Mondgras

Zudem hat Chang’e 4 Saatgut geladen, mit dem geprüft werden soll, ob Gemüseanbau in einer geschlossenen Umgebung bei der niedrigen Schwerkraft der Mondoberfläche möglich ist

Ich befürchte ja, dass man für den gemüseanbau auch ein bisschen wasser braucht… 😀

Wenn die chinesen demnächst auf dem mond rumhüpfen, noch während die vereinigten staaten eines teils von nordamerika die Trumpsche mauer an der mexikanischen grenze errichten, wird sich in nur wenigen jahren eh kein mensch mehr dafür interessieren, wer damals im kalten krieg zuerst da war. Und die leute, die kokain in die vereinigten staaten eines teils von nordamerika bringen wollen, werden sich kaum für die mauer interessieren. Unterdessen haben die ärzte der vereinigten staaten eines teils von nordamerika einen erklecklichen anteil der bevölkerung opioidsüchtig gemacht.

Klaut des tages

Bericht:
Winzige Chips spionierten in Cloud-Servern von Apple und Amazon

Hej, idjoten! Schön weiter alle geschäftsdaten in die klaut pumpen, der jornalist und der werber hat euch schließlich gesagt, dass das toll, modern und zukunft ist! Digital first, bedauern second.

Ich bin jedenfalls gespannt, wann es zur ersten kriminellen nutzung dieser jetzt bekannten hintertür kommt.

(Und nein, ich halte es nicht für unmöglich, dass china gar nix damit zu tun hat, sondern dass das eine erzählung der NSA ist, um den verdacht von sich selbst wegzulenken. Es ist nur unwahrscheinlich. Die NSA kommt doch eh an die daten der ganzen US-klitschen, einschließlich aller klaut-speicher, und ihr könnt euch sicher sein, dass die vereinigten staaten eines teils von nordamerika auch wirtschaftsspionahsche betreiben. Und von der NSA manipulierte hardwäjhr gibt es auch schon etwas länger. Von daher scheint das größte problem im wegbrechen des spionahsche-monopoles der USA zu bestehen, da muss dann mal kurz die jornalistische empörungskanone in posizjon gebracht werden…)

Datenschleuder des tages

Amazon:
Mitarbeiter sollen Kundendaten verkauft haben

Es besteht der Verdacht, dass Amazon-Mitarbeiter vertrauliche Kundendaten vor allem an chinesische Händler weitergegeben hätten […] Dazu sollen Vermittler eingeschaltet worden sein, die die Daten zwischen 80 und 2000 US-Dollar angeboten haben

Tja, auch so ein unterbezahlter, geknuteter und entrechteter mitarbeiter des menschenrechtsverachtenden ausbeuterkonzerns „amazon“ muss ja von irgendwas leben. Das ist halt die kehrseite vom billig.

Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den überall leichtherzig und weitgehend konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer daten! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

„Guhgell is evil“ des tages

Bericht:
Google verknüpft in China Suchanfrage und Telefonnummer

[…] Verlangen die Behörden die Herausgabe der Informationen, können sie schnell und einfach herausfinden, wer wann nach unliebsamen Dingen gegoogelt hat.

Und es glaube niemand, dass guhgell nicht für ein bisschen geschäft jeden repressiven scheißdreck mitmacht! Niemand hat jemals genug geld. Geld ist gift für die psyche und macht rasend schnell süchtig.

Von den mehr als achtzigtausend mitarbeitern bei scheißguhgell hatten immerhin fünfe so viel rückgrat, dass sie bei diesem menschenrechteverächter und mörderstaatsschergen gekündigt haben. Respekt!

