Wer oder was ist eigentlich dieses „hate speech“

Wer*in vom „doktorant“ keine pickel bekommt, lese es hier nach: „Laut und dämlich – No Hate Speech.de“. Und auch mensch*innen, die pickel*innen davon bekommen, sollten den artikel bitte einmal überfliegen, ehe sie sich aus vorwiegend psychischer motivazjon zur scheibchenweisen errichtung einer internetzzensur-infrastruktur einspannen lassen, die später willkürlich gegen alles gewendet werden kann und gewendet werden wird.

Oder hat hier jemand geglaubt, dass die von zensursula erstmals offensiv vorgetragenen bemühungen vergessen sind? Nein, die liegen bereit, um bei näxster gelegenheit wieder hervorgeholt zu werden.

Wisschenschaft des tages

Ein beispiel für die beliebte wisschenschaftliche metode: wie man/frud dafür sorgt, dass bei einer studie auch das ergebnis rauskommt, das man/frud vorher haben wollte. Wäre ja auch voll scheiße für die zum argumentierten aus dem hut gezogenen zahlen, wenn bei der studie zu „lebenssituazjon, sicherheit und gesundheit von frauen in deutschland“ ein anderes ergebnis rauskäme, als vorher gewollt war.

Wer glaubt, dass andere wisschenschaftliche studien (die dann später als begründung für p’litische entscheidungen herhalten müssen) weniger windig sind, möge weiter dumm und gläubig bleiben.