten kommunalp’litiker und mietmäuler der autoindustrie in unsäglicher FUD-propaganda erzählen, dass hier die ganze zivilisazjon zusammenbricht, wenn man in der BRD mal geltendes recht durchsetzt. Sollen diese geistvergifter doch ihre atmung auf abgas umstellen, wenns so toll ist!

Einzeltäter des tages

Ein Mann hat in der Silvesternacht im Ruhrgebiet gleich mehrmals mit dem Auto Fußgänger angefahren. In Bottrop wurden vier Menschen verletzt – einer von ihnen schwer. Die Polizei geht von einem fremdenfeindlichen Motiv aus

[Archivversjon]

Keine sorge! Bitte gehen sie weiter! Ist sicher nur ein verwirrter, „psychisch kranker“ einzeltäter, der eine kontextlose, völlig unverständliche gewalttat aus irgendeinem abstrakten hassmotiv begangen hat! Kommen sie, weitergehen, der jornalist hat es auch so gesagt! Dass es kein terrorist ist, sieht man ja schon daran, dass er kein moslem ist… denn was in den BRD-nachrichtensendungen und in der BRD-scheißpresse los ist, wenn mal ein syrer oder perser oder afgane mordlaufend durch die mengen metzelt, kann sich wohl jeder vorstellen. Da spricht dann sogar der innenminister in der glotze. Wenn nicht gar die kanzlerin.

Ich bin ja mal gespannt, ob die bräunlichen BRD-parteien CDU, CSU und AFD sich offizjell klar von dieser mörderischen tat distanzieren, wie sie es immer wieder medienwirksam und stammtischaktiv von muslimen einfordern, wenn irgendein moslem ein paar leute ermordet hat.

Die liebe des menschen zu den viechern

Bei Hunden besteht das normale Futter vorwiegend aus Nebenprodukten und Schlachtabfällen. „Daher ist das normale Hundefutter keine so große Belastung für die Umwelt“, sagt Jungbluth. Wer seinem Hund jedoch Luxusnahrung vorsetzt, verschlechtert die Umweltbilanz teils massiv, etwa wenn der Vierbeiner biologisch artgerechte Rohfütterung (BARF) erhält. Bei BARF besteht das Futter zu 75 Prozent aus tierischen Bestandteilen, ein Großteil davon ist hochwertiges Fleisch. „Diese Ernährung kann die Umweltbelastung eines Hundes beinahe verdreifachen“, sagt Jungbluth. Dann wäre der Hund nahezu auf dem Niveau eines Pkw

Biologisch, artgerecht und lecker in die klimakatastrofe… gefällt mir! Ist ja auch nur noch hirnkrank, wenn irgendwelche selbstgerechten ökoesoterischen bullschittköppe mit grünenwählerhintergrund ihren viechern ein besseres essen vorsetzen, als sich in der BRD so mancher hartz-IV-empfänger nach grünem p’litikgestaltungswillen leisten kann. Von der so genannten „dritten welt“ (es gibt nur eine) will ich gar nicht erst anfangen. Rettet das klima, fresst eure hunde!

Aber ist es nicht schön, dass ein auto jetzt, so nach dem organisiert kriminellen dieselbetrug der BRD-autoindustrie, in der werbeeinnahmeabhängigen scheißpresse mit ihren ganzseitigen autoreklamen auf einmal nur noch so umweltschädlich wie ein hündchen ist. Das jahr 2019 bringt jedenfalls auch keine besseren hirnficks als das jahr 2018, und wie es aussähe, wenn die scheißjornalisten von bären bezahlt würden, wissen wir ja alle…

Verkehrsschild des tages

Was bedeutet das verkehrszeichen „fahrradstraße“? In hannover bedeutet es, dass fahrer eines kraftfahrzeuges einen radfahrer straflos nötigen dürfen und dabei die volle unterstützung der polizei erfahren.

Und am näxsten sonntag im teater der sonntagsreden: die unbedingte notwendigkeit einer „verkehrswende“, wisst schon, für die luft, für die umwelt, für das klima.

Organisierte kriminalität des tages

VW so: ist uns doch egal, ob die von uns gelieferten scheißautos unseren scheißkunden um die ohren fliegen, hauptsache, sie werden bezahlt.

Darunter sind einige, die gefährlich sein könnten, weil keiner sagen kann, welche Teile in ihnen verbaut wurden […] Fast 17.000 solcher Versuchsmodelle, die „Problematiken unterliegen“ hat VW von 2006 bis 2015, „ohne Prüfung und Korrektur vermarktet“ […] In einigen Fällen fanden die Revisionsexperten sogar Hinweise auf Manipulationen. Werke hätten „manuell“ Karosserie-Nummern von Vorserienfahrzeuge auf den Starttermin der regulären Serie verschoben und so das echte Herstellungsdatum verschleiert

Auch weiterhin viel spaß mit der menschen- und lebensverachtung in der strafrechtlich nach p’litischem willen der CDUCSPDUAFDPGRÜNETC niemals verfolgten organisierten kriminalität der BRD-autoindustrie, die euch von nach scheiße stinkenden scheißjornalisten dann als „schummelei“ erklärt wird!

Bananistan des tages

Wie reagiert die BRD darauf, wenn die organisierte kriminalität der autohersteller im industriemaßstab betrügt? Werden diese leute strafverfolgt, kriegen sie ein verfahren, gehen einige von ihnen vielleicht gar ins gefängnis und schaut man ihren machenschaften demnächst genauer zu? Aber mitnichten! Stattdessen wird einfach die gesamte autofahrende bevölkerung der BRD automatisiert und mit KFZ-kennzeichenskänn geträckt, massenüberwacht und bewegungsverdatet, und die eigentlichen verbrecher können sich weiterhin völlig straffrei ihres lebens und ihrer üppigen bonuszahlungen erfreuen. Und näxsten sonntag laber diese p’litverbrecher, die sich derartige scheißideen zur ausdehnung der totalüberwachung der menschen in der BRD einfallen lassen, wieder in ihren verlogenen sonntagsreden einen vom rechtsstaat. *kotz!*

Auch weiterhin viel spaß beim autokauf!

