Bio des tages

Na, isst hier jemand bioeier von glücklichen hennen? Weils besser für die tiere ist, und vielleicht auch besser für die eigene gesundheit?

Wegen einer Belastung mit Salmonellen werden Eier aus mehreren Supermärkten und Discountern zurückgerufen […] Angeboten wurden die Eier aus ökologischer Erzeugung in den Bundesländern Niedersachsen, NRW, Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg, Brandenburg, Bayern und Hessen. Betroffen seien Eier des Lieferanten Janning mit der Printnummer 0-DE-0356331 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen dem 3. und dem 7.7.2018

Advertisements

Natürlich und gesund

Na, gibt sich hier jemand die lt. reklame guten, natürlichen und überaus gesunden nahrungsergänzungsmittel, mit denen man gut, natürlich und überaus gesund werden soll? Da ist aber öfter mal für den menschen nicht so gutes, völlig natürliches und ziemlich ungesundes gift drin:

„In einigen Nahrungsergänzungsmitteln ist der Gehalt so hoch, dass bereits nach kurzfristigem Verzehr toxische Wirkungen möglich sind“, berichtet BfR-Präsident Andreas Hensel […] Das BfR empfiehlt, zumindest auf Produkte auf Basis von PA-bildenden Pflanzen vollständig zu verzichten

Tja, wenn man lange genug die reklame aufnimmt, dann glaubt man auch im zustand des überflusses an hochwertigem essen irgendwelche mängel zu haben, so wie mitmensch grünen-wähler und frauenzeitschriftsleserin. Und dann kauft man solche meist absurd überteuerten kwacksalbereien voller „wertvoller inhaltsstoffe“ und „natürlichkeit“ und dann schmeißt man halt das gift in sich rein. Schon dumm, wenn man dumm ist. Leider ist das gift wohl nicht stark genug, dass sich die dummheit noch in dieser generazjon rausmendeln würde…

Lebensmittelrückruf des tages

Wenn ich so etwas wie „vegane bio tortelloni mit roten linsen, moringa, zitronengras“ auf einer packung lesen würde, dann würde ich die packung mit dem mutmaßlich völlig überteuerten fraß ja sofort ins regal zurückstellen. Andere hingegen können da kaum widerstehen, es klingt ihnen so gesund, gerecht und natürlich, und es ist ja zu bekwem, wenn man gesundheit, gerechtigkeit und natur einfach kaufen kann… zu schade, dass da ein paar plastikstückchen reingestreut sind. Ist plastik eigentlich vegan? :mrgreen:

Lokale versjon des rückrufes

Das neue bio, öko und grün…

Es stimmt zwar nicht, was mir eben satirisch rausflutschte, nämlich, dass man die hühner für freilandeier demnächst auch in legebatterien halten darf, aber was stimmt ist, dass die CDU-vizeersatzbummsvorsitzende Julia Klöckner jetzt pestizide in der öko-landwirtschaft erlauben will. Nun denn, auch weiterhin viel spaß beim kauf der teuren packungen mit draufgestempelten versprechen voller bio, öko und grün!

(Ich als verschwörungsteoretiker bin mir übrigens völlig sicher, dass ein erheblicher anteil dieses geschäftes jetzt schon nix als betrug ist. Wenn man die gleichen lebensmittel ohne messbare unterschiede durch verpackung in eine andere packung teilweise mit einem dreihundertprozentigen aufpreis verhökern kann, dann weiß ich, wie die denke eines kaufmannes da rangeht. Und auf einmal stehen ganz normale supermärkte voller bio, öko und grün; stempel, stempel, stempel und alles ist viel teurer…)

Lebensmittelrückruf des tages

Nein, nicht die hühnereier mit giftigem pestizid, die gerade auch durch die großen sommerloch-medien der contentindustrie gehen, sondern eine süße, natürliche und sogar vegane leckerei mit einem bisschen zuviel blausäure drin. [Hier eine archivierte versjon gegen das vergessen im internetz, das vom bummsamt für verbrecherschutz und lebensmittelvergiftungen mit einer entsprechenden robots.txt unterstützt werden soll.] Lecker „vitamin“ B17, natürlich und gesund. Auch weiterhin einen guten appetit beim einkauf im bio-markt (oder jeden beliebigen anderen supermarkt, der sich den reibach mit den teils verfünffachten preisen, wenn man irgendwo „bio“ draufstempelt, nicht entgehen lassen will)!

„Bio“ des tages

Edeka, der überteuerte supermarkt für pädagogen, pädofile und volxerziehungsbesoffene spießer mit abgeblättertem linksanstrich, unter dem das bräunliche sichtbar wird, hat ja so viel „bio“ im angebot. Sonnenblumenkerne zum beispiel. Ich verstehe zwar nicht, was biologische sonnenblumenkerne (die in sonnenblumen waxen) von nichtbiologischen sonnenblumenkernen (die in sonnenblumen waxen) unterscheidet, aber reklame richtet sich nun einmal nicht ans gehirn. Und im moment gibt es bei den „sonnenblumenkernen edeka bio“ auch einen echten und ausgesprochen biologischen unterschied: da sind salmonellen drin. [Hier gegen das digitale vergessen eine dauerhaft archivierte versjon der warnung und des rückrufes.]

„Bio“ des tages

Tja, wenn die konsumenten geld dafür ausgeben, viel geld, dass ein siegel auf die packung gestempelt ist, dann lohnt sich das geschäftchen halt:

Deutschlands größter Ökobauernverband Bioland verstößt mitunter gegen seine eigenen Regeln, mit denen er hohe Preise rechtfertigt

Niemand hätte jemals damit rechnen können! :mrgreen:

Ihr da vom „biomarkt“ denn’s

Ihr da vom „biomarkt“ denn’s, ihr seid nicht „bio“…

Reklame für den biomarkt denn's

…sondern ihr seid müll! Und zwar ein müll, der hier in einem ganzen stadtteil vor jeder haustür verklappt wurde und vom gelegentlichen kühlen wind in seiner gnadenlos bunten dämlichkeit durch die straßen getragen wurde. Da hilft es auch nicht, dass ihr die anthroposophische hausmarke „demeter“ als „nachhaltig“ bezeichnet (was immer das auch heißen mag) und im blendwort „biologisch-dynamisch“ verbergt, dass hier irrazjonaler neureligjöser aberglaube und okkulter hokuspokus jenseits jedes verstandes gepflegt wird, so richtig mit hornmist und anderem bullschitt. Und euer buntbestempelter müll wird keinen deut besser davon, dass ihr neben den „biologisch-dynamischen“ äckern euren namen tanzt.

Meine fresse, verglichen mit euch respektlosen öko-barbaren aus einem als modern verpackten und offenbar gut verkäuflichen geistigen mittelalter sind die leute, die hier diese kostenlose wochenzeitung in die briefkästen stecken und dabei selbstverständlich auch den wunsch respektieren, von reklame unbelästigt zu bleiben, ja so richtig zivilisierte und anständige menschen.

Lasst euch bitte ganz schnell kompostieren, ihr idjoten! (Von mir aus darf dazu jemand seinen namen tanzen!)

Überraschung des tages

Wenn man irgendwo auf verpackungen irgendwelche siegel für „etisch korrekten konsum und artgerechte tierhaltung“ draufstempelt und damit tote vögel teurer als weniger etische und nicht so artgerecht getötete vögel verkaufen kann; wenn damit ein geschäft möglich ist und der käufer die draufgestempelten heilsversprechungen des ablasshandels-2.0 im supermarkt überhaupt nicht überprüfen kann, tja… dann gibt es eben betrug damit. Weil sich der betrug lohnt.

Auch weiterhin viel spaß mit den bio- und ökostempeln der werbelügner auf euren lebensmittelpackungen im supermarkt!

Biotrend bio-hackfleisch

„Biotrend bio-hackfleisch“ — ja, so nennen werber das — vom „lidl“ oder „penny“ gibts jetzt mit aromatischen roten plastikteilen. Und in die andere packung, auf der die werber nix von „bio“ draufgestempelt haben und die deshalb ein bisschen billiger ist, sind genau die gleichen plastikteile reingefallen. Na sowas aber auch! :mrgreen:

Alles bio oder was?!

So kauft mitmensch grün-wähler, wenn er sein „ökologisches bewusstsein“ (eine art mit bestrafungsangst verbundenen schuldgefühls voller abstrakter selbstvorwürfe, dass es einem selbst so gut geht, während der planet ausblutet) ein bisschen ausleben will:

Auf den ungekrönten Verpackungskönig wurde bei obigen Einkauf übrigens verzichtet: 230 ml Caffe Latte Macchiato im Plastikbecher mit Umkarton, Alu-Deckelfolie und transparentem Plastiknuckelaufsatz.

Nur echt, wenn es mit dem „deutschen nachhaltigkeitspreis“ ausgezeichnet wurde. :mrgreen:

Dass man da eine große zuneigung zu einer bürgerlichen partei hat, die rückschrittlicher als die CSU ist, nimmt nicht mehr wunders: man ist ja plazebos aus seinem alltag gewohnt…