Was hat uns denn noch ganz dringend gefehlt?

Love Magenta:
Bluetooth-Unterwäsche der Telekom fürs Liebesleben

[…] vernetzte Unterwäsche mit Bluetooth-Chip, die dem Liebesleben der Käufer neuen Schwung bescheren soll

Die näxste steigerung ist dann die automatisierte partnerwahl durch irgendwelche big-däjhta-überwachungsunternehmen — nebst stimulation über smarte elektrostimulierer, falls es dann doch nicht auf dem ersten blick klappt. Genau richtig für leute, die nicht einmal mehr die eigene lustempfindung hinbekommen. Die kippen sicherlich demnächst auch isotonische getränke auf die äcker.

via @benediktg5@twitter.com

Kim Schmitz des tages

Kim Schmitz, erfinder des geschäftsmodells, leuten für die „warez“ und „filmz“ anderer leute geld für premjum-zugänge zu seinem hochladedingens aus der tasche zu lutschen und wohlbekanntes großmaul mit geringer cerebraler verpflichtung, hat ein „neues“ geschäftsmodell entdeckt: er macht wieder seine hochladeseite „megaupload“ auf. Und damits auch jeder mitkriegt, wirds in das sommerloch hinein PResseerklärt und in kürze kriegt jede mäjhladresse aus seiner alten datenbank eine freundliche, informative spämm, damit auch schnell ganz viel nutzerviehmasse da ist.