Scheißgrüne des tages

Die grünen so: wissenschaftliche erkenntnisse zum klimawandel sind voll wichtig, die muss man ernst nehmen, da muss man die ganze p’litik dran ausrichten, dafür ist kein opfer groß genug.

Ebenfalls die grünen so: wissenschaftliche erkenntnisse zur kwacksalberischen „behandlung“ von krankheiten mit den geistern entschwundener wirkstoffe haben überhaupt keine bedeutung, und die ganze debatte ist eh mit viel zu viel aggressjon und polemik aufgeheizt, lasset uns schweigen und einfach weitermachen wie bislang, sonst springen uns noch die ganzen esowähler ab, und dann hört das schnell wieder auf mit unserem lauf in der sonntagsfrage [archivversjon].

Nur für den fall, dass jemand diese bürgerlichen esoaffen mit ihren zwangsaskese-beglückungsideen für den größten teil der bevölkerung für wählbar hält.

Donald Trump des tages

Sperrt die lauscher auf und lauscht den worten der weisheit, es spricht der präsident der vereinigten staaten eines teils von nordamerika:

Wir werden eine auf wind basierende wirtschaft haben. Ich habe den wind nie verstanden. Sie müssen das verstehen: ich kenne windmühlen wirklich gut. Ich habe sie genauer als jeder andere mensch studiert. Ich weiß, dass sie sehr teuer sind. Sie werden vor allem in china und deutschland hergestellt — nur sehr wenige, beinahe keine, hier. Aber sie werden unter ungeheuren bedingungen hergestellt — wenn man sich das einmal anschaut — mit ungeheuren abgasen. Die gase werden in die atmosfäre gespieen. Sie wissen, dass wir eine welt haben, oder?! Und diese welt ist winzig im vergleich zum universum. Derart ungeheure, ungeheure mengen an abgas und so weiter. Ihr sprecht über den kohlenstoff-fußabdruck — und diese abgase werden in die luft gespieen. Stimmts? Gespieen! Ob in china oder in deutschland, sie gehen in die luft. Es ist unsere luft, ihre luft, das alles — richtig? Und die stellen diese dinger her und stellen sie dann auf.

Schon schade, dass es in diesen „demokratien“ immer nur die größten vollpfosten nach oben spült, egal, wohin man schaut!

Pipi-langstrumpf-syndrom des tages

USA: Republikaner und vor allem Trump-Anhänger trauen Medien und Journalisten nicht, aber die berechtigte Skepsis erlischt gegenüber Medien, die die „richtige“ Meinung verbreiten

Genau das gleiche könnte man auch in der BRD über viele anhänger der AFD sagen, die den verlogenen, manipulativen, emozjonskochenden karakter des scheißjornalismus nur so lange klar erkennen und benennen, bis endlich einmal das bedient wird, was sie gern lesen. Kaum eignet eine überschrift sich als „beleg“ für den ekel gegenüber verarmten menschen und die generalisierte ausländerfeindlichkeit dieser leute, schon hat sich jeder kritische geist verkrochen. Wie bei den trumpies:

Wenn die Meinung stimmt, ist die durchaus berechtigte Medienskepsis wie weggeblasen und wird auch den windigsten Argumenten und Behauptungen von Politikern oder Journalisten gefolgt

Widde widde wie sie mir gefällt! 🤯

In wirklichkeit gilt: Claas Relotius ist überall!

Evoluzjonsnachteil

Besonders leichtsinnig gehen offenbar Menschen zwischen 13 und 29 Jahren mit ihrem Handy um: Mehr als 50 Prozent der Personen, die sich bei Tätigkeiten wie Autofahren oder beim Gehen verletzt hatten, gehörte dieser Altersklasse an

[Archivversjon]

Liebe jugendliche senkkopfzombies: bitte vor der fortpflanzung selbst mit dem wischofon ausnullen, indem ihr euch bei tätigkeiten wie dem gehen möglichst schwer verletzt! So gibt es einen begrüßenswerten und nachhaltigen effekt für die weitere evoluzjon des menschen. 🧟

Darauf, dass die Ablenkung durch die Mobilgeräte auch hier zu Lande Gesundheitsgefahren birgt, weist zum Beispiel eine Studie des Automobilclubs „Mobil in Deutschland e. V.“ hin: Sie ergab, dass jeder 15. Autofahrer trotz Verbot während der Fahrt ein Handy in der Hand hat

Nein, nicht wieder mich mit euren blechkutschen totmachen, indem ihr blind damit rumfahrt, sondern euch selbst!

