Der ganz normale BRD-staatsfernseh-hirnfick…

Im öffentlich-rechtlichen Rundfunk heißt es derzeit, die Wallonie, in der nur 0,7 Prozent der Bürger der EU-Mitgliedsländer lebten, blockiere für alle 510,06 Millionen Einwohner das Freihandelsabkommen CETA. Das kann man so sehen – oder auch nicht.

Geht man nämlich nicht nur in Belgien, sondern auch in anderen europäischen Ländern auf die Ebenen unterhalb der Nationalparlamente, dann stellt sich die Situation etwas anders dar: Hier haben sich inzwischen 2.087 Regionen und Kommunen explizit gegen CETA und dessen großen Bruder TTIP ausgesprochen – darunter auch Metropolen wie Amsterdam, Edinburgh, Barcelona, Mailand und Wien

Aber keine sorge: in eurer von milljardären verlegten kwalitätspresse — die übrigens beim onkel Oettinger ein tolles europäisches internetzübernahmegesetz bestellt hat — werdet ihr das auch nicht lesen. Auch weiterhin viel spaß beim p’litischen gebildetwerden durch scheißjornalisten!

Propaganda des tages

Wisst ihr, was die demokratie kaputt macht? Der postilljon… nee, das ist ja die ARD-tagesschau… also… die ARD-tagesschau erklärt es euch in einem kommentar von Markus Preiß: wenns zuviel mitbestimmung gibt, dann funkzjoniert die demokratie nicht

Der wäre aber auch in der DDR was geworden, dieser herr Preiß. Oder in diesen tausend jahren.

Kwelle des bildschirmfotos