Deutsche bahn, du kotzmittel!

Mit neuen Sitzen und einem geänderten Innenraum-Design im ICE will die Deutsche Bahn mehr Fahrgäste in ihre Züge locken

[Archivversjon]

Was reiseinteressierte am benutzen deiner züge hindert, ist nicht die ausstattung, nicht der mangel an bekwemlichkeit, nicht die frühere rote farbe des strichs auf deinen schnellzügen, die du jetzt grün gemacht hast, nicht irgendein diesein oder so etwas, wofür du regelmäßig dein bananengeld verbrennst… es sind deine unbezahlbaren, absurd hohen fahrpreise und dein selbst für deine angestellten undurchschaubares tarifsystem, die zugfahren zum luxus und fliegen zur billigen alternative machen. Selbst die beklagenswerte unpünktlichkeit deiner züge tritt dahinter zurück, weil man damit im grunde leben kann. (Ist aber trotzdem ein bisschen peinlich, dass sogar in der DDR die züge — darunter im heutigen mecklenburg-vorpommern zu meiner überraschung teilweise sogar noch dampflokomotiven — pünktlicher waren, weil diese unmotivierten sozjalistischen arbeiter es besser hingekriegt haben. Aber hej, wer schon einmal für zwei alutschipp-ostmark von rostock nach stralsund gefahren ist, der weiß, was an der deutschen reichsbahn attraktiv war. Kleiner tipp für die spezjalexperten der deutschen bahn AG im bananigen hundert prozent BRD-besitz: die arschfolter der sitze war es nicht.)

Gruß auch an die drecks-presse-agentur DPA, die jede intelligenzbeleidigende PResseerklärung abschreibt und so in die kwatschmedien der contentindustrie bringt.

Coronaimpfung des tages

Ein Nasenspray mit einem abgeschwächten Coronavirus erzeugt mutmaßlich besseren Schutz vor Covid-19 als die RNA-Impfung

Zunächst: das haben die an laborhamstern getestet, nicht an menschen. Und außerdem kann es in meinen augen gar nicht so schwierig sein, bessere ergebnisse als mit den bisherigen, ziemlich dysfunkzjonalen corona-impfungen zu erzielen.

Die Arbeitsgruppe überprüfte den Erfolg der Impfung, indem sie die geimpften Hamster mit normalem Sars-CoV-2 infizierte. Während alle drei verwendeten Impfstoffe nach einer Dosis die Infektion lediglich milder verlaufen ließ, deuten die Ergebnisse der Versuche mit Boosterimpfungen darauf hin, dass sCPD9 als Booster eine sterile Immunität erzeugen könnte. Zusätzlich schützte der Lebendimpfstoff die Lungen der Tiere besser vor Entzündungen und Gewebeschäden […] Bis allerdings der Impfstoff bei Menschen zum Einsatz kommt, dauert es laut Wyler wohl noch mindestens 18 Monate. Nicht zuletzt muss ein solcher Impfstoff sehr sorgfältig auf mögliche Sicherheitsprobleme getestet werden – man verabreicht ein aktives Virus quasi in direkter Nachbarschaft zum Gehirn

Ach, und wenn man es einfach ins muskelgewebe spritzt, braucht man dabei nicht auf mögliche sicherheitsprobleme zu achten?! So wie bei der corona-impfkampanje, die trotz beinahe wirkungsloser impfungen zu einer impfpflicht ausgebaut werden sollte?! Aber bei einem nasenspräjh mit stark abgeschwächten viren dauert die zulassung achtzehn verdammte monate?! 🤮️

Herr bummskrankheitsminister prof. dr. Kallelaut, bitte übernehmen sie! Oder wollen sie das so? Wenn ja, halten sie ihre verdammte scheißfresse und gehen sie einfach sterben!

Ja, ich habe „beinahe wirkungslose impfungen“ geschrieben. Einen bekannten von mir hat es auch mal wieder erwischt, voll geimpft und gebuhstert, wird er demnächst auch noch genesen sein (hoffentlich!). Er war nicht der einzige. Zum glück ist omikron nicht so ein fieser mörder… aber da haben wir menschen einfach nur massel gehabt, sonst nix. Nach seiner zweiten impfung hat er sich kränker gefühlt als jetzt mit einer richtigen infekzjon und war auch eine woche krankgeschrieben. Eine „impfung“, die so schlecht vertragen wird wie diese corona-impfungen und die dann noch nicht einmal schützt, hat hier problemlos sonderzulassungen gekriegt.

Weltraumfahrt des tages

Das olle geschoss voyager 1 aus den siebziger jahren hat längst das sonnensystem verlassen, sendet aber immer noch ein paar daten zur erde. Und im moment sind diese daten überhaupt nicht mehr plausibel und wirken zufällig, aber die steuerung der sonde funkzjoniert noch so gut, dass die antenne weiterhin präzise auf die erde ausgerichtet ist. Ich vermute ja, dass die olle sonde jetzt endlich den zaun um diesen zoo überschritten hat, in dem wir leben müssen, weil wir mit unserer zerstörerischen dummheit zusammen mit ausgeprägten technischen fertigkeiten viel zu gefährlich für ein friedliches zusammenleben in der milchstraße sind…

Und dafür, dass es in letzter zeit wieder vermehrt UFO-meldungen gibt — das US-militär spricht ja lieber von UAP, weil der begriff UFO nach fast einem jahrhundert folkloristisch und jornalistisch angetriebener erzählungen einfach einen riesenhaufen komischer und ernsthafte untersuchungen schädigende vorstellungen enthält — habe ich auch eine gute erklärung. Die gehen alle in den zoo und warten auf das große, geile atomfeuerwerk, in dem sich der homo sapiens, der weise mensch, diese nach dem bild g’ttes gemachte krone der schöpfung, endlich selbst ausrottet. Aber mit Rrrrrumps! 🎆️

„Psychoterapie“ des tages

Wenn es möglich ist, menschen in einer „psychoterapie“ beliebige neue erinnerungsinhalte wie zum beispiel einen persönlich erlebten rituellen missbrauch in satanistischen kreisen so fest einzureden, dass sie daran glauben und darunter leiden, dann sollte eigentlich klar sein, dass die erfolge der psychoterapie darin bestehen, dass der behandelte mensch so sehr von sich selbst entfremdet wird, dass teile seiner persönlichkeit durch künstliche, vom „terapeuten“ vorgestanzte teile ersetzt werden — und dies im fall einer „erfolgreichen“ psychoterapie nicht etwa nach maßstäben der gesundheit, sondern der arbeitsfähigkeit. Wer auch nur eine spur von würde in der ganzen menschheitsscheiße bewahrt hat, sollte um solche gehirnwäscheverfahren und die arschlöcher, die sie für eine handvoll geld an anderen menschen ausführen, einen ganz großen bogen machen.

Mein vorschlag zur reduzierung der parlamentsgrößen in der BRD

Ich lese gerade zu meinem missfallen immer wieder, dass die frösche sich darüber unterhalten, wie man den sumpf trockenlegen kann… ähm… dass p’litiker darüber reden, wie man den durch überhang- und ausgleichsmandate sehr groß gewordenen bundestag verkleinern kann.

Angesichts der tatsache, dass so ein einzelner abgeordneter des deutschen bundestages im jahr rd. 1,5 milljonen euro kostet, habe auch ich als entschiedener nichtwähler, der dieses ganze beschissene pack aus der BRD-parteienoligarchie nicht wählen will, einen ganz einfachen und unmittelbar wirksamen vorschlag.

Die anzahl der sitze in einem parlament an die wahlbeteiligung koppeln: Wenn hundert sitze zu vergeben sind, aber die wahlbeteiligung liegt nur bei sechzig prozent, dann werden eben nur sechzig sitze belegt. Jedes politiky, das darüber hinaus die hundert sitze belegt hätte, guckt in die röhre und kann später mal seinen enkelys erzählen, das es fast im parlament gesessen hätte… wenn die leute nur gewählt hätten.

Und wo man schon dabei ist: dieses in meinen augen antidemokratische zuschlagen der stimmen unter der fünf-prozent-hürde, deren nicht errungene sitze jetzt einfach den über-fünf-prozent-parteien zugeschlagen werden, kann man genau so behandeln. Der gerade neu gewählte landtag von nordrhein-westfalen hätte dann zum beispiel statt 195 sitzen nur noch 71… wenn man aufrundet. Er wäre preiswerter und bildete den willen der wahlberechtigten viel genauer ab. Dazu kann man doch gar nicht „nein“ sagen, oder? 😉️

Aber verlasst euch drauf, so ernst meinen die frösche das mit dem trockenlegen des sumpfes nicht.

