Neues vom tiefergelegten bahnhof

Stuttgart 21:
Risse in Hausfassade über S-21-Tunnel entdeckt

Nach wie vor ist es eine interessante wette, ob wohl eher ein flugzeuch auf dem reichshauptslum-fluchhafen BER landet oder eher ein zug in den tiefergelegten bahnhof von kaputtgart einfärt. Sicher ist nur, dass kein verantwortlicher dafür haften oder gar in den knast gehen wird. Letzteres geht ja auch gar nicht, denn die knäste sind voll mit schwarzfahrern, hartz-IV-containerbrötchendieben und haschischrauchern.

Scheißgrüne des tages

Dieser Satz stimmt, aber dass er ihn als denkender und amtierender Ministerpräsident so formuliert, finde ich ungeheuerlich. Eine Frechheit. Denn wenn man weiterdenkt, heißt das doch konkret: Ich, der MP, ich weiß genau, was bei S 21 passiert, ich weiß, da unten, tief im Untergrund, entsteht etwas sehr Gefährliches, etwas Lebensgefährliches, ich weiß, dass da unter Stuttgart etwas entsteht, was überaus unökonomisch ist, ich weiß als Grüner, der ich für eine ökologische Verkehrswende sein sollte, dass da ein Ding entsteht, das diese Verkehrswende im Bahnbereich massiv behindert. Das alles wissend, macht er dennoch mit bei S 21, er macht sich also mitschuldig an einer Tat, die nicht geschehen dürfte. Er ist, wenn man so will, ein williger Täter. Ich finde, mehr Zynismus von einem Ministerpräsidenten gegenüber seinen Bürgern geht nicht

Pünktlich wie die eisenbahn…

Zuletzt waren die Fernzüge der Bahn wieder häufiger verspätet. Die Pünktlichkeitsquote lag im November bei 70,4 Prozent

[Archivversjon]

Aber hej, wenn ihr jetzt so kurz vor den feiertagen auf irgendeinem scheißbahnhof festhängt, weil schienen, loks und züge seit jahrzehnten verrotten, freut euch! Demnächst hat stuttgart einen schönen, tiefergelegten bahnhof. Da macht das stundenlange warten auf den anschluss dann gleich noch viel mehr spaß.

Bahnfahren: bald noch teurer und unzuverlässiger

Probleme im Schienenverkehr
Bund verlangt grundlegende Reform der Bahn

[Archivversjon]

Das wird sicher genau so eine auf hohen türmen in die deutsche nacht leuchtende erfolgsgeschichte wie der BER-fluchhafen fürs BRD-reichshauptslum. Oder wie — wir sind ja gerade bei der scheißbahn — der tiefergelegte S21-bahnhof von kaputtgart. Lasst die infrastruktur verrotten und schmeißt das geld für prestieschprojekte und kleine denkmäler irgendwelcher scheißp’litiker mit übersteigertem geltungsdrang aus dem fenster! Was kann dabei schon passieren?

BRD des tages

Mängel bei der Bahn
Nur jeder fünfte ICE „voll funktionsfähig“

[Archivversjon]

So lange die leute weiterhin die mondpreise für eine fahrkarte bezahlen, so lange wird das auch so bleiben. Privatisierung ist doch geil! Und arbeitsplätze schafft sie auch, und macht zudem alles besser als irgendwelche infrastruktur in staatlicher hand, weil da die göttliche unsichtbare hand des marktes wunder wunder wunder wirkt:

Hinter dem Phänomen „Wagenreihung“ verberge sich ein enormes Problem, sagen Zugbegleiter: Die „Nachtbereitschaften“ auf den Bahnhöfen seien nicht mehr ausreichend besetzt, es finde sich also kein Bereitschaftslokführer, der nachts mit dem Zug die nötige Drehfahrt unternimmt, damit der ICE am nächsten Morgen richtig gereiht einfährt

Warum sollte man auch leute für ihre arbeit bezahlen? Das schmälert ja nur den gewinn. Und wer weiß, vielleicht kommt ja bald hartz fünf und die von gelegenheitsdemokraten wie Hubertus Heil (scheiß-SPD) herbeigesehnte zwangsarbeit als vermietbare staatssklaven für jene vielen menschen, deren arbeitskraft und lebenszeit in der BRD niemand mehr bezahlen will. Wisst ja, wie diese faschistischen rohrzangengeburten bei der SPD denken: sozjal ist, was arbeit schafft, und von bezahlung für die arbeit ist bei diesen arschlöchern nicht die rede.

Wie bänkster und eisenbahner in der BRD „kalkulieren“

Wir hatten damals bereits geschätzt, dass die Kosten [von Stuttgart 21; W.W.] nach Endabrechnung – damals gingen wir davon aus, dass das Projekt vielleicht 2015 fertig sein würde – […] sich irgendwo bei dem Doppelten und dem Dreifachen [der ersten Kalkulation; W.W.] einpendeln würden

Hej, das geld anderer leute gibt sich ja auch viel einfacher als das eigene aus… :mrgreen:

Tiefergelegter bahnhof des tages

Neue Berechnung der Deutschen Bahn
Stuttgart 21 droht noch teurer und später fertig zu werden

Ach, da wird noch so manches milljärdchen in das fass ohne boden geworfen. Keine sorge, in korruptistan wird dafür niemals jemand ein gefängnis von innen sehen. Und wenn ihr euch darüber aufregt, braucht ihr euch auch nicht bei einer demonstrazjon von der polizei aus dem „mehr-demokratie-wagen“ die augen rausschießen zu lassen, das liegt nur daran, dass die p’litische klasse ihre beglückungsideen schlecht kommuniziert hat.

