Kryptogeld des tages

„Die Gesuchte steht im Verdacht, als treibende Kraft und geistige Erfinderin der vermeintlichen Kryptowährung Onecoin weltweit Investoren veranlasst zu haben, in diese tatsächlich wertlose ‚Währung‘ zu investieren“, berichteten die Behörden. Der bislang in dem Verfahren festgestellte Betrugsschaden liegt bei etwas mehr als 88 Millionen Euro. Doch dürfte der tatsächlich weltweit verursachte Schaden mehrere Milliarden US-Dollar betragen, wie das Bundeskriminalamt berichtete

Mehrere milljarden dollar schaden sind ganz schön sportlich! 🏆️

Wie, ich sollte mehr mitleid mit den geprellten und geschädigten haben?

Eine tatsächliche Kryptowährungsinfrastruktur hinter Onecoin wie etwa eine Blockchain gab es wohl nie

Nein.

Nicht einmal das bisschen aufwand für irgendeine pseudokryptotulpe war es wert. Wozu auch? „Das kapieren die deppen doch eh nicht, dafür müssten sie sich ja gedanken drüber machen, wo sie ihren zaster reinschmeißen“, sagt sich mitfrau betrügerin und spart sich den aufwand einfach.

Und wenn ihr diese frau seht, die gierige idjoten von ihrem idjotischen geld getrennt hat, dann geht mal zur polizei! Es lohnt sich:

Für Hinweise, die zur Ergreifung der Beschuldigten führen, ist eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt

Fünftausend øre. Das sind (im moment) ja nichtmal 0,2 bitcoin!!1!

Digitaltulpenhandel des tages

Stellen Sie sich vor, Sie kaufen für 2,9 Millionen Dollar ein NFT auf den ersten Tweet. Und dann kommt kein anderer Depp, der noch mehr dafür bezahlen will […] Elon Musk dürfte vermutlich gerade als Käufer ausfallen, weil er statt eines NFT für den ersten Tweet doch lieber Twitter gleich komplett kaufen möchte

🤣️

Ich wünsche den enthirnten dieser welt auch weiterhin viel spaß mit ihren digitalen tulpen!

Übrigens

Die leute, die jetzt ihre „freiheit“ genießen, ohne maske durch einen supermarkt zu gehen, aber dazu ihre hände und den griff des einkaufswagens desinfizieren, haben in den letzten zwei jahren nicht aufgepasst und deshalb nicht gelernt, was der wichtigste infekzjonsweg von diesem scheißvirus ist. Vermutlich betrachten sie solche vorkehrungen wie die anwendung von desinfekzjonsmittel rein magisch, also so ähnlich wie versprenkeltes weihwasser.

Vielleicht sollte ich mal einen versandhandel mit heiligenbildchen aufmachen. Oder mit zahlenkohds.

Illegale spaziergänge

Wenn mir in den späten neunziger jahren jemand erzählt hätte, dass ich noch erleben werde, dass jornalisten allen ernstes und wortwörtlich von „illegalen spaziergängen“ sprechen und schreiben werden, dann hätte ich mir dieses ganze beschissene, aussichtslose, faschistoide drexjahrtausend komplett erspart. Das wort muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen: „illegale spaziergänge“. Da kommt einem die real existierende tristess der scheiß-DDR auf einmal wie eine blühende landschaft vor.

Merkst du überhaupt noch selbst, was du schreibst, du arschloch von jornalist? Nein? Merkst du überhaupt noch irgendwas, du arschloch? Nein? Das merkt man.

Aber ich bin ja noch da und wünsche meiner mitwelt eine schöne erhöhung der jahreszahl in der kalenderanzeige. Möge es ein jahr werden, in dem jornalistische knallköppe an der contentindustriellen gosse öfter mal mit schmackes eine geknallt kriegen! Damit sie die verachtung zurückbekommen.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, jornalist, verrecke!

(Und ja, es gibt ein anderes wort als „spaziergänge“, scheißjornalist, stinkender! Zum beispiel das wort „nicht angemeldete demonstrazjonen“, oder, wenns passt auch „illegale demonstrazjonen“. Aber du arschloch an der contentmaschinerie neben den zu vermarktenden reklameplätzen übernimmst lieber die sprache derjenigen, gegen die du zum schein anschreibst mit deiner dummen tintenklexerei. Du stinkst nach scheiße, du arschloch!)

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat sich mal angeschaut, was für eine datentransferrate man bei seinem internetz-vertrag in der BRD wirklich kriegt und dabei fürwahr unerwartetes und erstaunliches rausgekriegt:

Nutzer zahlen pro Monat teilweise zweistellige Beträge zu viel, wenn sie weniger als 50 Prozent der vereinbarten Download-Geschwindigkeit erhalten […] „Die Untersuchung zeigt exemplarisch, dass Verbraucher oft viel Geld ohne entsprechende Gegenleistung zahlen“

Das läuft hier in der BRD doch schon seit jahren, nein, seit jahrzehnten. Demnächst wird man dieses geschäftsmodell auch auf bier ausdehnen. Auf den flaschen steht dann „bis zu 500 ml“, und in der flasche sind dann manchmal nur 150 ml, und im regelfall höchstens 300 ml. Man muss den leuten nur noch erzählen, dass das jetzt ditischtäll, hipp und super ist, dann kaufen die das auch.

Klappt bei der 5G-einführung ja auch wunderbar, weil die leute kompjuter-analfabeten sind und nicht einmal mit einem taschenrechner ein bisschen rechnen können. Ich sehe zum beispiel keine einzige anwendung für 5G, und ich sehe auch keine in den nächsten zehn jahren kommen. (Wenn jemand ein mobiles holodeck entwickelt, könnte die anwendung da sein.) Dieses olle, demnächst ohne sachlichen grund abgeschaffte 4G hat technisch ein hochladen mit 300 megabit pro sekunde und ein runterladen mit bis zu 1.000 megabit pro sekunde ermöglicht — realistisch sind es eher so 800 megabit pro sekunde, aber huj, das ist immer noch der daunlohd eines zweistündigen HD-films mit guter tonkwalität in weniger als einer minute — eine datenübertragungsrate, die nicht einmal näherungsweise in der BRD erreicht wurde. Weil sie von den mobilfunklügnern, die übrigens in der BRD weltspitzepreise für ihre schlechte leistung nehmen, niemals geliefert wurde. Und dann haben diese mobilfunklügner die STIRN, den leuten zu erzählen, sie brauchten jetzt 5G, damit alles schneller geht. Und die leute, von ihren wischofonen frisch, aber nachhaltig enthirnt, kaufen ihnen diese lüge auch noch ab. Der onkel jornalist erzählt ihnen ja auch ständig, wie toll das ist, und der ist ja kwalitätsjornalist, der lügt nicht, der schreibt nur PResseerklärungen ab. Und natürlich kaufen sich die kauftrottel neue geräte. Geiles geschäft!

Ach, ich schweife und schwafele ab. Also kurz: nicht daten sind der rohstoff der zukunft. Dummheit ists.

Hier in der BRD sind sie so froh, wenn sie irgendwo ein bisschen internetz haben, dass sie sich dafür alles gefallen lassen. Jede lüge, jede verarschung, jede abzocke, jeden betrug. Und genau so werden sie auch belogen, verarscht, abgezockt und betrogen. Und sie fühlen sich dabei, als ob sie ein gutes geschäft machten… weil sie halt fühlen und nicht rechnen.

Absurdistan des tages

Stell dir mal vor, du veröffentlichst ein kleines python-skript mit ursprünglich sieben zeilen kohd, das die daten aus einem QR-kohd für den da-da-digitalen impfnachweis ausliest und noch nicht einmal das zertifikat der digitalen signatur überprüft, und du kriegst danach lauter anfragen von leuten, die nicht den unterschied zwischen dem einlesen offener daten und einer digitalen signatur verstehen und dich fragen, ob du ihnen nicht impfbescheinigungen fälschen kannst:

Regelmäßig trudeln bei mir Mails, Bugreports oder Twitter-Direktnachrichten ein, die mich fragen, ob ich ihnen ein Zertifikat erstellen kann. Einige haben mir dafür schon Geld angeboten, andere glauben offenbar, dass das Skript dazu bereits in der Lage sein sollte und bitten mich um eine Anleitung oder ein Videotutorial. Bei fast allen wird klar: Sie sind nicht geimpft – und wollen die Einschränkungen, die vielerorts für Ungeimpfte gelten, gerne umgehen

Schon traurig, wenn man digitaler analfabet ist.

Ein durch und durch asozjales und kriminelles unternehmen

Wisst ihr, wie ich damals das fratzenbuch kennengelernt habe? Weil die mein postfach mit ihrer scheißspämm zugeschissen haben, habe ich sie kennengelernt. Deutlicher kann man mir gar nicht mehr mitteilen, dass man mich verachtet. Und diese offen und eklig dargebrachte verachtung hat mich nachhaltig davon abgehalten, auch nur über die nutzung des fratzenbuches nachzudenken. Ich will mit so einem pack nix zu tun haben. Ich infiziere mich ja auch nicht freiwillig mit herpes.

Von daher bin ich gar nicht überrascht, dass die machenschaften des fratzenbuches bis heute kriminell, grenzkriminell, asozjal und spämmig wie am ersten verschissenen tag sind [archivversjon]. Ganz im gegenteil, alles andere hätte mich überrascht.

Aber ich habe auch nicht vergessen, wie meine zeitgenossen damals auf meine strikte fratzenbuch-verweigerung reagiert haben, wie sie mir verranntheit, ideologie, dummheit und… ja… rückständigkeit vorwarfen, weil ich einfach nicht mein privatleben vor kriminellen ausbreiten wollte, die ein unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell gegründet hatten. Und ob ich das p’litische potenzjal denn gar nicht erkennen würde?! Das ist doch so emanzipativ!!1! Nein, die sprachen nicht von einem web, in dem sich jeder mensch zu äußerst geringen kosten auf einer eigenen webseit kundtun kann, die sprachen von einem kanal, der unter der gutsherrschaftlichen kontrolle eines von anfang an kriminellen unternehmens steht. Weia, haben mich diese verblendeten für verblendet gehalten. Irgendwann brachen die kontakte ab. Wenn man nicht mehr mäjhlt und tschättet, wirds halt schwierig mit dem treffen. Das fratzenbuch ist ja so viel einfacher und bekwemer, und man hat sofort reichweite, und ich war ja gar nicht mehr zu erreichen in dieser reichweite…

Genossen, ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß an der ersatzhaltestelle! Ihr seid sicherlich immer noch da. Ihr findet es sicherlich schön da. Und wenn nicht: ihr habt euch sicherlich an alles gewöhnt. Ein falsches wort, ein von einer maschine fehlinterpretiertes bild und ihr werdet von einem börsennotierten unternehmen gemaßregelt und euch wird einfach die stimme aus dem mund genommen! Geile sache, das! So schaffen wir die befreiung der menschen!!1!

Mann, mann, mann! Wie passt so viel scheiße in so wenig kopf?

Ihr seid sicher total überrascht, dass ein feudalherrschaftlicher internet-gutsherr vor allem ein bisschen… ähm… übertrieben konservativ ist und auch seine p’litische agenda über sein von euch mitgroßgemachtes megafon durchzieht. Aber so eine überraschung aber auch! Für jemanden, der nicht denkt, während er lebt, ist eben alles eine überraschung. Idjoten! Ihr könnt euch ja damit trösten, dass man für die angabe seines geschlechtes im fratzenbuch gaaaanz viel auswahl hat. Das soll jetzt ja das neue „links“ sein, habe ich mir von euren brüdern, schwestern und geschwisternden im verrotteten geiste sagen lassen. Man macht jetzt nicht mehr in gesellschaftlichen klassen und strebt eine klassenlose gesellschaft an, sondern in geschlechtern und hautfarben und strebt eine farb- und geschlechtslose gesellschaft an. Warum man da beim fratzenbuch überhaupt ein geschlecht in seinem „profil“ angeben muss? Fragt mal die überwacher und datensammler vom asozjalen und kriminellen fratzenbuch! Die wissen das. Die sagen euch das nur nicht. Angehende weltherrscher haben dunkle geheimnisse.

Ich bin jedenfalls überhaupt nicht darüber überrascht, dass asozjale kriminelle eben kriminell und asozjal sind. Und ich vermisse immer wieder in meinem leben den trost darin, doch wenigstens recht gehabt zu haben…

Kryptogeld des tages

Neues von den tulpen des digitalzeitalters, diesmal der handel mit möglicherweise existierenden tulpenzwiebeln:

Am Landgericht Münster hat am Freitag ein Prozess um einen Betrug mit einer Kryptowährung begonnen […] Mit ihrem Unternehmen „International Marketing Service“ hat das Ehepaar den gesamten deutschen Zahlungsverkehr für die Kryptowährung Onecoin abgewickelt. Auf dem Unternehmenskonto landete das Geld von etwa 60.000 Anlegern […] Anleger aus aller Welt hatten sich von der Kryptowährung Onecoin den großen Gewinn erhofft […] Die Staatsanwaltschaft Münster geht jedoch davon aus, dass die Kryptowährung Onecoin nie existiert hat

[Archivversjon]

Wer vor lauter gier den dachschaden hat, kann sich auf meinen spott verlassen! Leute, die nicht einmal grob wissen, wie eine blocktschäjhn funzjoniert, was eine kryptografische häschfunkzjon ist und die nur in ausnahmefällen ruckelfrei erklären könnten, was eine primzahl ist, „investieren“ in kryptogeld… und werden mit kryptogeld betrogen, das es gar nicht gibt. Allein schon, dass man „spekulazjon“ in kommende wettkurse von datenstrukturen jetzt „anlegen“ oder „investieren“ nennt, sollte jeden menschen mit mehr als zwei handvoll funkzjonierender synapsen zur sofortigen flucht vor dem beschiss bringen. Wie viele leute waren das? 60.000 „anleger“? Die hätten ihren zaster auch in eine freie-energie-maschine angelegt, nachdem ihnen jemand ein paar zahnräder gezeigt hätte, die sich ohne erkennbaren grund bewegen. Und den frommen unter den anlegern kann man sicherlich auch stroh aus der hl. krippe verkaufen. Schön, dass dummheit manchmal doch noch nachteilige folgen hat!

Darwin bei der arbeit

Vor allem in republikanischen Hochburgen bleiben die Impfzahlen niedrig. Dafür setzen immer mehr Menschen auf die vermeintliche Schutzwirkung des Parasiten-Medikaments Ivermectin. Doch das wird immer mehr zu einer echten Gefahr: Dadurch verursachte Vergiftungen haben ein schockierendes Ausmaß angenommen.„Die Notfall-Ambulanzen sind so voll, dass selbst Schusswaffenopfer kaum noch eingeliefert werden können, um dort behandelt zu werden“

Schön, dass sich ein bisschen dummheit aus den USA rausmendelt, und schön, dass die es mit der üblichen dummen ballerei noch ein bisschen beschleunigen. Die USA haben es bitter nötig, dass sich die dummheit rausmendelt!

Am lustigsten finde ich ja, dass derjenige menschenschlag, der anderen leuten wegen ihrer „gläubigkeit“ vorhält, wie schafe zu sein, sich jetzt ein entwurmungsmittel (unter anderem) für schafe reinkippt. So eine realsatire kann man sich gar nicht selbst ausdenken. Fefe möchte da auch gleich den kollektiven darwin-award verleihen… 🦕️

„Künstliche intelligenz“ des tages

Pssst! Habt ihr auch von diesen „künstlich intelligenten“ selbstfahrenden autos gehört, von denen wir seit fast zehn jahren immer nur so ein jahr entfernt sind? Es gab da zwar in der vergangenheit so den einen oder anderen kleinen dämpfer, aber den scheißjornalisten, der für euch immer so schön die PResseerklärungen abschreibt und euch diese scheißreklame als wirklichkeit verkauft, interessiert so etwas ja gar nicht.

Jetzt gab es einen weiteren triumf autonomer fahrzeuge: in der kleinen und recht künstlichen und überschaubaren parallelwelt des „paralümpischen dorfes“ hat ein autonom fahrender bus einen menschen angefahren [link geht zu golem].

