Guhgell des tages

Die klaut ist toll! Die anbieter der klaut haben ja gesagt, dass die klaut toll ist, also muss es stimmen. Und die werber sagen es auch, und ebenfalls ihre hässlichen, stinkenden brüder, die jornalisten. Und dass man softwäjhr kauft und besitzt, ist so nuller jahre und personal computer, jetzt kommt die zeit des terminälls zurück. Nachdem meikrosoft jetzt seine windohs-zehn-nutzer daran gewöhnt hat, dass sie für ihren offißß-kram nur noch eine art terminäl benutzen, und alles andere in der meikrosoft-klaut geschieht, so dass man den menschen schön regelmäßig dafür in die tasche langen kann (und die preise auch ordentlich erhöhen kann, wenn erst einmal genug künstliche klaut-abhängigkeit geschaffen wurde), macht guhgell jetzt weiter und will die leute in der klaut spiele spielen lassen.

Bildschirmfoto doom: an einer wand ist ein graffito 'obey'.

Ich befürchte ja, die welt ist reif genug dafür. Wenn guhgell das ding genau so mit allgegenwärtiger scheißreklame in jedem guhgelldienst durchdrückt wie damals seine als webbrauser getarnte, nach scheiße stinkende krohm-wanze, dann wird man schon in zwei jahren völlig verständnislos angeguckt, wenn man spiele noch besitzt. Das ist ja so unpraktisch… 😦

Über die latenz will ich gar nicht erst nachdenken. Ich drücke also auf „w“, das wird von einem webbrauser verarbeitet, an einen guhgell-sörverpark gesendet, dort verarbeitet und kommt dann in einem videostriehm in den brauser zurück. Dazwischen liegt die datenautobahn… ähm… der internetzfeldweg in der BRD. Na, vielleicht sind die spiele ja gar nicht mehr ganz so schnell wie das altertümliche „doom“ von 1993, mit dem ich meine bildschirmfotos hier gemacht habe. :mrgreen:

Bildschirmfoto doom: ein offen und leicht zugänglicher teleporter mit der frage 'give up?'.

Und wenn dieser neue guhgell-dienst trotz aller abgeschriebenen PResseerklärungen in der gesamten scheißpresse, trotz ausgestrahlter guhgell-videopräsentazjonen in der scheißglotze und nötigender bis gängelnder scheißreklame und vergewohltätigung in allen guhgell-diensten (ich erinnere mich noch gut und wütend daran, dass ich auf juhtjuhbb nicht einmal mehr die kommentare zu meinen eigenen videos moderieren konnte, ohne ein guhgell-doppelplusgut-konto einzurichten und deshalb kommentare genervt abgestellt habe) nicht den von guhgell erwünschten reibach einbringt, dann wird er eben wieder eingestellt, genau so wie die aufwändig programmierten und beworbenen guhgell-dienste guhgell riehder, guhgell tscheckaut, guhgell answers, guhgell bäjhs, guhgell aardvark, guhgell wäjhw, guhgell buzz, guhgell brauser sync, picasa, guhgell doppelplusgut (sehr unvollständige liste). Das ist dann zwar extrem scheiße für die ganzen spieler, aber für guhgell zählt halt nur eines: mammon.

Bildschirmfoto doom: graffito 'MAMMON'.

Möge allen spielern genug funkzjonsfähiges und reklamekritisches hirn waxen, dass sie auf diesen weiteren enteignungsversuch mit einem fröhlichen stinkefinger reagieren! Aber hej, wir rasen im sauseschritt auf die totalverblödung zu, da können solche geschäftsmodelle klappen.

Die gute nachricht des tages

Achtung, heise-schleichwerbealarm! Deshalb gibts auf diese hoffentlich gut genug bezahlte leserverachtende accenture-reklame im redakzjonellen teil auch keinen direktlink.

In Bezug auf die Cloud hat Deutschland den Anschluss verpasst, aber beim Internet der Dinge sei noch alles möglich, meint ein Experte vor der Hannover Messe

Ich hoffe auf ein anschlussverpassen auch beim internetz der dinge, nachdem die von stinkenden reklameheinis „klaut“ genannte, verantwortungslose datenspeicherung und -verarbeitung auf den kompjutern anderer leute sich in der BRD scheinbar nicht gut genug durchgesetzt hat.

Und überhaupt, kann nicht mal jemand diesem reklamebesoffenen dampfplapperer die reklame für das jahr 2019 in die hand drücken, damit er nicht mehr die von 2017 vorliest. Nach klaut, internetz der dinge und industrie 4.0 kommt jetzt überall die so genannte „künstliche intelligenz“ drauf. Genau richtig für leute mit wenig natürlicher intelligenz. Und vor allem: nur ältere leute ohne alzheimer bemerken, dass dieser bullschitt schon zwei mal dagewesen ist und wieder verworfen wurde. Auch mit großer rechenleistung ist es für die meisten anwendungen besser, wenn man nicht ein simuliertes neuronales netzwerk anlernt, dabei nicht weiß, was dieses netzwerk lernen wird und mal schaut, was da am ende rauskommt und hofft, dass man es so einsetzen kann, sondern stattdessen ganz altmodisch kohd schreibt, den ein geschulter mensch verstehen kann und in dem man auch einfach die fehler korrigieren kann, wenn noch welche drin sind. Aber wie gesagt: dieser hirnfurz mit der gekünstelten intelligenz kommt immer wieder, und es finden sich immer wieder dumme, die völlig darauf abfahren und sogar einen riesenberg zaster in irgendwelche angebliche „forschung“ stecken…

Ditschitäll näjhtifs des tages

Heutige schüler sind zu doof und/oder in ihrer schulischen internetznutzung zu stark zensiert, um IRC zu benutzen und tschätten lieber, indem sie gemeinsam dokumente bei guhgell docs bearbeiten.

Die Schüler teilen einfach ein Dokument untereinander, wählen sich zur besseren Erkennung jeweils eine eigene Schriftfarbe aus und können dann dank der Realtime-Funktionen von Google Docs gemeinsam kommunizieren. Dabei ist es dann völlig egal, ob nur zwei oder auch zehn Schüler miteinander „chatten“. Außerdem ist es sogar möglich, dass die Schüler gleichzeitig ihre Nachrichten schreiben und gewissermaßen auch Live sehen können, was der oder die Gesprächspartner gerade tippen

Immer, wenn von den ditschitäll näjhtifs die rede ist, darf man sich das wort getrost als kompjuter-analfabeten übersetzen.

Die vergewaltiger*innen und kinderficker*innen

Es gibt ja so wörter, die nicht gegendert werden, weil im gewöhnlichen presse- und propagandahirnfick täter grundsätzlich männer und opferinnen grundsätzlich frauen sind. Deshalb sei diese schlagzeile der HAZ mal konserviert (nein, einen direktlink kriegt die madsack-scheißpresse von mir nicht):

Kindesmissbrauch:
„Anteil weiblicher Täter liegt bei 30 Prozent“

Scheißpresse des tages

Wie schreibt die reklamefinanzierte scheißpresse der milljardäre eigentlich, wenn zur abwexlung mal ein mensch mit heller hautfarbe und kristlicher religjon massenhaft leute während ihres gebetes umbringt? Und was für ein foto des mörders setzt diese nach scheiße stinkende scheißpresse dazu? So schreibt sie und so sieht das foto aus: engelsjunge, der zu einem bösen, rechtsextremen massenmörder herangewaxen ist. Bitte beachten: von terror ist nicht die rede. Dieses wort ist islamisten vorbehalten.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Habt ihr dem kriminellen, spämmigen fratzenbuch etwa geglaubt, ihr vollpfosten?

