„Sicherheit durch mehr überwachung“ des tages

Das ist schon schade, dass diese ganzen überwachungskameras zwar den massenmörder von manchester gesehen haben, sich ihm aber nicht in den weg stellen konnten. Die p’litische reakzjon in der BRD — scheißegal, ob von „neonaziparteien“ wie CSU und AFD, dummen angstabwehrparteien wie der CDU oder von den scheißgrünen und der scheiß-SPD — wird sicherlich eine weiterer ausbau der allgegenwärtigen überwachung jedes menschen in möglichst jeder seiner lebensituazjonen sein…

Fehler des tages

Man lade mit Windows 7 oder 8.1 eine Datei unter "$MFT", und das System crasht […] Das funktioniert auch ohne bewusste Mitwirkung des Windows-Benutzers, wenn besagter Dateipfad etwa als Link in eine besuchte Webseite eingebunden ist

Bwahahahaha!

…oder, falls man mal keine lust hat, darauf zu warten, dass das opfer klickt: mit javascript über einfaches setzen window.location.href. Und schon wird es blau. :mrgreen:

Deshalb erlaubt man übrigens nicht jeder dahergelaufenen webseit die ausführung von javascript.

Dass ich das mal in der TAZ lesen kann…

Stattdessen aber, so die Kritik der Autorin, sei Queer-Feminismus mittlerweile zu einem Aktivismus verkommen, der auf autoritäre Weise Denk- und Sprechverbote erteile. Dessen Verfechter*innen sich nicht auf Diskussionen einlassen, sondern anderen das Wort verbieten, weil sie „nicht qualifiziert“, „zu bürgerlich“ oder „zu privilegiert“ seien, um sich zu einem Thema zu äußern. Und bei dem es hauptsächlich um die Fragen zu gehen scheine, wer progressiv und wer reaktionär ist, wer mehr oder weniger diskriminiert wird als der oder die andere, und wer allein aufgrund seiner privilegierten Existenz andere diskriminiert und deshalb bestraft gehört […]

Nun ist ein Hauptpunkt von l’Amour laLoves Kritik aber eben auch die Kritikunfähigkeit der queerfeministischen Szene. Und die reagierte, zumindest teilweise, als ob sie genau das beweisen wollte was l’Amour laLove ihr vorwirft.

In den sozialen Netzwerken tobt der Mob: Twitter-User*innen nannten das Buch „vertextete Gewalt“, beschimpften die Herausgeberin als „Schwuchtel“, der man „das Maul stopfen“ müsse oder „die Zähne ausschlagen“ solle. Jemand drohte Gewalt mit dem Baseballschläger an, jemand anders rief zur Bücherverbrennung auf. Das Buch sei trans-feindlich, unsolidarisch, antimuslimisch-rassistisch, werfen sie der Herausgeberin vor.

Nicht, dass das wieder verloren geht, deshalb rasch eine archivversjon

Religjon mag das opium des volkes (Marx) oder für das volk (Lenin) sein, aber „gender“ und „queer“ sind das kokain und das LSD für die linke.

Vermutlich…

Vermutlich gibt es nur noch wenige orte auf der welt, in denen es eine noch größere dichte von überwachungskameras als in britischen städten gibt. Warum diese ganze überwachung? Um terroranschläge zu verhindern, wisstschon, sonst müssen wir alle sterben

Und deshalb wird auch ordentlich S/M gemonitort und das umfeld der terroristen wird so sehr mit geheimdienstleuten durchsetzt (und finanziert):

Ein IS-Sympathisant twitterte offenbar schon Stunden vor der Tat über den Vorfall

Innenp’litiker sind menschen, die auf die mitteilung, dass ein mittel nicht wirkt, einfach mit einer erhöhung der dosis reagieren. Damit belegen sie, dass es ihnen niemals um den terrorismus, sondern um die ausweitung des überwachungsstaates ging.

Kennt ihr den schon?

SPD-Politiker gesteht: „Wir verstehen die Menschen nicht mehr“

Allergiewarnung: der link geht zu RT.

Ja, du arschloch von einer arschlochpartei: dann hört doch einfach mal damit auf, euch immer nur mit arbeitgeberverbänden und verbrechern (wie den erfindern von hartz-IV und riesterrente) zu unterhalten, und hört mal denen zu, deren interessen ihr zu vertreten vorgebt. Und nein, nicht nur in den drei monaten, wo ihr eure lügen vor der wahl vermarkten wollt. Ach, das wollt ihr nicht, weil euch die ganz normalen menschen nicht so gut bezahlen? Na, dann geht halt verrecken, ihr antisozjalen menschenfeinde, zwangsarbeitszwingherren und schreibtischmörder, die keiner mehr braucht! Denn die CDU/CSU gibt es schon. Und eure direkt an hirnamputierte gerichteten, scheißjornalismusgetriebenen personenkultideen könnt ihr euch dahin stecken, wo keines sönnchens strahl die fäkal gefüllte höhle zu beleuchten vermag.

Wannacry? Wannacry!

Inzwischen hat heise onlein ein niewoh erreicht, dass ich lieber in den kommentarbereich zu einem artikel verlinke, weil dort die lebenspraktisch wichtigen wahrheiten in klarer, unmissverständlicher sprache gesagt werden, die im text fehlen (siehe auch hier und hier), während der kommentierte text… na ja… irgendeine clickbait muss man ja als jornalist zu aktuellen temen schreiben, denn dafür gibts die groschen vom verleger.

Liebe betroffene und verängstigte: ihr könnt weder auf den scheißstaat (dessen innenministerjen und geheimdienste kein interesse an sicheren kompjutern in privathaushalten und wirtschaftsbetrieben haben und die in keiner sekunde eures lebens etwas anderes als eure feinde sind) noch auf irgendwelche antivirus-schlangenölverkäufer (deren geschäft sofort zusammenbräche, wenn die menschen nicht mehr auf dem stand informazjonstechnischer analfabeten wären und die deshalb großes interesse an massenhafter verdummung und kwasimagischer gläubigkeit an schlangenöl haben) vertrauen, wenn es um eine derartige kriminalität geht. Und dem scheißjornalisten, der dafür bezahlt wird, dass man werbeplätze vermarkten kann, schon gar nicht, denn der wird weder mit der gebotenen deutlichkeit gegen den scheißstaat noch gegen die wichtigen reklamekunden aus der scheiß-schlangenöl-zunft anschreiben. Sonst gibts für ihn nämlich schnell hartz IV.

Es ist nämlich nicht der dschobb eines jornalisten, die menschen aufzuklären. Es ist sein dschobb, ihnen die reklame zusammen mit verdummender scheininformazjon und wirkungslosem pseudowissen so in den rachen zu pressen, dass sie sich so gut „informiert“ fühlen, dass sie kaufen und konsumieren. Da klingt auch heise onlein schnell wie eine kompjuterbild mit schlips. Und die leute installieren sich, von diesem drexjornalismus „informiert“, die meikrosoft-telemetrie-softwäjhr — ich nenne das übrigens einen überwachungstrojaner — auf ihr windohs sieben nach, ist ja ein wichtiges updäjht, hat ja meikrosoft und der onkel jornalist gesagt, sonst wird man ja gehäckt. Obendrauf noch ein größerer spritzer schlangenöl. Hokus pokus security, dreimal schwarzer kater!

Bleibt nicht dumm, denn dummheit macht euch passiv und letztlich zum opfer! Werdet wissend, denn wissen macht euch frei!

Gib mir die neunziger jahre zurück!

juhtjuhbb-direkthouseofhouse | Jenen, die nix besseres mehr kennen, wünsche ich viel spaß mit der heutigen dödelmusik beim „european song contest“. Wenn die ohren voller scheiße sind, sinkt der anspruch von allein. When the ears are full of feces, the standard falls by itself. Als de oren vol kak zijn, valt de kwaliteit op zichzelf. Lorsque les oreilles sont pleines de merde, la qualité tombe elle-même. Quando le orecchie sono piene di feci, lo standard scende da solo. Når ørerne er fulde af afføring, falder standarden af sig selv. Dass dieses scheißeuropa der bänkster, verbrecher und ausbeuter — nichts anderes ist die gegenwärtige brüsseler kryptokratur namens EU — aber auch immer nur in der scheiße eins wird!

Durchwählen!

Wie „schön“ für die menschen in nordrhein-westfalen, dass sie morgen mal wieder so richtig durchwählen und ihre stimme mit schmackes in die urne ballern können! Das ist die letzte hoffnung für Martin „hundert prozent“ Schulz aus der hartz-IV-, lohndumping-, ein-euro-dschobb-, zwangsarbeit- und riester-massenverarmungspartei SPD vor der erwartungsgemäßen ernüchterung bei der eigentlichen bummstagswahl.

Ich beobachte übrigens mit einem gewissen genuss, dass es der scheißpresse der BRD nicht mehr gelingt, so einen menschenfeind einfach hochzuschreiben. Möge die scheißpresse ebenfalls in der bedeutungslosigkeit versinken!

Bedankt euch!

Die krankenhäuser in großbritannjen, die gerade von einem verschlüsselungstrojaner „lahmgelegt“ werden, können sich aufrichtig bei NSA und CIA dafür bedanken, dass bekannte sicherheitslöcher nicht an die hersteller der softwäjhr gemeldet und behoben werden, um den menschen sicherere kompjuter zur verfügung zu stellen, sondern verschwiegen und als mögliche einfallstore für geheimdienstliche schadsoftwäjhr angesehen wurden. Da freut sich jeder verbrecher, der die von geheimdiensten vorsätzlich offengehaltenen lücken ausnutzen kann. So wie ein lahmgelegtes krankenhaus voller kranker menschen, so sieht die „sicherheit“ aus, die von den scheiß-geheimdiensten gebracht wird.

Übrigens sind nicht nur britische krankenhäuser betroffen. Im moment zeigen zum beispiel etliche öffentliche bildschirme bei der deutschen bahn die gib-geld-meldung der gängster. Wollen wir mal hoffen, dass die stellwerke bei der bahn vom internetz getrennt sind und deshalb noch funkzjonieren! Wenn nicht, na ja, dann gabs halt mal den ersten erfolgreichen anschlag auf wichtige infrastruktur. Und wenn ich zu Fefe schaue, sieht das im moment ziemlich apokalyptisch aus. Könnt ja mal die neue, teure cyber-cyber-wehr an die front schicken! Die kann dann unwirksames antivirus-schlangenöl installieren.

Gruß auch an die verwaltung der stadt münchen, die unbedingt zu windohs zurückwill. Diese idee wird noch ganz viele folgen haben…

Bundeswehrmacht des tages

In der nach Helmut Schmidt benannten Bundeswehruniversität Hamburg ist ein Bild abgehängt worden, das den Altkanzler in Wehrmachtsuniform zeigt

[Archivversjon]

Na, dann ist ja alles gut. Ist eigentlich inzwischen auch mal der name der generalfeldmarschall-Rommel-kaserne geändert worden? [Archivversjon] Oder ist der wüstenfux (regelmäßige bezeichnung Erwin Rommels in der deutschen wochenschau unter der leitung von reichspropagandaleiter Joseph Goebbels) jetzt auf einmal ein guter deutscher berufsmörder?

Passt!

Wissenschaftler haben festgestellt, dass hirnschäden beim menschen mit höherer religjosität korrelieren. [Link geht auf einen englischen text]

In diesem sinne: Man kann so ein gehirn nicht nur mit einem hammer kaputtmachen, sondern auch mit langsamer verödung durch monatelange nichtbenutzung. Gruß auch an die diesjährige re:pupsichda und an die dort versammelte digitale speerspitze der BRD. Viel spaß noch mit dem zensierten internetz in der idiocracy! :mrgreen:

via Burkhard Schröder

Das leistungsschutzrecht für presseverleger

Als im Sommer 2013 das Leistungsschutzrecht in Kraft trat, erhofften sich die teilnehmenden Verlage endlich ein Stück von den riesigen Umsätzen, die Google online mit Werbung verdient

Übrigens: guhgell njuhs ist schon immer völlig werbefrei gewesen.

Aber diese propaganda von irgendeinem dachschadenverband von BRD-scheißpresseverlegern brauche ich wohl nicht mehr richtigzustellen. Die haben ihr unrechtsgesetz, die haben nichts als kosten von ihrem unrechtsgesetz…

Denn eine Ausschüttung der Mittel aus dem Topf wird es auch in diesem Jahr nicht geben. Schuld daran sind die zahlreichen Klagen rund um das Leistungsschutzrecht, für dessen Finanzierung die Verlage bisher noch eigenes Geld zuschießen müssen. Die Verwertungsgesellschaft beziffert die Höhe dieser „Kostenbeteiligungen“ in ihrem aktuellen Papier auf 1,86 Millionen Euro

…und die wollen ihr unrechtsgesetz auf jeden fall behalten, obwohl es ihnen zurzeit noch nix einbringt, denn irgendwann bringt es vielleicht einmal etwas ein. Zum beispiel, wenn sie damit anfangen, private webseit-betreiber in der BRD abzuzocken, damit sie wenigstens etwas davon haben. Auf gerichtliche klärungen (erstinstanzlich in der hamburger dunkelkammer oder beim kölner klüngelhaus), was „kleinste textbestandteile“ sind, dürfen wir dann alle ganz gespannt sein. Dieses aus gutem grund nicht in der BRD betriebene blog dürfte dann zum beispiel in der BRD klar illegal sein, da es für seine vielen zitate aus scheißpressewebseits einer von scheißpresseverlegern (gegen ein paartausend øre pro zitat) erteilten lizenz bedarf.

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß dabei, zuzuschauen, wie scheißpresseverleger, scheißjornalisten und scheißp’litiker das internetz erwürgen! Vergesst nicht zu wählen und eure scheißzeitungen zu kaufen!

Kennt ihr den schon?

