Smartmüll des tages

Wenige Tage nach der offiziellen Erlaubnis für Elektro-Tretroller in Deutschland sind die ersten Fahrer in Berlin unterwegs. Die zwei Anbieter Lime und Circ haben mit dem Verleih der sogenannten E-Scooter am Montag und Dienstag begonnen

Die „smarten“ dinger mit wischofon-äpp (jemand wie ich ist also von der benutzung ausgeschlossen, weil ich mich weigere, diese gängelscheiße in mein leben zu nehmen) werden also bald wie die genau so „smarten“ leihfahrräder überall als müll rumrümpeln. Das ist doch toll. Endlich gibt es mobilität auch für müll.

Moment, was kostet denn der von heise hochgejuchzte smartmüll bei der benutzung?

Die Miete kostete bei den ersten Anbietern zunächst pauschal einen Euro Startgebühr pro Fahrt plus 15 Cent pro Minute

Och, nur zehn øre pro stunde. Da wird aber der eine oder andere mietwagen preiswerter sein, vom nahverkehr will ich gar nicht erst anfangen. Und dann muss man sich auch noch von autofahrern angelegte, lebensgefährliche radwege mit den radfahrern teilen (siehe auch hier). Aber hej, das richtet sich ja auch nicht an leute, die rechnen können, sondern an berliner.

Und nun zu den schreibtischhenkern in der verkehrsplanung

In scheißberlin hat wieder einmal einer dieser schreibtischhenker aus der verkehrsplanung einen radfahrer umgebracht, indem er ihn als geradeaus fahrenden verkehr mit straßenmarkierungen und bußgelddrohungen dazu genötigt hat, rechts von rechtsabbiegendem verkehr mit vierzig tonnen schweren menschenkwetschern zu fahren [archivversjon].

Das sind keine „schutzstreifen“. Die nennen das nur so, damit die dümmeren und leichter manipulierbaren menschen glauben, die seien harmloser als sie aussehen. Das sind verdammte und vorsätzlich aufgebaute todesfallen für radfahrer.

Kennt ihr den schon?

In einem Brief an Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup schreibt Scheuer, die „Unsicherheiten hinsichtlich einer termingerechten Eröffnung des Flughafens BER im Oktober 2020“ seien auch in einer Aufsichtsratssitzung Mitte Mai „nicht vollständig ausgeräumt“ worden

Ach! … Bwahahahahaha! [Archivversjon]

Polizei des tages

„Schräg gegenüber von unseren Plätzen fielen meiner Kollegin und mir sieben Männer auf, die kurz nach Spielbeginn einen schwarzen Spieler der gegnerischen Mannschaft mit Affengeräuschen beleidigten“, erzählt S. Als vor der Halbzeitpause aus der Gruppe dann „Sieg und Heil“-Rufe ertönten, reichte es ihm. Er erstattete noch im Stadion Anzeige […] Am 16. Mai fand der Prozess gegen drei der Männer vor dem Amtsgericht Tiergarten statt. Dort stellte sich heraus, dass es sich bei der Männergruppe um Polizeischüler handelt, die den Geburtstag eines Kollegen gefeiert hatten

[Archivversjon]

Nicht überraschende überraschung des tages

Neuer Hauptstadtflughafen
BER-Chef kann Eröffnung im Oktober 2020 nicht mehr garantieren

[Archivversjon]

Das helle licht da hinten ist das in von weisungsgebundenen staatsanwälten nicht verfolgter korrupzjon und betrug verbrannte geld, mit dem man auch etwas anderes hätte anfangen können…

Aber immerhin: der BER ist im moment der klimaneutralste fluchhafen der welt, und das wird vermutlich noch viele jahre so bleiben! :mrgreen:

Nicht der postilljon

Im görlitzer park im BRD-reichshauptslum berlin werden jetzt für drogenhändler flächen rot markiert, damit sie an diesen stellen ihre meist minderwertigen drogen verkaufen [archivversjon]. Ich finde, das ist noch ein bisschen ausbaufähig. Wie wäre es mit grünen flächen für vergewaltiger und mit blauen flächen für straßenräuber. So hat alles wieder seine ordnung!!!!!!!1!