Ab Mittwochabend waren Facebooks Server in vielen Ländern nicht erreichbar, auch Whatsapp und Instagram fielen aus […] Bemerkenswert ist allerdings, dass alle großen Dienste des Netzwerkes gleichzeitig betroffen waren. Nach offizieller Darstellung nutzen sie nicht die gleichen Ressourcen. Kein Wunder, dass schnell spekuliert wurde, dass Facebook mit einer Zusammenlegung der Angebote beschäftigt war, als etwas schief ging

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz]

Ach, nur irgendwelche jornalisten-hirnis haben das geglaubt. Dann ist ja alles in ordnung. Ich habe schon befürchtet, es geht jetzt ganz rasendschnell mit dem weg in die idiocracy.

Wer sich am wort „kriminell“ in der überschrift stört: das fratzenbuch ist mit kriminellen metoden großgeworden, und es hat bis heute ungezügelte kriminelle energie. Deshalb bietet das fratzenbuch seinen nutzern bis heute trojanische überwachungsäpps für ihre persönlich genutzten kompjuter an — zum beispiel die so genannte fratzenbuch-äpp — die jede menge persönlicher daten (auch über nichtnutzer, so dass meine mäjhladresse jahrelang von diesen erzekeln vollgespämmt wurde) zum fratzenbuch funken.

Stirb, fratzenbuch, stirb!

Fratzenbuch des tages

Gestern ja mal — leider nur für ein paar stunden — das stinkende fratzenbuch ausgefallen. Und ich habe es gar nicht mitgekriegt.

Ganz sicher werden es aber die vielen menschen mitgekriegt haben, die sich überall im internetz „bekwem“ mit ihrem fratzenbuchkonto anmelden. Müsst ihr verstehen, ist ja viel sicherer, als überall einen nutzernamen und ein passwort zu verwenden. Diese leute, die kein problem damit haben, wenn sich das gesamte web in eine fratzenbuch-überwachungsmaschine verwandelt, waren nicht nur beim fratzenbuch ausgesperrt, sondern aus großen bereichen des von ihnen täglich genutzen internetzes.

Zu schade, dass die nicht vorher vor zentralen infrastrukturen gewarnt wurden. :mrgreen:

An alle mitglieder von DGB-„gewerkschaften“ und sonstigen idjoten!

Na, habt ihr euch von diesem SPD-blinddarm, an dem ihr regelmäßig eure mitgliedsbeiträge abdrückt, auch immer schön in den letzten jahren erzählen lassen, dass man mit forderungen sehr zurückhaltend sein müsse, um die arbeitsplätze zu sichern? Und dass man gar nicht erst richtig streiken dürfte? Ich wills mal so sagen: VW hat mal wieder riesengewinne eingefahren und entlässt trotzdem so zwischen 5.000 und 7.000 mitarbeiter, vielleicht sogar eher um die 11.000.

Habe ich idjoten gesagt? Ja, ich habe idjoten gesagt. Wer als lohn- und gehaltsempfänger allen ernstes bei einer „gewerkschaft“ ist, die seine interessen nicht vertritt, sondern seit mindestens zwanzig verdammten scheißjahren zertritt, ist ein idjot. Wenn es mit dieser „gewerkschaft“ machbar ist, dass VW ein eigenes zeitarbeitsunternehmen gründet, um lohndrückerei in den werken durchzuziehen, ohne dass es zu wochenlangen arbeitsniederlegungen kommt, bis VW endlich einsieht, dass die durchsetzung dieser idee nicht möglich ist, dann vertritt diese „gewerkschaft“ nicht die interessen ihrer mitglieder, sondern ganz im gegenteil. Wer da mitmacht, ist ein idjot. Und jetzt gibts für einige dieser idjoten halt hartz IV von der gleichen SPD, die sich in ihre „gewerkschaft“ reinverfilzt hat, bis sie zu einer weiteren interessenvertretung der ausbeuter wurde. Tja, manchmal hat dummheit halt nachteilige folgen. Schade, dass dumme zu selten ihre eigene dummheit bemerken.

Was eure „gewerkschaft“ einen warnstreik nennt, nennt man nebenan in frankreich übrigens eine mittagspause. :mrgreen:

Klima- und unweltschutz des tages

Immer dran denken: kinder sind umweltschädlich!

Ich finde, das kann man noch ausbauen. Wenn man es mal richtig betrachtet, ist ja auch so ein mensch ziemlich umweltschädlich. Los, gebt lecker zyankalikapseln aus, damit umweltbewussten menschen der zukunftsorientierte, naturverliebte und ökologisch sinnvolle freitod erleichert wird! Vorteil: bei hinreichend großer teilnahme herrscht bald wieder vollbeschäftigung (die weit über die inizjalen impulse für die bestattungswirtschaft hinausgeht) und außerdem ist das wohnungs- und das rentenproblem gelöst. So gewinnen alle: wir und die umwelt. 👿

Ich bin ja mal gespannt…

…wie in unserer korrupten und bananigen BRD, in der es ja nicht einmal mehr einen zuverlässigen schienenverkehr gibt, die „lufttaxis“ über die wohngebiete und megastädtischen individualverkehrstaus hinwegknattern werden. Transportation for few, fluglärm for all. Natürlich nicht mit benzin, sondern mit gutem, sauberem, klimaneutralem und umweltschonendem kohlestrom betrieben.

Ich fordere dopingtests für p’litiker. Die müssen doch alle lack saufen.

Hej, fratzenbuchknopf-alfablogger, wie lange wollt ihr uns noch verarschen?!

Oder so ähnlich [archivversjon]. So etwas ist nur echt mit fratzenbuch-klickeknöpfchen unterm artikel, wisst schon, wegen der reichweite und so. Ihr seid die überwachung. Ihr seid die datensammlung. Ihr seid die händi-schadsoftwäjhr. Ihr seid die spämm. Ihr seid dermaßen dumm, dass es schon nicht mehr lächerlich ist. Bleibt schön beim fratzenbuch und seinen teuer eingekauften verkleidungen als wanzäpp und instavergrämung, fresst jeden tag einen frischen köttel scheiße und verreckt daran, statt die zwerchfellmuskulatur eurer mitmenschen mit dermaßen dummen heuchlerartikeln zu träjnieren! Ach, ihr könnt gar nix anderes? Dann verschwindet einfach! Ein für allemal! 👿

Morgen im gleichen clickbait-kino: veganes essen vom metzger.

Häjhtspietsch des tages

Wie gut, dass es diesen fürchterlichen, menschenverachtenden und vorsätzlich persönlich verletzenden häjhtspietsch nur bei irgendwelchen nazis auf zwitscherchen und fratzenbuch gibt und keineswegs in der kwalitätsjornalistischen kwalitätspresse der BRD, denn so kann man das internetz chinesisch durchzensieren und häjhtspietsch einfach abstellen. Und endlich ist der ganze häjhtspietsch weg:

Witzfiguren […] Wutbürger […] Würde selbstgerechter Zorn den Körper durch die Harnröhre verlassen, ertrinken würden die hundert Erstunterzeichner*innen […] Witzfiguren […] Wutbürgertum […] nervtötend besserwisserische Gestalten […] Linguaknast ohne Freigang […] jämmerlichen Parade kleinbürgerlicher Würstchen […] Stehpinkler

Stirb, scheißjornalist, stirb! Und nimm das stinkende leistungsschutzrecht für deinen presseverlagsausbeuter mit ins würmerloch, du kotnascher, kromosomenfasching, trottelflüsterer, heißluftspender, maulhurenjunge, professjonell dauerempörte gendertröte und platitüdenbaron, der mutmaßlich mal unter einem feuchten stein gefunden wurde! (Ich versuche hier wirklich nur, den kwalitätsjornalistisch in der taz vorgegebenen tonfall aufzunehmen, mehr nicht. Denn die wissen ja, was der unterschied zwischen häjhtspietsch und sachlicher gerüchterstattung ist.)

