BRD-geheimdienst des tages

Das thule-netz, ein mäjhlboxsystem für neonazis, war von anfang bis ende ein geheimdienstprojekt des bundesamtes für so genannten „verfassungsschutz“, im geheimen mit steuergeldern finanziert. Die hälfte der mäjhlboxbetreiber waren spitzel [archivversjon].

In diesen braunversifften BRD-geheimdiensten sind steuergelder an der arbeit. Da wird die steuerhinterziehung ja fast zum antifaschistischen widerstand… :mrgreen:

NATO des tages

Wo kommen eigentlich diese ganzen bewaffneten, gut organisierten neonazis in europa her? Sie werden systematisch von der NATO gezüchtet, ausgebildet und bewaffnet. Na, da freuen wir uns aber alle gleich doppelt drüber, dass die BRD demnächst noch mehr geld für die menschenverachtende kriegstreiberei und den US-imperialismus der scheiß-NATO verbrennt, während es über eine milljon (unfreiwillig und deshalb zählbar) wohnungslose in der BRD gibt. 🤮

via blauer bote

AFD-parteizeitung des tages

„Warum berichtet ‚Bild‘ über die Speiseplan-Änderung in zwei von 56.000 Kitas in Deutschland?“, fragte sich (auf Twitter) daraufhin nicht nur der ehemalige CDU-Generalsekretär Ruprecht Polenz […] Für Michael Spreng, viele Jahre Journalist bei Springer, zuletzt als Chefredakteur der „Bild am Sonntag“, ist klar: Wir erleben den „Existenzkampf einer Zeitung, ein letztes Geschäft zu machen“. Sein ehemaliger Arbeitgeber sei zur „Vorfeldorganisation der AfD“ geworden, sagte er

[Originalmeldung des deutschlandfunks, die demnächst wegen des depublikazjonszwangs verschwinden wird]

Fäjhknjuhs und häjhtspietsch des tages

Und auch weiterhin kippt die contentindustrielle, verlogene, faschistische und widerliche bildzeitung benzin aus und legt streichhölzer bereit, um eventuell gleich weitere von reklame umkachelte berichte darüber bringen zu können, wenn dann auch noch jemand zündelt. Verlogene arschlöcher! Aber hauptsache, das internetz wird wegen der pösen, gefährlichen fäjhknjuhs und dem ganzen häjhtspietsch durchzensiert…

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, jornalist, verrecke!

Fäjhknjuhs und häjhtspietsch des tages

Das fachmagazin für fäjhknjuhs und häjhtspietsch, die bildzeitung, die leider im gegensatz zum internetz nicht wegen fäjhknjuhs, häjhtspietsch und volxverhexung nach netzwerkdurchsetzungsgesetz privatwirtschaftlich im staatsinteresse vorzensiert wird, bewirbt sich einmal mehr als kommende parteizeitung der AFD (und trifft damit auch bei den stammtischüberfliegern aus den faschistoiden C-parteien einen leider viel zu gut zuckenden nerv).

Das wahre am wort „lügenpresse“ ist und bleibt nun einmal, dass es sich nicht um eine „wahrheitspresse“ handelt. Und die scheißjornalisten, die dort ihre hirnficks verbreiten…

Dieser Ralf Schuler, der hier so sehr um die „Trennung von Religion und Staat“ besorgt ist, ist der gleiche Ralf Schuler, der in seinem aktuellen Buch ein Kapitel geschrieben hat, das heißt: „Zurück zu den Wurzeln: Das christliche Kreuz gehört in der Politik dazu“.

…würden jede nur denkbare lüge schreiben, wenn sie damit den menschen nur schön in hirn und psyche ficken können, um sie zu manipulieren.

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Polizei des tages

Was ist eigentlich aus dem bundespolizisten geworden, der am hannöverschen hauptbahnhof ausländer muslimischen glaubens geschlagen, gefoltert und zwangsweise mit vergammeltem schweinefleisch gefüttert hat und der damals aufgeflogen ist, weil er damit auch noch im internetz rumgeprahlt hat? (Auf der bundespolizeiwache am hannöverschen hauptbahnhof scheint ja keiner seiner kollegen ein problem mit einem bisschen folter und misshandlung gehabt zu haben.)

Ein mit seinem Handy aufgenommenes Foto zeigt einen jungen Migranten aus Marokko auf dem Boden einer Zelle. Seine Hände sind gefesselt, das Gesicht ist schmerzverzerrt. „Dann hat der Bastard erst mal den Rest gammeliges Schweinefleisch aus dem Kühlschrank gefressen. Vom Boden“, schrieb der Beamte dazu

Das verfahren gegen den folterbullen ist von der staatsanvergewaltschaft eingestellt worden, weil es „keinen hinreichenden tatverdacht“ gäbe [archivversjon].

Aber immerhin, ganz straflos bleibt dieser scheißbulle nicht — und polizeibeamter bleibt er hoffentlich auch nicht:

Vor dem Amtsgericht Hannover soll sich der Bundespolizist lediglich wegen illegalen Waffenbesitzes und dem Besitz von Kinderpornos verantworten

Die frage, was auf dieser wache für zustände herrschen, bleibt natürlich ungeklärt. Auch weiterhin viel spaß beim festen vertrauen in den rechtsstaat und mit euren freunden und helfern bei den BRD-polizeien!

In hannover marschiert die SA 2.0

Als die alarmierten Sanitäter die Person medizinisch versorgten, stand ein aktuell nicht identifizierter, dunkelhäutiger Mann neben dem Rettungswagen. Zuvor hatte der Unbekannte das Fahrzeug eingewiesen. Zeitgleich näherte sich das Trio vom Steintorplatz kommend. Dabei führte der 42-Jährige einen angeleinten Hund bei sich. Im weiteren Verlauf pöbelte das Trio den Dunkelhäutigen an und der 42 Jahre alte Tatverdächtige hetzte den Hund offenbar zielgerichtet auf den Mann, der ihn in den Oberschenkel biss […] Da die Polizei aktuell von einem rechtsmotovierten [sic!] Hintergrund ausgeht, ermittelt der Staatsschutz gegen den 42-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung sowie wegen Sachbeschädigung: Er trat bei seiner Festnahme gegen einen Streifenwagen und beschädigte ihn. Zusätzlichen [sic!] haben die Beamten gegen den 31 Jahre alten Begleiter ein Strafverfahren wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet, da er für die Öffentlichkeit sichtbar eine Hakenkreuztätowierung am Oberarm trug

Tradizjonswochen bei der AFD

Die AFD im tradizjonsmodus so: was braucht die bundeswehrmacht jetzt — neben einer wiedereinführung der allgemeinen entrechtenden und unterbezahlten zwangsarbeit für männer in der bundeswehrmacht oder in der pflege — ganz dringend? Na, ist doch klar:

Motivation der Soldaten zum unerbittlichen Kampf im Gefecht

[Archivversjon]

Dabei stellt sich auch nicht so sehr die frage, gegen wen diese unerbittlich umkämpften gefechte einer verteidigungsarmee gehen sollen. Die franzosen kriegen vielleicht mal wieder lust? Oder die österreicher? Wer weiß, vielleicht juckts den polen demnächst im sturmgewehr. Oder die sonst immer so sympatischen niederländer wollen sich „lebensraum im osten“ erobern, weil die nordsee steigt und steigt und steigt und ihr großenteils drei meter unterm meeresspiegel liegendes land abgluckert. Und diese dänen darf man sowieso niemals unterschätzen! 😀

Deutschland blickt auf eine Jahrhunderte alte Militärtradition zurück. Diese Tradition ist geprägt von Erfolgen und Brüchen, von Falschem und Richtigem

Vor allem ist die deutsche militärtradizjon geprägt von einer fürchterlichen niederlage mit einer weitgehenden zerstörung der… *trommelwirbel!*… heimat, nachdem sich der staatliche massenmordfabrikant Adolf Hitler unter dem jubel vieler deutscher für einen ganz großen und unbesiegbaren klingonen gehalten hat. Und die wehrmachtsführung hat dabei die ganze zeit gern und willig mitgemacht, statt diesem irren spätestens bei seinen plänen zur eröffnung der ostfront (denn spätestens dann musste jedem halbwegs klar denkenden menschen auffallen, dass Hitler ein irrer, psychopatischer verbrecher und p’litischer amokläufer war, der deutschland zur befriedigung seiner grenzenlosen narzisstischen bedürfnisse im klo runterspült) einen kopfschuss durch einen scharfschützen verpassen zu lassen. Aber dieser „finale rettungsschuss“ gehört leider nicht zu den militärischen tradizjonen deutschlands…

Hatte keine titte, war also kein problem…

Lübcke war auch noch im Frühjahr dieses Jahres im Netz bedroht worden. Die ehemalige CDU-Politikerin Erika Steinbach hatte auf Facebook einen Blog-Beitrag über ihn geteilt, dabei ging es um Aussagen von Lübcke aus dem Jahr 2015. Ein Nutzer kommentierte dies mit dem Bild einer Schusswaffe und forderte, aufzuräumen. Ein anderer schrieb an Lübcke gerichtet: „Sie stehen auf der sogenannten schwarzen Liste. Besorgen Sie sich schon mal einer Unterkunft außerhalb Deutschlands“. Weitere Kommentatoren posteten Bilder von Galgen, Drohungen sowieBeleidigungen [sic!]. Diese Kommentare waren bis zum Sonntagabend online, wurden nun aber offenbar gelöscht

[Archivversjon]

Wenn die morddrohungen doch nur diese igittigitt-pfui-titten gehabt hätten, damit sie nicht vom fratzenbuch erst nach dem mord gelöscht werden… 😦

Auch weiterhin viel spaß beim fratzenbuch!

Polizei des tages

Die Staatsanwaltschaft Schwerin hat mehrere Beamte der Landespolizei vorläufig festnehmen lassen. Sie sollen widerrechtlich Munition aus Beständen des Landeskriminalamtes (LKA) weitergegeben haben. Nach Angaben der Ermittler geht es um einen aktiven Beamten des Sondereinsatzkommandos SEK und drei ehemalige SEK-Mitglieder

[Archivversjon gegen das von stinkenden scheißpresseverlegern lobbyistisch erzwungene löschen von bezahlten inhalten des BRD-parteienstaatsfernsehens]

Polizei des tages

„Schräg gegenüber von unseren Plätzen fielen meiner Kollegin und mir sieben Männer auf, die kurz nach Spielbeginn einen schwarzen Spieler der gegnerischen Mannschaft mit Affengeräuschen beleidigten“, erzählt S. Als vor der Halbzeitpause aus der Gruppe dann „Sieg und Heil“-Rufe ertönten, reichte es ihm. Er erstattete noch im Stadion Anzeige […] Am 16. Mai fand der Prozess gegen drei der Männer vor dem Amtsgericht Tiergarten statt. Dort stellte sich heraus, dass es sich bei der Männergruppe um Polizeischüler handelt, die den Geburtstag eines Kollegen gefeiert hatten

[Archivversjon]

Ev.-luth. scheißkirche des tages

Die nach scheiße stinkende, vom erklärten judenhasser dr. Martin Luther gegründete ev.-luth. höllenkirche hat nicht nur immer wieder einmal in ihren bimmeltürmen sehr passende glocken zur verherrlichung Adolf Hitlers hängen, nein, sie hat an ihren satanischen scheißkirchengebäuden auch noch judenhasser-karikaturen der marke „judensau“ hängen. Wie schlimm sind diese judenhasser-karikaturen, die auch Joseph Goebbels gefallen hätten? So schlimm:

Das Corpus Delicti hängt in zehn Metern Höhe an der Stadtkirche […] Es zeigt einen Rabiner [sic!], der einem Schwein ins After schaut und so in den Eingeweiden die jüdische Lehre interpretiert

Was der jude Jesus aus nazaret wohl dazu gesagt hätte? :mrgreen:

In hannover werden runen und sonnenzeichen geritzt

Ein Postzusteller hat am Samstag, 25.05.2019, an einem öffentlichen Briefkasten in Hemmingen-Westerfeld ein spiegelverkehrt eingeritztes Hakenkreuz sowie ein SS-Zeichen entdeckt und die Polizei alarmiert

Vielleicht lernt der braune nachwux auch noch, wie man ein hakenkreuz „richtigrum“ ritzt. Das ist schwieriger, als man so denkt. :mrgreen:

Bildzeitung des tages

Die springersche bildzeitung übt sich mal wieder in gezielter und vorsätzlicher ausländerängstlicher hirnfickerei, damit der rassismus nur so aufsprieße und wenigstens die angstdummen menschen noch genug bild klicken und kaufen, dass sich das contentindustrielle geschäft auch weiterhin lohne:

Und obwohl es drei Verdächtige sind, nennen „Bild“ und Bild.de wiederholt nur den Vornamen eines Verdächtigen:

Haupttäter Serkan wollte sich offenbar rächen, gewann zwei Mitschüler (17, 18) als Komplizen

Ist doch toll, wenn AFD-wähler als zielgruppe betrachtet und von contentindustriellen scheißjornalisten an der reklamevermarktungsfront zu den werbeplätzen gelockt werden! Da sind die unversehens in der BRD-normalität angekommen, während sie sich selbst noch für eine „alternative“ halten. Tja, geld stinkt nicht, und dummheit ist der rohstoff der zukunft!