Leute, nutzt alternativen zu guhgell! Noch gibt es sie. Und vor allem: nutzt keine wischofone mit technikverhindernden, gängelnden, überwachenden, fernsteuerbaren und enteignenden guhgell-betrübssystemen, auf denen ihr nicht einmal mehr das recht eingeräumt bekommt, selbst die softwäjhr laufen zu lassen, die ihr für richtig haltet! Nutzt richtige kompjuter! Kompjuter, auf denen ihr das selbstverständliche recht habt, diejenige softwäjhr laufen zu lassen, die ihr selbst für angemessen haltet, was natürlich auch für das betrübssystem gilt! So lange es sie noch gibt.

Äppel des tages

Stell dir vor, dein überteuertes wischofon kackt jedes mal bei der anzeige eines bestimmten emoji ab, weil äppel auf wunsch der „volxrepublik“ china eine zensurfunkzjon ins betrübssystem verbaut hat:

Das Fehlerbild: Jedes Mal, wenn das Emoji der taiwanischen Flagge auf ihrem iPhone auftauchte, stürzte die aktuell verwendete Anwendung ab

Auch weiterhin viel spaß mit euren überwachungs-, technikverhinderungs- und gängelgeräten, jetzt bei äppel auch schon mit werksmäßig vorinstallierter zensurfunkzjon!

Na, ob da auch zensurfunkzjonen für andere staaten drin verbaut sind? :mrgreen:

Gesichtserkennung des tages

Ein Toilettenhäuschen im berühmten Himmelstempel-Park in Peking. Der typische Charme einer Park-Toilette – nur an der Wand hängt ein weißes High-Tech-Gerät. Es scannt die Gesichter der Toilettenbesucher. Erst dann kommt aus dem Automat Toilettenpapier […] 60 Zentimeter gibt der Automat pro Gesicht frei. Die Gesichtserkennung soll Papierverschwendung verhindern. Bedient sich jemand mehrfach, merkt das der Automat und weist ihn höflich ab

via Fefe

Propaganda des tages

Heise so:

Im Vergleich zu klassischen Computern könnten Quantencomputer die erforderliche Zeit für Angriffe auf kryptografische Verfahren extrem verkürzen. Bislang sind diese Rechner noch im Erprobungsstadium und die ersten kommerziellen Prototypen stellen noch keine Bedrohung dar. Doch China und andere Länder stecken viel Geld in die Entwicklung, sodass es nur eine Frage der Zeit ist, bis eine ausreichend mächtige Maschine bekannte Verschlüsselungstechniken dramatisch verändern wird

Ähm, heise, welche „anderen länder“ meinst du und warum nennst du die USA nicht.

Importstopp des tages

Die „VR“ china hat einen importstopp verhängt. Nein, nicht für deutsche autos mit betrugssoftwäjhr, sondern (unter anderem) für deutschen müll. Endlich waxen mit dem wirtschaftswaxtum wieder die giftigen berge der müllkippen dort, wo die wirtschaft wäxt! :mrgreen:

Aber keine sorge, dann geht das gift eben nach afrika. Entwicklungshilfe, wisst schon…

Die bummsregierung bekommt so etwas ja nicht hin…

Fahrzeuge schlucken zu viel Sprit
China stoppt Bau von 553 Automodellen – auch VW betroffen

Wartet mal ab, wenn in wenigen jahren die ganze welt in billigen, sparsamen elektromotoren fährt und man nur noch in der kopfentkernten BRD an „saubere dieselmotoren“ für den umweltschutz (W. Kretschmann, scheißgrüne) glaubt und die ganzen von werbekunden bezahlten scheißjornalisten sich nicht zu widersprechen getrauen! Nur mit dem export wirds dann nix mehr, und auch mit den arbeitsplätzen nicht mehr so, aber hej, dann siehts halt in der BRD wie in detroit aus und man kann immer noch mit brummendem motor durchfahren. Wenns erdöl alle ist, verbrennt man halt lebensmittel. Und immerhin hat die BRD auch noch kriegswaffen zu exportieren, die machen ja auch die welt schöner.

