Asozjale arschlöcher des tages

In hannover werden krankenhäuser leergeklaut:

Unbekannte haben aus der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) am Sonntag nach Angaben des Wissenschaftsministeriums in Niedersachsen große Mengen an Schutzmasken und Desinfektionsmitteln entwendet. Die Klinik habe daraufhin ihre Sicherheitsvorkehrungen erhöht und den Diebstahl zur Anzeige gebracht. Konkret handelt es sich den Angaben zufolge um 40 Liter Flächendesinfektionsmittel, 100 Masken der Schutzklasse FFP2, 500 Mund-Nasenschutz-Masken sowie 150 Schutzbrillen

[Archivversjon]

Auf dass sich die BRD-knäste füllen…

…aber keineswegs mit großen organisiert-kriminellen schwerverbrechern, sondern mit leuten, die mülltonnen durchwühlen [archivversjon]:

Im Januar waren in Fürstenfeldbruck zwei Studentinnen, Franziska S. (26 Jahre) und Caroline K. (28) aus Olching, wegen Diebstahls verurteilt worden. Sie hatten weggeworfene Lebensmittel aus einem versperrten Müllcontainer eines Supermarktes in Olching geholt, den sie mit Hilfe eines mitgebrachten Vierkantschlüssels öffneten […] Der 6. Strafsenat des Bayerischen Obersten Landesgerichts hat mit Beschluss vom 2. Oktober 2019 die Revision der Angeklagten als unbegründet verworfen. Demnach bestätigt der Senat das Urteil des Amtsgerichts Fürstenfeldbruck. Das Urteil ist damit rechtskräftig

Macht die knäste voll mit schwarzfahrern, haschischrauchern und hartz-IV-contäjhnerbrötchendieben! Bewahrt schwerverbrecher vor jeder strafverfolgung. Damit auch jedem klar wird, dass in bananistan zwar überall polizei ist, aber nirgends gerechtigkeit.

Rundfunkgebühr des tages

Wofür zahlt man nochmal die rundfunkgebühr, die jetzt praktisch als eine art steuer auf eine wohnung erhoben wird? Richtig, für die grundversorgung mit dem BRD-parteienstaatsrundfunk. Und zwar selbst dann noch, wenn der BRD-parteienstaatsrundfunk gar nicht mehr ausgestrahlt wird.

Der Grund dafür ist, dass die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender den Auftrag zur Grundversorgung zwar inhaltlich sehr weit fassen (und unter anderem Schlagershows und Soaps darunter subsumieren), aber „keine gesetzliche Verpflichtung zur terrestrischen Programmverbreitung“ dazu rechnen

Weil hej, man kann ja nochmal zusätzlich zur so genannten „rundfunkgebühr“ geld für einen kabelanschluss, einen satellitenempfänger oder ein internetz ausgeben, wenn man dann überhaupt internetz für ruckelfreies glotzen in sein kuhdorf gelegt bekommt.

Auch weiterhin viel spaß beim dreisten beklautwerden durch die so genannte „rundfunkgebühr“. Und hej, freut euch schon auf die große Helene-Fischer-weihnachtsgala!!!1!

Stirb, parteienfunk, stirb!