DB des tages

Nach wie vor gibt es bei der „deutschen bahn“ nur vier feinde des zuverlässigen und störungsfreien zugverkehrs: frühling, sommer, herbst und winter.

Wisst ihr noch, damals, als irgendwelche scheißjornalisten noch nicht jedes sommergewitter zum „unwetter“ hochgejazzt haben, auch wenn dabei ordentlich wasser und hagel runterkam? Und als man normale sommertemperaturen knapp über dreißig grad celsius noch nicht „hitze“ genannt hat und auf der wetterkarte in schmerzhaft flammendem rot markiert hat? Damals warb die bahn auch noch ganz anders… vermutlich war ihre infrastruktur noch nicht so verrottet wie heute, wo sie eine akzjengesellschaft geworden ist.

Vollidjoten des tages

Auf mehreren Bahnstrecken in Deutschland hat es in der Nacht zum Montag Brandanschläge auf Signalanlagen gegeben

Und? Was wollt ihr damit erreichen? Schwere eisenbahnunfälle mit mehreren hundert willkürlich erwischten toten? Für den frieden und das wohlergehen der völker? Fällt euch da wirklich keine bessere sabotahsche ein? Oder ist das mal wieder ein „anschlag“ der BRD-inlandsgeheimdienste zur besseren argumentazjon im rahmen der laufenden scheibchenweisen abschaffung dieser lästigen grund- und menschenrechte? [Letztere frage ist natürlich eine reine verschwörungsteorie ohne jeden beleg…]

Und hej, mir einen link zu stecken, wo ich angeblich etwas zur motivazjon lesen kann, diesen text dann aber ohne eingeschaltetes javascript unlesbar zu machen, ist auch nicht gerade ein intellektueller flakscheinwerfer. Dann verlinke ich eben die ARD. Die kann man wenigstens ohne javascript lesen.

Überwachung des tages

Die deutsche bahn plant — nein: es sind keine pünktlichen, zuverlässigen, funkzjonierenden und weitgehend intakten züge, die menschen preiswert und schnell dorthin befördern, wo sie hin möchten — die abschaffung der fahrkarten und die einführung der erfassung von personalisierten bahn-bewegungsprofilen aller menschen in der BRD nebst abschaffung der (für innenp’litiker und andere menschenrechtsfeinde: lästig-anonymen) bargeldzahlung. Realisiert mit wischofonen, versteht sich, weil der ungefähre sicherheitsstandard von windohs 95 ist ja für so etwas völlig hinreichend. Aber keine sorge, die haben auch ein „cyber-security-team“, es kann also gar nix passieren, weil ja alles sicher und cyber und so. Und die gesammelten daten werden ganz sicher niemals für irgendwas anderes verwendet, außer vielleicht bei schwersten verbrechen wie falschparken… 😦

Achtung, kwelle der tagesschau-meldung ist die springersche bildzeitung. Die hat schon fäjhknjuhs gebracht, als man in der BRD noch deutsch sprach.

Warum menschen vom CDUSPDCSUFDPGRÜNETC-staat kotzen müssen…

Der frühere Kanzleramtsminister Ronald Pofalla und neue Infrastrukturvorstand der Bahn wird für das Projekt Stuttgart 21 verantwortlich

Zum beispiel wegen der alimentierung von von schlandweit bekannten versagern durch dschobbs, für die sie nicht die geringste kwalifikazjon haben. Mal schauen, wann Pofalla den tiefergelegten bahnhof in bester kanzleramtsmanier einfach als „beendet“ erklärt. :mrgreen:

(Hej, ihr p’litikidjoten mit eurer narzisstischen sehnsucht nach protzigen denkmälern eurer gar mächtigen macht: kombiniert durch einfach mal BER mit S21 und baut einen unterirdischen flughafen! Das hatten wir in der BRD noch nicht.)

DB und BRD des tages

Kennt ihr Ronald Pofalla noch? Den früheren kanzleramtsminister? Der über das grundgesetz der BRD gesagt hat: „lass mich mit diesen scheiß in ruhe“? Der die BND-NSA-affäre einfach für beendet erklärt hat? Der hat jetzt, wo er als p’litiker — zum glück für uns alle — keine rolle mehr spielt, ja mutmaßlich dank seiner im reichstag geknüpften beziehungen einen hübschen dschobb bei der deutschen bahn AG, die zu einhundert prozent im besitz der bimbesrepublik deutschland ist, und was ihm an menschlicher und fachlicher kompetenz dafür fehlt, kriegt er als vergütung ausgezahlt. Nun, der ar… ähm… gute herr Pofalla ist jetzt offensichtlich dazu auserkoren, dem schienenverkehr in der bimbesrepublik deutschland den endgültigen todesstoß zu geben:

Der ehemalige Kanzleramtschef Ronald Pofalla soll Bahn-Kreisen zufolge zum Infrastruktur-Vorstand aufrücken und verbessert damit seine Chancen auf die Nachfolge von Konzernchef Rüdiger Grube

DER soll für die verrottende infrastruktur zuständig werden?! Ich bin so froh, dass ich nicht mehr bahn fahren muss und hoffe, dass das noch lange, lange so bleibt…

Aber ein gutes wird es haben: es wird immer weniger freitode von menschen geben, die sich auf die schienen werfen. Denn dafür müssen ja züge fahren. :mrgreen: