Hokus pokus schlangenöl des tages

Wenn man kompjuterbesitzern wirkungsloses schlangenöl verkaufen kann, damit sie sicherer fühlen, dann doch sicherlich auch autofahrern, damit sie sich geld- und energiesparend fühlen: also schön diesen preiswert zu erwerbenden stecker in die diagnose-steckdose reinstecken, und schon verbrauchst das auto bei gleicher fahrweise fuffzehn prozent weniger teuren sprit. Am stecker blinkt sogar eine leuchtdiode, da muss also was passieren, das funkzjoniert bestimmt. Steht ja auch in der reklame, dass es funkzjoniert. Und die leute kaufen das schlangenöl. Obwohl ihnen nicht einmal gesagt wird, wie es funkzjoniert, stattdessen gibts lustige begriffe aus der fantasie der betrüger:

Wie die kleinen Module genau funktionieren sollen, bekommt man gar nicht so leicht heraus. Die zahlreichen unterschiedlichen Verkäufer schwurbeln über angebliche Funktionen der Stecker. Demnach kommunizieren sie mit einer nicht näher beschriebenen Electronic Control Unit (ECU) des Autos und optimieren deren Arbeitsweise

Wenn man wasser neben granderwasser stellt, wird es ja auch „energetisiert“, belebt und irgendwie positiv verändert, und das glauben auch erwaxene leute im lande der schulpflicht und öffnen schnell ihren geldbeutel, weil es nur vorteile für sie hat. Warum sollten die ungebildeten idjoten an der schwelle zum mittelalter 2.0 dann nicht beim auto abergläubisch werden? So viel geschäft, das man mit bildungsmangel, technikaberglauben und dummheit machen kann. Vor allem, wenn da irgendwas mit kompjuter und ditschitäll dran beteiligt ist. So wie bei diesen modernen autos.

Um den Steckern auf den Zahn zu fühlen, haben wir sie im c’t-Labor zuerst an einen Steuergeräte-Emulator von Freematics angeschlossen und danach einfach nur an 12 Volt. In beiden Fällen passierte dasselbe: Die LEDs blinkten irgendwie herum. In einer Adapterbox, die OBD2-Signalleitungen für Messgeräte zugänglich macht, haben wir mit einem Oszilloskop die Datenbusse untersucht. Wie erwartet, war kein Signal erkennbar, es fand also keine Kommunikation statt

Das opfer denkt aber eher: oh, gucke mal, es blinkt. Der stecker funkzjoniert also!!1!

Einer der Stecker treibt den Betrug auf die Spitze: Darin ist keine der Datenleitungen angeschlossen und es gibt auch gar keinen Chip, der kommunizieren könnte. Stattdessen leuchten zwei LEDs dauerhaft und die mittlere blinkt im stets gleichen Rhythmus

Aber die leuchtdiode blinkt doch!!1! Das läuft doch!!1!

Vermutlich folgen bald Neppstecker für E-Autos

Da wird das geschäft sicherlich eher besser, wenns mit batterieautos läuft. Mit tollen anpreisungen wie ladezeitverkürzung und verlängerung der lebensdauer des teuren akkus. Und natürlich stromersparnis. Für die unwelt. Für das klima. Und für den geldbeutel. Und schutz vor den häufigen wildunfällen mit plötzlich die straße überkwerenden einhörnern. Oh, ich werde ätzend…

Ein bisschen LED-Geblinke genügt ja für den Einsatzzweck „Betrug“

Unsere kultur hat nach der weitgehenden überwindung des allheitsanspruchs der scheißreligjonen drei dinge hervorgebracht, die ein menschliches gehirn nahezu unmittelbar in eine packung knüppeldummes hackefleisch verwandeln können: flaggen, banknoten und autos.

(Ja, ich müsste „flaggen“ mit vergleichbar eingesetzten symbolen aller art zusammenstellen, also auch marken, wappen und dergleichen. Ich weiß, aber das klingt dann nicht so griffig. Und „banknoten“ müsste um buchgeld aller art ergänzt werden, lauter sinnlose und in sich selbst auch wertlose belege mit zahlen eben, bis hin zum blocktschäjhneintrag. Aber „autos“ sitzt. Und für den wahnsinn auto wurde binnen meiner lebenszeit die gesamte gesellschaft und infrastruktur umgebaut, hin zu der menschenfeindlichen, aber höchst autofreundlichen zivilisazjonswüste, die wir heute überall haben.)

