Cyber Cyber

Der IT-Servicedienstleister IHK-GfI hatte zuletzt mitgeteilt, dass hinter dem Cyber-Angriff Anfang August nach Erkenntnissen der IT-Forensiker und des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik „extrem professionelle Hacker“ steckten

Vermutlich bin ich für diese extrem spezjalisierten spezjalexperten auch ein extrem ortografieverliebter autor. 😁️

Fefe präsentiert

Eine führung der BRD-innenministerin durch das BRD-cyber-cyber-abwehrzentrum. Bitte vor dem klicken alle getränke aus der mundhöhle entfernen und den extrastarken schutz vor gesichtsbeklatschungen anlegen! Wichtige permanente kwellen der unermüdlichen arbeit an der cyberfront der BRD scheinen das zwitscherchen (immerhin über tweetdeck benutzt) und die tagesschau zu sein. Nur für den völlig unwahrscheinlichen fall, dass diesem fotografischen zeitdokument auf den webseits der bundesregierung demnächst etwas zustoßen sollte, hier eine dezentrale sicherheitskopie des einblicks in den topf… ähm… toppmodernen arbeitsplatz der spitzencyberkämpfer der BRD.

Au mann, und ich dachte immer, die propagandafotos von Putin und Kim Jong Un seien lächerlich! 🤦‍♂️️

„Cyber cyber“ des tages

Bitte jetzt die getränke aus dem mund entfernen, sonst gibt es sauerei!

Offenbar hat jemand die informazjons- und reklametafeln der wuppertaler schwebebahn gecybert [archivversjon]:

Auf Infotafeln der Schwebebahn-Station Wuppertal-Oberbarmen wurden am Sonntag pornografische Darstellungen angezeigt

Huch! Statt hirnfickreklame gibt es mal so richtiges ficken, mit pimmeln und mösen und so. Da muss man aber ganz schnell etwas gegen unternehmen. Zum glück hat ein beherzter cyberabwehrspezjalist eine rettende idee gehabt:

Mitarbeiter der Stadtwerke verhüllten den Bildschirm

Bwahahahaha!

Ich habe kurz einen bekannten aus wuppertal gefragt, woran das wohl liegen könnte, wenn es nicht die fiesen russischen cyberkrieger waren (die hätten nicht so etwas harmloses gemacht). Er sagt, dass das so ein grabbelbildschirm ist, auf dem jedermann und allefruhn mit einer wischgeste (nein, keine wixgeste) die bildschirmtastatur aufrufen kann, um anschließend beliebige programme zu starten. Zum beispiel einen webbrauser. In dem man zum beispiel eine der bekannten seiten aufrufen kann, um dann das video auf vollbild zu stellen und in schleife wiederholt abspielen zu lassen. Schade eigentlich, dass keine lautsprecher dran sind, die porno-dialoge sind doch immer so gut…

Wenn das stimmen sollte, wüsste ich aber gern mal vom WSW, welcher dienstleister ihnen diese dinger für teuer geld hingestellt hat. Nur, damit ich in zukunft allen menschen von diesem dienstleister abraten kann. Cyber cyber!

Alarm des tages

Jetzt wird das BRD-stromnetz nicht nur von „den russen“ entgast, sondern auch noch von den russen gecybert [archivversjon]. Habt angst, habt angst und hasst die russen — obwohl es ausnahmsweise mal ein bisschen sorgfalt bei der absicherung gegeben zu haben scheint:

Die EnBW-Strom- und Gasnetzsteuerung war zu keinem Zeitpunkt betroffen, da diese in einem getrennten, extra gesicherten Netz geführt wird

Und, wie haben die cyber-cyber-häcker es geschafft, etwas zu cybern? Waren das hochgeniale häcker, die aktuelle sicherheitslücken ausgenutzt haben? Mitnichten…