Fluchhafen des tages

Kennt ihr den schon?

Das Abstellen dieser Mängel ist nach unserer Einschätzung mit einem möglicherweise hohen personellen Aufwand, aber auch einer Vielzahl von Rückbauten verbunden, heißt es wörtlich

So so, „rückbauten“. Im klardeutsch spricht man da deutlicher von abrissarbeiten. Abreissen und neu aufbauen.

Aber nicht verzagen, liebe stimmviecher und staatsgläubiger, es ist alles in bester butter:

Die Flughafengesellschaft hält dennoch am geplanten Eröffnungstermin Oktober 2020 fest

Die zeugen jehovas halten übrigens auch daran fest, dass Jesus Kristus schon 1914 unsichtbar in die welt gekommen ist und seine königsherrschaft aufgerichtet hat. Der tod ist also besiegt!!!1!!elf!!!! Schade eigentlich, dass zurzeit immer noch so viel verreckt wird. Aber demnächst sollte es nach den zeugen jehovas mal so einen richtig krachigen weltuntergang mit grafikeffekten wie aus alttestamentarischen zeiten geben, und dann muss der fluchhafen auch nicht mehr fertig werden. :mrgreen:

Scheißgrüne gegen frauenkwote

Bitte flüssigkeiten aus dem mund entfernen!

Sie besetzt ihre Listen bereits nach einer eigenen Quote, die noch weiter geht als der Vorschlag der Linken – mit der Folge, dass der Frauenanteil in der Grünen-Fraktion mit 59 Prozent der mit Abstand höchste ist. „Wir müssen diese Quote behalten können“, sagte Gebel. Es wäre absurd, würden die Grünen jetzt gezwungen, den Frauenanteil auf 50 Prozent zu reduzieren. „Das ist mit uns nicht zu machen.“

🤦‍♂️

Ich gebe weiter an Hadmut Danisch:

Hätten Männer gesagt, dass eine Reduzierung eines Männerüberschusses „mit ihnen nicht zu machen“ sei, hätte man sie gekreuzigt

🤣

(Nichts) neues von der mutter aller BRD-baustellen

Probleme mit Brandmeldeanlagen
Muss die BER-Eröffnung erneut verschoben werden?

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz]

Niemand hätte es erwarten können!!!1!!!elf!!!1!!

Woran scheitert es denn?

[…] mit Vertretern des TÜV Rheinland, der die sicherheitsrelevanten Anlagen prüft und abnehmen muss. Um diese sogenannten „Wirk- und Prinzipprüfungen“ (WPP) vornehmen zu können, müssen die Anlagen allerdings erst einmal fertig sein

Kommt schon, so eine sinnlose korintenkackerei! Die können doch einfach mit wünschelrute und kristallkugel abnehmen und eine TÜV-plakette draufbatschen.

(Vielleicht sollte man den BER einfach mal organisatorisch mit dem ihmezentrum zusammenlegen, wisst schon, wegen der synergieeffekte und so. Kommt schon! Für euch p’litische reiter ist kein pferd zu tot.)

Infrastruktur des tages

Erneut sind Teile Berlins von einem Stromausfall betroffen. Rund 600 Haushalte rund um den Alexanderplatz im Stadtteil Mitte hatten in der Nacht zum Mittwoch keinen Strom

Bitte gehen sie weiter! Diese kleine häufung von kleinen ausfällen ist nur ein bedauerlicher zufall und hat nichts mit verrottender infrastruktur in der BRD zu tun. Und keine angst, das regierungsviertel im reichshauptslum hat sicherlich ein eigenes netz und bereitstehende geratoren, um den betrieb aufrechtzuerhalten.

Aufruf des tages

Das bezirksamt charlottenburg-wilmersdorf im reichshauptslum berlin fordert in einem offen sozjaldarwinistischen aufruf dazu auf, genetisch erwünschten menschen im gegensatz zu den genetisch unerwünschten menschen am 18. märz 2018 einen rabatt von 21 prozent zu gewähren [archivversjon]. Aus gründen der genetischen gerechtigkeit, müsst ihr verstehen, ist so…

Schutzgeld 2.0

Hej wirt, hübsche gastwirtschaft, die du da hast. Wäre doch schade, wenn der etwas zustößt. Gib bitcoin, oder wir schreiben dich auf den bewertungsportalen im internetz so weit runter, dass du pleite machst [archivversjon]!

„Unser Lokal liegt beim Standesamt. Wir haben viele Festgesellschaften – und die informieren sich vorher auf Bewertungsportalen“, sagt er.

Tja, dumm gelaufen. Würdet ihr von einem ruf leben, der etwas unabhängiger von diesem internetzdingsda ist, wärt ihr nicht so leicht erpressbar (und könntet auch nicht so leicht eine PR-klitsche für eine handvoll øre daran arbeiten lassen, dass ihr hervorragende bewertungen habt)… 😦

Aber vielleicht fällt den menschen ja noch etwas anderes ein, als ihre kauf- und konsumentscheidungen vom leicht manipulierbaren internetz abhängig zu machen. Ach, man braucht ein gehirnchen, um sich etwas einfallen zu lassen? Schade, dann eben nicht.

Entdoktorung des tages

Dr. rer. clipb. Frank Steffel (CDU)

Dem 52-Jährigen […] wird laut einer am Montag veröffentlichten Mitteilung der FU Berlin vorgeworfen, dass er in seiner Arbeit an zahlreichen Stellen wörtliche oder fast wörtliche Übernahmen in erheblichem Umfang nicht als solche gekennzeichnet hat. „Für jede der vom Gremium überprüften Passagen gibt der Verfasser in seiner Dissertation zwar eine Quelle an. Es wird jedoch nicht ersichtlich, dass er wörtlich oder fast wörtlich Texte anderer Autoren in seine Dissertation eingefügt hat und in welchem Umfang.“

Wir sollten wirklich sofort einen bedingungslosen doktorgrad zumindest für alle landes- und bummsp’litiker einführen! Das ist ja nicht mehr schön anzuschauen, wie ein blender, wissenschaftlicher betrüger und hochstapler aus der p’litikerklasse nach dem anderen auffliegt… :mrgreen:

Wie man in autoland über die straße kommt

An der Ecke Wilmersdorfer Straße / Sybelstraße existiert ein Zebrastreifen. Feine Sache so etwas, wenn man leidlich sicher, auch ohne Ampel, die Straße überqueren möchte. Und wenn die Autofahrer, wie sie es für die Führerscheinprüfung gelernt haben auch abbremsen, und Vorgang gewähren. Tun sie aber meistens nicht, wenn so ein Flaneur spazieren geht, einkaufen geht, was auch immer. Nun hat der Flaneur seit einiger Zeit einen Hund. Den lässt er an jeder Bordsteinkante Platz nehmen, damit er lernt, dass Straßen Straßen sind und als solche gefährlich. Da sitzt dann der brave Hund, den sehen die Autofahrer. Und, man ahnt es schon, wir sind in Berlin, der gefühlten Hundehauptstadt Deutschlands: Die Autos werden abgebremst, kommen zum Stillstand, freundlich werden Hund und Herr über die Straße gebeten. Vielleicht ein Vorschlag zur Verkehrssicherheits-Verbesserung. Eltern, gebt euren Kindern einen Hund mit auf den Schulweg. Die Autos reagieren

Kennt ihr den schon

Tüv bezweifelt Zeitplan für BER

<loriot>Ach!</loriot>

Es werden etwa falsche Dübel ersetzt und falsch verlegte Leitungen korrigiert – eine Aufgabe, die vor drei Jahren unter Flughafenchef Karsten Mühlenfeld als weitgehend abgeschlossen gemeldet wurde

Mal schauen, was noch an „abgeschlossen gemeldeten“ arbeiten zu tun ist.

Aber hej, im artikel faselt ja auch ein „airport-scheff“ ganz ohne flughafen. Kannste dir mal wieder gar nicht selbst ausdenken, den ganzen bullschitt der real existierenden BRD-korruptokratie. Ich bin jetzt auch ein astronaut ohne raumfahrzeug. :mrgreen: