Raubüberfall des tages

Nach aktuellen Ermittlungen stehen drei Männer im Verdacht, einen 20-jährigen Darmstädter zu Abschlüssen von Mobilfunkverträgen und der anschließenden Herausgabe der dadurch erworbenen Mobilfunkgeräte genötigt zu haben. Auch das eigene Mobiltelefon des Darmstädters sollen die Tatverdächtigen an sich genommen haben. Am Darmstadtium trafen die drei Männer am Mittwochnachmittag (03.07.) auf ihr Opfer. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sollen sie dem 20-Jährigen dort so unter Druck gesetzt haben, sodass man gegen 18.30 Uhr gemeinsam in ein Elektrogeschäft am Ludwigsplatz ging, um ihr Vorhaben umzusetzen. Bevor es zu den Vertragsabschlüssen kommen konnte, wandte sich der 20-Jährige in seiner Not einem im Elektrogeschäft arbeitenden Sicherheitsmitarbeiter zu, woraufhin dieser die Polizei alarmierte

Universitärer bullschitt des tages

Zu dem, was Hadmut Danisch da über die „autonomen tutorien“ des ASTA der TU darmstadt geschrieben hat, habe ich kein wort hinzuzufügen — und ich mag auch sehr ungern ein kleines zitat herauspflücken. Die schreiende dummheit bekommt dort eine treffliche erwiderung und wird mutmaßlich zu dumm sein, um sie als solche zu erkennen…

Aber wenns an der technischen universität schon so aussieht, dann will ich nicht mehr wissen, wies nebenan bei den geistes-„wissenschaftlern“ aussehen wird. Hej, und das werden hier dann schließlich die jornalisten, p’litiker, sozjalarbeiter, pfaffen, psychologen… gute nacht, deutschland, stirb sanft und dumm!