Bananengeschmack des tages

Es gibt das erste urteil zu Georg Nüßlein und Alfred Sauter, den korrupten teuermaskenkaufeinleitern mit clankriminellen CSU- und bummstagshintergrund, die mal eben ein paar milljaren øre BRD-haushalt für überteuerte (und zum teil unbrauchbare) atemschutzmasken ausgeben ließen, und das urteil hat erwartungsgemäß den strengen BRD-bananengeschmack [archivversjon].

Jetzt haben Nüßlein und Sauter einen vorentscheidenden Sieg beim Oberlandesgericht (OLG) München errungen, der eine Anklage unwahrscheinlich werden lässt. Nüßlein und Sauter dürften straffrei ausgehen, und sie müssen ihre Masken-Honorare in Millionenhöhe zurückbekommen

An dieser stelle nutze ich die gelegenheit, noch einmal an die grandiose verteidigung Georg Nüßleins zu erinnern. Aber keine getränke im mund! In einigen anderen staaten wäre man für so eine „argumentazjon“ erstmal für ein paar tage wegen missachtung des gerichts weggesperrt worden.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit dem besten rechtsstaat, den mit geld kaufen und mit parteibüchern verblenden kann. Hauptsache, die knäste sind voll mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und hartz-IV-mülltonnenbrötchendieben. 🤮️

Fefe glaubt übrigens allen erstes dem scheißjornalisten der alpenprawda, dass der richter mit diesem freispruch ein zeichen gegen korrupzjon setzen wollte und nicht etwa sagen wollte: „wenn ihr offen korrupt seid und die hände überall aufhaltet, passiert euch trotzdem nix, und ich schreibe jetzt noch ein paar gefällige frasen ins urteil, damit es nicht ganz so kotzreizerregend schmeckt“. So viel gläubigkeit an die p’litisch völlig durchgefickte BRD-unrechtsjustiz! Vermutlich tritt Fefe auch manchmal aufs gaspedal, wenn er bremsen will.

Übrigens, scheiß-CDU! Und du auch, scheiß-CSU!

Wenn du dich erneuern willst, lass dir von mir gesagt sein: das geht weder mit gelaber noch mit dem austausch der einen korrupten arschlöcher durch andere korrupte arschlöcher. Das geht, indem man sich vom alten abwendet, ehrlich aufarbeitet, wie es dahin gekommen ist, ernsthaft versucht, den angerichteten schaden zu begrenzen und sich dem neuen zuwendet. Das muss man natürlich wollen. Ich meine: jetzt nicht so wie die absichtserklärungen zum klima, sondern wirklich wollen.

Kleiner tipp von mir: schreibt einfach korrupzjon als zwingenden grund für einen parteiausschluss in euer scheißstatut. Damit würdet ihr das schlimmste problem in eurer verbrecherischen scheißpartei angehen, und vielleicht wärt ihr sogar ein vorbild für den gar nicht so viel weniger korrupten p’litischen mitbewerb.

Das, was ihr da unter dem immer so lufteleichten und unverbindlichen schlachtwort der „erneuerung“ betreibt, ist ganz mieses teater. Gespielt von ganz miesen schauspielern. So könnt ihr gepflegt sterben gehen! Nach scheiße und verwesung stinken tut ihr ja schon lange.

💡️ Da-da-digitales leuchtturmprojekt des tages 💡️

Nach Kritik von Sicherheitsexperten:
Digitaler Führerschein vorerst gestoppt

Die offizielle App der Bundesregierung für den digitalen Führerschein ist eine Woche nach dem Start schon wieder gestoppt: Nach Kritik von Nutzern und Sicherheitsexperten hat der von der Regierung beauftragte Dienstleister „Digital Enabling GmbH“ die Anwendung namens „ID Wallet“ wieder aus den App-Stores entfernt. Man gehe nun Sicherheitshinweisen nach und lege das System auf höhere Nutzlasten aus, erklärt das Unternehmen […] Viele Nutzer konnten keinen digitalen Führerschein ausstellen, was Digital Enabling mit „unerwarteten Lastspitzen“ erklärte. Im Anschluss setzte die Firma die Ausstellung des digitalen Führerscheins komplett aus, ließ die App aber noch in den Stores, wo sie überwiegend mit einem Stern bewertet wurde […] Man habe „Grund zur Annahme“, dass die Infrastruktur hinter der App und die zugrundeliegende Blockchain-Technik angreifbar sein könnten

Bwahahahaha!

„Man lege das system auf höhere nutzlasten aus“ und die security scheint auch nicht gerade höchsten standards zu entsprechen. 😂️

Bwahahahaha!

Wozu brauche ich eigentlich eine blocktschäjhn, wenn eine zentrale autorität existiert, die die informazjon über ausgestellte führerscheine hat und damit die echtheit eines digitalen führerscheinsurrogates stempel-stempel bestätigen kann? Das geht doch ganz hervorragend mit digitalen signaturen, mit denen man die ausstellung eines digitalen führerscheins durch den inhaber des privaten schlüssels jenseits jedes vernünftigen zweifels belegen könnte — und die prüfung der digitalen signatur wäre verhältnismäßig einfach und vor allem performant. (Kryptokacke ist niemals wirklich einfach! Aber digitale signaturen müssen zum glück nicht neu erfunden werden. Es gibt bewährten, ausgereiften und guten bibliotekskohd, den man einfach benutzen kann.) Dann noch hinterher eine einfache anfrage an die zentrale autorität (natürlich verschlüsselt), ob dieser führerschein eingezogen wurde, das parsen einer digital signierten antwort und fertich ist das dingens!

Warum man das nicht so macht? Ganz einfach, blocktschäjhn ist gerade hipp, aber dafür fachkenntnis und problemverständnis nicht so, und deshalb muss etwas mit blocktschäjhn gemacht werden, weil blocktschäjhn gerade voll hipp ist. Dann wird es eben da-da-digital und eine ganz teure lachnummer. Also teuer für dich und dich und mich, nicht für diesen korrupten durchfalltrinker namens Andreas Scheuer (CSU). Au mann! 🤦‍♂️️

Bwahahahaha!

Ein schöner abschied von datenautobahnminister Andreas „geldverbrenner“ Scheuer (CSU) ist das geworden: lasst uns eine da-da-digitale lösung ohne problem machen, den auftrag an eine lustig firmierende GMBH geben und das auch noch im bundesmaßstab totalverkacken! Mit kristlich-sozjalen grüßen aus dem land der bundesfunklochmeldeäpp, in dem alles nach banane schmeckt. 💶️🔥️🍌️

Möge diese blitzbirne Scheuer für immer verschwinden! Am besten aus dem ganzen kosmos, aber mindestens aus der herrschaftsausübung. Normale menschen ohne korrupzjonshintergrund werden schon für ein zehntel eines solchen lebenswerk-verkackens gefeuert und zur rechenschaft gezogen. Aber das ist BRD hier. Andy hat nicht einmal ein paar kritsche fragen von scheißjornalisten zu befürchten, und schon gar keine richtigen konsekwenzen. 🤢️

Als offizieller Nachweis der Fahrerlaubnis zum Beispiel in Polizeikontrollen kann der digitale Führerschein aus rechtlichen Gründen bislang nicht dienen

Der sinn eines „digitalen führerscheins“ auf dem scheißhändi erschließt sich mir nicht, wenn man zum autofahren weiterhin das analoge kärtchen braucht. Für wen soll das bitte welche problemlösung sein? Und für welches problem? Außer vielleicht für die digital-enabling-klitsche, die sich an dieser intellectually disabled lösung ohne problem eine bedingungslose goldene nase aus steuergeld verdient, ist dieser da-da-digitale dummfug komplett sinnbefreit. Ach, autovermietung wird als beispiel angeführt… und da kann ich nicht das kärtchen mit dem amtlichen dokument hinlegen, das ich sowieso gleich zum fahren eines gemieteten autos brauche? Kommt, das ist so an den haaren herbeigezogen, dass es in seiner unendlichen blödheit schon beim hingucken wehtut. Das ist reine geldverbrennung und nur durch korrupzjon erklärbar.

Armin Laschet, intelligenzflüchtling mit CDU-hintergrund…

Armin Laschet, frontfresse der CDU/CSU zur bummstagswahl, hat es heute geschafft, bei seiner stimmabgabe seinen wahlschein so zu falten, dass man von außen erkennen konnte, was er gewählt hat.

Oder anders gesagt: der ist sogar zum wählen zu doof. Und das, obwohl man sich beim wahlverfahren alle mühe gegeben hat, dass auch leicht schwachsinnige menschen daran teilhaben können.

Dieser Armin Laschet ist sicherlich einer der besten der besten der besten aus CDU und CSU. Sonst wäre er doch nicht spitzenkandidat geworden.

(So langsam habe ich den verschwörungsteoretischen verdacht, dass CDU und CSU alles tun, um ja möglichst schlecht bei der wahl abzuschneiden, damit die von anderthalb jahrzehnten bleierner raute kaputtgemachte BRD vom p’litischen mitbewerb teuer und fehlerträchtig repariert werden muss.)

Es soll ja niemand verhungern…

…und deshalb pämpert die CDU-SPD-CSU-scheißregierung schnell noch ihre ganzen zuverlässigen speichellecker mit schnell dafür geschaffenen beamtenstellen, die mit rd. 8.800 oder gar rd. 10.400 øre besoldet werden [archivversjon]. Für die normalen menschen gibts nur den üblichen bananengeschmack.

Tradizjonswochen bei der CDU/CSU

Hui, hui, die börsenw… ähm… umfrageergebnisse gehen immer weiter nach unten, und die idee, den krisenstab von Armin Laschet einfach als ein zukunftstiehm zu bezeichnen, hats auch nicht gerissen. Was machen wir da mal als standhafte im gegenwind des wandels bei CDU und CSU? Versuchen wirs doch schnell mit einer alten, liebenswerten tradizjon und versprechen, den reichsarbeitsdien… ähm… bundesarbeitsdienst wieder einzuführen.

Endlich ist das rotzgrüne hartz IV auf dem niewoh angedrohter zwangsarbeit angekommen! Da wäxt zusammen, was zusammen gehört. 🤬️

Zukunftstiehm

Wo ich gerade sehe, dass die scheiß-CDU/CSU ihren wahlkrampf-krisenstab gerade als „zukunftstiehm“ bezeichnet und da fürs da-da-digitale ausgerechnet diese inkompetente nichtskönnerin und mutmaßliche kwotenfrau Dorothee Bär reingeholt hat, nur eine kleine frage: Erinnert ihr euch eigentlich noch daran, dass die programmkommissjon der CDU bis 2018 überall mindestens 50 Mbit/s haben wollte. Nicht, dass ihr diese frühere zukunft vergesst. Die scheißjornalisten schauen ja nicht mehr in ihre archiv.

Na, wenigstens kümmert sich nicht Günther Hermann Oettinger für die scheiß-CDU/CSU um den digitalen ausbau, der vermutlich erst nach dem kohleausstieg gestalt annimmt.

Grüße auch an die noch amtierende bummskanzlerin frau Dr. Angela „bleierne raute“ Merkel (CDU)!

Neues aus afganistan

In ihrem zynischen, machtgeilen verlangen, während des laufenden wahlkampfes keinen einzigen flüchtling mehr als unbedingt nötig ins land zu lassen, ist den schreibtischmördern aus CDU, SPD und CSU inzwischen alles egal geworden.

Bereits gestern hatte die „Luftbrücke Kabul“ mehrere afghanische Ortskräfte in Sicherheit gebracht – und der Bundesregierung fehlende Unterstützung und massive Widerstände gegen die vorbereitete Evakuierung vorgeworfen. „Mit immensem Aufwand konnten wir 18 gefährdete Ortskräfte aus Kabul in Sicherheit bringen. 18 Menschenleben, dabei hätten es Hunderte mehr sein können, wenn unsere Rettungsaktion nicht aktiv vom Auswärtigen Amt blockiert worden wäre“ […] Die Rettungsmission hatte eine Chartermaschine nach Kabul geschickt, um Gefährdete auszufliegen. „Für Hunderte Menschen hatten wir eine sichere Unterkunft, haben sie offiziell auf Listen des Auswärtigen Amtes registrieren und absegnen lassen, organisierten einen Bustransport über die katarische Botschaft und hätten Menschen innerhalb weniger Stunden an den Flughafen und auf unser Flugzeug bringen können“ […] Die Bundesregierung „weigerte sich, eine E-Mail zu schreiben, um den Transport freizugeben“

[Archivversjon]

Ich wills mal so sagen: in diesem punkt brauchen wir keine AFD mehr.

Wofür in bananistan geld da ist

Für die armen notleidenden autokonzerne ist natürlich immer geld da, ja, für genau diejenigen armen notleidenden autokonzerne, die gerade erst rekorddividenten an ihre akzjonäre ausgeschüttet haben.

Und der bevölkerung erzählen sie dann einen vom klima (was ihnen in wirklichkeit übrigens so scheißegal ist, dass sie braunkohle abbauen und verbrennen) und führen sondersteuern für das klima ein. Aber hej, ihr könnt ja ein auto kaufen, dann kriegt ihr eine prämje vom staat. Wisst schon, für das klima, für die unwelt. Ich warte immer noch auf meine prämje dafür, dass ich mir gar kein auto zulege.

Digitalproblemdorobärin des tages

Dorothee Bär (CSU), BRD-digitalstaatsministerin, hat angesichts der coronascheiße jetzt echt jetzt mal das maximum an da-da-digitalisierung rausgeholt. Was? Wegen corona wurden milljardeninvestizjonen in „künstliche intelligenz“ und kwantentechnik angestoßen. Hach, und ich dummerchen dachte schon, dass sie mal einen praktikanten eine preiswert zu erstellende excel-mappe machen lässt, in der die gesundheitsämter die fälle erfassen und dann klicki-klicki zum robert-koch-beleidigungsinstitut mäjhlen können (gern auch verschlüsselt, falls das für gesundheitsdaten erforderlich ist), statt den kram auszudrucken, ins faxgerät zu schieben und ans RKI zu faxen, wo es dann wieder jemand eintippt…

Aber nein: angelernte netzwerke und kwantenkwatsch. Auch ein kwantenkompjuter wird aus fehlerhaften und veralteten daten keine besseren erkenntnisse gewinnen, aber das geht dann wenigstens schneller und ist teurer.

Einmal in meinem leben…

…habe ich etwas mit Horst „der horst“ Seehofer gemeinsam: ich freue mich nämlich auch auf das ende seiner p’litischen karrjere. Das einzig bedauernswerte ist, dass er mehr altersbezüge kriegt als ein mensch lohn bekommt, der sich jeden tag zwölf stunden lang den buckel krummarbeitet. Von der rente will ich gar nicht erst anfangen.

