Katolizismus und spocht des tages

Im italjenischen katolistan haben die kristlichen taliban einen fußballspieler gesperrt, weil sie ihm von den lippen so etwas wie schweinemadonna, ficken, hundegott abgelesen haben. Müsst ihr verstehen: blasfemie ist ganz was schlimmes und muss geächtet und geahndet werden, anders etwa als die vergewaltigung von kindern durch katolische priester, die dann hinterher hokuspokus mit sperma und kindertränchen an den flossen wein in blut und trockene oblaten in fleisch verwandeln… 👿

Immerhin haben sie es nur von den lippen abgelesen und noch keine hexenprobe gemacht. :mrgreen:

Dank an B.G. für den hinweis…

Papst des tages

Beschäftigte und Unterstützer der Waffenbranche können sich laut Papst Franziskus nicht ernsthaft als christlich bezeichnen

Ich bin ja hocherfreut, dass das nach so vielen jahrhunderten endlich mal einem popen aufgefallen ist. Werden jetzt die röm.-kath. militärgeistlichen abgezogen, oder sprenkeln die weiterhin unter aufsagen der religjonstypischen zauberworte geweihtes wasser auf panzer und gewehre?

Übrigens hat der pope anlässlich dieser lustigen einlassung in seiner tasche noch eine weitere kleine ohrfeige gefunden:

Der Papst äußerte sich auch zum Versagen der „großen Mächte“, den Mord an Juden, Christen und Homosexuellen im Zweiten Weltkrieg zu stoppen. „Die großen Mächte hatten Fotos der Bahntrassen, auf denen Züge in Konzentrationslager wie Auschwitz fuhren, um Juden zu töten, genauso wie Christen, wie Roma, wie Homosexuelle“, sagte er. „Sagt mir, warum haben sie diese Bahnschienen nicht bombardiert?“

Halbseidene reklameheinis melden beklagenswerte spämmzahlen

Web.de und GMX: Spam-Aufkommen stark gestiegen

Genau, web.de, gmx.de… da fehlen nur noch t-offlein und friehnet, die sich zusammengefunden und abgesprochen haben, um spämmtechnisch gemeinsame sache zu machen. Wenn jemand absender von… ähm… legaler spämm ist, kann er mit denen einen vertrag schließen — das haben die blend- und lügenredner dieses kartells schön undeutsch als „trusted dialog“ bezeichnet, kann seine spämm… ähm… mäjhl digital signieren und über diese scheißklitschen verteilen lassen. Und wer dort „kunde“ ist, ohne für sein kundesein zu bezahlen, kann diese spämm… ähm… wichtige informazjon, deren wichtigkeit mit einem bisschen geld an diese klitschen gekauft wurde… nicht mehr wirksam als spämm markieren, um fortan von dieser belästigung verschont zu werden. Bei GMX werden aus diesem mechanisch erstellten scheißdreck wahre fluten, und ich gehe davon aus, dass es bei den anderen in diesem legalen spämm-konsorzjum auch nicht besser aussieht.

Aber dafür ist es für jemanden, der selbst einen mäjhlsörver unterhält, ziemlich schwierig, jemanden bei GMX oder web.de oder anderen klitschen aus diesem scheißkartell eine ganz normale mäjhl zu schicken. Eigentlich fällt diesen spezjalexperten jeden monat irgendetwas neues ein, um die zustellung von ganz normaler und ansonsten überall funkzjonierender internet-mäjhl erfolgreich zu verhindern; irgendein undokumentierter nicht-standardtest, der zusätzlich zu den ganz normalen technischen anforderungen bestanden werden muss. Beispiel dafür: Kein RDNS konfiguriert? Das bedeutet: es ist keine mäjhl an jemanden möglich, der web.de oder GMX für sein postfach benutzt. Was RDNS denn überhaupt mit mäjhl zu tun hat? Nix! So viel wie klopapier mit weltliteratur, ist ja beides papier, aber sonst eben gar nix miteinander zu tun hat! Das ist reine willkür, die praktisch nicht gegen spämm hilft und auch sonst keinen erkennbaren nutzen hat, aber dem rest des internetzes das leben schwerer macht. Man könnte es übrigens auch als gezielte behinderung von mitbewerbern bezeichnen. Aber würde sich in der bananenrepublik täuschland einer um solche kartelle kümmern?

(Verschwörungsteorie von mir hierzu: es ist ja auch für die geheimdienste ein kleines bisschen scheiße, wenn jemand seinen mäjhlsörver selbst betreibt, statt so einen massenanbieter zu nehmen, wo man einfach jeden tag den ganzen mäjhlverkehr von ganz vielen leuten abgreifen kann. Die kommen also auf ihre kosten.)

Mann, leute, scheißt auf diese mülldienstleister und geht meinethalben zu guhgell oder zu yahoo, die läden funkzjonieren wenigstens technisch. Oder glaubt ihr etwa an den versprochenen datenschutz bei anbietern aus der scheiß-BRD? Bwahahahaha! Dafür gibts verschlüsselung. Die hält viel besser als versprechen.

Und ausgerechnet diese scheißläden jammern werbewirksam wegen spämm und pusten dabei in ihrem „content marketing“ (neudeutsch für: schleichwerbung für den redakzjonellen teil von presseprodukten) werbewirksam raus, wie viel spämm sie so rausfiltern? Kein wunder, wenn kaum noch eine mäjhl von außerhalb dieser geschlossenen anstalt da ankommt. Hauptsache, die bezahlte reklame fließt! Mögen diese scheißklitschen bitte ganz schnell mal vom insolvenzverwalter abgeholt werden!

(Und hej, was ist denn mit diesem DE-mäjhl, womit die letztes und vorletztes jahr noch mit zu werben versucht haben? Wollte das etwa wirklich keiner haben? Trotz aufdringlicher spämm-mäjhls mit grenzbetrügerisch irreführenden texten für kunden dieser scheißläden? Och!)

S/M des tages

Sagen wir es mal so: es wird auch weiterhin kein problem sein, religjös eingefärbte propaganda für barbarische mordbanden beim zwitscherchen zu verbreiten. Auch fotos von mörderischer gewalt (so genannte „kriege“ oder die „bürgerkriege“ irgendwelcher uniformierter, mit mordwaffen ausgestatteter „bürger“) gehen. Eine zensur findet nicht statt, wenn köpfe abgeschnitten, bäuche aufgeschlitzt, leute erschossen, verbrannt, gehängt und totgeschlagen oder auch mal frauen gesteinigt werden. Nur bei pornografischen bildern gibts ab sofort beim zwitscherchen ein kleines bisschen automatische, von total intelligenter softwäjhr durchgeführte… ähm… nee, zensur ist das ja gar nicht… ähm… moralische softwäjhr, und die hat sogar nur ganz wenig ganz klitzekleine fehlerkennungenchen:

Die inkorrekte Markierung von Fotos erfolge in höchstens in sieben Prozent aller Fälle

Irre, jedes zwölfte aussortierte bild ist gar kein pr0n! Wenn das mal nicht einfach eine „künstliche intelligenz“ ist, die nach langer „dressur“ haut schlicht an der farbe erkennt und für „verdächtig“ hält?! Müsst ihr verstehen, haut ist voll pöse! :mrgreen:

Aber diese winzige schwäche muss alternativlos in kauf genommen werden, denn sonst gibt es dort ja ekelhafte, unmenschliche, brutale fotos von pimmeln, möpsen und mösen. Und das wäre doch absolut schrecklich!!! Vor allem, weil man die ja sonst einfach nicht folgen müsste, um sie nicht zu haben!!!!1! Oder mal entfolgen müsste, wenn man ihnen versehentlich gefolgt ist!11!!! Oder sie blocken müsste, wenns einem immer wieder von anderen reingespült wird, die man aber dennoch gern haben möchte!!!1! Das ist doch niemanden zuzumuten!!elf!

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß in der bullschitt-moral des einundzwanzigsten jahrhunderts, die rein irrazjonal (oft offen religjös) motiviert mit mechanischem unsichtbarmachen von irgendwelchen unternehmen durchgesetzt wird! Lebt in einer welt, in der nach saudisch-US-amerikanischen maßgaben alles mit mehr als zwei königlichen kwadratzoll haut als „erotik“ und alles mit mehr als königlichen kwadratzoll haut als „porno“ aussortiert wird! Glaubt fest daran, dass brustwarzen gefährlicher als panzer sind! Vermehrt euch durch knospung, ihr idjoten! Oder wixt einfach auf die photoshopoptimierten wixefrauen aus genau der reklame, die vermutlich irgendwann einmal das „geschäft“ vom zwitscherchen werden muss, wenn das zwitscherchen doch noch so etwas wie eine gewinnerzielungsabsicht entfaltet! Und denkt nicht, sondern seid froh, dass für euch gedacht wird! Denn das ist die haltung für das neue zeitalter! Mit der haltung findet ihr das auch ganz normal, dass man zeigen darf, wie der nutte der kopf abgeschnitten wird, solange dabei keine möpse gezeigt werden! Vollidjoten! An euch sind die menschenrechte verschwendet! 👿

(Und, hat schon mal jemand pr0n beim zwitscherchen gehabt? Also jetzt außerhalb der profilbilder gewisser vollidjoten von spämmern? Also, wenn ich wirklich pr0n haben will, dann weiß ich, wohin ich gehe¹, und das ist nicht ausgerechnet diese totalüberwachte drexscheiße irgendwelcher S/M-seits…)

Ach ja, die verfratzenbuchung des zwitscherchens nimmt immer mehr form an.

Und die einzigen, die davon profitieren, sind aus einer fetten (und zum teil menschenverachtenden) industrie, die aus reinem konkurrenzdenken überhaupt kein interesse daran hat, wenn es irgendwo frei verfügbare und kostenlose erotik und pornografie gibt.

¹Aus US-jugendschutzgründen verlinke ich das hier nicht direkt (dieses blog liegt in den USA), aber „youporn“ ist nicht schwer zu finden, vor allem nicht, wenn man ein pünktchen und com hinterher schreibt. Und dann kann gerubbelt werden, bis die nille kwalmt. Besser als beim zwitscherchen. Und immer mit daunlohd-möglichkeit.

