Aber linux ist doch sicher…

Der im Oktober vergangenen Jahres von den Linux-Kernelentwicklern veröffentlichte Patch für die Sicherheitslücke „Dirty Cow“ hat diese zwar geschlossen, dafür jedoch einen neuen Bug in den Kernel-Code geschleust […] gelang es ihnen, schreibend auf Speicherbereiche privilegierter Prozesse zuzugreifen

Weia! Immerhin gibts ein glimmchen licht in der ganzen finsternis:

[…] agte einer der Forscher, dass Android-Systeme grundsätzlich nicht betroffen seien. Der Grund hierfür sei das dort standardmäßig deaktivierte THP-Subsystem

Es sind jetzt also nicht wieder ein paar hundert milljonen händis mit einem scheuentorgroßen eingang für kinder und kriminelle unterwegs, die im gegensatz zu den richtigen kompjutern niemals eine sicherheitsaktualisierung kriegen. Macht aber nix, denn auch die „normalen“ fehler läppern sich ganz enorm, und aktuelle softwäjhr kriegt ihr nicht, weil ihr euch neue wischofone kaufen sollt. Auch weiterhin schön doof bleiben und das wischofon „smart“ nennen!