Klarstellung für pawlowsche hunde und andere links-rechts-esoteriker: ich würde so einen dümmlichen aufruf vom „verein deutsche sprache“ niemals unterschreiben und mich niemals für eine derartige bittstellerei vor der scheiß-BRD auf die knie begeben, denn die sprache gehört den sprechenden und schreibenden, nicht irgendwelchen vereinen, die lieber längst erkaltete asche anbeten als sich des heiteren und verzehrenden feuers zu erfreuen. Ich gehe allerdings auch davon aus, dass die große mehrzahl der sprechenden und schreibenden trotz aller schulischer, hochschulischer, p’litischer, medialer und jornalistischer indoktrinazjon sich niemals verbieten lassen wird, so zu sprechen und zu schreiben und zu denken, wie der schnabel nun einmal gewaxen ist und stattdessen den jeweils aktuellen neusprech beim sprechen, schreiben und denken verwenden werden. Das ist nicht einmal in totalitären staaten mit ganz fürchterlichen lagern weit draußen in sibirien völlig gelungen. Und die haben mit großem ernst, unverhohlener mordlust und obszönem aufwand daran gearbeitet.

Ein arsch für kinder

Kennt ihr den schon?

„Sollten sich die Vorwürfe gegenüber Michael Jackson erhärten oder neue Details bekannt werden, so werden wir hier intern sicherlich über unser Vorgehen beraten.“ Denkbar sei dann, die Hörer entscheiden zu lassen, ob Michael Jackson weiter gespielt werden solle.

Hach, diese liebevolle kinderliebe! 👿

Na, so lange die so genannten „gottesdienste“ der im gegensatz zu einem toten popmusiker sexuell weiterhin höchst aktiven hl. röm.-kath. kinderfickersekte im BRD-schundfunk übertragen werden, ist ja alles in ordnung. Demnächst wieder live in der glotze: papst Franze spricht auf dem balkon seinen lateinischen zauberspruch.

Realsatire des tages

Nein, das ist nicht der postilljon: contentindustriell meinungsmachende jornalistin, die berufsmäßig jeden tag über temen schreibt, die sie nicht betreffen und von denen sie keine ahnung hat, greift tief in die religjonskiste und fordert die menschen auf, während der vierzigtägigen fastenzeit einfach mal keine meinung mehr über temen, die sie nicht betreffen und von denen sie keine ahnung haben zu äußern:

Keine Sorge, es muss natürlich niemand darauf verzichten, eine Meinung zu haben, aber wäre es nicht eine schöne Übung, sie vierzig Tage lang einfach für sich zu behalten und zwar immer dann, wenn es um ein Thema geht, von dem man entweder wenig versteht oder von dem man nicht betroffen ist? Dann würde der öffentliche Diskurs nicht von so vielen Meinungen verstopft und es wäre endlich Raum, um mal zur Abwechslung nur die zu hören, die nicht nur auf einem vagen Bauchgefühl basieren

Und ich dummerchen dachte schon, am aschermittwoch sei alles vorbei… :mrgreen:

Endlich! Große drogenparade in der hannöverschen innenstadt!

Mit fernsehkameras, polizeischutz und unter dem jubel der enthirnten massen tuhren schwer drogenabhängige menschen offen durch hannover:

„Mit der Deutschland Tour ist es Hannover gelungen, ein international bedeutendes Sportevent in die Landeshauptstadt zu holen. Wir freuen uns, Radsport der Extraklasse zu Gast zu haben. Die Menschen in Hannover und die hoffentlich zahlreichen auswertigen Gäste bekommen ein weiteres Sommer-Highlight in unserer Stadt präsentiert. Ich bin überzeugt, dass wir vom Neuen Rathaus aus Bilder voller Begeisterung sehen werden“, freut sich Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, als Gastgeber auf die Deutschland Tour

Und näxsten sonntag in der näxten sonntagsrede: die energische bekämpfung der drogenkriminalität und des straßenverkaufs von verbotenen rauschmitteln aller art sowie der gesamten damit verbundenen kriminalität.

Gruß auch an Lance Armstrong.

Hinweis via @benediktg5@twitter.com