Das wird teuer, verdammt teuer…

Bayer verliert Glyphosat-Prozess

Der deutsche Chemieriese Bayer hat in den USA eine juristische Niederlage erlitten. Ein Bundesbezirksgericht in San Francisco befand am Dienstag, dass das Unkrautvernichtungsmittel Roundup krebserregend ist. Die Entscheidung gilt als richtungsweisend.

Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer hat in den USA einen wichtigen Teilprozess um angebliche Krebsrisiken von Produkten der Tochter Monsanto verloren. Eine Jury des zuständigen Bundesbezirksgerichts in San Francisco befand am Dienstag einstimmig, dass das Unkrautvernichtungsmittel Roundup mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat ein wesentlicher Faktor für die Lymphdrüsenkrebserkrankung des Klägers Edwin Hardeman gewesen ist. Damit geht der Prozess nun in eine zweite Phase, in der geklärt werden soll, ob Monsanto über Risiken hinwegtäuschte und wie hoch der mögliche Schadenersatz ausfallen könnte

Also in den USA wird das teuer für bayer, natürlich nicht in der bananigen BRD. Denn in der BRD ist glyfosat ja gar nicht krebserregend, nur in den USA. Hier ist es völlig harmlos. Könnt ihr auch einfach trinken, wenn ihr angst vor dem pösen leitungswasser habt!!1!!elf1! 😈

Herzlichen glückwunsch!

Ich gratuliere der „taz“ zu ihrer schon außergerichtlich erfolgreichen negativen feststellungsklage gegen einen privatwirtschaftlichen satireunterdrückungs- und zensurabmahnwisch von bayer.

Solche geldgutsherren von abmahnarschlöchern braucht kein mensch. Möge der monsanto-bayer-vorstand zusammen mit allen seinen schergen jeden tag ein vollbad in glyphosat und pestiziden nehmen! Ist ja alles harmlos… 👿

Transparenz des tages

Bundesregierung will vor dem EuGH die Veröffentlichung von Glyphosat-Studien verhindern

Immer noch die beste bummsregierung, die man für geld kaufen kann. Gruß auch an die bayer AG, aufkäufer und gegenwärtiger inhaber von monsanto.

Und ihr nicht so besitzenden, die ihr euch auch bei drängendem bedarf keine bummsregierung kaufen könnt: seid gefälligst froh darüber, dass ihr euer täglich ins essen und ins trinkwasser gelangtes glyphosat nicht in den USA fressen müsst. Da ist es nämlich krebserregend. Und das wäre doch bitter, wenn ihr alle krebs kriegtet. :mrgreen:

Grüner p’litpropagandafehlschlag des tages

Tja, dieser S/M-kram ist ja so hübsch für die propaganda. Da kann man so schnell dinge reinschreiben. Und wenn sich zu wenig leute für den einseitigen und oft offen volxverblödenden schrott interessieren, dann kauft man halt bei irgendeinem halbseidenen anbieter ein paar freunde und follower, damits bedeutsam aussieht. Zu schade, dass es bei demonstrazjonen nicht genau so leicht geht und man dann die perspektive fürs foto entsprechend wählen muss, damit sechzig hanseln wie eine große volxbewegung aussehen — und wenn der intelligenzverachtende propagandaversuch der marke „hier versammelt sich der widerstand“ dann ausgerechnet über diese S/M-dinger auffliegt, dass es nur so zum kringellachen ist.

Aber hej, die scheißgrünen können sowieso endlich mal in der bedeutungslosigkeit verschwinden. Eine bis zur offenen fortschrittsfeindlichkeit und faschistoiden verherrlichung menschenunwürdiger arbeit¹ konservativ-rückständige p’litische partei rechts von der AFD kann doch niemand gebrauchen.

¹Eine arbeit, die von einer maschine erledigt werden kann, ist menschenunwürdig. Der von den scheißgrünen mitgeschaffene billigarbeitsstrich und die von den scheißgrünen mitgetragene ausweitung der so genannten „zeitarbeit“ ist nicht weit vom reichsarbeitsdienst entfernt. Der hauptgrund, weshalb die antike so wenig das leben erleichternde technik erfunden hat, war die verfügbarkeit billiger und völlig rechtloser sklaven, die solche geistige tätigkeit entbehrlich machte. Die BRD wiederholt diesen fehler nur zu gern, gerade der teil der BRD, der sich „links“ und „grün“ nennt…

Liebe rechtspopulistische anti-amerikanische umweltaktivisten!

Ich könnt mir euren protesten gegen monsanto aufhören. Monsanto wird demnächst deutsch. Dass es dazu kommt, ist sicher: die wirtschaftsfaschistisch eingenordeten und von den werbekunden der scheißpresseverleger völlig abhängigen BRD-jornalisten nennen das gift schon wieder „pflanzenschutzmittel“. In den nächsten monaten „wird euch kommuniziert“, wie harmlos das alles ist, aber aus allen rohren und unterstützt von tollen wisschenschaftlichen studien

Vergesst die „Putin-trolle“…

Vergesst die „Putin-trolle“, die von diversen jornalisten herbeifantasiert werden, wenn ihre extrem einseitige schreiberei mal ein paar lesern auffällt! Hier kommen die — übrigens völlig legalen — trolle der farmaindustrie, die euch mit dem üblichen satz von reklamelügen gesundheitsprodukte von bayer andrehen.

Deutschland vor, eigentor!

Na, was macht man als etisch verrotteter und menschlich verrohtes BRD-p’litikerarschloch während der brüllball-geldmeisterschaft? Richtig, man lässt ein paar — im volk eher unbeliebte — gentechnik-sorten durch gezielte passivität zu. In irgendwelchen hinterzimmern, versteht sich. [Warnung für allergiker: link geht zu einer seite von den natoolivwelken.]

Auch weiterhin einen gesegneten appetit! Und viel spaß beim brüllen und winkelementeschwingen!