Religjöse einsicht des tages

Ein früherer großpfaffe aus großpfaffenbritannjen so:

Gott hat in Greta Thunberg einen Propheten auf eine Weise erweckt, die niemand vorhersehen konnte. Sie hat Dinge gesagt, die niemand sonst hätte sagen können. Gott sei Dank für sie

Gar nicht auszudenken, was mit diesem pfaffen passieren wird, wenn er erstmal den bericht die grenzen des waxtums des „club of rome“ aus dem jahr 1972 liest. Das ist eine noch ältere kwelle. Die von vielen weiteren kwellen ergänzt, erweitert und korrigiert wurde. Der großpfaffe kann sich so viele profeten anhören, wie er in seiner ganzen bibel nicht findet. Und das krasse: er kann im gegensatz zu den biblischen profeten auch noch nachvollziehen, wo sie recht und unrecht haben.

Aber halleluja!

Saudumme idee des tages

Aus der langen liste „lasst uns sozjale probleme technisch lösen“ heute frisch dazugekommen: Psychoterapiesurrogatextrakt durch tschättbots, die selbstmordgeneigte jugendliche vom freitod abhalten sollen. 🤦‍♂️️

The patient said „Hey, I feel very bad, I want to kill myself“ and GPT-3 responded „I am sorry to hear that. I can help you with that.“

Au mann, wenns nicht so scheiße bitter wäre…

Mit trojaner abgeschossen: funke mediengruppe

Trojaner-Angriff:
Ransomware legt Funke Mediengruppe lahm

Unbekannte verschlüsseln Systeme des Verlags von WAZ und Berliner Morgenpost, Cyber-Experten der Polizei haben die Ermittlungen übernommen

Cyber cyber! Hatten die keine datensicherung? Ein bisschen licht auf diese naheliegende frage wird im heiseforum geworfen:

Die Entscheidung, auf ein Backup-System zu verzichten, fiel aus ökonomischen Gründen. Die Wahrscheinlichkeit eines völligen Datenverlustes wurde von führenden Experten (= der BWL-studierte GF) als vernachlässigbar gering erachtet

Mit „GF“ ist übrigens der geschäftsführer gemeint, falls jemand das nicht sofort versteht. Und mit „BWL“ ist bullschitt, wahnsinn und leichthirnigkeit gemeint, und das kann man an den BRD-universitäten studieren, als wäre es eine richtige wissenschaft.

Na, dann hoffe ich mal, dass es mit BWL-studierten technikspezjalexperten in die insolvenz geht! Das muss doch endlich mal ein nachteil werden, wenn man dumme leute dafür hoch bezahlt, dass sie kenntnislos technische entscheidungen treffen.

Keine datensicherung, kein mitleid. Nur vielleicht noch einen verrosteten groschen für das frasenschwein:

„Wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung.“ […] „Alle Teams arbeiten mit Hochdruck an der Lösung und Beseitigung des Problems.“

Tja, hättet ihr mit intelligenz gearbeitet, wäre das gar nicht erst passiert. Aber ihr musstet ja mit BWL-spezjalexperten arbeiten. Und selbst jetzt ist gründlichkeit ein besserer ratgeber als druck.

Kennt ihr den schon?

Fachkräftemangel:
Bitkom fordert 10.000 zusätzliche Azubi-Stellen für IT-Berufe

Hej, ihr nach scheiße stinkenden scheißunternehmer, die ihr euch zu den bitkomikern zusammengeschlossen habt: wisst ihr noch, früher, wenn die unternehmen gut ausgebildetete fachkräfte brauchten und einfach selbst ausgebildet haben?

Meine fresse, wie dumm wirds denn noch?!

Einmal ganz davon abgesehen, dass sich am markt ja ein mangel — auch ein mangel an arbeitszeit durch kwalifizierte fachleute — durch einen höheren preis für das seltene gut niederschlagen würde. Das ist in der BRD nicht der fall — wenn man sich nicht gerade dummstudiert hat und faselweltmeister geworden ist. Es ist schon auf eine skurille weise passend, dass zurzeit ernsthaft erwogen wird, die informatik-fakultäten zu den sozjalwisschenschaften zuzuordnen. Dann kommt es auch nicht mehr…

