In hannover wird gemessert

Nach ersten Erkenntnissen war der 39-Jährige am Freitagmorgen am Weddigenufer (Calenberger Neustadt) zu Fuß unterwegs, als er gegen 05:50 Uhr in Höhe der Emdenstraße von hinten angesprochen wurde. Als er sich umdrehte, erblickte er zwei Männer mit Fahrrädern, die ihn umgehend bedrohten. Einer von ihnen hielt dabei eine Stichwaffe in der Hand und forderte von dem 39-Jährigen Geld

Der neue hannöversche nahverkehr

Von Montag bis Freitag, jeweils im Zeitraum von ca. 07:50 Uhr – ca. 20:40 Uhr, wird die Strecke für die Linie 10 im Bereich der Braunstraße gesperrt. In diesem Zeitraum fährt die Linie 10 nur zwischen den Haltestellen Ahlem und Glocksee/Betriebshof (Haltestelle liegt in der Theodor-Krüger-Straße) bzw. Hauptbahnhof/ZOB und Goetheplatz. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wird nicht angeboten. Von der Haltestelle Glocksee/Betriebshof ist die Haltestelle Goetheplatz in etwa 8 Minuten zu Fuß zu erreichen, gleiches gilt für die Station Königsworther Platz

Ist ja nur linden und limmer, was da zum „schlendern“ auf der braunstraße genötigt wird. Da wohnen eh nur arme, ausländer und säufer. Ob der puff auf der braunstraße wohl schon wieder geöffnet ist?

In hannover wird gemessert

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Limmer bedrohte ein Unbekannter gegen 00:10 Uhr einen 26-jährigen Hannoveraner mit einem spitzen Gegenstand und forderte von ihm Geld. Der junge Mann versuchte zunächst zu flüchten, wurde aber von dem Täter eingeholt. Dieser flüchtete anschließend mit der Beute zu Fuß in Richtung Steintor

In hannover wird gemessert

Nach einer handfesten Auseinandersetzung in der hannoverschen Innenstadt hat die Polizei Ermittlungen gegen zwei unbekannte Täter eingeleitet […] Nach ersten Erkenntnissen hielten sich die beiden 23-Jährigen gegen 22:40 Uhr in der Goethestraße auf, als es aus bislang ungeklärter Ursache zum Streit mit zwei anderen Männern kam. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung zückte einer der Unbekannten ein Messer und stach auf einen der 23-Jährigen ein. Dieser wurde durch Stiche in Arme und Beine schwer verletzt

Kennen wir ja alle, dass man bei einer „handfesten auseinandersetzung“ abgestochen wird…

In hannover wird gemessert

Nach ersten Erkenntnissen hielt sich der 36-Jährige zwischen 20:00 Uhr und 20:30 Uhr am Emma-Frede-Weg auf, als zwei Männer auf ihn zukamen. Zunächst versuchten sie ihn in ein Gespräch zu verwickeln, was der 36-Jährige jedoch ablehnte. Daraufhin schlug einer der Angreifer dem Mann ins Gesicht, zudem wurde ein Messer gezückt. Mit vorgehaltener Waffe forderten sie von ihm Bargeld. Nachdem er der Aufforderung Folge geleistet hatte, flüchteten die Täter über die Fährmannsbrücke (Justus-Garten-Brücke)

In hannover wird gemessert

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 33-jährige Hannoveraner gegen 03:45 Uhr in Begleitung einer bislang unbekannten Frau, die er kurz zuvor kennengelernt hatte, entlang einer Kopfsteinpflasterstraße, von der Ihme kommend, in Richtung der Glockseestraße gegangen. Dabei wurde er unvermittelt von dem Duo angegriffen, das die Herausgabe seiner Wertsachen forderte. Im weiteren Verlauf setzte sich ein Täter auf den Oberkörper des Mannes und sein Komplize stach zeitgleich mehrfach mit einem Messer in seine Beine

Nicht nur gemessert wird in hannover

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die 19-Jährige den Pkw gegen 21:45 Uhr auf dem Parkplatz am Inge-Machts-Weg abgestellt. Sie wollte gemeinsam mit ihrem 34-jährigen Freund zu einem Spaziergang aufbrechen. Plötzlich zog ein Unbekannter die Fahrertür auf, bedrohte das Paar mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld