Die sonne ist nicht warm, im gegenteil…

Seine Stadt sei nicht ausländerfeindlich, im Gegenteil, so Block

[Archivversjon]

Advertisements

Bundeswehrmacht des tages

Soldaten bei der Bundeswehr
Mehr Hakenkreuze, mehr „Heil Hitler“-Rufe

[Dauerhaft angelegte archivversjon gegen die von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des reichstages lobbyistisch durchgesetzte pflicht zur löschung von mit zwangsgebühren bezahlten inhalten des BRD-parteienstaatsfunks.]

Ist doch schön, jetzt, wo die bundeswehrmacht schon die 16jährigen von den schulen abwirbt, dass die beinahe-noch-kinder gleich in ihrer militärischen ausbildung zum gehorsamen mörder lernen, wo es in braunland lang geht:

Ein Bundeswehrsoldat habe zu einem ihm unterstellten Soldaten gesagt, sie würden in Mali „den Schwarzen die Köpfe“ wegschießen, heißt es dem Bericht zufolge weiter in dem Papier. Ermittlungen wegen Volksverhetzung gegen den Mann seien eingestellt worden, er habe zudem weiterhin Zugang zu Waffen gehabt und sei als Ausbilder eingesetzt worden

Klar werden da die ermittlungen eingestellt! Hauptsache, der ganze häjhtspietsch auf twitter und fratzenbuch wird mit wirksamen und würgsamen gesetzen bekämpft!!1!!!1!

Wie nennt man das eigentlich in der BRD…

…wenn jemand ein hakenkreuz wegmacht, ohne dass vom besitzer des gegenstandes, der mit einem hakenkreuz verziert war, deshalb eine strafanzeige erstattet wurde. Richtig, man nennt so etwas in der BRD gemeinschädliche sachbeschädigung und die polizei versucht jetzt, die pösen täter dingfest zu machen, damit die an ihre strafe kommen.

Ich finde ja, dass diese polizei und diese staatsanvergewaltschaft eine „gemeinschädliche dachbeschädigung“ hat…

Kristentum des tages

Wisst ihr, was das wirklich schlimme an diesem internetz und dieser digitalidingsbums ist? Kirsten Fehrs, ev.-luth. bischöfin von hamburch, erklärt es euch:

Die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs hat in ihrer Osterbotschaft vor einer Trennung von Geist und Körper durch die Digitalisierung gewarnt. Die technische Entwicklung dürfe zwischenmenschliche Begegnung nicht überflüssig machen. „Wo es human zugehen soll, darf sich der Geist nicht vom Körper abkoppeln“, betonte die Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck. Jesus selbst habe geheilt, umarmt und Mitleid gezeigt. „Wir brauchen menschliches Gefühl, das keine Maschine und kein Algorithmus erzeugen kann“, sagte Fehrs

So so, das sagt also eine obermotzin des gleichen religjösen ladens, der den menschen am liebsten mit allen verfügbaren mitteln, wenns gerade mal möglich ist, sogar mit gewalt das lustvolle gegenseitige herumspielen an ihren dafür empfänglichen körperbereichen verbieten würde: Dass es ganz schlimm wäre, wenn die körperlichkeit verloren gehe. Und zwar sagt sie es unmittelbar nach einem tag, an dem uns allen, ob wir dazugehören oder nicht, ihr etablierter fäjhknjuhs-laden zusammen mit der staatsgewalt das tanzen und andere ausdrücke der lebenslust verboten hat. Immerhin kommt da bei verstößen zurzeit „nur“ das ordungsamt und nicht mehr — wie in den „guten“, alten, körperlichen und ungebremst kristlichen zeiten — der henker, der geist und körper hacke hacke mit dem handbeil trennt. *kotz!*

Ich finde es ja immer ganz schlimm, wenn bei solchen kronisch moralvergifteten religjösen fanatikern wie den obermotzen des organisierten kristentums die hirnhaltigkeit verloren geht. Wo es human zugehen soll, also irgendwie anders und im idealfall sogar etwas besser als im lediglich dumpfbewussten tierreich mit seinem erbarmungslosen fressen-und-gefressen-werden, da darf sich die höhere cerebrale leistungsfähigkeit nicht vom leben abkoppeln und nicht zu dürrer dummheit verkümmern, sondern muss mit aller kraft eine kultur schaffen, die besser ist als die scheißnatur und damit auch besser als die beschissene menschliche psyche. Aber ein religjös bedingter hirnverlust scheint leider voraussetzung für ein höheres amt in diesem gewalttätigen, menschenverachtenden scheißladen der ev.-luth. scheißkirche zu sein. Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Aber geht noch weiter:

