CDU-entnazifizierung des tages

Einstimmig hat das CDU-Präsidium Ex-Verfassungsschutzpräsident Maaßen zum Austritt aus der Partei aufgefordert. Sollte er bis kommenden Sonntag nicht freiwillig austreten, werde die Partei ein Ausschlussverfahren einleiten […] Außerdem habe sich das Präsidium „mit der sogenannten Werteunion befasst“ und „seine politische Missbilligung dieser Organisation bekundet“. Wer Mitglied der CDU sei, könne nicht gleichzeitig Mitglied der Werteunion sein […] Maaßen war am Wochenende mit 95 Prozent der Stimmen zum Vorsitzenden des Vereins Werteunion gewählt worden, einem Zusammenschluss rechtskonservativ ausgerichteter Unionsanhänger, der nicht als offizielle Parteigliederung anerkannt ist

[Archivversjon]

Ist es nicht toll, was für gestalten diese kwalitätsdemokraten schon zum obermotz des inlandsgeheimdienstes der BRD gemacht haben? Ich sehe es schon kommen, dass herr Maaßen mit offenen armen in der AFD aufgenommen wird…

Wenigstens haben sie sich nicht festgeklebt!!1!

Oberkrämer (dpa/bb) – Zwei Jugendliche und drei Männer haben in Oberkrämer (Landkreis Oberhavel) ein zwei Mal zwei Meter großes Hakenkreuz seitenverkehrt auf die Straße aufgetragen und angezündet. Die Polizei berichtete am Sonntag, dass Beamte nach einem Hinweis vom frühen Sonntagmorgen im Ortsteil Bötzow die Personalien der fünfköpfigen Personengruppe aufnahmen und einen Benzinkanister fanden. Zu der Gruppe gehörten laut Polizei zwei 16-Jährige, ein 19- und ein 20-Jähriger sowie ein 47-Jähriger. Gegen sie sei Strafanzeige erstattet worden

Und vielleicht wissen sie beim nächsten mal sogar, wie ein hakenkreuz aussieht. Das ist ja peinlich, dass das seitenverkehrt ist. Wenn das der führer wüsste!!1!

Hat die CDU eigentlich schon nach den vornamen der täter gefragt?

Reichsbürger

Ich habe hier ja nix über die reichsbürger-razzien geschrieben, weil ich in der ARD-tagesschau gesehen habe, dass bei der stürmung eines hauses, in dem angeblich schwer bewaffenete terrorismus-verdächtige lebten, ein kameramann in unmittelbarer nähe der polizeiakzjon ohne besondere deckung zugegen war. Da fing die meldung spontan an zu müffeln, denn so etwas würde in wirklichkeit niemals passieren. Aber ich höre ja auch immer ein bisschen das gras waxen…

Aber die zusammenarbeit mit jornalisten scheint generell sehr gut gewesen zu sein, denn unsere bullerei steckte den tintenklexern schon seit mindestens einer woche informazjonen zu, wie der BRD-staatsfunk „deutschlandfunk“ berichtet [archivversjon]. Nicht, dass ich glaube, dass es gar keine strammen nazis in der BRD gibt — ich habe selbst schon einige näher kennengelernt, und es war gruselig — aber so müffelt es richtig übel nach medialer inszenierung. Also nach staatlicher propaganda.

An einen kampf gegen nazis glaube ich erst, wenn die jahrelang aktiven NSU-komplizen und -finanzierer in polizeien und geheimdiensten entschlossen bekämpft werden. Stattdessen wurden und werden die akten über ein jahrhundert lang weggeschlossen. Sonst sind teile der bevölkerung noch beunruhigt.

Ich bin ja mal gespannt, ob wir jemals erfahren, wie viele geheimdienstbullen diesmal jahrelang den braunen zauber mitgemacht haben und wie viele leute — neue sprachregelung: terroristen — von denen finanziert wurden. Aber vermutlich werden das ganz geheime geheimakten, von denen wir nichts erfahren, denn die sind ja geheim.

Wenn in hannover mal nicht gemessert wird…

Nach bisherigen Erkenntnissen des Zentralen Kriminaldienstes Hannover stieg ein Unbekannter gegen 14:55 Uhr in die Stadtbahn Linie 8 in Richtung Messe/Nord ein. Während der Fahrt fing er mit mehreren Personen in der stark besetzten Bahn Streit an und provozierte scheinbar grundlos. Im Verlauf der Fahrt zog der Mann plötzlich eine schwarze Pistole und hielt sie vor seinen Körper. Anschließend steckte er die Waffe in seine Jackentasche und verließ die Bahn an der Station am Mittelfelde […] Der Staatsschutz ermittelt in diesem Fall und geht von einer rassistischen Tatmotivation aus, da die betroffenen Personen wohl aufgrund ihres Aussehens angesprochen wurden

Niemand hat die absicht, einen überwachungsstaat zu errichten…

…um sexistische inhalte auf händis zu bekämpfen:

Nach Informationen des ARD-Politikmagazins REPORT MAINZ ermittelt die Staatsanwaltschaft Koblenz gegen Polizisten in Rheinland-Pfalz. Grund sind demnach rechtsextreme und wohl auch sexistische Inhalte auf deren Handys

[Archivversjon, die hervorhebung ist von mir]

Psychiatrischer gutachter des tages

Hessischer Justizminister bestätigt
Reichsbürger 2.000 Mal als Gerichtsgutachter im Einsatz

Ein führender Kopf der verfassungsfeindlichen Reichsbürgerbewegung war auch bei hessischen Gerichten als psychiatrischer Gutachter gefragt […] Rund 2.000 Male kam der Mann hierzulande zum Einsatz, vor allem im Auftrag der Amtsgerichte Offenbach und Frankfurt

[Archivversjon]

Wenn das hier stimmt…

Die Geschichte des NSU ist auch eine Geschichte der jahrelangen Vertuschung beim Verfassungsschutz. FragDenStaat und das ZDF Magazin Royale veröffentlichen jetzt Geheimdokumente, die vielleicht nur deshalb geheim sind, weil sie ein schlechtes Licht auf den Verfassungsschutz werfen: Hier sind die „NSU-Akten“

So so, die NSU-akten.

Außerdem fielen zahlreiche Hinweise auf Waffenbesitz von Rechtsextremisten an, die zum Zeitpunkt des Informationsaufkommens in der Regel nicht bearbeitet worden waren

Weia! Da ist meine enttäuschung…

Es muss in aller Deutlichkeit gesagt sein: Was kaum vorkommt in den „NSU-Akten” ist der NSU. Wer hofft, in diesen Berichten die Antwort auf offene Fragen zum NSU, Beweise für gezielte Vertuschungsversuche oder gar den Beleg für die Rolle des Verfassungsschutzes bei der Mordserie zu finden, wird enttäuscht.

Über die Straftaten des NSU habe der hessische Verfassungsschutz keine relevanten Erkenntnisse in seinen Aktenbeständen gefunden

…ja ganz auf den honk Jan Böhmermann beschränkt, der davon faselt, NSU-akten zu präsentieren. Und von dem bin ich auch nicht enttäuscht. Das liegt an meinen geringen erwartungen. Aber die jetzt offen liegenden daten sind lecker genug.

Endlich! Führer gefunden!

[…] rund 200 zahlende Fans von Hildmann. Viele sind offenbar stramme Nazis, sie tauschen sich aus über NPD-Aufmärsche, erzählen, dass sie beim Anblick von Juden einen „Würgereiz“ bekämen und dass sie Hitler verehren. Einige reden Hildmann als „mein Führer“ an, versprechen ihm „Loyalität bis zum Endsieg“

Na, dann lasst euch mal schön voller lojalität von eurem reiskanzler in die türkei führen! Ist auch besseres wetter da. Und an die vielen türken werdet ihr euch schon gewöhnen…

Je oller, desto doller

Geplante Lauterbach-Entführung
75-Jährige wegen Terrorverdachts festgenommen

Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz hat am Morgen in Mittelsachsen eine 75-jährige Frau unter Terrorverdacht festgenommen. Elisabeth R. soll die Rädelsführerin einer Gruppe gewesen sein, gegen die die Bundesanwaltschaft schon länger ermittelt. Sie soll unter anderem die Entführung von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und Anschläge auf die Stromversorgung in Deutschland mit dem Ziel eines Blackouts geplant haben […] Die Gruppierung hatte es sich laut der Bundesanwaltschaft zum Ziel gesetzt, bürgerkriegsähnliche Zustände in Deutschland auszulösen. Motivation sei dabei gewesen, die demokratische Bundesrepublik zu beseitigen und das Deutsche Reich von 1871 wieder aufleben zu lassen

[Archivversjon]

Huj, die RAF in braun. Und in alt. (Aber nicht in weise.)

Eine beseitigung der kernkorrupten BRD mit ihrer alles durchpilzenden parteienoligarchie würde ich ja auch sehr begrüßen, aber doch nicht dieses preußisch dominierte scheißkaiserreich! Gut, die staatsgrenzen sahen damals beeindruckender aus und „heil dir im siegerkranz“ hat einen viel erhabeneren und stolzeren klang, aber das kommt alles nicht mehr zurück, seit dieser östereichische idjot sich von der vorsehung zum „führer des deutschen folgx“ bestimmt sah und die leute ihm das auch noch so weit abgekauft haben, dass er es wirklich durchziehen konnte. Der war leider nicht so ein guter klingone, wie er selbst glaubte, und danach gabs eine menge futsches reich, vor allem im osten. Von den vielen völlig sinnlos gekwälten und verreckten menschen will ich gar nicht erst anfangen.

P’litiker zu entführen und sinnlose terroranschläge gegen die bevölkerung zu machen ist sicherlich nicht zielführend, wenn man die BRD überwinden will. So ein angriff auf die gemeinschaft eint die menschen erfahrungsgemäß eher, und so dumm, dass sie das nicht propagandawirksam zu eigenen zwecken ausnutzen könnten, sind nicht einmal die kopfentkerntesten BRD-p’litiker. Man müsste vielmehr gegen dieses niederträchtige kryptokratenpack vorgehen, das in der lobby und in den dunkelkammern des reichstags die gesetze schreibt. Aber ich höre jetzt mal lieber auf, sonst weist mir hier ein bummsanwalt noch so eine staatswohnung mit gittern zu…

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass die deutschen geheimdienste bis in die sechziger scheißjahre hinein mit deutschem gruß von Reinhard Gehlen gezielt stamme, taterprobte nazis angeworben und eingestellt haben [archivversjon].

Und das bedeutet nicht, dass diese einfach irgendwo NSDAP-Mitglieder waren, sondern sie haben sich aktiv und zum Teil auch leitend an Mordaktionen beteiligt

Klar, so ein pack braucht man ja auch für einen geheimdienst. Und ansonsten stimmt auch die ausrichtung des weltbildes. Deshalb wird das treiben der geheimdienste ja auch geheimgehalten.

Großartig! Der kriegt aber auch alles raus, dieser Offensichtlich! Und immer so schnell und so früh!

CDU des tages

CDU-Chef Merz wirft der Ampel zu laxen Umgang mit Sozialleistungen vor: Das Bürgergeld ziehe Menschen aus vielen Ländern „erst richtig an“. Vergangene Woche hatte Merz Ukrainern „Sozialtourismus“ vorgeworfen

[Archivversjon]

Die sind aber auch mies und verkommen, diese ukrainer aus dem kopf von Friedrich Merz (CDU): veranstalten einfach so einen scheißkrieg mit russland, nur, damit sie hier das land als sozjaltuhristen mit flüchtlingsstatus überschwemmen können und uns das ganze hartz IV wegnehmen können. Vermutlich kommen demnächst auch noch die ganzen russen, die haben diese verschwörung ja mitgemacht, und dann jammern sie, dass sie nicht als desertöre ins gulag wollen und erst recht keinen genickschuss verabreicht kriegen möchten. Nur, um hier den BRD-bürgerterror der dschobcenter zu kassieren!!1! Dieses elendsgeld aus der armenhassenden scheiß-BRD, das nicht einmal nach einer verdopplung der lebensmittelpreise eine inflazjonsanpassung erhält. Sollen sie doch kuchen essen, wenn sie sich kein brot mehr leisten können…

Herr Merz, es ist wirklich schön, dass sie ihren stinkenden, arschlochhaften karakter so deutlich offenbaren. Ich wollte, das täte jeder. Aber glauben sie ernsthaft, dass sie und ihre kernkorrupte scheißpartei so in zukunft wahlen gewinnen werden? Wenn die menschen die wahl zwischen original und kopie haben, dann nehmen die meisten das original. Und die AFD gibt es schon…

Was für ein dummer vollidjot!

Gegenüberstellung von @argonerd@twitter.com: Rheinische post vom 12. august 2022: 'Das Erkelenzer Stadtratsmitglied Manoj Subramaniam ist erneut Opfer von rechtem Hass geworden #Erkelenz @DieGruenen' -- Rheinische post vom 2. september 2022: 'Polizei ermittelt gegen Manoj Subramaniam: Grünen-Ratsmitglied soll rechte Straftaten vorgetäuscht haben'.

Was macht man mal, wenn man lokalp’litiker für die scheißgrünen ist und überdem so einen zuwanderungshintergrund hat, aber die grobe ausländerfeindliche scheißgewalt, die man deshalb erwartet, die kommt gar nicht? Richtig: man inszeniert die grobe ausländerfeindliche scheißgewalt einfach selbst. Und schon stimmt die welt wieder…

Hakenkreuze am Auto, SS-Runen am Hauseingang und zuletzt Rasierklingen in einem Brief in seinem Briefkasten […] Mehrfach erstattete der Grünen-Politiker mit tamilischen Wurzeln Anzeige gegen unbekannt.

Doch jetzt droht ihm selbst Ärger mit der Justiz. Der Grund: Subramaniam soll die Taten nur vorgetäuscht haben

Das ist zwar besonders widerlich und unsolidarisch gegenüber den menschen in der BRD, die wirkliche ausländerfeindliche gewalt erfahren und deren erleben jetzt in den verdacht des p’litischen fabulierens gezogen wird, aber es ist einem scheißgrünen doch egal, wenn er widerlich und unsolidarisch ist… außer natürlich, es geht um transsexuelle, intersexuelle oder frauen, die hl. heiligtümer der scheißgrünen. Deren vergötzung muss er wie eine monstranz vor sich hertragen.

Übrigens: dieses etwas unklare „soll die taten nur vorgetäuscht haben“ eines scheißjornalisten meint in klarem und deutlichem deutsch, das man leider in der scheißpresse nicht mehr findet: er hat gestanden und die volle verantwortung für seine taten übernommen [archivversjon]. Wozu soll ich eigentlich noch scheißjornalisten lesen, wenn ich mir die primärkwellen selbst raussuchen muss?!

Eine weitere versjon der meldung — der stern ist ja seit der veröffentlichung der Hitler-tagebücher eher so ein arsch- und tittenblatt — gibt es beim westdeutschen schundfunk [archivversjon]. Da erfährt man dann auch von einer morddrohung, die mit NSU 2.0 unterschrieben wurde, also von inszeniertem braunen terrorismus unter missbrauch der selbstbezeichnung der übelsten braunen mörderbande der letzten zwanzig jahre.

Was für ein dummer vollidjot!

Feminismus des tages

Forderung des LSVD
Soll Berliner Straße nach lesbischer Anhängerin der „Rassenhygiene“ benannt werden?

Nach Ansicht des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg soll in der Berliner Innenstadt eine Anita-Augspurg-Straße entstehen – die lesbische Frauenrechtlerin hat aber auch eine dunkle Seite […] Insbesondere eine Aussage von Heymann aus dem Jahr 1907 auf der Veranstaltung eines Frauenverbandes war problematisch. Sie soll damals gesagt haben: „Gesetze für die Vernichtung körperlicher und geistiger Krüppel müssen geschaffen werden.“ […] Das habe dazu geführt, dass Frauenrechtlerinnen wie Heymann und Augspurg – wie viele in ihrer Zeit – zwischen „minderwertigen“ und „höherwertigen“ menschlichen „Rassen“ unterschieden und dabei die eigene weiße „Rasse“ als höherwertig angesehen hätten. Außerdem stellten sie Menschen unter volkswirtschaftliche Kriterien – ein Menschenleben hatte für sie also einen bestimmten Geldwert.

[Archivversjon]

Aber schön, dass ansonsten straßen umbenannt werden, weil die vorherigen namensgeber ein bisschen rassistisch waren. Merke: rassismus, der mit feminismus zusammengeht, ist völlig in ordnung. Deshalb reden die ja auch so oft von „alten, weißen männern“.

Deutsche tradizjonswochen in münchen

European Championships in München:
Security-Mitarbeiter zeigt israelischen Sportlern den Hitlergruß

[Archivversjon]

Das war doch bestimmt so ein bayerischer CSU-nazi aus hinterodelzhausen, oder? Das war doch sicherlich niemand aus einer modernen, fortschrittlichen, bunten und vielfältigen gesellschaft, oder?

Tatverdächtig ist ein 19 Jahre alter gebürtiger Berliner, der einen arabischen Namen trägt und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt

Ach ja: ich würde niemals verneinen, dass es deutschen judenhass gibt… aber um so eine saudumme nummer zu bringen, muss jemand, der vermutlich selbst jeden tag demütigende ausgrenzung und beleidigenden rassismus im alltag erlebt, schon geradezu meschugge vor judenhass sein.

Ein kessel braunes

Die vertuschung in sachen staatlicher und geheimdienstlicher NSU-mordserje-ermittungsverhinderungen läuft weiter wie gehabt und keiner der vielen staatlichen und behördlichen helfershelfer der größten p’litisch motivierten BRD-mord- und verbrechensserje seit zeiten der RAF geht in den knast. Ach, da sind ein paar datensätze gelöscht worden, aber das ist nicht weiter schlimm, die sind ja möglicherweise eventuell teilweise rekonstruierbar, kommt, schleiert das vergessen darüber, das selige vergessen…

Stinkende schreibtischmörder!