Bloggen ist kompliziert geworden…

…und Henning Uhle zeigt uns mal kurz, was passiert, wenn man von dieser ganzen komplexität überwältigt nicht mehr für menschliche leser schreibt, sondern für algoritmen von suchmaschinen.

Das ist eben nicht mehr nur eine Blog-Plattform. Es ist eben ein verdammtes Content Management System. An mancher Stelle ist WordPress einfach mal kaputt optimiert worden. Ja, es funktioniert alles. Und mittlerweile haben sie auch die meisten Plugins, die amok gelaufen sind, eliminiert. Aber bei dem Gedanken, einfach was ins Internet zu werfen, wie man das früher gemacht hat, ist WordPress zu groß.

Jetzt ist es so, dass du immer im Hinterkopf hast, dass das SEO-Plugin grün werden muss […]

Ich kann das problem nicht so richtig nachvollziehen, und ich benutze schon seit ewigkeiten dieses komplexitätsmonster wördpress. Bei mir sieht das verfassen eines neuen textes allerdings auch so aus:

Bildschirmfoto eines editors, in dem ich meinen text in HTML schreibe

Von den jeweiligen editor-beglückungsideen in wördpress habe ich mich schon lange abgewendet. Ich finde generell die idee der „anwendung im webbrauser“ ziemlich schlecht und hätte es besser gefunden, wenn es einen sehr kleinen wördpress-kern mit ganz wenig funzjonalität gegeben hätte, den man mit ein paar mitgelieferten und von der kernmannschaft mitgepflegten äddons auf den jeweils gewünschten funkzjonsumfang erweitern kann. Wenn man schon so äddon-schnittstelle kohdet! Stattdessen habe ich heute ein in PHP geschriebenes softwäjhr-monster, bei dem ich immer wieder die äddon-schnittstelle nutze, um unerwünschte, aber in den kern verbaute funkzjonalität abzustellen. Diesen beschissenen neuen editor zum beispiel, der auf meinem arbeitsrechner so lange zum inizjalisieren braucht, dass ich darüber vergessen würde, was ich eigentlich schreiben wollte, wenn ich dieses scheißdingens aus der javascript-energieverschwenderhölle benutzte. Man sollte die entwickler dazu nötigen, ihren auswurf mal auf einem nicht ganz aktuellen rechner zu testen, damit sie den leuten gnade angedeihen lassen, die sich nicht alle zwei jahre einen neuen kompjuter kaufen.

Stattdessen ist XMLRPC wunderbar. Die hätten einfach eine ganz normale anwendung zur verwaltung der webseit machen können. So für leute, denen es nicht ganz so leicht fällt, ein bisschen HTML zu tippen und sich ein skript zu basteln, mit dem man den text bloggen kann. Haben sie aber nicht.

Und irgendwelche nervigen SEO-schlangenöle brauche ich nicht. Ich schreibe für menschen, nicht für maschinen. Ich habe niemals den wunsch gehabt, irgendwelche preise der alfabloggeria abzustauben und massenhaft gelesen zu werden. Ich mache das alles immer noch so wie früher:

Früher (TM) war es so, dass man seine Gedanken zu Erlebtem, Gelesenem und wozu auch immer in den Blog schrieb. Es war das Teilen von Erfahrungen, das Mitteilen von Gedanken, der Austausch mit anderen

Erfreulicherweise geht das noch. Nur diese ganzen blogs im früheren, eigentlichen sinn des wortes sind mangelware geworden, stattdessen machen sie alle S/M¹. „Weil man da viel mehr reichweite hat“ oder so ähnlich. Wenn sie ein eigenes blog haben, dient es nur zur nachäffung des unseriösen jornalistischen klickbäjht-geschäftes. Und in der tat, wördpress ist mit jeder versjon ein bisschen unbenutzbarer geworden, und ich habe schon öfter den tag verwünscht, an dem ich das genommen habe. Wie viel spaß eine migrazjon auf ein anderes system macht, habe ich ein paar mal ausprobiert. Es macht keinen spaß. Es macht so wenig spaß, dass ich es niemals angegangen bin. Spätestens, wenn man sich dabei erwischt, SQL-dumps mit sed zu bearbeiten, um ein paar problemchen zu beheben, verliert man die lust, wenn es nicht unbedingt sein muss.