Dieser [Unfall] ereignete sich an einer T-Kreuzung. Das Fahrzeug stieß die betroffene Person mit einer Geschwindigkeit von einem bis zwei Kilometer pro Stunde an – wohl noch bevor der Wagen von einem menschlichen Fahrzeugführer manuell gelenkt werden sollte. Der Athlet, der noch im Wettkampf antreten wird, wurde daraufhin in das medizinische Zentrum auf dem Campus gebracht […] „Das zeigt, dass autonome Fahrzeuge noch nicht realistisch für den Einsatz auf normalen Straßen sind“, sagt Toyoda

Diese bullschitt-autos werden auch in zehn jahren nicht reif für ganz normale verkehrssituazjonen sein, vielleicht aber in dreißig bis fünfzig jahren, wenn die idee der „künstlichen intelligenz“ wieder nach vielen misserfolgen verflogen ist und man stattdessen mit analyse und ganz normaler programmierung (sowie eventuell dem aufbau einer leitenden infrastruktur) begonnen hat. So genannte „künstliche intelligenz“ besteht aus angelernten neuronalen netzwerken, die man nicht analysieren und nicht mit vernünftigem aufwand (also anders als durch erweitertes neuanlernen und hoffen, dass es trotz völligen problemunverständnisses auch den gewünschten effekt hat, also durch einsichtsloses gestrokel) entfehlern kann. Und weil man die neuronalen netzwerke nicht analysieren kann, geben sie auch keinen einblick in mögliche andere lösungen des damit „gelösten“ problems. Es ist eine erkenntnis- und fortschritts-sackgasse der informatik, für die es einige nischen geben wird. Genau so, wie bei den vorherigen zwei künstliche-intelligenz-blasen aus meiner lebenszeit auch.

Und nein, 5G verändert daran gar nichts, eben so wenig 6G oder 7G. Die neuen mobilfunkstandards sind nur gauklerische marketingtricks; lösungen ohne problem, für die zurzeit auch nach längerem nachdenken niemand einen realistischen anwendungsfall kennt. Die mögliche bandbreite von 4G oder LTE+ (1 GBit/s) wurde in der BRD niemals auch nur näherungsweise geliefert, die menschen zahlen ja auch für weniger die überhöhten und weltspitzenhaften BRD-preise aus der wucherhölle. Und dann erzählt man ihnen, dass es mit 5G schneller wird, und die digitalen analfabeten glauben es.

Ja, ich weiß: euer scheißjornalist mit seinen abgeschriebenen PResseerklärungen erzählt euch immer etwas völlig anderes und manchmal erzählt er euch sogar, dass wir 5G für die autonom fahrenden autos benötigen, weil es so schön in der PResseerklärung stand. Aber dieser dumme tintenklexer hat überhaupt keine ahnung und schreibt alles im Dunning-Kruger-modus, so dass er selbst nicht bemerkt, wie unendlich dumm er ist. Da dürft ihr nicht drauf reinfallen. Der scheißjornalist ist tatsächlich noch viel dümmer, als er seine intellektuelle überlegenheit spielt. Fragt ihn, wenn ihr eine gelegenheit habt, doch einfach mal, was das wort „digital“ bedeutet und was der unterschied zwischen digitaler und analoger technik ist, und dann hört euch das ahnungslose und fundamentalfalsche gestotter an. Und das ist noch eine der ganz einfachen fragen…

Übrigens: wenn ihr im wahlkampf auf p’litiker mit „digitaltemen“ trefft, könnt ihr ihnen mal genau die gleiche frage stellen. Aber nehmt die antworten auf und veröffentlicht sie!

Hat hier jemand eine glotze oder ein händi von samsung?

Samsung hat sich in den samsung-glotzen eine schnittstelle geschaffen, mit der die fernseher einfach funkzjonsunfähig gemacht werden können. Ist ja auch klar, inzwischen gibt es in diesem internetz jede menge reparaturanleitungen, wie man die glotzen aufmachen und die vorsätzlich von müllberg-inschenjören in den warmen luftstrom gestellten verschleißelkos selbst austauschen kann, was viel preiswerter und viel ökologischer als eine neue glotze ist. Da müssen sich die hersteller eben mal etwas neues überlegen, wenn sie weiterhin dafür sorgen wollen, dass sich möglichst viele menschen möglichst oft eine neue glotze kaufen. Natürlich schiebt evil samsung einen anderen grund vor: wenn mal jemand deine glotze klaut, soll er sie nicht nutzen können. Aber ich halte das für eine ausrede, mit der man den leuten diese kaputtmach-schnittstelle andrehen will. Und die leute finden es ja geil und kaufen den fabrikneuen glotzschrott. boah ej, so eine fette diagonale, das ist ja fast schon eine bewusstseinserweiterung…

