Hannover wird cyber cyber

Die Landeshauptstadt Hannover rechnet sich gute Chancen aus, das geplante neue Deutsche Internet-Institut und damit Wissenschaftler aus der ganzen Welt nach Niedersachsen zu holen

Toll!

Es soll sich Fragen rund um Recht, Ethik und wirtschaftlicher Zukunft einer Gesellschaft mit Robotern und autonom fahrenden Autos widmen

Ach, und ich dummerchen dachte schon, es ginge dabei um technik statt um die alimentierung von ein paar juristen, soziologen und vergleichbaren dünnbrettbohrern, die dann von der technik sprechen wie die blinden vom lichte. Als ob es hier noch nicht genug bullschitt-olympiaden gäbe! Moment, wie wird der wissenschaftelnde auswurf verkauft?

In jedem Fall muss das Thema Digitalisierung raus aus dem Elfenbeinturm

Hej, das ist schon aus dem „elfenbeinturm“, ihr flachzangen! Seid ihr schon einmal straßenbahn gefahren? Da liest keiner mehr zeitung. Die haben alle ihre mobilen datensichtgeräte in der hand. Dafür brauchen die keine laberveranstaltungen im neumodischen gelehrtenton… sorry… gelehrt*innenton.

Oh, das geht ja noch weiter:

Schließlich verfügt die Leibniz Universität bereits seit 15 Jahren über ein Forschungszentrum für digitale Bildung, das unlängst um die Schwerpunkte Internet und Web Science erweitert wurde. Die Forscher entwickeln hier innovative Technologien, die einen nahtlosen Zugang zu Informationen im Web ermöglichen sowie das Internet mit der realen Welt und ihren Institutionen verbinden

Mein bullschitt-o-meter ist eben gerade explodiert. Gefühlt jeder hat ein wischofon, und die „differenzieren“ zwischen internetz und realer welt… 😦

Ein Zuschlag würde den Standort Hannover daher noch weiter stärken

Hurra! 😈

Dschobbwunder dank „cloud“

Na, könnt ihr euch noch erinnern, dass die „cloud“ (also das rechnen und datenspeichern auf den kompjutern anderer leute) ganz viele dschobbs schafft? So, wie es die zertifizierte EU-hohlniete Neelie Kroes versprochen hat und wie es mitmensch scheißjornalist daraufhin in die scheißzeitung gestempelt hat? Da habe ich aber eine nicht so ganz unerwartete schlechte nachricht:

An die 100.000 Beschäftigte in der US-amerikanischen IT-Branche haben laut einer US-Studie im vergangenen Jahr ihren Arbeitsplatz verloren. Gründe dafür liegen in Umstrukturierungen und im verstärkten Einsatz von Cloud-Servern

Aber wartet nur noch ein paar tage, bis die CEBIT wieder anfängt und euch wieder in von scheißjornalisten abgeschriebenen PResseerklärungen der BITKOMiker das gehirnchen weichgelabert wird… fachkräftemangel… fachkräftemangel… wir brauchen ganz billige fachkräfte aus der dritten welt…

Leider nur dort

Die Kommission der Russischen Akademie der Wissenschaften (RAW) zum Kampf gegen Irrlehren und Falsifizierung von wissenschaftlichen Forschungen hat Homöopathie nun offiziell als eine Pseudowissenschaft erklärt

Wenn jetzt noch leute, die homöopatische „potenzen“ als medikamente verordnen anbieten, als die kwacksalber gebranntmarkt werden, die sie sind, dann könnte es in russland mal anders werden als hier in der dummen, bunten BRD, wo der wirkungslose kram von apotekern gehandelt und von ärzten und tierärzten (nach ihrem studium wider besseren wissens, also vorsätzlich, menschen arglistig täuschend und aus gewinnstreben) verordnet wird.

Aber hej, wer sich alternative medizin andrehen lässt, der lässt sich auch „alternative fakten“ andrehen… und für jeden, der sich jetzt aufregt, nur eine frage (mit antwort): Weißt du, was die homöopatie wäre, wenn sie, durch doppelblindstudien belegt, nachweislich funkzjonierte? Richtig, sie wäre genau das, was du „schulmedizin“ nennst und ablehnst, weil du lieber fest an die ollen bücher Hahnemanns glaubst! Normale medizinische vorgehensweise. :mrgreen:

Gender-zahlenspiel und fäjhknjuhs des tages

Kannste dir mal wieder gar nicht selbst ausdenken, sowas! Das gender-zahlenspiel des tages ist der von scheißjornalisten aller art (einschließlich ZDF-scheißjornalisten) behauptete rückstand der frauen gegenüber den männern in der rentenhöhe. Einmal ganz davon abgesehen, dass ich nicht daran glaube, dass die längere rentenbezugsdauer durch das längere leben der frauen beim flinken „ausrechnen“ des gewünschten ergebnisses berücksichtigt wurde, stinken die von scheißjornalisten zu propagandazwecken verbreiteten zahlen schon bei einfachsten überprüfungen zum himmel:

Am 1. Februar 2017 melden diverse Online-Medien (u.a. ZDFtext 137) über eine Rentenstudie: „Der Studie zufolge erhielten westdeutsche Männer 2014 im Schnitt monatlich 994 Euro und damit 418 Euro oder 42 Prozent mehr aus der Gesetzlichen Rentenversicherung als die Rentenempfängerinnen.“ (Hervorhebung durch BaSta) Eine seltsame Berechnung: Wenn westdeutsche Männer eine durchschnittliche Rente in Höhe von 994 Euro erhalten und westdeutsche Frauen eine um 418 Euro geringere Rente, dann erhielten Frauen eine durchschnittliche Rente in Höhe von 576 Euro (994 Euro minus 418 Euro). Wenn dies zutreffen sollte, dann erhielten westdeutsche Männer nicht „42 Prozent mehr .. als die Rentenempfängerinnen“ wie es in diversen Online-Meldungen heißt, sondern etwa 73 Prozent mehr als westdeutsche Frauen. (418 mal 100 dividiert durch 576 = etwa 73) Oder gibt es inzwischen auch schon eine „alternative Mathematik„?

Tja, mit jornalisten, die sich mit der bedienung eines taschenrechners auskennen, wäre das nicht passiert… :mrgreen:

Glaubt hier jemand, das internetz sei unzensiert?

Deutsche Suchmaschinen sperren mehr als 4.500 Websites, welche von der Bundesprüfstelle indiziert und in eine „Liste jugendgefährdender Medien“ aufgenommen wurden. Diese Sperrliste bleibt geheim

Was im wort „deutsche suchmaschinen“ etwas verborgen bleibt: damit ist zum beispiel guhgell gemeint. Und was es nicht gibt: auch nur einen einzigen wissenschaftlichen nachweis, dass der anblick eines schwanzes, einer möse, eines nippels oder eines geschlechtsverkehrs die entwicklung von kindern und jugendlichen in irgendeiner weise beeinträchtigen könnte. Das ist nur eine immer wieder vorgebrachte bullschitt-behauptung, vermutlich von regelmäßigen kinderfickern, die großes eigeninteresse daran haben, dass kinder über sex schamvoll schweigen. Und die begründung dieser behauptung ist im wesentlichen religjös. Hier in der BRD wird das internetz aus religjösen gründen zensiert…

Krüpplografie des tages

Mailverschlüsselung […] in der Cloud

Wer sich eine mäjhlverschlüsselung auf den kompjutern anderer leute andrehen lässt und kein problem damit hat, dass diese anderen leute seinen privaten schlüssel haben, der hat den sinn eines privaten schlüssels nicht verstanden. Der heißt so, weil er privat bleibt. Die gesamte sicherheit, die man sich von der verschlüsselung verspricht, hängt davon ab. Wenn man irgendwelchen versprechungen irgendwelcher unternehmungen vertrauen muss, die eine kopie des schlüssels rumliegen haben, ist der schlüssel nicht mehr privat, und der durch solches krüpplografie-schlangenöl erreichte sicherheitsgewinn ist null.

Scheißt auf mäjhl im webbrauser (das ist eh nicht so eine tolle idee) und nehmt euch eine anständige mäjhlsoftwäjhr, leute! Und lasst euch keine krüpplografie andrehen.

Mal eben unterwegs diese PGP-verschlüsselte Mail checken? Das geht meist nur, wenn man seinen Rechner dabeihat oder seinem Smartphone den privaten PGP-Schlüssel anvertrauen möchte

Genau, leute die ihren privaten schlüssel nicht ihrem wischofon anvertrauen würden (was eine ganz gute idee ist), haben nicht das geringste problem damit, ihren privaten schlüssel irgendeiner unternehmung anzuvertrauen. Golem, die IT-njuhs für profis mal wieder! :mrgreen:

Und hej, mal ein paar wochen urlaub ohne mäjhl, das klingt doch auch gar nicht so schlecht. Ihr fliegt ja auch nicht jeden tag von malle nach hause zurück und wieder hin, um euren sackpost-briefkasten zu tschecken, und das, was da drinsteckt, kann viel wichtiger und teurer werden. Immer wieder toll, wie leuten irgendwelche lösungen ohne problem angedreht werden sollen.

CDU-CSU-internetzgestaltungsidee des tages

Konzerne wie Facebook, Twitter oder Google sollen dafür sorgen, dass „alle Nutzer, die mit Fake News konfrontiert worden sind“, über „deren Identifizierung als solche sowie gegebenenfalls ihre Richtigstellung obligatorisch informiert werden“

Na, wenn ich da fratzenbuch, zwitscherchen oder guhgell wäre, dann würde ich dafür eigens eine kleine texttafel machen: „sie haben vor einigen stunden die folgende mitteilung gesehen, die von einer nichtstaatlichen, aber von der regierung der BRD geforderten und geförderten BRD-zwischenstelle als fäjhknjuhs aus unserem netzwerk verbannt wurde und nun nicht mehr sichtbar (zensiert) ist“. Und darunter noch einmal wiederholen, was die fäjhknjuhs sein sollten.

Hallo?! Wer hat euch ins gehirnchen geschissen, dass ihr solche ideen habt?! Tut lieber mal etwas gegen die fäjhknjuhs in presse, glotze und kirche, die viel älter als S/M sind!

Grüne des tages

Soziale Netzwerke
Grüne fordern Transparenzpflicht für Meinungsroboter

Und nein, die meinen damit weder die gestalten aus den „talkshows“ in ARD und ZDF, die zu jedem stichwort sofort eine rohe und kalte meinung präsentieren können noch die herausgeber kwalitätsjornalistischer produkte mit der modernen formel „plus psyche, plus meinung, plus manipulazjon, minus fakten, minus streben nach objektivität“. Sonst müssten die sich ja fragen können, ob die erfolge so genannter „meinungsroboter“ daher rühren, dass es sich um billige skripten handelt, die einfach die metoden der p’ltischen agitazjon imitieren.

ZDF des tages

Wer seine zwangsgebührenfinanzierte bildung aus den ZDF-nachrichten (heute) bezieht, geht natürlich zu einem seriösen astrologen, nicht zu so einem pseudo, blender und nichtskönner!!elf!

Liebe opfer des BRD-schulsystems und des BRD-staatsfernsehens. Ich bin ein seriöser astrolügner, habe das zweite gesicht, blicke mit den augen der zukunft in die tiefe, hole jeden noch zu unheiligen geist hervor, um ihn auszukwetschen und wenn sich das schauspiel lohnt, gern auch mit tieropfer und lesen aus den eingeweiden oder — noch einsichtsvoller — dem ausdeuten von meldungen der staatlichen russischen nachrichtenagentur RT. Gebt mir einfach euer geld! Ich sag euch, was ihr hören wollt!

Für freunde der gitarrenmusik hier das, was mir gerade in den sinn kommt:mrgreen:

Telekomiker des tages

Sagt der scheff: „Weia, ist uns da eine große scheiße passiert. Wir haben 200.000 SIM-karten an einen toten obdachlosen verkauft, und jetzt hat sich rausgestellt, dass es terroristen waren“. Sagt der PR-lügner: „Moment, ich habe eine idee. Ich rotze einfach eine PResseerklärung raus, die so tut, als seien wir für die terrorbekämpfung zuständig und verliere kein wort darüber, dass das niemanden bei uns jemals aufgefallen ist“.

Und in der tat, die jornallje (einschließlich heise onlein) bringt die PResseerklärung und stellt keine doofen fragen an einen wichtigen anzeigenkunden… 😦

Donald Trump des tages

Der berühmte kompjutersicherheitsexperte Ronald McDon… ähm… Donald Trump klärt euch jetzt mal darüber auf, wie ihr euch gegen überwachung und internetzkriminalität absichern könnt:

Wissen Sie was: Wenn man etwas wirklich Wichtiges hat, dann sollte man es aufschreiben und es per Kurier liefern lassen, also auf die altmodische Art und Weise

Ich wünsche dem künftigen präsidenten der vereinigten staaten eines teils von nordamerika und damit oberbefehlshaber der kriegstruppen der USA viel spaß bei seiner umrüstung der US-armee von digital verschlüsselter funkkommunikazjon auf brieftauben, um die dabei nötige sicherheit herzustellen. :mrgreen:

The bullshit that means business…

So ein webbrauser auf einem kompjuter ist ja echt voll unsicher, aber da hat eine klitsche eine tolle lösung gefunden: einfach den brauser in die „cloud“ packen, und alles wird gut! Kostet auch nur zehn dollar im monat.

Mein armes bullschitt-o-meter muss sich nach genuss dieses tollen angebotes erstmal von seiner belastungsprobe erholen, und danach verstehe ich vielleicht sogar, was die mir wirklich anbieten wollen. Ist es ein konfigurierbarer, filternder proxysörver mit einem äppchen dazu, das einem die aufwändige konfigurazjon im brauser (eintragen einer IP-adresse) erspart? So für unfähige admins, die nicht wissen, wie man sich einen proxy aufsetzt, und für kompjuteranalfabetische webnutzer, die nicht wissen, wie man einen javascript-blocker und einen adblocker benutzt?

Wiedergänger des tages

Was hatten wir denn lange nicht mehr? Richtig, die bedrohung der industrie durch den so genannten „fachkräftemangel“.

Mit wehmut blicke ich zurück auf eine zeit, in der unternehmen ihre fachkräfte einfach selbst ausgebildet und anschließend richtig gut bezahlt (und natürlich selbst weitergebildet) haben. Beides spart man heute lieber ein und flennt der p’litik immer wieder die ohren voll, sie solle doch billige ausländer hierherholen.

Tja, dann nehmt doch einen batzen flüchtlinge, ihr ausbeuter an der lohnkwetsche! Ach, die können nix? Na, auf gut ausgebildete menschen aus indien braucht ihr jedenfalls nicht zu hoffen, denn jeder gebildete inder weiß inzwischen, wie scheiße und menschenunwürdig ausländische facharbeiter und inschjenöre hier in der BRD behandelt werden. Da sieht man also lieber zu, dass es in die USA geht…

Und hej, euch fehlen IT-fachkräfte? War das „jahr der informatik“ 2006 denn überhaupt nicht erfolgreich? Na sowas aber auch! Ach, die es gibt, die wollen auch angemessen geld für ihre arbeit… was für eine unverschämtheit! Also macht weiter mit eurer scheißpropaganda, ihr arschlöcher!

