Tradizjonswochen bei der CDU/CSU

Hui, hui, die börsenw… ähm… umfrageergebnisse gehen immer weiter nach unten, und die idee, den krisenstab von Armin Laschet einfach als ein zukunftstiehm zu bezeichnen, hats auch nicht gerissen. Was machen wir da mal als standhafte im gegenwind des wandels bei CDU und CSU? Versuchen wirs doch schnell mit einer alten, liebenswerten tradizjon und versprechen, den reichsarbeitsdien… ähm… bundesarbeitsdienst wieder einzuführen.

Endlich ist das rotzgrüne hartz IV auf dem niewoh angedrohter zwangsarbeit angekommen! Da wäxt zusammen, was zusammen gehört. 🤬️

Zukunftstiehm

Wo ich gerade sehe, dass die scheiß-CDU/CSU ihren wahlkrampf-krisenstab gerade als „zukunftstiehm“ bezeichnet und da fürs da-da-digitale ausgerechnet diese inkompetente nichtskönnerin und mutmaßliche kwotenfrau Dorothee Bär reingeholt hat, nur eine kleine frage: Erinnert ihr euch eigentlich noch daran, dass die programmkommissjon der CDU bis 2018 überall mindestens 50 Mbit/s haben wollte. Nicht, dass ihr diese frühere zukunft vergesst. Die scheißjornalisten schauen ja nicht mehr in ihre archiv.

Na, wenigstens kümmert sich nicht Günther Hermann Oettinger für die scheiß-CDU/CSU um den digitalen ausbau, der vermutlich erst nach dem kohleausstieg gestalt annimmt.

Grüße auch an die noch amtierende bummskanzlerin frau Dr. Angela „bleierne raute“ Merkel (CDU)!

Neues aus afganistan

In ihrem zynischen, machtgeilen verlangen, während des laufenden wahlkampfes keinen einzigen flüchtling mehr als unbedingt nötig ins land zu lassen, ist den schreibtischmördern aus CDU, SPD und CSU inzwischen alles egal geworden.

Bereits gestern hatte die „Luftbrücke Kabul“ mehrere afghanische Ortskräfte in Sicherheit gebracht – und der Bundesregierung fehlende Unterstützung und massive Widerstände gegen die vorbereitete Evakuierung vorgeworfen. „Mit immensem Aufwand konnten wir 18 gefährdete Ortskräfte aus Kabul in Sicherheit bringen. 18 Menschenleben, dabei hätten es Hunderte mehr sein können, wenn unsere Rettungsaktion nicht aktiv vom Auswärtigen Amt blockiert worden wäre“ […] Die Rettungsmission hatte eine Chartermaschine nach Kabul geschickt, um Gefährdete auszufliegen. „Für Hunderte Menschen hatten wir eine sichere Unterkunft, haben sie offiziell auf Listen des Auswärtigen Amtes registrieren und absegnen lassen, organisierten einen Bustransport über die katarische Botschaft und hätten Menschen innerhalb weniger Stunden an den Flughafen und auf unser Flugzeug bringen können“ […] Die Bundesregierung „weigerte sich, eine E-Mail zu schreiben, um den Transport freizugeben“

[Archivversjon]

Ich wills mal so sagen: in diesem punkt brauchen wir keine AFD mehr.

Wofür in bananistan geld da ist

Für die armen notleidenden autokonzerne ist natürlich immer geld da, ja, für genau diejenigen armen notleidenden autokonzerne, die gerade erst rekorddividenten an ihre akzjonäre ausgeschüttet haben.

Und der bevölkerung erzählen sie dann einen vom klima (was ihnen in wirklichkeit übrigens so scheißegal ist, dass sie braunkohle abbauen und verbrennen) und führen sondersteuern für das klima ein. Aber hej, ihr könnt ja ein auto kaufen, dann kriegt ihr eine prämje vom staat. Wisst schon, für das klima, für die unwelt. Ich warte immer noch auf meine prämje dafür, dass ich mir gar kein auto zulege.

Digitalproblemdorobärin des tages

Dorothee Bär (CSU), BRD-digitalstaatsministerin, hat angesichts der coronascheiße jetzt echt jetzt mal das maximum an da-da-digitalisierung rausgeholt. Was? Wegen corona wurden milljardeninvestizjonen in „künstliche intelligenz“ und kwantentechnik angestoßen. Hach, und ich dummerchen dachte schon, dass sie mal einen praktikanten eine preiswert zu erstellende excel-mappe machen lässt, in der die gesundheitsämter die fälle erfassen und dann klicki-klicki zum robert-koch-beleidigungsinstitut mäjhlen können (gern auch verschlüsselt, falls das für gesundheitsdaten erforderlich ist), statt den kram auszudrucken, ins faxgerät zu schieben und ans RKI zu faxen, wo es dann wieder jemand eintippt…

Aber nein: angelernte netzwerke und kwantenkwatsch. Auch ein kwantenkompjuter wird aus fehlerhaften und veralteten daten keine besseren erkenntnisse gewinnen, aber das geht dann wenigstens schneller und ist teurer.