Die tiefgreifende Veränderung der Arbeitswelt und der Kommunikation gehe mit einer zunehmenden Körperlosigkeit einher. Muskelkraft werde immer seltener gebraucht, Gespräche und Begegnungen würden in den virtuellen Raum verlagert

Aha, maschinen sind schlecht und muskelkraft ist gut! Weg mit den baumaschinen! Weg mit den landwirtschaftlichen maschinen! Mehr muskelkraft! Die werte frau bischöfin kann ja mitarbeiten, so schwierig ist die benutzung eines spatens nicht. Ach, sie hat wichtigeres und wegen seiner inhärenten körperlosigkeit besser bezahltes zu tun? Na, so ein jammer aber auch… :mrgreen:

Warum so viele bimmelglocken der scheißevangelen ein hakenkreuzchen druff haben? Weil da in den tausend jahren zwischen 1933 und 1945 zusammengewaxen ist, was von anbeginn an zusammengehörte. Wille zum überleben gab erschlafften händen den fluch der zwangsarbeit. Da haben sie sich gefreut, die „deutschen kristen“, mann, was haben sie sich gefreut! Einige freuen sich noch heute und werden mit dieser haltung sogar bischöfin.

Und jetzt, nachdem ihr aus dem virtuellen raum verschwunden seid und euch schwitzend, stöhnend und seufzend beim ev.-luth. reichsarbeitsdienst begegnet seid, könnt ihr den fernsehgottesdienst einschalten!

Als wichtig gelte zwar ein sorgsam gestyltes Profilbild. „Der wahre Leib wird dagegen immer öfter als lästige Realität betrachtet, gerade wenn er bedürftig und schwach ist“, kritisierte Fehrs.

So ist das, wenn ein lebenspraktisch unnützes studium und eine schwarze kutte als wichtig gelten, das gehirn aber immer wieder als lästige, ignorierenswerte realität betrachtet wird, gerade, wenn es die gnadenlose dummheit dieser nach gewalt, mord und scheiße stinkenden jesusverwalter nicht mehr ertragen kann.

Und noch so ein kleines lacherchen…

Ein obermotz einer kristlichen kirche, die sich selbst nach dem erklärten, offen zu mord und pogrom aufrufenden judenhasser Martin Luther benennt, ist irritiert darüber, dass seine schäfchen AFD wählen. Möge er einfach seinen luther nochmal gründlich lesen, der werte herr unratsvorsitzende an den jornalistenmikrofonen! Tschüss!

Ev.-luth. kristentum des tages

Der Antisemitismus-Forscher Manfred Gailus aus Berlin hält das Auffinden sogenannter Hitler-Glocken vor allem in protestantischen Gotteshäusern nicht für Zufall […] von Theologen geführte Massenbewegung wie die evangelischen Deutschen Christen […] Insgesamt sind im Reformationsgedenkjahr 2017 etwa ein Dutzend Glocken mit gedenkpolitisch fragwürdigen bis völlig inakzeptablen Widmungen und Symbolen aus der NS-Zeit entdeckt worden […] Wie eine Reihe jüngerer Studien gezeigt hat, gehörten in evangelischen Landeskirchen durchschnittlich etwa 15 bis 20 Prozent der Pfarrer der NSDAP an

Dauerhaft archivierte versjon wider das „wieder das vergessen“.

Hej, und morgen feiern sie mit tanzverboten und erzwungener gesellschaftstrauer, dass Jesus gehakenkreuzigt wurde. :mrgreen:

Kwalitätsjornalistische kwalitätsreklame des tages

Was ein „in-image-ad“ sein soll? Man stelle sich mal vor, direkt im foto des eingangstores zum menschenvernichtungslager auschwitz mit dem markanten schriftzug „arbeit macht frei“ würde eine reklame für die sonderangebote von penny eingeblendet. Die „säxische zeitung“ liefert! [Archivversjon im lande des vollumfänglichen rechtsschutzes für beleidigte leberwürste.]

