Sancto subito! Puer voluptas est nimium felix.

Franziskus würdigt Benedikt XVI. als Propheten
„Eine Kirche der Kleinen“

Papst Franziskus hat seinen Vorgänger Benedikt XVI. als „Propheten einer Kirche der Zukunft“ bezeichnet. Bereits als Bischof habe Ratzinger gesagt, dass die Kirche kleiner werde. Dies sei eine seiner wichtigsten Erkenntnisse gewesen

[Archivversjon]

Die hl. röm.-kath. kinderfickersekte ist so sehr in ihrem eigenen hirnkäse gefangen und von ihrer eigenen hl. scheißheuchelei verblendet, dass sie es nicht einmal mehr merken, wenn die leute vor ihnen wegrennen, sondern sich daraus ein zeichen ihrer hl. richtigkeit basteln. Da hat man gleich noch einen grund mehr, vor ihnen wegzurennen. Weil einem gruselt.

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern.

Kinderfickersekte des tages

Bildschirmfoto tagesschau -- Eilmeldung -- Top-Thema Papst Benedikt XVI. bittet Missbrauchsopfer um Entschuldigung - konkrete Vorwürfe aus Gutachten zurückgewiesen -- Stand: 08.02.2022 13:05 Uhr -- Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat alle Opfer von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche um Entschuldigung gebeten. In einer Stellungnahme bekundete er "Schmerz über die Vergehen und Fehler", die in seinen Amtszeiten an den betreffenden Orten geschehen seien. Gleichzeitig wies der frühere Erzbischof von München und Freising aber konkrete Vorwürfe aus dem jüngst veröffentlichten Münchner Missbrauchsgutachten zurück. -- Weitere Informationen in Kürze.

Müsst ihr verstehen, liebe als kinder sexuell von scheißpfaffen missbrauchte mitmenschen, das alles tut dem expapst ratze, der die täter aktiv gedeckt hat, noch viel, viel, viel weher als euch. Der hat so richtig heftige papstschmerzen. Die kriegen päpste, wenn ihre lügen und ihre heuchelei auffliegen und die leute vor ihrer verbrecherischen scheißkirche weglaufen.

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern.

Und dieses beschissene hitlersche reichskonkordat muss weg!

Kinderfickersekte des tages

Erstmals hat nun der Vatikan ausführlicher Stellung zum Münchner Gutachten und den Vorwürfen gegen Benedikt XVI. genommen. Tenor: Der frühere Papst habe vorbildlich Maßnahmen im Umgang mit Missbrauch umgesetzt

Und morgen wird er ausgestopft und als märtyrer zur öffentlichen verehrung freigegeben. Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern.

Vorliegende beweismaterialjen…

helfen schließlich sogar dem hl. gedächtnis eines expapstes auf die sprünge, so dass er vorherige falschaussagen, bei denen er unglücklicherweise erwischt wurde, korrigiert [archivversjon]. Ohne vorliegende beweismaterialjen bleibt das gedächtnis schwach. Denn das ist ja nicht nur ein einfacher pfaffe der hl. röm.-kath. kinderfickersekte, der war oberpfaffe, päpstlich ausgesuchter oberpfaffe, vorsitzender der glaubenskongragazjon — formerly known as hl. inkwisizjon — und schließlich sogar pope. Der hat das lügen nicht nur von der pike auf gelernt wie das gewöhnliche geschmeiß nichtswürden, der hat das lügen geradezu sein leben lang ausstudiert und perfekzjoniert.

Neues aus der kinderfickersekte

Missbrauch im Erzbistum München
Gutachten belastet Papst Benedikt XVI.

Nach Puschs Ausführungen betreffen zwei Fälle Priester, die unter Erzbischof Joseph Ratzinger wegen Missbrauchs strafrechtlich sanktioniert worden waren, aber beide weiter als Seelsorger arbeiten durften. Kirchenrechtlich sei gegen sie nicht vorgegangen worden, von Fürsorge gegenüber ihren Opfern „nichts erkennbar“. Benedikts Einlassungen bieten aus Sicht der Anwälte „einen authentischen Einblick“ zur persönlichen Haltung eines herausgehobenen Kirchenvertreters zum Missbrauchsgeschehen.

Zweifel äußerte Pusch an der in einigen Fällen von Benedikt XVI. behaupteten Unkenntnis. Diese sei mit den aus den Akten gewonnenen Erkenntnissen bisweilen kaum in Einklang zu bringen

[Archivversjon]

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern. Aber heute geht es auch noch.

ARD!

Da wollte ich mir das wort zur vergällung des sonntags auf eurer webseit anschauen, weil ich nun mal keine lust habe, diesem judasnachfolger zuzuhören. Und was ist?

Den vollständigen Text können sie am montagmorgen hier abrufen

Ich muss darauf bis montag warten. Dabei habt ihr den text bestimmt schon seit montag letzter woche herumliegen.

Ich kann ja verstehen, dass eure internetz-autoren für derart weltfremde ressors wie „das wort zum sonntag“ nicht am sonntag arbeiten, weil es im schwachfug der religjon nun einmal auch nicht zu unerwarteten entwicklungen kommen kann, die schnelles handeln erforderlich machen. Aber bei allen euren ambizjonen in sachen internetz, ARD, solltet ihr doch inzwischen ein redakzjonssystem haben, das es ermöglicht, einen text für die veröffentlichung zu einem späteren zeitpunkt einzustellen. Hej, leute, das kann sogar „joomla“. Ach, was sag ich, sogar „wordpress“ kann das. Eigentlich kann das sogar noch das schäbigste CMS.

Aber ihr habt bestimmt für eure ansprüche ein ganz tolles eignes entwickeln lassen. Bezahlt mit steuer- und gebührengeld und programmiert von extra teuren spezjalexperten.