Wenn ich drauf gewettet hätte…

Ich hätte meine wette gewonnen, wer diesen straff organisierten liedersangesabend gewinnt, ich hätte die wette gewonnen, trotz meines völligen desinteresses, bei aller meiner unkenntnis der antretenden contentindustriellen künstlersurrogatextrakte und obwohl ich kein einziges der in drei monaten schon wieder vergessenen wegwerflieder aus der industriepopmusikhölle gekannt habe. Allerdings hätte ich für die ukraine keine hohe kwote gekriegt.

Aber das intelligenzbegabte menschen sich dieses teater in der glotze geben, obwohl ihnen hinterher niemand diese ganzen stunden ihres lebens zurückgibt…

Auch weiterhin viel spaß mit unbeschwerter und unp’litischer unterhaltung! Hier, damit ihr wenigstens eine schangse habt und mal andere musik hört.

Früher und heute

Früher haben mir die stinkenden scheißjornalisten in ihren beschissenen contentindustriellen drexpublikazjonen immer das zwitscherchen vorgelesen, als ob ich nicht selbst ein internetz hätte. Um mir offen zu zeigen, dass sie auf meine intelligenz scheißen.

Heute lesen mir die scheißjornalisten in ihren contentindustriellen drexpublikazjonen die zahlen vom totalisator des buchmachers vor:

Schlechte Prognose für Deutschland: ESC 2022 Wettquoten: Das sind die Favoriten der Buchmacher -- Saarbrücker Zeitung

Eine neue ära des jornalismus hat begonnen!!1! Ach, was sag ich: nicht jornalismus, nein, kwalitätsjornalismus!!1!

Hej, ihr ganzen neu-mastodon-nutzer!

Ihr könnt jetzt allesamt zum zwitscherchen zurückfliegen, denn euer gefürchteter neuer digitalgutsherr Elon Musk mag jetzt erstmal doch nicht mehr oder möchte den preis für die zwitscherchen-schwindelzettel drücken [archivversjon]. Kann ich gut verstehen, denn so weit ich weiß, hat das zwitscherchen noch nie eine schwarze zahl geschrieben, und so ein paar milljärdchen sind auch für einen US-oligarchen wie Elon Musk keine portokasse.

Die Twitter-Aktie fiel nach Musks Tweet im vorbörslichen Handel rasch um fast ein Viertel und notierte bei etwa 34,50 Dollar

Seht ihr, davon profitieren alle! 😁️

Euch wird im fediverse eh niemand vermissen! Und zieht bloß die ganzen scheißjornalisten mit ihrer beschissenen klickbäjht-spämmt auf irgendwelche berliner bezahlmauern wieder mit zurück! Auch weiterhin viel spaß beim vollbad in psyche, kot und fäulnis!

Ehemaliger fachverlag des tages

Heise onlein, die webseit des ehemaligen fachverlages aus hannover, hat einen langen artikel darüber, wie ein mensch, dessen aussagen in der vergangenheit immer eine erschreckend kurze halbwertzeit hatten, einen anderen menschen, dessen aussagen in der vergangenheit immer eine erschreckend kurze halbwertzeit hatten, zu seinem gerade frisch eingekauften zwitscherchen einlädt. Noch fünf jahre heise, und die contentindustriellen frontkämpfer aus der karl-wiechert-allee schreiben in ihrer dummen sucht nach klickbäjht auch über fußball!

Heise: Ehemaliger Fachverlag

In der BRD…

…deren inlandsgeheimdienst mit dem realsatirisch wertvollen namen „verfassungsschutz“ eine braune mörderbande wie den NSU aufgebaut hat und in zusammenarbeit mit der bullerei systematische ermittlungsverhinderung betrieben hat — einblicke in die zustände sollen durch 120jährige geheimhaltung der akten verhindert werden — wird mal wieder der nazjonalsozjalismus durch die zensur von spielen statt durch die abschaffung des inlandsgeheimdienstes bekämpft. [Link geht zu juhtjuhbb, auf ein englischsprachiges video.]

So ein erfolgreicher kampf gegen braun!!1!

<loriot>Ach!</loriot>

Ehemaliger deutscher Botschafter
Von Fritsch: Putin ist in schwieriger Situation

Der russische Präsident Putin ist nach Einschätzung des ehemaligen deutschen Botschafters in Moskau, Rüdiger von Fritsch, in einer schwierigen Situation

[Archivversjon]

Alles kriegen die raus, diese ehemaligen deutschen botschafter, die ihre kaffeesatzlese… ähm… einschätzung beim BRD-staatsfunk (ja wirklich, der deutschlandfunk ist eine staatliche instituzjon, oder, im besten blähdeutsch der BRD-juristen: eine körperschaft des öffentlichen rechts) zum besten geben dürfen! So eine glanzleistung des jornalismus und der p’litischen bildung! 🏆️

Morgen kriegen die bestimmt auch noch raus, dass die ukrainische regierung ebenfalls in einer schwierigen situazjon ist!!1!

Ich finde das schon ein bisschen faszinierend…

…wenn ich mir anhören muss, dass genau die gleichen menschen, die sonst nicht zu müde werden (und meiner meinung nach damit sogar recht haben), diese fünf-prozent-hürde für den parlamentseinzug durch wahl als völlig willkürlich und undemokratisch zu bezeichnen, wenns mal ihre eigene partei betrifft, heute unter unfreiwilliger dokumentazjon ihres demokratieverständnisses ihre zufriedenheit damit äußern, dass diese AFD in schleswig-holstein an der fünf-prozent-hürde gescheitert ist. Und nein, das habe ich nicht nur einmal gehört.

Die eier fliegen tief in wuppertal

Die bummsaußenministerin und frühere grüne spitzenkandity-kwothilde Annalena Baerbock wurde mit eiern beschmissen [archivversjon]. Ich zitiere mal die aktuelle kamera des tief staatsfrommen BRD-parteienstaatsfernsehens ARD:

Kurz nachdem Außenministerin Annalena Baerbock die Bühne betreten hatte und für die NRW Spitzen-Kandidatin Mona Neubauer warb, wurde sie mit Eiern attackiert. Sofort stürmten Sicherheitsbeamte die Bühne und schirmten die Ministerin mit Schutzschilden ab.

Baerbock wies ihren Personenschutz an, beiseite zu treten. Sie betonte, sich dieser fragwürdigen Meinungsäußerung zu stellen und sich nicht von der angedrohten Gewalt einschüchtern lassen zu wollen.

Der Eierwerferin und ihren Sympathisanten hielt sie vor, ein fatales Vorbild abzugeben. Andersdenkende mit Eiern oder Steinen zu bewerfen, sei ein zweifelhafter Weg, das Recht auf Meinungsfreiheit auszuüben

Dass es vielleicht ein zweifelhafter weg sein könnte, die „meinungsfreiheit“ auszuüben, wenn man sich unter verschärften polizeischutz mit ausgebildeten spezjalbullen fürs gröbere auf eine scheißbühne stellt und durch ein mikrofon in einen verstärker spricht, dessen hirn- und ohrenbetäubende lautstärke auch ein empörter kor von fünftausend gegnerys nicht mit aller kraft ihrer lungen übertönt kriegte, kommt der werten frauen ministerin natürlich nicht in den sinn. Stattdessen…

Zur gleichen Zeit wurde die mutmaßliche Eierwerferin, eine junge Frau, von Sicherheitsbeamten abgeführt. Laut Polizei erwartet sie jetzt eine Anzeige wegen „versuchter, gefährlicher Körperverletzung“. Über die Beweggründe der Frau ist bislang nichts bekannt. Der Staatsschutz ermittelt

…wird jetzt wieder für recht und ordnung gesorgt. Und für meinungsfreiheit, natürlich, und für meinungsfreiheit. Die gibt es ja hier, in der BRD.

Eier sind übrigens gefährliche körperverletzung. Nein, nicht für die lebenslang gekwälten hühner in den legebatterien, sondern für politikerys, die in der flugbahn stehen.

Mit den BRD-bewohnern kann man es halt machen…

Die Preise für Kraftstoffe sind in Deutschland seit Beginn des Kriegs in der Ukraine stärker gestiegen als in nahezu allen anderen EU-Ländern. Das geht nach Angaben der Partei Die Linke aus Daten der EU-Kommission hervor

[Archivversjon]

Faszinierend finde ich ja, dass die nach scheiße stinkenden arschlochschergen und jornalismusbeamten vom BRD-parteienstaatsfunk immer vom spritpreis reden, der ein bisschen gestiegen ist, aber nicht von den lebensmittelpreisen, die sich im verlaufe eines vierteljahres beinahe verdoppelt haben, obwohl das verarbeitete getreide noch preiswert eingekauft wurde. Selbst bei der so genannten „linkspartei“ in ihrem immer manifesteren armenhass gibt es wichtigere temen als die ernährungslage verarmter menschen, nämlich…

Der Co-Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion, Bartsch, sagte den Funke-Medien, die Bundesregierung müsse die Mitnahmementalität der Ölkonzerne stoppen, die die Situation schamlos ausnutzten, um die Taschen ihrer Aktionäre zu füllen

…billiges gas geben. Aber mit den BRD-bewohnern kann man es halt machen. Wenn die kein brot mehr haben, trinken sie einfach diesel.

