BRD-Kinderliebe des tages

In was für hände sind eigentlich die kinder gegeben worden, die man zur „erholung“ zwangsweise in den rechtsfreien raum irgendwelcher kinderkurheime gegeben hat?

Ein verurteilter Kriegsverbrecher, der einst an der Erschießung von 220 Juden beteiligt war, führte demnach jahrelang eine Unterkunft auf Borkum. Dort wurden Kinder drangsaliert und gequält. Für ein Heim in St. Peter Ording war ein früherer General der Waffen-SS verantwortlich. Der ärztliche Leiter eines Kinderkurheims in Berchtesgaden, wo es ebenfalls zu schweren Misshandlungen kam, war in der NS-Zeit an den Euthanasie-Verbrechen beteiligt. Deutschlandweit wurden bis in die 80er-Jahre Millionen Kinder in Kuren geschickt, damit sie sich dort erholten. Tatsächlich wurden dort aber zahlreiche Kinder systematisch gequält und misshandelt

Wer seine kinder lieb hat, hält sie mit aller gewalt von allen angeblich „hilfreichen“ oder „wohltätigen“ einrichtungen für kinder fern, denn dort sammeln sich die perversen und päderasten wie die eisenspäne um einen magneten. Die verbrechen, die dort geschehen, werden im regelfall erst bekannt, wenn jene opfer, die sich nicht zum frühen freitod entschlossen haben, schon tot oder halbtot sind — nach einem leben, das im regelfall von unglück, persönlichem scheitern und einem ganz schweren psychischen paket auf dem rücken geprägt wurde. Die verbrechen verjähren regelmäßig und vorsätzlich. Die meisten kinderfoltereinrichtungen sind übrigens bis heute in kirchlicher trägerschaft. Und für das unrecht, das kindern angetan wird, interessiert sich bis heute kein staatsanwalt. Mir sind persönlich heute erwaxene menschen bekannt, die aus einrichtungen abgehauen sind und sich voll kindischer naivität ans jugendamt oder an die polizei gewandt haben, um hilfe zu suchen, dann schön im bullenwagen zurück zum kristlichen kinderfolterknast gekarrt wurden und dort anschließend richtig verprügelt wurden. Und nein, das sind nicht die siebziger jahre. Das ist zeitlich bedrückend viel näher. Es interessiert niemanden. Wohl dem, der eine fehlgeburt ist in deutschland! Ein glück, wer nicht lebendig und mit erwachendem bewusstsein in die objektive BRD-kinderhölle gekotzt wird. Leckt mich am arsch mit eurer bürgerlichen „kinderliebe“, die sich einen scheißdreck um die wirklichkeit kümmert!

Und nein, die „kinderverschickungen“ in der DDR waren nicht besser, sondern genau so übel.

Es gibt doch noch waxtum in deutschland

Im Jahre 2019 nach unserer Zeitrechnung traten im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen genau 120.188 Menschen aus den beiden großen Kirchen aus. 2018 hatten bereits 88.510 Menschen der katholischen und evangelischen Kirche den Rücken gekehrt. Dies entspricht einer Zunahme der Kirchenaustritte in NRW im Vergleich zum Vorjahr um über 35 Prozent

Und dieses waxtum der kirchenaustrittszahlen gefällt mir sogar. Raus aus den spirituell seit jahrzehnten bankrotten jesusverkaufsanstalten! Deren öffentliche reklameakzjonen…

Denn die meisten Menschen in der Region Westfalen traten ausgerechnet in den zwei Städten aus, in denen 2018 und 2019 große religiöse Glaubensfeste dieser beiden religiösen Gesellschaften stattgefunden hatten

…scheinen zumindest beim denkenden und fühlenden anteil der mitgliedschaft den letzten anstoß gegeben zu haben. Ist schon schön, wenn man sieht, wie erbärmlich, verlogen, heuchlerisch, menschenfeindlich, realitätsverneinend und gottlos der scheißverein von gewaltaffinen gottesverwaltern ist, dem man angehört. Als krist könnte man das dämmern dieser einsicht sogar als eine frucht des hl. geistes betrachten… 😇

Vergesst erdöl, gold und diamanten…

…und investiert lieber in vogelscheiße:

Etwa 400 Millionen Euro ist die Vogelkacke aller Seevögel auf der Welt wert […] Zusammen mit Kalkstein bildet der Kot von Pinguinen oder Möwen Guano, ein sehr beliebter Naturdünger, mit dem wahrscheinlich bereits die Inkas den Ertrag ihrer Felder erhöhten. Doch auch in roher Form enthält Vogelschiss viele wertvolle Nährstoffe für Tiere und Pflanzen. Ausgeschieden über Korallenriffen, können die Exkremente die dortigen Fischbestände um fast die Hälfte steigern, wie die Forscher schreiben

Häjhtspietschbekämpfung des tages

Die Schottische Bischofskonferenz befürchtet, dass eine Gesetzesvorlage der Regionalregierung Schottlands zur Bekämpfung von Hasskriminalität die katholische Lehre kriminalisieren und sogar den Besitz einer Bibel strafbar machen könnte. Unter hetzerisches Material, dessen Besitz der Entwurf zum Straftatbestand erkläre, könnten nach dessen Bestimmungen auch die Bibel, der Katechismus und Stellungnahmen der Bischöfe zu Regierungsplänen fallen, heißt es in einer am Mittwoch eingereichten Eingabe der Bischofskonferenz an die Mitglieder des parlamentarischen Rechtsausschusses. Grund dafür seien die niedrigen juristischen Schwellen in der Vorlage: „Es wird nicht klar, wie Hass definiert ist, was eine weite Auslegung zulässt.“

Hier in der BRD müssen sich die mit dem staat verheirateten und mit geld und spezjalsteuer gepämperten scheißkirchen ja solche gedanken nicht machen, hier bleiben die scheißkirchen im „rechtsfreien raum“ und haben niemals etwas zu befürchten. Und wenn doch mal ein bisschen kriminalität ruchbar wird, dann klären die scheißkirchen das einfach selbst auf, statt dass der staatsanvergewalt tätig wird, so wie bei jedem schwarzfahrer und haschischraucher oder hartz-IV-contäjhnerbrötchendieb. Aber rückgrat… ähm… rückhaltlos klären sie es selbst auf, die BRD-scheißkirchen! Dass man man die redefreiheit für alle menschen scheibchenweise mit gummigesetzen abschafft, das ist den scheißkirchen in der BRD auf diesem hintergrund scheißegal. Die haben ja auch onkel Hitler genau so geil wie ihren lattenjupp gefunden…

Kristliche BRD-staatsreligjon des tages

Warum überlässt es der Staat den Kirchen, die sexualisierte Gewalt in ihren Einrichtungen aufzuarbeiten? Der Jesuit Klaus Mertes hatte kürzlich die Gründung einer unabhängigen Kommission angeregt. Eine Nachfrage bei den Bundestagsfraktionen zeigt: Dazu fehlt der politische Wille

So so, zur aufklärung fehlt also der p’litische wille.

Müsst ihr verstehen, liebe schäfchen, der p’litische wille hier sieht ganz anders aus. Statt dass man gezielt gegen organisiert kriminelle kinderfickerringe ermittelt, soll jeder mensch in jedem moment seines lebens totalüberwacht werden, ganz so, wie es die innenminister in ihren feuchten träumen wünschen. Die kinder sind von diesen p’litischen kindesmissbrauchen dabei nur zur propaganda vorgeschoben und in wirklichkeit scheißegal. Die „rechtsfreien räume“ sollen da einfach bestehen bleiben. Hauptsache, man kriegt jeden falschparker über die vorratsdatenspeicherung.

Fickt euch, ihr faschistischen kinderfickerhelfer aus den bundes- und landesregierungen der BRD, die ihr vom kinderschutz faselt, wenn ihr die menschenrechte abschaffen wollt! Arschlöcher! 🖕

Einsicht ist der erste schritt zur besserung

US-Präsident Donald Trump hat seine gesunkenen Zustimmungswerte in der Corona-Krise beklagt. „Niemand mag mich“, sagte Trump am Dienstag während einer Pressekonferenz im Weißen Haus. Er beschwerte sich darüber, dass sein Berater für den Umgang mit der Pandemie, der führende Seuchenexperte Anthony Fauci, populärer sei als er selbst. „Dies muss an meiner Persönlichkeit liegen“, sagte der Präsident über sich selbst

Ich befürchte trotzdem (und trotz der gegenwärtigen umfragewerte), dass die bewohner der USA im november wieder diesen honkmeister zum präsidenten machen werden. Niemand unterschätze die unendliche dummheit und bildungsferne des größten teils der US-bevölkerung! Und sehen wir es mal so: man sollte herrn Trump lieber den friedensnobelpreis verleihen, der vor ein paar jahren ja irrtümlich an die werbekampanje von Barack Obama verliehen wurde, denn Donald Trump ist bis jetzt seit vielen vielen jahrzehnten der erste präsident der USA, der keinen neuen krieg angefangen hat. Stattdessen hat er eine „space force“ aufgebaut, die einen erheblichen anteil des kriegshaushaltes für bullschitt verbrennt. Frau Clinton wäre da ganz anders geworden…

Wisschenschaft des tages

Auch vor Corona waren Weihwasserbecken voller Keime. Der Wiener Liturgiewissenschaftler Hans-Jürgen Feulner schlägt nun Neuerungen für hygienischeres Weihwasser vor

Na, nicht dass die katolen doch noch leicht verspätet im 21. jahrhundert bemerken, dass es irgendwie unhygjenisch ist, wenn ganz viele menschen ihre flossen in kleine becken mit abgestandenem wasser eintunken und diese brühe anschließend zum gedächtnis ihrer säuglingsbesprengung über stirn und kleidung verteilen.

So schade, dass intelligenz nicht zu diesen früchten des hl. geistes gehört!

Und nun zur jüngeren deutschen geschichte

Geheimdokument:
Deutschland unterstützte Massenmord in Indonesien

Die Akten deuten darauf hin, dass die Bundesregierung bereits im Vorfeld über den Putsch informiert war und den Militärs finanzielle Unterstützung in Höhe von mindesten [sic!] 1,2 Millionen DM zusicherte. Gleichzeitig hatte die Bundesregierung Kenntnis über die Massaker. So schildert ein BND-Bericht mit dem Titel „Föhrenwald“ ein „regelrechtes Abschlachten von Kommunisten“, nur wenige Tage danach wird über die „dringende Bitte“ indonesischer Generäle um „Geldmittel, die – aus naheliegenden Gründen – nicht der indonesischen Staatskasse entnommen werden können“ diskutiert. Die 1,2 Millionen DM sollen als Barzahlung der Fortsetzung der „antikommunistischen Säuberungsaktion“ dienen und werde „hauptsächlich für Sonderaktionen gegen KP-Funktionäre und zur Durchführung von gesteuerten Demonstrationen benötigt“. Weiterhin solle das Geld der Produktion antikommunistischen Propagandamaterials dienen.

Das wird wohl nix mit einer coronaimpfung

Bluttests der ersten Coronavirus-Patienten in Deutschland, die Ende Januar in der Münchener Klinik Schwabing behandelt wurden, zeigten ein deutliches Absinken der Anzahl von sogenannten neutralisierenden Antikörpern im Blut, berichtete Clemens Wendtner, Chefarzt der dortigen Klinik für Infektiologie

Wenns gut läuft, gibts halt eine impfung, die jährlich aufgefrischt werden und ständig an die mutazjonen der corona-viren angepasst werden muss, was manchmal besser und manchmal schlechter klappt. Das wäre natürlich deutlich mehr als die derzeitige symptombehandlung und ein echter fortschritt. Aber wenns mies läuft, gibts nicht einmal das. 😦

Ach ja, und die idee von der „herdenimmunität“ könnt ihr auch gleich vergessen. Gefällt mir auch alles nicht…

Großartig!

Ich finde es ja großartig, wenn p’litikerinnen mit CDU-hintergrund wie die gute frau Julia „nahrungsinnovazjon“ Klöckner ihre sorge um den „tierschutz“ entwickeln, weil die viecher nach dem abknallen nicht mehr schnell genug abkratzen. Die sind in der Merkel-regierung ja fast schon so „tierfreundlich“, wie sie „menschenfreundlich“ sind!

Und hier die zukünftigen eliten der USA!

Studenten im amerikanischen Bundesstaat Alabama sollen Corona-Partys gefeiert haben, um einander bewusst mit dem Virus anzustecken. Sie hätten in einer Art Spiel darum gewetteifert, wer sich den Erreger zuerst einfangen würde […] Die Organisatoren hätten Gäste eingeladen, die zuvor positiv auf das Virus getestet worden seien. Dann hätten die Studenten Geld in einen Topf geworfen. Wer zuerst an Covid-19 erkrankte, bekam Bares

Wenn ich von solchen energisch nach dem darwin-award greifenden idjoten höre, finde ich es ja fast wieder ein bisschen schade, dass die letalität von COVID-19 eher so im niedrigen einstelligen prozentbereich liegt — aber für den rest der menschheit ist das natürlich gut.

Aber manchmal ist es zu schade, dass man unter zivilisierten bedingungen nicht mehr an seiner dummheit sterben kann. Zu den möglichen spätfolgen einer überstandenen infekzjon gehören neben schäden an lunge, pumpe und nieren übrigens auch hirnschäden, aber dazu werden wir wohl erst in den nächsten fünf jahren genug wissen, als dass man dazu belastbare aussagen machen könnte. Aber wenn solchen idjoten dann auch noch hirn weggebritzelt wird, wirds ja nicht besser mit ihnen… 😦

Lustige teorie des tages

Gar nicht auszudenken, wenn die ollen germanen ihre runenschrift von afrikanern übernommen hätten! Und im FAZ-artikel kommt es für die zeitgenössischen anhänger der abendlandser-romantik noch ein bisschen dicker:

Ausdrücke wie „Volk“, „Erde“, „Pflug“, „Sippe“ oder „Adel“ führen Vennemann und Mailhammer auf semitische Wurzeln zurück

Bei „semitische wurzeln“ für das wort „volk“ ist bei mir eine zwar völlig unangemessene und höchst geschmacklose, aber dennoch unwiderstehliche heiterkeit ausgebrochen. 🤣

Allerdings sehe ich ein problemchen: keine semitische sprache hat in ihrem schriftsystem vokalzeichen entwickelt, die im normalen alltag benutzt werden. Bis heute nicht. Weil es für semitische sprachen nicht nötig ist, vokale so eindeutig zu notieren. (Es gibt natürlich im hebräischen und arabischen eine art ersatz dafür, zum beispiel lustige pünktchen und striche zu den schriftzeichen, um die aussprache von heiligen texten eindeutig festzuhalten, damit der zauber auch funkzjoniert, außerdem wurden lange vokale schon in der antike häufig durch ein konsonantenzeichen angegeben.) Das müssten die ollen germanen dann wohl selbst hinbekommen haben, und ausgerechnet dabei sind zeichen rausgekommen, die etruskischen zeichen ziemlich ähnlich sind. Und dass germanen über die alpen hinweg handel betrieben haben und dabei die dortige kultur und die dort üblichen schriftsysteme kennenlernten, ist kein bisschen spekulativ.

Komisch, es ist sommer, aber ich habe spekulazjus-geschmack im mund und mir ist zumute, als ob sich da jemand etwas hindeutete, wie es seinem geschmack am besten passt. 😉

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal angeschaut, wie es in gütersloh jetzt mit corona-infekzjonen von leuten aussieht, die gar nicht bei tönnies arbeiten, und er hat dabei zum baffen erstauen der ganzen welt bemerkt, dass corona ziemlich ansteckend ist.

Die Zahl nachgewiesener Corona-Infektionen in der Bevölkerung ohne direkten Bezug zur Tönnies-Belegschaft sei „merklich“ gestiegen, teilte der Kreis am Samstagabend mit. Binnen einer Woche – vom 20. bis 26. Juni – wurden demnach 75 Menschen positiv auf das neuartige Coronavirus getestet, die keinen Bezug zum Unternehmen haben

Wie konnte das nur passieren? Niemand hätte das für möglich gehalten!

Wer in würde leben und sterben will…

Wer in würde leben und sterben will, sollte um jeden verdammten preis vermeiden, in ein krankenhaus, altersheim oder pflegeheim der hl. röm.-kath. kinderfickersekte zu kommen, denn dort wird im namen des dreieinigen mord- und foltergottes und der hl. jungfrau langsam verreckt, schmerzhaft verreckt und qualvoll verreckt. Scheiß aufs grundgesetz und eindeutige urteile. Die religjon ist doch ein rechtsfreier raum, in dem so etwas einfach ignoriert werden darf. Straflos. Halleluja!

So, und jetzt wieder schön den pfaffen feierlich segnend vor die waffen stellen! Helm ab zum gebet! Schön das weihwasser auf die panzer und gewehre sprenkeln, damit die auch besser treffen! Schließlich ist menschliches leben in jeder fase von gott gewollt und angenommen. 🤮

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Homöopatie des tages

Was nicht drinnen ist, darf außen nicht vorgetäuscht werden. Ein Jogurella, auf dessen Verpackung eine rote Erdbeere abgebildet ist, muss auch eine relevante Menge an roter Erdbeere enthalten. Ansonsten scheppert es juristisch für den Hersteller des Jogurellas. In der Apotheke gelten weniger strenge Regeln als im Kühlregal im Supermarkt. Das hat zumindest in erster Instanz ein Gericht im deutschen Darmstadt festgestellt

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal den deutschen bummstag angeschaut und ist aus allen wolken gefallen, als er festgestellt hat, dass es dort nicht einmal eine schlechte korrupzjonsbekämpfung als feigenblättchen vor der nackten scheißgier gibt.

Wisst ihr übrigens, was der unterschied zwischen lobbyismus und korrupzjon ist? Richtig: in der europäischen unjon und in den USA nennt man das „lobbyismus“, was man im rest der welt „korrupzjon“ nennt. Die folgen für die bevölkerung sind leider die selben. Und dass der deutsche bummstag selbst etwas wirksames gegen korrupzjon tut, ist genau so unwahrscheinlich wie frösche, die voller eifer und entschlossenheit dabei helfen, einen sumpf trockenzulegen.