Unwelt des tages

Ein harter schlag für die bevölkerung und den wirtschaftsstandort

Hej, kommt leute! Atmet einfach das giftigste atemgas direkt aus dem auspuff ein! Lecker lecker gift. Das ist ein weicher kuschler für die wirtschaft und für euch, und bald schon ist jeder dritte reich und allen gehts besser.

SPD des tages

Auch der Handel mit Daten müsse von einer Digitalsteuer ausgenommen werden. Deutschland fürchtet einen Schaden für seine Autoindustrie, hieß es vor dem Treffen hinter vorgehaltener Hand von Diplomaten. Denn die vernetzten Autos der Zukunft sollen der Industrie Informationen liefern, die man auch zu Geld machen will. Statt einer Digitalsteuer plädiert Scholz nun für eine vage „globale Lösung“, die der Wirtschaft nicht schade

Immerhin hat sich damit die frage abschließend geklärt, was mit den ganzen überwachungsdaten geschehen soll, die von den ganzen „smarten“ autos geliefert und zum hersteller zurückgefunkt werden. In diesem sinne wünsche ich den menschen noch viel spaß, enteignung und orwellness beim autofahren.

Menschenverachtende polizeisprache des tages

Wie nennt man es mal, wenn ein autofahrer — mit warnschild „taxi“ auf dem dach, was erfahrene verkehrsteilnehmer als „henker“ lesen — eine verpeilte fußgängerin halb totfährt? Richtig:

Fußgängerin von Auto erfasst – Wer kann Hinweise geben?

Diese autos aber auch, die immer irgendwelche menschen erfassen! Die sind fast so gut wie die faustfeuerwaffen der polizei, mit denen man niemals schießt, sondern aus denen sich immer nur ein schuss löst.

CDU-verkehrsp’litik des tages

Frage: sollte man grünfasen an fußgängerwegen vielleicht ein bisschen länger machen, damit auch langsame menschen (zum beispiel ältere menschen) bekwem bei grün über die straße kommen?

Die antwort auf diese frage in der bananigen autorepublik gibt Andreas Franz Scheuer, CSU, gegenwärtig amtierender verkehrsminister und offenbarer menschenfeind:

Für ältere Fußgänger/innen werden Maßnahmen angeraten, die vor allem die physischen Voraussetzungen für sicheres Queren trainieren bzw. aufrecht erhalten und zudem die Einschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit verbessern

Das beste daran: das rentenproblem wird gleich mitgelöst. Und nichts hält den autoverkehr auf. Eine zukunftsweisende lösung aus der menschenverachtenden BRD!

Hinweis via @benediktg5@twitter.com

Reichshauptslum des tages

Entschuldigt bitte, leute, aber es gibt hier so viele asozjale, verkehrsbehindernd parkende falschparker, gegen die in dieser stinkenden scheißstadt niemand etwas unternimmt, dass wir mit dem bus nicht mehr durchkommen und deshalb stellen wir die buslinje ein [archivversjon].

Willkommen in berlin!

Ach, apropopo berlin: in dieser stinkenden scheißstadt gibt es jetzt zumindest bei der scheißpresse auch schon sendezeiten fürs internetz, wie man unter diesem tollen artikel sehen kann:

52 Kommentare -- Hinweis: Die Kommentarfunktion steht Ihnen von 7 Uhr bis 23 Uhr zur Verfügung. Die Moderation erfolgt bis 21 Uhr.

Ein toller schritt in die richtige richtung! Wäre ja scheiße, wenn nur die straßen wegen irgendwelcher idjoten unbenutzbar wären! :mrgreen:

P’litisch geförderte organisierte kriminalität des tages

In kaum einem Politikbereich wird das politische Versagen der Großen Koalition so deutlich wie in der Verkehrs-, Umwelt- und Klimapolitik. Ihre angebliche Lösung für den Diesel-Skandal hat sich innerhalb kürzester Zeit pulverisiert. Ihre Hörigkeit gegenüber der unbeweglichen Autoindustrie ist keinen Deut kleiner geworden. Diese Branche hat in Europa kaum einen besseren Freund, wenn es um die Verteidigung ihrer fossilen Besitzstandswahrung geht

Auch weiterhin alles banane in der BRD!

Oh, diese sünder!

Henker mit führerscheinhintergrund, die sich blind durch den straßenverkehr bewegen, nennt man jetzt händisünder. Wenn die beiden großen fetische des 21. jahrhunderts, das scheißauto und das scheißwischofon, zusammenkommen, dann wird grob fahrlässige tötung retorisch zur „sünde“ verharmlost, ganz ähnlich wie das stück kuchen eines übergewichtigen.

(Hinweis: ich bin radfahrer und wäre schon mehrere male beinahe von so einem von seinen kontrollillusjonen verblendeten verantwortungslosen vollidjoten mit motorkraft totgemacht worden. Der letzte war übrigens ein busfahrer mit händi in der hand, der blind seine fahrgäste durch hannovers straßen beförderte und das bestimmt nicht zum ersten mal in seinem leben so gemacht hat. An die scheißpolizei glaube ich nicht mehr. Auch nicht, wenn die jetzt mit großem PResseerklärungs-tatütata ihre akzjonstage macht, um dann wieder monatelang untätig zu werden.)