Einmal in meinem leben…

…habe ich etwas mit Horst „der horst“ Seehofer gemeinsam: ich freue mich nämlich auch auf das ende seiner p’litischen karrjere. Das einzig bedauernswerte ist, dass er mehr altersbezüge kriegt als ein mensch lohn bekommt, der sich jeden tag zwölf stunden lang den buckel krummarbeitet. Von der rente will ich gar nicht erst anfangen.

Wahlkrampf-äpp des tages

Als ich dann aber auch noch den Bug gefunden habe, durch den ich mich im Web-Interface selbst zum Superadmin machen konnte, das war völlig unerwartet

Ditschitäll first, datenschleuder second! 🤣️

Also schön aufpassen, was ihr jemanden erzählt, der bei euch klingelt und für irgendeine scheißpartei werbt. Schnell landet das alles über das scheißhändi des wahlwerberidjoten in einer datenbank, die dann nicht nur der scheißpartei, sondern sogar jedem verbrecher dieser welt zur verfügung steht.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat sich für den europarat mal angeschaut, was die bananige bimbesrepublik deutschland gegen korrupzjon tut und dabei etwas fürwahr völlig unerwartetes rausgekriegt:

Beim Kampf gegen Abgeordnetenbestechung und Amtsmissbrauch macht Deutschland nur wenige Fortschritte. Das geht aus einem Bericht des Europarats hervor. Die Bemühungen gegen Korruption im Bundestag seien als „insgesamt unbefriedigend“ einzustufen

Niemand hätte das erwarten können!!1!

Gruß auch an den bummstagspräsidenten Wolfgang „hunderttausend mark“ Schäuble!

Diese schwarzen schafe, die ganze herden einfärben!

Gegenüber dem Haushaltsausschuss des Bundestags räumte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ein, dass ihn Tandler am 9. März 2020 über das Angebot der Firma Emix informiert habe […] Zustande gekommen war der Kontakt von Emix zu Minister Spahn über Tandler, wiederum vermittelt durch die CSU-Europaabgeordnete Monika Hohlmeier, Tochter der CSU-Legende Franz Josef Strauß und bestens bekannt mit Tandler […] Andrea Tandler sollte dagegen nach Informationen von WDR, NDR und „Süddeutscher Zeitung“ (SZ) mit ihrer PR-Firma Little Penguin GmbH zwischen 5 und 7,5 Prozent Honorar und Provision von Emix bekommen, je nach Geschäft. Gemessen an der Gesamtsumme mit deutschen Ministerien hätte die PR-Firma somit Anspruch auf 34 bis 51 Millionen Euro aus den Maskendeals. Ein großer Teil davon soll auch geflossen sein – letztlich Steuergeld […] Das NRW-Gesundheitsministerium räumt auf Nachfrage ein, dass die Masken, die sie von Emix bezogen hatten, am teuersten waren. 9,90 Euro pro Stück [….] gelohnt haben sich die Masken-Deals aber nicht nur für Andrea Tandler, sondern auch für die beiden Jungunternehmer von Emix in der Schweiz. Sie gönnten sich erstmal Luxusautos: einen 963-PS-starken Ferrari (Spitzengeschwindigkeit 350 Kilometer pro Stunde) und einen Bentley

[Archivversjon]

Warum es allerhöchste zeit ist, dass ich sterbe

 Bundestagswahl 2021: Bürger sehen höchste Digitalkompetenz bei CDU und CSU -- Umfragen zufolge sind die Bürger sehr unzufrieden mit der Digitalisierung. Dennoch trauen sie der Union am ehesten eine erfolgreiche Digitalpolitik zu.

Die kwelle ist wegen gewaltsamer leserdrängelung mit javascripterzwingung (vorsicht: umfassender überwachungskohd) für mich nicht länger verlinkbar und eigentlich auch für niemanden sonst zitierbar, weil sie durch gezielte technikverhinderung von scheißjornalisten und scheißwerbern nicht auf einfachem weg archivierbar ist. Ich wünsche der hier nur ausnahmsweise verwendeten kwelle, die nach eigener darstellung „ei-tieh-njuhs für profis“ anzubieten glaubt, noch viel spaß und eine umfassend-kwalvolle röchelerfahrung beim leider viel zu langsamen pressesterben.

Übrigens gehe ich davon aus, dass mindestens siebzig prozent der contentindustriell infantilisierten und jornalistisch verblödeten menschen in der BRD nicht zutreffend erklären können, was das wort „digital“ überhaupt bedeutet. Die meisten werden „so was mit kompjutern und internetz“ sagen. Wahlberechtigt sind sie trotzdem.

Es wird zeit, dass ich sterbe. Das leben ist eh an den lebenden verschwendet.

Nachtrag: Fefe will zwar nicht sterben, aber verspürt eine gewisse übelkeit.