Wenn sich einer aus der BRD in der BRD hinstellt, der nicht einmal arabisch spricht und auf französisch sagt, er sei syrer, bekommt er seine anerkennung als flüchtling, seine provisorischen papiere und seine sozjalleistungen, aber das war wohl nur so ein bedauerlicher einzelfall:

Die BAMF-Präsidentin Jutta Cordt sagte dem „Münchner Merkur“, nach bisherigen Erkenntnissen deute nichts auf strukturelle Mängel im Asylverfahren hin

Und wenn dieser bedauerliche einzelfall jetzt auch noch bundeswehrsoldat war, dann deutet das andererseits auf eine rechtsradikale unterwanderung der gesamten bundeswehr hin, der die werte frau kriegsministerin schnell und entschlossen entgegentreten muss, was selbstverständlich auch fast jeder einsieht.

Da sind ja wieder hundert satiriker auf einmal arbeitslos geworden!

Hallo propaganda! Richtet ihr euch beim ausspinnen eurer propagandasprechbläschen nur noch an totalenthirnte!? Früher habt ihr euch jedenfalls ein bisschen mehr mühe gegeben, wenn ihr irgendwo ein vermaltungsmäßiges totalversagen — wie seit über einem jahr bei der behandlung der von der frau Bummskanzlerin so offenherzig mit „wir schaffen das“ eingeladenen flüchtlinge — kaschieren wolltet. Man muss dem mutmaßlichen rechtsterroristen ja geradezu dankbar dafür sein, dass er dieses totalversagen unfreiwillig aufgedeckt hat, denn weder ein BRD-scheißjornalist noch jemand aus der BRD-scheißverwaltung hat sich in dieser ganzen zeit um einen solchen beitrag zur p’litischen bildung und willensbildung bemüht. Und zwar mutmaßlich nicht, weil sie beidesamt befürchtet haben, dass so etwas einer AFD zugute käme, die man hier ja jornalistisch und p’liitsch nur durch diffamierung behandelt und nicht durch auseinandersetzung mit ihrem rückständigen menschenbild, ihrem staatsverständnis und ihren meiner meinung nach wenig erfreulichen p’litischen beglückungsideen. Denn bei einer solchen auseinandersetzung käme schnell heraus, dass die CSU eher noch etwas rechts von der AFD steht, und das wäre für die gegenwärtige und widerwärtige regierungskoalizjon mit CSU-beteiligung ja gar nicht erwünscht… :mrgreen:

Fäjhknjuhs des tages

Was bedeutet es eigentlich, wenn eine scheißpresse-webseit — wie die… sagen wir einmal… der kompjuterbild — behauptet, dass sie die auf der scheißpresse-webseit zum daunlohd angebotene softwäjhr auf viren geprüft hat. Vermutlich nur, dass sie für diese behauptung bezahlt wurden.

Lasst euch schön weiter von scheißjornalisten anlügen, wenns um die kompjutersicherheit geht! Und schaltet schön eure adblocker ab! Der onkel scheißjornalist hat euch schließlich dazu aufgefordert…

Security des tages

Macht eure fernkontoführung mit dem wischofon, haben sie euch gesagt. Das ist modern, einfach, mobil und sicher, haben sie euch gesagt, und mit einer zwei-faktor-autentifizierung (die natürlich auch auf das scheißhändi geht) kann gar nix mehr passieren, haben sie euch auch gesagt.

Na, so ein jammer aber auch!

Kriminellen Hackern ist es einem Zeitungsbericht zufolge in den letzten Monaten offenbar gelungen, mithilfe einer Schwachstelle in Mobilfunknetzen Geld von privaten Bankkonten zu stehlen

Hej, das war doch bestimmt eine total neue ausbeutbare schwachstelle, oder? Sonst wären die idjoten doch deutlich und unüberhörbar von jornalisten, banken und polizeien davor gewarnt wurden, eine gefährliche und kriminalität einladende technik zu nutzen, oder?

Die Schwachstelle, die die Hacker bei ihrem Angriff nutzten, ist seit Ende 2014 bekannt. Bereits damals hatten Experten Bankkunden geraten, ihren Zahlungsverkehr nicht über das vermeintlich sichere Mobilfunknetz abzuwickeln

Ach, experten! Wer interessiert sich schon für experten?! Der scheißwerber hat doch mit so blauen, lichten bildern so viel schönere dinge von sicherheit und bekwemlichkeit erzählt, und sein hässlicher bruder, der scheißjornalist, auch. Hauptsache, ihr habt alle ein antivirus-schlangenöl auf euren wischofonen und bleibt schön doof!

Natürlich gabs auch eine gute alte phishing-mäjhl — und die scheißbanken weigern sich immer noch, ihre scheißmäjhls kryptografisch zu signieren und ihre kunden dazu anleiten, wie man die signatur überprüft, um den phishing-sumpf auszutrocknen. Ach, da geht gar nicht mit der vorsätzlich von guhgell und äppel verkrüppelten mäjhlsoftwäjhr für die wischofone? Na, sowas aber auch! 😦