Wenn doch nur vorher…

…jemand davor gewarnt hätte, sämtliche produkzjon nach china zu verlegen und dafür die eigenen staaten zu deindustrialisieren, bis sie noch nicht einmal mehr eine eigene chemische industrie haben. Dann gibts halt keine medikamente mehr, wenn die chinesen mal welche für sich selbst brauchen.

Aber achtung, unterhalb der reißerischen schlachtzeile in der farmazeutischen bildzeitung wirds gleich ein bisschen ruhiger:

Die Behörden hätten deshalb kurzfristig beschlossen, die Ausfuhr der wichtigen Medikamente einzustellen. Woher diese Informationen stammen, meldet Franceinfo allerdings nicht. Auch offizielle Bestätigungen gibt es bislang nicht. Die Fabriken arbeiteten derzeit nicht größtenteils für den Export wie sonst üblich, sondern müssten zunächst die unvorhergesehene Nachfrage aus dem Inland befriedigen. Auf diese waren die chinesischen Behörden nicht vorbereitet, heißt es

Aha, und warum schreibt ihr dann die übelschrift nicht anders, ihr scheißapoteker da bei der farmazeutischen bildzeitung? Ach, weil ihr lieber klickbäjht machen wollt? Schon klar! Es ist eben eine drexpublikazjon von scheißapotekern, die gar fett und gesund daran werden, dass medikamente in der BRD weltrekordpreise kosten, mehr muss man auch nicht wissen. Alles andere ist diesem stinkenden scheißpack egal.

Übrigens ist es trotzdem dumm, die gesamte produkzjon nach china zu verlegen. Eine chemische industrie ist zwar hässlich anzuschauen, aber macht satt, gesund und schön.

Frage des tages

Warum sind die Corona-Demonstranten in China eigentlich keine „Querdenker“ und „Schwurbler“?

Natürlich sind die Proteste gegen die repressive Null-Covid-Strategie der chinesischen Regierung ein gutes Zeichen. Sie zeigen, dass die Menschen selbst im autoritär geführten Reich der Mitte gegen eine starre und offensichtlich gescheiterte Pandemiepolitik aufbegehren.

Skurril ist aber die begeisterte Aufmerksamkeit, die den quantitativ und territorial beschränkten Demonstrationen vonseiten westlicher Medien und politischer Akteure gerade zukommt. Die Corona-Proteste in China werden da als Freiheitskampf von 1,4 Milliarden Einwohnern umgedeutet und geradezu hochgeschrieben.

Das ist unehrlich und trotz mal wieder von westlicher Hybris. Denn weder die großen Corona-Proteste gegen die Pandemiemaßnahmen in Österreich, Belgien noch in den Niederlanden sind derart präsentiert worden. Wer sie als Kampf um bürgerliche Freiheiten verteidigte oder gar unterstützte, wurde als „Schwurbler“ abgestempelt oder auch von regierungsfinanzierten „Faktencheckern“ ins Visier genommen

Treffer! Versenkt!

(Allerdings glaube ich kaum, dass es sich in der „volxrepublik“ china um eine ansammlung von homöopaten, rechtsesoterikern, völlig durchgeschepperten grünen, Rudolf-Steiner-anhängern und richtigen knallköppen aus dem umfeld Attila Hildmanns oder ähnlicher kommerzjeller dummheits-multiplikatoren handelt. Ich habe da vor rd. anderthalb jahren mal so ein paar gestalten auf der demo hier in hannover kennengelernt, vor denen mir richtig gegruselt hat. Kann natürlich zufall gewesen sein, dass ich nur die schlimmsten realitätsverweigerer kennengelernt habe, kann natürlich so sein, dass es so war, weil die auch am lautesten sind, so, wie dummheit immer laut ist, ob in p’litik, propaganda oder spocht… es war aber trotzdem so gruselig, dass ich nicht damit verwexelt werden will. Und ja, ich rede mit leuten, die mir etwas mitteilen wollen. Und vor allem: ich höre ihnen zu. Eigentlich immer. Auch jemand, den ich für dumm und dessen denken ich für unterkomplex halte, könnte unverschämterweise einmal recht haben oder wenigstens einige bemerkenswerte beobachtungen gemacht haben. Die einzigen, mit denen ich nicht rede, sind leute, die mir als vertreter krimineller, menschenverachtender, armenhassender, wirtschaftsfaschistischer organisazjonen entgegentreten, also die mitglieder von scheiß-CDU, scheiß-CSU, scheiß-AFDP, scheißgrünen, scheiß-SPD. Da ist man ja freiwillig mitglied. Wenn sie ausgetreten sind, werde ich wieder gesprächsbereiter…)