In hannover wird aus judenhass feuer gemacht

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 18.05.2019, haben Unbekannte ein Feuer vor einem Wohnhaus in Hemmingen-Westerfeld gelegt […] Außerdem hatten die Täter sowohl das Gebäude als auch das Tor zu einem nahe gelegenen Schrebergarten der Bewohner mit dem Schriftzug „Jude“ beschmiert

Immerhin steht nicht unter der pressemeldung „hinweise auf eine politische motivazjon der straftat liegen nicht vor“.

Evangelistan des tages

Was privilegierten leuten mit angeflanschtem jornalistenmikrofon aus der straffrei kinderfolternden ev.-luth. scheißkirche gar nicht gefällt: wenn die NPD auf ihren plakaten mit dem offenen judenhasser, kristilichen fundamentalisten, arbeitsfetischisten, präfaschisten, sklavereibefürworter und feudalismusfreund Dr. Martin Luther wirbt, dass er ja — hier stehe ich, ich kann nicht anders, g’tt helfe mir — NPD wählen würde. Da hat die scheiß-NPD mal auf ihren scheißplakaten recht und sagt was unzweifelhaft wahres, und dann gefällts auch wieder nicht…

Aber die krönung dieser realsatire ist, dass die NPD von den scheißevangelen verklagt werden soll. Wegen verletzung von urheberrechten!!1!!!elf! :mrgreen:

Gut, dass das kein terrorist war!!1!!!1!

Ein Sprecher sagte rbb|24, dass neben Muniton und NS-Devotionalien auch „Fantasieausweise mit Reichsbürgerbezug“ gefunden worden seien. Außerdem sei eine Kalaschnikow sichergestellt worden […] Zusätzlich wurden […] eine Kiste mit Weltkriegsmunition und mehrere Patronen gefunden

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz]

Aber hej, der hieß ja nicht ali oder muhammad, war also garantiert kein terrorist oder irgendwie gewaltbereit und lässt auch überhaupt keine p’litische motivazjon erkennen. Der war ein ganz harmloser waffennarr. Deshalb läuft dieser freundliche zeitgenosse auch schon wieder frei rum:

Die Staatsananwaltschaft hat inzwischen die Entlassung des 29-Jährigen angeordnet. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall weiter

Müsst ihr verstehen, leute: wenn man den terrorismus bekämpft, dann zensiert man das internetz für jeden menschen in der BRD, aber macht doch keine völlig offensichtlich ideologisch verstrahlten kriegswaffenbesitzer dingfest, so dass sie keinen schaden anrichten können. Wo käme man da denn hin?! Du bist schließlich terrorist, nicht so ein (sicherlich seit jahren schon BRD-geheimdienstlich wohlbekannter) völlig harmloser reichsbürgerpassinhaber mit kriegswaffen!

Gut, dass das kein terrorist war…

…sondern nur ein harmloser waffennarr aus hannover, der ein bisschen was gesammelt hat:

Bei einer am vergangenen Freitag (29.03.2019) durchgeführten Durchsuchung seines Zimmers in einer Wohnung im Stadtteil Stöcken fanden die Beamten insgesamt 51 größtenteils erlaubnispflichtige Schusswaffen […] Bei der weiteren Durchsuchung fanden sie in seinem Zimmer insgesamt 51 größtenteils scharfe, erlaubnispflichtige Schusswaffen (16 Langwaffen, drei Maschinenpistolen, 17 Pistolen, acht Revolver und sieben Signalwaffen), mehrere Kilogramm Munition unterschiedlichen Kalibers sowie militärische Nebeltöpfe […] mehrere Devotionalien aus dem Dritten Reich (unter anderem Orden, Ehrenzeichen und Bilder) […] Hinweise auf einen politisch motivierten Hintergrund gibt es bei dem 29-Jährigen zum jetzigen Zeitpunkt nicht

Sportliche sammlung! Ich sehe da auch nicht den geringsten hinweis auf einen p’litisch motivierten hintergrund. Außerdem hieß der freundliche waffensammler aus der nachbarschaft vermutlich weder Ali noch Muhammad, so dass zu keinem zeitpunkt irgendeine gefahr bestanden hat — ansonsten wäre heute auch die ganze presse mit terrorsirenengeheul voll.