Kwalitätsjornalismus des tages

Was für ein blog macht ein blogger, der kritisch über nazis schreibt? Der kwalitätsjornalismus hat da ein tolles wort für gefunden und vergibt den stempel gern, damit „tagesspiegel“-leser sich auch besser orientieren können, welche seiten sie gar nicht erst lesen müssen: es handelt sich natürlich um ein „pegida-blog“

Und weils gerade so gut passt: Der bekannte verschwörungsteoretiker Dieter Hallervorden wird im staatsfernsehen ja nicht mehr gebracht, aber dafür auf solchen „pegida-blogs“.

Auch weiterhin viel spaß dabei, für die scheißpropaganda zu bezahlen — beim staatlichen rundfunkraub kann man ja nicht soviel dagegen machen, aber niemand ist gezwungen, eine scheißzeitung zu kaufen.