An den Hochschulen seien zwar 75.000 Erstsemester in Informatik zu vermelden, erklärte Berg dem Handelsblatt – doch wegen enormer Abbrecherquoten gebe es nur 27.000 Absolventen […] „Viele Abiturienten glauben, sie würden an der Uni Spiele entwickeln und werden dann von Mathe überrollt. Und so mancher Lehrstuhl versteht sich besser aufs Rausprüfen als aufs Fördern.“

…zu so vielen abbrechern, in deren kopf nur ein geräusch wie die klospülung für ihre zukunft abläuft, wenn sie das erste mal in ihrem leben erleben, wie algoritmen (im klassischen sprachgebrauch, nicht im reklamesprech) matematisch analysiert werden, um ihre laufzeit, ihre massenspeichernutzung und ihren speicherplatzbedarf vergleichen zu können. Meine fresse! Wenn unser vorsätzlich totalverkacktes schulsystem nicht so erpicht darauf wäre, heute die erwaxenen von morgen auf die herausforderungen von gestern vorzubereiten, dann hätte mindestens jeder abiturient die grundlagen der informatik schon im matematikunterricht an der scheißschule gehört, statt in sinnlosen, von meikrosoft offen gesponsorten scheißkursen den umgang mit meikrosoft-softwäjhr aufdoktriniert zu kriegen. Das wäre eine wunderbare und sehr anwendungsorientierte ergänzung zur einführung in die analysis. Haben sie aber nicht. Ist ja auch kein wunder, wenn die scheißschulen in der BRD von der scheißp’litik der BRD nur als kinderabgabestelle verstanden werden, die man hauptsächlich betreibt, damit die eltern auch fein und vollzeit arbeiten können. Dann kommen da halt massenhaft mit hohem aufwand dummgemachte und zwölf jahre lang psychisch von beamteten scheißlehrern gekwälte menschen mit angst vor wissenserwerb und mit hochschulzugangsberechtigung raus, die nicht schreiben können, nicht rechnen können und die nicht die geringste ahnung von der funkzjonsweise und den möglichkeiten eines kompjuters haben. 🤮️

Ja, ihr könnt mich auch mal im arsche lecken!

One more step -- Please complete the security check to access website -- Please stand by, while we are checking your browser -- Please turn on JavaScript and reload the page.

Nein!

Ihr ganzen idjoten da draußen, die ihr auf dumme, enthirnende scheißreklame reinfallt und mit diesem „cloudflare“-scheißdreck eure webseit vor überlastungsangriffen schützen wollt: ihr sperrt alle menschen aus, die ihren webbrauser im zeitalter verbreiteter internetz-kriminalität und überall verbautem überwachungskohd einigermaßen gegen solche an- und übergriffe schützen.

Was euch da als leser bleibt, sind verantwortungslose deppen und ungebildete trottel.

Wollt ihr das?

Ja?

Dann könnt ihr euch in der langen schlange von antimenschen ganz hinten anstellen; in der sich täglich verlängernden schlange von intelligenz- und menschenverachtenden scheißtypen, die mich mal am arsch lecken können.

Nein?

Dann stellt diese scheiße einfach ab! Ist übrigens auch besser, wenn ihr einer fragwürdigen klitsche wie „cloudflare“ nicht auch noch webseit-übergreifendes träcking eurer leser ermöglicht und macht eure datenschutzerklärung etwas kürzer und genießbarer.

Ach, eure datenschutzerklärung ist sowieso eine lüge? Dann geht einfach sterben!

Der spämmweihnachtsmann verdoppelt bitcoin

Stellt euch mal vor, in der fußgängerzone einer stadt spricht euch jemand, den ihr nicht kennt, an und schlägt euch vor, geld zu investieren: „gib mir einfach tausendzweihundert øre, und wir treffen uns morgen wieder hier, und ich gebe dir das doppelte zurück“.

Lachhafte betrugsnummer, nicht wahr?

Aber mit spämm und bitcoin scheint der betrug der angeblichen blockchain ltd. zu laufen. Unfassbar, wie blöd manche leute sind! 🤦

Den menschen, die darauf reinfallen, wünsche ich beim näxsten mal mehr glück beim denken! 🍀

Mit korrupzjonsantrieb zu den sternen!