Schlagzeile des tages

Null-Covid-Politik in China
Demonstranten fordern Rücktritt Xis

[Archivversjon]

Die demonstrazjon, die von der tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD zu einem riesenereignis aufgeblasen wurde, hatte übrigens „schätzungsweise mehr als tausend“ teilnehmer. Dafür muss in der „volxrepublik“ china nicht einmal ein neues gulag gebaut werden, dafür ist in der „volxrepublik“ china mehr als genug platz… 😐️

Fefe des tages

Bei Fefe wurde der kotzreflex schon leicht getriggert, als er gelesen hat, dass einige gestalten aus der p’litischen klasse der BRD nach taiwan dschetten wollen:

An Erbärmlichkeit und Feigheit kaum zu toppen. Das war schon bei Pelosi peinlich. Aber jetzt? Nachdem Pelosi gezeigt hat, dass das kein Risiko ist, kommen unsere abgehalfterten Symbolpolitiker und wollen auch Photo-Ops haben?

Mann ist das mal wieder ekelhaft.

[…] Ach. Ach was. Der Menschenrechtsausschuss, ja? Die, die Snowden und Assange leider leider nicht helfen konnten? Die, die nichts gegen Folterknäste, Drohnenmorde via Ramstein und Renditionflüge unternommen haben? Die, die nichts dabei fanden, als die Ukraine Männern pauschal ein Ausreiseverbot erteilte? Für leere Photo-Ops gegen China sind die aber zu haben, ja? Irgendwie muss man die eigene Existenz ja rechtfertigen, wie?

Für eine vollwertige diplomatische anerkennung wird es dann aber doch nicht reichen.

Datenschleuder des tages

In der Datenbank der Shanghai National Police (SHGA) sollen Angaben wie die Namen, Anschriften, Geburtsorte, Ausweisnummern, Handynummern und Informationen über bereits begangene Straftaten von über einer Milliarde Chinesen enthalten sein

Auch beim staat sind daten niemals sicher. Nicht einmal in china. Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Was bei chinesischen videoschleudern (tiktok) wegzensiert wird

Nur so ein paar hässliche wörter. Wörter wie „arbeitslager“, „internierungslager“ oder „umerziehungslager“. Da kriegt man aber auch schlechte laune von. Solche wörter zeigen ja auch alles das an china, was die staatsführung lieber nicht wahrgenommen haben möchte.

Ach ja, ich wünsche auch weiterhin viel spaß dabei, irgendwelche S/M-drexseits oder S/M-drexäpps zu nutzen und sich die kommunikazjon direkt aus dem mund wegzensieren zu lassen! Ach, ihr kennt nix anderes mehr? Habt ihr kein internetz, in dem ihr was anderes kennenlernen könnt? Ach, das ist nicht so unterhaltsam? Fresst schöngefärbte scheiße und freut euch auf die idiocracy!

Hej, jornalist! Ja, du! Genau du bist gemeint!

Ich kann es nicht mehr ertragen, dein moralbitteres gejammer über die chinesische diktatur in presse und glotze — in genau den gleichen blättern und bei genau den gleichen sendern, wo diese scheißveranstaltung für staatswerbung und staatskult namens „olympische“ spiele einen riesigen raum einnimmt.

Halt die fresse, oder fang bei einer publikazjon an, die diesen scheiß einfach nicht mitmacht, du verlogener arsch von jornalist!

Und ja, das gilt auch für die weihnachtsweltmeisterschaft in katar am ende dieses scheißjahres.

Oh! Lümpia!

Ich interessiere mich ja überhaupt nicht für diese weltleistungsschau des dopings, aber haben die wirklich versucht…

In den Regionen, in denen die Olympischen Winterspiele stattfinden, fällt kaum Niederschlag. Insofern hat es für die Pisten eine enorm energieaufwendige Kunstschneeproduktion gegeben. Das führe das Bild der „nachhaltigen Spiele“ in China ad absurdum, sagte Geografieprofessorin Carmen de Jong im Dlf

…so eine monströse veranstaltung als „nachhaltig“ zu bezeichnen?

Und das wird von jornalisten weitergegeben? Als ob es wahr wäre? Also jetzt nicht von denen in der VR china, die keine lust auf einen lageraufenthalt haben und deshalb die vorgegebene propaganda wiedergeben, sondern zum beispiel von den fäjhknjuhshelden beim deutschlandfunk?

Scheißjornalist, steck dir deine intelligenzbeleidigungen in den arsch, friss atommüll und geh verrecken!

Vorkriegszeit des tages

Das chinesische Militär hat offenbar Nachbildungen von US-Flugzeugträgern und Kriegsschiffen für Zielübungen in der Wüste gebaut. Satellitenaufnahmen zeigen die Attrappen in der Taklamakan-Wüste in der Region Xinjiang

[Archivversjon]

Mit lustigen beweisbildern!!1! Fast so gut wie damals die beweisbilder aus dem irak. Unterdessen haben die USA eine monströs große armee, obwohl ihr staat nur zwei ausgesprochen ruhige und harmlose grenzen hat, und sie stecken mit dieser monströsen armee die ganze welt im brand. Und die bundeswehrmacht macht immer häufiger mit. Demnächst, mit den natoolivgrünen in der bummsregierung, vermutlich noch häufiger.

Wissenschaft des tages

Man muss sich die dinge nur mal etwas genauer anschauen, und schon zeigen sich tatsachen, die noch nicht erklärt sind. Vor allem natürlich in der astronomie, wo die objekte fern, die messungen indirekt und die modellbildungen sehr spekulativ sind. Da haben die chinesen mal vorgemacht, wie man — im gegensatz zu den USA mit ihrem gaga-apollo-programm — preiswert und ökonomisch sinnvoll bodenproben vom erdmond nimmt, und schon stellt sich raus, dass der mond viel länger vulkanisch aktiv war, als er energie für vulkanische aktivität hatte. Und nein, die wärme für die gesteinsschmelze entstand nicht aus radioaktivem zerfall.

Ich tippe ja auf einen mechanismus mit den gezeitenkräften durch die gravitazjon der erde als zusätzliche energiekwelle, vielleicht wegen der librazjon des mondes. Dafür spricht in meinen augen, dass die großen basaltfelder auf der erdzugewandten seite des mondes sind, nicht auf der erdabgewandten. Letztere zeigt praktisch nur krater. Aber das ist natürlich nur eine haltlose spekulazjon von mir.

Cyber cyber des tages

China weist Exchange-Hack von sich: China hat Hacker-Vorwürfe der USA und anderer westlicher Staaten als „Verleumdung“ zurückgewiesen. Die Anschuldigungen seien unbegründet und aus rein politischen Motiven erhoben worden, sagte der chinesische Außenamtssprecher Zhao Lijian. China sei strikt gegen jede Form von Cyberangriffen, unterstütze und dulde diese auch nicht. Im Gegenzug beschuldigte der Sprecher die USA, selbst „die größte Quelle für Cyberangriffe weltweit“ zu sein

Sorry, contentindustrielle nachrichtenseit, aber für die direkte übernahme von DPA-meldungen nebst hinzufügen von reklame gibts keinen link von mir. Und ansonsten dürfte der chinesische vorwurf stimmen. So eine monströsität wie die NSA gibt es nirgends anders auf der welt.

