Bombenterror des tages

Weshalb lässt man eine splitterbombe neben einem mannschaftsbus einer bundesliga-mannschaft explodieren und fälscht auch gleich noch ein paar beweise, dass dieser mordanschlag auf islamisten zurückgeht? Zur höheren ehre des gottes aus der geistigen kloake? Aber mitnichten, sondern dieser schäbige mordanschlag wurde mutmaßlich versucht, um den börsenkurs des börsennotierten bundesliga-vereines zu manipulieren und auf diese weise ordentlich reibach mit vorher gekauften optionen einzusacken… und nein, auch wenn es AFD-anhängern nicht gefällt, dieser mutmaßliche habgier-mörder heißt nicht Abdul, Muhammad, Ismail, Hakim oder Omar, sondern Sergej.

Verdammte scheiße!

Nähere einzeiheiten…

Nähere einzelheiten würden die bevölkerung nur verunsichern. Neben dem mannschaftsbus von borussia dortmund sind drei… ähm… bomben explodiert, ein spieler ist verletzt, der bus entglast [archivierte versjon der meldung]. Nein, es ist nicht nur eine meldung in der spochtschau, auch die reguläre tagesschau-seite hat es [archivierte versjon der meldung]. Die heutige 20-uhr-aktuelle-kamera der ARD sprach von einem „zwischenfall“, was so ziemlich das harmloseste wort ist, das ich mir für eine derartige meldung vorstellen kann. Ergänzend wurde diese meldung dort „unter ferner liefen“ vor dem wetter gebracht, wo sonst sportmeldungen ihren platz haben. Ich habe mal meine archivversjon zu juhtjuhbb hochgeladen, weil die mediateken ja immer schnell wieder geleert werden.

(Das video ist „privat“ gelistet, ich weiß nicht, ob das einbetten funkzjoniert.)

Und ich habe zu diesem verdächtig nach mordanschlag aussehenden ereignis nicht einmal das wort „terror“ gelesen. Die panikmache fehlt. Die propaganda fehlt. Bei mir sind eben gerade alle kleinen alarmglöckchen auf einmal angegangen.

Was ist los? Haben die kein konzept, wie man so einen anschlag p’litisch-jornalistisch ausbeutet? Oder — achtung: extrem spekulativ — war es ein neonazi und der übliche hirnpflug würde völlig nach hinten losgehen? Ich höre viel zu deutlich das gras waxen, als dass mir nicht sofort komische gedanken kommen, die zur verunglimpfung des denkenden als „verschwörungsteorie“ bezeichnet werden.

Kwalitätsjornalismus des tages

Da fährt so ein kwalitätsjornalistischer foto-reporter doch extra zu einer hausbesetzung, weil es dort knalle randale mit viel schlagstock, feuer und blut und dementsprechend „geile“ fotos zu geben verspricht, und… es passiert einfach nichts. Da sagt sich der kwalitätsjornalistische foto-reporter nach einiger zeit: „wenn mir die ereignisse hier nicht gefallen, dann muss ich eben ereignisse selbst herbeiführen“, greift zu seinem händi und ruft mal eben die polizei an, damits auch endlich bald straßenschlachten gibt, die er fotografieren und an die medien der contentindustrie verhökern kann

Auf die idee, sich mal eben das blog der angeblichen besetzergruppe anzuschauen — wo nichts von einer geplanten, durchgeführten oder gar erfolgreichen neuerlichen besetzung steht, obwohl die presse dort gern mit text versorgt wird — ist der herr kwalitätsjornalist mit dem blutgeilen knipsekasten nicht gekommen. Er hatte doch einen fiepser beim zwitscherchen, was soll er da noch rescherschieren?! :mrgreen:

Selten, dass die mediale manipulazjons-werkstatt für die künstlich erzeugten affekte der menschen mal so richtig deutlich durch die medien durchschimmert…

(Ich kann leider keinen link auf die kwelle setzen, weil sie hinter einer jornalistischen schutzmauer liegt und den zugriff auf texte ohne sicherheitsrelevante und potenzjell gefährliche webtechniken wie javascript vollständig verweigert. Aus dem gleichen grund ist es mir auch von presseverlegern und kwalitätsjornalisten ummöglich gemacht worden, eine dauerhaft archivierte versjon des beleges auf andere weise als durch ein bildschirmfoto zu erstellen. Diese technikverhinderung kombiniert sich mit nutzerverachtenden, grenzbetrügerischen und vorsätzlich irreführenden angaben, dass zum lesen der texte auch die speicherung von cookies erforderlich sei — das hier verlinkte bildschirmfoto habe ich jedenfalls ohne cookies gemacht. Hier werden leser bewusst belogen, um die träcking-interessen der reklameindustrie voranzutreiben. Solche machenschaften sind weder direkt verlinkbar, noch haben sie sich den link verdient. Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!)

Danke, Steve!