Unsere treffsichere Lösung. Ihre Werbung wird native, passgenau und sichtbar kontextsensitiv ins Bild eingebunden

Schon klar, „kontextsensitiv“. Ein tauchsieder im anus ist auch „kontextsensitiv“ und sorgt außerdem für wärme noch in der kühlsten seele. Kannste dir mal wieder gar nicht selbst ausdenken, so einen bullschitt — und das scheißpresseverleger so einen bullschitt auch noch fressen. 😦

Nach scheiße stinkende scheiß-SPD des tages

Hartz-Debatte
Hohe SPD-Politiker fordern die Abkehr von Hartz IV

Mit verlaub, herr Stegner und was sie so an anderem geschmeiß hinter ihrer tollen idee versammeln konnten: wenn sie wirklich über anderthalb scheißjahrzehnte dazu gebraucht haben, zu verstehen, dass die massenverarmung der menschen in der BRD, die staatliche förderung eines billigarbeitskwasisklavenmarktes, die entrentung eines drittels der bevölkerung der BRD sowie das sozjalstaatsverträgliche verhungernlassen von menschen in willkürlich auferlegten hartz-IV-sankzjonen, die sich bei gerichtlicher überprüfung auffallend oft als unbegründet erweisen; wenn sie in anderthalb scheißjahrzehnten nicht bemerkt haben, was man schon nach zwei jahren hätte wissen können, ja, hätte wissen müssen… tja, dann will ich das von ihnen angestrebte hartz V mit dem reichsarbeitsdienst der NSSPD (nach-Schröder-SPD) und zwangsarbeit in einem zeitalter, in dem man für arbeit einfach nicht mehr bezahlen will, gar nicht mehr kennenlernen. Denn die von ihnen höchstpersönlich mitgeschaffenen und mitverantworteten folgen dessen, wovon sie abkehren wollen, waren ihnen viel zu lange scheißegal, sie gelegenheitsdemokratischer hochleistungsdeppenmagnet und überzeugungsschreibtischmörder!

Sie sind nix weiter als ein rückgratloser opportunist, der gerade seine kleine schangse wittert und zugreift, um nach größerem zu greifen und seine persönliche karrierje voranzutreiben. Und deshalb stellen sie sich vor die mikrofone der scheißjornalisten und lügen, lügen, lügen, aber so richtig menschen- und intelligenzverachtend, dass man gar nicht mehr genügend münder hat, um angemessen davon kotzen zu können! Und genau damit sind sie typisch für die nach scheiße stinkende scheiß-SPD. Subtrahieren sie sich bitte! Sie sind braun und stinken! Gehen sie einfach zur scheiß-AFD, wenn sie noch etwas werden wollen, denn da gehören sie mit ihrem menschenbild und ihrer offenen befürwortung von der als „solidarisches grundeinkommen“ verbrämten zwangsarbeit mit dem rabulistischen taschenspielertrick von „hartz IV überwinden“ hin! Oder noch besser: gehen sie einfach sterben!

Meine Fresse! Hej, ev.-luth. scheißkirche!

Erstmal das besinnliche wort zum sonntach, um mich ein bissjen abzukühlen:

Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr gleich seid wie die übertünchten Gräber, welche auswendig hübsch scheinen, aber inwendig sind sie voller Totengebeine und alles Unflats!

Werte ev.-luth. kristen! Sagt die glocke jetzt ganz normal lautstark und ruhestörend „bimm bimm“, oder sagt sie etwa lautstark und ruhestörend „sieg heil“? Wer als satanistische¹ scheißkirche keine probleme damit hat, die mitarbeiter in kirchlichen einrichtungen auszubeuten, zu verschleißen und wegzuschmeißen; wer sich eine goldene nase mit der so genannten „pflege“ verdient, während am dekubitus das fleisch wegfault, weil eine unterbezahlte pflegekraft (die sich ihre wohnung nur wegen ergänzender grundsicherung noch leisten kann und die um ihren dschobb zittern muss) für fünfzig leute ausreichen muss; wer kinderheime betreibt, die nichts als systematische gewalt- und foltereinrichtungen sind, der wird doch nicht bei so einem kleinen, völlig unsichtbaren und wirkungslosen hakenkreuzchen empfindlich werden… :mrgreen:

Eure intelligenz- und menschenverachtende heuchelei macht jedenfalls jedem klar, was für ein widerliches geschmeiß ihr seid! Ihr küsschenschmatzenden freunde von Judas Iskariot, betet schön weiter das klimper klimper geld an und spielt der welt zum schein frömmigkeit vor. Euern trost habt ihr dahin! Möget ihr in die hölle fahren, die ihr anderen bereitet — und dort hängen keine indischen sonnenräder als sinnbild des lichtes, sondern die römischen galgen für den langsamen, kwalvollen todeskampf, die ihr so innig liebt, ihr herzmörder!