So hatten die Hacker es zum Beispiel auch auf den Stromkonzern e.on abgesehen. Dazu hatten sie ein 35-seitiges Dokument vorbereitet, das dem Anschein nach wie ein internes Dokument eines Beratungsunternehmens aussieht […] Sobald ein Nutzer das Dokument öffnet, wird unbemerkt versucht, dessen Anmeldedaten an einen Server zu schicken, den die Hacker kontrollieren. Damit könnten sich die Hacker bei anderen Diensten anmelden, die dieser Nutzer verwendet, zum Beispiel im E-Mail-Postfach. IT-Sicherheitsexperten sprechen von Spearphishing

…sie wollten einfach nur mäjhls versenden. Mit offißß-dokumenten, die makros enthielten. Und mit gefälschtem absender, natürlich. Denn man kann in eine mäjhl jeden absender eintragen, genau so, wie man auf einen briefumschlag auch jeden absender draufschreiben kann, ohne dass das ein problem für den transport des briefes wäre. Und natürlich können sich die häcker darauf verlassen, dass niemand in der BRD versteht, was eine digitale signatur ist und wie und warum man sie verwendet, nicht einmal die voll investigativen jornalismusbeamten der tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD — cyber cyber! Und was intrusion detection ist…

Neben Phishing-Angriffen hackten die Hacker von „Berserk Bear“ auch strategisch relevante Webseiten und bauten diese kaum merklich um, um vertrauliche Informationen abzugreifen, vor allem Anmeldedaten […] Das Kalkül der Hacker: Viele Webseiten-Besucher dieser spezialisierten Firmen dürften im Bereich Kritische Infrastrukturen aktiv und somit interessante Spionageziele sein. Beiden Firmen war offenbar nicht bewusst, dass ihre Seiten gehackt worden war

…weiß natürlich auch keiner. Cyber cyber!

Bei so viel dummheit, unfähigkeit und blauäugigkeit bin ich ja echt gespannt, was los ist, wenn die es mal ernst meinen mit dem cyber-cyber-krieg…

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder einen dschobb als investigativer jornalist für die tagesschau-redakzjon gemacht und dabei rausgekriegt, dass kompjuterprogramme auf die hardwäjhr des kompjuters zugreifen können, auf dem sie laufen [archivversjon]:

Das zeigen Recherchen und technische Versuche des Bayerischen Rundfunks. Die datenjournalistischen Teams BR Data und BR AI und Automation Lab konnten zusammen mit PULS Reportage belegen, dass Notebook-Programme die Kamera und das Mikrofon jederzeit aktivieren können, um Videos und Gespräche aufzuzeichnen

Außerdem können Computer-Apps jederzeit sämtliche Bildschirminhalte abfotografieren oder aufzeichnen. Das birgt das Risiko umfangreicher Spionage-Angriffe, bei denen Apps verdeckt auf interne Dokumente, Bilder und Videos zugreifen könnten – im Prinzip auf alles, was sich auf dem Computer-Bildschirm abspielt

Ob so überwältigend großer jornalistischer erkenntnisse aus der tagesschau-redakzjon muss der ganze kosmos erstmal kurz luft holen. Wo kommen wir denn da hin, wenn ein kompjuterprogramm auf die hardwäjhr des kompjuters zugreifen kann. Am ende kann das programm sogar noch tastatureingaben lesen und ausgaben auf dem bildschirm machen!!1! Oder gar den getippten brief ausdrucken!!1!

Die assistentin von prof. dr. Offensichtlich, die prof. und cyber-spezjalexpertin Miriam Föller-Nord, hat angesichts dieser schrillen alarmmeldung auch noch einen wichtigen hinweis für die geneigte leserschaft:

Miriam Föller-Nord, Professorin für Cybersecurity der Hochschule Mannheim, fordert angesichts dieser Testergebnisse, dass die Hersteller der Betriebssysteme „möglichst alles für Cybersicherheit tun sollten“. Allerdings: „Die totale Sicherheit gibt es nicht, solange man mit dem Internet verbunden ist.“

