Dudendeutsch des tages

Der duden — trotz aller meiner persönlichen reformbemühungen immer noch die grundlage dafür, wie wir unsere wunderhübsche muttersprache offizjell schreiben — schafft jetzt das, was nicht einmal die scheißnazis hingekriegt haben: das wort „jude“ und seine ableitungen zu diskriminierenden schimpfwörtern zu erklären [archivversjon, link geht zur springerpresse]. Und das lustigste daran: die juden haben noch nicht einmal mitbekommen, dass ihre selbstbezeichnung „diskriminierend“ sein sollte und fühlen sich ganz schön… ähm… ausgegrenzt. Ich kann mir da ein sehr breites grinsen gar nicht verkneifen, wenn sprachpflegerische „judenfreunde“ der neusprech-volxerziehenden art nicht einmal mehr auf die idee kommen, juden zu fragen. 😁️

Gender des tages

Als Texterin und Journalistin begreife ich nicht, wie das ausgerechnet so viele Medien mitmachen können – das sind doch Textprofis mit Sprachgefühl […] Wenn künftig von Schlittschuhläufern und Schlittschuhläuferinnen die Rede ist, sehe ich keine Menschengruppe mehr. Die Kinder fehlen. Die Diversen übrigens auch. Ich sehe eine Gruppe von männlichen und eine Gruppe von weiblichen Schlittschuhläufern. Ich muss bei den Frauen stehen und die Männer sind woanders

[Archivversjon]

Vor allem sind es hirnfickprofis mit hirnfickgefühl, die anderen menschen ins gehirnchen ficken wollen.

Der duden…

Der duden hat zwar noch keine gendersternchen oder sonstige bullschitt-zeichen in die deutsche rechtschreibung eingeführt, aber er arbeitet daran, indem er jetzt künstlich das problem erschafft, das diese „lösung ohne problem“ erst erfordert. Meine prognose, liebe leser:innen: es dauert nur noch zehn, höchstens zwanzig jahre, bis die diversen zeichen:innen allgegenwärtige bestandteil:in der ganz normalen offizjellen schriftsprache sind und allen schüler:innen als „richtiges deutsch“ in den BRD-zwangsschulen beigebracht werden, als ob das deutsche ortografiekaos nicht übel genug wäre. Zum glück werde ich das nicht mehr erleben.

Glückwunsch, deutschland:in! Inzwischen sind deine bewohner:innen so doof, dass sie grammatische erscheinungen in ihrer sprache mit der anatomie zwischen den beinen verwexeln. Das schafft man nicht überall! 🏆️