So sieht es aus im hartz-IV-staat BRD

„Wir brauchten das Geld einfach“, sagt Janine H. am Donnerstag vor Gericht. Zehn Monate zuvor war ihr Sohn zur Welt gekommen. Ihr Mann war arbeitslos, das Geld knapp

Danke, scheißgrüne! Danke, scheiß-SPD! Danke scheiß-CDU und scheiß-FDP, die das das gut findet und einfach weiterführen könnt! Danke, scheiß-AFD, die du das noch schlimmer machen würdest!

In der bummsrepublik neuland

Nein, das ist jetzt nicht der postilljon.

In der bummsrepublik neuland wird von einem leider p’litisch viel zu einflussreichen und völlig wissenschaftsresistenten anteil der bevölkerung immer noch nicht verstanden, was der unterschied zwischen einem algoritmus (im wesentlichen ein eindeutig definiertes rechenverfahren, das aus einer eingabe nach sowohl analytisch zugänglichen wie auch prinzipjell entfehlerbaren anweisungen eine ausgabe macht) und einem träjhnierten neuronalen netzwerk (eine black box, bei der niemand sagen kann, warum aus einer bestimmten eingabe eine bestimmte ausgabe wird und bei der niemand einen fehler beheben kann) ist. Wie denn auch? Selbst der ehemalige fachverlag heise onlein erklärt es ja nicht, wenn er irgendwelche PResseerklärungen einer bummsregierung wiedergibt, die einen TÜV für träjhnierte neuronale netzwerke als einen TÜV für algoritmen voller spezjalexperten benennt, damit ihr vor inkompetenz schreiender schwachsinn wenigstens ein bisschen sachlich und scheinwissenschaftlich (und nach einem auto, dem gott der deutschen) klingt. 🤦

Aber hej, freuen wir uns doch über darüber, dass in der BRD demnächst „autonome autos“ auf den markt gebracht werden, wenn der als p’litischer günstling ausgewählte und vorsätzlich alimentierte TÜV-spezjalexperte zur auffassung gekommen ist, dass der algoritmus „diskriminierungsfrei“ sei. Das ist doch toll! Und das kannste dir gar nicht selbst ausdenken! 🤣

Unterdessen laufen die organisiert kriminellen großverbrecher von VW bis BMW, die vorsätzlich dieselautos mit betrugssoftwäjhr auf den markt geschmissen haben und damit insgesamt einen hohen milljardenschaden verursacht haben (von gesundheitsschäden will ich gar nicht erst anfangen, die kann man auch nicht so leicht belegen, sondern nur mit etlichen annahmen herbeirechnen), immer noch frei herum. So schade, dass die knäste gerade so voll sind mit diesen ganzen schwarzfahrern, haschischrauchern und contäjhnerbrötchendieben! So schade, dass kein platz mehr für die organisiert kriminellen großverbrecher aus der BRD-industrie ist! Und nein, steuerungssoftwäjhr ist keine künstliche intelligenz, sondern klassischer algoritmus mit ganz vielen anweisungen der marke „wenn dieser sensor so und dieser sensor so, dann öffne dieses ventil“, und solche softwäjhr schreibt sich (leider) nicht von allein, sondern wird mühsam spezifiziert und implementiert. Einschließlich der betrugsfunkzjonen. Zu schade, dass der auto-TÜV davon nix mitgekriegt hat. Und der algoritmen-TÜV soll sich ja nicht auf algoritmen, sondern auf neuronale netzwerke konzentrieren. Oh herr, schmeiß hirn vom himmel! 🧠

Wo bleibt eigentlich der p’litik-TÜV, der inkompetent und vorsätzlich volxverblödend dahinschwafelnden p’litikern kurzerhand die p’litik-lizenz entzieht, um schäden von den menschen in der BRD abzuwenden? Und der jornalisten-TÜV, der auch mal sehr notwendig wäre? Damit die verblödung großer teile der bevölkerung mal aufhört… ach, das will keiner in der „wirtschaftskonformen demokratie“ (A. Merkel), weil doof nun einmal gut kauft? Nun gut, dann eben nicht. 🚮

Töpfchen

Jedes Kleinkind erkennt Gesichter mit einer höheren Zuverlässigkeit als sogenannte ‚KI‘, dennoch wird Letztere gefeiert, als seien die ersten Menschen auf einem Exoplaneten gelandet. Was soll erst werden, wenn die erste KI das erste Mal aufs Töpfchen geht? Die ewige Mythologie lebt davon, dass das Auditorium – und meist auch die Autoren – keine Ahnung von EDV haben

