In hannover wird rad gefahren

Ein 46-Jähriger ist am Sonntagmorgen, 26.05.2019, im Stadtteil Mitte bei einem Unfall mit einem Kleintransporter schwer verletzt worden […] Ersten Erkenntnissen zufolge war der 47-Jährige mit seinem Citroen Jumper auf dem Friedrichswall in Richtung Friederikenplatz unterwegs. Als er nach rechts in die Karmarschstraße einbog, kollidierte er mit dem in gleiche Richtung fahrenden, bevorrechtigten 46-Jährigen. Der Radfahrer wurde schwer am Fuß verletzt und musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden

Ein kleiner dank an den pressetexter der polizei, dass nicht mehr die rede davon ist, dass der radfahrer „vom auto erfasst wurde“, als wäre da gar kein mensch dran beteiligt gewesen. Ja, genau so klingt das sonst immer. Ein weiterer kleiner dank dafür, dass darauf hingewiesen wurde, wer hier vorfahrt hatte. Ja, das wird bei unfällen mit radfahrern regelmäßig in der meldung weggelassen, und da, wo ich den unfallhergang nachvollziehen kann, weiß ich auch genau, woran das liegt, nämlich an der vorfahrt des radfahrers. Und irgendwann wird auch mich einer von diesen henkern mit führerscheinhintergrund, die gucken für völlig überbewertet halten, ins grab schubsen. Die vorfahrt eines radfahrers hat außerhalb der straßenverkehrsordnung nämlich noch weniger existenz als nessie und die UFOs. Und noch ein kleiner dank dafür, dass bei einer fußverletzung nicht druntersteht, dass der radfahrer keinen helm trug — wie das sonst leider recht regelmäßig der fall ist, wisst ja, die radfahrer sind alle selbst schuld und die helmpflicht ist alternativlos; wenn die radfahrer sterben, ist es Darwin, und jetzt gebt ordentlich gas und guckt nicht…

Wenn ihr da bei der polizei weiterhin die von der presse meist unverändert übernommenen texte so klar und frei von unterschwelliger autopropaganda schreibt, dann könnte sogar mal ein paar menschen in hannover etwas klar werden. Und das würde ich sehr begrüßen. Im moment sind radfahrer nämlich das kanonenfutter des straßenverkehrs. Und ich bin radfahrer. (Und ja, ich weiß, was für vollidjoten es unter den radfahrern hier gibt, denn ich sehe die auch jeden verdammten tag.)

Und nun fahrradhelm ab zum gebet¹!

Radweg unser, der du bist neben jeder fahrbahn,
dein „fahrradparadies“ komme,
deine benutzung sei überall pflicht²,
in allen ortschaften wie auch an den landstraßen!

Unser täglich sicherheitsgefühl gib uns heute,
und vergib uns das ständige falschfahren,
wie auch wir vergeben all den falschparkern.
Und führe uns nicht auf die fahrbahn,
sondern erlöse uns von den bösen autos!

Denn dein ist der „schutz“,
und die „fahrradfreundlichkeit“
und die „sicherheit“
bis wir schließlich in die ewigkeit…

RUMMS!

(Feierliche musik setzt ein: ta… tü… ta… ta…)

¹Das „gebet“ ist so wesentlich von Chr. Maercker inspiriert, dass es ein plagiat ist.

