CDU des tages

CDU-Chef Merz wirft der Ampel zu laxen Umgang mit Sozialleistungen vor: Das Bürgergeld ziehe Menschen aus vielen Ländern „erst richtig an“. Vergangene Woche hatte Merz Ukrainern „Sozialtourismus“ vorgeworfen

[Archivversjon]

Die sind aber auch mies und verkommen, diese ukrainer aus dem kopf von Friedrich Merz (CDU): veranstalten einfach so einen scheißkrieg mit russland, nur, damit sie hier das land als sozjaltuhristen mit flüchtlingsstatus überschwemmen können und uns das ganze hartz IV wegnehmen können. Vermutlich kommen demnächst auch noch die ganzen russen, die haben diese verschwörung ja mitgemacht, und dann jammern sie, dass sie nicht als desertöre ins gulag wollen und erst recht keinen genickschuss verabreicht kriegen möchten. Nur, um hier den BRD-bürgerterror der dschobcenter zu kassieren!!1! Dieses elendsgeld aus der armenhassenden scheiß-BRD, das nicht einmal nach einer verdopplung der lebensmittelpreise eine inflazjonsanpassung erhält. Sollen sie doch kuchen essen, wenn sie sich kein brot mehr leisten können…

Herr Merz, es ist wirklich schön, dass sie ihren stinkenden, arschlochhaften karakter so deutlich offenbaren. Ich wollte, das täte jeder. Aber glauben sie ernsthaft, dass sie und ihre kernkorrupte scheißpartei so in zukunft wahlen gewinnen werden? Wenn die menschen die wahl zwischen original und kopie haben, dann nehmen die meisten das original. Und die AFD gibt es schon…

Verbrechen lohnt sich! Zumindest in der BRD…

…und scheißegal, wie asozjal es ist [archivversjon]:

Masken-Affäre
Ermittlungen gegen Ex-CDU-Bundestagsabgeordneten Mark Hauptmann eingestellt

[…] Hauptmann schließt nun ein politisches Comeback nicht aus […] Im Zug der Ermittlungen hatten die Behörden bei Hauptmann ein Vermögen in Höhe von 997.000 Euro eingefroren. Das Geld wurde jetzt wieder freigegeben

Der ist ja auch kein schwarzfahrer, cannabisraucher oder ein verarmter, der sich seine brötchen aus der mülltonne geklaut hat. 🤮️

Kurz verlinkt

Die antidemokratischen Parteien scheiß-SPD, scheiß-CDU, scheißgrüne und scheiß-AFD verweigen vor der niedersäxischen landtagswahl jede antwort auf naheliegende fragen zu ihrer beabsichtigten p’litik. Müsst ihr verstehen: dass ihr vor der wahl angelogen werdet, war gestern. Heute werdet ihr vor der wahl angeschwiegen. Ihr sollt die arschlöcher aber trotzdem wählen. Weil sie so einen schönen schlips tragen und auf dem wahlplakat-foto so schön lächeln und so professjonell treuherzig in die welt gucken…

Von einem neuronalen netzwerk generiertes bild eines hundes in einem anzug

…muss man sie einfach gern haben. Und dann gibt vier jahre lang jeden verdammten tag lang antidemokratische, menschenrechtsverachtende und korrupte scheiße. Von der scheiß-SPD, der scheiß-CDU, den scheißgrünen und der scheiß-AFD.

Geht sterben!

Der parteiübergreifende, fanatische armenhass von BRD-p’litikern

Ich gebe mal weiter an @Shatrinja@twitter.com [archivversjon].

Wiedergänger des tages

Die CDU ist wieder da, nicht nur bummsp’litisch, sondern auch im bezirksrat linden/limmer. Dort stellte ratsherr Michael Klenke (CDU) eine anfrage an die stadtverwaltung, ob man nicht ein vor rd. dreißig jahren von kohle- auf gasverfeuerung umgebautes kraftwerk wieder auf kohleverfeuerung umbauen könne. Ich empfehle dem werten ratsherrn, sich mal die völlig kaputte und teilweise rückgebaute alte schienenverbindung zum lindener hafen anzuschauen — wenn man über ein paar maschendrahtzäune klettern kann, kann man die seit jahrzehnten völlig überwucherten gleise einfach abgehen — und dabei die kleine frage zu beantworten, wie viel geld allein das kostet. Wenn ihm dann auffällt, dass der wiederumbau eines kraftwerkes auf einen prozess, der aus diversen gründen explizit unerwünscht ist, noch viel teurer wird, geht ihm vielleicht sogar mal ein licht in der dunkelkammer auf.

