Oh, ich habe mich verlesen…

Bernd Müller in der telepolis so:

Die Barmer-Krankenkasse warnt: In den nächsten zehn Jahren braucht Deutschland deutlich mehr Pflegekräfte. Der Beruf soll attraktiver werden – nicht nur mit höheren Löhnen

Und ich lese da: „…nur nicht mit höheren löhnen“. Schön, wie diese fehlleistungen manchmal die wahrheit wiederherstellen. 😁️

(Das problem eines pflegenotstandes — nein, nicht eines drohenden, sondern eines bestehenden — gibt es schon seit jahrzehnten.)

Wenn es nur noch ausbeutung gibt…

…und der scheißp’litik die menschen und die zustände scheißegal sind, dann muss man eben streiken. Der erfolg dieses streiks von pflegekräften hat sogar arbeitsplätze geschaffen!

Von der scheißp’litik und ihren speichelleckern aus dem scheißjornalismus hätte es nur applaus gegeben. Und natürlich die ansage, dass wir alle den gürtel enger schnallen müssen, wenn wir noch einen haben. Sonst nix.

Die scheißgrünen merken ja doch noch was!

Grüne sind nach Sondierungsgesprächen sicher, dass mit der CDU kein verbindlicher Klimaschutz möglich ist

Und die wähler könnten mal bemerken, dass sowohl SPD als auch das deutsche grab der idee des liberalismus namens FDP wichtigere temen haben. Ich gehe allerdings davon aus, dass die merkfähigkeiten der scheißgrünen nach der bundestagswahl wieder auf gewohntem niewoh stehen — vor allem, wenn nicht die situazjon gegeben ist, dass niemand mit den scheißgrünen regieren will.