Bei den scheißwischofonen, wo sich die menschen in ihrer sucht inzwischen jede ab werk trojanifizierte drexscheiße andrehen lassen, geht evil samsung gleich noch ein bisschen weiter mit seiner kundenverachtenden übergriffigkeit: wenn man da ein anderes betrübssystem aufspielt, wird die kamera funkzjonsunfähig gemacht. Aber hej, dafür kann man die dinger so geil falten. Das ist nicht einfach nur eine weitere normbruchstelle durch mechanische belastung, das ist fast schon startrek-technik!!1! Und reden kann man auch mit dem kompjuter!!1! Und die leute kaufen den schrott wie die bescheuerten… man kann ja einfach jedes jahr ein neues kaufen. 😦

Auch weiterhin viel spaß mit fabrikneuen müll, gängelung und technikverhinderung!

Worauf die scheißp’litik in bananistan hört

Dass die Luca-App und ihr Hersteller, das Berliner Startup Nexenio immer wieder auf unglaubliche Weise von Fehlern, Lücken, Missverständnissen, Lügen und Falschaussagen profitieren konnten, liegt sicher an der Kernkompetenz, die viele Analysten Nexenio zugestehen: PR und Marketing […] Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz, der CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet, diverse Landesfürsten: Zahlreiche Politiker stellten sich hinter die Luca-App. Erst recht seit Bundeskanzlerin Merkel erklärt hatte, der Bund würde die Kosten übernehmen

Die scheißp’litik in der BRD hört auf marketing und PR. Das ist die neudeutsche bezeichnung für professionell (also: weil man dafür bezahlt wird) erzählte lügen. Mit genug lügen kauft sie auch die größte scheiße. Selbst, wenn ihr leute ohne marketing und PR, aber mit richtiger fachkenntnis sagen, dass es ganz große scheiße ist.

Wer sich von reklame verblenden lässt, ist dumm.

S/M des tages

Endlich gibt es für unreife S/M-süchtige mal wieder eine neue metode, sein leben vorzeitig zu beenden. Für ein paar klicks auf tiktok ist das gerade so ein richtiger trend unter kindern:

Der nationale Gesundheitsdienst von Großbritannien, National Health Service (NHS), fordert ein Verbot, das den Verkauf von Magneten als „Spielzeug“ einschränkt. Hintergrund ist ein aktueller TikTok-Trend, bei dem Teenager zwei magnetische Kügelchen auf der Ober- und Unterseite der Zunge zu einem „Fake-Piercing“ platzieren. Beim versehentlichen Verschlucken der Kügelchen bestehe jedoch Lebensgefahr […] In den letzten drei Jahren sei es nach Angaben des NHS bei mindestens 65 Kindern zu Notoperationen durch Verschlucken von Magneten gekommen. Die magnetischen Objekte würden im Darm eine Unterbrechung der Blutversorgung verursachen

Lasst den kindern doch einfach das ehrenhafte und lobenswerte privileg, die erbsubstanz ihrer offenbar völlig gleichgültigen eltern lange vor der eigenen geschlechtsreife aus der menschheit rauszumendeln! Aber nein, da wird operiert:

Zuletzt hatte der Fall eines Elfjährigen für Aufsehen gesorgt. Er hatte insgesamt fünf Kügelchen verschluckt, die in einer mehrstündigen Notoperation entfernt wurden. Dabei wurden auch mehrere Zentimeter seines Darms entfernt

Am gehirn war vermutlich auch nicht mehr so viel zu entfernen.

Übrigens, ihr da in der karl-wiechert-allee, wenn ihr schon eine kwelle verlinkt, dann könnt ihr auch gleich die nicht ganz unwichtige informazjon mit in den artikel aufnehmen, warum es gefährlich sein soll, magneten zu verschlucken — sonst versteht das doch keiner aus der generazjon totalverdummt:

Die magnete funkzjonieren auch nach dem eindringen in den körper weiter [aha!] und können in den verschlingungen des magen-darm-trakts so aneinander haften, dass das eine darmperforation oder einen darmverschluss verursacht

Beides nicht so lustig, sondern verdammt aua und sehr gefährlich. Ist doch nicht so schwierig. Oder kann euer praktikant noch kein englisch?

