Zitat des tages

Es spricht Markus Söder (CSU) [archivversjon], spezjalexperte für warp-antriebe, kwantenkompjuter und zukunft, die hervorhebung ist von mir:

Warp-Antrieb für Forschung der Zukunft: Start des Quantum Integration Centre bei München. Ein Supercomputer ist ein Instrument, der Quantencomputer ein ganzes Orchester. Wir ermöglichen Forschung in neuen Dimensionen mit einem Quanten-District in Bayern. Was das Silicon Valley heute ist, wird das Quantum Valley in Zukunft sein. Die Hightech Agenda mit 3,5 Mrd. Euro schafft 13.000 Studienplätze und 1000 Professuren, allein 100 für KI

In meinem kopf ertönt schmerzhaft volxtümliche und bestenfalls künstlich „intelligente“ kwantenblasmusik aus dem schönen land der bayern.

Wie jetzt, Markus, nicht mehr bavaria one, missjon zukunft? 🤣️

Via Fefe, dessen aufforderung, das unfassbar hirnlose geschwafel zu ignorieren und mich auf das foto zu konzentrieren, ich leider nicht beachtet habe. Aber das foto passt gut dazu… genau wie Fefes versuch einer bildbeschreibung.

Warum man besser gift nehmen sollte, bevor man in eines dieser altersgettos der scheiß-BRD geht

In der Seniorenresidenz Schliersee sind Bewohner offenbar über Jahre vernachlässigt worden. Die Staatsanwaltschaft München II ermittelt wegen Körperverletzungsdelikten bei 88 Bewohnern und prüft 17 Todesfälle. Senioren könnten verhungert sein. Nach einer Mail einer anonymen Informantin recherchierten Reporterinnen des Bayerischen Rundfunks monatelang. Die BR-Recherchen zeigen: Die zuständige Heimaufsicht im Landratsamt Miesbach nahm nicht alle Beschwerden über die Seniorenresidenz Schliersee auf und ging ihnen zum Teil nicht nach

[Archivversjon gegen das „recht auf vergessen im internet“ und die „depublikazjonspflicht“ in der bimbesrepublik alzheim]

Und bevor hier jetzt jemand glaubt, das sei extrem: ich kenne in hannover ein altersgetto, in dem abends und nachts ein einzelner mindestlöhner (natürlich ausgebildet) zwei stockwerke mit rd. 80 menschen „versorgt“. Und ich weiß, dass die sogar schon versucht haben, „ehrenamtliche“ null-euro-jobber für diese arbeit zu finden. Ja, es ist ein kirchlicher träger, der hier so „sparsam“ ist. Und für die kosten, die für so ein zimmer abgerechnet und von der korrupten pflegeversicherung auch bezahlt werden, könnte man auch in einem schon ziemlich gehobenen hotel wohnen.

Die wirklichkeit in diesen faschistischen scheißheimen passt weder zu hochtrabenden reklamebezeichnungen wie „residenz“ noch zu den schönen fotos in der von professjonellen lügnern (so genannte werber) angefertigten hochglanzreklame. Nicht einmal der bayerische propagandafunk versucht das zu verschweigen:

Insider vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) bezeichnen die Seniorenresidenz Schliersee als „krassen Fall“ – allerdings gebe es in Bayern mehrere Heime, in denen vergleichbare Pflegemängel herrschten

Obwohl den scheißkrankenkassen also wohlbekannt ist, dass in den altenschließfächern die würde zum konjunktiv gemacht wird, sieht offenbar niemand einen anlass, die zustände abzustellen und die schreibtischtäter vor ein gericht zu stellen. Ist ja ein gutes geschäft, und hej, die sterben sowieso, die alten.

🍌️ Neues aus bananistan 🍌️

Die Lieferungen gingen an das Bundesgesundheitsministerium, das Bundesinnenministerium und an das bayerische Gesundheitsministerium: Für die Vermittlung von FFP2-Schutzmasken sollten zwei CSU-Politiker und drei weitere Beteiligte insgesamt fünf bis sechs Millionen Euro als Provision erhalten […] Alle Lieferungen gingen von einer Textilfirma aus Hessen aus, die dafür Provisionen an eine Firma in der Karibik bezahlt haben soll […] Allein das bayerische Gesundheitsministerium soll aber 3,5 Millionen FFP2- und FFP3-Masken zum Preis von knapp vier Euro je Stück bezogen haben. Bezahlt wurden die Masken aus Steuermitteln

[Archivversjon]