²Zwanzig øre ordnungsgeld, wenn man einen radweg mit blauem radweg-schild nicht benutzt, zum beispiel, weil er bis zur unbefahrbarkeit kaputt, zugeparkt, versperrmüllt ist oder einen in zusammenarbeit mit bäumen und parkenden autos so sehr von der verkehrssituazjon trennt und gleichzeitig für andere verkehrsteilnehmer unsichtbar macht, dass er schlicht lebensgefährlich ist. Wer für die nichtbenutzung eines sinnlos oder straßenverkehrsordnungswidrig mit einem schild als benutzungspflichtig angeordeten radweges nicht zahlen will, kann es vorm verwaltungsgericht durchfechten, was oft über ein jahr dauert und nerven kosten kann. Wenn man das verfahren gewinnt, bedeutet das nicht, dass der verkehrsausschuss den blauen lolli auch entfernt. Auch nicht, wenn im urteil im namen des volkers drinsteht, dass der blaue lolli da widerrechtlich steht. Hannover ist voll davon! Und voll von aufmerksamen polizeibeamten, die das auch immer wieder einmal durchsetzen (was übrigens ihr dschobb ist, die können auch nix für die scheiße). Und in anderen städten sieht es genau so beschissen aus (von mir aus eigener erfahrung bestätigt für hamburg und münchen).

Meikrosoft des tages

Suchmaschine:
Microsoft Bing empfiehlt Bilder von sexuellem Kindesmissbrauch

Übrigens: danke, heise, dass ihr trotz der sperrigkeit dieser worte in der überschrift klar von „bildern von sexuellem kindesmissbrauch“ sprecht und nicht von „pornografie“, denn letztere wird mit einwilligungsfähigen erwaxenen menschen hergestellt. Der unterschied ist so groß wie der unterschied zwischen sex und brutaler vergewaltigung — und das sind zwei kategorien, die man nicht einfach so vermischen sollte, wie es fast jeder scheißjornalist an der reklamevermarktungsfront tut.

Übrigens bringt es in meinen augen nicht viel, die bilder in einer suchmaschine wie bing oder guhgell unsichtbar zu machen, wenn gleichzeitig organisierte kinderficker wie die hl. röm.-kath. kirche in so vielen staaten weiterhin besondere privilegjen genießen und ihre „fälle“ einfach selbst aufklären. Wer bilder unsichtbar macht, schützt keine kinder, sondern will mit gewalt vertuschen, was ihnen angetan wird. Das „funkzjoniert“ so erschreckend gut, dass es beinahe nie zu einer strafverfolgung kommt, weil auch die kinder und ihre eltern schweigen.

Zensur in irgendeiner form hat noch nie etwas wünschenswertes bewirkt. (Ja, ich habe auch einen empfindlichen magen. Aber wartet erst mal bis die anfangs ja durchaus gut begründeten zensurbestrebungen bei web-suchmaschinen auf alles andere ausgeweitet werden! Mir wäre es wesentlich lieber, die suchmaschinen wären den inhalten gegenüber neutral.)

Schlagzeile des tages

Nach Antisemitismus-Skandal
Musikpreis „Echo“ wird abgeschafft

Toll! Gefällt mir! Aber mussten da wirklich erst zwei räpper kommen, bis die kommerzscheiße explodiert ist? Hat die funkzjonsertüchtigende scheißmusik von Helene Fischer wirklich noch nicht für so eine einsicht ausgereicht?

In diesem sinne: vielen dank an Farid Bang und Kollegah! :mrgreen:

Lobende erwähnung

Während angesichts des „bundeshäx“ ahnungslose propagandajornalisten im vorkriegsmodus nebst intelligenzverachtenden p’litbratzen zur abfuhr ihres kontextfreien sprechreflexes rumseiern, dass einem beim zuhören das kleinhirn aus den ohren läuft, hat Ulrich Greveler mal das getan, was eigentlich jeder jornalist tun sollte und eine kurze liste der gesicherten fakten mit ebenso kurzen erläuterungen zum laufenden kräckerangriff auf die bummsregierung verfasst. Danke dafür! 😉

Staatstrojaner des tages

Stell dir mal vor, du stehst auf möglichst junge sexualpartner, die bullen haben deinen lieblingssörver aus dem darknet gepwnt und dir eine schadsoftwäjhr auf deinen rechner gespielt, die dich identifizierbar gemacht hat, lassen dich aber nicht weiter strafverfolgen, weil sie sonst ihre kwelltexte offenlegen müssten und ihnen der „schutz“ ihrer eigenen schadsoftwäjr wichtiger ist als der schutz irgendwelcher kinder durch die rechtsdurchsetzung gegen straffällige pädofile.

