Der Schwerdtfegr-beta-kompetenzpreis…

Der Schwerdtfegr-beta-kompetenzpreis geht an die partei „freie wähler“ in bayern, die mit einer kompetenzsondergroßleistung in sachen sörversicherheit glänzten:

Die Freien Wähler Bayern haben nach der Landtagswahl am vergangenen Sonntag ungewollt die Zugangsdaten für die MySQL-Datenbank ihrer Website veröffentlicht. Wohl auf Grund des großen Stimmenzuwachses bei der Wahl kam es auf der Seite der Partei zu einem Besucheransturm, dem der Webserver offensichtlich nicht gewachsen war. Das resultierte in einer Fehlermeldung durch Typo3, dem Content Management System der Seite, in der auch die Zugangsdaten zum MySQL-Server des Backends auftauchten […] Auf dem Server kommt zum Teil Software zum Einsatz, die anscheinend seit Jahren nicht mehr gepatcht wurde […] möglich, sich mit den MySQL-Zugangsdaten in das CMS der Webseite einzuloggen und dessen Benutzerkonten und Passwort-Hashes auszulesen […] Zugang zu allen auf dem Server gespeicherten Dokumenten

Übrigens: typo 3 gibt nicht das datenbankpasswort aus, nicht einmal, wenn man das debug-flägg setzt. Die haben da offensichtlich schrott-addons drin verbaut, die eigene mysqli_connect()s aufgemacht haben, statt die API von typo 3 zu nutzen, und das hat dann natürlich die fehlermeldungen hochblubbern lassen.

Hej, p’litik machen wollen, den menschen ihr gemeinsames leben mit gewalt gestalten wollen und nicht eine dumme, dumme maschine anhand frei verfügbarer, vollständiger und eindeutiger dokumentazjon administrieren können! Ab jetzt bin ich überzeugt: die „freien wähler“ sind der natürliche koalizjonspartner der CSU! Das wird die erfolgskoalizjon für bayern!!!1!

Und ein dank an heise onlein, die endlich bei so einem inkompetenten scheißdreck ganz offen in ihrer überschrift davon sprechen, dass daten veröffentlicht wurden. Bitte diese schreib- und sprechweise beibehalten, denn sie schafft klarheit!

Hej, Söder, sie dummes, begriffsstutziges stück p’litiker!

Nur, um sie kurz daran zu erinnern, auch wenns zu unlustgefühlen führt. Sie wurden abgewählt. Die von ihnen geführte scheißpartei hat eine außerordentlich heftige watschn kassiert. Das klatschen hörte man in der ganzen BRD. Das bedeutet nicht, dass sie weitermachen sollen [archivversjon].

Fliegen sie einfach mit ihrer „bavaria one“ zum mond, ohne rückfahrt! Für bayern. Für die zukunft! Für eine zukunft ohne sie! Aber ersparen sie es den menschen in ihrem land, eine Merkel nachzuäffen und einfach weiterzumachen, bis sich die verluste zum desaster summieren!

Polizeistaat des tages

Mutmaßlicher kurdischer terrorist (er hat im fratzenbuch einen artikel des bayerischen rundfunks geteilt) hat diesen musikstudenten nicht gereicht, es musste auch noch hitlerfänn und neonazi sein (er hat im fratzenbuch einen artikel des postilljons geteilt):

Vergangene Woche durfte der 27-Jährige seine 45 Seiten dicke Ermittlungsakte einsehen. „Ich dachte, es kann eigentlich nicht absurder kommen“, sagt der junge Mann, der derzeit an der Musikhochschule seinen Master macht. „Und dann das!“ Ein Ermittlungsverfahren wegen einer angeblich rechts motivierten Straftat. König, der nach eigenen Angaben zuvor nie mit der Polizei zu tun hatte, vermutet, die Beamten möglicherweise provoziert zu haben, weil er im Februar die Ermittlungen wegen der YPG-Fahne öffentlich gemacht hatte. Jetzt suche man offenbar etwas, um ihm Ärger machen zu können

Sage also keiner, dass die BRD-polizei nicht gegen hitlerfänns und neonazis ermittelt! Jetzt müsste sie nur noch dort damit anfangen, wo die richtigen gewaltbereiten hitlerfänns und neonazis sind…

Rechtsfreier raum des tages

Die Drohung mit Zwangshaft für Beamte und Politiker hat im deutschen Recht keine Rechtsgrundlage und ist daher unverständlich und absurd

Wo kommt man da auch hin, wenn staatsverbrecher in den knast gesteckt werden. Hauptsache, in diesem interneulanddingensbummens gibts keine „rechtsfreien räume“!