Kristentum des tages

In allen drei evangelischen Gemeinden scheint es unter den Gläubigen bis hinauf zum Pfarrer den Konsens oder zumindest die weitreichende Verbreitung der Ansicht zu geben, dass Corona von Gott gemacht und eine Impfung nicht im Sinne Gottes sei

[Archivversjon]

Na, so lange autofahren im sinne gottes ist, ist doch alles in bester butter! Das wäre auch so anstrengend, jeden weg zu fuß zu gehen.

Und manche argumentieren sogar: Jesus war ja auch nicht geimpft

Ich muss euch kristen jetzt mal was ganz bitteres sagen: euer Jesus war noch nicht einmal krist, der war jude. 😇️

Der groschen fällt spät

Das, wofür mich viele menschen vor zehn jahren noch als geisteskrank empfunden haben, scheint ja so langsam auch bei „normaleren“ menschen anzukommen. Gut, die meisten haben immer noch nix zu verbergen… und glauben das allen ernstes. Bis man sie nur kurz fragt, ob man mal in aller ruhe ihren brauserverlauf durchlesen darf.

Der beste schutz der eigenen selfies gegen gekünstelte intelligenzen, die jedes bild aus dem internetz für das träjhning ihrer neuronalen netzwerke aus dem internet missbrauchen, ist übrigens, gar keine selfies hochzuladen und dafür zu sorgen, dass es auch sonst nur möglichst wenig verwertbares bildmaterjal gibt. Aber das ist vermutlich viel zu einfach, und so versuchen die von ihrem eigenen narzissmus blödgemachten menschen mit ihren wischofonwanzen halt allerlei technische „lösungen“ gegen ihre dummheit und kommen sich dabei vermutlich voll privatsfäre vor, wenn sie sich in pose werfen. Obwohl absehbar ist, dass künftige programme diese technischen lösungen wieder aushebeln werden. Es wird nicht lange dauern, bis es ein neuronales netzwerk gibt, das solche störpixel erkennt und unschädlich macht. Aber ansonsten sind diese gestalten zu dumm, ihre mäjhl zu verschlüsseln! 🤦‍♂️️

„Vom eigenen narzissmus blödgemacht“ ist eine starke formulierung, zugegeben, aber wer so etwas von sich gibt…

Ich mag es nicht, wenn Leute mir Dinge wegnehmen, die sie eigentlich nicht haben sollten

…wenn er selbst diesen leuten die dinge gibt — das konzept des öffentlichen internetzes ist nun einmal so, dass jeder darauf zugreifen kann, und dabei verschwindet auch nichts, sondern es wird nur immer mehr — der ist blöd. Richtig knalle blöd. Es wurden schon menschen für geringere realitätsverluste in eine klapsmühle zwangseingewiesen.

Dummdatenschleuder des tages

Von den öffentlich einsehbaren daten einer stasiakte zum selberschreiben — gemeint ist heute mal „linkedin“, eine klitsche, die mir in der vergangenheit vor allem durch ihre asozjale spämm aufgefallen ist — kann man gerade eine schöne, maschinell verarbeitbare versjon mit informazjonen von sportlichen 500 milljonen nutzern kaufen. Und diesmal ist nicht etwa „linkedin“ die datenschleuder, nein, alle diese nutzer haben alle diese daten selbst und freiwillig über linkedin ins offene internetz gestellt. Und demnächst, wenn etliche von ihnen auf einen überzeugend vorgetragenen trickbetrug reinfallen — die betrüger sehen ja an den berufen, wo sich so etwas lohnt — wird das gejammer ganz groß sein. Mein mitleid besteht da allerdings nur noch aus schadenfrohem lachen.

Oder, um mich mal selbst zu zitieren:

Der einzig wirksame Datenschutz ist Datenvermeidung. Das heißt auch: Auf Datenpreisgabe gegenüber anderen so oft wie möglich verzichten […] Jede andere Maßnahme außer strikter Datensparsamkeit ist der eigenen Kontrolle enthoben

Das stimmt auch ein jahrzehnt später, also jetzt, noch.

Ist eben dumm, wenn man dumm ist. Und über jeder datensammelnden S/M-webseit sollte ein längst zum sprichwort gewordenes zitat eines gewissen Jesus aus nazaret prangen (Mt.24:28): „Wo das aas ist, da sammeln sich die geier“.