Hier noch ein kleines leckerli zum korrupten CSU-heini Alfred Sauter:

Als Sauter vor Jahren einmal zu seinen Nebentätigkeiten befragt wurde, soll er gesagt haben: „Selbstverständlich habe ich einen Nebenjob: Abgeordneter.“

Das ist das pack, das in den BRD-parteien nach oben gespült wird. Wertkonservative parteien, versteht sich, also die mit dem anstand, der zuverlässigkeit, der gesetzestreue und dem lob der ehrlichen arbeit im munde. Wenn das nicht immer nur der letzte abschaum wäre, sondern ein paar kompetente leute, dann könnte die BRD-parteienoligarchie sogar ein bisschen funkzjonieren.

Und nein, das gesocks, das in der SPD nach oben blubbert, ist keinen deut weniger gruselig und keinen deut weniger korrupt.

In der BRD gibt es immer bananen. 🍌️

Irgendwie muss man doch mit corona geld machen können…

Als bummstagsabgeordneter hat man doch ein scheißleben, irgendwie muss man ja ein paar groschen dazuverdienen. Georg Nüßlein von der CSU, stellvertretender obermotz der CDU/CSU-frakzjon im bummstag, hat da wohl eine kreative kwelle für ein nebeneinkommen gefunden [archivversjon]. Was für ein jammer, dass seine immunität aufgehoben wurde und er es auf einmal mit ermittlungen der staatsanvergewaltschaft zu tun bekommt:

Wie die Generalstaatsanwaltschaft München auf Anfrage des Münchner Merkurs mitteilt, wird aktuell ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts der Bestechlichkeit und Bestechung von Mandatsträgern gegen zwei Beschuldigte im Zusammenhang mit dem Kauf von Corona-Masken durchgeführt. Zuvor hob der Bundestag die Immunität von CSU-Politiker Georg Nüßlein auf. Am Donnerstag werden 13 Objekte in Deutschland und in Lichtenstein durchsucht, teilte der Leitende Oberstaatsanwalt mit. Beweismaterial werde sichergestellt und ausgewertet. Bei dem zweiten Beschuldigten handelt es sich offenbar um den Chef des Maskenherstellers. Beim Tatvorwurf der Abgeordneten-Bestechung ermittelt immer die Generalstaatsanwaltschaft

Um was geht es? Lt. dem deutschsprachigen fachblatt für häjhtspietsch und fäjhknjuhs geht es um 650.000 øre für die eigene tasche, und…

Berichten von Bild zufolge floss der Provisions-Betrag von aktuell angenommenen 650.000 Euro an Georg Nüßleins Firma Tectum Holding GmbH, die sich in Bayern befindet. Das Geld soll nicht versteuert worden sein, lautet unter anderem der Vorwurf der Münchner Generalstaatsanwaltschaft

…die anlage CDU/CSU für die angabe von einnahmen aus kriminellen tätigkeiten hat der Georg bei seiner steuererklärung auch nicht ausgefüllt.

Gustl Mollath des tages

Ich werde dieses Mal erstmals wieder wählen können dürfen und muss damit rechnen, dass (Bayerns CSU-Ministerpräsident Markus) Söder der nächste Kanzler ist. Das beschleunigt meinen Wunsch, das Land zu verlassen

[Archivversjon]

Und währenddessen dürften im rechts- und menschenrechtsfreien raum der BRD-psychiatrien hunderte, wenn nicht gar tausende von menschen verrotten, die auf diese weise mundtot gemacht werden und die im gegensatz zu Gustl Mollath leider keinerlei unterstützung durch dritte außerhalb der psychiatrie haben. Menschen, die im zähen ringen und in zäher (von den contentindustriellen scheißmedien und komplizen der BRD-scheißkorrupzjon weitgehend ignorierter) arbeit eine öffentlichkeit herstellen und druck gegen das unrecht aufbauen, damit nicht einfach das gras drüber wäxt — und die sich dafür vorwerfen lassen müssen, antifeministennazis zu sein, weil sie auch einem angeblichen „frauenschläger“ gerechtigkeit geschehen lassen wollen. Die zwangseinweisung in die psychiatrie ist ein bekwemer weg, jemanden loszuwerden, ohne ihn gleich umzubringen, und korrupte gutachter finden sich schnell. Nicht nur in bayern.

