Die gleichen scheißgewerkschaften…

Die gleichen scheißgewerkschaften, die damals den schwanz eingezogen und die fresse gehalten haben, als die BRD von der scheiß-SPD und den scheiß-grünen in ein billiglohnland mit einem staatlich subvenzjonierten kwasizwangsarbeitsstrich und mit staatlich kwasi geförderten zeitarbeitssklavenhändlern umgewandelt wurde, die hängen sich jetzt rein, wenn es um die interessen von ein paar (übrigens selbstständigen) juhtjuhbbern geht. Wenn ich gewerkschaftsmitglied wäre, würde ich vermutlich kotzen.

Wer als abhängig beschäftigter solche „gewerkschaften“ als interessenvertretung hat, braucht auch keine feinde mehr.

Stirb, DGB, stirb! Verrecke, IG metall, verrecke! Kannst dir ja eine SPD-reklame in den grabstein meißeln lassen, du arschlochverein!

Toxische weiblichkeit des tages

Eine mutter hat ihren eigenen kindern ein ganzes jahrzehnt lang eingeredet, dass sie schwer krank seien und unter anderem mehrere stunden täglich im rollstuhl sitzen müssten, um für die von ihr höchstpersönlich krankgemachten kinder rd. 140.000 øre sozjalleistungen für betreuungsleistungen zu kassieren [archivversjon].

Wer so eine mutter hat, braucht auch keine hölle mehr.

In der bummsrepublik neuland

Nein, das ist jetzt nicht der postilljon.

In der bummsrepublik neuland wird von einem leider p’litisch viel zu einflussreichen und völlig wissenschaftsresistenten anteil der bevölkerung immer noch nicht verstanden, was der unterschied zwischen einem algoritmus (im wesentlichen ein eindeutig definiertes rechenverfahren, das aus einer eingabe nach sowohl analytisch zugänglichen wie auch prinzipjell entfehlerbaren anweisungen eine ausgabe macht) und einem träjhnierten neuronalen netzwerk (eine black box, bei der niemand sagen kann, warum aus einer bestimmten eingabe eine bestimmte ausgabe wird und bei der niemand einen fehler beheben kann) ist. Wie denn auch? Selbst der ehemalige fachverlag heise onlein erklärt es ja nicht, wenn er irgendwelche PResseerklärungen einer bummsregierung wiedergibt, die einen TÜV für träjhnierte neuronale netzwerke als einen TÜV für algoritmen voller spezjalexperten benennt, damit ihr vor inkompetenz schreiender schwachsinn wenigstens ein bisschen sachlich und scheinwissenschaftlich (und nach einem auto, dem gott der deutschen) klingt. 🤦

Aber hej, freuen wir uns doch über darüber, dass in der BRD demnächst „autonome autos“ auf den markt gebracht werden, wenn der als p’litischer günstling ausgewählte und vorsätzlich alimentierte TÜV-spezjalexperte zur auffassung gekommen ist, dass der algoritmus „diskriminierungsfrei“ sei. Das ist doch toll! Und das kannste dir gar nicht selbst ausdenken! 🤣

Unterdessen laufen die organisiert kriminellen großverbrecher von VW bis BMW, die vorsätzlich dieselautos mit betrugssoftwäjhr auf den markt geschmissen haben und damit insgesamt einen hohen milljardenschaden verursacht haben (von gesundheitsschäden will ich gar nicht erst anfangen, die kann man auch nicht so leicht belegen, sondern nur mit etlichen annahmen herbeirechnen), immer noch frei herum. So schade, dass die knäste gerade so voll sind mit diesen ganzen schwarzfahrern, haschischrauchern und contäjhnerbrötchendieben! So schade, dass kein platz mehr für die organisiert kriminellen großverbrecher aus der BRD-industrie ist! Und nein, steuerungssoftwäjhr ist keine künstliche intelligenz, sondern klassischer algoritmus mit ganz vielen anweisungen der marke „wenn dieser sensor so und dieser sensor so, dann öffne dieses ventil“, und solche softwäjhr schreibt sich (leider) nicht von allein, sondern wird mühsam spezifiziert und implementiert. Einschließlich der betrugsfunkzjonen. Zu schade, dass der auto-TÜV davon nix mitgekriegt hat. Und der algoritmen-TÜV soll sich ja nicht auf algoritmen, sondern auf neuronale netzwerke konzentrieren. Oh herr, schmeiß hirn vom himmel! 🧠

Wo bleibt eigentlich der p’litik-TÜV, der inkompetent und vorsätzlich volxverblödend dahinschwafelnden p’litikern kurzerhand die p’litik-lizenz entzieht, um schäden von den menschen in der BRD abzuwenden? Und der jornalisten-TÜV, der auch mal sehr notwendig wäre? Damit die verblödung großer teile der bevölkerung mal aufhört… ach, das will keiner in der „wirtschaftskonformen demokratie“ (A. Merkel), weil doof nun einmal gut kauft? Nun gut, dann eben nicht. 🚮

Warum es keine alternative zur ende-zu-ende-verschlüsselung gibt

Laut einem Urteil des Amtsgerichts Itzehoe muss der E-Mail-Anbieter Tutanota Ermittlern künftig die Möglichkeit einräumen, nach Eingang der Gerichtsanordnung unverschlüsselt auf die E-Mails von Verdächtigen zuzugreifen. Das Hannover Unternehmen war einer erstmaligen Aufforderung vom Oktober 2018 nicht nachgekommen

Also verlasst euch nicht auf irgendwelche zusagen irgendwelcher dritter, dass sie den „weltweit sichersten mäjhldienst“ anbieten, sondern nehmt PGP (das kostet euch keinen cent) und verwendet die mäjhladressen, die ihr verwenden wollt.

Gruß nach bayern

Ich wünsche der bayerischen landeshauptstadt münchen viel spaß dabei, den rest der bummsrepublik deutschland mal zu zeigen, wie man eine als betrübssystem getarnte schadsoftwäjhr wie windohs 10 rechtskonform einsetzt.

Ach, das interessiert da keinen. Schon gut, da wird ja auch keiner für zur verantwortung gezogen. Weder wegen der korrupzjon, noch wegen der datenschleuderei.

Psychiatriemissbrauch des tages

Mehr als sieben Jahre war Gustl Mollath zu Unrecht in der Psychiatrie eingesperrt. Seit Sommer 2013 ist er wieder frei, jetzt haben sich der Freistaat Bayern und Mollath auf eine Entschädigung geeinigt: Er bekommt zusätzlich 600.000 Euro […] Laut dem Landgericht München I zahlt Bayern diesen Betrag „ohne Anerkennung einer Rechtspflicht zur Abgeltung der geltend gemachten Ansprüche, insbesondere aufgrund unberechtigter Unterbringung in einem forensischen psychiatrischen Krankenhaus“

[Archivversjon]

Niemand ist schuld, wenn ein mensch mit seinem „schwarzgeldkomplex“ (urteil eines gutachters) in den rechts- und menschenrechtsfreien raum einer BRD-psychiatrie verfrachtet wird, damit er nicht mehr so stört. Ich frage mich ja, wie viele menschen in der durch und durch korrupten und p’litkriminellen scheiß-BRD noch so in die psychiatrien abgeschoben werden, aber leider nicht das glück haben, außerhalb der psychiatrie bekannt zu werden. Und ich bin mir sicher, dass es mehr als nur zwei, drei bedauerliche einzelfälle sind, die schon übel genug waren. Dafür war der ganze apparat aus gutachtern, psychiatern (die übrigens sieben verdammte scheißjahre lang nicht bemerkt haben wollen, dass da kein kranker hinter gitter gesteckt wurde) und richtern im stalinistischen bayern bei Gustl Mollath viel zu gut eingespielt. 😦

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat rausgekriegt, dass fehlende wohnungen und der ausstieg der BRD aus dem staatlich subvenzjonierten wohnungsbau zu unbezahlbaren mieten und immer weiter ansteigender obdachlosigkeit [archivversjon] geführt hat.

Ich warte ja nur noch darauf, dass der prof. dr. Offensichtlich auch noch rauskriegt, dass es die bereitschaft zur wahl von parteien wie der AFD steigert, wenn man als BRD-bewohner (inzwischen in den städten auch aus der gesellschaftlichen mittelschicht) obdachlosigkeit befürchten muss und zur optischen begleitung dieser befürchtung sehen muss, wie menschen (das sind die, die laut grunzgesetz angeblich eine würde haben sollen) unter der brücke und in der gosse pennen, während für flüchtlinge schnell irgendwelche notunterkünfte hingesetzt wurden. Das sorgt schon für einen gewissen, ziemlich widerlichen geschmack im munde… 😦

Und nein, zu vermehrter bautätigkeit ist es nicht gekommen. Jedenfalls nicht in hannover. Und schon gar nicht zu den ihmezentrum-2.0-projekten, die mitterweile nötig wäre, um hier dem ärgsten wohnungsmangel zu begegnen. Hohe mieten sind ja auch ein gutes geschäft in der bimbesrepublik korruptistan. Also für vermieter jetzt, nicht so sehr für die mieter.

Danke, scheiß-SPD und scheißgrüne, für die von euch politisch geplante, gewollte und durchgezogene verarmung breiter bevölkerungsschichten in der BRD! Es ist wirklich schade, dass es so wenig fälle spontaner menschlicher selbstentzündung gibt.

Nicht der postilljon. Und vor allem: kein witz!

Hier die neuesten und heißesten njuhs aus peenemünde:

BDI-Präsident:
Deutscher Weltraumhafen „kein Witz“, sondern Schlüsseltechnologie

Von S21 lernen, heißt siegen lernen! Die BRD braucht den ersten unterirdischen weltraumbahnhof der welt!!!1!!elf!

Hej, und die ganzen menschen, die sich trotz vollzeitdschobb in den BRD-städten keine vom freien markt geregelte wohnung mehr leisten können, die können ja einfach astronauten… ähm… kosmonauten… ähm… weltraumautofahrer werden! Mit scheißegal-auf-die-paar-milljarden staatlich geförderten kleinraketen, dieselgetrieben; steuerung von bosch, VW, daimler und BMW, T-systems und siemens und die anderen üblichen verdächtigen aus korruptistan kriegt man auch noch ins boot… ähm… raumschiff. Da ist endlich platz für alle! Und kein tempolimit! Ad astra! :mrgreen:

Das wird ja immer kuhler. Fysik kennt dieser halbverschimmelte hirnstummel von sprechpuppenoberhonk des BDI, dieser Dieter Kempf, auch nicht:

So könne man etwa Waldbrände mit Flugzeugen suchen – oder einen Satelliten ins All schießen

Ich wills mal so sagen: wenn man den brennenden wald schon aus einer umlaufbahn heraus detektieren kann, ist es ein kleines bisschen spät. Aber ich bin ja angesichts der bestürzenden intellektuellen minderleistungen des herrn Kempf schon froh, dass er nicht auch noch vorgeschlagen hat, den waldbrand aus dem weltraum zu löschen.

Man könne das Land mit Funkmasten zupflastern oder auf ein Satellitennetz setzen

Ich wills mal so sagen: die elektromagnetische feldstärke nimmt mit dem kwadrat der entfernung ab. Das sollte übrigens jeder mensch schon einmal gehört haben, der einen realschulabschluss geschafft hat. Es ist allgemeinbildung. Es ist noch nicht einmal schwierig, einzusehen, warum das so ist, sondern eher anschaulich. Wie der händiempfang ist, wenn die näxste antenne im funklochland BRD ein paar kilometer entfernt ist, weiß vermutlich jeder. Dann kann sich wohl auch jeder vorstellen, wie der empfang ist, wenn die antenne ein paar hundert kilometer entfernt ist. Das signal ist dann rd. zehntausendfach schwächer und nur noch mit richtantennen (siehe satellitenschüsseln für fernsehempfang) zu nutzen. Genau das richtige händizubehör, so eine schüssel! Passt zu bananistan! 😀

Beim autonomen Fahren schließlich sei man zwingend auf Positionsdaten aus dem All angewiesen

Ich wills mal so sagen: GPS gibt es schon, und es funkzjoniert. Die europäische alternative galileo ist so gut wie fertig und funzt ebenfalls. Das alles ganz ohne die weltraumautos aus der BRD-weltraumgarahsche.

Immer wieder lustig, wofür die „selbstfahrenden“ autos herhalten müssen, von 5G (wofür ich immer noch keinen erzwingenden anwendungsfall sehe) bis hin zum teuren feuerwerk eines BRD-raketenprogrammes. Hl. hölle! Was ist dieser Dieter Kempf für ein widerwärtiges gesäuge, dass er sich getraut, die intelligenz der menschen in der BRD dermaßen offen zu verachten und zu verspotten? Was sind das für mitmenschen, die ich habe, die ihm für eine dermaßen breit und beleidigend dargebrachte verachtung nicht einfach mal eine ordentliche backpfeife reinschellern? Der hätte echt lieber trickbetrüger werden sollen, der Dieter Kempf, denn dazu hat er mehr talent.

Dass die parteienapparate nur noch abschaum und geschmeiß hochspülen, gehört zu den traurigen tatsachen, an die ich mich inzwischen gewöhnt habe, aber wenn der allgemeine käsige hirnzerfall auch noch die wirtschaft ergreift, ists eh bald vorbei mit der BRD. Egal, ich habe mein leben ja auch schon so gut wie hinter mir. Wehe denen, die nach uns kommen! Da werden sicherlich die felder mit isotonischen getränken gegossen. 😦

Ich finde ja, dass man den weltraumautohof auf dem gelände des fluchhafens BER bauen sollte. Endlich gibts einen „guten“ grund, da noch ein paar milljärdchen øre geld anderer leute mehr in den sand zu setzen, während rd. 1,5 prozent der bevölkerung der BRD obdachlos sind. Da stehen sogar schon gebäude, die sowieso teilweise abgerissen und teilweise stark umgebaut werden müssen. Wenn dann mal ein start aus der weltraumauto-garahsche berlin schiefgeht und brennende, hydrazingetränkte trümmer vom himmel fallen, fänden die wenigstens ein ziel, das ich nicht vermissen würde: scheißberlin. Oder vielleicht doch lieber einen flugzeugträger für die bummswehrmacht? Den braucht die BRD doch für ihre friedenstruppen. Damit kann man sogar in äkwatornähe fahren, um mehr schwung von der erde mitzunehmen. Kommt, der erste raketenträger der welt, mit fördergeldern aus der staatskasse und privatisiertem reibach, die bummswehrmacht zahlt den sprit und die industrie kassiert das geld für die raketenstarts, da kann man doch gar nicht „nein“ zu sagen. 🤮

Gruß auch an Markus Söder, der ganz ohne jeden witz mit beiden beinen fest auf dem bayerischen boden der bierzelttatsachen steht! Ihr seid alle solche helden! Mit euch gehts direkt in die idiocracy! Einige sind sogar schon angekommen…

Fabrikneuer müll des tages

In Deutschland werden einem Zeitungsbericht zufolge jährlich Abermillionen Kleidungsstücke fabrikneu vernichtet oder verramscht. Grund sei, dass deutlich mehr Textilien angeboten als verkauft werden, meldete die „Welt am Sonntag“. Recherchen des Blattes zufolge werden allein in diesem Jahr voraussichtlich 230 Millionen Kleidungsstücke im deutschen Einzel- und Onlinehandel unverkauft bleiben und in Verwertungs- und Müllverbrennungsanlagen oder als Ramschware in Ländern außerhalb der EU landen

Hej, warum sollte man es mit den klötten anders machen als mit den lebensmitteln: was sich nicht verkauft, wird nicht verschenkt, sondern vernichtet. Wisst schon: die märkte… und wenn man den kram verschenkte, kaufte ja auch keiner mehr etwas, wenn ständig überproduziert wird. Geld holt immer „das beste“ aus der menschlichen psyche raus.

BRD-parteienstaatsfunk erklärt verschwörungsteorien

Jede „Verschwörungsphantasie“ ist also, in der Vorstellung von Samuel Salzborn und deren Wiedergabe durch das bezahlte Mundstück der ARD, Gensing, im Kern antisemitisch. Die Phantasie wiederum soll wahnhaft sein, weil hinter allem, was man ablehnt, „irgendeine unbekannte Macht stecken müsse“

Wer verschwörungen sieht, vermutet oder nur in betracht zieht — also davon ausgeht, dass menschen sich untereinander absprechen, um ihr handeln zu koordinieren und dies nicht offen kommunizieren, wenn heimlichkeit vorteile bietet, kurz: dass sich menschen wie menschen verhalten — ist ein judenhasser, abergläubisch und wahnsinnig. Der war gut! :mrgreen:

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der rundfunkgebühr!

„First world problem solution“ des tages

Smartphones helfen unterwegs oft weiter. Doch das Aufladen der mobilen Geräte ist in vielen Kommunen in Sachsen-Anhalt noch schwierig, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Einige Städte bieten bereits öffentliche Ladestationen für den leeren Akku an […] Mobile Ladestationen könnten sowohl das Reiseland Sachsen-Anhalt attraktiver machen, als auch für die Bevölkerung nützlich sein

Ich spare mir mal den rest der gekwirlten DPA-scheiße, den der ehemalige fachverlag heise auf seiner webseit weitergibt, als ob es eine nachricht und keine PR wäre, und mache stattdessen nur eine einzige anmerkung: früher, als die scheißwischofone noch nicht dafür gebaut wurden, dass sie nach spätestens zwei jahren zu sondermüll werden, konnte man einfach den akku seines händis tauschen und bei bedarf geladene ersatzakkus dabei haben. Einmal ganz davon abgesehen, dass so eine akkuladung vor der „smart“-zeit des phones auch mal etwas länger als einen tag gehalten hat, weil noch nicht aufgeblähte, reklameverseuchte scheißäpps und im hintergrund laufende überwachungstrojaner permanent am akku genuckelt haben. Aber hej, wenn die offene unterstützung der waste economy das reiseland saxen-anhalt so viel attraktiver macht, wer will da noch widersprechen… 🗑️

Ich finde ja, das öffentliche bierzapfhähne für durstige tuhristen das reiseziel saxen-anhalt noch attraktiver machen würden. Und wenn man nur erstmal besoffen genug ist, dann nimmt man solche p’litischen beglückungsideen hin, ohne dass das gehirnchen etwas daran auszusetzen hätte. Ja, schon ab 1,5 promille alkohol im blut — diesen pegel hat ein erklecklicher anteil der bevölkerung schon nach dem frühstück — stört man sich nicht einmal mehr so richtig an einem batteriebetriebenen batterieladegerät, das man nach der benutzung ex-und-hopp in die mülltonne wirft, sondern hält das für eine total tolle idee, weil man ja selbst dann noch sein wischofon hat, wenn man schon auf so einem festival meilenweit von der zivilisazjon entfernt ist. 🍻

Müllt schön weiter die welt voll mit dem fabrikneuen müll, ihr hirnhelden!

Einzeltäter des tages

In den Händen mehrerer Sicherheitsbehörden befindet sich ein Video, das Anfang Dezember 2016, mehrere Tage vor dem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz, aufgenommen wurde und den späteren Tatort sowie die Zufahrtsstrecke zeigt, die der Tat-LKW am 19. Dezember 2016 genommen hat […] Dieses sogenannte „Breitscheidplatz-Video“ wurde vom parallel zum Platz an der Gedächtniskirche verlaufenden Bikini-Hochhaus aus aufgenommen. Nach Auskunft von Ausschussmitglied Martina Renner (Linke) halte ein Schwenk des Urhebers die Einfahrtsstrecke des LKW fest und markiere einen Punkt am anderen Ende des Platzes, zu dem der LKW wohl hätte fahren sollen, aber nicht so weit gekommen ist, weil er vorher nach links auf die Straße ausgebrochen ist. Wer das Video aufgenommen hat und wann genau es aufgenommen wurde, ist bisher nicht bekannt