So schade, dass es in der CDU keine kompetenz- und intelligenzkwoten gibt, sondern nur frauenkwoten.

Gesellschaftsjahr

Wie schön sich die CDU auf „alte werte“ besinnt und ein zwangsarbeitsjahr für junge menschen einführen will — so richtig sozjal in „sozjalen“ berufen, damit die arbeit in diesen berufen auch weiterhin schön asozjal mies bezahlt werden kann, weil man ja genug zwangsarbeitermaterjal hat. Staatlich geförderte und geforderte lohndrückerei mit dem erzwungenen schweiß anderer menschen. Das ist dein „kristliches menschenbild“, scheiß-CDU? Das ist deine antwort auf die verarmung immer größerer teile der BRD-gesellschaft? Geh ganz schnell zu deinem kristusarschloch in die lodernde hölle!

CDU des tages: der hirnriss hinkt in seiner mitte

Die CDU hat jetzt eine genetische kwote für die besetzung von posten, und der jornalist findet es gut. Eine kompetenzkwote hätte mir allerdings besser gefallen. Ging aber nicht, denn…

Christdemokratische Politik denke von der Person her und nicht von Gruppenzugehörigkeiten. Das unterscheide die CDU „von einer identitären Politik von Rechts wie von linker Identitätspolitik“

[Archivversjon]

Ohne weitere worte.

Besser als anständige bezahlung

Friedrich Merz (CDU) kann sich vorstellen, dass man wieder eine zwangsarbeit in der BRD einführt [archivversjon]. Wisst schon, sozjal und wegen der pflege. Oh, habe ich zwangsarbeit gesagt? Das nennt man heute aber anders: das ist so eine art neue freiwilligkeit, nachdem man ausgewählte CDU-kiddies mit reichen-eltern-hintergrund gefragt hat, ob sie das nicht auch gut finden. Und damit es noch geiler klingt, nennt man es ein „deutschland-jahr“.

Ich habe noch keine persönlich abgeschlossene Meinung, aber meine grundsätzliche Haltung geht eher Richtung verpflichtendes Jahr als auf der Basis von Freiwilligkeit […] Ich bin überrascht, wie hoch die Zustimmung gerade in der jungen Generation zu einem solchen verpflichtenden Jahr in Deutschland ist

Liebe junge generazjon, du hirnkrüppel: wenn du ein jahr kostenlos arbeiten willst, kannst du das auch jetzt schon.

Als ob die staatlich subvenzjonierte lohndrückerei durch hartz-IV-verfügungsmasse, die mit zwang in so genannte „zeitarbeit“ gedrückt wird, nicht ausreichen würde! Aber hej, der hartz-IV-architekt und bummsgrüßaugust Krank-Spalter Weinmeier findet das ja auch toll. Und in der anderen armenhasser-partei, in der SPD, gibts auch gleich verhaltene begeisterung.

Grün würgt

Schwarz-Grün will Orte wie Flughäfen, Bahnhöfe, Einkaufszentren und Packstationen automatisch zu Gefahrenpunkten machen. Dort soll die Polizei Videoüberwachung anlasslos durchführen dürfen, ohne dies weiter begründen zu müssen […] Geplant ist auch das sogenannte IP-Tracking auszuweiten. Dabei können Behörden beispielsweise mithilfe einer präparierten E-Mail die IP-Adressen von Verdächtigen herausfinden. Wohnraum-Überwachungen und große Lauschangriffe dürfen laut der Novelle alle drei Monate verlängert werden

Was BRD-p’litiker nicht möchten

Zum beispiel, dass man mit einem einfachen klick aus der BRD-kwasistaatskirche austreten kann [archivversjon].

Ein Kirchenaustritt per Mausklick wird nach einer Entscheidung der nordrhein-westfälischen Landesregierung auch künftig nicht möglich sein. Laut einer Recherche der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstag) habe die Staatskanzlei das „Digitalisierungspotential“ der „Leistung Kirchenaustritt“ geprüft und sei zu einem abschlägigen Ergebnis gekommen. Die Entscheidung hat bundesweite Konsequenzen, da das Land Nordrhein-Westfalen bei der Umsetzung des 2017 in Kraft getretenen Onlinezugangsgesetzes (OZG) federführend für das Themenfeld „Engagement & Hobby“ zuständig ist, zu dem das „Umsetzungsprojekt Kirchenaustritt“ gehört

Die staatskanzlei von nordrhein-westfalen unter obermotz Hendrik Wüst (CDU) möge mir bitte einmal erklären, warum man — wenn es schon nicht bekwem per mausklick geht — nicht wenigstens genau so einfach aus der BRD-kwasistaatskirche austreten kann, wie man aus einem beliebigen anderen verein austritt, sondern stattdessen dreißig verdammte scheißeuro für einen verwaltungsakt am amtsgericht hinlegen soll. Ach, die leute sollen vom aufwand abgeschreckt werden, hauptsache, sie bleiben in der scheißkirche? Ich verstehe.

Gehen sie doch in den iran, wenns ihnen in einem land mit religjonsfreiheit nicht gefällt, herr Wüst!

Justiz des tages

Nachdem das Oberlandesgericht Frankfurt wegen Überlastung sechs mutmaßliche Gewaltverbrecher freigelassen hat, sehen SPD und FDP den neuen hessischen Justizminister in der Pflicht. Roman Poseck (CDU) versprach am Samstag Abhilfe: «Es muss alles unternommen werden, Aufhebungen von Haftbefehlen zu verhindern», sagte er in Wiesbaden

Mit schwarzfahrern, cannabisrauchern oder verarmten menschen, die sich ihr essen aus der mülltonne stehlen, wäre so ein justizversagen nicht passiert. Zur verfolgung solcher straftaten haben gerichte und staatsanwaltschaften in der BRD immer genug personal.

Messlatte

Nach den maßstäben, die man für CDU-hoffnungsträgerys anlegt, bin ich demnächst auch p’litiker, obwohl ich nicht einmal einer partei angehöre. Für meinen lebenslauf werden mir schon ein paar lügen einfallen. Nur für die bezeichnung als publizisty reicht es noch nicht, weil ich immer noch viel zu wenig von anderen abschreibe.

Die frage von Hadmut Danisch

Irgendwie fragt man sich unwillkürlich, ob die Politik nur noch aus Hochstaplern, Großmäulern, Plagiatoren, Fälschern, Zivilversagern, Studienabbrechern, einem gesellschaftlichen Bodensatz besteht

…will ich aber trotzdem gern beantworten: ja. Das ist ab einer gewissen ebene (kommunal in kleineren ortschaften können da durchaus noch richtige menschen drunter sein) nur noch abschaum, geschmeiß und narzisstische persönlichkeitsstörung an der grenze zum gefährlichen wahnsinn.

(Nichts) neues aus bananistan

Masken-Affäre
Korruptionsverdacht bei Emix-Deal

Am 22. April 2020 rechtfertigte der damalige Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Gesundheitsausschuss des Bundestages die Maskenbeschaffung seines Hauses zu Beginn der Pandemie. Einen Monat zuvor hatte der Bund ein so genanntes Open-House-Verfahren gestartet. Dabei konnte jeder Maskenhändler, der wollte, FFP2-Masken zum garantierten Abnahmepreis von 4,50 Euro an den Bund liefern […] Nur wenige Stunden vor der Sitzung, am Abend des 21. April 2020, saß Jens Spahn an seinem iPad und las eine E-Mail seines Abteilungsleiters, der für die Masken-Beschaffung im Ministerium zuständig war. „Ich bitte um Zustimmung, 100 Millionen FFP2-Masken anzukaufen“, schrieb er dem Minister. Um 20.52 Uhr antwortete Spahn an seinem iPad mit nur einem Wort: „Einverstanden“.

Dieses „Einverstanden“ löste eine Bestellung von mehr als einer halben Milliarde Euro aus. Denn bestellt wurde die enorme Menge bei Emix, der Firma von zwei Jungunternehmern in der Schweiz, zum Preis von 5,40 Euro pro Stück. Das Ministerium bestätigt heute: „Der damalige Minister hat das Angebot von Emix gebilligt.“ […] Während die Regierung im Jahr 2020 nach Berechnungen des Bundesrechnungshofes für eine FFP2-Maske im Schnitt 2,31 Euro ausgegeben hatte, bestellte Spahns Ministerium bei Emix die 100 Millionen Masken für mehr als den doppelten Preis. Der Preis ist auch deshalb verwunderlich, weil es zwei Wochen vorher noch in einer Emix-internen Chatgruppe hieß, die deutschen Ministerien würden nicht mehr als 4,50 Euro pro Maske bezahlen. Ob der Bund zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch so dringend Masken brauchte, und dann noch zu diesem Preis, erscheint inzwischen fragwürdig […] Andrea Tandler, Tochter des ehemaligen CSU-Generalsekretärs Gerold Tandler, die einen Kontakt zu Spahn gesucht hatte, kassierte für die Vermittlung zusammen mit ihrem Partner Darius N. insgesamt 48 Millionen Euro Provision von Emix

Die Münchner Polizei hatte in einem dort laufenden Verfahren wegen des Verdachts der Geldwäsche heimlich die Telefongespräche von Frau Tandler und ihrem Partner mitgehört. Als die beiden mal wieder über ihre millionenschwere Emix-Provision sprachen, soll Darius N. gesagt haben, man sei zu dritt in einem Boot. Doch wer soll dieser ominöse Dritte sein, fragen sich die Staatsanwälte heute?

[Archivversjon]

Aber keine sorge, liebe staatsschäfchen, so einem früheren CDU-bundesminister wird in dieser eher minderspannenden, dafür umso empörenderen sache schon nix passieren. Hier ist noch nie ein scheiß-CDU-p’litiker für seine korrupzjon in den knast gegangen. Nicht mal Helmut „ehrenwort“ Kohl aus der goldenen kofferzeit. Müsst ihr verstehen, liebe staatsschäfchen, der knast wurde in der BRD nur für schwarzfahrer, cannabisraucher und hartz-IV-mülltonnenbrötchendiebe gebaut, nicht für die richtigen verbrecher aus parteienoligarchie und p’litik. Und daran wird sich auch nix ändern. Könnt ja andere parteien wählen und ganz fest daran glauben, das würde etwas an der kernkorrupten parteienoligarchie der BRD ändern! Geil, so eine volxherrschaft durch repräsentanten, die von parteiapparaten nach dem gutdünken der parteiherrschaften eingesetzt werden, nicht wahr?! Fühlt sich voll nach macht an, nicht wahr?! Deshalb heißt es ja auch „demokratie“. Das muss man da extra dranschreiben, sonst merkt man es gar nicht…

So, und jetzt geht tanken und freut euch, dass die koalizjon aus scheiß-SPD, scheiß-FDP und scheißgrünen gerade den armen, notleidenden mineralölkonzernen ein paar milljärdchen in den arsch geblasen hat und euch erzählt hat, das sei eigentlich für euch bestimmt! Müsst ihr ganz feste dran glauben! Das ist immer alles für euch. Da ist auch garantiert kein bimbes bei geflossen. Auch wenn der leichte bananengeschmack der BRD stets etwas irritierend ist. Guckt euch doch nur diese augen an! Die können doch gar nicht lügen. Und so ein feiner zwirn, so eine hübsche krawatte und so ein schöner anzug. Und morgen gibts wieder klima im programm. Und dann wird alles verteuert und sonderbesteuert wegen klima. Ist ja auch viel schlimmer als russland. Genau so, wie „der russe“ jetzt viel schlimmer als corona ist. Oder vielleicht erst übermorgen. Der vorwand wexelt, die richtung bleibt. Und der jornalist, das stinkende arschloch, machts mit. Nicht weil er so gut dafür bezahlt würde, sondern weil er ein überzeugungsschreibtischtäter und arschloch ist, das euch hasst, ins gehirn fickt und offen belügt. Insbesondere die armen hasst er mit genau so tödlichem hass wie eure feinde aus der parteienoligarchie. Der fand sogar jahrzehntelang diesen geistesgestörten Gerhard „ich führe prozesse um meine haarfarbe“ Schröder geil…

Nicht nur bei dissertazjonen…

…sondern auch bei lach- und sachbüchern wird im BRD-parteienoligarchat kräftig abgeschrieben, weil es nun einmal einfacher ist und schneller geht, als wenn man oder frud selbst etwas schreibt [archivversjon].

In einer Pressemitteilung des Plagiatsforschers heißt es: „Die CDU-Nachwuchspolitikerin, Publizistin und Unternehmerin Diana Kinnert hat in ihren beiden Büchern ‚Für die Zukunft seh’ ich schwarz‘ (Rowohlt, 2017) und ‚Die neue Einsamkeit‘ (Hoffmann und Campe, 2021) in mehr als 200 Passagen mitunter großflächig plagiiert. Von Plagiaten betroffen sind Publizisten wie Ulf Poschardt oder Leander Scholz. In beiden Büchern wurde auch aus Wikipedia unzitiert abgeschrieben. Die Bücher enthalten Quellenverzeichnisse, die die Plagiatsquellen nicht erwähnen. Während sich das erste Buch durch großformatige, fast wortwörtliche Übernahmen auszeichnet, sind die Übernahmen im zweiten Buch kleinteiliger, aber dafür umso zahlreicher. Im ersten Buch konnten 22 Plagiatsfragmente, im zweiten 203 Plagiatsfragmente festgestellt werden. Bei vielen Plagiatsstellen sind auch Verletzungen der Urheberrechte der betroffenen Autoren anzunehmen

Es ist sicherlich nur ein unbedeutender, dummer zufall, dass sich derartige abschreibtexte so gehäuft bei den blenderys und heuchlerys aus der BRD-parteienoligarchie finden. Bitte einfach weitergehen, hier gibts nix zu sehen…

Parteienapparatsprofitörin des tages

Das ist eine insgesamt sehr wirre geschichte, aber es ist immer wieder lustig, was es in den BRD-parteienapparaten für ein geschmeiß hochspült, und zwar sowohl in der CDU also auch in der SPD [archivversjon]:

Gayane Kirakosjan, Gayane Werk, Diana Werk – gerne auch jeweils mit einem Doktortitel davor: Unter diesen wechselnden Namen traf sich die Frau armenischer Herkunft mit einem Millionär auf Mallorca, sammelte Selfies mit Bundespolitikern, war erst in der CDU und dann in der SPD aktiv, kandidierte für Parteiposten und schließlich für den Landtag in Schwerin […] Erstaunlicherweise schien es in der CDU niemanden misstrauisch zu machen, als sie später für die Sozialdemokraten unter dem Namen Gayane Kirakosjan kandidierte – nur das Tempo ihres Aufstiegs dort löste Verwunderung aus. Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion stellte dazu fest, dass Kirakosjan „auf einem sehr guten Listenplatz zur Landtagswahl gelandet ist, der aussichtsreich war. Sie ist vor gestandenen Landtagsabgeordneten und erfahrenen Kommunalpolitikern gelandet, insofern wird da Unterstützung von Frau Schwesig gewesen sein

Toll, wie leicht man zu den besten der besten der besten einer BRD-partei werden kann, so dass sogar ein einzug in einen landtag (mit allen damit verbundenen privilegjen und pfründen) in greifbare nähe rückt.

Was neben solchen gruselgestalten aus der BRD-korrupzjon in keinem parlament der BRD mehr platz zu haben scheint: normale menschen aus der BRD mit einer normalen lebenserfahrung. Also mal etwas anderes als beamte, juristen oder lehrer. Oder solche hochstaplerinnen mit öfter gewexeltem namen. Zum beispiel mal ein handwerksmeister, ein arbeiter oder ein arbeitsloser, dessen arbeitskraft keiner mehr so bezahlen will, dass man davon leben könnte. Aber die gibts in den parlamenten nicht mehr. Die werden nix in den parteien. Stattdessen nur noch abschaum und geschmeiß.

Die „demokratischen parteien“ sind der sarg der demokratie.