Das ging ja schnell diesmal…

Mit dieser ausführbaren Datei kann Doom Eternal ohne aktivierten Denuvo-Kopierschutz gestartet werden […] Laut der Webseite „Crackwatch“ sind bereits gecrackte Versionen von Doom Eternal im Umlauf

Hej, bethesda! Kennt ihr das wort „schadenfreude“? Es kommt aus meiner muttersprache. 😀

Und es gefällt mir, dass ihr bei bethesda diese denuvo-krüppelscheiße selbst verkackt habt, ohne dass arme seelen tagelang eure denuvo-krüppelscheiße mühsam aus dem spiel rausfummeln mussten, um eine lauffähige kopie zu erzeugen. Nicht, weil ich den entwicklern nicht ihr geld gönnte, aber nein doch, ganz im gegenteil; sondern weil es sich um eine völlig bescheuerte technikverhinderung handelt, die vorsätzlich die völlig falschen leute bestraft. Diese denuvo-technikverhinderung (von lügnern, werbern und jornalisten meist als „kopierschutz“ bezeichnet, obwohl nur die verwendung von kopien verhindert werden soll) frisst ja schnell mal bis zu vierzig verdammte prozent der verfügbaren rechenleistung weg, und zwar während des spielens. So wird das ganze spiel ausgebremst und in der folge wird auf ein paar milljonen rechnern weltweit ganz viel elektrischer strom in erfreulich sinnlose wärme verwandelt, ohne dass das irgendeinen mehrwert für irgendjemanden hätte — und natürlich auch, ohne dass es den kräck mehr als nur ein bisschen erschweren könnte. Ich will jetzt nicht auch noch vom kohlendioxid anfangen, aber die hl. Greta weint da ganz vernehmbar. Gar nicht auszudenken, wenn Doomguy dieses weinen hört, zu seiner doppelläufigen schrotflinte greift und mal bei euch vorbeischaut, weil er noch einmal so zornig wie damals mit Daisy wird. 👿

Was meint ihr wohl, ihr scheiß-spieleklitschen des 21. jahrhunderts, wie es bei euren ehrlichen kunden ankommt, die viel geld für ein spiel ausgegeben haben, wenn der kostenlos verfügbare kräck besser und flüssiger als die bezahlte versjon läuft? Was meint ihr wohl, ihr hirnlosen idjoten, die ihr euer gehirn gegen eine dumme addiermaschine ausgetauscht habt, wie sich einer eurer kunden fühlt, wenn er das bemerkt? Ich würde euch arschkrampen jedenfalls niemals eines von euren ab werk verkrüppelten scheißspielen abkaufen. Nicht einmal so einen bringer wie „doom eternal“. Und erst recht nicht, wenn die kostenlose, aber illegale versjon technisch besser und wegen ihrer freien kopierbarkeit universeller verwendbar ist. Dass ihr das nicht einfach mal selbst bemerkt, ihr hirnverschissenen spielevermarkter in eurer gnadenlosen idjotie, ist vor allem ein zeichen dafür, wie scheißegal euch eure zahlenden kunden sind und wie sehr ihr sie im grunde verachtet. Es ist absehbar, dass ihr diese verachtung zurückkriegen werdet. Vielleicht noch nicht dieses jahr, vielleicht auch noch nicht nächstes jahr, aber in sehr absehbarer zeit und ganz klar noch in diesem jahrzehnt. Grüßt mir den insolvenzverwalter, ihr sinnlos mit einem kopf ausgestatteten arschlöcher!

Und nein, die entwicklung eines neuen, für den spieler noch nachteilhafteren verfahrens zur technikverhinderung wird euch nicht helfen. Weil ihr im gehirn schon längst bankrott seid. Idjoten!

Nachtrag: Wie schlimm die aufblähung eines spieles durch die denuvo-krüppelscheiße ist? Das kann man gerade gut an doom eternal sehen, wo mal die datei ohne diese krüppelscheiße versehentlich mitgeleifert wurde. Die ausführbare datei mit so genanntem „kopierschutz“ ist 368 MB groß, die versehentlich mitgelieferte, ebenfalls voll spielbare ausführbare datei ohne so genannten „kopierschutz“ ist nur 67 MB groß. Der so genannte „kopierschutz“ bläht also den kern des spieles um rd. 450 % zusätzlichen kohd zur technikverhinderung auf, von dem der zahlende kunde und spieler nichts hat — wenn man mal von speichermangel, fräjhmräjht-einbrüchen und schlechterem laufzeitverhalten absieht. Ihr könnt von mir aus einfach mit eurem so genannten „kopierschutz“ verrecken gehen, ihr spielevermarkter. Und eure denuvo-krüppelscheiße könnt ihr gepflegt mit in eurer würmerloch nehmen.

Hadmut Danisch des tages

Man sollte Philosophen schlicht verbieten, Filme wie Terminator II, Robocop und sowas zu gucken. Die können das nicht von Realität unterscheiden

Neben den filosofen sollte man es allerdings auch gleich den innenp’litikern verbieten, denn die kommen auch gern auf völlig abstruse und grundrechtsfeindliche ideen.

Kleines lacherchen des tages

Die australische njuhs-industrie so: wenn ihr schon unsere zeitungen nicht mehr wegen der inhalte kaufen wollt, dann kauft sie doch wenigstens, weil ihr euch damit nach dem scheißen den arsch abwischen könnt [archivversjon].

Ich gratuliere den australischen jornalisten zu ihrer klaren selbsteinschätzung, welche gesellschaftliche rolle der jornalismus hat. :mrgreen:

Wort des tages

Achtung, wisst schon, Hadmut Danisch:

Ein Leser beantragt bei mir, Covid-19, also die Erkrankung durch das Virus SARS-CoV-2, künftig […] die Spahn’sche Grippe zu nennen

Bwahahahahahaha! 😂

Übrigens: gestern waren hier die regale kleinerer supermärkte leergehamstert. Die menschen sind in panik geraten und haben angst. Ich sehe aber nirgends offizjelle stellungnahmen unseres werten bummsgesundheitsministerjums oder vielleicht gar eine nüchtern formulierte, leicht verständliche, im idealfall auf eine seite papier ausdruckbare und überall hinhängbare aufforderung, wie man sich jetzt am besten und sinnvollsten verhält. Kann denn niemand mehr papier bedrucken? Wahrscheinlich ist unser werter herr krankheitsminister von Merkels rautenförmigen gnaden gerade mit etwas wichtigerem beschäftigt, als damit, wegen einer durch die BRD laufenden epidemie tätig zu werden. Kriegt dieses korrupte, unkwalifizierte arschloch etwa so viele koffer aus der farmaindustrie, dass es zu nix mehr kommt?

Produktrückruf des tages

Prof dr. Offensichtlich hat offenbar rausgekriegt, dass in hanfblättern und hanfblüten THC enthalten ist [archivversjon]. Woher hätte man das auch wissen sollen?! 😀

Warnungstyp: Lebensmittel
Datum der ersten Veröffentlichung: 09.01.2020
Produktbezeichnung: Kräuter „HANFBLÄTTER UND -BLÜTEN“
Hersteller (Inverkehrbringer): Firma Ökotopia GmbH, Coppistr. 5, 10365 Berlin (Lichtenberg)
Grund der Warnung: Grund für den Rückruf ist ein erhöhter THC-Gehalt.
Verpackungseinheit: Hanfblüten und -blätter kbA 40g Art. 24405 Hanfblüten und -blätter kbA 500g Art. 24403
Haltbarkeit: MHD vom 17.03.2022 bis 16.04.2022
Los-Kennzeichnung: Art. 24403 und Art. 24405
Weitere Informationen: siehe Pressemitteilung der Firma ökotopia vom 09.01.2020 und Aushang zum Produktrückruf

Morgen kriegt er bestimmt raus, dass im bier alkohol enthalten ist!

Der dreckfühlerdeibel… ähm… druckfehlerteufel

Die SPD sucht nach einer ziemlich peinlichen panne nach gründen für das p’litmarketingtechnische desaster:

Die Essener Firma erklärte gegenüber der Gärtnerei-Mitarbeiterin, man habe aus dem „F“ ein „V“ herausgelesen und “sich nichts weiter gedacht”. Dies erklärt jedoch für uns nicht die falsche doppelte Verwendung von „SS“ im Neologismus „Verschissmuss“. Eine Fehlereinsicht und plausible Erklärung können wir leider nicht wahrnehmen. Der Glaube an die bloße Naivität einer professionellen Druckerei reicht uns nicht

Bwahahahahahaha! 🤣

Tja, liebe scheiß-SPD: wenn man sich den kranz mal anguckt, bevor man ihn ruhtiniert als akt des simulierten gedenkens irgendwo werbe- und pressewirksam hinschmeißt, dann kann so ein fehler gar nicht erst passieren. Ach, das wäre zu viel gedenkmühe für die opfer von krieg und faschismus? So viel aufwand, dass man mal auf einen text schaut, sind menschen doch gar nicht wert. Tja, deshalb bis du scheiß-SPD auch schon vom verschissmuss betroffen! Der spiegelt sich in hartz-IV, staatlich subwenzjonierter lohndrückerei, riester-rentenabschaffung und massenverarmung breiter teile der bevölkerung der BRD zwar viel deutlicher, aber bei weitem nicht so grell und lachhaft.

Bwahahahahahaha! 🤣

Stirb, scheiß-SPD, stirb! Kannst dir ja „sozjal ist, was arbeit schafft“ (A. Nahles) unter das hakenkreuz auf deinem grabstein meißeln lassen! Das ist die kontinuität des verschissmuss.

Kennt ihr den schon?

Achtung, gut festhalten! Das ist ein schwerer angriff aufs zwerchfell. Aber mit bundesregierungskalibern. Und es ist nicht der postilljon.

Umweltbundesamt sieht Probleme beim Recycling von Windrädern

Bwahahahahaha! Dann „recycelt“ doch kernkraftwerke, wenn das so viel einfacher ist! Oder die ganzen zur energieerzeugung verbrannten erdölprodukte, gase und kohlen, vielleicht machen die ja weniger probleme bei der wiederverwertung als dieses windgedöns! Das beste an letzterem: den gesamten dafür benötigten kohlenstoff könnt ihr euch in form von CO2 aus der atmosfäre ziehen und dann löst ihr dieses klimaproblem gleich mit. Dafür verdient ihr euch den nobelpreis! Aber verdient! Aber so was von!🏅

Schade eigentlich, dass man aus dummheit nicht einmal energie gewinnen kann… ☹️

Kwacksalberei des tages

Ihr wisst ja, ein horrorskop wirkt auf die deppen viel glaubwürdiger, wenn es von einem kompjuter ausgedruckt wurde, weil der viel besser rechnen kann. Und eine diagnostische kwacksalbermetode wirkt auf die deppen viel glaubwürdiger, wenn dabei ein technisch aussehendes gerät verwendet wird:

An dem Test […] nahmen teil: neun freiwillige Probanden (vier Frauen, fünf Männer), zwei männliche Patienten, eine Leiche, jeweils frischer Leberkäse (Fleischbrät) und ein feuchtes Tuch.

[…] Bestehende Diagnosen schwer erkrankter Patienten wurden nicht erkannt, der Leiche beste Gesundheit neben einer Fülle potenzieller Gesundheitsrisiken attestiert, ebenso wie allen Probanden.

Messungen an frischem Leberkäse sowie an einem feuchten Tuch unter verschiedenen Angaben zu Alter, Geschlecht, Körpergröße, Gewicht und Namen führten zu unterschiedlichsten Befunden mit relativen Standardabweichungen bis über 200 Prozent.

Bwahahahahaha!

Bezahldienstleister des tages

Wisst ihr, wie pubertierende an den geschlechtsverkehr herangehen? Einfach, schnell und gefährlich.

Das gibts natürlich auch für erwaxene. Bezahlen sie ganz smart, bekwem und totalsuperdupersicher mit ihrem scheißwischofon dank revolut und visa, wisst schon, ist einfach nur genial! Was kann dabei schon schiefgehen? Ist ja auch genial sicher, der werber hats euch doch gesagt, und sein stinkender bruder von jornalist fands auch gleich ganz toll und hats für die beste erfindung seit der banknote gehalten:

Der Angriff erfolgte übers Handy. Mehrere Revolut-Kunden erhielten ein SMS. Man soll sein Konto „verifizieren“ […] Dazu gabs einen Link. Wer diesen anklickte und darauf seine Daten mit Passwort eingab, war verloren […] Die Kunden riefen sofort bei Revolut an. Dort nahm niemand ab. Es gibt nur Schriftverkehr und Warteschlaufen […] Die Gangster verschoben via der Kreditkarte des Kunden, welcher dieser mit seinem Konto bei Revolut verbunden hatte, hohe Beträge auf fremde Konten […] Die Gelder sind weg

Hej, kommt leute und stellt euch nicht so an. Da habt ihr halt mal ein paar tausend oder auch mal ein paar zehntausend fränkli als lehrgeld für eine kleine, freundlich erteilte sicherheitsbelehrung an kriminelle bezahlt, die euch hoffentlich fortan dabei hilft, nie wieder so unendlich doof zu sein und auf irgendeine reklame reinzufallen und euer geld einem scheißwischofon anzuvertrauen! Und hej, sicherheitsbelehrte: euer gezwitschertes gejammer „mein konto wurde gehäckt“ ist auch ganz schön doof. Klingt aber irgendwie viel epischer als „ich fingere an meinem wischofon auf allem herum, was man befingern kann und gebe dann arglos irgendwelche bänkingdaten ein“. 🎣

Zum glück hat dieses „revolut“ schon ausgemacht, wer jetzt schuld daran ist, dass es zu so einem massenhafen, erfolgreichen und ertragreichen phishing kommen konnte: der telekom-dienstleister, über den die phishing-SMS versendet wurden.

Im Tages-Anzeiger gab Revolut der Swisscom die Schuld. Die Phishing-SMS liefen über das Netz des Schweizer Telekom-Riesen

Da muss man erstmal drauf kommen! 🤦🤣👏🤣

Also ruhig so weitermachen, leute! Das hat doch alles nix damit zu tun, dass man teuer teuer geld über sein wischofon bewegt — also über einen kompjuter, der so gebaut ist, dass man ihn gar nicht sicher machen kann und auf dem man bänking-äpps benutzt, die nicht mehr laufen, wenn man sich unter aufopferung der gewährleistung wenigstens durch „rooten“ ein aktuelles betrübssystem besorgt hat. :mrgreen:

Ein kleiner und völlig kostenloser sicherheits-tipp von mir: schlangenöl hilft auch nicht gegen doofheit, die auf kriminelle energie prallt. Dagegen hilft nur hirn. Gegen phishing gibt es nämlich eine ganz einfache und völlig kostenlose sicherheitsmaßnahme, die hundertprozentig wirksam ist.

Unfreiwilliges symbol des tages

Das hannoversche Bauamt muss seit fünf Jahren mit einem Gerüst gesichert werden, weil Fassadenteile herunterzufallen drohen. Die Mietkosten dafür summieren sich auf 365.000 Euro. Erst 2021 will die Stadtverwaltung mit der Sanierung beginnen

Das passt so prächtig zum zustand von hannover mit seinem ihmezentrum und seiner seit jahren ungebauten wasserstadt in limmer (dort stehen jetzt auch zwei kräne auf der baustelle herum, die keine lasten heben), dass man nichts mehr ergänzen mag. Es gibt zwei arten von baustellen: solche, auf denen gebaut wird, und solche in hannover. [Sorry, scheißmadsackverlag, der du dich vorsätzlich mit nicht lesbaren artikeln so SEO-emsig in die suchmaschinen drängelst, als wärst du ein nach scheiße stinkender scheißspämmer, aber es gibt von mir keinen link auf die originalkwelle. Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!]

BRD-staatsgeheimnis des tages

Kurze frage: wie hoch ist eigentlich die fehlerrate dieser autokennzeichen-skänner von troll-collect an den straßen, mit denen in der BRD die maut durchgesetzt werden soll? Die antwort auf diese einfache frage liest sich so:

Mit Veröffentlichung der von Ihnen beantragten Information könnte die ordnungsgemäße Kontrolle der Maut als hoheitliche Aufgabe und letztlich auch die vollständige Einnahme der Maut gefährdet sein

Ah ja! Hört sich ja nicht so zuverlässig an. 😀

Wenn du preiswert und erfolgreich werben willst…

dann solltest du nicht beim fratzenbuch, sondern auf pornoseits werben:

Die inzwischen veröffentlichten Statistiken – oben separat als PDF-Dateien zu finden – weisen eine klare Richtung auf: Für mehr als ein Fünftel der Kosten bekam die Piratenpartei über Pornoseiten fast das Zehnfache an Aufrufen und mehr als das Doppelte an klickenden Besuchern auf ihre Website weitergeleitet als über Facebook

Bwahahahahaha!

Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an die effizjente „zielgruppengerechte“ reklame auf basis einer illegalen überwachungsdatensammlung bei irgendwelchen S/M-drexseits, die sich durch spämm und schadsoftwäjhr ihr menschenvieh eingesammelt haben! In diese kriminellen machenschaften muss man auch noch teuer geld für werbeschaltungen reinpumpen, die dann ziemlich wirkungslos sind… 😦

Kennt ihr den schon?

In einem Brief an Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup schreibt Scheuer, die „Unsicherheiten hinsichtlich einer termingerechten Eröffnung des Flughafens BER im Oktober 2020“ seien auch in einer Aufsichtsratssitzung Mitte Mai „nicht vollständig ausgeräumt“ worden

Ach! … Bwahahahahaha! [Archivversjon]

Sicherheit mit gütesiegel des tages

Eigentlich soll das Best-of-the-Web-Siegel die Sicherheit von Webseiten zertifizieren, stattdessen wurden über ein gehacktes Script Keylogger eingebunden

Übrigens, golem hat noch mehr als diesen von Fefe zitierten zwangsreflex für den lachmuskel:

Auch ein Siegel des TÜV soll sichere Onlineshops garantieren, allerdings konnte Golem.de mit geringem Aufwand auf mehreren Seiten mit Safer-Shopping-Siegel – und auf der TÜV-Webseite selbst – sehr banale Sicherheitslücken entdecken. Immerhin verteilt das TÜV-Siegel nicht selbst Schadsoftware

Noch nicht! :mrgreen:

Webseits, die ihr geld lieber für reklame-bullschittsiegel als für richtige sicherheit ausgeben, würde ich ja generell nur mit der kneifzange anfassen wollen. Woran man die erkennt? Na, daran, dass da reklame-bullschittsiegel drauf sind.