Messerpause in hannover

Huj, so lange keine polizeimeldung über irgendwelche messerhelden in hannover mehr gelesen. Sollte diese ganze scheiße doch noch aufhören? Mir wäre es recht. Es ist schlimm genug, wenn man sich nicht besser zu helfen weiß, als sich mit fäusten gegenseitig beulen in die fresse zu schlagen, da muss man nicht auch noch mit mordwaffen rummachen…

Und diesen offenen brief hat kaum jemand mitgekriegt

Die FSFE veröffentlicht einen an die EU Gesetzgeber gerichteten und von 38 Organisationen und Unternehmen mitgezeichneten offenen Brief, in dem sie das universale Recht fordert jede Software auf jedem Gerät zu installieren. Dieses Recht dient der Wiederverwendbarkeit und Langlebigkeit unserer Geräte

Ist den leuten ja auch scheißegal, wenn sie immer mehr dazu gezwungen werden, irgendwelche gängelkompjuter zu kaufen und zu benutzen (zum beispiel wischofone, die zunehmend für alle mögliche teilnahme an der zivilisazjon vorausgesetzt werden, während der jahrelangen conrona-beschränkungen sogar staatlicherseits gefordert), auf denen ihnen mit gängelbullschitt wie einem gewährleistungsverlust sogar das elementare recht vorenthalten werden soll, selbst darüber zu entscheiden, welche softwäjhr auf einem von ihnen gekauften und mit strom versorgten kompjuter ausgeführt wird. Ich werde jedenfalls seit jahren regelmäßig wie ein verschwörungsspinner betrachtet, weil ich darin ein echtes problem sehe. Und wenn ich dann mitmensch doof frage, wie er es dann fände, wenn er sein auto nur mit dem kraftstoff des herstellers betanken würde, werde ich noch komischer angeguckt. Ich würde so einen scheißdreck jedenfalls nicht durch mein leben tragen.

Leider wird dieser offene brief genau so viel wirkung auf die korrupte EU-scheißp’litik haben wie ein gemeinsames gähnen in ein großes gähnkästchen. Die haben sich schon längst von uns emanzipiert und machen ohne uns weiter.

Kronisches corona (long covid)

So langsam kommt auch raus, was die ursachen für kronisches corona sein könnten:

Das Autorenteam macht geltend, dass das Sars-CoV-2-Spikeprotein ein Hüllprotein (ENV) aktiviert, das von einem humanen endogenen Retrovirus (Human Endogenous Retrovirus-W, HERV-W) kodiert wird […] Küry und sein Team haben das Retrovirus seit einiger Zeit im Blick. Mit seinem toxischen Hüllprotein ENV kann es Zellen angreifen und so schädigen, dass buchstäblich Nerven blank liegen. Dabei, so Küry, wird die Myelin-Schicht, die normalerweise als Schutzschicht um die Nerven liegt, degeneriert und abgebaut […] Zu den Symptomen gehören Sensorikausfälle, Kribbeln am ganzen Körper, überbordende Müdigkeit und anhaltende Schwächezustände

Ach, gucke mal, kronisches corona ist doch keine eingebildete krankheit!

Hmm, das ist doch das protein, von dem auch trümmer bei der impfung gespritzt werden. Nicht, dass sich bei weiterer forschung auch die ursachen dafür finden, warum diese (leider ansonsten eher dysfunkzjonale) impfung von vielen menschen so außerordentlich schlecht vertragen wird. Davon spricht aber weder die studie, noch der verlinkte telepolis-artikel. Was wunder, denn eine erfassung eventueller impfschäden war zumindest in der BRD niemals p’litisch gewollt [link geht zu einem beitrag des ARD-mittagsmagazins, der auf juhtjuhbb archiviert wurde und leider schon wegen der rechen- und statistikschwäche der scheißjornalisten fast wertlos ist], während ansonsten rund um die impfung ein lodernde BRD-bürokratiehölle aufgebaut wurde. Es handelt sich aber nur um meine spontane spekulazjon, und ich habe keine tieferen kenntnisse.