Wie gut, dass der feinstaub vor allem ein problem der silvesterknallerei ist… 😀

Überwachung des tages

Na, eine billige tastatur gekauft? Nicht darüber wundern, wenn alles, was ihr darauf tippt, nach china gefunkt wird. Aber hej, seid beruhigt und schlaft weiter, das dient nur der statistik… ähm… über das, was ihr so auf den tasten tippt, da werden keine daten gesammelt und alles ist völlig harmlos. Das merkt ihr ja schon daran, dass es heimlich gemacht wird, denn wenn es nicht harmlos wäre, würde man es euch ja mitteilen. Und außerdem ist die tastatur schön billig. Und daran, dass alles mit eingebauten und deinstallierbaren trojanern ausgeliefert wird, seid ihr doch auch schon von euren wischofonen gewöhnt, das ist also kein grund zur beunruhigung.

Ach ja, ich wünsche auch weiterhin viel spaß bei der internetzbasierten fernkontoführung! Was kann dabei schon schiefgehen? :mrgreen:

Schlechte nachrichten für „exportweltmeister“

Herstellung und Verkauf von Autos mit Verbrennungsmotor sollen in China künftig verboten werden

In der BRD unter der merkelraute — demnächst vier weitere jahre lang — glaubt man indessen an den „sauberen“ dieselmotor. Und wenns strombetriebene autos gibt, dann wird man in der BRD den strom wohl mit braunkohleverbrennung erzeugen, denn kernenergie soll es ja nicht mehr geben, und dass die gezeiten der nordsee und der darin mündenden flüsse großtechnisch genutzt und zudem die küsten mit windrädern zugestellt werden sollen, kann man zurzeit nicht sehen. Nur den braunkohleabbau, den kann man in der BRD sehen. Der verschandelt ja auch nicht so übel die landschaft wie diese windräder!!1! 😦

Dumme idee des tages

Wenn die vereinigten staaten eines teils von nordamerika, diese werdende idiocracy unter der führung von Donald Trump, jetzt einen kleinen wirtschaftskrieg gegen die „volxrepublik“ china haben wollen, werden sie in weniger als einem jahr bemerken, dass nicht der schwanz mit dem hunde wedelt, sondern umgekehrt…

Brüller des tages

Das ist nicht der postilljon…

Sechs Beamte aus der chinesischen Provinz Hubei sind auf einer Tagung eingedöst und wurden dafür gemaßregelt, berichtet das Nachrichtenportal Ecns.cn. Die Schuldigen mussten ihren Vorgesetzten eine schriftliche Erklärung samt Selbstkritik vorlegen, aus welchem Grund sie geschlafen hatten, während man über die Mittel beraten hatte, wie bequeme und faule Staatsbeamte zu motivieren sind

Ein glück, dass es in der BRD nicht viel öl gibt…

In der Region werden reiche Öl- und Gasvorkommen vermutet

Herzallerliebst auch, wie die staatsfromme tagesschau das wort „spionahsche“ vermieden hat. Solche von der US-marine ausgesetzte drohnen — die lt. der nicht in der BRD verlegten NZZ auch eigentum der US-marine sind — wollen dort gaaaaanz sicher nur ein bisschen fische gucken… :mrgreen:

Na ja, jetzt haben die chinesen wohl einmal so ein ding auseinandergebaut, die technik genau analysiert und den datenträger gelöscht und können die wanze an den weltüberwachungs-, kriegs-, folter- und mordstaat USA zurückgeben — das spart den chinesen viele entwicklungskosten. Wenn der kommende präsident in der geste eines trotzigen kindes auf fratzenbuch und zwitscherchen von sich gibt¹, dass die chienesen das dingens seinetwegen behalten können, drückt er damit nur aus, dass der eigentliche verlust nicht im wert der hardwäjhr besteht.

¹Nein, der zwitschert und fratzenbucht garantiert nicht selbst. Aber wie soll ein jornalist das ausdrücken, wo doch solche webseits immer als inbegriff des persönlichen und direkten kommunizierens verkauft werden müssen?