Da-da-digitalistan des tages

Die so genannte ‚pflegekrise‘ ist beendet:

Mit einem neuen Bayerischen Zentrum für digitale Pflege an der Hochschule Kempten will Bayern die Digitalisierung in der Pflege voranbringen. Ab 2019 will der Freistaat an der Hochschule dafür rund sechs Millionen Euro investieren und 24 neue Stellen schaffen, wie Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ankündigte […] Wenn zum Beispiel das Bett selbst viele Werte misst, wird der Pflegende entlastet und hat mehr Zeit für Gespräche

Nein, der pfleger hat nicht mehr zeit für gespräche, sondern mehr zeit für weitere pazjenten. Natürlich ohne, dass er dafür mehr lohn sieht. Eher etwas weniger… 😦

So gefällt die da-da-digitalisierung sogar der CSU. Und morgen im gleichen kino: vollbeschäftigung und sozjal ist, was arbeit schafft! Von der bezahlung ist nicht die rede. Und dann gibts natürlich noch echte BRD-p’litikideen:

WC mit einer Sensorik für Vitalwerte

Ich bitte darum, diese sensorik in bayerische ministersessel einzubauen! Es scheint nötig zu sein…

Hochsicherheitsneuland des tages

Müsst ihr verstehen, eine firewall ist höhere hexenmeisterkunst und wird von BRD-beamten nicht beherrscht:

Flughafen München:
Multifunktionsdrucker des Zolls ungeschützt im Netz

Der über die integrierte Weboberfläche steuerbare Multifunktionsdrucker war ohne weitere Authentifizierung in dem Netzwerk über Port 443 erreichbar. Wie sich bei genauerer Untersuchung der Steuerungsoberfläche herausstellte, konnte das Gerät nicht nur zum Drucken verwendet werden, sondern auch dazu, Faxe zu verschicken und zu empfangen

Natürlich auch ohne passwortschutz, damit jeder mal rankommt. Wo bleibt eigentlich der pöse russe, der immer überall rumcybert, wenn er so eine einladung der marke „versende einfach und kostenlos überzeugende faxe im namen des BRD-zolls“ bekommt?

Polizei des tages

Polizisten haben Vereinsräume und Wohnungen von Netzaktivisten durchsucht. Die Betroffenen gelten nur als Zeugen, trotzdem wurden Dokumente und Technik beschlagnahmt

So weit der „normale“ wahnsinn, den wohl jeder ein bisschen kennt, der in der BRD lebt und hin und wieder mal von seinen bürgerrechten gebrauch gemacht hat (außer als neonazi, da lernt man die polizei nicht so einschüchternd kennen). Aber jetzt achtet mal auf das foto im artikel [archivversjon]!

Gruß auch an das heimatmuseum und an die CSU!

Demoskopie des tages

Na, wie kommt die AFD-nachahmerkampanje der CSU bei den stimmberechtigten in bayern an? Nicht so gut:

Zugleich sehen die Menschen in Bayern die CSU als das größte Problem in ihrem Land, auch das ist ein Ergebnis der Umfrage. 39 Prozent der Teilnehmer antworteten auf die Frage „Was sind die größten Probleme in Bayern?“ mit „CSU“. Die bayerische Regierungspartei liegt damit auf dem ersten Platz, vor „Flüchtlingen“ (30 Prozent) und „Lage am Wohnungsmarkt“ (24 Prozent). Die Frage wurde offen gestellt, es waren keine Antwortmöglichkeiten vorgegeben

Bwahahahaha!

Ein mögliches wahlplakat für eine BRD-weit antretende CSU habe ich ja schon fertig. :mrgreen:

Wahlkrampf des tages

Als hätte es Joseph Goebbels geschrieben: für die CSU scheint die AFD eine gefährdung für die bayerische volxkörpergesundheit zu sein [archivversjon]:

„Wir sind entschlossen, die AfD als zutiefst unbayerisch zu bekämpfen.“ Die AfD, das seien „Feinde Bayerns“, die man „stellen“ wolle, heißt es in dem Papier […] „Zum Bayern-Gen gehört, dass wir die bürgerliche Mehrheit in unserem Lande wieder hinter einer politischen Kraft vereinigen“

Die CSU liegt den bayern in den genen!!!1! Müsst ihr verstehen, das bayer-sein ist eine völkische angelegenheit, rein und tief im ewigen volxkörper drinnen, mit herz und maschinengewehr bewahrenswert, und nicht nur so ein zufall mit dem geburtsort!!!1! Ich habe da allerdings ganz andere bayern kennengelernt, und die waren unzweifelhaft bayern und werden ganz sicher niemals die AFD wählen. Und zwar aus den gleichen gründen, aus denen sie auch nicht die rechtspopulistische CSU wählen würden, die jetzt mal vor dem problem steht, dass ihre eigenen p’litischen ideen von einem p’litischen mitbewerber vertreten werden, und dass das nach fast anderthalb jahrzehnten Merkel-abnickung für viele menschen glaubwürdiger als der gewohnte retorische CSU-kwasifaschismus klingt. 😉

Der bayerische „hätschelstaat“

Achtung, kotztüte bereithalten, es folgt ein zitat aus dem stürm… ähm… aus der münchener tz:

Ein Hätschel-Staat, der seinen Heranwachsenden nichts mehr abverlangt, nicht mal 15 Monate Wehrdienst oder ein soziales Jahr, und der sich umgekehrt zu lange zu vieles gefallen lässt, darf sich nicht wundern, wenn er am Ende vorgeführt wird

[Archivversjon]

Schluss mit dem hätscheln! Zwangsarbeit und kriegsdienst für alle! Es lebe die kristlich-stalinistische unjon!

Kleines lacherchen des tages

Fefe… ähm… hat mal scheißberlin verlassen:

Nicht einmal trafen wir auf jemanden mit schlechter Laune. München macht da etwas richtig, das Berlin sich mal abgucken könnte. Ich glaube, der Hauptunterschied ist, wenn in München etwas kaputt geht, dann wird das repariert

😀

Aber nicht, dass der noch zum CSU-wähler wird! :mrgreen:

Was hatten wir denn lange nicht in deutschland?

Richtig, wir hatten lange nicht mehr so eine fetzige endlösung. Aber wenns nach Manfred Weber von der rechtspopulistischen CSU geht, der gelandeslistet, gewählt und gut gepämpert als abgeordneter im europäischen teater-parlament sitzt und dort manchmal sogar seinen mund zum sprechen öffnet, wenn der zensor pinkelpause macht, dann ist es jetzt endlich die zeit für die endlösung der flüchtlingsfrage gekommen:

Im Jahr 2018 ist das zentrale europäische Thema die finale Lösung der Flüchtlingsfrage

Es ist natürlich völlig vom sprechenden unbeabsichtigt, dass man so einen ausspruch irgendwie als… ähm… na, wisst schon, „aus den geschichtsbüchern vertraut“ deuten könnte. :mrgreen:

„Unsichtbare hand des marktes“ des tages

Oder auch den Fall einer früheren leitenden Altenpflegerin, die mittlerweile im Ruhestand lebt. Sie ist gehbehindert und sucht eine Wohnung mit Aufzug, aber sie findet keine, die sie bezahlen kann. Ihre Rente reicht nicht. Also übernachtet sie seit zwei Jahren bei ihrer Tochter, sie schläft in deren Wohnung auf einem Klappbett im Flur