Fäjhknjuhs des tages

Ali-Baba-märchenspielplatz unter polizeischutz eröffnet.

Ein angekündigtes Ereignis, das im Vorfeld für große mediale Aufregung gesorgt hat, finden mitten in einer Großstadt statt, aber selbst lokale Medien schicken teilweise keinen eigenen Berichterstatter, sondern übernehmen eine Agenturmeldung. Die Agenturmeldung ist in einem zentralen Punkt falsch, weil der Berichterstatter nicht nachfragt. Selbst Medien, die eine eigene Reporterin vor Ort hatten, verlassen sich am Ende auf die falsche Darstellung der Agenturmeldung

Die anderen meldungen sind sicherlich alle viel besser rescherschiert. Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an die ausflüsse des kwalitäts- und kwantitätsjornalismus! Und vergesst nicht, dafür immer schön geld auszugeben oder wenigstens eure schadsoftwäjhr-blocker auf scheißpressewebseits abzuschalten!

Advertisements

Internetzradiergummi des tages

1&1 hat die webseit 1000mal1euro.de weggelöscht (das war diese hier). Zurzeit ist unter der domäjhn eine deutlich veraltete versjon verfügbar, die 1&1 »aus kulanz« von irgendwoher nehmen konnte. Offenbar gab es auf keiner seite eine sicherungskopie.

Deshalb verlässt man sich nicht einfach auf webhoster.

Fluchhafen des tages

Bei einer nun erst 2021 erwarteten Eröffnung wären Teile der auf eine Eröffnung 2011 ausgelegten Technik bereits veraltet

Hui, 2021 soll die baufrische ruine fertig sein! Ob in unser aller bananenrepublik schon jemand wegen der ganzen betrügerischen scheiße im knast sitzt? Geht leider nicht, der knast ist voll mit brötchendieben, schwarzfahrern und haschverkäufern.

Kennt ihr den schon?

Ich hoffe, ihr sitzt gut!

Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH beabsichtigt einen Rahmenvertrag für Ausführungsleistungen von Abbrucharbeiten für den Flughafen Berlin Brandenburg abzuschließen. Diese Maßnahmen werden im Rahmen der baulichen Optimierung, der laufenden Instandsetzung sowie bei Neu- und Veränderungsbauten notwendig

via @tux@pod.geraspora.de

„Terror“ des tages

Berlin: islamischer mordraser aus saudi-arabien bringt radfahrer mit schwerer metallmaschine um, die polizei tut nichts

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei soll der Diplomat am Dienstagabend die Fahrertür seines im Halteverbot geparkten Diplomatenautos unvermittelt geöffnet haben. Ein Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Das 56-jährige Opfer stürzte, wurde schwer am Kopf verletzt und starb am Mittwoch in einem Krankenhaus […] In Berlin kommt es jährlich zu Tausenden Verkehrsverstößen von Diplomaten, die nicht verfolgt werden dürfen

Aber hauptsache, es gibt keine „rechtsfreien räume“ im internetz!

Kirchentag des tages

Kirchentag ist, wenn kriegsministerin Ursula von der Leyen die predigt zum friedensgottesdienst hält.

Wie ohnehin die Predigt/Rede von der Leyens, in der sie sich ausdrücklich hinter die Soldaten als Wahrer des Friedens stellte, mehrfach von Applaus unterbrochen wurde

*schwallkotz!*

Sowas wie diese ev.-luth. scheißkristen lebt, und Jesus musste sterben!

Lutherjahr des tages

Eine Besucherin echauffierte sich so sehr über die Luther-Statue, dass sie die Polizei rief. Diese erschien umgehend und kurze Zeit später auch der Staatsschutz. Selbiger teilte den Aktionskünstlern mit, dass mit sofortiger Wirkung ein Berlin-weites Verbot für das Aufstellen der Luther-Figur gelte und dass eine Anzeige erstellt würde, da der Anfangsverdacht der Volksverhetzung vorliege. Die auf der Rückseite des Luther-Mantels aufgeführten Forderungen aus der Feder Martin Luthers erfüllten den Tatbestand der Volksherhetzung. Martin Luther: ein polizeilich attestierter Volksverhetzer

Bwahahahaha!

Hier der polizeilich attestierte volxverhetzer dr. Martin Luther im etwas ausformulierteren originjaltext. Auch weiterhin viel spaß mit einer ev.-luth. scheißkirche, die in den tausend jahren von 1933 bis 1945 nicht gerade verboten war, sondern ganz im gegenteil. Den ev.-luth. kristen wünsche ich auch weiterhin viel spaß in ihrer vom anbeginn bis zum heutigen tag hirn- und menschenverachtenden jesussekte, deren widerliches treiben sie aktiv unterstützen.

Fluchhafen des tages

Habt ihr das auch gehört? Dass der berliner fluchhafen BER im jahr 2018 fertig ist? :mrgreen:

Eine BER-Eröffnung vor 2019 ist illusorisch und nicht mehr realistisch

Wir sehen uns beim abriss der baufrischen ruine. Dafür fahre ich dann sogar nach scheiß-berlin! Hat ja auch genug gekostet:

Jeder Tag, den der BER nicht eröffnet, kostet zwischen 500.000 und einer Million Euro

Ein dachdeckermeister, der das gröbste reinregnen in einer typischen berliner schule unterbindet, wäre übrigens deutlich preiswerte — wenn die p’litik andere schwerpunkte setzen würde.

Szenen aus der nicht rassistischen BRD…

Beim „queerzinefest“ sitzt jemand am Eingang und kontrolliert Frisuren und Hautfarbe der Gäste

Tja, wenn man versucht, immer das gegenteil des faschisten zu sein, wird man eben nicht zu einem antifaschisten, sondern zu einem spiegelbild des faschisten. (Siehe auch hier…)

Nahverkehr des tages

Endlich wird in die marode S-bahn im BRD-reichshauptslum berlin mal ein bisschen geld investiert: eine viertelmilljarde øre für bessere überwachungskameras. Wer dann noch ein unzufriedenes gesicht zeigt, weil die scheißdinger einfach nicht fahren, weil ihre türen rausfallen oder weil das leben unter den zuständen permanenter und allgegenwärtiger überwachung einfach nur noch scheiße ist, der wird verhaftet, und schon hat sich das problem gelöst.