„Cyber cyber“ des tages

Wenn das onlein-beitrittsformular der CSU wegen brüllender inkompetenz mit einem pösen häckerangriff ge-ci-ca-cybert wird, dann sind daran natürlich die grünen schuld. Wer auch sonst? Das näxste mal sinds bestimmt wieder die russen, aber diesmal war das sogar der CSU zu peinlich, also gibts nur eine nutzung für den laufenden wahlkrampf…

🍌️ „Wirtschaftskompetenz“ des tages 🍌️

Immer diese vereinzelten schwarzen schafe, die wie durch ein wunder ganze herden einfärben!

Corona-Schutz
40 Abgeordnete vermittelten bei Maskenbeschaffung

Insgesamt geht es bei den Maskenbestellungen um die Lieferungen von mehr als einer Milliarde OP- und FFP2 Masken, das Auftragsvolumen ingesamt belief sich auf gut zwei Milliarden Euro […] Von den 40 genannten Abgeordneten sind 30 von der CDU – auch Gesundheitsminister Jens Spahn gehört dazu -, sieben von der CSU, zwei von der SPD und einer von der FDP

[Archivversjon]

Oh, einer nur von der FDP? Wer das wohl sein mag?

So findet sich auf der nun veröffentlichten Liste auch der Name von FDP-Chef Christian Lindner, der sich für die Firma Apparelscout ans Ministerium wandte

Tja, um in der FDP etwas zu werden, reicht es nicht, wenn man nur so gelb wie eine banane ist, sondern es muss auch so schmecken!

Ich persönlich finde ja, dass dieses lustige zwei-milljarden-øre-geschäft ein kleines licht auf die frage wirft, wie es wohl kommen konnte, dass masken erstmal vom Robert-Koch-beleidigungsinstitut als wirkungslos bezeichnet wurden, um dann nach und nach für immer mehr öffentliches leben — in hannover muss man zum beispiel ein mund-nasen-wärmtuch tragen, wenn man am maschsee spazierengeht oder dschoggt — verpflichtend gemacht zu werden. Und dieses kleine licht leuchtet nicht auf den gesundheitsschutz. Wenn der ein anliegen der BRD-regierung wäre, dann hätte ja auch die ganze p’litik etwas anders ausgesehen.

Neues aus Bananistan 🍌️

Maskenaffäre in der CSU
Mehr Provisionen als gedacht

Die Summe der Provisionen, die für die Vermittlung von FFP2-Masken an Ministerien gezahlt werden sollten, war offenbar doppelt so hoch wie bisher bekannt. Insgesamt sollten die fünf Männer rund 11,5 Millionen Euro an Provisionen kassieren. Zehn Millionen Euro sollen nach Recherchen von WDR, NDR und „Süddeutscher Zeitung“ (SZ) bereits an die Beteiligten überwiesen worden sein. Erst bei der letzten Überweisung weiterer 1,5 Millionen Euro soll die beteiligte Privatbank in Liechtenstein stutzig geworden sein und die Behörden informiert haben

[Archivversjon]

Jetzt verstehe ich so langsam: es geht den völlig korrupten scheißp’litikern so gut mit corona und den selbstbereicherungsmöglichkeiten, dass sie alles dafür tun möchten, dass der zustand gar nicht mehr aufhört. Das erklärt die gesamte vorgebliche „seuchenbekämpfung durch laufenlassen und schulen öffnen“ der letzten drei monate. Was sind schon ein paar hunderttausend leute, die verrecken, wenn es doch so schönes geld gibt?!

Auch weiterhin viel spaß beim wählen von CDU und CSU. Der Markus Söder von der CSU soll ja ein ganz toller kanzler sein, erzählen mir gerade die ganzen stinkenden scheißjornalisten…

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat einen dschobb für den wissenschaftlichen dienst des deutschen bummstages angenommen und sich mal die geplanten nächtlichen ausgangssperren angeschaut und dabei zum baffen erstaunen des ganzen landes etwas völlig unerwartetes rausgekriegt [archivversjon]:

Zwar räumen die Experten ein, dass der Gesetzgeber einen großzügig zu bemessenden Gestaltungsspielraum hat, um zum Schutz der Bevölkerung tätig zu werden. Allerdings sei eine Ausgangsbeschränkung „kritisch zu bewerten“. „Ob sie einer abschließenden verfassungsgerichtlichen Prüfung standhielte, dürfte zweifelhaft sein.“ […] In dem Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes wird außerdem kritisiert, dass die Änderung des Infektionsschutzgesetzes, die heute in erster Lesung vom Bundestag beraten wurde, keine Ausnahmen für Geimpfte vorsieht. Diese müssten ergänzt werden. Verfassungsrechtler verträten „ganz überwiegend (falls nicht sogar einhellig) die Auffassung, dass Grundrechtseingriffe für Geimpfte grundsätzlich nicht mehr zu rechtfertigen sind“ […] Der Wissenschaftliche Dienst weist außerdem darauf hin, dass die Wirksamkeit einer Ausgangssperre noch immer umstritten sei

Niemand, ich wiederhole: niemand hätte damit rechnen können!