Wie bringt man leute in berufsausbildungen?

Die antwort auf diese frage gibt Anja Karliczek (CDU), hochbezahlte kompetenzgranate und gegenwärtige bummsministerin für instituzjonelle volxverblödung im gruselkabinett Merkels: indem man die abschlüsse einer berufsausbildung anders nennt, das hat bei den universidingsdas doch auch geholfen, so werden ausgelieferte ausbeutlings-azubis mit richtigen studenten gleichgestellt [archivversjon]:

Karliczek setzt einen anderen Schwerpunkt. Sie will Berufsabschlüsse attraktiver machen. Deshalb soll es für die höhere berufliche Bildung neue Abschlussbezeichnungen geben. Ein Fachkaufmann könnte sich dann „Bachelor Professional“ nennen, ein Betriebswirt hätte einen „Master Professional“. Aus Sicht der Ministerin ist das ein wichtiger Schritt, um die Gleichwertigkeit der dualen Ausbildung mit dem Studium zu signalisieren

Der fachkräftemangel hat sich damit wohl für alle zeiten erledigt. 🤣

Warum sich menschen „bilden“

Etwa, um mehr zu wissen? Aber nein doch, unter kapitalistischen bedingungen bilden sie sich, um einen zettel zu haben, mit dem sie höhere gehälter aushandeln können:

Beinahe jeder gibt lippenbekenntnisse ab, um die bildung zu preisen, aber taten sprechen lauter als worte. Denk darüber nach! Wenn jemand an der princeton studieren möchte, muss er sich nicht unbedingt bewerben oder studiengebühren zahlen. Er kann einfach auftauchen und damit anfangen, kurse zu besuchen. Als professor versichere ich ihnen, dass wir uns so gut wie gar nicht bemühen, so eine inoffizjelle ausbildung zu beenden. Tatsächlich berührt der so seltene, ernsthaft neugierige student unsere herzen. Nach vier jahren an der princeton würde diesem gerillja-studenten jedoch ein ding fehlen: das diplom. Die tatsache, dass beinahe niemand diesen weg geht — und dabei hunderttausende dollar spart — ist ein deutliches zeichen dafür, dass die schüler den wert der zertifizierung im vergleich zu dem des tatsächlichen lernens verstehen

[Der link geht auf einen englischsprachigen artikel]

Und so viel bleibt dann von der „bildung“ auch beim menschen hängen und in seinem alltag wirksam, wenn es ihm nur auf den zettel ankommt.

Jodeldiplom des tages

Es gibt auch wertvolle kompetenzpunkte… 😆

(Nein, das wird nur geldverbrennung. Ich meine: nur geldverbrennung und nur geldverbrennung. Bis zu drei milljarden øre dafür ausgeben, bereits bestehende angebote auf einer webseit zu bündeln, bündelt vor allem bereits bestehende angebote auf einer webseit. Da ist noch nicht einmal die rede davon, dass man die guten vorlesungsreihen der universitäten und fachhochschulen mal frei zugänglich macht, vielleicht sogar mit web-tutorien und digitalisierter literatur. Da ist nur vom ausgeben des dummen steuergeldes die rede. Und das, was man davon lernen kann, habe ich schon beim berliner fluchhafen, bei der elektronischen gesundheitskarte, der totgeburt DE-mäjhl und vergleichbar bananigen BRD-leuchtturmprojekten gelernt. Nur, dass es diesmal „was mit neuland“ ist, so dass jede menge überwachung, DRM-kacke und anwendergängelung eingebaut werden. Der heise-artikel ist übrigens eine gewinngarantie fürs bullschitt-bingo der bildungsp’litik.)

Bildung, bildung, bildung!

Kennt ihr ja von wahlplakaten und sonntagsreden: bildung ist ganz was wichtiges, vor allem die schulen, damit aus den kindern mal was halbwegs kwalifiziertes werden kann.

[…] auf 55 Milliarden Euro beziffert eine Studie nun den Investitionsstau im Bildungsbereich

[Archivversjon]

Na gut, dann holt man die kwalifizierten halt aus afrika und indien. Die kinder können dann später ja hartz-IV-zwangsverpflichtet als dachdeckerhelfer und dergleichen arbeiten, dafür bedarf es der muskeln und nicht der bildung.