Übrigens: bei richtiger anwendung können diese stecker sogar funkzjonieren. 😁️

Kryptogeld des tages

„Die Gesuchte steht im Verdacht, als treibende Kraft und geistige Erfinderin der vermeintlichen Kryptowährung Onecoin weltweit Investoren veranlasst zu haben, in diese tatsächlich wertlose ‚Währung‘ zu investieren“, berichteten die Behörden. Der bislang in dem Verfahren festgestellte Betrugsschaden liegt bei etwas mehr als 88 Millionen Euro. Doch dürfte der tatsächlich weltweit verursachte Schaden mehrere Milliarden US-Dollar betragen, wie das Bundeskriminalamt berichtete

Mehrere milljarden dollar schaden sind ganz schön sportlich! 🏆️

Wie, ich sollte mehr mitleid mit den geprellten und geschädigten haben?

Eine tatsächliche Kryptowährungsinfrastruktur hinter Onecoin wie etwa eine Blockchain gab es wohl nie

Nein.

Nicht einmal das bisschen aufwand für irgendeine pseudokryptotulpe war es wert. Wozu auch? „Das kapieren die deppen doch eh nicht, dafür müssten sie sich ja gedanken drüber machen, wo sie ihren zaster reinschmeißen“, sagt sich mitfrau betrügerin und spart sich den aufwand einfach.

Und wenn ihr diese frau seht, die gierige idjoten von ihrem idjotischen geld getrennt hat, dann geht mal zur polizei! Es lohnt sich:

Für Hinweise, die zur Ergreifung der Beschuldigten führen, ist eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt

Fünftausend øre. Das sind (im moment) ja nichtmal 0,2 bitcoin!!1!

Neues vom ihmezentrum (mit hinweis für hertha-BSC-fänns)

Ja, es gibt tatsächlich mal etwas neues über den brutalistischen ruinenklotz zwischen ihme und blumenauer straße.

Nein, nicht dass es baufortschritte gäbe. Obwohl es ja schon in 434 tagen wieder eröffnet werden soll. Das wäre mal eine richtige neuigkeit. Es gibt keine baufortschritte. Angesichts der tatsache, dass da neulich im sockelgeschoss ein firmenwagen eines asbest-spezjalisten rumstand, kann ich mir auch gut vorstellen, wie teuer wirkliche fortschritte werden könnten.

Aber zum ersten mal wird der offensichtliche beschiss durch Lars Windhorst ein bisschen teuer [archivversjon]:

Da der Eigentümer großer Teile der Gewerbeflächen des Ihme-Zentrums Lars Windhorst nun wiederholt vereinbarte Fristen bei der Sanierung nicht eingehalten hat, musste er nach Medienberichten nun eine Strafzahlung in Höhe von einer Million Euro leisten. Diese Summe soll bereits bei der Stadt eingegangen sein

Hannover, du landeshauptstadt, bitte (die krumme grammatik und die fehlenden kommata sind nicht von mir)…

Zwei wesentliche Bedingungen hatte die Stadt in den Gewerbemietvertrag hineinverhandelt:

  • Die Arbeiten an der Erneuerung der Fassade für den Gewerbebereich sollten bis zum 30. Juni 2021 zu 70 Prozent abgeschlossen sein.
  • Bis Ende des Jahres 2021 hätte der Eigentümer der Stadt Mietverträge für rund 9.000 der 30.000 m² Gewerbefläche vorlegen werden müssen.

Bei Nichteinhaltung dieser Fristen kann die Stadt die Mietverträge kündigen und eine Schadenersatzforderung von bis zu 2,4 Millionen Euro geltend machen.

…kündige deine unwürdigen und für den zustand der ruine völlig überteuerten mietverträge, die dich im moment nur zum komplizen eines bankrottörs, hochstaplers und schwindlers machen! Mit dem geld, das du dafür verbrennst, könnte nämlich auch erfreuliches und zukunft entstehen. Sorg stattdessen dafür, dass zur abwexlung mal einer der ihmezentrumsbetrüger einen knast von innen sieht, und zwar möglichst lange! Du wirst ja wohl noch ein paar fähige juristen in deiner verwaltung haben, hannover!

Ach, das ist der stadtverwaltung egal, weil korrupzjon normal ist in hannover? Und im knast ist auch kein platz mehr, weil der voll mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und hartz-IV-mülltonnenessensdieben ist? Schade, dann kann man wohl nix machen.

Grüße auch an die fänns von hertha BSC berlin! Viel spaß in der zweiten liga! Nächste säjhsong gehts für euch auch hierher, nach hannover, zu sexenneunzich, da kommt ihr zum Windhorst-derby. Ich hoffe, ihr „freut“ euch schon drauf. Und vergesst nicht, euch nach dem spiel das ihmezentrum anzugucken, wenn ihr mal sehen wollt, was aus eurem fußballverein unter Windhorst noch werden wird! Einfach vom schützenplatz neben dem stadion zum waterlooplatz gehen, die gustav-bratke-allee mit der — ja! — denkmalsgeschützten 50er-jahre-zweckbau-berufsschule lang gehen, einmal über die ihmebrücke, und schon seit ihr am schwarzen bären, direkt vorm ruinenklotz. Den monströsen architekturmüllhaufen könnt ihr dann nicht mehr übersehen, wenn ihr noch sehen könnt… 🏚️

Das sind unter zwei kilometer spaziergang. Und in linden kann man auch so richtig gut fressen und saufen. Wenn ihr die blumenauer straße langgeht, um die fassade der ruine zu bewundern, kommt ihr wie von allein auf die bunte, stets belebte limmerstraße, und da kommt ihr schon klar. Da ist bis jetzt jeder klargekommen. Außer nazis vielleicht, die können da schon mal auf die fresse kriegen. Es ist tatsächlich der schönste teil von hannover, und der einzige teil, der sich ein bisschen wie eine richtige stadt anfühlt. Bis auf das scheißihmezentrum, diese fette, schwärende furunkel am rande lindens.

Fratzenbuch und internetzreklame des tages

Facebook schätzte potentielle Viewer für Ads bis zu 400 Prozent zu hoch ein

Die Werbung über das soziale Netzwerk ist für viele Advertiser essentiell, um relevante Zielgruppen zu erreichen. Immerhin stellt Meta neben Google das wohl wichtigste Werbenetzwerk im Digitalraum. Doch Prozessdokumente aus der erwähnten Klage offenbaren, dass Facebook Advertiser hinsichtlich der Reichweite lange Zeit falsche Angaben vermittelte. Metrikfehler im Ad Manager wurden etwa 2019 von der Financial Times festgestellt, tauchten aber auch 2020 im Reporting Tool wieder auf. Diese Probleme untermauerten die Vorwürfe gegen Facebook, dass bereits seit 2015 Fehler bekannt seien, die nicht transparent gemacht wurden

[Archivversjon]

Ach, das merkt ihr jetzt erst?! Ich kann mich noch an experimente mit völlig unsichtbaren werbebannern erinnern, die angeblich geklickt und deshalb vom fratzenbuch abgerechnet wurden. Und, hat das jemanden davon abgehalten, weiter das geld in die flammen zu schmeißen? Nein, hat es nicht. Es wurde schnell vergessen.

Und nein, es scheitert nicht daran, dass das scheißfratzenbuch keine daten sammeln kann.

Aber ich fände es schon schön, wenn der betrug durch dieses börsennotierte unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell jetzt endlich mal so aufflöge, dass danach niemand mit einem funkzjonsfähigen gehirn mehr beim scheißfratzenbuch wirbt. Wenn der laden dann endlich in den bankrott geht, umso besser. Eine welt ohne diese asozjale und kriminelle spämm- und trojanerklitsche ist eine bessere welt.

Klagt den scheißladen einfach in den bankrott!

Mit einem adblocker wäre das nicht passiert

Ein Investor aus Göttingen gab den Anstoß für die Ermittlungen. Er hatte 250.000 Euro auf der Plattform „fx-leader.com“ investiert. Die Staatsanwaltschaft Göttingen ermittelt zusammen mit der Cybercrime-Einheit der Kripo Braunschweig in 43 Fällen in Niedersachsen. Der Schaden beläuft sich bisher auf 3,1 Millionen Euro […] Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter ihre Opfer hauptsächlich durch Werbeanzeigen im Web auf ihre Portale gelockt haben. Auf den Anzeigen sollen illegalerweise oft Prominente abgebildet worden sein. Ein Klick auf die Werbung führt die Kunden zu einer Eingabemaske, in die sie persönliche Daten eingeben sollen. Anschließend sollen Call-Center-Mitarbeiter die Opfer zu immer höheren Investitionen gedrängt haben

Tja, wer einen adblocker benutzt, hat nicht nur ein wesentlich hübscheres und schnelleres internetz, sondern wird auch noch vor kriminellen geschützt. Und das kostet noch nicht einmal geld.

Also leute! Steckt euch einen adblocker in den webbrauser!

Das war ja klar!

Dass sich auch betrüger hinstellen und spenden „für die ukraine“ einsammeln. Ich vertraue übrigens noch nicht einmal den seriösen spendeneinsammlern, die mir der kleine, stinkende bruder des werbers, der jornalist, empfiehlt, und je mehr „niedlich“ leidende kinder die bei ihren spendenaufrufen zeigen, desto geringer wird mein vertrauen.

Wer psychoknöpfe drückt, ist ein psycho. Ich wäre überhaupt nicht erstaunt, wenn von den halbwegs seriös eingesammelten spenden weniger als die hälfte in der ukraine ankommt. Wer wirklich etwas spenden möchte, kann ja mal in seiner umgebung schauen, wo flüchtlinge untergebracht wurden. Die meisten werden nichts (außer ein bis zwei koffer) mehr haben und vor dem persönlichen nichts stehen. Die freude darüber, dass die flucht gelungen ist und dass man sein nacktes leben vor der barbarei des krieges gerettet hat, hört schnell auf. Und ja, das gilt auch für die kinder. Die bittere vorstellung, dass männer aus der verwandtschaft demnächst im objektiv aussichtslosen häuserkampfgemetzel elend verrecken werden, macht es nicht besser, sondern ganz im gegenteil.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche Forscher an allen Fronten der Erkenntnis, hat mal wieder einen nebendschobb für die tagesschau-investigativjornalisten — dass sind diejenigen drei jornalisten in der redakzjon, die nicht presseerklärungen und DPA abschreiben, sondern jornalistisch arbeiten — gemacht und dabei rausgekriegt, dass das riesengeschäft mit den corona-schnelltests in etlichen testzentren nichts als betrug, betrug und betrug ist [archivversjon]. Das haben sie bei der tagesschau dann aber einfach nicht so genannt, und sie haben es auch verweigert, mal vorzurechnen, wie unwahrscheinlich die gemeldeten positiv-zahlen eigentlich sind. Dafür hätte man ja auch einen taschenrechner benötigt. Und mit so komplizierter technik muss man erstmal umgehen können.

Na gut, dann eben ich. Jornalisten wollen ja nicht, dass die dinge bekannt werden. Die stellen sich auch weiterhin in den dienst jeder schlechten, zynischen und verachtenswerten sache, diese jornalisten.

Wenn es eine falsch-positiv-rate von 0,3 prozent gibt, was lt. meldung der wert für die besten derzeit verfügbaren schnelltests sein soll, dann sieht die wahrscheinlichkeit, dass bei n tests kein einziger positiver rauskommt, so aus wie in der folgenden tabelle — und auch das nur, wenn durch ein ebenfalls sehr unwahrscheinliches wunder unter den getesteten menschen trotz der erschröcklichen BRD-inzidenzen auch kein einziger echter coronafall war.

Tests Wahrscheinlichkeit
100 74,0 %
300 40,6 %
500 22,3 %
750 10,5 %
1.000 4,96 %
2.000 0,25 %
3.000 0,01 %
4.000 0,0006 %
5.000 0,00003 %
6.000 0,0000015 %

Dass bei 6.000 tests mit einer falsch-positiv-rate von 0,3 % kein einziger positiver rauskommt, ist übrigens rd. fünfmal unwahrscheinlicher, als sechs richtige im lotto zu tippen, wenn man einen einzigen tipp auf dem lottoschein ankreuzt. Ich hoffe mal, dass die meisten menschen eine grobe vorstellung davon haben, wie unfassbar unwahrscheinlich das ist.

Auf der grundlage kann man ruhig schon mal sagen, dass hier ein betrug läuft, dass also entweder geld für tests kassiert wird, die gar nicht durchgeführt werden, oder aber, dass diese tests völlig unbrauchbare krüppelscheiße sind. Letzteres ist den jornalismusbeamten der ARD ja schon einmal so aufgefallen, dass sie es auf ihre tagesschau-webseit geschrieben haben.

Und daraus folgen zwei dinge:

  1. Die finanzierung dieser tests durch die BRD ist ein geldgeschenk an betrüger.
  2. Die testzentren sind für seuchenbekämpfung völlig wertlos, und dass die gewährung von irgendwelchen rechten von solchen tests abhängig gemacht wird, ist nichts als willkür.

Warum die staatsfrommen faktenfummler von der ARD-tagesschau-investigativabteilung das nicht so sagen, müsst ihr sie schon selbst fragen. Mit mir reden die nicht. Ich glaube, die mögen meinen ton nicht. Ich biete ihnen vermutlich zu wenig ehrerbietung dar. 🖕️

Die frage, was die offizjellen zahlen des robert-koch-beleidigungsinstitutes unter diesen umständen wert sind, eröffnet sich durch benutzung eines handelsüblichen gehirnes ganz von allein.

Ach ja:

Harald Rau ist Gesundheitsdezernent der Stadt Köln. Auf die vielen Testzentren mit auffällig niedrigen Positivquoten angesprochen, räumt er ein: „Unsere Aufmerksamkeit war bisher nicht darauf gerichtet, Betrug zu entdecken.“ Allerdings habe er „jetzt ganz aktuell den Auftrag gegeben, dass wir einen Algorithmus entwickeln, also ein automatisches Erkennen von abweichenden Teststellen.“

Herr Rau, wenn sie hilfe bei der „entwicklung des algoritmus“ benötigen, stehe ich ihnen gern zur seite. Das hätten sie aber auch mit excel hingekriegt, wenn ein entsprechender wille bestanden hätte, sie scherge!

Tagesschau-investigativjornalismus des tages

Die investigativjornalisten des bayerischen schundfunks haben rausgekriegt, dass die ganzen bitcoin-reichwerdmetoden nix als betrug, betrug und betrug sind [archivversjon]:

Marketrobo ist Teil einer Masche, die Oberstaatsanwalt Thomas Goger „illegales Cybertrading“ nennt. Es gebe Dutzende Plattformen und Gruppierungen. Alleine in Fällen, die bei seiner Staatsanwaltschaft in Bamberg landen, summieren sich die Verluste auf Hunderte Millionen Euro. „Ob wir die Milliarde schon gerissen haben, kann ich nicht sagen. Aber das sind unvorstellbare Schadenssummen“, sagt der Vizechef der Zentralstelle Cybercrime Bayern (ZCB)

Huj, milljardenschäden! 💸️

Bei mir konnte man übrigens schon im sommer 2019 lesen, dass es hochwahrscheinlich betrug ist, damals, als die nummer noch aktuell war. Aber ich bin ja auch kein jornalist. In dem eben verlinkten text geht es…

Einer, der bei Marketrobo viel Geld verloren hat, ist Günther Kupfer. Das ist nicht sein echter Name, er will anonym bleiben. Über Werbe-Mails wurde er geködert mit dem Versprechen vom schnellen Reichtum durch Investitionen in Bitcoin. Die Täter gaben vor, Bitcoins durch das Handeln an Börsen vermehren zu können

…um die „werbemäjhls“, die ich natürlich auch bekommen habe. Man musste nicht lange darüber nachdenken, um den schwindel zu bemerken. Der jornalist nennt spämmen und das betreiben einer webseit voller durchschaubarer lügen übrigens ein „hochprofessjonelles vorgehen“. Vermutlich, weil er nicht den schimmer einer ahnung hat, wie einfach das ist.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit einem jornalismus, der euch über dinge von lebenspraktischer relevanz mit nur noch drei jahren verzögerung informiert, aber euch stattdessen lieber tagesaktuell und im tick-tack-tickerformat den täglichen egozirkus der herrschenden, besitzenden und prominenten zusammen mit allen ihren herzkalten beglückungsideen zeigt. Diese jornalisten haben längst losgelassen und sind wild dazu entschlossen, einfach ohne uns weiterzumachen.

Und natürlich wünsche ich weiterhin viel spaß mit den tulpen des 21. jahrhunderts, dem ganzen kryptogeld und seinem offen betrügerischen bastardkind NFT. Vermutlich werden euch investigative kwalitätsjornalisten erst über NFTs berichten, nachden naive mitmenschen schon ein paar milljarden geldeinheiten bei den betrugsnummern verloren haben. Hätten sie doch nur tulpen gekauft! Die blühen wenigstens noch.

Ich muss mich korrigieren

Ich schreibe ja bei jeder gelegenheit, dass „facebook“ ein börsennotiertes unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell (neben der vergällung menschlicher kommunikazjon mit unerwünschter reklame) sei. Das ist falsch. Das fratzenbuch hat endlich ein seriöses geschäftsmodell gefunden und damit gleich eine halbe milljarde dollar eingesammelt. 👍️

Corona-schnelltest des tages

Wir haben zwar gar nicht getestet, aber das testergebnis ist negativ, hier sind ihre zertifikate, ihre eintrittskarte in restaurangs, läden, diskoteken und dergleichen, für die sie wegen der 2Gplus- und 3G-seuchenbekämpfung so ein zertifikat brauchen

Die Qualität dabei, das merken oft auch die Kunden, ist sehr unterschiedlich: Mal mehr, mal weniger gründlich wird abgestrichen – und manchmal eben auch gar nicht

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an die schnelltests als wichtige maßnahme zur marktkonformen seuchenbekämpfung!

(Nichts) neues vom ihmezentrum

Inzwischen hat sogar die stadt hannover gemerkt, dass die baustelle im ihmezentrum eher so eine scheinbaustelle ist [archivversjon]. Manche merkens eben etwas später.

Eigentlich müssten im Ihme-Zentrum die Bauarbeiten auf vollen Touren laufen. Doch Stadtverwaltung und Ratspolitik hegen große Zweifel am Fortgang der Bauarbeiten. „Der bisherige Baufortschritt ist nach Einschätzung der Verwaltung weiterhin unbefriedigend“

Ach, schon wieder? 🤔️

Aber das ihmezentrum ist doch in nur noch 562 tagen fertig saniert. Hat der onkel Windhorst mit seinen eigenen versprechern versprochen. So ein feiner zwirn! So ein eleganter schlips! Können diese augen lügen? 🤥️

„Wir wollen am 30. Juni 2023 alles neu eröffnen“

Um den termin zu halten, werdet ihr aber angesichts der dimensjonen und des zerfalls dieser ruine mehr als zwei bauarbeiter brauchen. Und dass ihr erstmal die taubenscheiße wegkärchert, bevor ihr angeblich eine großbaustelle mit voller dreckentfaltung aufmachen wollt, hat zumindest mir und jedem anderen menschen mit etwas resthirn klargemacht, dass es auch bis auf weiteres nur simulierte tätigkeiten und den üblichen scheißbetrug geben wird. Nur jornalisten denken sich dabei nix.

Einzelhandelsflächen für das künftige Fachmarktzentrum

Bwahahahaha, selten so gelacht! Unvergessen das schoppen auf 35.000 m², das diese carlyle-heuschrecke vor anderthalb jahrzehnten versprochen hat — und genau so unvergessen, wie die feinde und stinkenden ekelkumpels aus der madsackpresse (die leider keine wahrheitspresse ist) das alles geglaubt zu haben scheinen und jede offen ins gesicht kackende, intelligenzverachtende PResseerklärung von carlyle abgedruckt haben, als sei sie eine nachricht. Vielleicht war es ihnen auch einfach scheißegal. Bis auf einmal die rechnungen nicht mehr bezahlt wurden und niemand mehr gearbeitet hat.

Na, wer soll da einziehen, in den großen fachmarktbunker? Ein buchmacher? Aldi süd? Carlyle hatte ja damals angeblich auch interessierte mieter, konnte nur leider keinen benennen. Also damals, als noch nicht das frühere karstadt-gebäude in 1A-lage in der innenstadt leerstand. Und so richtig nachgefragt scheinen die madensack-jornalisten damals auch nicht zu haben. Damals wie heute. Wer die hannoversche allgemeine oder die neue presse liest, bleibt eben blöd und wird selbst noch im redakzjonellen teil mit reklame verdummt. Ja, es ist schade drum, aber ich kanns auch nicht ändern. Und es war schon in den neunziger jahren so, als diese käseblätter auch noch von vielen menschen gelesen wurden. Da gab es auch nur noch sachlich teilweise eklatant falsche artikel zu lokalen temen, und natürlich diesen unerträglichen PResseerklärungsrotz.

Ach ja, damals, vor fast fuffzehn jahren, als carlyle auf einmal keine rechnungen mehr bezahlt hat, ich habe da so ein déjà vu:

Jetzt mutmaßen Ratspolitiker, dass die Arbeiten im Ihme-Zentrum weitgehend ruhen, weil Handwerker aus Sorge um ihre Löhne die Baustelle verlassen haben

Hej, hannover, landeshauptstadt, bescheuerte! Wenn man immer wieder das gleiche tut, aber trotzdem andere ergebnisse erwartet, ist das ganz schön blöd. So etwas wie lernen durch schmerzen, nur ohne das lernen.

Wenn der bankrottör Windhorst demnächst wegfällt: ich kaufe den schrotthaufen (so nannte die „financial times deutschland“ vor rd. fünfzehn jahren das ihmezentrum, damals, als es noch nicht halb so verrottet und kaputt wie heute war) für eine øre und mache da ein mahnmal für die tätigkeiten der immer wieder beschworenen, unsichtbaren hand des marktes draus. Dass in der ruine menschen leben, ist dann bestandteil des mahnmales. Dafür brauche ich nämlich nix zu investieren, nur ein bisschen zu dokumentieren. Besucher können sich auch kotzeimer leihen, damit raum für unmittelbare körperliche betroffenheit bei so viel menschenverachtung entsteht. Endlich kriegt hannover sein neues wahrzeichen…

Na, hannover, kommen wir ins geschäft? Ich schreibe auch ein tolles manifest für mein werk. Viel besser als irgendwelche missbräuche des wortes „kunst“ für irgendeine PR-scheiße. 😎️

Oder glaubt ihr weiterhin an den heip um gute brutalistische arschitektur?

Ach, am rande gefragt: was macht eingentlich die mutter aller durchwegungen „aus liebe zum kwartier“ von der blumenauer straße zur ida-arenhold-brücke, in die bis jetzt zwei milljonen øre dummes, dummes staatsgeld geschmissen wurden, mit dem auch zukunft hätte entstehen können? Ich habe ja fast vom ersten tag an nix anderes erwartet. Damals haben noch welche über mich gelacht und geglaubt, ich höre das gras waxen und überinterpretiere irgendwelche marginalia. Heute lachen sie nicht mehr. Heute hängt da der plan aus und es passiert nix. Inzwischen seit jahren.

Grüße auch an das astloch Franz Müntefering (SPD).

Was die scheiß @tagesschau verschweigt

Ist ja schön, dass die tagesschau ihren zulesern mal erklärt, dass so ein bürgermeister auch nicht vertrauenswürdiger ist, wenn er frontfresse in der reklame für irgendein betrügerisches kryptogeld-schneeballsystem mit zweihundert prozent rendite geworden ist [archivversjon].

Zwei dinge hat die tagesschau allerdings verschwiegen.

Wie dieser korrupte, halbseidene betrügerscherge heißt, damit auch nie wieder einer auf „anlageempfehlungen“ von dem reinfällt. Und aus welcher partei dieser korrupte, halbseidene betrügerscherge kommt.

Gut, das mit der partei wird sich aber auch fast jeder schon gedacht haben [archivversjon]:

Ein Ortsbürgermeister aus dem Kreis Kaiserslautern wirbt für ein zweifelhaftes Anlagemodell im Bereich Kryptowährungen, Hyperfund. Dabei stellt er Privatleuten bis zu 200 Prozent Rendite in Aussicht […] Das Geschäftsmodell: Die Investoren sollen möglichst viele weitere Menschen anwerben, die ihrerseits Geld in Hyperfund stecken. Dem SR liegen Aussagen von Personen vor, die vor allem wegen der Vertrauenswürdigkeit des Lokalpolitikers Geld eingezahlt haben. Sein Amt als pfälzischer CDU-Ortsbürgermeister spielte hierbei für Einzelne auch eine Rolle

Hervorhebung von mir. Arsch, eimer, passform!