Davon, dass zur besseren durchführung staatskrimineller cräckerangriffe schwere sicherheitslücken nicht behoben, sondern staatlich gesammelt werden, will ich gar nicht erst anfangen. Das macht unser aller leben gefährlicher.

Corona-klickbäjht des tages

Heise: Ehemaliger Fachverlag

Heise legt heute mal recht wohlwollend und wortreich die verschwörungshypotese¹ dar, dass das scheißvirus aus einem chinesischen labor entfleucht sein könnte. Liest sich wie ein krimi. Nur, dass am ende niemand überführt wird, sondern eine reihe schwacher indizjen raum für diverse erklärungen lassen.

Ich mag solche verschwörungserzählungen, die ziemlich nachvollziehbar klingen. Aber wenn man eine sache klar belegen kann, dann braucht man nicht in indizjen zu wühlen. Wer eine weitreichende behauptung hat, sollte dafür besser sehr gute belege vorlegen können — und das ist nach vielen monaten laborteorie (auf die sich auch ernstzunehmende menschen gestürzt haben) immer noch nicht der fall. Obwohl die gensekwenz von anfang an bei vielen forschern verdacht erweckt hat. Die laborteorie ist nicht völlig absurd, aber das ist noch kein beleg. Wenn das dann auch noch um hetzereien ergänzt wird…

[…] eine der größten Menschenschlächtereien in der Geschichte […]

…auf die ein Joseph Goebbels stolz gewesen wäre, kommt mir das frühstück wieder hoch. So schade, dass dieser fiese häjhtspietsch immer nur mit zensur in S/M bekämpft werden soll, aber nicht in der drexjornallje! Oder hat der spezjalexperte von heise einfach nur manslaughter (fahrlässige tötung) wörtlich übersetzt, weil er im englischunterricht lieber in der nase gebohrt hat und deshalb nicht einmal gelernt hat, wie man ein wörterbuch benutzt? Das würde auch die anderen fälle von holprigen dadasprech erklärbar machen:

Sie hatte zuvor schon in einigen Laboren gearbeitet und wusste, dass dies keine perfekten Orte sind […]

Das muss man ja ins englische zurückübersetzen, damit es einen sinn ergibt. Weia! 🤦‍♂️️

Und dementsprechend mies ist auch der heise-artikel geworden. Auf drei seiten aufgeteilt, damit auch gleich drei mal reklameplätze vermarktet werden können, beste klickbäjht im sommerloch, aber für diesen umfang ermüdend substanzlos, wenn man an gesicherten fakten interessiert ist. So langsam wird heise wirklich ungenießbar. Hej, ihr da in der karl-wiechert-allee: die bildzeitung gibt es schon! 😡️

(In telepolis bei heise hätte so ein tema natürlich reingepasst, selbst wenn es dünne ist, aber nicht in den regulären inhalt, der faktenbasierter jornalismus sein will und keine Claas-Relotius-klickbäjhtpumpe mit tollen geschichten aus tausendundeiner reschersche. Aber die startseite wird nun mal häufiger beklickt, als dass jemand in die telepolis schaut… und selbst in der telepolis hätte man besser jemanden mit sprachgefühl schreiben lassen sollen, gerade bei so heiklen temen.)

Übrigens: es ändert nichts am scheißvirus, der ausgelösten krankheit, den spätfolgen, der infekzjosität, wenn das scheißvirus aus einem labor kommt. Dieser trieb, einen „schuldigen“ benennen zu wollen, statt sich um die bewältigung der akuten probleme zu kümmern — in den klassenräumen der schulen stehen zum beispiel immer noch keine luftfilter, weil die milljarden vom bummskrankheitsminister Jens „totalversager“ Spahn (CDU) lieber für wirkungslose masken ausgegeben wurden; und das ist nur eine scheiße nach anderthalb verdammten scheißjahren mit dem scheißvirus — wirkt auf mich äffisch-psychisch und einem denkenden wesen nicht angemessen. Das denken des mittelalters ist keine antwort auf die probleme des 21. jahrhunderts.

¹Im gegensatz zu jornalisten meine ich das wort „verschwörung“ nicht wertend. Wer damit probleme hat, lese einfach statt „verschwörungshypotese“ das wort „korrupzjonshypotese“.

Phoenix: das ganze bild

So eine dokumentazjon muss ja nicht gleich die wirklichkeit dokumentieren, da kann man schon einmal das bisschen folter und gulag gegen eine volxgruppe weglassen [archivversjon]:

Produziert wurden die Filme von der neuseeländischen Produktionsfirma NHNZ und dem „China Intercontinental Communication Center“, das sich selbst als „umfassende internationale kulturelle Kommunikations-Agentur“ beschreibt. Laut China-Expertin Mareike Ohlberg vom German Marshall Fund gehört es zum Außenpropaganda-Apparat der Kommunistischen Partei […] Es werde ein Windpark vorgestellt, das nahegelegene Umerziehungslager hingegen nicht, kritisiert er. Politik würde nur in Form von Lob für die wirtschaftliche Entwicklung thematisiert

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der wohnungssteuer, mit der hier der BRD-parteienstaatsfunk finanziert wird. Da nennt man die tuhrismuswerbung der chinesischen diktatoren eben eine „dokumentazjon“. Egal, wie menschenverachtend die ganze produkzjon ist. 🤮️

Aber hej, hauptsache die sprecher:innen in den nachrichtensendungen machen einen stimmritzenverschluss für mehr gerechtigkeit! 🖕️

Raumfahrt des tages

Jetzt gibt es auch einen chinesischen marsrover, der daten sammelt und zur erde funkt. Glückwunsch! Der mars ist ein wirklich schwieriges ziel, und die teuren ambizjonen sind schon oft gescheitert.

Aber bitte, werte mitmenschen in china, in zukunft keine raketen mehr benutzen, die nach verwendung irgendwo auf der erde runterfallen!

(Ich habe ja den verdacht, dass beim zweiten anlauf eher ein taikonaut als ein astronaut ein mordtuch seines staates in den widerspenstigen mondstaub rammen wird. Vielleicht wäre es ja doch ein bisschen sinnvoller, bei derart aufwändigen projekten zusammenzuarbeiten. Ist doch bescheuert, wenn da jeder seine eigenen sachen machen muss, nur, damit es ein paar tolle propagandabilder gibt, zur beschwichtigung der staatsbewohner, bei denen nie so viel vom „fortschritt“ ankommt. Egal, ob „VR“ china, russland oder die vereinigten staaten eines teils von nordamerika.)

Frohes neues jahr!

Die chinesen haben neujahr gefeiert und jetzt ist dort das jahr des oxen. Hier in der BRD brauchen wir das nicht. Auf den ministersesseln der bummsregierung, die von der scheiß-CSU besetzt werden, haben wir schon ganz viele jahre des oxen hinter uns, und es ist kein ende absehbar.

Epic fail des tages

Eine Eisenbahngesellschaft in Nordchina befreit ihre Software nicht rechtzeitig vom Flash Player. Zum Supportende folgt daher: Alle Züge stehen still

Über die naheliegende frage, wozu in drei henkers namen eine softwäjhr zur steuerung des zugverkehrs fläsch benötigt, will ich gar nicht erst weiter nachdenken. 🤦‍♂️️