„Postgeheimnis“ des tages

Der Postbote darf künftig eure Pakete öffnen — wenn er darin Drogen oder Waffen vermutet

Das Gesetz greift nicht nur, wenn sich mutmaßlich Drogen in dem Paket befinden, sondern auch bei Verdacht auf Sprengstoff oder Waffen. Nach dem Öffnen müssen die Paketboten die verdächtigen Pakete bei der Polizei abgeben. Paketdienstleister, deren Mitarbeiter diese Pflicht verletzen, sollen mit einer Geldbuße von bis zu 500.000 Euro bestraft werden können

[Archivversjon]

Auch weiterhin besteht das so genannte „postgeheimnis“ in der BRD vor allem im ratespiel, wer alles mitguckt und mitliest.