Einhundertzwei prozent der befragten…

Das neueste zahlenspielchen der demoskopen bei ihren als wissenschaft verkleideten meinungsmachversuchen…

Die Zustimmungswerte für Trump sind derweil auf 38 Prozent gesunken. 64 Prozent lehnen seine Amtsführung ab, davon 42 Prozent stark

…kannste dir mal wieder gar nicht selbst ausdenken. 😆

Gruß auch an alle jornalisten auf beiden seiten des atlantiks, die so eine „kleinigkeit“ nicht bemerken und unreflektiert in ihr getexte zur optimierung der werbeplatzvermarktung übernehmen. Da kann man dann auch gleich hirnfickend hinterhertintenklexen, dass das vertrauen in die scheiß-contentindustriellen scheißmedien gestiegen ist. Wenn man doch mal allzu dick aufgetragen hat und jeder hirnträger einen gebieterischen anfall spontaner heiterkeit erleidet, kann man ja immer noch nachträglich behaupten, dass russische oder nordkoreanische häcker das ergebnis verfälscht hätten.

Ansonsten auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an die „ergebnisse“ der so genannten demoskopie!

Kennt ihr den schon?

Klar […] sei es ein Problem, dass AfD-Wähler weniger an den Befragungen teilnehmen […] Bei den Grünen, sagen sie, ist es umgekehrt: Die machen so gerne mit, dass der Anteil immer ein wenig verringert werden muss

Wer grün wählt, hat eine tendenz, jedem derhergelaufenen telefonbimmler (ich könnte ja auch jede beliebige nummer anrufen¹ und mich als institut ausgeben, und genau so könnte es der nette neonazi von nebenan sein) zu erzählen, was er wählt und mit ein paar weiteren fragen beleuchten zu lassen, warum er so wählt. An diesen leuten ist das wahlgeheimnis aus dem grunzgesetz verschwendet.

Nicht, dass noch jemand auf die idee kommt, scheiß-grüne-wähler seien irgendwie intelligent und scheiß-AfD-wähler seien irgendwie dumm. :mrgreen:

Ach ja: auch weiterhin viel spaß mit der pseudowissenschaft „demoskopie“, mit der hier in der BRD unter anderem alle möglichen p’litischen beglückungsideen begründet werden. Nach den letzten prognostischen misserfolgen merkt hoffentlich inzwischen der eine oder andere, wie wenig diese matematikmissbrauchende zahlenzauberscheiße taugt. Es wird zeit, dass dieses demoskopen-pack ins gleiche ansehen kommt wie ein astrologe oder ein profet, der aus den eingeweiden von vögeln die zukunft abliest, statt immer wieder mit seinem faulen zauber in presse und glotze präsentiert zu werden, als handele es sich dabei um eine nachricht.

¹Die angezeigte nummer des anrufers ist manipulierbar.

Alternativlosigkeit des tages

Saxen schattet schon einmal voraus, wie es aussieht, wenn demnäxst auch BRD-weit unter der völlig alternativlosen kwasikönigin Angela Merkel nicht einmal mehr eine mehrheit für die große schei… ähm… koalizjon da ist. Und die zwölf prozent für die scheiß-hartz-IV-SPD sind auch eine passende ansage, nachdem sich mindestens ein drittel der BRD-bevölkerung auf einem p’litisch eingerichteten billiglohnstrich in die altersarmut gearbeitet hat. Die scheiß-spezjaldemokraten sollen gepflegt in die hölle fahren, die sie anderen menschen mit ihren p’litischen beglückungsideen bereitet haben!

Experte des tages

Jörg Schönenborn, „ARD-wahlexperte“, erklärt euch hinterher, warum er sich vorher geirrt hat.

Und jetzt glaubt schön weiter an die deutschlandtrend-beliebtheit von bummskanzlerin Angela Merkel, die von den BRD-staatsfernseh-demoskopen mit der ermüdenden regelmäßigkeit einer chinesischen wasserfolter wie eine tatsächlichkeit vermeldet wird, damit sie zur tatsächlichkeit werde!

Kennt ihr den schon?

Die ganzen demoskopen in den USA, die fast alle ein völlig anderes wahlergebnis vorausgesagt haben, haben jetzt festgestellt, dass ihre hotnotwisschenschaftlichen vorhersagen wohl nix taugen. Tatsächlich analysieren sie schon die gründe für das vollständige versagen ihrer metode:

US-Wahlforscher Sabato räumt ein, dass Telefonumfragen immer problematischer werden – zum einen, weil wenig Bürger Lust haben, daran teilzunehmen, zum anderen aufgrund der weniger werdenden Festnetzanschlüsse.

