Nicht der postilljon

Kurz vor dem ende der legislaturperiode zeigt der korrupte feind Andi Scheuer noch einmal, was in ihm steckt:

Bundesverkehrsministerium
Schutzmasken in Autos sollen Pflicht werden

Fahrzeugführer müssen Plänen des Verkehrsministeriums zufolge künftig zwei Schutzmasken im Auto dabei haben. Es sei beabsichtigt, die Vorgabe mit der nächsten Änderung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung umzusetzen.

[Archivversjon]

Welchen zweck eine solche verordnung haben soll oder auch nur haben könnte, erschließt sich mir nicht — aber der in sachen kompetenz stets im bodensatz mit Andi Scheuer ringende Jens Spahn findets gut:

Aus dem Bundesgesundheitsministerium hieß es, dass man jede Maßnahme, die zum Infektionsschutz beitrage, grundsätzlich begrüße

Die frage, ob ein maskenhersteller mal wieder ein paar milde gaben locker gemacht hat, kann ich nicht beantworten, aber ich habe da so einen verdacht.

Mit den BRD-bewohnern kannstes machen…

Auch weiterhin nix neues, auch weiterhin gibts in der BRD weltrekordverdächtige strompreise für normale stromverbraucher aus der bevölkerung [archivversjon]. Müsst ihr verstehen, wegen des klimas und wegen der unwelt. Jetzt nehmt eure autokaufprämje vom scheißstaat, der euch das leben vorsätzlich und planvoll teuer und euch damit ärmer macht, fühlt euch frei und bezahlt auch weiterhin die BRD-weltrekordpreise!

„Macht briefwahl, es ist corona“ haben sie uns gesagt…

Kommunalwahlen Hannover:
Massenhafte, straßenweite Nicht-Zustellung von Wahlbenachrichtigungen. Und eine das wenig ernst nehmende und beschwichtigen wollende Stadt Hannover

Eher zufällig erfuhren wir, dass viele Wahlberechtigte aber gar keine Wahlbenachrichtigungskarte zur Kommunalwahl erhalten haben. So wurde in mindestens einer komplette Straße im politisch eher links orientierten Stadtteil Linden-Nord gar keine einzige Wahlbenachrichtigung zugestellt – so die Aussage eines für die Durchführung der Wahl verantwortlichen Menschen aus dem dafür zuständigen Wahlkreisbüro. Wir können nur schätzen, wie viele wahlberechtigte Menschen dadurch nicht aktiv zur Teilnahme an der Wahl eingeladen worden sind und gehen von grob 200 bis 400 Menschen aus – eine nicht zu unterschätzende Menge

Falls sich mal jemand gefragt hat, warum die wahlbeteiligung bei den kommunalwahlen in hannover so gering war.

Übrigens: zwei straßen weiter, in der albertstraße, weiß ich, dass die zustellung definitiv klappte. Aber da sind ja auch die dickeren autos geparkt als in der kochstraße.

Coronaschulen des tages

Wollt ihr die totale durchseuchung der kinder an den antihygjenischen BRD-zwangsschulen? Egal, was ihr wollt, hier habt ihr sie:

Wenige Tage vor der Bundestagswahl hat die von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) geführte Landesregierung von Thüringen den Corona-Schutz in Schulen praktisch aufgehoben. Es gibt keine Schnelltests mehr – und keine Maskenpflicht im Unterricht. Mobile Luftfilter wurden kaum angeschafft. Damit hat das Virus in den nächsten Monaten unter ungeimpften Kindern und Jugendlichen praktisch freie Bahn

Datenschutz des tages

Die hansestadt hamburch — bekannt durch den HSV, die elbfilharmonie, einen der unübersichtlichsten nahverkehre der BRD und den historisch gewaxenen hang zur großklotzigkeit — so: Wenn ihr eine meldung über einen asozjal oder gar behindernd abgestellten elektrokinderroller für erwaxene einreichen wollt, dann nehmt doch bitte unsere kostenlos und anonym eingerichtete mäjhladresse bei „gmail“. Unsere administratoren sind damit überfordert, ein postfach in der domäjhn @hamburg.de einzurichten. 🤦‍♂️️

Die hansestadt hamburch ist da in richtig guter gesellschaft… 😁️

Aber hej, diese DSGVO gilt ja auch nicht für den staat und seine herrschaftseinrichtungen, sondern soll nur seinen bewohnern das leben schwer machen. Deshalb wird datenschutz ja auch nicht als menschenschutz verstanden, was man schon daran sieht, dass hier der datenschutz für autokennzeichen schärfer durchgesetzt wird als der datenschutz für menschen.

Klimabullschitt des tages

Fiepser von @BMBF_Bund, verifiziertes zwitscherchen-konto, vom 22. september 2021, 12:02 uhr: Bundesministerin Anja Karliczek hat heute in Berlin den Prototypen eines Autos 🚙 vorgestellt, das mit dem synthetischen Kraftstoff Methanol angetrieben werden kann. Dafür wurden, so #Karliczek CO2-Abgase aus der Stahlindustrie zu Kraftstoffen 'recycelt'. http://ow.ly/MmBh50Gel8t

Aha, prima, frau unweltministerin! Da wird also mit hohem aufwand kohlendioxid aus den abgasen der stahlindustrie aufgefangen und mit vermutlich beklagenswertem wirkungsgrad und damit hohem energieeinsatz in eine lagerfähige, flüssige substanz verwandelt, nur, damit es in ein auto gefüllt und schließlich doch durch verbrennung freigesetzt werden kann! Und dann heißt es vermutlich, dass die stahlindustrie klimaneutral sei, weil das klimagas jetzt ja aus autoabgasrohren kommt. 🤦‍♂️️

Ganz großes klimakino in den kleinen köpfen der lobbyistisch gekauften unweltp’litik unserer bummsregierung! Mit einer extraporzjon volxverdummung und dem klaren bekenntnis zur intelligenzverachtung. So eine vorsätzliche intelligenzbeleidigende, korrupte und kryptokriminelle arschfresse wie ihre, frau Karliczek, ist die ursache der viel beklagten p’litikerverdrossenheit und der radikalisierung immer breiterer bevölkerungsschichten.

So schade, dass man aus dummheit keine energie gewinnen kann! Die kwelle wäre unerschöpflich. Einfach scheißp’litiker vortragen lassen, was ihnen die scheißlobbyisten aufs papier stempeln, und jede leitung würde glühen!

Dieses gefasel von „syntetischen kraftstoffen“ ist eine reine irreführung und tätigkeitssimulazjon.

Kennt ihr den schon?

Kein wunder, dass wir eine vierte welle der ungeimpften haben werden. Das geschieht einfach durch gesetzliche definizjon: wer geimpft wurde und symptome zeigt, gilt als ungeimpft. Also wird jeder erkrankte mit einer dada-definzjon zum ungeimpften gemacht und vermutlich auch statistisch so behandelt werden…

Mit blauernsten tagesschaumeldungen. Wartet mal ab, nach der wahl!

Und dass ungeimpfte keine lohnfortzahlung im falle einer angeordneten kwarantäne erhalten sollen, habt ihr hoffentlich alle mitgekriegt. Das wird richtig lustig, wenn die sporadischen impfdurchbrüche gesetzlich als „ungeimpft“ behandelt werden.

Mit blauernsten tagesschaumeldungen. Wartet mal ab, nach der wahl! Ich habe noch nie erlebt, dass eine BRD-regierung ein ermächtigungsausweitungsgesetz freiwillig zurückgezogen hätte.

Endlich tun die kwerdenker was fürs klima…

…und haben ihren kampf gegen die tankstellen begonnen, und dann ist es den scheißgrünen auch nicht recht, wie Annalena Baerbock hier erläutert [archivversjon]:

Mich erschüttert der furchtbare Mord an einem jungen Mann, der nur darum bat, die geltenden Regeln zu befolgen, umsichtig und solidarisch zu sein […] Die Radikalisierung des Querdenkermilieus bereitet mir große Sorgen

Ja, die überschrift ist bis zum anschlag zynisch, ich weiß. Ich bitte die angehörigen des ermordeten um etwas nachsicht für diesen bitteren zynismus. Denn: was ich nicht weiß, ist, woher Annalena Baerbock ihren einblick in laufende ermittlungen haben will, so dass sie genauestens über die motivlage des mörders informiert zu sein scheint. Gut, ich vermute ein derartiges maß an tatbereitschaft auch in einer ganz bestimmten szene, aber ich weiß das nicht genau. Niemand außer den ermittlern weiß dazu im moment genaueres. Es ist möglich, dass der mörder nichts mit „kwerdenken“ zu tun hat, sondern auf völlig anderes weise radikalisiert wurde. Man könnte es auch anders sagen: wenn Annalena Baerbock nicht gerade an informazjonen aus ermittlerkreisen gekommen ist, verbreitet sie gerade mit der kraftvollen und von jornalisten — hier ist es die tagesschau-redakzjon, die das zitat ohne relativierung bringt — breit wiedergegebenen stimme einer ganzen p’litischen partei der BRD eine haltlose verschwörungsteorie. Die metoden, derer sie sich dabei bedient, sind von übler propaganda abgeschaut. Und eine solche instrumentalisierung des opfers einer gewalttat ist noch zynischer, als ich es (hoffentlich) jemals sein werde.

Und nein, ich hege keine sympatie für „kwerdenken“. Ganz im gegenteil.

Wo die liebe hinfällt

Berichten der Mitteldeutschen Zeitung (MZ) sowie Süddeutschen Zeitung, des NDR und WDR zufolge ist eine junge Polizistin aus Sachsen-Anhalt wegen Briefen an den inhaftierten Halle-Attentäter Stephan B. vom Dienst suspendiert worden. Die Polizistin soll in den Briefen romantische Gefühle für den rechtsextremen Täter ausgedrückt haben. Zudem soll sie, wie die Medien weiter berichten, eine Neigung zu rechtsextremen Verschwörungstheorien haben

Mord des tages

Offensichtliches tatmotiv: ablehnung der corona-maßnahmen:

Nach den bisherigen Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft soll der 49-Jährige zunächst gegen 19.45 Uhr die Tankstelle betreten haben, um dort einzukaufen. Weil er keine Mund-Nasen-Bedeckung trug habe es eine kurze Diskussion mit dem Kassierer gegeben, dem späteren Opfer der Tat. Daraufhin verließ der Tatverdächtige die Tankstelle. Gegen 21.25 betrat der Tatverdächtige erneut die Tankstelle, diesmal mit angelegter Mund-Nasen-Bedeckung. Als er an der Kasse war, zog er die Maske herunter und es kam erneut zu einem kurzen Wortwechsel. Schließlich zog er einen Revolver aus der Hosentasche und gab einen tödlichen Schuss auf den 20-jährigen Studenten aus Idar-Oberstein ab. Anschließend flüchtete er zu Fuß […] Nach den bisherigen Ermittlungen und Vernehmungen handelte der Tatverdächtige aus Ärger über die Zurückweisung bei seinem ersten Besuch in der Tankstelle und die Aufforderung des Kassierers, eine Mund-Nasen-Bedeckung anzulegen. Weiterhin hat er in seiner Vernehmung angegeben, die Corona-Schutzmaßnahmen abzulehnen

Es soll ja niemand verhungern…

…und deshalb pämpert die CDU-SPD-CSU-scheißregierung schnell noch ihre ganzen zuverlässigen speichellecker mit schnell dafür geschaffenen beamtenstellen, die mit rd. 8.800 oder gar rd. 10.400 øre besoldet werden [archivversjon]. Für die normalen menschen gibts nur den üblichen bananengeschmack.

Jetzt ist die verwaltung in der BRD am ende!!1!

Die datenschützer haben sich nämlich mal das fax angeschaut und dabei rausgekriegt, dass das weder sicher noch datenschützend ist [link geht zu golem]:

Mittlerweile ist jedoch der Faxversand durch diverse technische Veränderungen informationstechnisch als unsicheres Kommunikationsmittel einzustufen“ […] der Grund dafür liege in der Digitalisierung der Faxübertragung und den Endgeräten. Bei der Übertragung über das Internet sei nicht gewährleistet, dass diese nicht abgefangen werde – immerhin erfolge sie unverschlüsselt […] die Übermittlung von personenbezogenen Daten per Fax sei „daher mit dem Risiko des Verlustes der Vertraulichkeit der übermittelten Daten behaftet“

Und, was ändert das? Richtig, es ändert nix. Die verwaltung kümmert sich nicht um technische tatsächlichkeiten, sie kümmert sich um die rechtsprechung. Und danach entspricht ein fax der schriftform, und ein kommunikazjonakt über das internet nicht. Aus den augen eines juristen gesehen, also aus einer parallelwelt mit hohem realitätsabstand und hang zur faktenflucht, stimmt das ja auch: ein fax kann man lochen und abheften. Deshalb wird immer gefaxt, wenn die schriftform gewahrt werden muss. Meine prognose: die behörden werden auch in fünfzich und auch in hundert jahren noch beim faxen bleiben, wenn die dazu vorhandenen gründe nicht beseitigt werden.

Oh, wieso habe ich auf einmal die stimme vom genossen Erich im kopp? 😁️

Ethylenoxid

Erstmal ein zitat aus der wicked pedia:

Als mutagenes Klastogen ist Ethylenoxid ein Gift, welches Chromosomenaberrationen hervorrufen kann. Ihm ist die UN-Nummer 1040 zugewiesen

Gefahrstoffkennzeichnung für ethylenoxid

Nun ein paar lebensmittelrückrufe, nur aus der zeit vom 17. juli 2021 bis zum 17. september 2021:

Ich wünsche auch weiterhin einen gesegneten appetit!

Schlagzeile des tages

Munitionsskandal
Sächsische Polizisten vermuten unter Kollegen viele AfD-Anhänger

[Archivversjon]

Hmm, ich bin nicht gerade überrascht.

Endlich wisst ihr bescheid, falls ihr euch immer schon einmal gefragt habt, wer eigentlich diese AFD wählt. Was das aber mit geklauter munizjon zu tun hat, bleibt das geheimnis des anonym schreibenden MDR-jornalisten, denn er stellt diese verbindung nur clickbait-trächtig in der überschrift her, nicht im text des artikels. Und das wäre schon sehr schade, wenn es da einen belegbaren zusammenhang gäbe. Oder anders gesagt: für so etwas sind leute im internetz schon wegen „häjhtspietsch“ weggelöscht worden. Das war aber nicht beim MDR.