Und die scheißkorrupzjon in der bimbesrepublik bananistan läuft einfach weiter, egal, was da publiziert wird. Es wird ja auch kein einziger fall von den — bananenhaft an p’litische weisungen gebundenen — staatsanwaltschaften verfolgt. 🍌️

Der Fall Mollath wurde von der politischen Spitze als Justizirrtum hingestellt. Aber es war Vorsatz, es war ein Verbrechen. Ich wollte die politische Spitze, die dieses Verbrechen gedeckt hat, nicht so billig davonkommen lassen und habe deswegen alles aufgezeigt. Die Justizministerin Merk etwa hat mit ihren Lügen immer wieder verhindert, dass Mollath freikommt. Aber auch Stoiber und Beckstein sind schon vor Mollaths Inhaftierung in verschiedenen Schreiben von ihm über die Schwarzgeld-Verschiebungen der Hypovereinsbank informiert worden. Mollaths Anzeigen wurden von der Staatsanwaltschaft rechtswidrig verworfen – all das zusammen zeigt, dass bei der Justiz in Bayern die Dinge gesetzwidrig verlaufen, wenn es um Sachverhalte geht, an denen bestimmte Politiker persönliche Interessen haben

[Archivversjon]

Hauptsache, die knäste sind voll mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und hartz-IV-contäjhnerbrötchendieben. Dann ist gleich kein platz mehr für die richtig fiesen scheißverbrecher.

Die Umweltschutzpartei CSU

Die umweltschutzpartei CSU warnt vor umweltschäden durch zu viele radwege [archivversjon]:

Der Dietramszeller Kreisrat warnte vor dem Flächenverbrauch. Zu viel Grün müsste für Radwege versiegelt werden, was wiederum zu Lasten der Landwirtschaft und der Natur gehe

Kannstedirselbstgarnichtausdenkensowas… 🤦‍♂️️🤣️

Wie „sich“ etwas „von selbst“ in der sprache etabliert

Auch wenn es zum Teil heftig umstritten ist: In der Sprache etabliert sich das sogenannte Gendern immer mehr. Viele Radiomoderatoren und -moderatorinnen zum Beispiel sprechen inzwischen eine geschlechtsneutrale Form aus, indem sie nach einer winzigen Sprechpause noch ein -innen an die Endung -er anhängen

[Archivversjon]

So glaubt ein scheißjornalist, dass sich etwas in der sprache etabliert: wenn scheißjornalisten es immer wieder vorsprechen. Ich kenne jedenfalls keinen einzigen menschen, der im alltag irgendwelche stimmritzenverschlusslaute (außer in wörtern wie „dortmund“ oder als anlaut zu „apfel“) in seine sprache streut. So etwas geschieht nur in den parallelgesellschaften des scheißjornalismus und der universitären verblödungswissenschaften (so genannte „geisttötungswissenschaft“, sehr beliebt bei nichtskönner*innen und nichtdenker*innen, die sich toll und gebildet vorkommen, wenn sie, erfüllt von eminenzbasierter wisschenschaft, gepauktes einfach nur wiedergeben können). Und selbst dort wird es keine große strahlkraft in den alltag entfalten.

Dem scheißjornalisten von der scheißsüddeutschen scheißzeitung (die war ja vor zwei jahrzehnten mal halbwegs lesbar und gut, ohne so schwärzelnd-staubig wie die FAZ rüberzukommen) fällt nicht einmal sein eigener hirnriss auf, wenn er solche prachtabsätze tintenklext:

Viele benutzen beim Schreiben das Gendersternchen (Musiker*innen). Aus Studenten sind längst Studierende geworden – und in Stadtratsanträgen tauchen immer häufiger kurios klingende Formulierungen wie „Zufußgehende“ oder „Radfahrende“ auf, speziell in Anträgen der grün-roten Rathauskoalition

Ich habe in meinem leben jedenfalls viele studenten kennengelernt, die keine studierenden waren — und zufußgehende und radfahrende sind genau dann nicht mehr, was das wort sagt, wenn sie zum beispiel an einer ampel stehen. So ein partizip hat nun einmal eine andere bedeutung als ein wort für eine gruppe von individuen wie das altmodische „studenten“ oder bullschittige und wegen des sonderzeichens blinde und schwerbehinderte menschen diskriminierende „student*innen“, „student:innen“ oder „student_innen“. So ein professjoneller (also für sein tun bezahlter) schreiber oder schreibender sollte das eigentlich wissen. Aber für so ein propagandaäffchen von der pressefront ist es kein problem, irgendwelche sprachentwicklungen zu behaupten — selbst kanackendeutsch¹ ist im alltag der deutschsprachler (vor allem in den städten) alltags- und kulturprägender als dieser ideologisch überwürzte gendersprechbullschitt und wird in bestimmten kontexten auch zwanglos von „richtigen kartoffeln“ ärmerer sozjaler schichten übernommen — und daran dann die gendergerechte stadtentwickung aufzuhängen. Als ob es in den innenstädten der BRD überhaupt noch angebote neben conrad gäbe, die sich nicht explizit und nahezu ausschließlich an weiber und ihr bedürfnis, mit der kreditkarte von männern teuren tinnef zu kaufen, richten.

¹Auch türken nennen das hier so. Pawlowschen hündchen mit antifa-hintergrund, analysefaulheit und/oder elitärem gehabe, denen jetzt wegen dieses wortes der speichel aus dem mund trieft, empfehle ich dringend, sich häufiger mit gebildeten türken zu unterhalten. Die meisten türken sind übrigens — wie man es fast überall auf der welt beobachtet — wesentlich bessere menschen als die gegenwärtige regierung der türkei. Ach, es gibt bei euch gar keine türken? Woran das nur liegen mag!

Grundgesetzwidriges gesetz des tages

Die bayerische 15-kilometer-regelung, die besagt, dass man sich in bestimmten gebieten nicht mehr als 15 kilometer von seiner wohnung entfernen darf, hat sich schon rein formal vorm bayerischen verwaltungsgerichtshof als diffuse willkürscheiße und damit nichtig erwiesen und gilt damit ab sofort nicht mehr. Eine prüfung der verhältnismäßigkeit hat dabei noch gar nicht stattgefunden.

So eine argumentation des Söderschen freistaates, warum 14 kilometer bewegung im umfeld der eigenen wohnung das corona-verbreitungsrisiko nicht so stark erhöhen wie 15 kilometer, hätte ich aber trotzdem zu gern mal gehört. Ich mag doch dada.

Aber dass diese ganzen scheißjuristen, die in den scheißparlamenten durch deutlich überrepräsentativ zugegen sind, es immer weniger hinbekommen, gesetze so zu formulieren, dass sie wenigstens formal gültig sind, zeigt nur eines: die besten juristen sind das nicht, die in den BRD-scheißparteien groß werden, sondern eher im gegenteil.

Söder södert södersprech dahin…

Gut festhalten, es tut gleich sehr weh im kopf:

Warp-Antrieb in eine neue Computer-Welt: München wird zum Quantum Valley. Ein Quanten-Computer ist wie ein Orchester an Super-Computern. Das ermöglicht Forschung in völlig neuer Dimension

Aber nicht einmal in fast einem jahr pandemie den schulunterricht so weit wie möglich übers (längst erfundene, vorhandene und hervorragend funkzjonierende) internetz durchführen können und dafür sorgen, dass auch wirklich jeder lehrer und schüler ein geeignetes gerät rumstehen und einen zugang hat… da kriegste die hand gar nicht mehr raus aus dem gesicht! 🤦‍♂️️

Frisch aus bayerischen landen: schlangenöl-seuchenbekämpfung

In bayern haben sie jetzt an einigen orten nächtliche ausgangsbeschränkungen. Ich weiß ja nicht, was das pack um Markus Söder für ein kraut geraucht hat, als ihnen diese idee in den kopf schoss, aber davon hätte ich auch gern etwas hier.

Denn die idee ist so gnadenlos hochnotschwachsinnig und nichtsbegründet, dass mir fast die worte fehlen. Ich versuche es doch mal ganz kurz:

  1. Das virus kümmert sich nicht um die uhrzeit.
  2. Es ist objektiv ungefährlicher, nachts unterwegs zu sein, weil dann wesentlich weniger potenzjell infekzjöse mitmenschen unterwegs sind. Das macht beim aufenthalt im freien (es geht um eine ausgangssperre) zwar nicht viel aus, aber es zeigt, wie grenzenlos bescheuert die ganze idee ist.

Ich gehe davon aus, dass so eine durch nichts begründbare bullschitt-verordnung bei erster gelegenheit von einem gericht als unangemessene einschränkung eines grunzrechtes kassiert wird. Und zwar zu recht. Man könnte genau so gut mit einer verordnung die menschen zum tragen eines heiligenbildchens zwingen, und das wäre ganz genau so „wirksam“ gegen corona.

Zu schade, dass verfassungsbruch in der BRD keine straftat ist, für die so ein scheißp’litiker wie Markus Söder mit seinen schlangenöl-maßnahmen (bei gleichzeitigem versuch einer „marktkonformen seuchenbekämpfung“) mal ein paar jahre in den knast gehen kann.

Und nun zum spocht

Wir haben dieses jahr zwar keinen fasching in schland, aber ein gewisser Stephan Mayer von der CSU ist ganz schön jeck drauf und erheitert uns alle mit lustigen anmerkungen zum spochtbetrieb in coronazeiten [archivversjon]:

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten in Deutschland aktuell Reisewarnungen und Kontaktbeschränkungen. Der Breitensport steht sogar gänzlich still. Im Profi-Bereich finden Länder- und Europapokalspiele aber weiterhin statt, auch wenn Sportler dafür in Risikogebiete im Ausland reisen müssen. Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Stephan Mayer (CSU), bezeichnete das im Dlf als „richtig“: „Zum einen geht es dabei auch um eine Qualifikation für Europa- und Weltmeisterschaften. Zum anderen wird damit auch ein wichtiges Signal in die Richtung der Sportgemeinschaft und auch der Breitensportler gesandt, dass es auch Zeit nach Corona gibt und es sich lohnt, sich weiter sportlich zu betätigen.“ […] Als Signal an die Bevölkerung, die Reisewarnungen der Bundesregierung zu ignorieren, will Mayer Länderspiele dagegen nicht verstanden wissen

🤦‍♂️️

Ich musste nach genuss dieser meldung erstmal hochskrollen, weil ich mir nicht mehr sicher war, wirklich beim deutschlandfunk gelesen zu haben — es las sich eher wie das titanic-magazin. Vermutlich hatte dieser spochtgemeinschafts- und breitenspochtsfreund herr Mayer nur einen temporären realitätsverlust von 11,7 auf der nach oben offenen Schröder-Trump-skala.

Die gefährlichsten coronaleugner sind übrigens nicht irgendwelche von der scheißpresse skurill vergrößterten demonstranten, sondern die korrupten schreibtischtäter in p’litik und verwaltung.

Ach ja, ich gratuliere der DFB-auswahl nach ihrer 0:6-niederlage gegen spanjen dazu, dass sie morgen von den jornalisten nicht mehr irreführend „deutschland“ oder „deutsche nazjonalmannschaft“, sondern „DFB-elf“ oder so ähnlich genannt werden wird. Damit hat sie mehr für den faktentreuen jornalismus getan, als ich jemals für möglich gehalten hätte. 😁️

via @benediktg5@twitter.com

Zwangskinderabgabestelle des tages

Wunderschön, das Markus-Söder-zitat, das Fefe uns hier überliefert!

Aber das Prinzip muss schon sein: Unsere Kinder müssen betreut werden. Denn wenn wir den wirtschaftlichen Lockdown auch verhindern wollen, das ist ja der Zusammenhang. Schule und Kita hat ja den Sinn und Zweck und auch um die Wirtschaft am Laufen zu lassen. Wenn die Eltern keine Betreuung haben, gibt’s auch keine Wirtschaft. Und deswegen ist das … also … für mich … ähm … da bin ich wirklich selber dahinter her.

Dafür gibt es diesen moloch: für die wirtschaft. Nicht, damit sie gebildete leute hat, sondern damit sich auch eltern noch zum BRD-mindestlohn ausbeuten lassen müssen. Weil sonst gibt es ja keine wirtschaft.

Und dafür nimmt so ein faschistoider scheibtischmörder wie Markus Söder sogar die corona-durchseuchung einer ganzen generazjon in kauf. Ganz genau wissend und fröhlich eingestehend, was er da tut. Was für ein arschloch! Und vor allem: was für ein kinderfreund! 🤮️

Die schlimmsten, gefährlichsten und mörderischsten coronaleugner sind nicht irgendwelche vom scheißjornalismus bizarr vergrößerten demonstranten, sondern die coronaleugner aus p’litik und verwaltung.

Gedenken

Es ist ja gut, dass städte — in wirklichkeit natürlich BRD-p’litiker — mit dem üblichem tamtam und unter den augen der kameras „der NSU-opfer gedenken“ [archivversjon], aber viel besser wäre es, die für hundertzwanzig jahre vor den menschen in deutschland als staatsgeheimnis weggeschlossenen NSU-akten zu veröffentlichen, damit die strukturen offengelegt und beseitigt werden können, die dazu geführt haben, dass eine von der scheiß-BRD behütete und vermutlich finanzjell gepämperte tiefbraune mörderbande mordend durch das land ziehen konnte. Dass das p’litisch nicht gewollt ist, macht das p’litische gedenken zur weiteren verhöhnung der opfer und ihrer angehörigen und den bemüht würdevollen klang aller worte zum empörenden spottgeschrei, keinen deut besser als den mörderischen, rassistisch motivierten hass.

Wo eine suhle ist, kommen die schweine

Die Polizei in Bayern setzt laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung regelmäßig Corona-Gästelisten zu Ermittlungszwecken zur Aufklärung von Fällen der Kleinkriminalität ein. Anfangs hieß es, man wolle auf diese Mittel nur bei schweren Straftaten und Notfällen zurückgreifen. Davon ist die dortige Polizei aber schon weit entfernt […] ging es vielfach beim Zugriff auf die Corona-Gästelisten um Straftaten wie eine Beleidigung, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und Diebstahl

Alle staatlich angeforderten datensammlungen werden von behörden des staates nach herzenslust missbraucht werden. Erich Mielke ist überall. Wobei das ein bisschen unfäjhr gegenüber herrn ich-liebe-euch-doch-alle ist, denn nicht einmal in der DDR musste man sich beim besuch einer gaststätte persönlich identifizieren.

Mein tipp: wenn ihr im moment schon unbedingt essen gehen wollt, dann heißt Fred Feuerstein oder Susanne Sonnenschein und wohnt in der heuchlergasse 1984. Noch ist lügen nicht verboten. Es geht bei dieser datensammelei nicht um seuchenbekämpfung, sondern um illegale und verfassungswidrige überwachung der bevölkerung und die einführung polizeistaatlicher metoden. Ihr könnt ja zusätzlich eine wegwerfmäjhladresse angeben, wenn ihr über infekzjonsrisiken informiert werden wollt. Aber keine ladefähige anschrift.

Nur auf corona zu testen reicht nicht…

Bayerns Gesundheitsministerin Huml (CSU) hat große Probleme bei den Corona-Teststationen eingeräumt. Bei insgesamt mehr als 85.000 durchgeführten Tests seien bei 44.000 die Befunde noch nicht übermittelt – darunter 900 positive

[Archivversjon]

Aber hej, hauptsache, es wird mal so richtig durchgetestet. Da muss man doch keinem getesteten zeitnah sagen, was das testergebnis ist. Man muss ja noch nicht einmal…

Vor einigen Tagen wurden die Ehrenamtlichen an den Teststationen von privaten Anbietern abgelöst. Sie übernehmen nun auch die Auswertung. Dadurch sollen Betroffenen schneller ein Ergebnis erhalten

…den menschen, die die arbeit machen, geld für ihre arbeit geben. Und jetzt lässt man das in unser aller bananistan einfach „private betreiber“ mit den richtigen beziehungen machen, denen man das geld anderer leute in die hand drückt, anstatt es diejenigen leute machen zu lassen, die vom geld anderer leute (meist ziemlich gut) entlohnt und besoldet werden, aber scheinbar zu doof sind oder zu sehr innerlich gekündigt haben, dass sie die benachrichtigung über testergebnisse selbst durchzuführen könnten. Schließlich muss man doch solitär am arbeitsplatzrechner spielen und noch eine tasse kaffee holen. Private betreiber können alles viel besser als der staat. Das kann jeder mensch jeden tag durch einfaches eisenbahnfahren überprüfen…

„Ditschitäll first, bedauern second“ des tages

Dummerweise hat er das damals vergebene Passwort vergessen. Zum Glück gab es unter dem Passwort-Eingabefeld den Hinweis: „Auf dieser Seite können Sie Ihr Passwort unter Eingabe Ihres Benutzernamens zurücksetzen.“ […] War da nicht noch was mit Sicherheit? Nein. Keine Sicherheitsabfrage, keine Rückfrage an die hinterlegte E-Mail-Adresse, nichts. Einfach für den Benutzernamen ein neues Passwort eingeben und schon konnte er seine Daten einsehen oder auch die Bewerbung löschen

🤦

Zu schade, dass man diese DSGVO-bußgelder nicht gegen behörden verhängen kann. Oder vielleicht noch besser: den typen, die diesen murks abgenommen haben, von sold und altersversorgung abziehen kann.

Allen bewohnern der BRD wünsche ich auch weiterhin viel spaß bei der vorstellung, dass ihre daten beim staat schon irgendwie sicher sein werden. Für die sonst waxende liste taugt dieses beispiel nicht, denn es wurde ja nix „veröffentlicht“, sondern die daten waren vom ersten tag an öffentlich zugänglich, wenn man nur benutzernamen richtig errät.