In hannover wird gemessert

Der Mann geriet zunächst ohne erkennbaren Grund mit einem 13-jährigen Kind und einem 17-jährigen Jugendlichen in Streit. Im weiteren Verlauf besprühte der Täter das Kind mit Pfefferspray und schlug es mit Fäusten gegen den Oberkörper, wodurch dieses leicht verletzt wurde. Anschließend bedrohte der Mann die beiden Minderjährigen mit einem Messer, woraufhin sie vor dem Angreifer flüchteten. Der 34-Jährige ließ von den Minderjährigen ab und schlug einer vorbeifahrenden 57-jährigen Radfahrerin unvermittelt ins Gesicht, wodurch diese ebenfalls leicht verletzt wurde. Der 34-Jährige wurde daraufhin von Passanten festgehalten, bis die Polizei eintraf. Während der Festnahme griff der Mann die Einsatzkräfte an, wodurch eine Polizistin und ein Polizist leicht verletzt wurden. Der Mann wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen

In hannover wird gemessert

Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover war der 25-Jährige am Samstagabend, kurz nach 21:00 Uhr, mit Bekannten in einem Auto auf der Hildesheimer Straße in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs, als er von dem 16-Jährigen, der den Mann offensichtlich kannte und sich auf dem angrenzenden Fußweg befand, angesprochen wurde. Der 25-Jährige, der auf dem Beifahrersitz saß, stieg daraufhin aus und ging zu dem Jugendlichen. Im weiteren Verlauf entbrannte ein Streit zwischen den beiden, bei dem der 16-Jährige kurz darauf ein Messer zückte und den 25-Jährigen verletzte. Der Mann erlitt eine lebensgefährliche Verletzung im Bereich des Oberkörpers

Und auch etwas außerhalb hannovers, am schönen see in der nähe der müllkippe bei altwarmbüchen, erleidet man stichverletzungen bei einer rangelei, wie das abgestochenwerden heute mal in polizeipressesprache genannt wird:

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover hielt sich der 18-Jährige in der Nacht zu Sonntag auf einer Freifläche im Bereich der Seestraße am Altwarmbüchener See in Isernhagen auf. Gegen 01:20 Uhr geriet der Mann aus bislang ungeklärten Gründen mit einem der späteren Täter in einen zunächst verbalen Streit. Im weiteren Verlauf kam es zu einer Rangelei, in die sich der zweite Täter einmischte und den 18-Jährigen mit einer Glasflasche schlug. Kurz darauf erlitt der 18-Jährige zudem eine Stichverletzung. Ein Rettungswagen brachte den jungen Mann umgehend in ein Krankenhaus, wo er noch in der Nacht notoperiert wurde.

Im Rahmen der Fahndung in Tatortnähe konnten zwei 19 und 20 Jahre alte Tatverdächtige gefasst werden. Sie wurden vorläufig festgenommen. Zudem fanden die Einsatzkräfte ein Messer, das beschlagnahmt wurde. Ob es sich dabei um die Tatwaffe handelt, ist noch offen

In hannover wird gemessert

Nach bisherigen Erkenntnissen des Zentralen Kriminaldienstes Hannover ist ein Ehepaar gegen 22:25 Uhr in der Straße An der Wollebahn auf Höhe des dortigen Supermarktes auf drei Männer zugekommen. Einer von ihnen lag bewusstlos am Boden. Die 34-jährie Zeugin informierte umgehend den Notruf der Polizei. Während der 29-jährige Ehemann ebenfalls anfing, Erste Hilfe zu leisten, und die 34-Jährige mit dem Notruf telefonierte, flüchtete einer der drei angetroffenen Männer. Der Bewusstlose wies eine Stichverletzung im Oberkörper auf und wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und der Polizei durch die Zeugen reanimiert. Unter Begleitung eines Notarztes kam der 22-Jährige in ein Krankenhaus. Trotz eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb er im Krankenhaus

Ist eben ein kraftfahrzeug, kein intelligenzfahrzeug…

In der S-Kurve dahinter verlor der Fahrer gegen 03:40 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und riss mit dem Pkw eine Laterne weg. Parallel zur Straße rollte der Wagen über den Fuß- und Radweg, querte die Güntherstraße und kollidierte anschließend mit einem Werbeaufsteller, Fahrradbügel und mit einem Straßenbaum. Mehrere Insassen wurden herausgeschleudert. Der Pkw hat durch den Aufprall den Baum entkront und ist vollkommen zerstört auf dem Dach zum Liegen gekommen. Durch die Wucht des Aufpralls riss der gesamte Motorblock aus dem Fahrzeug heraus

In hannover wird gemessert

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Döhren, befuhr ein ein 41- jähriger Polizist auf dem Weg zur Dienststelle die Hildesheimer Straße in Richtung stadtauswärts im hannoverschen Stadtteil Döhren. Auf Höhe der Ausfahrt eines Schnellrestaurants, gegen 08:45 Uhr, sah der Polizist, wie eine männliche Person auf einen dunklen Pkw mit einem Messer einstach. Das Auto wollte in die Hildesheimer Straße einbiegen Der Polizist forderte den Angreifer auf, das Messer fallen zu lassen. Der Täter ließ vom Pkw ab und bedrohte nun den Polizisten mit dem Messer. Erst unter Vorhalt der Dienstwaffe und einer erneuten Aufforderung das Messer fallen zu lassen, kam er der Aufforderung nach. Der Täter warf das Messer auf den Boden und flüchtete

Jetzt werden in hannover schon die autos abgestochen!!1!

In hannover wird gemessert

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Döhren wurde ein 30-Jähriger am Sonntag gegen 20:50 Uhr von zwei Unbekannten von hinten angegriffen, geschlagen und mit einem Messer bedroht. Die Täter forderten den Laatzener auf, ihnen seine Wertsachen auszuhändigen. Als er dies verneinte, wurde der 30-Jährige, der unter Alkoholeinfluss stand, von den Tätern geschlagen, zu Boden geschubst und ausgeraubt

In hannover wird gemessert

Wenig später kamen aus Richtung der Wolfenbütteler Straße und der Peiner Straße mehrere weitere Personen hinzu, die ebenfalls auf den 15-Jährigen einschlugen und ihn traten. Einer der beiden 17-Jährigen, die den Jugendlichen als erste angegriffen hatten, zog zudem ein Messer und bedrohte den 15-Jährigen damit