Datenschleuder des tages

Conrad hat rd. 14 milljonen kundendatensätze „veröffentlicht“. Aber keine sorge, denn:

Die Sicherheit unserer Kunden und ihrer Daten ist uns sehr wichtig

Solche sprüche in so einer situazjon sind ganz ähnlich, als wenn man jemanden ins gesicht träte und hinterher sagte: „deine körperliche unversehrtheit und dein wohlbefinden sind jetzt echt irre wichtig für mich“. Das ist so eine verachtungsvolle, unhöfliche, kundenverspottende scheiße, dass ich mich jedes mal frage, was diese scheiß-PR-typen eigentlich von beruf sind. Und natürlich, was diese scheiß-jornalisten eigentlich von beruf sind, die so einen PR-kasper mit so einem arschlochspruch durchkommen lassen.

Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den überall gern, leicht und angenehm konsekwenzenlos zugesagten schutz eurer persönlichen daten! Die liste wäxt und wäxt und wäxt… 😦