¹Satan: hebr. „feind“.

Kennt ihr den schon?

Diese scheiß-ausländer, die nehmen uns einfach unsere schöne große koalizjon weg!!!1!1!!elf!1!elf!

Kwelle des bildes: Julian Reichelt (brauner bildzeitungs-propagandaschmierfink) beim zwitscherchen. Tja, es kann ja durchaus passieren, dass man mal stolpert und beim versuch, seinen fall zu bremsen, mit der hand in die kacke greift. Aber mit so einer braunen, stinkenden hand dann auch noch stolz zu winken, dafür bedarf es eines karakters. Und was für eines!

Hirnfurz des tages (mit brauner, feuchter masse)

Höcke polterte vor dem Publikum einer „Bürgerversammlung“, dass seine Partei die Direktive ausgeben wolle, „dass am Bosporus mit den drei großen M – das heißt Mohammed, Muezzin und Minarett – Schluss ist“

Was will der machen!? Die drei großen „K“ der BRD zu neuem leben erwecken: kreuz, krieg und kadavergehorsam? Und dann auf in den hl. kreuzzug gegen die türken? :mrgreen:

Polizei des tages

Was macht die BRD-polizei so mit menschen, deren angehörige ermordet wurden? Nun, wenn es sich um türken (oder genauer: kurden) handelt, deren angehörige von irgendwelchen von den BRD-geheimdiensten unterstützten mörderbanden ermordet wurden, dann misshandelt sie diese menschen nach allen regeln der kunst psychisch:

Die Polizei ermittelte gegen Enver Simseks eigene Familie – vor allem noch, als längst klar war, dass die Familie nichts mit dem Mord zu tun hatte. Ihr Telefon wurde zehn Monate lang überwacht. Die Wohn- und Geschäftsräume wurden durchsucht. Envers Frau Adile musste demütigende Befragungen über sich ergehen lassen, wie die, ob sie regelmäßigen Geschlechtsverkehr gehabt hätten

Widerlich!

Sexismus des tages

Zara Larsson, musikerin, so:

Ich hasse Männer als Gruppe, nicht als Individuen. Die ganze Geschlechter-Aufteilung, der Patriarchismus – die Männer werden einfach besser behandelt, und sie sind schuld, dass sich daran nichts ändert. Viele wollen mich extra falsch verstehen, bilden sich ihre Meinung über mich, ohne mit mir geredet zu haben. Würden sie mir richtig zuhören, würden sie mich auch verstehen

Um zu sehen, wie tiefhitlerbraun das geseier dieser männerhasserin ist, reicht es im vorliegenden zitat aus, das wort „männer“ durch ein anderes wort, etwa „türken“, „muslime“, „zigeuner“ oder „juden“ zu ersetzen: „Ich hab ja gar nix gegen den einzelnen juden, der Schlomo ist sogar mein freund, aber ich hasse sie als gruppe. Die haben einfach das ganze geld und überall nur vorteile, und die sind schuld daran, dass sich das nicht ändert“. Damit ihr übrigens auch in zukunft niemand zuhören wird, löscht sie irgendwelche S/M-kommentare und blockiert die kommentatoren — und fühlt sich als opfer, weil ihr niemand zuhört. Möge wenigstens eine kleine funzel osram im oberstübchen angehen!

Was hatten wir denn lange nicht in deutschland?

Richtig, wir hatten lange nicht mehr so eine fetzige endlösung. Aber wenns nach Manfred Weber von der rechtspopulistischen CSU geht, der gelandeslistet, gewählt und gut gepämpert als abgeordneter im europäischen teater-parlament sitzt und dort manchmal sogar seinen mund zum sprechen öffnet, wenn der zensor pinkelpause macht, dann ist es jetzt endlich die zeit für die endlösung der flüchtlingsfrage gekommen:

Im Jahr 2018 ist das zentrale europäische Thema die finale Lösung der Flüchtlingsfrage

Es ist natürlich völlig vom sprechenden unbeabsichtigt, dass man so einen ausspruch irgendwie als… ähm… na, wisst schon, „aus den geschichtsbüchern vertraut“ deuten könnte. :mrgreen: