Na, immer noch keinen adblocker?

Krypto-Mining-Code versteckt sich neuerdings in unauffälligen Online-Werbeanzeigen, um unbemerkt auf eigentlich vertrauenswürdige Webseiten wie etwa YouTube zu gelangen. Adblocker bannen die Gefahr

Selbst so eine meldung hindert heise onlein immer noch nicht daran, auf der gleichen seite über guhgells „doubleclick“ vermakelte reklame reinzupatschen. Ist heise doch scheißegal, wenn mit ein paar euro stromkosten eines lesers ein paar cent für organisiert kriminelle erzeugt werden. Diese armen kriminellen müssen ja auch von was leben. Und wer gar eins von diesen wischofonen hat, kriegt halt den akku leergenuckelt, kann man ja wieder laden.

Das moderne web stinkt jeden tag ein bisschen fauliger! Ohne adblocker ist es wie ein spaziergang durch ein ghetto voller messerhelden.

Bullschitt des tages

Auch Googles Werbenetzwerk Doubleclick wird ab diesem Sommer keine Flashinhalte mehr für Werbung akzeptieren, ausgenommen sind Videos

Auch ich werde ab diesem sommer keine druckwerke mehr für die lektüre akzeptieren, ausgenommen sind sachbücher… :mrgreen:

Richtig gaga ist aber der kontext, in dem „golem“ zur deinstallation von fläsch rät. Kannst dir gar nicht ausdenken, sowas!

Übrigens ist das oft verteufelte fläsch wesentlich sicherer als das ändräut, das die meisten menschen auf ihren wischofonen haben, ohne dass die scheißjornallje ständig davon abraten würde — denn bei fläsch werden die üblen, von verbrechern ausbeutbaren fehler wenigstens gefixt und man kann die fixes problemlos einspielen, ohne auf die gnade von leuten angewiesen zu sein, die viel lieber ein neues wischofon verkaufen möchten…