Neues aus dem bananenland des p’litisch-schulisch hergestellten naturwissenschaftlichen analfabetismus. Herr Dunning und herr Kruger haben da eine ganz großartige, ins firmament hervorschießende scheißidee entwickelt:

Die deutsche Wirtschaft will ins All: Von einer Plattform in der Nordsee sollen einmal Mini-Raketen mit Satelliten starten. Dafür wirbt der BDI – und stößt beim Wirtschaftsministerium auf offene Ohren […] Das Konzept des BDI sieht einen Startplatz für Kleinraketen in der Nordsee vor – eine mobile Startplattform in Form eines privatwirtschaftlichen Betreibermodells mit staatlicher Unterstützung

[Archivversjon, siehe auch heise onlein]

Aber „die deutsche wirtschaft“, die da mit der stimme des hochkorrupten bundesverbandes der deutschen industrie bullschitt von sich gibt, der beim bundessubvenzjonsministerjum hervorragend ankommt, diese „deutsche wirtschaft“ weiß schon, warum man in der weltraumfahrt die raketen meist in äkwatornähe startet? Das ist schon ein bisschen aufwändig und teuer, etwas in eine erdumlaufbahn zu schießen, da brennen so richtig mit wumms die milljonen ab. Und das „bisschen“ zusätzlicher schwung, das man durch einen start in äkwatornähe hat, ist deshalb überall auf der welt hochwillkommen, wo man es mit der weltraumfahrt ernst meint. Und dementsprechend sieht die verteilung der „weltraumbahnhöfe“ (dummes scheißwort) auf einer landkarte auch aus. Es werden immer die äkwatornächsten verfügbaren orte genommen. Weltraumfahrt ist nämlich sowieso schon obszön teuer, da freut man sich über jede einsparung.

Das ist doch schön, wenn fysik und ökonomie mal zusammenkommen. Außer bei den subvenzjonserbettelnden vollidjoten vom hochkorrupten BDI, die der gleichfalls hochkorrupten bummsregierung ihre beglückungsideen vom raketenstart aus rungholt [link geht zu juhtjuhbb] vortragen. Die haben auf allen seiten nur bananen, aber keine ahnung. Weder von fysik, noch von ökonomie. Nur von bananenrepublikanischen zuständen. 🍌

(Ja, die haben noch weniger ahnung als ich mit etwas, was man früher noch „allgemeinbildung“ nannte, und meine ahnung ist schon sehr beschränkt… aber wer mir nicht glauben will, frage bitte einfach mal einen richtigen fysiker. Oder einen richtigen ökonomen.)

Grüße auch an die fysikerin Angela „marktkonforme demokratie“ Merkel, die das geschmeiß auf der regierungsbank in amt, würden und pfründe gebracht hat! Was ein „privatwirtschaftliches betreibermodell mit staatlicher unterstützung“ ist, brauche ich hoffentlich nicht weiter zu erklären: der reibach wird privatisiert, die verluste werden aus steuermitteln bezahlt. Ein tolles modell aus der durch und durch korrupten BRD.

Ditschitäll bullschittbingo für digitale analfabeten

Diese Firmen sind gar keine richtigen Firmen. Sie sind Finanzprodukte. Eine kleine Lore, die man runter in die Salzmine schickt und die gefüllt mit Geld wieder rauskommt. Nur aus diesem Grund gibt es diese Firmen. Das veränderte meine Sicht auf den Ort, an dem ich arbeitete, komplett. Mir wurde klar: Unser Produkt ist nicht die Software. Das Produkt ist die Firma selbst. Am Ende bestand mein Job darin, dazu beizutragen, eine Geschichte zu erfinden, die hilft, der Wall Street Aktien anzudrehen. Eine Geschichte, auf die nicht nur Investoren reinfallen, sondern auch die Angestellten

Erinnert mich irgendwie an die zustände anfang der nuller jahre in der BRD, wo noch die absurdesten geschäftsideen mit risikokapital im dreistelliger milljonenhöhe gepämpert wurden, wenn nur der anzug saß, der schlips aus feinem zwirn war und die unfassbar dumme kwasibetrugsstory toll genug klang. Wisst ja: das wichtigste beim betrug ist seriosität. Aber warum sollte dumme gier nicht immer wieder genau die gleichen dummheiten wie immer hervorbringen? Mit dem geldbesitz kommt nun mal kein wissen ins haus.

Ich freue mich ja auf den tag, an dem auch noch der letzte idjot bemerkt, dass datensammlungen die tulpen des 21. jahrhunderts sind.

Seid keine covidioten, zieht euer mund-nasen-wärmtuch über!

In düsseldorf soll am 4. september eine coronaparty mit 13.000 teilnehmer stattfinden. Unter dem motto „give COVID-19 a chance“ treten unter anderem Bryan Adams, Sarah Connor, The Boss und andere gar nicht so verarmte kulturschaffende auf, die sich für eine faustvoll euro für jeden scheißdreck hergeben. Das geschäft lohnt sich bestimmt!

Aber geht ja nicht demonstrieren. Das ist dumm, idiotisch und asozjal, ihr verbreitet damit nur corona. Außer natürlich, ihr demonstriert gegen den rassismus und die polizeigewalt in den USA. Das ist gut, menschlich und corona ist scheißegal. Auch weiterhin viel spaß mit dem jornalistisch-p’litischen komplex der scheiß-BRD!

Security des tages

Viele VPN-Server Pulse Connect Secure sind immer noch von einer Sicherheitslücke betroffen, die seit April 2019 bekannt ist. Jetzt hat ein Unbekannter in einem von Cybercrime-Akteuren genutzten Forum eine Liste mit 1800 IP-Adressen, Benutzernamen und Passwörtern veröffentlicht. Von denen offenbar sind über 900 immer noch einfach angreifbar […] auch mehrere Dutzend deutsche Unternehmen sind hiervon betroffen

Wozu braucht man eigentlich noch die fiesen cyber-cyber-terroristen aus russland oder china, wenn sich so viel dummheit in den unternehmen findet. Wer anderthalb jahre lang keine sicherheitsaktualisierung einspielt, obwohl ein schwerer fehler bekannt ist und gefixt wurde, ist dumm.

Cyberwehr, bitte übernehmen! Mithilfe der GSG 9 die unternehmen stürmen und die gefährlichen rechner erschießen! Der nazjonalen sicherheit zuliebe! :mrgreen:

S/M des tages

Dieses börsennotierte S/M-unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell (außer der vergällung menschlicher kommunikazjon mit scheißreklame) namens twitter hat sinkende einnahmen bei steigenden nutzerzahlen [archivversjon]. Hoffentlich ist das zwitscherchen bald bankrott! Und hoffenlich kullern den akzjonären, die ihr geld für so einen sondermüll von „geschäftsmodell“ verbrennen, schon lange vorher ganz heiße, traurige tränchen über die backen, wenn sie sehen, wie ihr spekulazjonsgeld wegflattert! Dumm genug seid ihr ja:

Vorstandschef Jack Dorsey sagte indes, dass sich Twitter großer Beliebtheit erfreue. So nahm die Zahl der täglichen Nutzer um mehr als ein Drittel auf 186 Millionen zu, womit das Unternehmen seine bislang stärkste jährliche Wachstumsrate erreichte. Das kam bei Anlegern gut an, die Aktie legte vorbörslich zunächst kräftig zu

Die idjoten in ihrer dummen, analsadistischen geldfixiertheit merken nicht einmal, dass diesen steigenden nutzerzahlen sinkende unternehmensgewinne gegenüberstehen — und das schon seit jahren, nicht nur während einer laufenden pandemie mit einbruch der reklamemärkte. Schon dumm, wenn man dumm ist. Da braucht sich der betrüger nicht mehr viel mühe zu geben. Hauptsache, er sieht adrett aus, der anzug sitzt und die krawatte ist aus feinem zwirn.

BRD-polizeien verhindern die seuchenbekämpfung

Weil ich das tema gerade in einem sehr kontroversen tschätt hatte: solange die im zuge der corona-schraubenlockerungen von unfreiwilligen corona-hilfspolizisten zur seuchenbekämpfung zwangsweise erhobenen daten der gäste von den BRD-polizeien für alle möglichen zwecke der polizeiarbeit „zweitverwertet“ werden, so lange würde ich da keine anderen namen als „Bruno Gorilla“, „Marijke Bonobo“ oder dergleichen — nebst ausgedachter anschrift und telefonnummer des zoologischen gartens — angeben. Und genau das — oder eine ähnliche strategie, seid einfach mal ein bisschen kreativ — empfehle ich auch jedem anderen menschen. Noch ist das lügen zum selbstschutz ja nicht verboten…

Nein, es bin nicht ich, der hier die seuchenbekämpfung konterkariert. Es sind die willkürlich und im rechtsfreien raum agierenden BRD-polizeien, die hier die seuchenbekämpfung konterkarieren und das befolgen an sich sinnvoller maßnahmen zu einem erheblichen privatsfären-nachteil für jene machen, die es tun. Ich hätte das auch lieber anders. Wer sich darüber beklagen will, beklage sich bitte bei der nächsten polizeidienststelle oder direkt beim jeweiligen innenminister seines bundeslandes.

Und jene gastronomen, die auf ihren gästen auf dem ausgedruckten zettel im acht-punkt-augenpulver-schriftgrad ein „einverständnis“ mit nutzung und weitergabe der angegebenen daten zu reklamezwecken reinwürgen wollen, statt froh darüber zu sein, dass ihr geschäft wieder läuft und ihre gäste wie menschen zu behandeln: geht einfach sterben, aber ganz ganz schnell! Ihr seid ganz schlimme opportunistische arschlöcher, die zivilisiertes miteinander verachten. Und ihr seid vielleicht — zusammen mit der zurzeit äußerst dumm agierenden scheißpolizei — die reklamegroschen zählenden schreibtischmörder einer zweiten corona-welle. Asozjale vollidjoten! 🤬

(Wenn ihr gastronomen auch nur ein bisschen respekt für eure gäste hättet, würdet ihr die von euch zwangsweise eingesammelten daten gar nicht für irgendwelche sachfremden verwertungen weitergeben, weder an die reklameheinis noch an die bullerei, und das problem wäre gar nicht erst entstanden. Aber hirn gibts leider nicht im äppstohr. Wie schon gesagt: ihr seid asozjale vollidjoten! Mit gruß von Max Mustermann!)

Robert Habeck, du hirnloser vollhonk!

Grünen-Chef Robert Habeck hat Einschränkungen der Corona-Warn-App kritisiert. „Es ist wirklich ein Problem, dass die App nur auf neueren Smartphones läuft. Dadurch lässt sie ausgerechnet Ältere oder Menschen mit wenig Geld außen vor“, […]

Hej, Robby, hast du mal wieder vergessen, dein gehirn hochzufahren, bevor du deinen mund aufmachst? Sag deinen scheißgrünen, von denen du der obermotz bist, doch mal, dass sie ein gesetz formulieren und zur abstimmung bringen lassen sollen, das menschen mit so einem enteignungskompjuter ständige aktualisierungen der softwäjhr und des betrübssystemes garantiert, indem die künstliche produktalterung durch nichtaktualisierung illegal gemacht wird und es nur noch zur natürlichen produktalterung kommt. (Dabei kannst du auch gleich mal versuchen, dafür zu sorgen, dass nicht-tauschbare akkus illegal werden.) Aber nein, du redest ja gar nicht mit deinen scheißgrünen…

[…] sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Donnerstag)

…sondern du tust deine intelligenzverachtend sozjaltümelnden sprechbläschen für die jornalistenmikrofone aus deinem arschmund entlassen.

Übrigens: dass sich so ein obermotz der hartz-IV-scheißgrünen, die einen großteil der bevölkerung der BRD vorsätzlich verarmt haben und staatlich subvenzjonierte lohndrückerei in der BRD absichtlich und planvoll eingeführt haben, hinstellt und sein krokodilstränenreiches mitleid mit den „menschen mit wenig geld“ simuliert, ohne dass er sich dafür eine ohrfeige als angemessenes sozjales fiehdbäck fängt, ist deprimierend. Robby, du fickfehler, geh einfach sterben! Du bist intellektuell so unbewaffnet, du bist sogar zum lügen zu doof.

Die Bundesregierung muss jetzt alles dafür tun, dass möglichst alle Menschen die App nutzen können

Hui, möglichst alle menschen! Hört, hort: er liebt uns doch alle!

Übrigens, Robby: ich werde eine solche äpp niemals nutzen können. Und weißt du, warum nicht? Richtig, weil ich gar kein wischofon habe. Das habe ich zurzeit mit rd. zwanzig prozent der bevölkerung der BRD (und mit weit über siebzig prozent meines direkten sozjalen umfeldes) gemeinsam. Und ich werde mir niemals so ein technikverhinderndes, gängelndes krüppelscheißdingens zulegen. (Mir wurden schon einige als geschenk angeboten, die ich abgelehnt habe.) Und weißt du, warum nicht? Ich erklärs dir, du dummer kackeimerkopf: weil ich mir niemals das recht nehmen lasse, selbst darüber zu bestimmen, welche softwäjhr auf einem von mir genutzten kompjuter ausgeführt wird. Und irgendwelche dummkonsumgeräte mit werksseitig und nicht deinstallierbar vorinstallierten trojanern wie der fratzenbuch-äpp und mit einem betrübssystem von der größten überwachungsfirma der welt, von guhgell, gehen deshalb für mich gar nicht. Da hätte ich mir ja eher meikrosoft andrehen lassen, also vor ein paar jahren noch. Inzwischen haben die aus ihrem drexwindohs aber auch eine unbenutzbare überwachungsinfrastruktur für den neuen faschismus gemacht.

Warum ich so drauf bin, Robby? Ob ich einer dieser fundamentalisten bin? Nein, ich habe ein restgefühl für meine eigene würde. Ein persönlich genutzter kompjuter ragt weit in meine privat- und intimsfäre rein; selbst der sehr konvenzjonelle kompjuter, an dem ich gerade diesen text schreibe und den ich gar nicht durch mein ganzes leben trage. Ich kommuniziere mithilfe des gerätes mit menschen, die mir etwas bedeuten, und ich will nicht, dass sich jeder idjot von werber, BRD-nazigeheimdienstler oder US-weltüberwacher auf die leitung stellt und darüber irgendwelche auswertungen macht. Die bei einem wischofon zusätzlich anfallenden GPS- und diversen sensordaten über den ort, an dem ich mich mit menschen treffe und über alle meine wege gehören erst recht in niemandes hand. Deshalb nehme ich keine betrübssysteme von überwachungsfirmen, die mit weiteren nicht deinstallierbaren überwachungstrojanern unheilbar trojanifiziert sind. Verstehste, Robby, du idjot?! Und die kranke idee, auf so einer wanze ausgerechnet gesundheitsdaten zu träcken, ist so unterhalb jeder kanone, dass sie nur für hirn- und ahnungslose vollhonks wie dich überhaupt diskutabel ist. Und natürlich für evoluzjonsverlierer mit korrupzjonshintergrund wie diesen kaufmann namens Jens Spahn.

Wie, du verstehst immer noch nicht, Robby? Na, wie würdest du es denn finden, wenn irgendjemand dossjehs über dich anlegen würde, du schleimegrüner analp’litiker? Ach, das hatten wir vor zwei jahren schon einmal. Und das von BSI, BND, BKA, bummspolizei und cyber-cyberwehr gejagte skriptkiddie hast du auch gar nicht lustig gefunden, weil es in seinem sammeltrieb doch ein bisschen in dein leben reinragte:

Foto des personenausweises von Robert Habeck

[Der überlagerte schriftzug ist natürlich von mir, um einen missbrauch dieses fotos zu erschweren. Im gegensatz zu Robby bin ich ja kein gehilfe von irgendwelchen verbrechern.]

Gut, dass das nur ein paar tschätts, ein paar adressbücher und solche fotos amtlicher dokumente waren und nicht auch noch gesundheitsdaten, gelle?! :mrgreen:

Da kann man so eine äpp ja auch mal auf uralter hardwäjhr laufen lassen, die seit fünf jahren keine sicherheitsaktualisierung mehr gesehen hat. Was kann dabei schon schiefgehen? Bluetooth ist angreifbar, ändräut ist angreifbar, der ganze multimediascheiß ist angreifbar, alle schwächen sind gut dokumentiert und wohlbekannt, die exploitpakete kann sich jeder honk für eine handvoll bitcoin kaufen und man muss für einen cräck nicht einmal viel können. Genau die richtige grundlage für die erfassung von gesundheitsdaten!

Komm, Robby, friss noch ein bisschen scheiße, damit du besser lügen und „hach, die armen und alten“ sozjaltümeln kannst und geh möglichst kwalvoll und einsam verrecken, du feind! Deine zum glück von dummer technokratie völlig freie kompostierung wird das ökologisch erfreulichste, was wir je von dir sehen werden. Komm, tu es für die umwelt! 🌳🌲🌳