Rambo lebt!

Der 31-Jährige ist deutscher Staatsangehöriger und ohne festen Wohnsitz […] Ein mit Pfeilen und Bogen bewaffneter Mann hat am Sonntag in Oppenau im Schwarzwald Polizisten bedroht und ihnen die Waffen abgenommen. Anschließend flüchtete er in einen Wald und wird seither mit einem Großaufgebot gesucht, wie die Polizei in Offenburg mitteilte. Auch ein Hubschrauber ist im Einsatz. Der Mann soll Kleidung mit Tarnmuster tragen

[Archivversjon]

Scheißgrüne des tages

Vergewaltigungsgerichtsurteile aus einem BRD-bundesland mit grüner landesregierung und grünem ministerpräsidenten:

Die 17. Kammer des Verwaltungsgerichts Stuttgart hat mit Beschluss vom 03.07.2020 (Az.: 17 K 3162/20) den Antrag des Landes Baden-Württemberg auf vorläufige Einstellung der Zwangsvollstreckung aus dem Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart vom 26.07.2017, konkretisiert durch das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 27.02.2018, abgelehnt. Mit seinem Antrag wollte das Land erreichen, bis zu einer noch ausstehenden Entscheidung des Gerichts über die erhobene Vollstreckungsabwehrklage von weiteren Vollstreckungsmaßnahmen verschont zu bleiben. Nicht zu entscheiden war, ob die in der 5. Fortschreibung des Luftreinhalteplans vorgesehenen Fahrverbote in einer sogenannten „kleinen Umweltzone“ umzusetzen sind […] So habe das Land nicht darlegen können, die ihm auferlegte Verpflichtung bereits erfüllt zu haben. Zur Erfüllung sei es nicht zwingend erforderlich, Fahrverbote in der gesamten Umweltzone Stuttgart einzuführen. Es genüge vielmehr auch, wenn durch andere Maßnahmen der gesetzliche Grenzwert für Stickstoffdioxid von 40 μg/m3 im Jahresmittel eingehalten werde. Dass dies bereits erreicht sei, lasse sich dem Vorbringen des Landes jedoch nicht entnehmen […] Weshalb allein aufgrund der zum Großteil bereits bei Gutachtenerstattung vorliegenden Messwerte nunmehr eine andere Einschätzung geboten sei, habe das Land nicht überzeugend dargestellt […] Darüber hinaus habe das Land auch nicht glaubhaft gemacht, dass eine fortgesetzte Vollstreckung unverhältnismäßig sei. Insoweit stelle das Land allein auf die Folgen der Einführung eines Fahrverbots ab. Dies genüge jedoch nicht, um darzulegen, dass auch sonstige Maßnahmen nicht mehr ergriffen werden müssten

Die grünen, eure mobilitäts- und autopartei, bei der arbeit! Die ignorieren sogar geltendes recht, hauptsache auto! Und hej, die scheißluft atmen ja auch nicht die ganzen gutsituierten scheißpädagogen ein, die schön außerhalb wohnen und mit dem drei-tonnen-straßenpanzer nach stuttgart reinfahren, sondern eben… na ja… die untermenschen in der stadt, die eher keine wahl haben.

Nicht, dass noch jemand glaubt, die grünen (bekannt durch hartz IV, jahrzehntelange freude an der kohleverstromung und die militarisierung der BRD-außenp’litik) seien irgendwie wählbar. Wer die für wählbar hält, leitet sich auch die auspuffgase ins auto und glaubt, das sei wie ein luftkurort.

Inszenierung des tages

Inszenierung
Demoliertes Polizeiauto aus Stuttgarter Krawallnacht eigens für Pressetermin mit Seehofer aufgestellt

[Archivversjon]

Ist doch klar, dass so ein scheißgrüner minipräsi wie der grünbraune Kretschmann dafür sorgt, dass dem herrn innenminister — und natürlich auch den zahlreich zugegenen scheißjornalisten mit ihren objektiven — eine anständige vorstellung mit professjoneller kulisse geboten wird, und wenns auch so lächerlich wie eine propaganda-veranstaltung in der ehemaligen DDR ist.

Dadurch war Seehofer auf zahlreichen Fotos von Journalistinnen und Journalisten neben dem kaputten Fenster zu sehen. Der Fotograf Jens Volle hatte dies zuvor via Twitter kritisiert. „Was für eine Show“ schrieb er, für den Tatortbesuch der beiden sei das Fahrzeug extra „wie ein Kunstwerk enthüllt“ worden

Damit wir alle mal sehen, wie weit die BRD-verschwörungspraktiker mit parlamentshintergrund zu gehen bereit sind. Und irgendwelche humorpolizisten wie der Sigmar Gabriel von der volxverarmungspartei…

Angesichts der zunehmenden #Gewalt gegen unsere #Polizisten: Wie wäre es mal mit einer Button-Aktion unter dem Motto: „Wir sind Polizei“? Ich wäre dabei. #polizei

…heizen dann die völlig künstlich erzeugte stimmung noch zusätzlich an. Der hätte bestimmt auch in der DDR diese armbinde „helfer der volxpolizei“ getragen. Mit schlecht gespieltem stolz. 🤮

Die scheißp’litiker wissen ja auch genau, wie solche künstlichen bilder bei der schwarzbraunen recht-und-ordnung-frakzjon in S/M ankommen, und so ein paar hochgekochte abernazi-gefühle — kommt, die abernazis kennt ihr, die sagen als einleitung ihrer gröberen sprüche immer „ich bin ja kein nazi, aber“ — werden dann durch solche hirnficks halt staatlich hergestellt.

Gut, dass ich kein polizist bin. Ich glaube, ich bekäme von solchen inszenierungen unserer p’litischen klasse ein kleines bisschen wut.

Seuchenherd des tages

Mehr als 200 rumänische Arbeiter eines Schlachthofs im baden-württembergischen Birkenfeld haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Bei ihnen handelt es sich nach Angaben der Regierung in Bukarest nicht um Saisonarbeiter, sondern um Beschäftigte von Subunternehmen eines deutschen Fleischbetriebs. Insgesamt seien dort 500 Rumänen beschäftigt. Auch andere Mitarbeiter sollen infiziert sein. Alle befänden sich in Isolation. Wie der „Schwarzwälder Bote“ berichtet, wurden insgesamt 1.100 Menschen getestet, die auf dem Schlachthof in der Nähe von Pforzheim arbeiten oder mit Beschäftigten Kontakt hatten. Die Frauen und Männer portionieren und verpacken in Birkenfeld Fleischprodukte für Supermärkte

[Archivversjon]

Klaut des tages

Gut lesen!

Die Grundverwaltung von Identitäten und Gruppen erfolgt über ein Azure Active Directory pro Schule

[Archivversjon]

Ja, richtig gelesen: hier sollen schülerdaten in die meikrosoft-klaut hochgeladen werden. Wo das hier ist? In baden-württemberg. Es handelt sich um die daten von 1,1 milljonen schülern, die einfach so von BRD-p’litikern an ein privatwirtschaftliches unternehmen aus den USA überantwortet werden sollen, obwohl die USA ein überwachungs- und folterstaat sind. Einmal ganz davon abgesehen, dass festplatten nicht so teuer sind und die datenspeicherung in der klaut deshalb nicht nötig wäre…

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den überall lufteleicht und konsekwenzenlos versprochenen datenschutz! Erst lasst ihr euch für dumm verkaufen, und dann lasst ihr euch verkaufen! Oder eure kinder!

Es gibt keine klaut. Es gibt nur die kompjuter anderer leute.

Polizei des tages

Dienstwaffe raus! Feuer frei! Da will jemand sein leben beenden, da müssen wir gleich mal reinschießen [archivversjon]:

Bei einem Einsatz im baden-württembergischen Ebersbach haben Polizisten eine Frau angeschossen und sie lebensgefährlich verletzt […] Die 38-Jährige hatte den Angaben zufolge am Montagabend den Notruf gewählt und damit gedroht, sich umzubringen

Na ja, sie hatte ein messer in der hand und kam genau auf die polizisten zu! Hätte man ihr einfach das recht auf einen selbstbestimmten tod gelassen, wäre das nicht passiert. Aber die menschen hier haben ja nicht einmal das recht auf ein selbstbestimmtes leben (und schon gar nicht, wenn sie in den händen der durch und durch menschenverachtenden BRD-psychiatrie sind), da kann man es doch nicht zulassen, dass sie einen unerträglichen zustand einfach beenden…

Auch vermieter sind am messern…

…und fuchteln unterstützend noch mit einer faustfeuerwaffe rum:

Ein 47 Jahre alter Bewohner ist am Samstag (27.09.2019) in seiner Wohnung in Degerloch von seinem 34 Jahre alten Vermieter aufgesucht und offenbar beraubt worden. Der 34-Jährige klingelte gegen 16.25 Uhr an der Wohnungstür des Mieters und forderte von ihm wegen geleisteter Renovierungsarbeiten mehrere Hundert Euro Bargeld. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, soll er hierbei mit einer Waffe hantiert und ein Messer gezeigt haben. Zudem schlug er dem 47-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Anschließend nahm er einen Fahrzeugschlüssel aus der Wohnung mit und fuhr mit einem Auto davon

Grüne des tages

Schulstreiks:
Bußgelder wegen Klimademos

Ausgerechnet in dem einzigen Bundesland mit einem grünen Ministerpräsidenten werden erste Bußgelder gegen streikende Schüler verhängt

Übrigens sind die bußgelder schon wieder aufgehoben [archivversjon], müsst ihr verstehen, leute, wir wollten euch nicht einschüchtern, das war nur ein bedauerlicher irrtum. Vermutlich hatte die grünen-geführte landesregierung von baden-württemberg keine besondere lust, den vorgang eingehend in öffentlichen verhandlungen vor gericht erörtern zu lassen. Ich bin mir sicher, dass die bewegung der hl. Greta¹ auch massenhaft solidarische spenden eingesammelt hätte, um diese sache im zweifelsfall bis zum europäischen gerichtshof zu treiben…

Auch weiterhin viel spaß dabei, kreuzchenschlagend die scheißgrünen zu wählen, weil das so ein schöner ablasszettel für die wahlurne ist!

Sorry, ist mir so rausgerutscht…

Neues aus bananistan

Im baden-württembergischen Ludwigsburg hat ein Landrat den Mietvertrag für einen gemeinsam genutzten Mobilfunkstandort nicht verlängern lassen, um einem Prominenten einen Gefallen zu tun

Tja, mit den richtigen konnäcktschens gibts in der BRD halt auch die erfüllung hirnrissig-irrazjonaler wünsche, im zweifelsfall auch gegen die interessen fast aller anderen davon betroffenen menschen. So regieren gefallen, privilegjen, geld und kumpanei. Jetzt ist dort das netz mieser, und außerdem die so genannte „strahlenbelastung“ für alle meschen höher, weil die regelmäßig in körpernähe getragenen händis viel mehr leistung abstrahlen müssen, um die nun näxste verfügbare antenne zu erreichen. Gehirn hat ja eigentlich jeder mitbekommen, aber so manche leute scheinen nicht zu wissen, wie man das benutzt und „denken“ dann lieber mit der dummen dummen psyche. Hauptsache, es gibt keine dieselfahrverbote!

Tja, und wenn man dann fysik und matematik nur an der BRD-zwangsschule kennengelernt hat, ist der weg in die idiocracy unaufhaltsam.

Neues vom tiefergelegten bahnhof

Stuttgart 21:
Risse in Hausfassade über S-21-Tunnel entdeckt

Nach wie vor ist es eine interessante wette, ob wohl eher ein flugzeuch auf dem reichshauptslum-fluchhafen BER landet oder eher ein zug in den tiefergelegten bahnhof von kaputtgart einfärt. Sicher ist nur, dass kein verantwortlicher dafür haften oder gar in den knast gehen wird. Letzteres geht ja auch gar nicht, denn die knäste sind voll mit schwarzfahrern, hartz-IV-containerbrötchendieben und haschischrauchern.

BRD-Willkür des tages

Na, ist hier schon einmal jemand betrunken fahrrad gefahren? Das kann nach rechtsauffassung des stuttgarter ordnungsamtes zu einem verbot des radfahrens führen, wenn man keinen teuren psychotest ablegt:

Für das Ordnungsamt der Stadt Stuttgart ist die Lage klar: „Wer betrunken Fahrrad fährt und dabei mit 1,6 Promille Alkohol oder mehr erwischt wird, riskiert seine Fahrerlaubnis“, teilt der Pressesprecher Martin Thronberens mit. Also die Erlaubnis, ein Fahrrad zu fahren – ob mit oder ohne Führerschein. Das gelte auch für Radfahrer. „Der Betroffene hat dann die Möglichkeit, die Eignung zur Führung eines Fahrzeugs bei einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) unter Beweis zu stellen“, erklärt der Sprecher weiter. Wer sich weigere oder bei der Untersuchung durchfalle, der verliere seine Fahrerlaubnis – auch fürs Fahrrad. Denn es sei nicht auszuschließen, dass eine Wiederholungsgefahr bestehe: „Auch betrunkene Radfahrer können andere Verkehrsteilnehmer gefährden“, gibt Thronberens die Einschätzung des Ordnungsamtes wieder

Warum ich das — wohlgemerkt: als nichtjurist — willkür nenne? Weil es, im gegensatz etwa zum führen eines kraftfahrzeuges, keine pflicht beim radfahren gibt, sich dafür eine erlaubnis gewähren zu lassen. Folglich kann man die gar nicht existente „erlaubnis zum radfahren“ auch nicht entziehen und ihre wiedererteilung an solche auflagen knüpfen.

Und vor allem würde dieser feuchte ordnungsamtliche hirnfurz eine interessante ausweitung als unmittelbare konsekwenz haben. Die gleiche argumentazjon der „wiederholungsgefahr“ ergibt sich erst recht bei jedem menschen, der trotz allgemein bekannter, schwerer konsekwenzen seinen führerschein wegen einer trunkenheitsfahrt verloren hat, er dürfte dann fortan auch nicht mehr radfahren. Alles andere verstieße gegen das gleichheitsgebot. Und manche sollen ja auch ziemlich zugekifft auf ihrem fahrrad sitzen, wo beim autofahrer sofort der lappen kassiert würde… 😀

Dass sich in stuttgart jedes jahr dreißig menschen eine derartige willkür gefallen lassen, spricht für sich selbst. Mit den gefügigen, angstbeherrschten, schul- und medienverdummten menschen in der BRD kann man scheinbar alles machen.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat jetzt einen dschobb als BRD-verfassungsrichter gemacht und dabei zum entsetzen der grundgesetzfeinde in den innenministerjen bayerns, hessens und baden-württembergs rausgekriegt, dass eine anlasslose überwachung jedes straßennutzers gegen das grunzgesetz verstößt. Macht aber erstmal nix, die grundgesetz- und menschenrechtswidrigen regelungen bleiben trotzdem noch bis zum jahresende in kraft. Wäre ja schlimm, wenn diese grundrechte irgendeine besondere, übergeordnete, niemals in frage zu stellende bedeutung für den staat bei seinen menschenbehandlungsambizjonen hätten.

Scheißgrüne des tages

Dieser Satz stimmt, aber dass er ihn als denkender und amtierender Ministerpräsident so formuliert, finde ich ungeheuerlich. Eine Frechheit. Denn wenn man weiterdenkt, heißt das doch konkret: Ich, der MP, ich weiß genau, was bei S 21 passiert, ich weiß, da unten, tief im Untergrund, entsteht etwas sehr Gefährliches, etwas Lebensgefährliches, ich weiß, dass da unter Stuttgart etwas entsteht, was überaus unökonomisch ist, ich weiß als Grüner, der ich für eine ökologische Verkehrswende sein sollte, dass da ein Ding entsteht, das diese Verkehrswende im Bahnbereich massiv behindert. Das alles wissend, macht er dennoch mit bei S 21, er macht sich also mitschuldig an einer Tat, die nicht geschehen dürfte. Er ist, wenn man so will, ein williger Täter. Ich finde, mehr Zynismus von einem Ministerpräsidenten gegenüber seinen Bürgern geht nicht

Wie bänkster und eisenbahner in der BRD „kalkulieren“

Wir hatten damals bereits geschätzt, dass die Kosten [von Stuttgart 21; W.W.] nach Endabrechnung – damals gingen wir davon aus, dass das Projekt vielleicht 2015 fertig sein würde – […] sich irgendwo bei dem Doppelten und dem Dreifachen [der ersten Kalkulation; W.W.] einpendeln würden

Hej, das geld anderer leute gibt sich ja auch viel einfacher als das eigene aus… :mrgreen:

Tiefergelegter bahnhof des tages

Neue Berechnung der Deutschen Bahn
Stuttgart 21 droht noch teurer und später fertig zu werden

Ach, da wird noch so manches milljärdchen in das fass ohne boden geworfen. Keine sorge, in korruptistan wird dafür niemals jemand ein gefängnis von innen sehen. Und wenn ihr euch darüber aufregt, braucht ihr euch auch nicht bei einer demonstrazjon von der polizei aus dem „mehr-demokratie-wagen“ die augen rausschießen zu lassen, das liegt nur daran, dass die p’litische klasse ihre beglückungsideen schlecht kommuniziert hat.