Wahlkrampf-äpp des tages

Als ich dann aber auch noch den Bug gefunden habe, durch den ich mich im Web-Interface selbst zum Superadmin machen konnte, das war völlig unerwartet

Ditschitäll first, datenschleuder second! 🤣️

Also schön aufpassen, was ihr jemanden erzählt, der bei euch klingelt und für irgendeine scheißpartei werbt. Schnell landet das alles über das scheißhändi des wahlwerberidjoten in einer datenbank, die dann nicht nur der scheißpartei, sondern sogar jedem verbrecher dieser welt zur verfügung steht.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat sich für den europarat mal angeschaut, was die bananige bimbesrepublik deutschland gegen korrupzjon tut und dabei etwas fürwahr völlig unerwartetes rausgekriegt:

Beim Kampf gegen Abgeordnetenbestechung und Amtsmissbrauch macht Deutschland nur wenige Fortschritte. Das geht aus einem Bericht des Europarats hervor. Die Bemühungen gegen Korruption im Bundestag seien als „insgesamt unbefriedigend“ einzustufen

Niemand hätte das erwarten können!!1!

Gruß auch an den bummstagspräsidenten Wolfgang „hunderttausend mark“ Schäuble!

Diese schwarzen schafe, die ganze herden einfärben!

Gegenüber dem Haushaltsausschuss des Bundestags räumte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ein, dass ihn Tandler am 9. März 2020 über das Angebot der Firma Emix informiert habe […] Zustande gekommen war der Kontakt von Emix zu Minister Spahn über Tandler, wiederum vermittelt durch die CSU-Europaabgeordnete Monika Hohlmeier, Tochter der CSU-Legende Franz Josef Strauß und bestens bekannt mit Tandler […] Andrea Tandler sollte dagegen nach Informationen von WDR, NDR und „Süddeutscher Zeitung“ (SZ) mit ihrer PR-Firma Little Penguin GmbH zwischen 5 und 7,5 Prozent Honorar und Provision von Emix bekommen, je nach Geschäft. Gemessen an der Gesamtsumme mit deutschen Ministerien hätte die PR-Firma somit Anspruch auf 34 bis 51 Millionen Euro aus den Maskendeals. Ein großer Teil davon soll auch geflossen sein – letztlich Steuergeld […] Das NRW-Gesundheitsministerium räumt auf Nachfrage ein, dass die Masken, die sie von Emix bezogen hatten, am teuersten waren. 9,90 Euro pro Stück [….] gelohnt haben sich die Masken-Deals aber nicht nur für Andrea Tandler, sondern auch für die beiden Jungunternehmer von Emix in der Schweiz. Sie gönnten sich erstmal Luxusautos: einen 963-PS-starken Ferrari (Spitzengeschwindigkeit 350 Kilometer pro Stunde) und einen Bentley

[Archivversjon]

Warum es allerhöchste zeit ist, dass ich sterbe

 Bundestagswahl 2021: Bürger sehen höchste Digitalkompetenz bei CDU und CSU -- Umfragen zufolge sind die Bürger sehr unzufrieden mit der Digitalisierung. Dennoch trauen sie der Union am ehesten eine erfolgreiche Digitalpolitik zu.

Die kwelle ist wegen gewaltsamer leserdrängelung mit javascripterzwingung (vorsicht: umfassender überwachungskohd) für mich nicht länger verlinkbar und eigentlich auch für niemanden sonst zitierbar, weil sie durch gezielte technikverhinderung von scheißjornalisten und scheißwerbern nicht auf einfachem weg archivierbar ist. Ich wünsche der hier nur ausnahmsweise verwendeten kwelle, die nach eigener darstellung „ei-tieh-njuhs für profis“ anzubieten glaubt, noch viel spaß und eine umfassend-kwalvolle röchelerfahrung beim leider viel zu langsamen pressesterben.

Übrigens gehe ich davon aus, dass mindestens siebzig prozent der contentindustriell infantilisierten und jornalistisch verblödeten menschen in der BRD nicht zutreffend erklären können, was das wort „digital“ überhaupt bedeutet. Die meisten werden „so was mit kompjutern und internetz“ sagen. Wahlberechtigt sind sie trotzdem.

Es wird zeit, dass ich sterbe. Das leben ist eh an den lebenden verschwendet.

Nachtrag: Fefe will zwar nicht sterben, aber verspürt eine gewisse übelkeit.