Wenn ich ein sexuell missbrauchtes kind wäre, bekäme ich da mordlust. Und zwar gegen polizisten.

Übrigens, nur am rande bemerkt:

Auf Playpen wurden dem FBI zufolge Missbrauchsdarstellungen von Kindern getauscht und gehandelt, bevor die Seite von den Behörden abgeschaltet wurde.

Ein warmer dank an golem, dass sie dort (hoffentlich bewusst) nicht von pornografie sprechen wie sonst fast der ganze rest der scheißjornallje! Pr0n wird immer noch von erwaxenen menschen gemacht, sei es wegen der lust oder wegen des geldes oder beides, und nicht von ausgelieferten, wehrlosen, unreifen, leicht missbrauchbaren kindern. Darstellungen sexuell ausgebeuteter kinder haben nix mit pr0n zu tun. Es wird höchste zeit, die vorsätzlich psychomanipulative und irreführende ausdrucksweise einer frau von der Leyen im stoppschildzensurfeldzug vollständig abzulegen.

Danke nochmal!

RT [wisst ja, pöser russischer propagandakanal] meldet, dass die papiere des NSA-untersuchungsausschusses keineswegs von „russischen häckern“ veröffentlicht wurden, sondern von jemanden aus dem bundestag — entsprechende fantasien von BRD-kwalitätsjornalisten seien kwatsch. Auch der bummstag ermittelt wegen „verletzung des dienstgeheimnisses“ und nicht etwa wegen spionahsche, wie man dem zurzeit jeglicher russischer propaganda vollständig unverdächtigen „stoppt-putin-jetzt-spiegel“ entnehmen kann.

Nochmal: wer immer die (alles in allem ziemlich uninteressanten) neunzig gigabyte aus der geheimhaltung befreit hat: von mir dafür ein ganz großes danke! Dafür kriegst du zwar nie einen orden verliehen und musst sogar mit knast rechnen, wenn sie dich erwischen, aber du hast etwas, was dich viel mehr ehrt als urkunden und vom bummspräsidenten feierlich umgelegtes menschenlametta: du hast rückgrat.

Den torrent gibts nach wie vor bei wikileaks und an manchen anderen stellen…

(Kann jetzt bitte noch jemand mit rückgrat die selektorenlisten veröffentlichen?!)

Die tüte mitleid des tages

Oh, gucke mal: die US-GESTAPO hat probleme mit ihrer reputazjon, ihre mitarbeiter werden sogar in den USA als genau die arschlöcher erkannt, die sie sind und die ganzen big-data-unternehmen zahlen viel besser als der staat. Ihr da hinten bei der NSA, ihr könnt das ja „outsourcen“. In russland sollen programmierer gut und relativ billig sein! :mrgreen:

Ach ja, auch wenn du das hier ganz sicher nicht mitliest: danke, Edward Snowden, danke!

Die gute nachricht des tages

Gabriel zum Freihandelsabkommen TTIP
„Die Verhandlungen sind de facto gescheitert“

Aber nicht zu früh freuen, in ein paar monaten ist gras drüber gewaxen und dann wird die gleiche scheiße unter einer neuen abk. wieder probiert! Natürlich genau so verschwörerisch und verbrecherisch, wie es der TTIP-versuch auch war. Vorher werden eure feinde aber nochmal gucken, ob man das tote pferd nicht doch noch ein bisschen reiten kann.

Vielen dank nochmal an die unbekannten wohltäter mit bummstagshintergrund, die vor ein paar monaten den hochgeheimen verhandlungsstand aus den geheimhaltungskammern des reichstages rausgetragen und vor die augen jedes interessierten gelegt haben! Ihr seid in jedem fall mit einem erträglicheren demokratieverständnis ausgestattet als die gegenwärtige bummsregierung, die korrupt-bürokratische kryptokratur der europäischen unjon, der werte herr wirtschaftsminister und die werte frau bimbeskanzlerin (und alle komplizen dieses widerlichen geschmeißes).