Und wenn dieser völlig klare betrug in den näxsten wochen einfach in sich zusammenfällt und ganz viele naive menschen ihre ersparnisse an verbrecher übergeben haben, wird dieser werte herr würgermeister mit clankriminellen CDU-hintergrund mit sicherheit in keinem BRD-gefängnis landen. Dieser Uli Zimmer aus der ortsgemeinde niedermohr [archivversjon] ist ja auch kein schwarzfahrer, cannabisraucher oder hartz-IV-mülltonnenbrötchendieb, sondern ein hochanständiger mensch, der davon lebt, dass er offensichtlichen betrügern neue kundschaft zutreibt. So ein feiner zwirn! Und so eine hübsche krawatte! Von dem müsst ihr euch erzählen lassen, wie ihr euer geld anlegt!!1! 💸️

n den Webinaren, die wir uns ansehen, erzählt eine Frau, dass sie zunächst nicht in Hyperfund investiert habe. Nach einem Telefonat mit Zimmer sei ihr das System dann aber logisch und plausibel erschienen.

Wörtlich sagt sie: „Du warst eine Vertrauensperson, bist der Bürgermeister. Ja, und dann habe ich gesagt, okay, alles, was ich habe: rein!“

Warum die tagesschau das alles verschweigt, obwohl es sich um lebenspraktisch wichtige informazjonen handelt, die zum beispiel menschen davor bewahren können, ihr meist hart erarbeitetes geld bei einem betrug zu verlieren? Fragt mal die kwalitätsjornalisten und faktenfummler von der scheißtagesschau! Vielleicht wissen die es ja.

Wenn ihr jeden scheiß selbst rescherschieren müsst, braucht ihr den scheißjornalisten jedenfalls nicht mehr.

Warum man immer einen werbeblocker verwendet?

Zum beispiel, um nicht betrogen zu werden, wenn man eine guhgell-suche macht:

Mit Werbeanzeigen in der Google-Suche haben Betrüger Kryptowährungs-Anleger allein in den vergangenen Tagen um schätzungsweise 500.000 US-Dollar gebracht. Die Anzeigen werden bei der Suche nach beliebten Kryptowallets eingeblendet und imitieren deren offizielle Webseiten

Nach wie vor gilt: werbeblocker sind eine unentbehliche sicherheitssoftwäjhr. Und im gegensatz zu anderer sicherheitssoftwäjhr machen sie auch noch das web viel erträglicher und schöner. Wer keinen benutzt, ist einfach nur dumm.

Och, ihr könnt auf euren wischofonen gar keine werbeblocker installieren, ohne die garantie zu verlieren? Tja, dann nehmt halt richtige kompjuter!

Kryptogeld des tages

Vergangene Woche machte der Squid-Game-Coin mit irren Kursgewinnen Schlagzeilen. Dann stahlen die Entwickler des Coins das gesamte Geld

Bwahahahahahaha!

Auch weiterhin viel spaß mit den tulpen des 21. jahrhunderts und der dummen, hirnfressenden scheißgier! Und wer auf so etwas reinfällt…

Der Coin ließ sich zwar einfach kaufen, ein Verkauf war aber nicht möglich

…dem ist das hirnchen schon völlig weggenascht worden.

Na ja, für ein paar bittere tränchen auf den wangen reichts noch. 💸️

Tamm, tamm, tamm! Die trommel trommelt, das hirn ist tot!

Dass der dumme, jede PR-lüge einfach wiedergebende scheißjornalismus mit lautem tammtamm vermeldet, dass es jetzt regelmäßige führungen durch die ruine des ihmezentrums gäbe, damit sich jeder ein bild vom „baufortschritt“ machen kann, habe ich ja schon erwähnt.

Da wollte sich auch die für PR bezahlte PR-klitsche mit dem realdadaistischen namen zukunftswerkstatt ihmezentrum nicht länger zurückhalten und meldet das jetzt auch [archivversjon]. Natürlich ebenfalls, ohne mal zu gucken, ob man überhaupt auf die behauptete weise an einen termin kommen kann. Das ist ja nicht das wichtigste, ob ein behaupteter sachverhalt denn auch stimmt, das wichtigste ist, ob er sich für die PR-hirnficks eignet.

Die Steigerung von Bingo heißt Bingo Gold.

Der betrug geht weiter! Die frage, ob uns die betrüger und alle ihre schergen und speichellecker für völlig verblödet halten, ist auch schon beantwortet.