Arschloch des tages

Frank-Spalter Weinmeier, aus bild, BamS und glotze bekannter BRD-grüßaugust, armenhasser und früherer Gerhard-Schröder-komplize, rentenabschaffer und hartz-IV-billigarbeitsstrich-volxverarmer (so viel kann man sich gar nicht vom jetzt Gerhard Schröders distanzieren, dass die damalige einhelligkeit und freudig erregte mitarbeit an der BRD-massenverarmung vergessen wird), ist der meinung, dass die BRD in zukunft ihre bewohner noch mehr zu billigarbeit in form gesetzlich vorgeschriebener zwangsarbeit zwingen sollte. Wisst schon: um die folgen der vorsätzlich von der SPD eingeführten, staatlich subvenzjonierten und durch die so genannten „dschobbcenter“ erzwungenen billigarbeit abzufedern. Deshalb ist das auch voll „sozjal“, wenn man richtig asozjal zwangsarbeit in der BRD einführt. So für höhere ziele, versteht ihr! Höhere ziele! Etwa die rekordgewinne der gesundheitsindustrie, die sich weigert, angemessen für arbeit zu bezahlen, weil das ja diese rekordgewinne schmälern würde. 🤮️

Und wenn die menschen in der BRD kein brot mehr haben, sollen sie doch kuchen essen! Dieses komische gefühl, was bei solchen von den feinden der bildzeitung verbreiteten schlägen und vorschlägen aufkommt, ist der juckreiz in der faustfeuerwaffe…

Grüßauguste, schröderseilschafter und putinfreunde unerwünscht…

»Offensichtlich nicht gewünscht«
Steinmeier plante Besuch in der Ukraine – Selenskyj will ihn nicht treffen

[Archivversjon]

Kann ich völlig verstehen, dass herr Selenskyj im moment besseres mit seiner zeit zu tun hat und besseres für seine truppen zu tun weiß, als diesen wi-wa-wendehals mit seiner billig ausgesprochenen reue und seinem menschenverachtenden Schröder-hintergrund zu empfangen und diesen feind dann auch noch davor beschützen zu müssen, dass ihm das karma in form eines gut gezielten schusses von der politischen bühne abholt.

Herr bummspräsident, warum versuchen sie es nicht einfach übers telefon? Das entfaltet zwar nicht so viel pracht und generiert nicht so großartige bilder für die regierungsfromme presse und glotze der scheiß-BRD, aber ansonsten können sie alles besprechen, was sie auch vor ort besprechen können. Tolle erfindung, diese moderne technik, nicht wahr? Und das beste daran: ist auch besser fürs klima. Ich habe mir von ihnen und ihren genossen und koalizjonären sagen lassen, dass dieses klima ein total wichtiges tema ist, wofür wir alle öpferchen bringen müssen!!1! Da ists doch gut, wenn ein bedeutungsloser grüßaugust damit anfängt. 🌄️

Sind eigentlich inzwischen die konten von Gasherd Schröder gesperrt? Ach, natürlich nicht, der ist mitglied der größten regierungspartei der BRD? Ich verstehe.

Grüßaugust des tages

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich angesichts der mutmaßlichen Kriegsverbrechen russischer Soldaten in der Ukraine für einen Prozess gegen Russlands Präsidenten Wladimir Putin und Außenminister Sergej Lawrow vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag ausgesprochen. „Alle, die für diese Verbrechen Verantwortung tragen, werden sich rechtfertigen müssen“, sagte er dem „Spiegel“. Dazu gehörten neben Soldaten „selbstverständlich auch diejenigen, die politische Verantwortung tragen“.

[Archivversjon]

Mit verlaub, herr präsident, dann erstatten sie wenigstens eine strafanzeige, statt einfach nur die mikrofone der jornalisten mit ihren geübt dahingeheuchelten worten vollzupupsen, sie held, sie! Dann kriegen die vielen gutbesoldeten juristen im bummspräsidjalamt endlich mal eine sinnvolle beschäftigung. Oder ragt das wegen des genossen und dicken Putin-kumpels Gasherd Schröder, unter dem sie in der BRD emporgekrochen sind, etwa zu weit in ihre eigene biografie hinein, herr präsident?

Übrigens: so weit ich weiß, wurden die konten von Gasherd Schröder immer noch nicht eingefroren.

