Kwacksalberei des tages

Ihr wisst ja, ein horrorskop wirkt auf die deppen viel glaubwürdiger, wenn es von einem kompjuter ausgedruckt wurde, weil der viel besser rechnen kann. Und eine diagnostische kwacksalbermetode wirkt auf die deppen viel glaubwürdiger, wenn dabei ein technisch aussehendes gerät verwendet wird:

An dem Test […] nahmen teil: neun freiwillige Probanden (vier Frauen, fünf Männer), zwei männliche Patienten, eine Leiche, jeweils frischer Leberkäse (Fleischbrät) und ein feuchtes Tuch.

[…] Bestehende Diagnosen schwer erkrankter Patienten wurden nicht erkannt, der Leiche beste Gesundheit neben einer Fülle potenzieller Gesundheitsrisiken attestiert, ebenso wie allen Probanden.

Messungen an frischem Leberkäse sowie an einem feuchten Tuch unter verschiedenen Angaben zu Alter, Geschlecht, Körpergröße, Gewicht und Namen führten zu unterschiedlichsten Befunden mit relativen Standardabweichungen bis über 200 Prozent.

Bwahahahahaha!

Bezahldienstleister des tages

Wisst ihr, wie pubertierende an den geschlechtsverkehr herangehen? Einfach, schnell und gefährlich.

Das gibts natürlich auch für erwaxene. Bezahlen sie ganz smart, bekwem und totalsuperdupersicher mit ihrem scheißwischofon dank revolut und visa, wisst schon, ist einfach nur genial! Was kann dabei schon schiefgehen? Ist ja auch genial sicher, der werber hats euch doch gesagt, und sein stinkender bruder von jornalist fands auch gleich ganz toll und hats für die beste erfindung seit der banknote gehalten:

Der Angriff erfolgte übers Handy. Mehrere Revolut-Kunden erhielten ein SMS. Man soll sein Konto „verifizieren“ […] Dazu gabs einen Link. Wer diesen anklickte und darauf seine Daten mit Passwort eingab, war verloren […] Die Kunden riefen sofort bei Revolut an. Dort nahm niemand ab. Es gibt nur Schriftverkehr und Warteschlaufen […] Die Gangster verschoben via der Kreditkarte des Kunden, welcher dieser mit seinem Konto bei Revolut verbunden hatte, hohe Beträge auf fremde Konten […] Die Gelder sind weg

Hej, kommt leute und stellt euch nicht so an. Da habt ihr halt mal ein paar tausend oder auch mal ein paar zehntausend fränkli als lehrgeld für eine kleine, freundlich erteilte sicherheitsbelehrung an kriminelle bezahlt, die euch hoffentlich fortan dabei hilft, nie wieder so unendlich doof zu sein und auf irgendeine reklame reinzufallen und euer geld einem scheißwischofon anzuvertrauen! Und hej, sicherheitsbelehrte: euer gezwitschertes gejammer „mein konto wurde gehäckt“ ist auch ganz schön doof. Klingt aber irgendwie viel epischer als „ich fingere an meinem wischofon auf allem herum, was man befingern kann und gebe dann arglos irgendwelche bänkingdaten ein“. 🎣

Zum glück hat dieses „revolut“ schon ausgemacht, wer jetzt schuld daran ist, dass es zu so einem massenhafen, erfolgreichen und ertragreichen phishing kommen konnte: der telekom-dienstleister, über den die phishing-SMS versendet wurden.

Im Tages-Anzeiger gab Revolut der Swisscom die Schuld. Die Phishing-SMS liefen über das Netz des Schweizer Telekom-Riesen

Da muss man erstmal drauf kommen! 🤦🤣👏🤣

Also ruhig so weitermachen, leute! Das hat doch alles nix damit zu tun, dass man teuer teuer geld über sein wischofon bewegt — also über einen kompjuter, der so gebaut ist, dass man ihn gar nicht sicher machen kann und auf dem man bänking-äpps benutzt, die nicht mehr laufen, wenn man sich unter aufopferung der gewährleistung wenigstens durch „rooten“ ein aktuelles betrübssystem besorgt hat. :mrgreen:

Ein kleiner und völlig kostenloser sicherheits-tipp von mir: schlangenöl hilft auch nicht gegen doofheit, die auf kriminelle energie prallt. Dagegen hilft nur hirn. Gegen phishing gibt es nämlich eine ganz einfache und völlig kostenlose sicherheitsmaßnahme, die hundertprozentig wirksam ist.

Unfreiwilliges symbol des tages

Das hannoversche Bauamt muss seit fünf Jahren mit einem Gerüst gesichert werden, weil Fassadenteile herunterzufallen drohen. Die Mietkosten dafür summieren sich auf 365.000 Euro. Erst 2021 will die Stadtverwaltung mit der Sanierung beginnen

Das passt so prächtig zum zustand von hannover mit seinem ihmezentrum und seiner seit jahren ungebauten wasserstadt in limmer (dort stehen jetzt auch zwei kräne auf der baustelle herum, die keine lasten heben), dass man nichts mehr ergänzen mag. Es gibt zwei arten von baustellen: solche, auf denen gebaut wird, und solche in hannover. [Sorry, scheißmadsackverlag, der du dich vorsätzlich mit nicht lesbaren artikeln so SEO-emsig in die suchmaschinen drängelst, als wärst du ein nach scheiße stinkender scheißspämmer, aber es gibt von mir keinen link auf die originalkwelle. Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!]

BRD-staatsgeheimnis des tages

Kurze frage: wie hoch ist eigentlich die fehlerrate dieser autokennzeichen-skänner von troll-collect an den straßen, mit denen in der BRD die maut durchgesetzt werden soll? Die antwort auf diese einfache frage liest sich so:

Mit Veröffentlichung der von Ihnen beantragten Information könnte die ordnungsgemäße Kontrolle der Maut als hoheitliche Aufgabe und letztlich auch die vollständige Einnahme der Maut gefährdet sein

Ah ja! Hört sich ja nicht so zuverlässig an. 😀

Wenn du preiswert und erfolgreich werben willst…

dann solltest du nicht beim fratzenbuch, sondern auf pornoseits werben:

Die inzwischen veröffentlichten Statistiken – oben separat als PDF-Dateien zu finden – weisen eine klare Richtung auf: Für mehr als ein Fünftel der Kosten bekam die Piratenpartei über Pornoseiten fast das Zehnfache an Aufrufen und mehr als das Doppelte an klickenden Besuchern auf ihre Website weitergeleitet als über Facebook

Bwahahahahaha!

Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an die effizjente „zielgruppengerechte“ reklame auf basis einer illegalen überwachungsdatensammlung bei irgendwelchen S/M-drexseits, die sich durch spämm und schadsoftwäjhr ihr menschenvieh eingesammelt haben! In diese kriminellen machenschaften muss man auch noch teuer geld für werbeschaltungen reinpumpen, die dann ziemlich wirkungslos sind… 😦

Kennt ihr den schon?

In einem Brief an Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup schreibt Scheuer, die „Unsicherheiten hinsichtlich einer termingerechten Eröffnung des Flughafens BER im Oktober 2020“ seien auch in einer Aufsichtsratssitzung Mitte Mai „nicht vollständig ausgeräumt“ worden

Ach! … Bwahahahahaha! [Archivversjon]

Sicherheit mit gütesiegel des tages

Eigentlich soll das Best-of-the-Web-Siegel die Sicherheit von Webseiten zertifizieren, stattdessen wurden über ein gehacktes Script Keylogger eingebunden

Übrigens, golem hat noch mehr als diesen von Fefe zitierten zwangsreflex für den lachmuskel:

Auch ein Siegel des TÜV soll sichere Onlineshops garantieren, allerdings konnte Golem.de mit geringem Aufwand auf mehreren Seiten mit Safer-Shopping-Siegel – und auf der TÜV-Webseite selbst – sehr banale Sicherheitslücken entdecken. Immerhin verteilt das TÜV-Siegel nicht selbst Schadsoftware

Noch nicht! :mrgreen:

Webseits, die ihr geld lieber für reklame-bullschittsiegel als für richtige sicherheit ausgeben, würde ich ja generell nur mit der kneifzange anfassen wollen. Woran man die erkennt? Na, daran, dass da reklame-bullschittsiegel drauf sind.

Kennt ihr den schon?

Demokratie
Twitter muss sich im Bundestag für Kontensperren rechtfertigen

Bwahahahahaha!

Der gleiche scheißbummstag, der extrem unscharf formulierte scheißzensurgesetze wie das beschissene netzwerkdurchsetzungsgesetz zu einem in der BRD geltendem recht gemacht hat, holt sich jetzt das zwitscherchen zum hochnotpeinlichen verhör rein, um mal zu fragen, warum es sperrt und zensiert, wenn irgendwer fäjhknjuhs — zum beispiel in form so genannter „witze“ oder „satiren“ — verbreitet. :mrgreen:

Bwahahahahaha!

Kannste dir gar nicht selbst ausdenken, sowas!

Fresst weiter eure eigene zensurscheiße, scheißzensoren! Und verreckt dran, scheißzensoren!

Bwahahahahaha!

Populistische p’litikerfresse aus der so genannten mitte jahrelang so: „das internetz darf kein rechtsfreier raum sein!“

Bwahahahahaha!

Kleines brüllerchen des tages

Bundesregierung startet Förderung von Games „Made in Germany“

Games aus Deutschland sollen international wettbewerbsfähig werden

😆

Beim überfliegen der nachrichten kommt man sich vor, als ob man eine aktuelle kamera des DDR-fernsehens sähe… und unterdessen verfällt die bausubstanz der schulen und über eine milljon menschen in der BRD sind wohnungslos. Aber gut, dass der bescheuerte herr Scheuer im wahlkrampfmodus mal etwas gegen den spielemangel in der welt tun will!!!1!1!!!elf!!!

Hej, und die internazjonal wettbewerbsfähige spieleentwicklerklitsche, die mit nur 200 kiloøre länger als ein paar wochen entwickeln kann, die muss man mir mal zeigen. Mit den fuffzich milljönchen insgesamt bekäme man vielleicht ein derartiges spiel hin, wenn es nicht zu groß werden soll… :mrgreen:

Ad astra!

Könnt ihr euch noch an das groß angekündigte raumfahrtprogramm der CSU im letzten bayerischen landtagswahlkrampf erinnern? (Nein, das verlinkte foto ist keine satire, das ist ein echtes CSU-foto. Und das logo im hintergrund ist auch echt.)

Fast kein Geld für „Bavaria One“: Das von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) angekündigte bayerische Luft- und Raumfahrtprogramm schlägt sich im neuen Doppelhaushalt des Landes nur minimal nieder. Im Etat für 2019 und 2020 sind dafür gut 30 Millionen Euro vorgesehen

Hej, dafür kann man doch wenigstens ein paar anständige feuerwerksraketen kaufen und ein etwas größeres feuerwerk machen. Ich hätte es ja besser gefunden, wenn Markus Söder noch zum astronauten geworden wäre… :mrgreen:

Kwalitätsjornalismus des tages

Bei der bildzeitung mit schlips gibt es fakten, fakten, fakten über autohassende autonome, die luftmessungen manipulieren, um fahrverbote zu erzwingen [archivversjon]. Leider stammen die fakten mit echtem hasskappen-beweisvideo nicht von einem besorgten linksextremisten-überwacher, wie dem locus weisgemacht wurde, sondern von der titanic.

Wenn ein Bewohner Münchens mit Nachnamen wie der „Tatort“-Kommissar der bayrischen Landeshauptstadt heißt, schafft das wohl Vertrauen

*prust!*

Aber keine sorge, liebe locus-leser, der rest in diesem scheißblatt ist sorgfältigst und bis zur selbstaufgabe verantwortungsvoll rescherschiert. :mrgreen:

Brüller des tages

Graswang:
Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht

Und morgen beklagen sich die bewohner der BRD darüber, dass sie keinen elektrischen strom haben, wollen aber keine steckdosen. Hej, telekomiker…

Es gibt eine Grundversorgung hier, damit sind die Leute zufrieden. Wir brauchen so ein Riesending nicht, von dem wir nicht wissen, welche gesundheitlichen Risiken davon ausgehen, und das die Landschaft und das Ortsbild extrem verschandeln würde

…baut doch mal ein funknetz ohne funk für esoterik-schland auf, so ganz ohne antennen. Wenns künstliche intelligenz gibt, gibts sicherlich auch künstliche telepatie. :mrgreen:

Spaß mit ungelisteten videos auf juhtjuhbb

Gibt es hier leute, die ihre videos bei juhtjuhbb auf „nicht gelistet“ stellen, damit man sie nicht mit einer websuche finden kann?

This video is unlisted. Only those with the link can see it

Auch weiterhin viel spaß mit eurer teilweise recht empfindlichen privatsfäre, nachdem guhgell sie in seinen produkten unterstützt hat. :mrgreen:

Aber bei solchen versuchen immer schön aufpassen, dass euch scheißp’litiker und scheißjornalisten nicht für einen ganz pösen russischen häcker halten, der unbedingt mit aller gesetzlichen härte bekämpft werden muss!