Die künstliche intelligenz ist schon wieder tot. Nur scheißjornalisten, scheißp’litiker und psychopatische menschenfeinde mit maschinenfetisch haben es noch nicht mitgekriegt. So genannte künstliche intelligenz scheitert an einfachsten aufgaben und wird es auch in zukunft tun — und nein, da wurde in den letzten jahren nicht zu wenig geld für die forschung ausgegeben. Es kann gut sein, dass in den letzten fünf jahren insgesamt von konkurrierenden unternehmen mit riesenambizjonen auf dieser welt mehr geld für die forschung an künstlicher intellgenz verbrannt wurde als für die gesamte weltraumfahrt, schließlich sollen die autos bald „autonom“ fahren. Im moment ist es nicht einmal möglich, maschinenlesbar gestaltete KFZ-kennzeichen mit einer auch nur halbwegs erträglichen fehlerkwote automatisch einzulesen. Gut, letzteres mag an der inkompetenz und korrupzjon in der BRD liegen, grüße auch an t-systems, siemens und die anderen üblichen verdächtigen…

Nicht überraschende nachricht des tages

Immer noch gibt es keine anzeichen für eine technisch aktive zivilisazjon neben der menschheit in diesem universum. Und das mit der menschheit wird sich auch bald auf sehr unrühmliche weise erledigt haben, wenn sie an ihrer unendlichen dummheit einfach ausstirbt… 😦

Zu dieser dummheit gehört übrigens auch der dumme glaube daran, dass die menschheit ein alleinstellungsmerkmal habe und die einzige technische zivilisazjon ist. So mancher religjöse fundamentalist freut sich ja über die erfolglosigkeit der bisherigen SETI-programme, weil er daran glaubt, dass so ein nackter affe von g’ttgleicher gestalt ist. Aber wenn man so einem hirni sagt, dass man gerade ein glas wasser aus der wasserleitung gezapft hat, dass im glas kein fisch ist und dass deshalb diese überall im wasser herumschwimmenden fische wohl gar nicht existieren könnten, bemerkt ein religjös verblendeter idjot seine denkfehler immer noch nicht. Und lachen kann er auch nicht. Niemals kann ein dummer über seinen bloßgestellten narzissmus lachen. Ich sags ja: unendliche dummheit. Wird einfach aussterben, und wech… 😦

CDU und CSU wollen so tun, als ob sie verstanden hätten…

Nach Wahldebakel:
CDU will Influencer aufbauen, CSU Vorstandssitzungen streamen

Die Unionsparteien diskutieren eine neue Strategie für ihre Präsenz in den sozialen Medien. Dabei wollen sie von Youtuber Rezo lernen, wie es geht

Keine lust auf einen kommentar. Ich gebe gleich zu Fefe weiter. 😀

Und wer jetzt wirklich noch unbedingt ein CDU/CSU-video sehen will, einfach hier lang.

Vereinfachte krüpplografie des tages

Seit den 90ern lassen sich E-Mails mit GPG verschlüsseln, doch nur wenige nutzen das System täglich. Zu kompliziert sagen Kritiker

Mit verlaub: bei leuten, die zu doof sind, sich klicki-klicki ein addon für ihre mäjhlsoftwäjhr zu installieren und es ebenso klicki-klicki schnell zu konfigurieren, und die dermaßen entschlossen sind, für immer doof zu bleiben, dass sie nichtmal dieses internetz durchsuchen und vielleicht mal fünf minuten lesen wollen, fehlt mir jedes mitleid. Viel spaß im kommenden faschismus, ihr hirnlosen idjoten! Der ist auch viel „benutzerfreundlicher“ als diese freiheit und selbstverantwortung und vielfalt!

Und für genau diese schul- und medienopfer gibt es jetzt also voll die vereinfachung. Und, wie viel einfacher macht die vereinfachung das eh schon einfache?

Als ich vor einigen Monaten das erste Mal eine verschlüsselte Mail von einem Freund bekam, in deren Betreff schlicht „p≡p“ stand, schwante mir bereits Böses. Der Freund hatte seinen Computer platt gemacht, dabei Thunderbird und Enigmail neu installiert und seine GPG-Schlüssel händisch über Enigmail wieder eingespielt. Da war es allerdings bereits zu spät: Enigmail lief im Junior-Modus und übernahm mit Pep die Kontrolle. Für die eingerichteten E-Mail-Konten wurden völlig automatisiert und ohne jegliche Nachfrage GPG-Schlüssel generiert – ohne Passwort, ohne Ablaufdatum, ohne alles. Nach dem Import des ursprünglichen und selbstgenerierten Schlüssels verwendete Enigmail einfach weiter den Pep-Schlüssel – und brachte den genannten Freund pretty easy zur Verzweiflung

Weia!

Und, ist es wenigstens sicherer?

Pep übernimmt auch das komplette Schlüsselmanagement. In einem Test konnte ich Pep beliebige Schlüssel unterjubeln […] Ich generiere GPG-Schlüssel für verschiedene E-Mail-Adressen mit unterschiedlichen Domainendungen und sende sie als E-Mail-Anhang an eine Thunderbird-Installation mit Enigmail im Junior-Modus. Dort öffne ich die E-Mails und sehe – nichts. Thunderbird zeigt mir ungewöhnlicherweise nicht einmal an, dass die E-Mails einen Anhang enthalten. Die Schlüssel werden förmlich vor dem Nutzer versteckt, tauchen aber anschließend – vollautomatisch – in der Schlüsselverwaltung von Enigmail und im Schlüsselspeicher von GPG auf

Also sicherer wird die trivialisierte sicherheit für vollidjoten auch nicht.

Tja, wie schon gesagt: das mitleid fehlt mir da einfach. Schade für euch, dass es gehirn nicht bei guhgell pläjh gibt, aber das kann man auch nicht ändern. Wenn euch verschlüsselte und vertrauenswürdige mäjhl zu kompliziert ist, solltet ihr mal etwas einfacheres machen. Bierdeckel sammeln zum beispiel. Oder wixen.

Dummheit ist ein gutes geschäft

Weiterhin ein großes Problem stellen sogenannte Cleaner-Apps dar, die so tun, als würden sie macOS-Systeme von Datenschädlingen, unnötigen Inhalten oder Dateileichen befreien, dabei aber schlicht versuchen, unbedarften Nutzern Geld aus der Tasche zu ziehen. Manchmal werden diese Programme auch mit Adware kombiniert und haben somit einen doppelten „Einnahmestrom“

Auch weiterhin viel spaß mit irgendwelchen schlangenölprogrammen zur so genannten „systemoptimierung“! Endlich sind auch äppel-käufer in nennenswerter menge doof genug geworden, um auf diese technokwacksalberische masche reinzufallen! Na ja, ans geldverschwenden sind sie ja auch schon gewöhnt… :mrgreen:

Hej, fratzenbuchknopf-alfablogger, wie lange wollt ihr uns noch verarschen?!

Oder so ähnlich [archivversjon]. So etwas ist nur echt mit fratzenbuch-klickeknöpfchen unterm artikel, wisst schon, wegen der reichweite und so. Ihr seid die überwachung. Ihr seid die datensammlung. Ihr seid die händi-schadsoftwäjhr. Ihr seid die spämm. Ihr seid dermaßen dumm, dass es schon nicht mehr lächerlich ist. Bleibt schön beim fratzenbuch und seinen teuer eingekauften verkleidungen als wanzäpp und instavergrämung, fresst jeden tag einen frischen köttel scheiße und verreckt daran, statt die zwerchfellmuskulatur eurer mitmenschen mit dermaßen dummen heuchlerartikeln zu träjnieren! Ach, ihr könnt gar nix anderes? Dann verschwindet einfach! Ein für allemal! 👿

Morgen im gleichen clickbait-kino: veganes essen vom metzger.

Vollidjot des tages

Achtung, es folgen geistige tiefflugübungen von einer ganz schlechten retorikschule, bitte gegebenenfalls ducken:

Bildschirmfoto eines fiepsers im zwitscherchen, sämtliche einfach identifizierenden angaben sind von mir unkenntlich gemacht worden: Die Linken sind köstlich: Die #Impfpflicht samt Zwangsverabreichung von Medikamenten wollen sie den Menschen antun, aber bei der #Sicherungshaft , wo es wirklich darum geht, Bürger an Leib und Leben zu schützen, kreischen sie empört nach den Menschenrechten...

Das ist eine interessante „argumentazjon“. Ich will gar nicht erst darauf eingehen, inwieweit staatliche krankheits- und seuchenbekämpfung, die immerhin dem schutz der körperlichen unversehrtheit und des lebens und damit der verwirklichung von menschenrechten dient, mit der aufhebung von menschenrechten durch grundloses inhaftieren ohne jeglichen straftatbestand wegen einer einschätzung verglichen werden kann, denn ich glaube, das würde nicht nur sehr weit gehen, sondern auch die zielgruppe vieler propagandafieper und propagandaweiterfieper aus der gruselbraunen hirngruft überfordern.