BRD-bildung des tages

Fast die Hälfte der Deutschen kann mit dem Begriff Algorithmus nichts anfangen

Gruß auch an die scheißjornalisten, die in ihren digitaltriefenden drexartikeln das wort „algoritmus“ ständig schreiben (klingt ja auch besser als „rechenverfahren“, vor allem, wenn man selbst nicht rechnen kann), aber niemals ihren lesern und zuschauern erklären oder auch nur erläutern. Kein wunder, dass menschen dann angst vor algoritmen haben — und zum beispiel nicht bemerken können, dass eine algorithmische entscheidungsfindung im gegensatz zur meist irrazjonalen und leicht mit psychischen appellen manipulierbare entscheidungsfindung eines menschen nachvollziehbar und erklärbar ist. (Natürlich kann sie falsch sein. Aber als radfahrer wäre ich wirklich froh drüber, wenn die autos von bots und nicht von henkern gesteuert würden.)

Neues aus der bildungsrepublik

Kosten für Schulbücher müssen Hartz-IV-Empfängern vom Jobcenter bezahlt werden. Das hat das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen entschieden, wie ein Sprecher am Montag in Celle mitteilte. Es sei das erste derartige Urteil eines Obergerichts

Warum das eine meldung ist? Weil man dafür in einem langwierigen rechtsstreit vor gericht ziehen muss, dass die kosten für den BRD-zwangsschulbesuch auch von den BRD-hungerarbeitsbehörden bezahlt werden. Was haben hartz-IV-kinder auch auf dem gymnasium zu suchen?! Die sollen dahin, wo das verschleißmaterjal für die betrieblichen produkzjonsprozesse hergestellt wird, da sind die schulbücher dann auch nicht ganz so teuer… :mrgreen:

Übrigens: wer der springerpresse nicht glaubt, nehme einfach die RT-meldung. Der rest der deutschsprachigen glotze und presse scheint dieses stück täglicher hartz-IV-realität zurzeit noch für unbeachtlich zu halten. Es gibt ja auch viel wichtigere meldungen von viel größerem nachrichtenwert!!!elf!

Volxhochschule des tages

Volxhochschule bonn: weiterbildung für frauen:mrgreen:

Kannste dir mal wieder gar nicht selbst ausdenken! Übrigens: der kurs ist ausgebucht. Damit dieses großartige angebot einer weiterbildung nicht demnächst dem vergessen im internetz anheim fällt, hier eine dauerhaftere archivversjon.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat jetzt eine geschlechtsumwandlung gemacht, nennt sich Johanna Wanka, gibt sich als bummsbildungsministerin aus und hat nach intensiver lektüre der PISA-studien zum baffen erstaunen aller intelligenzbegabten wesen in der BRD rausgekriegt, dass man halt weniger starke schüler hat, wenn jeder einigermaßen begabte schüler von seinen lehrern und von seinen mitschülern in die „psychische krankheit“ gemobbt wird. Ob allerdings die idee, ein menschliches problem dadurch zu lösen, dass geld in die hand genommen wird, irgendeinen erfolg zeitigen wird, das weiß prof. dr. Offensichtlich so in fünf jahren bei seiner nächsten studie zum dickenhalstema schule.

Medienkompetenzhirnfick des tages

Die übergroße Mehrheit junger Schüler in den Vereinigten Staaten kann nicht zwischen einem als „sponsored“ getarnten Werbetext im Nachrichtenformat und einem richtigen Nachrichtentext unterscheiden

Und mit ihrem kaum von reklame unterscheidbarem PResseerklärungs-abgeschreibsel tut die contentindustrie alles dafür, dass das auch so bleibt.

Ach so, diese forschen forscher meinen mit nachrichtentexten…

Demnach bewerteten viele Schüler etwa die Glaubwürdigkeit eines nachrichtlichen Tweets anhand der Menge der enthaltenen Details und daran, ob ein großes Foto dazugehört – nicht aber anhand der Quelle

…die S/M-textstummel beim zwitscherchen. Und sie gehen für ihre forsche „Forschung“ davon aus, dass der textstummel dadurch zum nachrichtentext wird, dass da der name irgendeines contentindustrie-mediums dransteht. Also in deutschen verhältnissen: dass er von der bunten, vom focus, von der bildzeitung oder der huffington pest kommt, schön mit verifiziert-haken im zwitscherchen-konto. Das unterscheidet eine reklame von einem nachrichtentext. Alles klar, ich habe verstanden, was diese leute mit „medienkompetenz“ meinen und welche betrachtungsweise sie den menschen schon in möglichst jungem alter implementieren wollen…

Und immer dran denken: jede andere betrachtungsweise ist im zweifelsfall postfaktisch!

Hochkwalifizierter dschobb des tages

Ich frage, in was ich eingegliedert werden soll. Wie er meinem Lebenslauf entnehmen könne, sei ich bereits vollständig in das akademische Leben eingegliedert, werbe immer wieder erfolgreich Forschungsgelder ein, habe lange an verschiedenen Hochschulen unterrichtet, publiziere regelmäßig, halte international Vorträge, arbeite an einem Buch, organisiere aktuell eine internationale Konferenz. Nur eben immer wieder ohne einen Cent Gehalt

Kwantenkwark des tages

Na, möchte sich hier jemand beruflich neu orientieren? Hier gibts eine tolle ausbildung, schön von der BRD (der staat in diesem land der dichter und denker) mit dem eingesammelten steuergeld subvenzjoniert, weil das ja bildung und forschung ist:

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Ausbildung zum „HUMANQUANTEN-ENERGETIKER®“ oder Geistigen Heiler bei der Deutschen Heilerschule? Da lernen Sie dann neben „Quantentheorie und Praxis“ auch über „die Kraft der Steine und Mineralien“, Reinkarnation und Fernheilung. Die 2790 Euro für die zehn Wochenendseminare können die Teilnehmer nicht nur als Weiterbildungskosten von der Steuer absetzen. Wer nicht zu viel verdient, bekommt (laut Webseite des Anbieters) auch einen direkten Zuschuss vom Staat bis zu freundlichen 500 Euro aus unseren Steuergeldern, und zwar nicht etwa aus dem Sozialhaushalt von Frau Nahles, sondern allen Ernstes vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Ich finde es ja schade, dass die macher des blogs bei mir das schöne wort „kwantenkwark“ mitgenommen haben, aber diese verwendung gefällt mir. Und mit einer derartigen bildungs- und forschungsförderung kann es mit der BRD nur aufwärts gehen!!1!

Schule des tages

Warum die lehrer so miserabel sind? Na, wenn man nur aus verlegenheit auf lehramt studiert und dann nicht einmal lernt, wie man unterricht gibt, ists eigentlich erstaunlich, dass an den zwangstrivialisierungs- und verdummungsanstalten der BRD überhaupt noch ein schüler irgendwas lernt. Und so siehts dann auch aus mit den fähigkeiten der menschen…

Die tolle idee des tages

Die tolle idee des tages kommt aus hamburg: warum sollte man sich eigentlich die mühe machen, jedes jahr andere abituraufgaben zu ersinnen, wenn man doch noch die vom letzten jahr fertig hat und einfach ein kleines bisschen umformulieren kann? Wenn man diese tolle metode auch auf andere fächer als deutsch ausweitet, kann man die beschulungsdauer bis zum abitur doch gleich noch mal zwei weitere jahre verkürzen, ohne dass die durchfaller auffällig ansteigen — und hej, so ein gewisser mangel an bildung und ein gewisser „reichtum“ an doofheit verbessert ja auch die kwalifikazjon der künftigen batterie im betrieblichen produkzjonsprozess, wenn die unternehmen im globalen wettbewerb mit billigverschleißkörpern aus china und indien stehen. Und bei denen, die mit diesem abitur irgendein als wissenschaft getarntes laberfach studieren, ist schon ein verblödungskeim gelegt, der an der uni noch so richtig in die ideologische blüte gebracht werden kann.

Prof. dr. Offensichtlich mal wieder

Prof. dr. Offensichtlich hat mal eben eine studie in den USA gemacht und dabei rausgekriegt, dass christlicher fundamentalismus sowohl zur ablehnung wissenschaftlicher erkenntnis als auch zur wahl konservativer parteien führt — und mit einer ablehnung der bildung einher geht. Niemand hätte das erwarten können!