Relevanz

Für die tagesschau-redakzjon in ihrem vermeiden richtiger meldungen ist es inzwischen schon relevant genug, wenn eine klitsche eine völlig unfertige softwäjhr voller fehler auf den markt gekotzt hat [archivversjon]. Als ob das so ungewöhnlich wäre! Die behauptung, dass die windohs-versjon „deutlich weniger fehlerbehaftet“ ist, kann ich natürlich nicht überprüfen, aber die windohs-versjon ist schon recht absturzfreudig, wie ich in den letzten tagen immer wieder von genervten menschen gehört habe. Wenn dieses noch unreife bananenspiel auf den scheißkonsolen noch mieser läuft, dann ist es wirklich unbrauchbar.

Aber ich habe generell kein verständnis mehr dafür, was sich die leute von spieleklitschen bieten lassen. Wer für den kauf unfertiger produkte teuer bezahlt (immer häufiger ohne erwerb irgendeiner weiterverkäuflichen sache), ist in meinen augen nicht der hellste.

Aber hej, scheißtagesschau! Nachrichten über eine erde ohne südhalbkugel machen, aber über irgendwelche scheißspiele berichten!

Betrübssystemaktualisierung des tages

Hat hier jemand eine „Playstation“ 4?

Doch die rund 320 Megabyte große Aktualisierung vermiest einigen Nutzern das Spielvergnügen. In Foren häufen sich laut „PC Games“ Berichte, die Konsole werde durch das Update abgeschossen. Das Bild im Hauptmenü friere ein, die PS reagiere nicht mehr, während die Musik im Hintergrund weiterlaufe, schreibt ein Betroffener. Andere brachten die Konsole durch mehrere Neustarts zwar wieder zum Laufen, hatten aber dann keine Netzwerkverbindung mehr

Also leute, holt euch besser nicht diese bananensoftwäjhr ab, die bei euch reifen soll, sondern wartet, bis sonie die gröbsten probleme geflickt hat. Die tipps, die im verlinkten artikel zur umgehung des problems mit der offenbar ungetesteten scheißsoftwäjhr von sonie gegeben werden, wirken auf mich nicht gerade zuverlässig und könnten zusätzlich die richtige mondfase erfordern. Dreihunderzwanzig megabyte ist für typische BRDeutsche datenfeldwege (von dummen p’litikern und werbern als „datenautobahnen“ bezeichnet) auch ein ziemlich großer datenhappen.

Bananensoft… ähm… ubisoft so:

Hier habt ihr eine schöne funkelnde glasperle und jetzt unterschreibt mal hier, dass ihr jegliche rechtsansprüche uns gegenüber für jetzt, für die zukunft und sogar noch für eure hinterbliebenen abtretet. Und falls sich jetzt jemand damit tröstet, dass derartige AGB momentan in der BRD völlig unwirksam sein dürften — na, denkt mal an TTIP! Das ist dafür gemacht, dass im zweifelsfall wirtschaftsgerichte in geheimverhandlungen darüber entscheiden, ob so etwas gilt und diese entscheidung gegen die BRD durchsetzen können. Und dieser hochverrat wird hier gerade von der — nur beim hinschauen irgendwie korrupt wirkenden — p’litischen kaste (und zwar in allen ihren verrotteten farben) mit großer energie durchgesetzt, und wenns unter dem kürzel TTIP diesmal wieder nicht klappen sollte, dann wirds in zwei jahren unter einem anderen kürzel auf den tisch irgendeines unbedeutenden ausschusses der EU gelegt werden, bis es endlich mal gelingt.

Wenn ich klingone wäre, würde ich zu dieser p’litik ja sagen: „bei den klingonen wissen wir noch, wie man mit verrätern umgeht“… 😈

Und hej, von so einer bananensoftwäjhr-klitsche wie ubisoft muss ja niemand kaufen. Wäre auch besser so, wenns niemand mehr täte.