Händi-fernkontoführung des tages

Die folgende anmerkung zur fernkontoführung mit dem wischofon wird ihnen nicht von einem häcker, sicherheitsforscher oder sonstigen nörgler, sondern vom kundendienst der comdirect bank AG auf dem zwitscherchen präsentiert.

Du nutzt die banking App und erhältst beim Öffnen der App u. g. Fehlermeldung? Keine Sorge! Hierbei handelt es sich um einen bekannten Fehler. In Kürze werden wir ein Update bereitstellen. Übrigens: Trotz Fehlermeldung kannst du die banking App wie gewohnt nutzen. /MU -- Fehlermeldung: Etwas oder Jemand verändert Ihre Verbindung. Ein Verbindungstest zu secure.outbank.io hat ergeben, dass eine gesicherte Verbindung unmöglich ist. Bitte kontaktieren Sie den Support! Fehler 200. (f1fc8119, 354, 354)

Bitte gehen sie weiter! Hier gibt es nix zu sehen. Nähere informazjonen würden sie nur beunruhigen. Auch weiterhin viel spaß bei der fernkontoführung mit dem wischofon!

Hinweis via @benediktg5@twitter.com

Kunde bei der sparkasse? Bei comdirect?

Dann bekommt ihr jetzt eine ganz tolle, neue möglichkeit: ihr könnt eure fernkontoführung endlich direkt auf die sörver von amazon oder guhgell sprechen. Was kann da schon schiefgehen, ihr hängt ja auch alle eure kontoauszüge in die schaukästen, falls sich jemand dafür interessieren sollte…

Bei einer bank, die mir allen ernstes ein derartiges angebot machen würde, wäre ich nicht mehr kunde. Aber vermutlich bin ich damit schon eine ausnahme. Wir brauchen wohl gar nicht mehr auf die idocracy zu warten. Sie ist hier. Deshalb sind auch alle so heiß auf die „künstliche intelligenz“. Natürliche intelligenz gibts nicht mehr. 😦

Und dass die felder mit isotonischen getränken versalz… ähm… gedüngt werden, das werden wir vielleicht noch alle erleben.