Phoenix: das ganze bild

So eine dokumentazjon muss ja nicht gleich die wirklichkeit dokumentieren, da kann man schon einmal das bisschen folter und gulag gegen eine volxgruppe weglassen [archivversjon]:

Produziert wurden die Filme von der neuseeländischen Produktionsfirma NHNZ und dem „China Intercontinental Communication Center“, das sich selbst als „umfassende internationale kulturelle Kommunikations-Agentur“ beschreibt. Laut China-Expertin Mareike Ohlberg vom German Marshall Fund gehört es zum Außenpropaganda-Apparat der Kommunistischen Partei […] Es werde ein Windpark vorgestellt, das nahegelegene Umerziehungslager hingegen nicht, kritisiert er. Politik würde nur in Form von Lob für die wirtschaftliche Entwicklung thematisiert

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der wohnungssteuer, mit der hier der BRD-parteienstaatsfunk finanziert wird. Da nennt man die tuhrismuswerbung der chinesischen diktatoren eben eine „dokumentazjon“. Egal, wie menschenverachtend die ganze produkzjon ist. 🤮️

Aber hej, hauptsache die sprecher:innen in den nachrichtensendungen machen einen stimmritzenverschluss für mehr gerechtigkeit! 🖕️

Raumfahrt des tages

Jetzt gibt es auch einen chinesischen marsrover, der daten sammelt und zur erde funkt. Glückwunsch! Der mars ist ein wirklich schwieriges ziel, und die teuren ambizjonen sind schon oft gescheitert.

Aber bitte, werte mitmenschen in china, in zukunft keine raketen mehr benutzen, die nach verwendung irgendwo auf der erde runterfallen!

(Ich habe ja den verdacht, dass beim zweiten anlauf eher ein taikonaut als ein astronaut ein mordtuch seines staates in den widerspenstigen mondstaub rammen wird. Vielleicht wäre es ja doch ein bisschen sinnvoller, bei derart aufwändigen projekten zusammenzuarbeiten. Ist doch bescheuert, wenn da jeder seine eigenen sachen machen muss, nur, damit es ein paar tolle propagandabilder gibt, zur beschwichtigung der staatsbewohner, bei denen nie so viel vom „fortschritt“ ankommt. Egal, ob „VR“ china, russland oder die vereinigten staaten eines teils von nordamerika.)

Frohes neues jahr!

Die chinesen haben neujahr gefeiert und jetzt ist dort das jahr des oxen. Hier in der BRD brauchen wir das nicht. Auf den ministersesseln der bummsregierung, die von der scheiß-CSU besetzt werden, haben wir schon ganz viele jahre des oxen hinter uns, und es ist kein ende absehbar.

Epic fail des tages

Eine Eisenbahngesellschaft in Nordchina befreit ihre Software nicht rechtzeitig vom Flash Player. Zum Supportende folgt daher: Alle Züge stehen still

Über die naheliegende frage, wozu in drei henkers namen eine softwäjhr zur steuerung des zugverkehrs fläsch benötigt, will ich gar nicht erst weiter nachdenken. 🤦‍♂️️

Äppel und die zukunft der arbeit

Für die sieben-tage-woche bei vollem lohnverzicht — wer dagegen demonstriert, wird festgenommen und geht ins lager!

Li Qiang, geschäftsführender Direktor von China Labor Watch, schrieb am 8. September 2020 an Apple-CEO Tim Cook, um seine Aufmerksamkeit auf die Lohnprobleme der Entsendungsarbeiter zu lenken. Aber Apple antwortete, dass sie überprüft und festgestellt hätten, dass es keine Probleme mit der fehlenden Auszahlungen von Löhnen gäbe

Klar, für scheißäppel hat es ja auch kein problem gegeben. 🤮️

Hej, einer klitsche, die mit solchen verbrechern zusammenarbeitet, kauft man doch gern ihren überteuerten, enteigenden, entrechtenden und gängelenden technikscheißdreck ab!

Der unterschied zwischen BRD und „VR“ china

Die, die in angemeldeten demonstrazjonen von der polizei beschützt von einer merkeldiktatur wegen der seuchenbekämpfung sprechen, mögen sich bitte kurz vergegenwärtigen, wie das in einer richtigen diktatur abginge [archivversjon]:

Die chinesische Bloggerin Zhang Zhan ist von einem Gericht in Shanghai zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil erging bei einem nur kurzen Gerichtstermin, wie einer ihrer Anwälte mitteilte. Sie war in dem Verfahren beschuldigt worden, „Streit geschürt und Unruhe gestiftet“ zu haben.

Während der Zeit des harten Corona-Lockdowns von Wuhan war Zhang Zhan vor Ort in der zentralchinesischen Millionenmetropole, in der die weltweite Covid-19-Pandemie begonnen hatte

Mehrere Wochen lang produzierte sie dort kurze Online-Videos: In diesen Mini-Reportagen sprach sie unter anderem über Alltagsprobleme in Krankenhäusern, über Korruption in staatlichen Stellen und andere Missstände während des Covid-Lockdowns in Wuhan. Im Mai war die studierte Juristin von der chinesischen Polizei festgenommen und inhaftiert worden

Dass man diesem scheißstaat BRD mit seiner wirtschaftsfaschistischen scheißregierung unter Angela Merkel (demächst irgendein anderes grünschwarzes geschmeiß) ganz genau auf die finger schauen muss, wenn er mit verordnungen grundrechte einschränken will, ist ein ganz anderes tema. Und dass die von bummsregierung und landesregierungen vorangetriebene „wirtschaftskonforme seuchenbekämpfung“ mit geöffenten kinderabgabestellen an den antihygjenischen BRD-zwangsschulen völlig sinnlos ist, ebenfalls. Was meint ihr wohl, warum die staatsfromme tagesschau gestern gefühlte acht minuten „impfen an allen fronten“ gemeldet hat? Impfungen sind die zurzeit einzige hoffnung, hier wieder das öffentliche leben und die wirtschaft anzuwerfen. Und das öffentliche leben ist der BRD-scheißp’litik dabei scheißegal — was ihr ja schon daran merkt, dass ihr arbeiten gehen sollt, auch wenn ihr euch dabei corona fangen könnt, aber in keiner weise mehr spaß, kulturgenuss oder geistige erbauung haben sollt.

Die chinesen…

…haben jetzt ihr eigenes mondgestein auf die erde gebracht.

Und die US-amerikaner klingen in ihrem floskelkrampf…

Diese Proben werden helfen, Geheimnisse unseres Erde-Mond-Systems zu lüften und neue Erkenntnisse über die Geschichte unseres Sonnensystems zu gewinnen

…als hätten sie selbst noch niemals mondgestein auf die erde gebracht und ausgiebig untersucht. :mrgreen:

Meinen herzlichen glückwunsch!

Ich gratuliere der CNSA, der staatlichen raumfahrtbehörde (fürs unbemannte) der „VR“ china, zu ihrer erfolgreich abgeschlossenen mondmissjon [archivversjon]!

Da helfen unseren kwalitätsjornalisten auch alle anführungszeichen und konjunktive nicht: die chinesen sind zu komplexen wissenschaftlichen untersuchungen durch unbemannte sonden fähig. Ich habe ehrlich gesagt auch nichts anderes erwartet — aber raumfahrt ist nun einmal schwierig und scheitert oft an sehr kleinen pannen oder winzigen planungsfehlern.

Große wissenschaftliche aufschlüsse erwarte ich nicht. Es gibt wahrlich genug mondgestein auf der erde, das eingehend untersucht wurde. Aber die technikdemonstrazjon ist auf ganzer linje gelungen. Nun dürfen wir gespannt sein, was zuerst kommt: die extrem aufwändige bemannte marsmissjon der USA, oder die zwei größenordnungen preiswertere (und immer noch teure) unbemannte marslandung und entnahme einer bodenprobe durch china.

Ich mag ja anführungszeichen und konjunktive

US-mondmissjon
„Apollo“ soll auf dem mond gelandet sein

Oder so ähnlich

Übrigens: mein glückwunsch an die chinesen! Die geben sich nicht die blöße einer derartig dummen lüge. Wenn jetzt auch noch die bohrung und die die technisch sehr anspruchsvolle rückkehrmissjon gelingt, wird es ein riesenerfolg. Auch, wenn ich aus dieser propagandistisch wertvollen technikdemonstrazjon keine neuen aufschlüsse wissenschaftlicher natur erwarte, weil es schon jede menge mondgestein auf der erde gibt, und dieses auch immer wieder gut untersucht wurde. Wer den USA nicht glaubte, konnte mit den proben aus der sowjetunjon vergleichen. Wenn ich mich nicht schwer täusche, liegen irgendwo in der universität nottingham immer noch rd. zwei gramm russischer mondstaub herum, weil die briten damals wohl nicht so das große vertrauen in die apollo-missjonen der USA und die massenhaft ausgelieferten apollo-gesteinsproben hatten. Und damals war so eine bitte um zusammenarbeit ein schwieriger akt. Das war mitten im kalten krieg und eigentlich nur möglich, wenn jemand gute persönliche (wissenschaftliche) kontakte hatte. Was immer da im geheimen diplomatisch abgelaufen sein muss, wird ausgesprochen zäh gewesen sein.

Vielleicht wäre ein solcher roboter auch mal eine möglichkeit für eine (noch unfassbar viel anspruchsvollere, teurere und wegen der kosten am besten in multinazjonaler zusammenarbeit durchgeführte) marsmissjon zur klärung der letzten exobiologischen fragen, während sich der rest der welt das gehirn damit zermartert, wie man da jetzt menschen hinschießt, die dann fernab der erde ohne atembare atmosfäre (aber mit stürmischen wind und sandstrahlgebläse um sich herum) in lieblichen steinwüsten unter rosafarbenem himmel bei antarktis-temperaturen und ungefilterter strahlenbelastung nach jedem kleinen hüsteln unserer sonne eine längere zeit überleben müssten.

Chinesen, zieht euch warm an! Jetzt wird zurückcoronat!

China hat eine aus Deutschland importierte Schweinshaxe als Auslöser für einen neuen Corona-Fall ausgemacht. Wie staatliche Medien berichteten, habe sich in der ostchinesischen Stadt Tianjin ein Arbeiter in einem Kühlhaus infiziert. Tests hätten danach ergeben, dass Virus-Spuren an der Verpackung einer gefrorenen Schweinshaxe entdeckt worden seien, die zunächst aus Bremen nach Tianjin importiert und von dort weiter in die Stadt Dezhou gesendet worden sei

Grüße auch an den antihygjenischen und ausbeuterischen industriefleischzerleger tönnies!

Viel spaß beim festen glauben an eine corona-impfung!

Für so eine impfung muss der körper ja gegen eine durchstandene krankheit immunisiert sein — und genau das scheint bei corona… ähm… nicht immer der fall zu sein:

Ein Mann aus Hongkong ist knapp fünf Monate nach seiner ersten Covid-19-Erkrankung wieder positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Genanalysen belegen, dass die zweite Infektion mit einer anderen Virusvariante erfolgte als die erste – es kann sich demnach nicht um bloße Virenreste handeln. Damit ist dieser Patient der erste klar dokumentierte Fall einer Zweitinfektion mit dem Coronavirus

Wenn es überhaupt jemals eine impfung gegen scheißcorona gibt, dann wird es eine sein, die man regelmäßig auffrischen muss und deren schutzwirkung ein bisschen glückssache ist, ähnlich wie bei der influenza-impfung.

Ach ja: und das mit der herdenimmunität funkzjoniert auch nicht, wenns keine immunität gibt. Ihr werdet also gerade von euren parteischreibtischtätern vorsätzlich und planvoll durchseucht — na, schönen urlaub gehabt, jetzt aber die kinder wieder in die antihygjenische BRD-zwangsschule — ohne dass das auch nur irgendeinen vorteil für irgendjemanden hat. Außer vielleicht für die arme, notleidende wirtschaft, behätschelt und gepämpert sei sie! 🤮

Überwachung des tages

Nutzt hier jemand dieses tiktok aus dem totalitären überwachungsstaat „VR“ china? Die trojanifizierte scheiß-äpp zu tiktok schaut sich regelmäßig den inhalt der zwischenablage an und funkt diesen wohl auch nach hause. Und nein, das ist nicht die einzige trojanische scheiß-äpp, die so etwas macht — auch die äpps von „starbucks“, „fox news“, new york times“, „overstock“ und „wall street journal“ wurden dabei erwischt, einfach den inhalt der zwischenablage abzugreifen. Trojanische äpps sind überall (der verlinkte text ist acht jahre alt), und die programmierer und distributoren solcher nach scheiße stinkender scheiß-schadsoftwäjhr werden leider immer noch nicht geächtet und wie das gewöhnliche arschloch verbrecher angesehen.

Hej, und wenn das keine chinesische äpp wäre, sondern eine US-amerikanische, dann hätte kein scheißjornalist davon berichtet. Seht ihr ja schon daran, welche firmierung in der überschrift benutzt wird und welche dort verschwiegen werden, um eher beiläufig im text aufzuscheinen. Bei heise. Bei anderen drexjornalisten vermutlich nicht einmal das.

Auch weiterhin viel spaß mit euren überwachungswanzen, die ihr durch das ganze leben tragt. Ist eine ganz tolle kultur, die damit gekommen ist, und vor allem eine ganz tolle freiheit! Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen!

Privatsfäre des tages

Benutzt ein VPN, haben sie uns gesagt. Es schützt eure privatsfäre vor überwachung, haben sie uns gesagt. Und wenn ihr nicht noch mehr geld für euer internetz ausgeben wollt, dann nehmt ihr halt ein kostenloses:

Nutzer kostenloser VPN-Programme auf iPhone und iPad sollten genau darauf achten, woher eine Anwendung stammt. Eines der beliebtesten Tools, das in den USA Schätzungen zufolge in den vergangenen zwölf Monaten acht Millionen Installationen verzeichnet hat, soll einem Bericht zufolge Daten nach China weiterreichen

Auch weiterhin viel spaß mit euren vielfach trojanifizierten scheißwischofonen!

Gruß auch an scheiß-heise für die nichterwähnung des namens der trojanischen äpp. Vermutlich war für den namen kein platz mehr im web-papier, weil ja alles unter der meldung mit äppel-reklame im redakzjonellen teil vollgepflastert wurde. Das versteht heise inzwischen unter „jornalistischer aufklärung“ seiner leser.