Für menschen, die wirklich besorgt sind, habe ich auch einen tipp, der funkzjoniert, ohne dass jemand anders etwas tut: einfach die kamera vom kompjuter abziehen. Es hat schon einen grund, dass ich keine kamera am kompjuter habe und ein mikrofon nur in den wenigen situazjonen einstecke, in denen ich es auch brauche. Aber ich bin ja auch kein cyberprofessor. Da ist mein leben sicherlich viel unsicherer. 🤦‍♂️️

Und nein, ich benutze kein windohs und kein mäckOS. Aber ich weiß, dass kompjuterprogramme (über eine betrübssystemschicht) auf die hardwäjhr des kompjuters zugreifen können. Das macht kompjuterprogramme überhaupt erst nützlich. Man kann das absichern, etwa so, wie es ändräut mit einem zugegebenermaßen recht ausgefeilten rechtesystem tut. Das hilft aber nicht, wenn die leute jeden dialog schnell und ungelesen wegfingern. Wenn das internetz im händi ist, ists gehirn nun mal im arsch. Aber in historisch gewaxenen betrübssystemen ist es sehr schwierig, so etwas nachträglich einzubauen, ohne dass einige der vielen progrämmchen probleme machten, für die sich leute überhaupt erst einen kompjuter hinstellen.

Eigentlich wäre das ja informazjonstechnisches grundwissen, das hier jeder normal intelligente und gebildete mensch haben sollte… aber doch nicht für jornalisten, die kennen sich eigentlich nie mit den temen aus, über die sie schreiben. (Ich bemerke das jedes mal, wenn ich mich mal zufällig mit einem tema auskenne, und ich habe keinen grund zur annahme, dass der scheißjornalismus gründlicher sein sollte, wenn es um temen geht, mit denen ich mich zufällig nicht so gut auskenne. Umwelt zum beispiel. Oder gesundheit. Oder klima.) Und so werden alle dumm gemacht. Dumm durch jornalismus. Und jeden tag noch ein bisschen dümmer durch jornalismus.

Und was darf nach der verdummung durch scheißjornalismus nicht fehlen?

Doch nicht nur Ausschalten hilft: Bei MacOS und Windows sollte man Apps immer so wenig wie möglich erlauben und Software aus bekannten Quellen installieren, wie beispielsweise aus dem Windows- oder dem Apple-Store

Richtig, der hinweis auf schlangenöl! Der muss! In diesem fall der hinweis darauf, dass äppel und meikrosoft angeblich die softwäjhr gründlich überprüfen, die sie in ihrem entrechtungs-, spitzel- und datensammel-äppstohr anbieten. Hier mal ein zwei einfache websuchen, zu denen die aufdringlich mit schlangenöl für gefühlte sicherheit winkende spezjalexpertin cyber-prof. Miriam Föller-Nord aus dem rundfunkabgabenfinanzierten BRD-parteienstaatsfunk leider nicht imstande war: eine für äppel und eine für meikrosoft.

So viel zu den kompjutersicherheitstipps von experten, die euch von jornalisten hingestellt werden. Und so viel zu allen anderen hinweisen der jornalisten, die sie auf grundlage irgendwelcher expertenworte geben, sei es zur ernährung, sei es zum klima, sei es zur umwelt, sei es zur politik, sei es zur wirtschaft, sei es zur infekzjologie, sei es zur wissenschaft.

(Experte ist für mich bis jetzt das unwort des jahrhunderts. Und mit solchen leuchtturmgestalten für lichtallergiker wie dem ZDF-adelsexperten habe ich da noch gar nicht angefangen…)

„Cyber cyber“ des tages

Habt ihr auch von diesen fiesen cyberhäckern gehört, die es geschafft haben, sich gegenüber Franziska Giffey als Vitali Klitschko ausgegeben haben und sogar ein diepfäjhk-videogespräch mit ihr gemacht haben? Das waren so richtig fiese cyberhäcker, das waren zwei komiker aus russland [archivversjon].