Wahlkrampf-bullschitt des tages

ALARM!!!1! DIE RUSSEN KOMMEN!!ölf!

Die pösen, pösen russen wollen unsere gute, demokratische bummstagswahl manipulieren!!1!elf!! Da können wir aber froh sein, dass die einführung von wahlkompjutern (vor allem durch unermüdliche aufklärungsarbeit des CCC) verhindert wurde, denn sonst wäre das ein fröhliches häckfest geworden…

Ach ja, ein gewisser Rolf Mützenich, der mit der BRD-innenp’ltik nix zu tun hat, hat auch ein lustiges wörtchen dazu gesagt:

Im Wahlkampf werden wir uns auf Verzerrungen und Lügengeschichten einstellen müssen

Nun, herr Mützenich, sie intelligenzverachtender bratschädel: so lange ich lebe, habe ich im wahlkampf verzerrungen und lügengeschichten erlebt, und zwar von den antretenden parteien.

Gehen sie bitte sterben!

Brüller des tages

Na, das habt ihr doch bestimmt alle gelesen, dass Donald Trump durch big-däjta-analysen und gezielte S/M-manipulazjon von einem hansel zum US-präsidenten gemacht wurde und dass der „brexit“ mit der gleichen metodik herbeimanipuliert wurde. Wenn nicht, das hier meine ich. Ich habe das ohne eine einzige reschersche auf der stelle für bullschitt gehalten und deshalb nix weiter dazu geschrieben. Wenn dermaßen plumpe metodik zur massenmanipulazjon nämlich funkzjonieren würde, dann wäre ihre erste systematische anwendung dort, wo es geld zu holen gibt, also in der produktreklame, nicht in der wahlreklame. Aber das hat meine werten mitmenschen nicht davon abgehalten, mich da mehrfach reinzustubsen… und wie ich gehört habe, wurde darüber auch massenhaft geschrieben, die fragwürdige geschichte wurde massenhaft in S/M geteilt und auch der eine oder andere scheißjornalist — das sind diese von milljardären schlecht bezahlen leute, die immer über vieles schreiben, von dem sie wenig ahnung haben und sich dabei stets die temen und meldungen raussuchen, die ihre meinung unterstützen — fand die geschichte so interessant und wichtelig, dass er etwas dazu tintenklexen musste, was dann zum niederschlag auf minderseriösen pressewebseits von bild onlein bis spiegel onlein führte. Und damit zur weiteren verstärkung des bullschitts. Aber dass der scheißjornalist seine scheißangst vor „big data“ pflegt, bedeutet noch lange nicht, dass er einfach damit aufhörte, für presseverlagsarschlöcher zu schreiben, die seine texte in einen ozean aus träckingskripten von reklamefirmen einbetten. Das wäre ja unjornalistisch, das wäre ja eine persönliche konsekwenz… :mrgreen:

Hej, leute! Kommt runter und lest mal bei Thomas Knüwer weiter!

Und zur presse? Nun, eine wahrheitspresse ist es nicht.

Nachdem ein zwei jahre lang bekanntes sicherheitsloch ausgenutzt wurde, melden sich die telekomiker hochnotlächerlich zu worte

Gut festhalten, keine tischkanten in gebissnähe!

Nach Cyber-Angriff:
Telekom-Chef will „Nato fürs Internet“

Vergleich mit Landminen

Ja, das fordert der allen ernstes der obermotz desjenigen unternehmens in die mikrofone der scheißjornalisten hinein, bei dem das ausgenutze sicherheitsproblem seit rd. zwei jahren sicher bekannt war. Wollen wir mal hoffen, dass er nicht von einer NATO-cyberbitbombe zerfetzt wird, der scheff der deutschen telekomiker! Weil sein scheißladen eine gefahr für die cyber-cyber-sicherheit der NATO ist! :mrgreen:

Wer ist bei sowas kunde?!