TTIP des tages

Es sind mal ein paar geheime TTIP-papiere rausgetröpfelt.

Die Papiere gewähren tiefen Einblick in die amerikanische Verhandlungstaktik

Wer immer die rausgetragen hat: meinen herzlichen dank dafür! Allen einwohnern der BRD wünsche ich auch weiterhin viel spaß mit einer CDUSPDCSUFDPAFDGRÜNETC, die alles mit großem jubelschall in richtung der bevölkerung meistbietend verhökern. Auch weiterhin viel spaß beim wählen!

Danke, Holger Bleich…

…für diese deutliche erinnerung an etwas, was die meisten heute gar nicht mehr wissen: das fratzenbuch hat sein geschäft mit äußerst asozjalen und offen illegalen metoden durchgesetzt. (Hervorhebung von mir.)

Facebook […] reagierte mit extrem aggressivem Marketing, beispielsweise mit Spam-Wellen und dem berüchtigten Freundefinder

Das kann man meiner meinung nach gar nicht oft genug betonen: wer beim fratzenbuch mitmacht, gibt damit nachträglich einer direkt von der organisierten internetzkriminalität abgeschauten vermarktungsmethode recht. Und nein, das hat niemals eine konsekwenz für diese nach scheiße stinkenden scheißspämmer vom fratzenbuch gehabt.

Fratzenbuch-nutzer: du bist die spämm! Du bist die grenzkriminellen machenschaften! Du bist die digitale barbarei! Du stinkst!

Und ja, das gilt auch für dich, du offen mit asozjalen spämmern zusammenarbeitendes bummsministerjum für wirtschaft und energie, das du ausschließlich via fratzenbuch über TTIP tschätten willst. Wenn du magst und willst, erklär ich dir gern, was ein IRC-server ist, wie man ihn aufsetzt, wie man ihn administriert und wie man eine softwäjhr für IRC in die eigene webseit einbettet, damit wirklich jeder mitmachen kann, sogar leute, die das fratzenbuch wegen eines restgefühls für ihre eigene menschliche würde boykottieren… aber das willst du nicht. Du willst förderung von halbseidenen bis kriminellen machenschaften. Großes kino aus der BRD!

Danke, heise,

Während überall der skandal der weltüberwachung durch US-amerikanische und britische geheimdienste über einen strom „aktuelleren“ bullschitts vergessen wird, macht sich heise immer wieder einmal die mühe, den gesamten vorgang noch einmal kronologisch darzulegen und aktuelle entwicklungen einzupflegen.

Dafür ein warmes danke in die karl-wiechert-allee!

Übrigens: unsere geliebte bundesregierung tut so, als gäbe es das problem gar nicht und tut ansonsten nichts. Könnte man die wörter „inkompetenz“ und „volxverachtung“ trefflicher buchstabieren, als es diese fäkalmaden der USA mit ihrer p’litischen narkose tun?

Danke

Danke, Michail, für den sehr brauchbaren monitor, den du mir gespendet hast. Das einzige, was ich jetzt schon an diesem ding hasse — ein CRC von Sony (triniton-röhre) — ist sein rückenbrechendes gewicht. Aber davon abgesehen habe ich nichts zu mäkeln. 😉

Hey, wordpress.com, ich bin begeistert!

Gerade sehe ich, dass das wördpress hier inzwischen imstande ist, die einfachen anführungszeichen auf der tastatur gegen typografisch passende für die eingestellte deutsche sprache zu ersetzen. „Das ist toll“, war es, was ich dazu sagte, um mit den worten „aber warum haben wir das erst jetzt, ein plackinn dafür gibt es schon seit jahren“ fortzusetzen. Aber nein, ich will mal nicht abjauchen, es ist gut, dass diese funkzjon jetzt in den kern von wördpress geraten zu sein scheint…