Nun gut, das vermeldet hier die gleiche tagesschau, die in ein paar wochen wieder ihren deutschlandtrend vermelden wird, als ob der statistik-hokuspokus mit telefonischer was-wählen-sie-ausbefragung meldenswert wäre.

Aber das ist ja noch gar nicht der brüller.

Der brüller kommt jetzt, denn die demoskopen wollen ja weiterhin demoskopie betreiben:

Daher werde es in Zukunft verstärkt Online-Umfragen geben.

Bwahahahaha!

Das wird den schlechthinnigen schub in richtung zuverlässigkeit geben!!1!!!elf! :mrgreen:

Nachtrag: Oh, ich habe geschrieben, dass die aktuelle kamera der ARD erst in ein paar wochen mit einer ihrer telefonumfragen kommen wird. So viel zeit haben die sich nach dem völligen versagen der demoskopie dann doch nicht nehmen wollen. Und natürlich wird das auch gleich wieder als große wahrheit betrachtet und p’litisch ausgedeutelt, dass sich die balken in den diagrammen nur so biegen.

Dummfrage des tages

Auf die frage, was man wählen würde, wenn am näxsten sonntag bummstagswahl wäre, antworten zurzeit unter fünfzig prozent mit der merkelrautenkoalizjon CDUSPDCSU. Da ist — mit gruß an den gegenwärtigen türkischen ministerpräsidenten und königsdarsteller des neuosmanischen reiches, der die bummskanzlerin und die gesamte CDU/CSU tief in seinem anus versenken konnte — noch eine menge raum nach unten.

Meine vorhersage (als mieser profet): die leute, die in der p’litischen parallelwelt der deutschen demoskopischen republik über reklame, propaganda und strategien entscheiden, werden einfach die forderungen der AFD in etwas abweichender formulierung aufgreifen und vielleicht sogar auf wahlplakate stempeln lassen, weil sie glauben, damit noch etwas reißen zu können. Sie werden nicht begreifen, dass das nicht funkzjonieren wird — bei der piratenpartei hat es doch noch funkzjoniert, zum schein „netzp’litische“ forderungen zu propagieren und lustige „netzp’litische“ kaffeekränzchen ohne parteip’litischen einfluss zu errichten, während man seine ganzen jornalistenspeichellecker schreiben lässt, dass die unterdessen längst von links-esoterikern¹ und karrjerist_innen aller geschmacksrichtungen bis zur unkenntlichkeit zersetzte piratenpartei voller pöser pöser nazis sei². Im ergebnis dieser volxverarschung haben wir jetzt eine von jedem scheißjornalisten gemeldete „abschaffung der störerhaftung“, die keine ist und einen schutz des „geistigen eigentums“, der zwischen dem (zurzeit in der BRD patentgeschützten und vom LG münchen mit einstweiligen verfügungen verbotenen) HTTP-hochladen eines bildes von einem mobilgerät und dem (freien) HTTP-hochladen eines bildes von einem desktop-kompjuter unterscheidet.

Die generazjon, die man so leicht an der nase herumführen konnte, stirbt zum glück aus. Dass die nachwaxende generazjon etwas faschistoid ist, ist nur ein spiegelbild und nachhall des faschismus der extremen mitte, der die p’litik in der BRD jetzt zwei jahrzehnte lang geprägt hat. Ganz nebenbei wird im artikel erwähnt, dass auch die menschen in großbritannjen nicht mehr wie früher durch einen strom von propaganda aus presse und glotze zu steuern sind.

Der scheiß-hartz-IV-SPD gratuliere ich zum weiteren erfolg ihres bemühens um ein dasein als splitterpartei. Dieser weg ist entschlossen fortzusetzen! SPD-mitgliedern, denen das nicht gefällt, können sich ja mal dafür einsetzen, dass sich die scheiß-SPD gründlich entschrödert und mit neuen leuten neu aufstellt. Dann wirds vielleicht nochmal was. Aber so nicht.

¹Genderfeminismus ist der kreazjonismus für die linke.

²Thilo Sarrazin war damit natürlich nicht gemeint, denn der ist ja in der SPD. Wie nennt man einen offen bekennenden sozjaldarwinisten in der scheiß-SPD? „Genosse“ nennt man ihn.

Erklärungsversuch des tages

Bei der zeit werdet ihr mal wieder verdumm… ähm… wird euch mal von kwalitätsjornalisten „erklärt“, warum umfragen zu einer wahl so fürchterlich weit danebenliegen. Was diese „erklärung“ vermeidet: euch zu erklären, was für eine unseriöse umfrage-vorgehensweise da dann immer wieder von scheißjornalisten wie die wissenschaftliche wahrheit selbst verkündet wird. Und weil bei der gegenwärtigen telefonumfragepraxis nur die dümmsten der dümmsten in die ergebnisse einfließen, ist es natürlich schwierig, daraus irgendetwas abzuleiten — dafür ists aber leicht, die dummen durch suggestiv formulierte fragen zur jeweils gewünschten antwort zu führen. Ist ja nicht meinungsforschung, sondern meinungsmache.

Wer da nicht allein schon zum selbstschutz sofort auflegt, ist eben ein idjot.

Demoskopie im zeitalter der telefonumfrage ist ein dummer hokuspokus, den man nur noch mit der astrologie vergleichen kann. Und die postulierte komplexität astrologischer vorhersagen ist mindestens so komplex wie…

Rock ’n‘ Poll heißt das Projekt, mit dem der Datenjournalist aus Belgien die Komplexität politischer Vorhersagen verdeutlichen möchte

…die postulierte komplexität p’litischer vorhersagen. :mrgreen:

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat mal wieder einen nebendschobb als investigativer jornalist gemacht und sich angeguckt, wie die demoskopen so arbeiten. Das ergebnis konnte er, weil er leider beim BRD-staatsrundfunk „deutschlandfunk“ arbeitet, nicht so deutlich formulieren, wie es geworden ist, aber er hat sich alle mühe gegeben, die wahrheit zwischen den zeilen deutlich durchschimmern zu lassen: es handelt sich um bullschitt, freie interpretazjon, kaffeesatzleserei, einfließende willkürliche annahmen und vorsätzliche massenmanipulazjon. [Dauerhaft archivierte versjon gegen die von scheißpresseverlegern lobbyistisch erzwungene depublikazjon von mit zwangsgebühren bezahlten inhalten des BRD-staatsrundfunks]

Anmerkung hierzu: vergesst bitte nicht, wie dieser „deutschlandtrend“ des BRD-staatsfernsehens ARD entsteht, der es regelmäßig in die tagesschau bringt, als sei er kein bullschitt, sondern eine ernsthafte meldung und um dessen hokuspokus-zahlen immer alle ein gewese machen, dass es nicht mehr schön ist. Kurzzusammenfassung: es ist eine höchst unseriöse telefonumfrage, die für klare verzerrungen des ergebnisses sorgt, die dann wieder (nach bauchgefühl, gutdünken und p’litischer vorgabe) rausgerechnet werden müssen. Das verfahren ist ungefähr so zuverlässig wie kartenlegen, aber dabei noch eine spur unseriöser und aufschlussloser, denn ein_e gute_r kartenleger_in kriegt wenigstens noch ein anständiges „cold reading“ hin. Und wenn das allein alles noch nicht reicht, um die gewünschten meinungszahlen melden zu können, als ob sie eine meldung wären, kann man immer noch suggestive fragestellungen dazunehmen — die man natürlich nicht zusammen mit den matscheharten zahlen-zahlen-wisschenschaft-ergebnissen vermeldet.

Auch weiterhin viel spaß beim manipuliertwerden! Beim BRD-staatsrundfunk müsst ihr für dieses vergnügen sogar eine absurd hohe zwangsgebühr abdrücken. Und zwar auch dann, wenn ihr den gar nicht nutzt. Auch weiterhin viel spaß beim manipuliert- und ausgesaugtwerden in der scheiß-BRD!

Diese ganzen forschen meinungsforscher…

Diese ganzen von milljardärspresse, parteienfilz und staatsfernsehen bezahlten forschen meinungsforscher, die gerade mit dem ernst der „wissenschaftlich“ ermittelten zahl verkünden, dass eine mehrheit der menschen in der BRD jetzt endlich mal wieder so richtig dolle krieg will und deshalb mit dem „einsatz“ in syrien einverstanden sei, sind vermutlich die gleichen forschen meinungsforscher, die ermittelt haben, dass es in hamburg eine klare mehrheit für die bewerbung der stadt um „olympische“ spiele gibt.

Lasst euch nicht und niemals von dermaßen dummer propaganda veräppeln, leute!

Wenn denen wenigstens mal etwas neues einfallen würde, so dass sie nicht immer wieder die gleichen tricks zum hirnchenficken ausprobieren! Aber scheinbar ist ein ausreichend großer anteil der bevölkerung genau so dumm, wie dieses nützliche pack der reichen, herrschenden und kriegstreibenden denkt… 😦

Und nein, es handelt sich nicht um einen „einsatz“. Einen einsatz macht man beim rulett. Es handelt sich um krieg.