Ziel gefälschter Klitschko-Anrufe wurden auch die Stadtoberhäupter von Budapest, Madrid, Warschau und Wien, wie inzwischen bekannt ist. Verantwortlich für diese Serie sind nach eigenen Angaben Vladimir Krasnov (auch bekannt unter dem Nachnamen Kuznetsov) und Alexey Stolyarov, in Russland bekannt unter ihren Künstlernamen „Vovan“ und „Lexus“. „Ich will nicht verraten, wie wir es angestellt haben, aber es war leicht“ […] Die Berliner Senatskanzlei wollte die Selbstbezichtigung des Comedy-Duos am Dienstag nicht kommentieren. Zuvor hatte Giffey die Methoden der Fälscher gegenüber dem rbb mit moderner Kriegsführung verglichen, der Staatsschutz ermittele

Da will ich gar nicht erst wissen, was wohl passiert, wenn erstmal die richtigen häcker aus russland kommen und nicht einfach nur zwei komiker, die mit einer kostenlos und anonym eingerichteten mäjhladresse in unsignierten und unverschlüsselten mäjhls (also in einer kommunikazjon, die offen wie mit postkarten läuft und auf dem ganzen transportweg unentdeckbar manipuliert werden kann) so getan haben, als wären sie herr Klitschko und wollten gern mal mit der regierenden würgermeisterin unseres reichshauptslums reden.

Aber wer weiß, vielleicht lernen die idjoten aus BRD-regierungen und BRD-verwaltungen jetzt endlich mal, was der zweck kryptografischer metoden ist. Oh, das ist denen alles zu kompliziert?

Giffey erklärte auf Anfrage von Kontraste: „Ungeachtet dessen, wer sich zur Manipulation bekennt, wie diese genau durchgeführt wurde und welche Motivation dahintersteht: Es bleibt ein Identitätsdiebstahl.“ Sie betonte: „Diese Aktionen decken sich mit den Narrativen und den Zielen des Kremls. Sie wollen die Partnerinnen und Partner der Ukraine vorführen und das Vertrauen in die Ukraine und auch in uns schwächen. Das werden sie nicht schaffen. Ich verurteile diese Tat. Berlin steht an der Seite der Ukraine.“

Na, dann eben nicht. Und niemand wird etwas schaffen!!1! 🤣️

„Cyber cyber“ des tages

Die mäjhlkonten von Annalena Baerbock und Robert Habeck (beide grüne) wurden gecybert.

Tja, hätten sie ihre wichtige kommunikazjon PGP-verschlüsselt, könnten sie sich zurücklehnen und sagen: es ist mir doch egal, wer mir die ganzen für dritte praktisch unlesbaren daten rausgetragen hat. Aber das haben die bestimmt nicht getan, denn dafür müsste man verständnisvoll klicken können, und damit ist BRD-p’litabschaum regelmäßig völlig überfordert… und auch der neue vorsitz der grünen war sicherlich nicht dazu imstande… so schade! Egal, dass wird es halt nicht als dummheit und technikanalfabetismus von BRD-p’litikern bezeichnet, sondern über die (vermutlich nur mit bullschitt begründete) zuschreibung an „russische häcker“ als teil der gegenwärtig laufenden kriegspropaganda benutzt!!1!

„Cyber cyber“ des tages

Land wird von Hackern erpresst

Es stecken doch Erpresser hinter dem Totalausfall der Landes-EDV. Dienstagfrüh traten Probleme auf, vor allem betroffen war das E-Mail-Programm Outlook. Am Mittwoch kam eine Lösegeldaufforderung einer internationalen Hackergruppe: Fünf Millionen Dollar soll die Freigabe der Daten kosten […] Beim Land funktioniert derzeit weder die Homepage noch die Telefonanlage noch das E-Mail-System mit der Endung „ktn.gv.at“. Betroffen sind daher auch die Bezirkshauptmannschaften und das Landesverwaltungsgericht. Auch die Auszahlung von sozialen Beihilfen war betroffen

Dass man da nicht vorher drauf gekommen ist!!1!