Kommt aber noch besser:

Bisher sollen die drei Sicherheitsbehörden Bundesnachrichtendienst (BND), Bundesverfassungsschutz (BfV) und Bundeskriminalamt (BKA) die Videos in ihrem Besitz haben, nicht aber die Bundesanwaltschaft (BAW), weil das Material angeblich von dem befreundeten Partnerdienst nicht für ein rechtsstaatliches Verfahren freigegeben worden sein soll

Was die scheißgeheimdienste und scheißstaatspolizeien so treiben, das steht meilenweit über der ganzen rechtsstaatsimulazjon. Scheißegal, ob mörder gedeckt werden oder nicht. Ich habe mal gehört, dass eine strafvereitelung im amt für BRD-beamte strafbar sein soll. Ist da nicht mal ein staatsanwalt bereit, eine ermittlung zu veranlassen? Ach, geht nicht, der ist ja p’litisch weisungsgebunden und so eine ermittlung gegen die schreibtischmitmörder in den staatspolizeien und geheimdiensten ist nun einmal p’litisch nicht erwünscht. 🤮

Standortvorteil

Der sächsische DGB-Vorsitzende Markus Schlimbach erklärt die Schlusslichtposition Sachsens so: „Das ist staatlich gewollte Niedriglohnpolitik, die in Sachsen besonders lange betrieben wurde. Die haben hier ja jahrelang Unternehmen mit niedrigen Löhnen angelockt.“ Begonnen hat das unter dem Westler Kurt Biedenkopf (CDU), der von 1990 bis 2002 Ministerpräsident des Freistaates war. Auch seine Nachfolger hielten an der Billiglohnpolitik fest, die angeblich einen Standortvorteil darstelle. So formulierte die Sachsen-Union noch 2004 in ihrem Wahlprogramm als Ziel die „weitergehende Entfesselung des Arbeitsmarktes von starren Regulierungen“. Und befand: „Das bislang geltende System des Flächentarifabschlusses ist auf den Prüfstand zu stellen.“

Nur für den fall, dass sich jemand fragt, warum viele menschen in saxen die CSPDUFDPGRÜNETC unwählbar finden, dass es mich nicht wundert, wenn es da demnächst keine koalizjonsmöglichkeit ohne AFD oder linke mehr gibt. Es ist nicht nur ein ruck nach rechts, es ist auch eine flucht vor korrupten arschlöchern aus der p’litik, die sich gegenüber denen, die sie wählen sollen, wie feinde aufführen. Und nein, das ist nicht einfach so in zehn, zwanzig jahren wieder vergessen. Dort wurden lebensentwürfe von menschen kaputtgemacht, unwiderbringlich zerstört. Willkommen in der wirtschaftskonformen demokratie (A. Merkel)!

Und übrigens: saxen ist dem rest der BRD nur vorausgegangen. Und die arschlöcher kapieren es immer noch nicht. Aber diese arschlöcher haben ja noch nicht mal kapiert, dass eine hundert-prozent-sankzjon gegen hartz-IV-empfänger grundgesetzwidrig ist, so dass es ihnen erst mal die karlshure in der roten robe erklären musste. 😦

Kriegsministerin des tages

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat ihre Ideen für die Sicherheitspolitik vorgestellt. Sie fordert einen Nationalen Sicherheitsrat und ein stärkeres militärisches Engagement Deutschlands in der Welt

[Archivversjon]

Kriegseinsätze einer angeblichen „verteidigungsarmee“ sind das neue „einbringen“ und „verantwortung übernehmen“, frieden ist passiv und verantwortungslos. Mit solchen ideen wäre man auch in den tausend jahren zwischen 1933 und 1945 etwas geworden.