Habemus grüßaugust

Ich mag das ja, wenn man bei so genannten „wahlen“ schon vorher weiß, was rauskommen wird. Das bewahrt einem vor dieser nervenzerrenden spannung wegen der frage, was jetzt wohl bei der wahl rauskommen wird. Unter diesem einen aspekt ist das leben in russland oder china sicherlich sehr beruhigend…

Werte AFD, …

…tut mir doch bitte einmal nur einen kleinen gefallen! Statt da einfach nur euren eigenen kandidaten für das amt des grüßaugusts aufzustellen, stellt doch bitte diesen unsäglichen menschenfeind und früheren schröderschen kanzleramtsscheff Frank-Walter Steinmeier (bekannt für die erste scheibe der abschaffung der rentenversicherung und die agenda 2010) als euren kandidaten auf. Ich würde es sehr begrüßen, wenn der als „euer kandidat“ für den rest der bummsversammlung unwählbar wird und anschließend in der versenkung verschwindet, statt jedesmal, wenn er ein mikrofon im wege hat, „solidarität“ von den von ihm aktiv massenverarmten menschen einzufordern und dafür auch noch überall zitiert und gesendet zu werden… 😁️

Kennt ihr den schon?

Steinmeier fordert von Papst Aufklärung von Missbrauchsfällen

Aber herr Steinmeier, sie bundespräsident, sie! Da brauchen sie gar nix vom popen im fernen rom zu fordern, da können sie einfach mal etwas von der justiz des scheißstaates einfordern, dessen staatsoberhaupt sie sind, so richtig schön mit schlösschen und zackig grüßender bummeswehrmachts-ehrenwache vor der tür sind. Ich würde das übrigens sehr begrüßen, wenn die kristlichen scheißkirchen ENDLICH aufhörten, ein rechtsfreier raum zu sein. Und ich bin sicher nicht der einzige.

Ach, das würde der hl. röm.-kath. BRD-kwasistaatskirche missfallen? Und deshalb soll von der BRD auch weiterhin nur der sexuelle kindesmissbrauch in diesem internetzdingsbumms bekämpft werde?

Tja, dann halten sie einfach ihre verlogene fresse, sie lächerlicher BRD-obermotz, sie! Und stecken sie sich ihre scheißheuchelei in die leibespforte zurück, der sie entfleucht ist!

Ach ja, es ist ja frauentag

Steinmeier und Büdenbender:
Frauen sollen Digitalisierung gestalten

Tja, liebe frauen, dann fangt gleich mal mit eurer gestaltung an und lernt eine programmiersprache, denn die „digitalisierung“ gestaltet man durch programmierung von kompjutern und durch nichts anderes. Auch nicht dadurch, dass man ständig und überall über sein wischofon streichelt. Oder noch besser: lernt gleich ein paar progammiersprachen mehr, so wie diese ganzen gewalttätig männlichen gestalter der „digitalisierung“, denn es ist immer praktisch, ein paar programmiersprachen mehr zu können.

Ich empfehle euch C (ohne plus-plus) als erste kompeilersprache, weil frud danach ein paar grundlegende konzepte kennt und relativ einfach andere programmiersprachen erlernen kann, zumal weite teile der C-syntax in andere sprachen übernommen wurden. Ich warne aber auch: C ist beim erlernen ein bisschen frustrierend. Aber glaubt es mir: der frust lohnt sich. Wenn ihr dazu als erste skriptsprache für den schnellen häck lua lernt, habt ihr gleich etwas, was ihr leicht mit C kombinieren könnt, um eure C-programme skriptfähig, für die anwenderin leicht konfigurierbar und nützlich zu machen.

Lua lernt man viel schneller und leichter als C.

Leider ist lua ein bisschen zu minimal, um nützlich für das skripten von ganz allgemeinen täglichen routineaufgaben am kompjuter zu sein, aber es gibt umfangreiche erweiterungen, und die syntax von lua ist sehr viel leichter aufzufassen als die syntax einer… sagen wir mal… postmodern daherkommenden programmiersprache wie perl.

Ich wünsche euch viel spaß bei der gestaltung der „digitalisierung“, werte frauen! Fangt am besten heute noch damit an und wartet nicht darauf, dass euch jemand die erlaubnis dazu erteilt! Ermächtigt euch selbst als digital kompetent! Tut euch zusammen und unterstützt euch gegenseitig im lernen und tun! Es gibt keinen grund, warum ihr das nicht können solltet, denn das wichtigste, was frud dafür braucht, habt ihr ja immer dabei… 🧠️

Ach ja: und wenn ihr das nicht macht, dann gestalten eben andere diese „digitalisierung“ für euch, und es labern irgendwelche typen zusammen mit ihrer dekorativ „wegen des frauentages“ mit in das kamerabild geschobenen gesponsin für euch; typen, die nicht einmal unfallfrei erklären könnten, was das wort „digital“ überhaupt bedeutet. Dann beschwert euch aber auch nicht. Ihr habt einfach nur getan, was ihr tun wolltet und gelassen, was ihr lassen wolltet. Das hat — wie alles im leben — folgen. Gefällt mir auch nicht. Es hat auch für frauen folgen, was sie tun und lassen, trotz umfangreicher geschlechtsspezifischer schutz- und sonderrechte und allgemein privilegierter behandlung im so genannten „patriarchat“. (Frauen und kinder zuerst von bord, zum sterben sind die männer noch gut genug. Jemand muss ja auch die körperliche und geistige verschleißarbeit machen…)

Herr bundespräsident,

sie nachgeburt Schröders und freund der staatlich subvenzjonierten lohndrückerei mit staatlich betriebenem billigarbeitsstrich. Sie haben sich heute so furzwarm und billig bei den menschen im gesundheits- und pflegebetrieb bedankt, die ja während der scheißseuche so aufopferungsvoll arbeiten. Das klang fast so empatisch wie ein stempel mit einem herzchen.

Leider haben sie vergessen, dazu auch noch zu applaudieren. Ohne applaus begreifen die menschen doch gar nicht, wie sehr sie alle lieben.

Vielleicht beim nächsten mal. Jetzt gehen sie erstmal wieder in ihr scheißschloss zurück und planen ihren näxsten auftritt als grüßaugust! Sie sind ein treffliches und geradezu körperliches symbol für die gesamte sozjaldemokratie, sie brechmittel, sie. 🤮️

„Frau*innen sichtbarer machen“ des tages

Feldwebelin, Bootsfrau, Oberstleutnantin: Bislang gibt es bei der Bundeswehr keine weiblichen Dienstränge. Im Ministerium wird eine Änderung diskutiert

[Archivversjon]

Genau, das fehlen von gefreitinnen-graden ist das größte problem der bundeswehrmacht! Wer hat das jetzt so messerscharf erkannt? Nein, nicht die Annegret Krampfknarrenbauer, sondern unser werter ersatzkaiser, der bummsgrüßaugust Frank-Walter Steinmeier:

Nach SPIEGEL-Informationen kam das Thema im Sommer durch eine Anregung des Bundespräsidenten erneut auf den Tisch. Frank-Walter Steinmeier ist formal für die Dienstgradbezeichnungen innerhalb der Bundeswehr zuständig. Bei Gesprächen zur Einführung eines anderen neuen Dienstrangs bei der Bundeswehr hatte der Bundespräsident gegenüber dem Wehrressort angeregt, eine Reform für die weiblichen Soldaten anzugehen. Daraufhin begannen im Apparat die Planungen

Und wie finden das jetzt die soldatinnen?

Noch deutlicher äußerten Soldatinnen der Bundeswehr ihren Unmut. In einer gut orchestrierten Twitterkampagne mit dem Titel „Wir sind gegen das Dienstgradgendering in der Bundeswehr“ veröffentlichten Dutzende Soldatinnen ihr Foto im Netz und protestierten so gegen eine Änderung der bisherigen Regeln. Unter Soldaten verbreitete sich die Kampagne in den letzten Tagen wie ein Lauffeuer im Netz […] Der Bundeswehrverband lehnte die Pläne aus dem Wehrressort deutlich ab. „Wenn unsere Kameradinnen mehrheitlich Dienstgrade mit einer weiblichen Endung wollten, wäre das sicher eine gute Idee, tatsächlich kennen wir als Verband allerdings fast nur Frauen, die eine solche Änderung ablehnen“

Ich sehe ja einen guten grund, weshalb man das ablehnt: es spielt für die befehlsgewalt oder die gehorsamspflicht nicht die geringste rolle, ob man es mit männlein, weiblein oder diverslein zu tun hat. Die neuen geschlechtsbezeichnungen schafften nur zusätzlichen aufwand und unnötige kwellen von missverständnissen, ohne dass dem irgendein nutzen gegenübersteht. Und beim verrecken und metzeln im krieg auch nicht. Aber hey, unser ersatzkaiser Frank-Walter der letzte findet es geil in seinem schlösschen mit ehrenwache, wenn jetzt endlich auch bei der bummswehrmacht gegendert wird, und schon beschäftigt sich der ganze apparat damit… 😦

Ich wäre ja für eine schreibweise aller ränge gemäß der jeweils aktuellen genderregeln aus politischkorrektistan, so dass sich die bezahlten abrufmörder der BRD unabhängig vom geschlecht immer als feldwebel*in oder feldwebel:in ansprechen lassen müssen… mit gesprochenem stimmritzenverschlusslaut, damit man es auch hört. Und wenn man gerade dabei ist, dann können ja auch mal die pommes, rennbahnen oder warzen auf der schulter farblich ein bisschen hübscher gestaltet werden. :mrgreen:

Die verantwortungslosigkeit weniger ist ein risiko für alle…

Na, wisst ihr noch, wie sich bummgrüßaugust Frank-Walter Steinmeier neulich unter dem vorwand der coronabekämpfung seine sondersendezeit in der glotze geholt hat, um uns mit gut geübtem feierlich-ernstem gesichtsausdruck und völlig moralverwürzt zu erzählen, dass wir uns auch ja alle brav unsere mund-nasen-wärmtücher umbinden sollen. Natürlich gelten für den werten herrn bummsgrüßaugust ganz andere regeln.

Präsentkörbe

Wohl dem, der Freunde in der SPD hat

Und damit man sich auch genug freunde in der SPD macht, werden halt hübsche präsentkörbe mit anständig teurem edelgesöff, mehreren flaschen puffbrause und teuren leckerlies versendet — unter anderem auch an solche moralbesoffenen lallbacken mit hartz-IV-massenverarmungshintergrund wie das heutige BRD-kaisersurrogat Frank-Walter Steinmeier. Daran solltet ihr immer denken, wenn dieser grüßaugust euch einen darüber erzählt, was gut, richtig und moralisch angemessen ist. [Archivversjon]

Grüßaugust des tages

Wenn ich im Grenzgebiet zu Frankreich, Tschechien oder Polen unterwegs war, dann hatte ich oft kein deutsches Handynetz, geschweige denn mobiles Internet. Zum Glück war das ausländische Netz so stark, dass ich darüber telefonieren konnte

Tja, werter herr bummspräsident, das ist eben der unterschied zwischen einem hochtechnologieland wie polen oder der tschechischen republik und einer von bis ins mark korrupten scheißp’litikern — wie etwa ihren scheißfreunden, die sie in ihr lustig-sinnloses amt gesetzt haben — auf bananenrepublikszustand gebrachten BRD. Aber schön, dass sie mal wieder gesagt haben, dass es höchste zeit ist, dass sich da etwas tue. Genau wie bei jedem anderen tema. Ihren korrupten, verbrecherischen freunden bleiben sie dennoch treu. Und aus der scheiß-hartz-IV-, massenverarmungs- und verbrecherfreunde-SPD, die diesen zustand seit jahrzehnten mitgestaltet, sind sie auch noch nicht ausgetreten. Damit auch jeder merkt, was ihre staatsoberhäuptlingsworte für einen geilen wert haben. Die sind ja fast schon so wertvoll wie ein kleiner fruchtzwerg.

Einmal ganz davon abgesehen, dass ein wirksames, garantiertes und von p’litik, polizeien und verwaltung respektiertes grundrecht auf körperliche unversehrtheit (also auch ein leben ohne hartz-IV-willkürsankzjonen), auf meinungs- und informazjonsfreiheit (also auch ein leben ohne internetzzensur) und auf ein nicht-ausgeliefertsein an zwangsarbeit (also auch ein leben ohne die aktuellen ideen aus ihrer nach scheiße stinkenden scheiß-SPD oder auch nur die gefügig machende vorstellung der möglichkeit solcher zustände) wesentlich wichtiger wäre als das von ihnen herbeifantasierte „grundrecht auf 5G“. Von der nichtinternetzstruktur in der BRD will ich gar nicht erst anfangen. Sie lassen sich ja sicherlich meist in ihrem panzerauto rumfahren oder setzen sich in staatsoberhauptsflugzeuge, aber fahren sie nur mal einen einzigen scheißmonat (jahreszeit ist egal, die deutsche bahn hat vier feinde, nämlich frühling, sommer, herbst und winter) mit der deutschen bahn! Sie haben doch auch diese erste-klasse-jahreskarte, die sie nie nutzen. Da kriegen sie aber ganz schnell wieder sehnsucht nach der guten mobilfunkverfügbarkeit in der BRD… 😦

Hass als strategie — an den bundespräsidenten

Zunächst ein zitat des werten herrn bundespräsidenten, kwelle ist die tagesschau des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD [dauerhaft angelegte archivversjon]:

Was ich sehe ist, dass es Politiker gibt, die Maßlosigkeit in der Sprache, Rücksichtslosigkeit und Hass in ihrer Haltung zu einer eigenen Strategie machen. Und ich hoffe nur, dass sich die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes nicht vor diesen Karren spannen lassen

Werter herr bundespräsident, vielen dank für diese deutlichen worte in richtung der p’litischen aktöre. Ich würde mir die gleiche eindeutigkeit in ihrer zurückweisung populistischer hassrede, antidemokratischer und antiemanzipatorischer gesinnung, neofeudaler gutsherrenart und schlichter menschenverachtung auch gegenüber einiger ihrer kollegen aus den etablierteren parteien wünschen.

Zum bespiel gegenüber einem Sigmar Gabriel, der sich folgendermaßen äußerte:

Diese Arschlöcher im Internet labern immer nur Scheiße und haben gar keine Ahnung!

Zum beispiel gegenüber einer Angela Merkel, die folgende worte zur relevanz der grundgesetzlich geschützten privatsfäre von sich gab:

Hier müssen wir jetzt aufpassen, dass der Datenschutz nicht die Oberhand über die wirtschaftliche Verarbeitung gewinnt

Zum beispiel gegenüber Klaus-Dieter Fritsche, der damals in seiner funkzjon als staatssekretär für die belange der nachrichtendienste im kanzleramt folgende meinung zu den grundgesetzlich garantierten aufklärungsansprüchen des bundestages zum besten gab:

Das Staatswohl ist wichtiger als parlamentarische Aufklärung

Zum beispiel gegenüber einer Ursula von der Leyen, die das grundgesetzlich garantierte recht jedes menschen in der BRD, sich aus frei zugänglichen kwellen offen zu informieren, mit dem folgenden, nicht nur psychologisch bösen, sondern auch offen verfassungsfeindlichen populismus zu relativieren versuchte:

Ich möchte auch deutlich machen, dass die Würde eines Kindes, die Unverletzlichkeit eines Kindes ein höheres Gut ist als die Frage nach Massenkommunikation

Zum beispiel gegenüber einem Volker Kauder, der das grundgesetzliche verbot von zwangsarbeit und die grundgesetzliche garantie eines rechts auf leben und gesundheit mit dem folgenden verfassungsfeindlichen populismus relativieren wollte:

Wir brauchen wieder ein Bewusstsein dafür, dass man für Sozialleistungen etwas tun muss. Kürzlich sagte mir bei einer Veranstaltung ein Mann aus dem Publikum, dass er für einen Euro Arbeitslohn doch nicht morgens aufstehen würde, Arbeitslosengeld II erhalte er ja sowieso. Das Missverständnis müssen wir korrigieren

Die kwelle für dieses zitat existiert übrigens nicht mehr. Es handelte sich um einen gebührenfinanziertes angebot des öffentlich-rechtlichen rundfunks in der BRD, und für derartige angebote wurde auf langjährige lobbyarbeit der interessenvertreter der presseverleger hin ein gesetzlicher löschzwang der längst bezahlten inhalte eingeführt. Sie, werter herr bundespräsident, erinnern sich sicherlich noch gut daran, wie dieses neofeudalistische gesetz zustandekam, denn sie haben dieses neofeudalistische gesetz zum sonderberechtigung des standes der presseverleger mitgemacht und mit ihrer stimme in rechtskraft gesetzt.

Keiner der eben zitierten aussprüche wurde an einem aschermittwoch gemacht.

Werter herr bundespräsident! Sie sehen alle diese menschen, die leider gewohnheitsmäßig so menschenverachtend reden, wie ich es eben an ein paar beispielen gezeigt habe, viel häufiger als ich. Und wenn sie wollen, können sie alle diese menschen sogar persönlich in ihr schniekes kleines schloss einladen, um ihnen in diskreter umgebung mal so richtig ins gewissen zu reden.

Bitte sagen sie diesen menschen wenigstens ein einziges mal mit der gleichen deutlichkeit, dass es falsch ist, die maßlosigkeit in der sprache, die rücksichtslosigkeit und den hass in der haltung zu einer kommunikativen strategie zu machen!

Natürlich müssen sie das nicht tun.

Sie können auch weiterhin zweierlei maß anlegen — eines für die AFD, eines für die anderen parteien — und darauf hoffen, dass die menschen so doof sind, das nicht zu bemerken.

Aber dann erwarten sie nicht, dass sie auch noch ernstgenommen werden, werter herr grüßaugust! So leicht lassen sich die bürgerinnen und bürger der BRD auch wieder nicht vor ihrem lächerlichen propagandakarren spannen!

Ihr ihre blubberbläschen zur tagesp’litik genießender
Nachtwaechter

Der bummsgrüßaugust der BRDDR hat gesprochen…

Er sagt, dass der Bürger der Propaganda zu lauschen und zu folgen hat. Nicht der Politiker macht etwas falsch oder folgt nicht dem Volk, sondern das Volk hat gefälligst zu fressen, was die Politik diktiert. Der Mann hat offenbar nicht verstanden, was „Demokratie“ heißt: Herrschaft des Volkes. Demokratie ist, wenn die Staatsgewalt vom Volke ausgeht. Wenn also die Politik dem Volk zuhört und nicht umgekehrt.

Und dieser Mann hat die Stirn, besitzt die Frechheit, die schiere Unverfrorenheit, vor vollversammeltem Saal und als Repräsentant unseres Staates zu sagen, dass es demokratiekonstitutiv sei, wenn der Bürger der Politik zuhört und deren Argumenten zu folgen hätte. Und keiner erhebt Kritik. Die Presse berichtet freudig

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat mal wieder unter pseudonym einen nebendschobb als bummspräsident der bummsrepublik deutschland angenommen und dort einen völlig unerwarteten, erschütternden klopfer von sich gegeben:

Steinmeier zu Flüchtlingen
„Integration könnte Jahrzehnte beanspruchen“

Die überraschung der menschen in der BRD hätte gar nicht größer sein können!!elf!1!

Übrigens, scheißjornalist…

…nicht „das land“ wählt einen neuen bundesgrüßaugust, die von den parteiapparaten besetzte bundesversammlung tuts, während die menschen im lande diesem selbstreferenzjellen bummsteater kopfschüttelnd ausgeliefert sind. Steck dir deine hirnfickenden fikten sonstwohin und fick dich! Du bist fäjhknjuhs.

Zum nächsten bummsgrüßaugust

Der ehemalige Guantánamo-Häftling Murat Kurnaz fordert für seine Zeit in dem Gefangenenlager eine Entschuldigung vom wahrscheinlich nächsten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. „Für mich ist das eine offene Wunde, eine maßlose Enttäuschung, von Deutschland in der Not im Stich gelassen worden zu sein“, teilte Kurnaz über seinen Anwalt der „taz“ mit

Aber hej, der herr Mützenich, vizeobermotz der bummstagsfrakzjon der scheiß-SPD, hat eine gute bewertung für solche einwürfe eines staatsbürgers der BRD, bei dem die bummsregierung von Schröder, Fischer und Steinmeier einfach zugelassen hat, dass er unschuldig in einem folterknast der USA ein paar jahre seiner lebenszeit fristen musste:

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, bezeichnete Kurnaz‘ Forderung in der „Mitteldeutschen Zeitung“ als „nicht angemessen und nicht mehr zeitgemäß“

„Nicht zeitgemäß“ ist also der berechtigte wunsch nach zivilisatorischen minimalstandards und einem minimum des anstandes… *kotz!*

Nicht, dass noch jemand auf die idee kommt, eine SPD, die solches geschmeiß in hohe ämter spült, sei irgendwie wählbar oder ein „kleineres übel“. Was bei denen zeitgemäß zu sein scheint, hat der herr vizeobermotz Mützenich ja zwischen den zeilen angedeutet.