Steuerhinterzieher*in des tages

Steuerhinterzieher*in des tages ist Alice „Werbefresse für die Bildzeitung“ Schwarzer¹. Wäre ja auch scheiße, wenn man die vielen zinsen für sein geld — also die frucht der arbeit anderer menschen, denn das geld arbeitet nicht — auch noch versteuern müsste. Und morgen im gleichen kino: wie schlimm doch die herrschaftsstrukturen des patriarchats so sind…

Und damit auch ich mal wieder in der zwitscherstube der blockistan-freunde „maskunazi“ und „Danisch-fän“ gerufen werde, hier noch das linkchen zu Hadmut Danisch.

Und abschließend aus gründen der sportlichkeit der link auf die stellungnahme auf der homepäjtsch von Alice Schwarzer. Zweihunderttausend euro steuernachzahlung auf zinsgewinne, sportlich sportlich! Warnung für allergiker: der verlinkte text kann spuren von selbstgerechtigkeit enthalten.

Nachtrag 20:25 Uhr:

Als futter für alle, die maskunazi schimpfen wollen, sei hier noch der link zu Arne Hoffmann nachgereicht:

Aber wie obszön bitte ist ihre Argumentation? Schwarzer gibt an, sie habe das Geld zu Zeiten in die Schweiz gebracht, in denen sie überlegt habe, eventuell ins Ausland gehen zu müssen: in den achtziger Jahren. Schon Anfang der neunziger Jahre war Schwarzer Ratetante bei „Was bin ich?“ und moderierte eine eigene Talkshow für den Hessischen Rundfunk. Tatsächlich aus Deutschland flüchten musste Schwarzers damalige Gegnerin, die jüdische Autorin Esther Vilar, nachdem sie von Radikalfeministinnen terrorisiert und zusammengeschlagen worden war. Auch der eine oder andere Männerrechtler unserer Tage mag mit Fluchtgedanken gespielt haben, nachdem wir in Schmähschriften bekannter Organisationen in einem Atemzug mit Rechtsradikalen und einem Massenmörder genannt werden und damit sogar in ARD-Sendungen einer beispiellosen Hetze ausgesetzt sind. Aber Alice Schwarzer soll so verängstigt gewesen sein, dass sie bis ins vergangene Jahr geheime Schweizer Konten „zu ihrer Beruhigung“ unterhalten hat? Nach zwei Bundesverdienstkreuzen vom „frauenunterdrückenden Patriarchat“, staatlicher Alimentierung in unfassbarer Höhe und nachdem zahllose Journalisten, sobald es um das Männer-Frauen-Thema geht, als erstes wissen wollen, was Alice Schwarzer dazu sagt? Für wie dämlich hält diese Frau ihre Leser?

Für mich ist es ja nicht so sehr die frage, für wie dumm frau Schwarzer ihre leser hält — das hat sich schon geklärt, seit sie sich gegen dreißig silberlinge als reklame-frontfresse für die springersche blutpresse „bildzeitung“ zur verfügung gestellt hat — sondern wie sehr sie mit dieser einschätzung recht haben könnte…

¹Nicht, dass vergessen wird, mit welcher reklame frau Schwarzer unter anderem ihr geld verdient hat!

S/M des tages

Der britische Geheimdienst GCHQ überwacht soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube und Twitter, um gesellschaftliche Entwicklungen wie etwa Proteste vorherzusagen […] Demnach nutzen die Briten ihren Zugang zu Glasfaserkabeln, um auszuwerten, wo sich Menschen für bestimmte Medien interessieren und was daraus folgen könnte

Und auch weiterhin viel spaß mit fratzenbuch und zwitscherchen, die ja so praktische „p’litische‘ werkzeuge für die kommunikazjon und die agitazjon sind, und mit dem so praktischen juhtjuhbb, dieser videoträckingwanze guhgells!

Kleines brüllerchen im text: guhgell, die größte datensammel- und träckingwanze des internetzes, ist SCHOCKIERT darüber, dass auch noch jemand anders ihre nutzer mitüberwacht.

Hej, guhgell: die staaten machen nur mit größerem aufwand nach, was du ihnen als dein geschäftsmodell vorgemacht hast: totale ausspähung von internetz-nutzern. Also spar dir deine empörung, stell dich in die ecke, schäm dich und komm mal zur besinnung! Oder willst du wie ein dieb wirken, die sich nach einem einbruch über diesen fiesen, kriminellen anderen dieb aufregt, der ihm schon alles weggeklaut hat. :mrgreen:

Wer tor benutzt, sucht eh schon lieber mit 3g2upl4pq6kufc4m.onion.

Kurze, p’litisch unkorrekte äußerung

Sigmar „vorratsdaten haben den massenmord von utøya aufgeklärt, deshalb müssen wir jeden menschen anlasslos überwachen“ Gabriel ist ein intelligenzverachtendes, schamloses, verlogenes arschloch.

Das musste mal kurz so raus. Was ich von einer p’litischen partei halte, in der so ein geschmeiß zu amt und würden kommen kann, können sich mitlesende sicher vorstellen…