Die europäische unjon hat endlich eine idee, wie man kinder im internetz schützen kann: indem lösungsvorschläge unterbreitet werden, wie irgendwelche unternehmen die ende-zu-ende-verschlüsselte kommunikazjon überwachen und melden können. 🤦‍♂️️🤣️

Ja, wirklich!

Dafür hat sich sicherlich ein spezjalexperty sehr lange gedanken gemacht. Oder es wurde vielleicht sogar ein externes beratungsunternehmen beauftragt. Da waren zwar keine leute drin, die etwas von kryptologie verstehen, aber dafür hatten die so feine anzüge an und so einen hübschen schlips.

Hier, ihr korrupzjonsexperten, geldverbrenner und überwachungsesoteriker aus der europäischen unjon, das könnt ihr euren unternehmen mal zum üben für diese „kinderschutzidee“ geben. Ist ein antiker key, der nur 1024 bit hat, also nicht so schwierig:

-----BEGIN PGP MESSAGE-----

hQEOAySTdEqbdqwiEAQAhW+loETaAqFzgpo1b/tQBN4WaNmYCP6+C74RT9mwJfgX
XMz0BXq9oNrtPAm6DPlZ63lYo2kJ2lwB2h/zjICQXbxYSc+l+eP67yu1UflVgIqs
w19B4CBNTdLF2lcl85lm6XIzL/EsB1esT3dGFTykhnKx0uE03/HKJZVE3YNNjvQE
AItg2uGCTDOx9YzF6UwgRmpEnV8P5FJImMgnguNbD6bDCgCqyOh33usXZe0vW5op
YXaHh45x1btmxpaSHID8nEd6joqAQDDnMGLu+WyWd8FLnpY0md7pq9RlkA0p9sMu
NbkaEzMLeT6OLcLHRDqOzoLTVbkBKCyonPYbiFaRCE1z0l0BTClsalr7rh6Q+Btu
XZtW4iovihwFNY033vsPKggxICqosGYhoKVwlNUcJlb/SwWkUBsNPLQ372t/ILCB
xfm4QrRC5PCZVl8Zr0IWot14Y4yEwBREGxWq41NmwVo=
=ztX7
-----END PGP MESSAGE-----

Gern zu diensten! 🖕️

(So schade, dass es überall frauenkwoten, aber nirgends kompetenzkwoten gibt. Schon fuffzich prozent kompetente leute in den regierungen und verwaltungen würden so vieles besser machen…)

„Cyber cyber“ des tages

Zur heutigen cyber-cyber-meldung auf der webseit des ehemaligen fachverlages heise onlein, in der ganz viel aufgeregt rumgecybert wird, verlinke ich dann doch lieber einen kommentar aus dem forum und lege wegen der unberechenbar gewordenen zensur im heiseforum noch ein archiv davon an. Und ansonsten wünsche ich auch weiterhin viel spaß mit windohs, offißß und autluck. Und ganz viel cyber natürlich.

Wenn doch nur vorher jemand davor gewarnt hätte!

Heise: Ehemaliger Fachverlag

„Cyber cyber“ des tages

Was ist eine stelle der bundeswehrmacht, die einen so genannten cyber-lagebericht für die schnelle eingreiftruppe der kriegsverbrecherorganisazjon NATO täglich erstellt?

Richtig: nicht einsatzfähig.

Und was kostet diese nicht-einsatzfähigkeit?

Richtig: sechzig milljonen euro hat die nicht-einsatzfähigkeit bis jetzt gekostet. Zwölf milljonen pro jahr. Das müssen teure büroräume bei der einsatzführung des stabes sein! Ganz teure büroräume.

Freut ihr euch auch so sehr darüber, dass in die korrupzjon der bundeswehrmacht — jetzt schon die armee des staates mit dem siebthöchsten militärhaushalt der welt — noch zusätzlich hundert milljarden øre gepumpt werden?! Von den pazifistischen scheißgrünen, von den friedensliebenden sozjaldeokraten und von den liberalismus-erwürgern der scheiß-FDP. So schade, dass für die ganzen anderen probleme in der BRD gar kein geld mehr da ist!!1!