Stattdessen mal lieber ein paar daten.

Die selbst bei menschen mit geschlossenem rechtsradikalen weltbild nicht im verdacht „linksgrünversiffter“ machenschaften stehende und deshalb gern und oft zitierte „welt“ aus dem rechtspopulistischen springerverlach hat am 29. dezember 2017 vermeldet [archivversjon], dass…

Seit 2007 sind 190.000 Menschen in Deutschland an Erkrankungen gestorben, gegen die man impfen kann

…binnen zehn jahren in der BRD 190.000 menschen an krankheiten verstorben sind, gegen die impfungen verfügbar gewesen wären. Das sind rd. 20.000 unnötige tote im jahr. Das sind rd. 20.000 mal fassungslose, trauernde, hiflose angehörige, zerstörte lebensentwürfe und oft auch kinder, die ein elternteil verloren haben. Jedes jahr. Und es sind — wohlgemerkt — nur die toten; jene menschen, die langfristig unter spätfolgen einer derartigen erkrankung leiden, sind hier ebensowenig betrachtet wie jene schwer körperbehinderten neugeborenen durch während ihrer schwangerschaft infizierte mütter, die ein schweres paket für ihr ganzes scheißleben zu tragen haben.

Ich bitte darum, mir die 19.000 terrortoten in der BRD oder den vergleichbaren tot- und mordschlag in der bundesrepublik österreich zu zeigen, die dort pro jahr anfallen müssten, damit ein solcher vergleich auch nur nebulös plausibel erschiene. Selbst, wenn man asozjale gewaltkriminalität dazurechnet: es gibt schlicht keine neunzehntausend morde und totschläge pro jahr in der BRD. Obwohl es leider immer noch genug vollidjoten gibt, die daran arbeiten, dass es mal so kommt, auch zum beispiel, indem sie unterkünfte von asylanten und flüchtlingen anzünden.

Wenn das problem wirklich so groß wäre, dann müssten dringend gefängnisse oder noch schlimmere menschenlagerstätten für jene wohl milljonen menschen gebaut werden, die nach einschätzung irgendwelcher inlandsgeheimdienste, polizeien und sonstiger tendenzjell rechtsextremistisch geprägter behörden irgendwann einmal zu tätern werden könnten… und zwar unter aufhebung eines elementaren menschenrechtes auf freiheit, das menschen gerade vor solchen staatlichen willkürmaßnahmen schützen soll. Aus gutem grund übrigens, wie sich durch blick in ein geschichtsbuch leicht verifizieren lässt. (Wer das tausend deutschen jahre zwischen 1933 und 1945 gar nicht so schlimm findet, wie das leider zurzeit erschreckend modern ist, möge sich stattdessen die sowjetunjon unter Josef Stalin anschauen, die war auch verdammt grausam, menschenverachtend und mörderisch!)

So, und weil ich ganz genau weiß, dass ich jetzt schon wieder falsch verstanden werde, weil es halt typen gibt, die falsch verstehen wollen: ja, eine gesetzlich angeordnete impfpflicht ist ebenfalls ein tieferer staatlicher eingriff, den man nicht undiskutiert und unwidersprochen hinnehmen muss. Ich kann sehr gut verstehen, dass es menschen gibt, denen das zu weit geht. Ich kann sehr gut verstehen, dass das auch zum widerstand reizt. (Obwohl ich sehr froh darüber bin, dass die scheißpocken durch eine weltweite und mit hohem aufwand durchgesetzte impfpflicht ausgerottet wurden und mir wünschte, dass man das noch über viele weitere krankheiten sagen könnte.) Aber wenn man stattdessen indirekt dazu auffordert, menschenrechte aufzuheben und menschen für nix in irgendwelche knäste zu sperren, zeigt sich darin eine bemerkenswerte argumentative idjotie, die jeden vernünftigen maßstab verloren hat. Oder kürzer gesagt: gefährlicher, gewaltbereiter wahnsinn mit erheblichen realitätsverlusten und wahrnehmungsstörungen. So weit jedenfalls meine einschätzung, bei der ich überzeugt bin, dass etliche menschen mit normaler lebenserfahrung zustimmen würden. So, werter zwitscherchennutzer, den ich zu deinem schutz vor dummen mobs hier im zitat ziemlich unkenntlich gemacht habe, jetzt tritt bitte mal freiwillig deine eigene „sicherungshaft“ an! :mrgreen:

Brüller des tages

Graswang:
Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht

Und morgen beklagen sich die bewohner der BRD darüber, dass sie keinen elektrischen strom haben, wollen aber keine steckdosen. Hej, telekomiker…

Es gibt eine Grundversorgung hier, damit sind die Leute zufrieden. Wir brauchen so ein Riesending nicht, von dem wir nicht wissen, welche gesundheitlichen Risiken davon ausgehen, und das die Landschaft und das Ortsbild extrem verschandeln würde

…baut doch mal ein funknetz ohne funk für esoterik-schland auf, so ganz ohne antennen. Wenns künstliche intelligenz gibt, gibts sicherlich auch künstliche telepatie. :mrgreen:

Spezjalexperten überall!

Ausbruchswelle des Verschlüsselungstrojaners GandCrab, der sich wieder einmal über Bewerbungs-Unterlagen verbreitet […] Die Methode […] funktioniert Jahre später offensichtlich immer noch […] Word-Dokument, das beim Öffnen versucht, den Anwender zur Aktivierung von Makros zu überreden

Oh, da ist eine mäjhl von einem unbekannten, und da hängt ein anhang dran, ich mache den mal auf… oh, das ist ein offißß-dokument, das unbedingt das privileg braucht, kohd in wörd ausführen zu können, was kann dabei schon passieren… weia! Dettelbach ist überall. Und das antivirus-schlangenöl…

Aktuell schlagen laut des Web-Scanners VirusTotal immer noch nicht alle AV-Programme auf den Schädling an

…taugt mal wieder gar nix gegen aktuelle schadsoftwäjhr. Ein gehirnchen hätte ja geholfen.

Wenn ich brötchengeber wäre und jemanden eingestellt hätte, der mir in seinen bewerbungsunterlagen aus einer bewerbungsvorlage reinkopiert hätte, dass er sich mit kompjuter, offißß, mäjhl, internet und so auskennt, dann würde ich den voll haftbar für den klicki-klicki von ihm angerichteten schaden machen — und ihn vorher darüber belehren und ihn auch unterschreiben lassen, dass ich ihn belehrt habe und dass er damit einverstanden ist.

Kennt ihr den schon?

Frage: was ist es, wenn man nacktfotos von sich selbst in die klaut hochlädt?

Die antwort gibt Jennifer Lawrence, preisgekürter contentindustrie-mietkörper für miese filme:

Die Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence, die neben anderen bekannten US-Schauspielerinnen wie Kirsten Dunst zu den Celebgate-Opfern gehört, bezeichnete die Veröffentlichung gestohlener Nacktfotos 2014 als sexuellen Missbrauch, es handele sich nicht um einen Skandal, „sondern ein Sexverbrechen“

Und morgen im gleichen kino: ich wurde sexuell belästigt, denn ich wurde angeguckt, als ich mich nackt auf die straße stellte. Warum tut denn keiner was gegen diese ganzen kwasivergewaltigungen?!!!!! Schwanz ab!!!!!1!!1!

Alle jahre wieder

So alle zwei jahre setzt sich irgendwo jemand hin und sammelt klimper klimper geld ein, um eine alternative zum fratzenbuch programmieren zu können. Und immer noch finden sich menschen, die da geld einwerfen, um eine alternative zum fratzenbuch nutzen zu können. Und das, obwohl die vorherige alternative zum fratzenbuch längst fertig ist und darauf wartet, einfach benutzt zu werden — aber dann sagen die leute, dass da ja gar nix los sei. 😦

„Social media“, von mir meist als S/M abgekürzt, muss so etwas wie eine hirnkrankheit sein, die jede fähigkeit zum denken, zur mustererkennung und zum ziehen der einfachsten schlüsse verkrüppelt. Hej, da fällt man dann sogar auf solche zusicherungen rein:

Der Wechsel zu Openbook von einem anderen Netzwerk soll besonders einfach sein. Nutzer sollen ihre Inhalte wie Fotos, Videos, Chats und Weiteres einfach importieren können. Das soll mit zahlreichen bestehenden sozialen Netzwerken funktionieren; welche das sind, verraten die Macher nicht

Meine vorhersage: das fratzenbuch wird nicht zu den netzwerken gehören, wo der import einfach möglich sein wird. Das wäre ja schlecht fürs geschäft vom fratzenbuch.