Heimathorstministerjum des tages

Neuerdings begrüßt Ber­line­r*innen in der U-Bahn ein Plakat des Heimatministeriums. „Dein Land. Deine Zukunft. Jetzt!“ So viel auf Deutsch und zur Einstimmung. Weiter geht es auf Russisch, sodass nur diejenigen, die wirklich gemeint sind, verstehen, dass es eigentlich um einen Abschied geht. „Bis zum 31. 12. gibt es für freiwillige Rückkehrer für bis zu zwölf Monate die Möglichkeit einer Übernahme von Wohnkosten.“

Reichshauptslum des tages

Marie-Elisabeth-Lüders-Haus
Gravierende Baumängel – Bundestagsneubau droht Abriss

Archivversjon

[…] In dem – mit 1745 Büros – größten Gebäude des Bundestagkomplexes, dem Jakob-Kaiser-Haus, wurden bei Regen immer die Eimer rausgeholt – weil es durch das Dach regnete […] dringt Wasser ein – allerdings durch Risse in der Bodenplatte […] Abriss des Gebäudes nicht vollständig ausgeschlossen

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim steuernzahlen! Wenn die da noch mehr beim bau gepfuscht haben, sollte man die ganze scheiß bundesverwaltung vielleicht doch lieber wieder nach bonn umziehen, denn da stehen wenigstens ebenfalls frisch gebaute gebäude, in die es nicht reinsuppt, wenns mal nass wird. :mrgreen:

CDU-verkehrsp’litik des tages

Frage: sollte man grünfasen an fußgängerwegen vielleicht ein bisschen länger machen, damit auch langsame menschen (zum beispiel ältere menschen) bekwem bei grün über die straße kommen?

Die antwort auf diese frage in der bananigen autorepublik gibt Andreas Franz Scheuer, CSU, gegenwärtig amtierender verkehrsminister und offenbarer menschenfeind:

Für ältere Fußgänger/innen werden Maßnahmen angeraten, die vor allem die physischen Voraussetzungen für sicheres Queren trainieren bzw. aufrecht erhalten und zudem die Einschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit verbessern

Das beste daran: das rentenproblem wird gleich mitgelöst. Und nichts hält den autoverkehr auf. Eine zukunftsweisende lösung aus der menschenverachtenden BRD!

Hinweis via @benediktg5@twitter.com

Reichshauptslum des tages

Entschuldigt bitte, leute, aber es gibt hier so viele asozjale, verkehrsbehindernd parkende falschparker, gegen die in dieser stinkenden scheißstadt niemand etwas unternimmt, dass wir mit dem bus nicht mehr durchkommen und deshalb stellen wir die buslinje ein [archivversjon].

Willkommen in berlin!

Ach, apropopo berlin: in dieser stinkenden scheißstadt gibt es jetzt zumindest bei der scheißpresse auch schon sendezeiten fürs internetz, wie man unter diesem tollen artikel sehen kann:

52 Kommentare -- Hinweis: Die Kommentarfunktion steht Ihnen von 7 Uhr bis 23 Uhr zur Verfügung. Die Moderation erfolgt bis 21 Uhr.

Ein toller schritt in die richtige richtung! Wäre ja scheiße, wenn nur die straßen wegen irgendwelcher idjoten unbenutzbar wären! :mrgreen:

Fluchhafen des tages

Der berliner fluchhafen soll ja angeblich 2020 eröffnet werden, aber das sieht doch nicht so gut aus:

Verkabelung am BER elf Monate hinter Zeitplan […] 1.415 Mängel, davon 863 „wesentliche Mängel“

Aber achtung, kwelle der kwalitätsjornalistischen meldung ist eine meldung des lügenblattes „bildzeitung“, das in seinem hirnfickenden jornalismus aus leeren flaschen auch schon einmal „leere molotovcocktails“ macht.

Kleines lacherchen des tages

Fefe… ähm… hat mal scheißberlin verlassen:

Nicht einmal trafen wir auf jemanden mit schlechter Laune. München macht da etwas richtig, das Berlin sich mal abgucken könnte. Ich glaube, der Hauptunterschied ist, wenn in München etwas kaputt geht, dann wird das repariert

😀

Aber nicht, dass der noch zum CSU-wähler wird! :mrgreen:

Beweismittelvernichtung des tages

Was halt in der durch und durch staatskriminellen BRD so passiert, wenn ein bei polizeien und inlandsgeheimdiensten langjährig als mordbereiter terrorsympatisant bekannter mensch, der unter überwachung von polizeien und inlandsgeheimdiensten steht, ein paar leute abgeschlachtet hat:

Bei den Berliner Behörden müssen sie allerdings auf Aktenkopien zurückgreifen, die vermutlich nicht mit den Originalakten übereinstimmen. Grund ist eine mögliche Schlamperei im Büro des Amri-Untersuchungsausschusses im Berliner Abgeordnetenhaus.

  1. Ordner waren mit neuen Etiketten überklebt und beschriftet,
  2. Seiten anders sortiert,
  3. komplette Aktenteile waren in neuen Heftern abgelegt.

[…] „Wir können dem Bundestagsuntersuchungsausschuss nicht mehr zusichern, dass die von uns gefertigten Aktenkopien mit den Originalakten übereinstimmen“, teilte die Pressestelle von Justizsenator Dirk Behrendt auf Anfrage mit. Der Beweiswert sei „durch die vorgenommenen Änderungen nunmehr wohl erheblich eingeschränkt“

Die staatskriminelle vertuschungsmaschine läuft mal wieder auf hochtuhren. Und im ergebnis wird eine ausweitung der überwachung mit den „untersuchungsergebnissen“ begründet, aber natürlich keine überwachung der überwacher, die tief in das kriminelle und terroristische milljöh verflochten sind.

Profet des tages

Meine Prognose ist: Das Ding wird abgerissen und neu gebaut

Thorsten Dirks, vorstandsmitglied der lufthansa, über den berliner fluchhafen BER

Bwahahahaha!

Und wisst ihr, wer von den vielen verantwortlichen für diese geldverbrennung haften wird? Richtig: niemand wird dafür haften. Ist ja auch niemand verantwortlich. Das ist alles einfach so von allein geschehen. Vielleicht könnte man bis zum abriss wenigstens ein paar feldbetten reinstellen und dafür sorgen, dass die vielen obdachlosen im reichshauptslum nicht erfrieren.

Ich freue mich schon auf den abriss. Seit jahren sage ich, dass ich zum abriss nach berlin fahren werde, um mir das ende dieser megascheiße aus der korrupten bananenrepublik täuschland anzuschauen. Anfangs hat mir niemand geglaubt, dass da abgerissen wird, bevor auch nur das erste flugzeug landet, und inzwischen gibts so viele menschen, die mitkommen wollen…

Was machen polizisten eigentlich nach dienstschluss?

Zum beispiel einen poker-club leiten.

Der RBB verhindert leider über seine robots.txt die dauerhafte archivierung seiner meldungen und ist damit unter den bedingungen der von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des reichstages lobbyistisch erzwungenen löschung von inhalten eigentlich als kwelle untauglich geworden. So gehts abwärts mit dem BRD-parteienstaatsfersehen. Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der rundfunkgebühr!