Innenministerin des tages

Innenministerin Nancy Faeser meint, dass man einfach zurückhäcken kann, wenn man gehäckt wird, und deshalb will sie das grunzgeschwätz ändern, damit der staat zurückhäcken darf. Wer ist mal so nett und erklärt dieser intelligenzmäßig minderbegabten werten frau minister, die mutmaßlich nicht einmal ahnt, wie ein kompjuter funkzjoniert und die ebenso mutmaßlich auch nicht einmal dazu imstande ist, selbstständig und ohne hilfestellung eine verschlüsselte und digital signierte mäjhl zu schreiben, ihren lächerlichen denkfehler? Fefe hat heute jedenfalls keine lust dazu und fällt in den nicht mehr erklärenden, fühlbar genervten modus:

[…] die Idee ist wirklich offensichtlich schlecht und wird nur von uninformierten Orangutans verbreitet, die sich auf die Brust kloppen für eine weiterführende Innenpolitik halten

Aber Hadmut Danisch macht einen sachlicheren versuch. Und auf der trollwiese des heiseforums fehlt es nicht an klaren worten. Lesen sie, frau minister, wenn sie dazu noch imstande sind! Es bildet.

Schon seltsam, dass sich in so einer bundesregierung — egal, von welchen scheißparteien mit welchen scheißparteioligarchen sie geführt wird — nicht die klügsten und kompetentesten aus den parteien sammeln, sondern immer ganz viel geschmeiß, idjoten und kwotenfrauen. Aber es ist so. Regelmäßig ist die bummsregierung der ort in der BRD, an dem man wirklichen fachkräftemangel sieht. Und genau so sieht es dann auch aus in deutschland.

Mit einem adblocker wäre das nicht passiert

Ein Investor aus Göttingen gab den Anstoß für die Ermittlungen. Er hatte 250.000 Euro auf der Plattform „fx-leader.com“ investiert. Die Staatsanwaltschaft Göttingen ermittelt zusammen mit der Cybercrime-Einheit der Kripo Braunschweig in 43 Fällen in Niedersachsen. Der Schaden beläuft sich bisher auf 3,1 Millionen Euro […] Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter ihre Opfer hauptsächlich durch Werbeanzeigen im Web auf ihre Portale gelockt haben. Auf den Anzeigen sollen illegalerweise oft Prominente abgebildet worden sein. Ein Klick auf die Werbung führt die Kunden zu einer Eingabemaske, in die sie persönliche Daten eingeben sollen. Anschließend sollen Call-Center-Mitarbeiter die Opfer zu immer höheren Investitionen gedrängt haben

Tja, wer einen adblocker benutzt, hat nicht nur ein wesentlich hübscheres und schnelleres internetz, sondern wird auch noch vor kriminellen geschützt. Und das kostet noch nicht einmal geld.

Also leute! Steckt euch einen adblocker in den webbrauser!

Cyber-cyber-lapsus$ des tages

Na, wer waren wohl diese hammerharten cyberterrorkriegs-elitehäcker, die bei samsung, nvidia, ubisoft, vodafone und meikrosoft eingedrungen sind? Das waren doch sicherlich welche von einem staat, die waren so irre gut. Waren es die russen? Waren es die chinesen? Waren es die nordkoreaner?

Nein, es war niemand von diesen staatlichen elitehäckern aus armee und geheimdienst:

Cybersecurity-forscher, die eine serje von häckerangriffen auf technikunternehmen, darunter microsoft corp. und nvidia corp. untersuchen, haben die angriffe auf einen 16jährigen zurückgeführt, der im haus seiner mutter in der nähe von oxford, england, lebt.

Vier forscher, die im auftrag der angegriffenen unternehmen gegen die häckergruppe lapsus$ ermitteln, halten den jugendlichen für den drahtzieher.

Bwahahahahaha! 🤣️

Wir können alle nur froh darüber sein, dass die richtig bösen cyber-cyber-krieger noch nicht versucht haben, hier mal etwas anzugreifen. Sonst geht hier vermutlich in wenigen minuten das licht aus. Denn unsere kompjutersicherheit ist ein aufregender abenteuerspielplatz, der jedem halbstarken und jedem backfisch ruckzuck ein schönes erfolgserlebnis gewährt. 😎️

Cyber! Cyber! 🤡️

Angstnachrichten des tages

Die tagesschau des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD so: wenn der russe uns den strom ausknipst, ist alles kaputt und niemand ist darauf vorbereitet [archivversjon]:

Ein flächendeckender Stromausfall gilt als schlimmes Katastrophenszenario. Schon die ersten 24 Stunden ohne Strom bringen das Leben, wie wir es kennen, zum Stillstand, so der Versicherungsverband GDV

Und damit auch so richtig schön viel dumm machende angst aufkommt, wird das ganze aufdringlich mit cyber-cyber überwürzt, außerdem noch eine viel zu große prise klima dazugegeben:

„Es handelt sich um ein hoch komplexes Gesamtsystem, das durch technisches und menschliches Versagen und zunehmende Gefahren wie Extremwetterereignisse oder beispielsweise Cyberangriffe gestört werden kann“, so eine BBK-Sprecherin

Und außerdem noch eine kleine prise atomangst:

Nach einer Woche droht sogar Gefahr in Atomkraftwerken, weil Reaktoren nicht mehr ausreichend gekühlt werden können

Müsst ihr verstehen, die haben keinen strom in einem kernkraftwerk.

Und jetzt hamstert mal schön:

Nach Angaben des Bundesamts für Katatstrophenschutz ist es in Deutschland noch nicht zu Stromausfällen aufgrund von Hackerangriffen gekommen. Das BKK rät aber jedem Einzelnen, sich auf einen möglichen Krisenfall vorzubereiten. Für zehn bis 14 Tage sollte man vorsorgen, das Nötigste im Haus haben und ohne Hilfe Dritter auskommen können

Ich rate dem bundesamt für katastrofenschutz übrigens, mal seine eigene infrastruktur in ordnung zu bringen. Der letzte sirenentest war ja peinlich, und die auf ihrem dienstweg völlig fehlgeschlagene warnung der menschen vor der hochwasserkatastrofe im ahrtal hat sogar leute umgebracht. Wer so arbeitet, kennt sich mit vorsorge aus. Müsst ihr ganz fest dran glauben. Die tagesschau tut es ja auch.

„Cyber cyber“ des tages

Cyberwar – droht wirklich die IT-Apokalypse?

Russland marschiert in die Ukraine ein, das BSI warnt vor Cyber-Angriffen und Anonymous macht mobil. Kommt jetzt der viel beschworene Cyberwar?

Ich wills mal so sagen: seit gefühlt dreißig jahren (es sind ein paar jahre weniger) erzähle ich jedem menschen immer wieder, dass die gegenwärtige softwäjhr-monokultur eine einladung für kriminelle und sabotöre ist, und es ist egal. Seit gefühlt dreißig jahren erzähle ich jedem menschen immer wieder, dass er digitale signaturen in der kommunikazjon benutzen soll und in so etwas wie eine mäjhl erst rumklicken soll, wenn der absender überprüft ist und man diesem absender vertrauen kann. Und ansonsten am besten gar nicht in einer mäjhl rumklicken, und auch keinen anhang aufmachen. Und? Ich gelte als paranoid, denn es passiert doch nix. Außer manchmal. Aber das ist doch auch nicht so schlimm.

Seit gefühlt fünfzehn jahren (es sind nicht so viele jahre weniger) äußere ich überall und oft ungefragt meine völlig irrelevante meinung darüber, wie irre und saublöd es ist, jedes nur denkbare gerät ins internetz zu hängen. Und dann kam eine flut „smarter“ geräte. Vom kühlschrank über den fernseher über das auto über die waschmaschine über das sexspielzeug bis hin zum abhörmikrofon… ähm… zum smart speaker mitten im wahnzimmer. Angepriesen von werberfeinden und ihren stinkenden brüdern, den scheißjornalisten. Und alle fanden es geil. Gucke mal, ich habe jetzt eine „smarte“ türklingel. Die ist so „smart“. Und hej, ich kann meinen termostat aus der ferne regeln und habe sogar eine kamera in der bude, die ich übers wischofon gucken kann. Voll hipp, modern und internetz!!1! Kann ja nicht jeder so ein rückständiger technikfeind wie du sein, du dummerchen!

Tja, gucke mal: im moment gibt es so ein kleines energiewendeproblem, weil die ganzen windräder nicht mehr übers satelliten-internetz steuerbar sind. So „smarte“ windräder! Sind aber nur ein paar gigawatt elektrizität. Oh, das gas fließt auch gerade nicht mehr? Tja, müsst ihr verstehen, leute, ist softwäjhr, da kann man nix machen.

Die zusätzliche komplexität, überwachbarkeit (zum beispiel durch einbrecherbanden oder psychopatische voyöre), sabotierbarkeit und störanfälligkeit, die man sich reinholt, wenn man alles mögliche ans internetz hängt, ist den meist sehr kleinen vorteil nicht wert. Dass softwäjhr überwiegend völlig verantwortungslos entwickelt wird, dass irgendwelche leute schnell irgendwelche komplexitätsmonster zusammenstöpseln, dass es irgendwann keine sicherheitsaktualisierungen mehr gibt, in denen die ganzen fehler behoben werden, falls es solche aktualisierungen überhaupt je gegeben hat, macht die ganze sache nicht besser, sondern ganz im gegenteil. Und dass sich unsere werten gesetzgeber hinsetzen und, nachdem sie beim popeln mit dem finger das letzte stück gehirnchen rausgepult haben, so einen schrott wie DE-mäjhl, „smarte“ energieverbrauchsmesser oder die „elektronische gesundheitskarte“ einfach per gesetz als sicher definieren, hilft auch nicht. Sonst hätten wir schon längst ein gesetzliches verbot der klimakatastrofe.

Gar nicht auszudenken, wenn das alles mal keine kleinen verbrecher sind, die sich das alles zunutze machen… bis jetzt hatten wir das noch nicht im größeren maßstab. Selten waren zerstörung und sabotahsche so billig und einfach.

Auf auf, sagen sich die idjoten aus verwaltung und regierung da, lasst uns die letzte brandmauer auch abreißen, lasst uns scheibchenweise eine sichere kryptografie verbieten, damit wirklich alles schutzlos wird! Denn die gefährdet ja die demokratur. Eine tolle idee! Die verantwortlichen müssen leider nicht für die schäden haften. Und die idjoten aus der softwäjhr-wirtschaft sagen: lasst uns die leute in die klaut stupsen, damit sie nicht mehr softwäjhr kaufen und nutzen, sondern regelmäßig miete dafür zahlen müssen. Und alle finden es geil. Die registrieren sich ja schon lange mit ihrer mäjhladresse, wenn sie offlein-softwäjhr benutzen, da gewöhnt man sich halt dran.

Wie immer vermisse ich den trost darin, recht zu haben. Cyber cyber!

Ach!

„Cyber cyber“ des tages

Auf #Cyberangriffe sind wir vorbereitet. Wir haben Schutzmaßnahmen hochgefahren. Alle Informationen laufen im Nationalen Cyber-Abwehrzentrum zusammen. Auch Proteste und Demonstrationen in Deutschland haben wir im Blick. #Ukraine

So so, schutzmaßnahmen gegen cyber-cyber-angriffe hochgefahren… warum eigentlich jetzt erst und nicht immer?! 🤣️